Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 132.

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebes @Sternchen76, meine Onkologin sieht das mit den Tumormarkern genau so. Sie ist ganz entspannt solange es bei mir nicht stetig und immer schneller nach oben geht und auch die anderen Blutwerte passen. Sie sagt kleine Schwankungen sind völlig normal. Meine Tumormarker waren bisher auch immer aussagekräftig. Vorher findet sie die Strahlenbelastung neuerdings auch unnötig und eine zusätzliche Belastung für die ohnehin geschwächte Abwehr. Die Einstellung hatte sie früher nicht. Liebe Grüße Kat…

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe @Karin G., ich kann deine Gefühle voll verstehen. Es ist immer eine schreckliche Zeit wenn ein Mittel durch einen Progress anzeigt das es nicht mehr in der Lage ist den Krebs in Schach zu halten und man noch kein neues hat bzw nicht weiß ob es greift. Aber ich glaube es wird auch für dich etwas effektives geben. Fühl dich gedrückt. liebe @Norma gibt es von dir neue Nachrichten? Weißt du schon wie es bei dir weitergeht? Liebe Grüße Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke liebe @Merlin 1707Pepe, das hast du sehr verständlich erklärt. Jetzt kann ich dein weiterforschen gut verstehen. Ich finde das mit Professor Vogel super interessant und bin gespannt was du von dort berichtest. Ganz liebe Grüße Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe @PrimKnochenMets, hattest du wieder CT oder wo kommt der Befund jetzt her. Geht man von einer Metastase aus? Läsionen gibt es auch in der Leber ja verschiedene und auch harmlose. Prima das du wieder hier schreibst!!!! liebe Grüße Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe @Merlin 1707Pepe, das tut mir echt leid, erst die Freude und dann das. Du bist doch bestimmt gerade erst aus dem Urlaub zurück. Was hat dich eigentlich am CT Ergebnis zweifeln lassen so das du eine weitere Untersuchung veranlasst hast?lexicon]Tumormarker[/lexicon] kann es ja nicht gewesen sein. Den lässt du dir doch nicht sagen. Ich bin auch immer wieder verunsichert aus eigener Erfahrung und Erfahrungen von Freunden und auch eurer wie ungenau bez. abhängig von dem Arzt der die Bilder ausw…

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe @Karin G., Ibrance war nicht der Erfolg bei mir, Caelyx ist noch neu - ob es greift weiß ich noch nicht - ich hatte erst zwei Zyklen. Als ich mal einen starken Progess hatte hat damals Xeloda super gegriffen und ich hatte zwei echt stabile und bis auf Migräne nebenwirkungsarme Jahre. Ich drücke dir die Daumen das man für dich das passende findet. Liebe Grüße Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe @Karin G., das kann ich so gut verstehen, da meine Prognose auch so lautete und ich nun schon 6 Jahre damit und eben auch mit dieser Angst lebe, statt diese Zeit zu genießen in der es mir doch relativ gut geht. Ich hatte zwischenzeitlich auch zweimal eine Phase in der die Medis nicht wirkten und mein Zustand super schnell sehr schlecht wurde. Das war richtig beängstigend. Deshalb macht mir deine lange Zeit Mut. Ich habe zwar jetzt schon fast alle zur Zeit verfügbaren antihormonellen Medis …

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe @Siena, ich wünsche dir alles alles Gute und das es schnell wieder aufwärts geht. Bestimmt kommt dir deine frühere Fitness und der Sport damals, jetzt zu gute. Du schaffst das!!!! Liebe Grüße Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke @Karin G., dann kämpfst du ja schon allein 12 Jahre erfolgreich gegen die Metastasen neben den anderen Baustellen. Echt beeindruckend. Liebe Grüße Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe @Karin G., darf ich fragen wann deine Ersterkrankung und mit welchem Befund war und wann du Metastasen bekommen hast und welche Medikamente du außer Femara noch hattest. Du schreibst auch von einer OP? Ich konnte so gar nichts dazu finden und würde mir gern ein besseres Bild machen. Liebe Grüße Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebes @Freundchen70, geht diese Chemo generell mehr auf die Blutwerte? Welche sind bei dir so schlecht geworden? Fallen bei der Chemo die Haare aus ? Ich wünsche dir endlich wieder gute Nachrichten. Ich weiß wie wichtig die für uns sind. Xeloda habe ich bis auf Migräne echt gut vertragen und sie hat lange gewirkt. Liebe Grüße Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe @Jule66, genau das wöllte ich auch !!! Liebe Grüße Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe @Merlin 1707Pepe, ich wünsche dir einen tollen Urlaub. Das machst du absolut richtig. Wir wollen nächste Woche auch für 11 Tage noch mal an die Ostsee auf die Halbinsel Darß. Ich liebe den wilden Naturstrand da und stundenlange Strandspaziergänge, Muscheln, Strandglas, Wurzeln und Steine, die Märkte und abends ab und an ein tolles Konzert. Ich habe da auch schon mehrmals einen Malkurs mitgemacht oder mal durch Silberschmieden selbst Ringe gemacht. Der Aufenthalt da puscht immer meine Kreat…

