Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 65.

  • Benutzer-Avatarbild

    Guten Morgen, Jule! Danke für den Tipp.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo zusammen, auch von mir an alle mit Magen/ Darm Infekt gute Besserung. Der Virus ist wohl länderübergreifend, auch in Österreich hat es viele erwischt; mich Gott sei Dank (noch) nicht. Allen, die eine Urlaubsreise vor sich haben, wünsche ich erholsame Tage und eine gute Fahrt. Nun ganz kurz zu mir: Ich arbeite seit zwei Wochen wieder und es geht gut, worüber ich sehr erleichtert bin. Ab 22.8. beginnen meine Bestrahlungen und ich wollte fragen, ob es im Forum einen thread gibt, der sich spez…

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein thread heißt korrekt: T1mic und Her2 positiv - Chemo ja/nein

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Christine, doch, doch wir sind da! Ich hatte letzte Woche die letzte Chemo, die NW haben sich sehr in Grenzen gehalten (ich hatte 4 Zyklen Cyclophosphamid und Docetaxel). Zu Nix Vomica kann ich dir nichts sagen, das kenne ich nicht. Ich wünsche dir, dass die folgenden Zyklen ebenso gut tolerierbar sind. Bei mir waren die NW - wie gesagt- nicht schlimm, allerdings hat die Art der NW ein bisschen gewechselt (wahrscheinlich, dass es nicht so langweilig ist). 1. Chemo: am 2. und 3. Tag müde un…

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Biene, sehr bedauerlich, dass du so eine schwere Infektion mit Fieber und einer Rippenfellentzündung durchmachen müsstest. Man sorgt sich verstaendlicherweise sehr, wenn die Chemotherapie nicht wie geplant verabreicht werden kann. Ich muss mir momentan aufgrund einer abgelaufenen Thrombose auch subcutan Spritzen geben. Das Spritzen kostet etwas Überwindung, aber nach einigen Verabreichungen wirst du sehen, "es flutscht wie nix". Ob die Haare bereits während der Chemo wieder wachsen, kann i…

  • Benutzer-Avatarbild

    Tipps für Haarwuchs nach Chemo

    Lorina - - Selbst Erkrankte

    Beitrag

    Guten Morgen, Bienchen! Keine Sorge, du hast mich nicht erschreckt. Dass auch Herceptin Haarausfall verursachen kann, habe ich gleich zu Beginn gelesen, sobald ich wusste, dass nicht nur Chemo geplant ist, sondern auch der AK. Ich bin froh, dass du dich in deiner Antwort auch auf das Herceptin bezogen hast. Ich drücke dir die Daumen, dass deine Haare jetzt aufholen!

  • Benutzer-Avatarbild

    Tipps für Haarwuchs nach Chemo

    Lorina - - Selbst Erkrankte

    Beitrag

    Hallo Bienchen, Gut, dass du etwas zu Herceptin geschrieben hast, denn hier ist unter den häufigen NW "Haarausfall" angegeben. Als ich das gelesen habe, bin ich ziemlich erschrocken. Ich hoffe eben, dass der Haarausfall, der durch Herceptin verursacht werden kann, nicht so extrem ist wie der durch die Chemotherapie bedingte. Liebe Grüße, Lorina

  • Benutzer-Avatarbild

    Tipps für Haarwuchs nach Chemo

    Lorina - - Selbst Erkrankte

    Beitrag

    Hallo Jule, danke für die Erläuterung. Ich weiß, dass bei mir das Epirubicin nicht gegeben wird, weil zeitgleich mit der Chemo mit Herceptin begonnen wurde. Ich hatte lediglich die Überlegung, dass das Fehlen von Epirubicin evtl. einen positiven Effekt auf den Beginn des Nachwachsens der Haare hat. Daher meine dezidierte Frage, wie es denn bei "nur" Docetaxel und Cyclophosphamid um das Haarwachstum bestellt ist.

  • Benutzer-Avatarbild

    Tipps für Haarwuchs nach Chemo

    Lorina - - Selbst Erkrankte

    Beitrag

    Gitta, danke für deine nochmalige rasche Antwort. L.

