Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-15 von insgesamt 15.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Elaine16: „Hallo ihr Lieben, Hat hier jemand Erfahrung mit Mistel Therapie? Lg“ Ich nicht, bin aber auch interessiert an Erfahrungen!

  • Benutzer-Avatarbild

    Vater BSDK

    Swanilda - - Angehörige und Erkrankte

    Beitrag

    Vielen Dank euch

  • Benutzer-Avatarbild

    Vater BSDK

    Swanilda - - Angehörige und Erkrankte

    Beitrag

    Die OP ist offenbar gut gegangen, mehr Infos gibts morgen. Ich durfte noch zu ihm in den Aufwachraum und er war ansprechbar ❤

  • Benutzer-Avatarbild

    Vater BSDK

    Swanilda - - Angehörige und Erkrankte

    Beitrag

    Er wird noch operiert.Ich bin im Spital und warte auf News. Sie versorgen mich mit Tee und Joghurt ☕ LG

  • Benutzer-Avatarbild

    Vater BSDK

    Swanilda - - Angehörige und Erkrankte

    Beitrag

    Ihr Lieben Kurzes Update: Tumor und Metastasen sind gleich geblieben! Nicht grösser geworden! Soviele Chemodosen hatte er nicht auf Grund der Komplikationen. Nun wird er operiert, da die PEG-Sonde Flüssigkeit abgibt.. Liebe Grüsse

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe @Bine47 Mein Vater hatte eine Weileeine parenterale Ernährung und dabei auch Chemo. Die hat er recht gut vertragen, hatte aber glaube ich in dieser Zeit nur eine Chemodosis. Er wird seit einigen Wochen per PEG-Sonde und über den Port ernährt. Wieso hast du Sorge, dass es keine gute Idee ist, Chemo bei der parenteralen Ernährung zu haben?. LG

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Bine47 Auch von mir herzlich willkommen hier! Es ist schön, dass dir das Schreiben gut tut! Du schreibst, dass du gerne wissen möchtest, woher der Durchfall kommt und ob man das auch anders behandeln kann. Ich würde die Ärzte fragen. So allgemein zu Arztgesprächen: Mir hilft es, Sachen, die ich ansprechen will, aufzuschreiben. Wenn mir Fragen einfallen und ich bei der Visite nicht anwesend sein kann, spreche ich eine Pflegeperson an und sage, dass ich gerne mit der zuständigen Pflegeperson…

  • Benutzer-Avatarbild

    Vater BSDK

    Swanilda - - Angehörige und Erkrankte

    Beitrag

    Vielen Dank für eure Antworten! Meinem Papa geht es etwas besser. Er hat eine neue PEG-Sonde und mit der klappt die Ernährung besser. Er hatte auch wieder eine Chemodosis. Er ist auch geistig wider wacher und kann ieder kurze Gespräche führen. Wir haben einmal Mühle gespielt und er hat gewonnen Spazieren auf dem Gang tut er meistens so zweimal am Tag. LG Swanilda

  • Benutzer-Avatarbild

    Vater BSDK

    Swanilda - - Angehörige und Erkrankte

    Beitrag

    Vielen lieben Dank für eure Wünsche!

  • Benutzer-Avatarbild

    Lieber @RudiHH Danke dir für deine Worte! Ja, ich versuche mittlerweile, auf mich aufzupassen, auch wenn es mir nicht so leicht erscheint. Aber tatsächlich ist der betroffenen Person wohl mehr geholfen, wenn die Angehörigen und Freunde einigermassen bei Kräften sind und sie sich nicht noch um sie sorgen muss... Seit ein paar Tagen bin ich erkältet und kann dadurch meinen Vater nicht besuchen, was mich recht ärgert. Aber vielleicht ist das so eine Art "Pause zum Ausruhen" LG Swanilda

  • Benutzer-Avatarbild

    Vater BSDK

    Swanilda - - Angehörige und Erkrankte

    Beitrag

    Liebe @mausi69, danke dir für deine Worte! Mein Vater ist 67, 1.66 m und aktuell ca 53 kg (vielleicht mittlerweile weniger). Schlank war er schon immer. Er hat keine andere Grunderkrankung und war nie ernsthaft krank. Die Tumorformel kenne ich nicht, auch nicht die exakte Diagnose. Er bekommt als Chemo nab Paclitaxel (Abraxane) und Gemcitabine, 1x wöchentlich und nach einem Zyklus wird 1x ausgesetzt - das ist jedenfalls der Plan (bei ihm wurde ja nach 2x Chemo schon OP-bedingt 1x ausgesetzt). Ic…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hey zusammen Da habe ich doch glatt übersehen, dass eine Vorstellung erwünscht ist und hole dies nach. Ich bin 36, weiblich und bin auf dieses Forum gestossen, weil ich mich gerne austauschen möchte. Mein Vater ist an BSDK erkrankt. LG Swanilda

  • Benutzer-Avatarbild

    Bei mir ist es mein Vater, der an BSDK erkrankt ist. Ich weiss es seit knapp zwei Monaten. Seitdem hat sich mein Essverhalten geändert; ich verspüre kaum noch Appetit. Schlafen ist auch so eine Sache... Zur Zeit habe ich Schnupfen, was mich wirklich ärgert, da ich so meinen Vater im KH nicht besuchen sollte. Nach einem "Schwächeanfall" bin ich zu meiner Hausärztin gegangen. Sie vermutete Anzeichen einer Depression und empfahl mir, zu einer Psycholgin zu gehen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Vater BSDK

    Swanilda - - Angehörige und Erkrankte

    Beitrag

    Vielen Dank für eure Antworten! Ich denke, wie bei vielen von euch war die Diagnose ein Schock, weil es völlig unerwartet kam. Seit der Diagnose ist innerhalb recht kuzer Zeit vieles passiert, scheint mir. Kurz zusammengefasst gab es einige Komplikationen. Ich will niemandem Angst machen, bitte lest es nicht, wenns euch nicht gut geht! Mein Vater bekam einen Port, der Eingriff verlief komplikationslos. Eine Woche später ging er ins Krankenhaus, um sich einer Leberpunktion zu unterziehen. Dies, u…

  • Benutzer-Avatarbild

    Vater BSDK

    Swanilda - - Angehörige und Erkrankte

    Beitrag

    Hallo zusammen Ich bin auch hier gelandet. Bei meinem Vater wurde Mitte April 18 BSDK diagnostiziert und seit Anfang Mai ist er auf Grund von Komplikationen im KH. Ich möchte mich gerne hier austauschen und informieren. Liebe Grüsse Swanilda