Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 491.

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Irmgard, ich denke immer wieder an dich und befürchte, dass es dir zu schlecht geht, um noch schreiben zu wollen oder auch zu können. Vielleicht liest du noch ab und zu.. Jedenfalls möchte ich dir liebe Grüße schicken Angelika

  • Benutzer-Avatarbild

    Ratrace for life - NSCLC Stadium 4 -

    Angelika7 - - Selbst Erkrankte

    Beitrag

    Liebe Laborratte, ich freue mich sehr für dich und deine Familie. Und wenn scho Radfahren kannst, so sind das ja sehr sehr gute Aussichten! Weiter so! Liebe Grüße Angelika

  • Benutzer-Avatarbild

    Und noch ein Adenokarzinom

    Angelika7 - - Selbst Erkrankte

    Beitrag

    Pet meldet sich wegen der Zeitverschiebung immer nachts... Ich denke, wir hören bald von ihr... Dir auch alles Gute und viel Kraft Liebe Grüße Angelika

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Irmgard, ich möchte dir zu deinem heutigen Geburtstag gratulieren und hoffe, du kannst im Kreis deiner Lieben ein paar schöne Stunden verbringen. Denke immer wieder mal an dich. Wünsche dir und deinen lieben viel Beistand von oben bei deinem schwierigen Weg. Mögest du viele glückliche Momente jeden Tag erleben. Liebe Grüße Angelika

  • Benutzer-Avatarbild

    Du würdest uns allen eine unbandige Freude damit machen kommen scho vorab aus dem Grinsen nimmer raus... Sag mal wurdest du jemals von den Damen dermaßen bekniet??? Liebe Grüße Angelika

  • Benutzer-Avatarbild

    Lieber Rüdiger, zuerst möchte ich mich entschuldigen, aber ich habe - obwohl schon lange in diesem Forum - erst am Wochenende Eure ganze Geschichte gelesen und sie hat mich tief berührt. Nach wie vor denke ich, dass man es als Angehöriger schwerer hat, weil man DENKT, man könne nicht wirklich was tun, vor allem, wenn man so sehr liebt. Aber genau darinnen kann ich dir eben NICHT Recht geben: Es ist unermesslich, wie gut das tut, wenn man einen Partner hat, der einem den Rücken stärkt. Habe zu me…

  • Benutzer-Avatarbild

    Neuer Patient stellt sich vor...

    Angelika7 - - Selbst Erkrankte

    Beitrag

    Bin sehr dankbar, dass du dich gemeldet hast!! Denke auch, dass es gut ist, nachzusehen, ob nicht eine Mutation vorliegt.. Das wäre optimal. Ich drücke dir die Daumen. Bitte gib doch Nachricht, sobald du das Ergebnis hast... Viel Nervenkraft wünscht dir Angelika

  • Benutzer-Avatarbild

    Ach, ist des schön, dass du dich meldest... Möchte einerseits nicht zu neugierig sein, andererseits bist du mir einfach wichtig auch wenn wir uns nicht persönlich kennen

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebes Tündeli, wie geht es dir denn in der Hitze zusammen mit der Chemo? Ich bin scho OHNE Chemo ganz erledigt...... Hoffe, du kommst zumindest zurecht... und kannst bald wieder springen.... Liebe Grüße Angelika

  • Benutzer-Avatarbild

    Bitte am Montag Daumen drücken

    Angelika7 - - Selbst Erkrankte

    Beitrag

    Liebe Angela, von dir haben wir schon lange nichts mehr gehört. Ich weiß, dass man manchmal so down ist, dass man keine Lust mehr hat, zu schreiben. Ich mache mir einfach Sorgen um dich. Was kam denn bei deinem Termin raus? Gibt es noch Behandlungsmöglichkeiten? Wie geht es dir körperlich und vor allem seelisch? Hast du Unterstützung? Ich würde mich sehr über eine Nachricht von dir freuen.... Liebe Grüße Angelika

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Irmgard, ich weiß ja nicht, wie es dir geht, ob du noch am PC lesen kannst. Aber ich möchte dir sagen, dass ich dich mag und dass dein schweres Schicksal mich berührt. Ich bete für dich... FALLS du in der Lage sein solltest, hier nochmals zu schreiben, würde sicherlich nicht nur ich mich darüber sehr freuen. Wenn nicht, hat sicherlich auch jeder Verständnis. Ich wünsche dir eine schmerzfreie Zeit mit deinen Lieben. Angelika