  • Benutzer-Avatarbild

    Tipps für Haarwuchs nach Chemo

    Lorina - - Selbst Erkrankte

    Beitrag

    Hallo Gitta, danke für die Antwort. Welche Chemo hattest du denn? Ich denke, ich mit Docetaxel und Cyclophosphamid bekomme eine Kombination, die relativ selten gegeben wird (Herceptin läuft bereits parallel zur Chemo). Mittlerweile habe ich schon sehr viel hier im Forum gelesen, aber speziell zu "meiner Chemo" habe ich noch nichts entdeckt. Danke, Lorina

  • Benutzer-Avatarbild

    Tipps für Haarwuchs nach Chemo

    Lorina - - Selbst Erkrankte

    Beitrag

    Hallo zusammen, ich habe in zwei Wochen die letzte Chemotherapie mit Docetaxel und Cyclophosphamid. Zum Abrasieren war ich kurz nach der zweiten Chemo am 11.6. Ich habe seither am Oberkopf immer noch dieselben Stoppel wie sie direkt nach der Rasur waren. Hat jmd. Erfahrung, wann/ob dieser "Rest an Haaren" auch noch ausfallen wird? Denn eine Ladung Zytostatika folgt ja noch. Vielen Dank, Lorina

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo grimmi78, gute Idee zu fragen, ob die Möglichkeit eines gleitenden Wiedereinstieges besteht, dein Plan liest sich sehr gut. Diese Version ist sicher schonender als ad hoc. Mit den Bestrahlungen wird sich das Arbeiten (wie auch immer es sich dann tatsächlich gestaltet) in Einklang bringen lassen, das haben wir vor Chemo Beginn bereits geregelt. LG

  • Benutzer-Avatarbild

    Guten Morgen, Sternchen! Du hast Recht mit deiner Beschreibung, dass man alles möglichst schnell hinter sich bringen will. Mir geht es mit der Chemo auch ziemlich gut, die auffälligste NW ist die Müdigkeit, aber die hat sich bisher auch innerhalb einiger Tage wieder gelegt. Natürlich ist Arbeiten etwas Anderes als "nur" zuhause zu sein, aber ich will einen "Arbeitsversuch" wagen. Ich habe während der Chemotherapie keine besonderen Aufgaben, da ich keine Kinder habe, sodass ich es momentan quasi …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Claudi, das Beste wird sein, ich erkundige mich bei der Krankenkasse, wie das in Österreich genau abläuft mit Kur - und Reha- Anträgen. Schaden wuerde es mir sicher nicht, daher werde ich mich nach den Voraussetzungen erkundigen. VL.ist es ja möglich, einige Zeit zu arbeiten, ehe man wegen einer Reha/Kur wieder vom Arbeitsplatz weg ist. LG, Lorina

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Siena, AHB ist die Anschlussheilbehandlung, oder? Ich denke, das entspricht in Österreich der Reha (Rehabilitation). Sinnvoll wäre es sicher, diese im Anschluss an die Bestrahlungen zu machen, aber dann bin ich gesamt ein halbes Jahr ausgefallen und ich fürchte, das kann ich mir doch nicht mehr leisten. VL. lässt sich die Reha ja in den Oktober legen, dann hätte ich zwischendurch wenigstens ein bisschen gearbeitet. Naja, mal sehen, wie sich das Ganze entwickelt. Viele Grüße!

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Claudi, ja, ich hab eh Respekt vor der Arbeit, wie gut es gehen wird etc. Das Problem ist, dass ich die einzige Angestellte bin und mein Chef bereits seit Mitte Mai alleine arbeitet (mit gelegentlicher Unterstützung von Aushilfen). Er ist mir bisher sehr entgegen gekommen und ich denke, er wird das auch weiterhin machen ("Wir sehen dann eh, wie es Ihnen geht."), aber ich möchte den angestrebten Arbeitsbeginn unbedingt einhalten. Ich arbeite nicht Vollzeit, sondern nur 30 Wochenstunden und …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Mohnblume 79, ja, einmal noch Chemo (26.7.), ab Mitte August möchte ich wieder arbeiten, das gibt mir sicher einen guten "Rahmen", die Zeit wird rascher vergehen und Abwechslung bringt es auch. Zur Fussball- WM:ich bin ja aus Österreich und wir haben dort ohnehin von vorn herein nichts verloren (hihi!). Aber es stimmt schon, wenn man in der schwierigen Zeit auf jemand sehr gut Gelauntes trifft oder hört, wie Leute zusammen lachen, denkt man schon manches Mal: "Ach, die haben's gut!" Ist na…

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Gitta, liebe Luzine! Danke für eure Informationen. Ich habe gerade zu meiner Familie gesagt, dass dieser Austausch sehr wertvoll ist, auch wenn man die jeweiligen Krankheitssituationen nicht "eins zu eins" übernehmen kann. Tatsache ist, dass es tröstlich ist, wenn sich Betroffene und ehemals Betroffene, die man nicht persönlich kennt, die Mühe machen, auf Fragen zu antworten. LG, Lorina

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke, Mohnblume für deine Antwort. Mal sehen, was meine Haare dann so machen, aber bis dahin muss ich mich ohnehin noch in Geduld üben. Der nächste naheliegendere Schritt ist die letzte Chemo am 26.7. Also versuche ich mich jetzt wieder "ruhig zu halten" und mich darauf zu konzentrieren. Aber manches Mal galoppieren die Gedanken eben in Richtung Zukunft davon, wann die Situation wieder normal (er) wird. Trotzdem nochmals danke für deine Antwort, ich werde zum letzten Chemotermin sicher nähere A…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo zusammen, ich bin schon wieder lästig, aber spontan ist mir folgende Frage eingefallen: Ist zwischen Chemotherapie - Ende und dem Beginn der Bestrahlung eine Pause üblich oder gehen die Therapien nahtlos ineinander über? Vielen Dank, Lorina