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke liebe @Finja, ja genau diese Form der Folsäure habe ich mir besorgt - meine Onkologin will unbedingt das ich welche nehme, hatte mir aber ein Rezept für die gängige herkömmliche in ziemlich hoher Dosierung mitgegeben. Nun probiere ich erst mal die von mir besorgte und die Onkologin will zeitnah kontrollieren ob der Wert wieder in der Norm ist. Tinka genieße die Reha. Ich war übrigens in Verbindung mit der Erkrankung noch nie zur Kur. War bisher gar nicht mein Ding. Liebe Grüße Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe @Jule66, ich wünsche dir alle erdenkliche Kraft. Liebe Grüße Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    danke liebe @Finja für die tolle Erklärung zu LDH. Mein LDH war unter Ibrance auch erhöht und die Onkologin war darüber sehr besorgt, bei mir war außerdem noch das ASAT an der oberen Grenze und Tumormarker gestiegen. ALAT , GGTund Billirubin total niedrig. Sie tippte auf Progression in der Leber was sich nicht bewahrheitet hat- im Gegenteil Leber ok. Aber man fand einen satten Folsäuremangel. Ich habe allerdings jetzt mit Folsäure einnehmen ziemlich Bauchschmerzen. Nehme sie jedesmal mit blödem …

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe @PrimKnochenMets, gibt es nicht in deiner Nähe ein Brustzentrum oder eine Uniklinik wo sich jemand Zeit für dich nimmt? Gehst du immer allein dahin? Ich nehme sooft es geht meinen Mann mit, da ich oft viel zu aufgeregt zum richtig zuhören bin beziehungsweise verstehe was ich verstehen will, was aber gar nicht gesagt wurde oder so nicht gesagt wurde. Da ist eine zweite Person eine große Hilfe. In der onklogischen Ambulanz der Unifrauenklinik DD in der ich in Behandlung bin, habe ich seit 6 …

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe @allgaeu65, ich hatte nach der ED 2002 allerdings mit Mastektomie beidseits ( Diagnose für die andere Seite Karzinomphophie) 60% bekommen und nach fünf Jahren ohne Progress wurde nur auf 50% runter gestuft und damit blieb mir der Zusatzurlaub erhalten. Übrigens geben viele Autohersteller bis zu 20% Rabatt beim Neuwagenkauf auf über 50% Schwerbehindertenausweis. Wir hatten erst im Autohaus einen Hauspreis bekommen und dann den Ausweis gezückt. Der Verkäufer war nicht erfreut aber hat uns de…

  • Benutzer-Avatarbild

    .Liebe @Tipi, mir gefällt der Spruch das Glas ist halb voll und nicht halb leer- so ist es!!! Ich lebe seit 9/2012 mit der Diagnose multiple Metastasierung in allen Knochen und Leber (ist nicht wirklich bewiesen). Und ich hatte sehr gute und sehr schlechte Phasen. Aber die Zeit bisher war sehr lebenswert trotz meiner mal mehr mal weniger präsenten Angst. Ich darf sie nur nicht bei mir nisten lassen. Ich habe in dieser Zeit viele gehen sehen die keinen Krebs hatten und von denen ich nie geglaubt …

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe @Gartenengel11, ja das stimmt. Mich hat es sehr berührt als du so ungefähr schriebst : man wird durch die dauernde Angst mürbe und vielleicht auch schwierig- ich nenne das dünnhäutig. Manchmal macht die Angst mich richtig alle obwohl es keinen dramatischen aktuellen Grund gibt. Eine Ärztin hat mal zu mir gesagt: Es gibt Menschen die freuen sich wenn der Arzt sagt : alle Werte ok und sich nicht weiter um Hintergründe kümmern. Die leben oft ruhiger. Und es gibt Menschen wie sie und ich , die…