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Fanny, das Problem ist, dass für den Laien immer der Tumor die eigentliche Bedrohung darstellt. IHN sieht man, ER macht die Probleme, aber so einfach ist das nicht: Im Grunde bedeutet Krebs nämlich eine Erkrankung des Immunsystems. Vereinfacht ausgedrückt: Das Immunsystem kann degenerierte Zellen nimmer erkennen. In JEDEM gesunden Körper entstehen Krebszellen, aber in einem gesunden Körper werden diese eben sehr schnell entsorgt. Wenn nun der Krebs dank der Medikation verschwindet, sind an…

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Mona, ich freu mich so für dich!! Das Tagrisso scheint wirklich ein sehr gutes Medikament zu sein, wie wunderbar, dass es bei dir angebracht ist und dein Körper auch so gut drauf anspricht. Weiter so!! Liebe Grüße Angelika

  • Benutzer-Avatarbild

    Vitamin D

    Angelika7 - - Selbst Erkrankte

    Beitrag

    Bei der hohen Dosierung, die man als Krebskranker bei einem Vitamin D- Mangel benötigt, besteht bei alleiniger Gabe von Vitamin D die Gefahr der Verkalkung. Nicht nur bei den normalen Arterien, sondern auch bei den Nieren, was richtig gefährlich werden kann. Das liegt daran, dass das Calcium dann nicht mehr genügend verarbeitet werden kann. Wichtig ist deshalb eine Kombination mit K2. K1 ist hier nicht hilfreich. In entsprechend hoher Dosierung ist K2 in Nattokinase vorhanden. Es gibt im Netz ve…

  • Benutzer-Avatarbild

    Artikel

    Angelika7 - - Selbst Erkrankte

    Beitrag

    Lieber Dagehtnochwas, danke für den wunderbaren Artikel, klingt völlig logisch. Jetzt müsste man nur noch rausfinden, wie man dieses Wachstum fördert. ich mache ja schon viel für die anderen Darmbakterien, aber von diesem hatte ich bis zu diesem Zeitpunkt noch nie was gehört, man lernt nie aus, Dolo, ich drücke dir natürlich die Daumen, das mit der Angst vor dem CT ist für jeden dasselbe. Eine gute - gesunde - Freundin sagte mir gestern am Telefon, ich solle einfach Vertrauen haben. Jemand, der …

  • Benutzer-Avatarbild

    Immuntherapie

    Angelika7 - - Selbst Erkrankte

    Beitrag

    Lieber Micha, hier im Forum bekommen ja einige Immuntherapie. Und anscheinend sind dort die Nebenwirkungen im Verhältnis zur Chemo minimal. Allerdings scheint diese nur Sinn zu machen, wenn die Krebsart auch passt zu dem entsprechenden Medikament. Wurdest dein Tumor denn diesbezüglich positiv getestet? Des Weiteren müsste es doch möglich sein, dass du deine Unterlagen nach Heidelberg per PDF schickst, damit die sich dort vorab ein Bild machen können, ob das für dich in Frage kommen würde. Das mi…

  • Benutzer-Avatarbild

    Alles Liebe und DANKE für die Info!!!! Bist mir mit deinem Humor ein großes Vorbild! Liebe Grüße Angelika

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebes Tündeli, ich denke immer wieder mal an dich. Wie geht es dir denn mittlerweile? Mache mir so meine Gedanken, weil wir so lange nichts von dir gehört haben und ich hoffe, du genießt einfach nur den Sommer. Liebe Grüße Angelika

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Mulli, was hat der Termin mit deinem Onkologen heute ergeben? Wie geht es dir? Ich wünsche dir, dass der Lymphknoten nur einfach seine Arbeit macht und deshalb vergrößert ist/war. Liebe Grüße Angelika

  • Benutzer-Avatarbild

    Lieber Jürgen, ich war 2 Wochen in Österreich. Dort ist ein Fasan vor meinem Zelt herumspaziert. Auch einen großen Feldhasen habe ich ganz aus der Nähe gesehen. Und gegenüber dem gemeinsamen Essplatz hat ein Turmfalke seine 3 Jungen aufgezogen. Wir konnten von Tag zu Tag beobachten, wie sie flügge wurden. Liebe Grüße Angelika

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Laborratte, eben habe ich deine unschöne Nachricht gelesen. War echt schockiert, das dürfte nicht passieren, dass ein Onkologe so einen Befund unbeobachtet lässt. Ich denke, du hast noch "Glück" im Unglück, weil du selbst auf das größere CT bestanden hast, ein mündiger Patient eben. Man darf sich gar nicht vorstellen, was passiert wäre, wenn das noch ein Jahr so gelaufen wäre.... Habe auch den von Angi eingestellten Artikel gelesen. Vielleicht käme die Methode für dich in Frage, sie schein…