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Gitta, danke für deine Antwort, dann darf ich ja optimistisch sein. Ich "spekuliere" nämlich jetzt schon, wann ich ohne Perücke unterwegs sein kann und bin so ca. auf November gekommen (bei letzter Chemo Ende Juli). Ich weiß, es gibt Wichtigeres als die Haare, aber für mich sind die fehlenden ein großes Thema. Nichtsdestotrotz alles Gute von Lorina

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Sternchen 81, hallo Gitta! Gut von euch beiden zu hören, dass die Bestrahlung nebenwirkungsfrei absolviert werden konnte. Ich habe nämlich auch vor, nach dem Ende der Chemo wieder zu arbeiten. Gitta, du hast auch Herceptin bekommen: ich habe bzgl. Herceptin auch von der NW "Haarausfall" gelesen. Wie war das bei dir? Ich wäre sehr sehr froh, wenn die Haare nach Chemo Ende wieder beginnen würden zu wachsen ... und nicht erst nach einem Jahr, also mit dem Ende der Herceptin Gabe. Liebe Grüße,…

  • Benutzer-Avatarbild

    Guten Morgen Sternchen, guten Morgen Finja! Danke, dass ihr euch mit mir freut. Ja, die letzte Etappe werde ich auch noch schaffen! Dann kommen noch die Bestrahlungen für ein Jahr das Herceptin. Aber ich denke, sobald man die Chemo geschafft hat, hat man schon einen beträchtlichen Teil der Wegstrecke hinter sich gebracht. Ich wünsch euch einen angenehmen Sonntag! Lorina

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Sternchen 81, von mir gibt es gute Nachrichten: ich habe am Mittwoch den neuen Port bekommen (zwar nicht mehr am Ovetarm, sondern aussen oberhalb des Schluesselbeins; ist aber total egal) und es konnte am Donnerstag die dritte Chemo gegeben werden, sodass ich nur eine Woche länger als geplant Pause hatte (Zyklus üblicherweise alle 3 Wochen, dieses Mal wurden es eben 4 Wochen Abstand), aber das passiert ja auch , wenn z. B. die Blutwerte nicht okay sind. Wie auch immer, ich bin heilfroh, da…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo zusammen, ich bin seit gestern zuhause; nächste Wundkontrolle in der Chirurgie am 2.7. Gestern bei der Visite hat es plötzlich geheissen, dass die nächste Chemo ueber eine Vene gegeben werden kann, allerdings wiederum mit der Einschränkung, dass die Wunde bland ist und die Thrombophlebitisknötchen am Unterarm sich aufgelöst hätten (die Chirurgen müssen grünes Licht geben). Ich hoffe also, dass die Pause vl. doch nicht so extrem lang wird wie die befürchteten 7 Wochen. So , und jetzt geh' i…

  • Benutzer-Avatarbild

    Guten Morgen, Jule! Danke für deine weitere Idee, ZVK ist auch eine Möglichkeit oder ein PICC - Katheter. Ich werde bei Visite heute nochmals fragen, aber da die Infektion sehr ausgedehnt war und immer noch nicht komplett abgeklungen ist, nehme ich an, dass die Ärzte zum jetzigen Zeitpunkt einfach keinen Zugang implantieren wollen, egal welchen, weil mein Organismus noch geschwächt ist. Aber VL. kann ich zumindest das Herceptin über eine Vene oder s.c. kriegen. Liebe Grüße, Lorina

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich hatte nicht nur Thrombose, sondern auch eine Infektion (Entzündung, Abszess in der Port Loge) mit hohem Fieber, deswegen sind die Ärzte so abwartend mit der neuerlichen Port Anlage. LG, lorina

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Gitta, Aerzte wollen den anderen Arm nicht nehmen, da hier Sentinelentnahme war und sie meinten, auch das Venensystem sei dadurch während der OP "beleidigt" worden und es wäre hier dann eben auch Thrombosegefahr. Daher wollen sie Port in eine herznahe Vene (cava Superior) legen, aber eben erst nach totaler Abheilung der Infektion/ Thrombose LG, Lorina

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Resi, auch eine Idee, keine Armvene zu nehmen! Werde diesbzgl. auch fragen

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Jule, ich hatte das schon angesprochen, die Ärzte waren nicht sehr begeistert und meinten, dann hätte ich am momentan nicht betroffenen Arm auch eine Venenentzuendung, weil an diesem Arm durch die Entnahme von 2 Sentinellymphknoten auch das Venensystem von der OP im April bereits "beleidigt" wäre. Aber ich frag morgen nochmals nach, VL. kann man zumindest das Herceptin verabreichen. Danke, Lorina