  • Benutzer-Avatarbild

    PS: Ich muss noch sehr an meiner Einstellung arbeiten und mich mehr darauf konzentrieren das es mir HEUTE einigermaßen gut geht und mich darüber freuen und es genießen statt mich um morgen oder die nächsten Blutwerte zu sorgen. Da ich sehr planerisch bin fällt mir das sooo schwer

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe @Fluppy, ich wünsche dir einen tollen Urlaub und stimme euch Mädels absolut zu. Ich hatte eine Kollegin. Über die Jahre konnte ich beobachten wie ihr Mann Frau und Tochter über alles liebte und verwöhnte. Er bekam kurz nach meiner Metadiagnose Lungenkrebs , Chemo usw. Es ging ihm viel besser. Er spielte mit meinem Mann wieder Tennis. Die Kollegin lernte während seiner Therapie einen anderen Mann kennen. Als die Tochter Jugendweihe hatte machten sich alle zur Feier fertig. Da sagte die Koll…

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke @Claudi, das hoffe ich jetzt bei meiner neuen Therapie. Die Erys und der HB haben sich schon ein ganzes Stück erholt und das werte ich jetzt mal positiv. Liebe Grüße Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe @Claudi, zu deiner Frage- vielleicht oder sicher ist es bei jedem anders, aber solange meine Tumormarker fallen oder um ganz ganz wenige Pünktchen steigen ist bei mir alles im grünen Bereich. Bei mir steigen sie bei einem Progress erst und das von Monat zu Monat mehr (so mindestens 4 Monate nacheinander oft länger) und dann ist erst etwas zu sehen. Vielleicht ist es dann auch erst groß genug um es zu sehen? So war es jedenfalls in den letzten 6 Jahren. Wobei die Tumormarker das erste Mal n…

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe @Merlin 1707Pepe, ich freue mich so für dich. Liebe Grüße Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebes @Freundchen70, was hast du denn jetzt für eine Chemo? Es tut mir so leid für dich. Drücke dir die Daumen das man einen Weg findet, der deine Lebensqualität erhält. Wie sieht es den mit Xeloda aus? Hattest du ja auch noch nicht oder? Hat mir zB zwei schöne Jahre geschenkt. Liebe Grüße Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe @Norma, weißt du schon wie es bei dir weiter geht? Liebe Grüße Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe @Tinka66, ich drücke dir auch die Daumen und wünsche dir das sie auch wirklich das richtige Material bekommen. Bei meiner Freundin haben sie 3 mal die betreffende Stelle nicht getroffen und letztendlich minimalinvasiv eine Probe genommen (die zum Glück gutartig war) Also für dich alles alles Gute. Liebe Grüße Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe @Claudi, Caelyx ist eine Chemo. Man gibt in der Regel nicht beides. Liebe Grüße Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe @Claudi, ja ich wurde neben meinen wirklich unzähligen Knochenmetastasen (und ich vermute auch Knochenmarksmetas) schon seit mehreren Jahren auch wegen Lebermetastasen behandelt. Ich sehe das nicht so tragisch weil behandelt muss ich so oder so werden. Aber man sieht, nicht jeder Befund ist immer exakt. Nein momentan bekomme ich keine Antihormontherapie sondern Caelyx. Liebe Grüße Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe @Norma, das die Haare bleiben war bisher in den letzten 6 Jahren für mich ein Therapiekriterium. Noch war ich nicht bereit mich davon zu trennen und dann auch öffentlich krank zu sein. Mal sehen wie lange ich das noch schaffe. Liebe Grüße Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe @Norma, ist Caelyx jetzt bei dir durch oder hast du nur Pause? Wieviel wurde bei dir reduziert? ich habe das eigentlich auch vor. Ich hatte Xeloda auch um 45% dosisreduziert von Anfang an und es hat 2 Jahre funktioniert. Ich hatte nur ganz leicht an den Füßen Probleme. Ich will den Krebs eigentlich nicht an höhere Dosen gewöhnen (jetzt würde meine Onkologin wieder die Augen verdrehen). Ich soll gleich wenn ich nach der Infusion wenn ich nach Hause komme duschen und dann die ersten Tage oft…

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe @Norma, ich bekomme ja jetzt auch Caelyx. Zwei Infusionen habe ich bereits bekommen. Nun würde mich interessieren wann war bei dir die erste Kontrolle zur Wirksamkeit und wieviele hast du bis jetzt bekommen? Wie sind deine Leukos darunter und wie oft wird das kontrolliert? Warum wurde bei dir nach drei Monaten von Faslodex auf Caelyx umgestellt? Ich freue mich sehr das es bei dir bisher wirkt und hoffe das für mich auch so. Liebe Grüße Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    Sichtweisen: Wie mit Krebs umgehen?