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Irmgard, mir tut dein Befund so Leid. So schwer es ist, vielleicht war die Besprechung für deine Angehörigen wichtig, um sich darauf einstellen zu können, denn die Hoffnung stirbt ja immer zuletzt. Für dich war das sicherlich nochmals eine Härte. Trotzdem möchte ich dir sagen, dass ich deinen Mut bewundere, wie du deine Situation annimmst und damit umgehst!!!!! Ganz liebe Grüße Angelika

  • Benutzer-Avatarbild

    Lieber Dagehtnochwas, ich bin auch jemand, der lieber Bescheid wissen will. Generell finde ich es gut, dass du deine Hausbaustelle angehst, so viel Mut hätte ich nicht, von der Energie ganz zu schweigen, aber du denkst halt auch an die Versorgung deiner Liebsten. Und du hast ein positives Ziel..... Natürlich wünsche ich dir auch ein gutes Ergebnis für deine Untersuchung! Liebe Grüße Angelika

  • Benutzer-Avatarbild

    Grüße dich Bavardi, da hast du ja im Jungen Alter schon sehr schwer zu tragen. Wenn eine Immuntherapie gefunden würde, welche bei dir anspricht, wäre das ein großer Hoffnungsschimmer. Hier im Forum haben einige damit sehr gute Erfolge erzielt. Hast du denn Familie und Freunde, welche dich unterstützen, bei denen du dich gut aussprechen kannst? Wenn man sich da mal zu Offenheit überwunden hat, macht das Vieles leichter. Ansonsten wäre Psychoonkologie auch sehr gut, in München kann ich dir das die…

  • Benutzer-Avatarbild

    Lieber Jürgen, auch ich habe dich nicht vergessen und denke oft an dich. Ich wünsche dir liebevolle Pflegerinnen und Pfleger. Und weiterhin Lebensfreude. Vermutlich kannst du hier lesen, aber tust dich schwer mit dem Schreiben. Einen lieben Gruß Angelika

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Giti, das ist sehr gut, dass du dich jetzt aussprichst. Auch wenn du dann weinst, dann ist es eben so, dafür sind Freunde und Familie eben da. Es wird leichter - LEICHT natürlich nicht. Insgesamt tut es einem Betroffenen einfach gut. Mein Verlobter Christian ist einfach da, er ist selbst der Schulmedizinertyp, aber er toleriert meinen Weg. Und wenn ich einen energetischen Einbruch einfach da, das reicht schon, es einfach mit mir aushalten.... das ist eine sehr große Hilfe, das Da-Sein, das…

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Irmgard, ich schicke dir einen ganz lieben Gruß und denke an dich..... Vermutlich kann niemand wirklich ermessen, durch was du jetzt durch musst. Und wirklich helfen kann dir dabei auch niemand... Der Körper ist das Eine, aber die seelische Belastung.... Schicke dir viel Liebe.... Angelika

  • Benutzer-Avatarbild

    Lieber Jürgen, wir vermissen dich. Derzeit ist ja wunderschönes Wetter. Ich hoffe, deine Gesundheit lässt es zu, dass du nach draußen gehen kannst. Liebe Grüße Angelika

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Mona, das gibt doch wirklich weiteren Grund zur Hoffnung. Danke für deine Recherche, hilft sicherlich dem einen oder anderen weiter. Viele schöne Eindrücke, nette Begegnungen und gute Erholung für deine Kreuzfahrt!! Angelika

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebes Tündeli, ich les in dem Forum ja jeden Tag und mag deine Art zu schreiben sehr. Bin erschrocken über deine Nachrichten. Was hat die Tumorkonferenz ergeben?? Krebs mutiert ja auch immer wieder mal im Lauf der Zeit... will man das untersuchen ?? Da hättest ja dann doch gute Optionen. Ich wünsche es dir SEHR und denke an dich!!! Gaaanz liebe Grüße Angelika

  • Benutzer-Avatarbild

    Zuerst GIOTRIF jetzt TAGRISSO

    Angelika7 - - Selbst Erkrankte

    Beitrag

    Liebe Heidi, als ich die ersten verbesserten Ergebnisse hatte, musste ich auch bei allen möglichen und unmöglichen Gelegenheiten "grundlos" weinen, das war dann so schlimm, dass ich wusste, ich brauche professionelle Hilfe. Habe dann bei der Bayrischen Krebsgesellschaft einen Termin bei einer Psychoonkologin bekommen. Und ich kann das auch nur absolut empfehlen. Man kann nirgends so gut Sorgen abladen und auch los werden. Keine dummen Sprüch, kein "es wird scho wieder", kein "was hast denn, ist …