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Finja, der neue Port wird zentral gelegt und nicht mehr am Arm. Leider muss trotzdem abgewartet werden, denn die Ärzte meinten, dass noch Keine in der Blutbahn "unterwegs sind", die sich bei nicht 100prozentiger Ausheilung an den neuen Port anlegen würden und dass man dann mit dem neuen Port das gleiche Problem wieder hätte. Nichtsdestotrotz vielen Dank für deine Idee. LG, Lorina

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Jule, danke für deine Antwort und "das Interview". Ich habe hier im Spital nur mein nicht sehr leistungsfähiges Handy zur Verfügung und konnte das Video auch nicht öffnen, muss ich daheim ansehen. Meine Chemo ist Cyclophosphamid und Docetaxel gemeinsam mit Herceptin im 3 Wochen Abstand. Die erste und zweite Chemo waren am am 17.5. und 7.6. Die dritte wäre am 28.6. geplant gewesen, die letzte am 19.7. Leider verzögert sich alles um ein Monat und der Abstand zwischen zweiter und Dritter Chem…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo an alle, ich bin momentan ziemlich frustiert, da mein Port wegen einer massiven Infektion nach der zweiten Chemo entfernt werden musste und ein neuer nicht vor Ablauf von 4 Wochengelegt werden kann. Zwischen der 2. und 3. Chemo komme ich nun auf eine "Pause" von 7 Wochen. Es stimmt mich natürlich nachdenklich, dass sich die Krebszellen zwischenzeitlich wieder vermehren könnten. Laut Onkologen sei der Länge Zeitraum natürlich nicht ideal, es mach jedoch trotzdem Sinn mit der Chemo fortzufah…

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Größenangabe von 5mm stammt übrigens aus der Biopsie bzw. der Mammographie, ein MRT hatte ich nicht.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo @Rosa1963 , ich hoffe, du entdeckst meine Antwort hier (ich habe ein Mail bekommen, dass du mir eine Frage über das Krebsinfozentrum gestellt hast, könnte deine Frage aber nur im Mail an meine Privatadresse lesen; ich habe die Frage hier nirgends entdeckt). Also: mein DCIS hatte eine Ausdehnung von 5cm. Dieses Areal war aber nicht komplett mit DCIS "ausgefüllt", sondern ich hätte innerhalb dieser 5 cm mehrere DCIS Herde. Zwischen dem Biopsie Ergebnis und dem OP Termin lagen 4 Wochen (ich m…

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke für Augen/ Wimpern/ Haare Info! Was die Hosen betrifft: gute Unterhaltung und ich bin ein bisschen neidisch;ich war vor ca. 8 Jahren bei einem Konzert in Wien. Liebe Grüße!!

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich denke nicht, dass meine Frage hierher gehört, stelle sie jedoch trotzdem: Hat jmd von euch das TC - Schema (Docetaxel und Cyclophosphamid) bekommen? Vier Gaben sind geplant. Wie ist es bei dieser Kombination mit dem Nachwachsen der Haare? Ich habe 2 Gaben hinter mir und habe die Haare vier Tage nach der zweiten Chemo abrasiert. Momentan habe ich noch Stoppeln auf dem Oberkopf, Wimpern und Brauen noch vorhanden, aber diese fallen ja oft erst nach dem Ende der Chemo aus (...was ich bisher so m…

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe allgäu65, ich habe gerade ganz herzlich gelacht und gratuliere dir und deinem Mann, dass ihr als Einheimische gesehen werdet, dann hat sich das eine oder andere Gläschen ja gelohnt. Düsseldorf steht jetzt auf meiner Liste der Reiseziele (soll ja zum Einkaufen ganz toll sein und ist doch auch die Heimatstadt der Toten Hosen, wenn ich mich richtig an meine Jugend erinnere). Eure Reiseroute hört sich fein an, sehr interessant. Der Ausflug heute war ein bisschen anstrengend, aber schön und ich…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich kann mir deine Hausschuhe uebrigens bestens vorstellen. Amüsierte Grüße, Lorina

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe allgäu65, ich hatte doch in Erinnerung etwas von Motorrad/Allgäu in einem anderen Threads gelesen zu haben. Düsseldorf ist auch nicht schlecht, dort war ich noch nie; zuletzt in Frankfurt und Heidelberg im Jänner, bevor der "Schmarrn" los ging. Ich bin heute im Salzkammergut (Bad Ischl) zu einem Ausflug, wohne an sich aber auch im städtischen Bereich (Linz an der Donau). Ich werde deinen Rat befolgen und immer schön das Köpfchen streichen. LG!!!