    Kati - - Selbst Erkrankte

    Beitrag

    Liebe @die Belle , ich kann das so gut verstehen- mir geht es oft genauso- ich habe voriges Jahr wirklich unsere Wohnung ausgemistet und alle unnötigen Dinge bei eBay verkauft einfach damit mein Mann später besser Ordnung halten kann. Natürlich will ich leben aber wenn irgend jemand ein Ereignis in der Zukunft erwähnt , denke ich immer zuerst - ob ich da noch lebe. Es gibt Zeiten da ist es besser und dann ist es wieder ganz extrem. Liebe Grüße Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    wobei ich sagen muss, meine Onkologin ist ja von einer durchmetastasierten Leber beziehungsweise zumindest neuen Herden ausgegangen. Deshalb hat sie auch sofort reagiert. Sie wollte Proben nehmen lassen und schauen ob die Tumorbiologie sich geändert hat und dieses Mal war ich auch damit einverstanden. Daraufhin wurde die Leber nun genauer untersucht und die angeblichen Metas als eindeutig harmlose Cholanggiofibrome und in Rückbildung begriffene FNHs indentifiziert. Ich habe mich immer geärgert d…

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe @Claudi, Ich hatte vier Zyklen hinter mir als der Tumormarker nach vorherigen kurzen abbremsen wieder munter weiter stieg . Von 109 auf 164 in einem Monat bei gleichzeitigem kontinuierlichen Abfall der roten Blutkörperchen. Beginn Therapie HB 7,3 bis auf 5,2. Dann erfolgte der Untersuchungsmaraton mit paralleler Umstellung. Was immer da rausgekommen wäre- so konnte es nicht weitergehen. An Antihormontheraphien habe ich das meiste durch und sowohl Tamoxifen als auch Zoladex haben für sich a…

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe @Merlin 1707Pepe, die Blutkontrollen sind zur Zeit noch wöchentlich Onkologin oder Hausarzt wobei ich auch mal eine Woche weglasse - da ständig Blutabnehmen für die Venen und den HB nicht prall ist. Ja ich glaube Ibrance und Faslodex haben nur ganz kurz das Geschehen gebremst dann ist der Tumormarker ja fröhlich weitergestiegen, man hat zwar auf den CT noch nichts gesehen aber solange muss ich ja nicht warten und ja meine roten Blutkörperchen (Erys zum Schluss bei 2,8) hat Ibrance zumindes…

  • Benutzer-Avatarbild

    Was ich noch ergänzen möchte, es ist total ungewohnt keine Medikamente mehr einzunehmen sondern nur einmal im Monat zur Infusion zu gehen. Liebe Grüße Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo an alle, ich möchte mal über meinen derzeitigen Stand berichten. Ja Ibrance ist leider für mich Geschichte. Nach der ersten Verlangsamung des Tumormarkeranstiegs hat er im Juli wieder einen größeren Sprung gemacht und was noch negativer war - mein HB ist immer weiter abgesackt. Auch sonst ging es mir sicher auch psychisch bedingt nicht gut. Auch ziemlicher Haarausfall, totale Schwäche, Knochenschmerzen ect. Da haben meine Onkologin und ich schweren Herzens die Reißleine gezogen. Es folgte …

  • Benutzer-Avatarbild

    Sichtweisen: Wie mit Krebs umgehen?

    Kati - - Selbst Erkrankte

    Beitrag

    Liebe Käthe, wir hatten vor drei Jahren Silberhochzeit (da hatte ich schon Metastasen). Unsere Hochzeit war vor 25 Jahren eher sehr sehr bescheidenen. Deshalb wollte ich eine unvergessliche Feier haben. Nun habe ich inzwischen nur Rente, mein Mann arbeitet Teilzeit und ich stecke viel Geld auch in mein Wohlbefinden- also kein großes Budget. Wir haben einen tollen Jugenstilsaal gemietet, all unsere Freunde eingeladen (115) und mein Schwager war Festleiter. Es gab ein Mitbringbufett- sprich jeder …