  • Benutzer-Avatarbild

    Lieber Dagehtnochwas, ich finde das sehr weitblickend und fürsorglich von dir, dass du auch an deine Liebste denkst. Meinen Respekt!!! Ich sehe das, wie die Laborratte, der Krebs hat ja eine große Fähigkeit zu mutieren. Je länger Ihr also durchhaltet, umso mehr steigt die Wahrscheinlichkeit, dass es eine neue Möglichkeit gibt. Parallel dazu gibt es große Fortschritte in der Wissenschaft. Ich wünsche dir, dass du von beidem profitieren kannst. Liebe Grüße Angelik

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Heidi, mir haben sie auch gesagt, dass OHNE Kontrastmittel man um einiges weniger sehen könne, die medizinischen Hintergründe dafür kenne ich nicht. Ich weiß das deshalb, weil ich lieber OHNE wollte, wegen der körperlichen Belastung/ Langzeitfolgen, aber habe das dann doch schnell eingesehen, was will man denn mit einem nicht eindeutigen Befund, dann müsste man ja nochmal von vorne ran. Da ich auch viel bete, finde ich das sehr gut, was du gemacht hast. (Meine PERSÖNLICHE MEINUNG: Das Weih…

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Heidi, es tut mir Leid, aber ich habe bei dir nach wie vor KEIN ungutes Gefühl. Muss dir das jetzt scheiben, auch wenn du dir denkst, die blöde Ziege hat gut reden. Rippenbrüche beeinträchtigen natürlich auch die Lunge, ist ja zumindest eine Prellung. Und das dauert. Diese sieht man auch. Und PET ist das empfindlichste Aufnahmegerät, da sieht man Dinge, die man sonst nicht sieht, kann man mit Röntgen gar nicht vergleichen. Insofern ist ein Kontroll-CT in 4 Wochen sicherlich eine gute Optio…

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Mona, ich freue mich sehr für dich. Das klingt sehr sehr gut. Ich wünsche dir einen kompletten Rückgang. Da warst sicherlich SEHR erleichtert, habe an dich gedacht und dir gute Energie geschickt. SO eine Untersuchung ist halt immer sehr belastend. Aber jetzt kannst wieder positiv in die Zukunft sehen - Ostern kann kommen!! Liebe Grüße Angelika

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Heidi, das tut mir unbandig leid für dich, das sind schwere Tage, diese Unsicherheit nagt sehr. Mir kam beim Lesen sofort eines: Vermutlich hat sie etwas gesehen, was sie alleine nicht beurteilen kann oder möchte. Möglicherweise will sie erst Kollegen fragen, bevor sie etwas Falsches sagt. Und ich glaube NICHT, dass sie dir ein klares negatives Bild nicht sagen möchte, denn in ihrer Position ist sie es - im Gegensatz zu manchen Hausärzten - sicherlich gewohnt, schlechte Ergebnisse mitzutei…

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Heidi, ich hoffe sehr, dass dein schlechtes Gefühl von deiner Überlastung kommt. Das kenne ich von mir auch - immer wieder. Nicht gut, aber menschlich. Das Sich-wie-gelähmt-Fühlen kommt bei mir dann immer wieder vor, wenn ich große psychische Anstrengungen überstanden habe, wie wenn sich die Seele dann das Loslassen erlauben würde, bzw. erlauben kann. Ich wünsch dir von Herzen, dass es "nur" DAS ist. Ich denke an dich! Liebe Grüße Angelika

  • Benutzer-Avatarbild

    Lieber Jürgen, heute ist strahlender Sonnenschein. Ich hoffe, du liest hier immer noch ab und an. Vielleicht kannst du etwas spazieren gehen. Vielleicht siehst du schon einen Osterhasen. Liebe Grüße Angelika

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Heidi, ich denke viel an dich. Dein Weg ist schwer und deine Hindernisse sehr sehr groß. Du schreibst das so locker, ich frage mich, wo du die Kraft hernimmst. An sich wollte ich mich schon lange mal mit dir treffen, aber dazu muss ich selbst erst mal eine Weile stabil sein. Hatte ja die Borreliose, die in den Blutwerten lange nicht zu sehen war und auch lange sich nicht ausgebreitet hat und habe ab Weihnachten 20 Tage lang Antibiotika genommen, danach 6 Wochen gefastet (keine Veränderung …

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Mulli, ich verstehe dich gut, da ich auch sehr mit mir beschäftigt war. Hatte, als das Fasten keinerlei positiven Effekt auf den Krebs gezeigt hat, geschwankt zwischen Weinen und richtigen Wutanfällen, welche ich von mir gar nicht kenne, ich war so dermaßen wütend, dass ich Christian geraten habe, lieber nicht vorbei zu kommen, so konnte ich in meiner Wohnung weinen und toben wie ich wollte. Und: Es hat mir richtig gut getan. Ich wusste gar nicht, dass ich so wütend sein kann. Aber sicher …