Hallo und herzlich Willkommen

      @Erzsi

      Liebe Erzsi,
      herzlich willkommen bei uns - in einem ganz tollen Forum mit ganz tollen Leuten!
      Auch ich hab nach der Chemo und den Bestrahlungen 13 kg mehr auf den Rippen ... egal ... bin grad am bewußt essen und langsam wieder abnehmen ... wenns klappt gut, wenn nicht auch gut!
      Aber wieso sollte das dicke Ende noch kommen?
      Es ist doch toll dass Du die Chemo so gut vertragen hast (ging mir auch so!) und nun weiterhin viel Erfolg und tret dem Krebs kräftig in den Hintern :thumbsup:

      Liebe Grüße und einen schönen Tag
      Angi


      Glaube an Wunder, Liebe und Glück!
      Schau nach vorn und nicht zurück!
      Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du!

      <3 <3 <3
      Moin allerseits,

      ich bin Janin, 34 Jahre alt und bin kerngesund. :D
      Schön wärs.

      Mir wurde im März die Gebärmutter entfernt. Das Adenokarzinom war 4 cm groß.
      G3 FIGO IIIb

      Ich bin bereit zu leben und zu überleben. :D

      Letzten Freitag war ich zur Lugenspiegelung weil da kleine Knötchen gesichtet wurden. Glücklicherweise sind diese nicht bösartig.

      Diesen Freitag erfahre ich wie es weiter geht. Hoffentlich.

      Mein Bruder starb mit 5 Jahren an Leukämie, mein Vater hatte ein 15 cm Karzinom im Darm, nach erfolgreicher Entfernung erlag er dann aber später den Metastasen in Lunge und Magen.

      Mein Allgemeinzustand ist Verunsichert aber positiv gestimmt.

      Ich drücke euch allen die Daumen bei euren Schicksalen.

      Die Verunsicherung würde ich hier gerne verlieren.

      Danke im Voraus für eure mentale Unterstützung.

      Gruß
      Janin
      Gute Nacht Nimmerland
      Hallo @Janin,

      herzlich willkommen im Krebs-Infozentrum, auch wenn der Anlaß einer Registrierung in einem Krebsforum immer bescheiden ist. Hab Dank für Deinen Vorstellungspost hier im Thread, so daß wir uns jetzt nicht mehr "ganz fremd" sind. Ich wünsche Dir in dem passenden Unterforum (vielleicht magst Du dort Deinen eigenen Thread einrichten) einen guten, hilfreichen und auch tröstlichen Austausch. Fühl Dich wohl in unserer Gemeinschaft.

      Auf ein gutes Miteinander.

      Viele Grüße
      Anhe
      Loslassen kostet weniger Kraft als Festhalten; und dennoch ist es schwerer.
      ©Detlev Fleischhammel
      Hallo @Janin

      sei herzlich willkommen hier in unserer Runde. Gibt sicher schönere Momente sich kennen zu lernen - aber wir nehmen auch diesen Weg wenn er uns nur irgendwie weiterhilft!

      Ich bin Angehöriger und bei meiner Frau wurde neben der Gebärmutter auch beide Eierstöcke, Eileiter sowie 22 cm Dickdarm
      entfernt. Das war Diagnose und OP Jan. 2013. Ebenalls ein G3 mit FigoIIIc. Die ganze Geschichte kannst Du hier nachlesen wenn Du möchtest

      Eierstockkrebs: Nochmal gutgegangen

      Bis heute sind wir sehr gut neben den üblichen NW weggekommen und hoffen, dass dies auch so bleibt.

      Ich wünsche Dir, dass Du Deinem Leben so viel positives als irgend möglich noch abgewinnen kannst. Also nicht gleich verzweifeln!
      Bei Fragen immer gern....!!

      VG Dieter

      Nichts ist unmöglich - und erst recht nicht hoffnungslos!


      Danke für das warme Willkommen,

      @dieterz das ist wunderbar, dass ihr/ deine Frau die 5 Jahresmarke geknackt habt. Herzlichen Glückwunsch.
      Eigentlich möchte ich nichts auf diese Statistiken geben, aber irgendwie verwurzeln sie sich doch im Hinterkopf.
      Ich schaffe das bestimmt auch. :)

      Werde mir eure Geschichte direkt einmal durchlesen.

      Beste Grüße
      Janin
      Gute Nacht Nimmerland
      Hallo zusammen,
      auch ich möchte mich kurz vorstellen. Ich bin eine Angehörige (Tochter). Meine Mama (64J.) ist leider am nicht-kleinzelligen Bronchialkarzinom mit Hirnmetastasen erkrankt.
      Unsere ganze Geschichte werde ich jetzt in der dazu passenden Kategorie niederschreiben.
      Über einen regen Austausch würde ich mich freuen.
      Liebe Grüsse
      Tanja
      Hi Tanja,

      ​sei herzlich willkommen hier und ich wünsche Dir, dass Du auf Deine Fragen die Antworten findest, welche Dir/Euch weiterhelfen.

      ​Ich nehme an, dass Du bereits den Platz für Deinen Thread gefunden hast.

      lg Dieter

      Nichts ist unmöglich - und erst recht nicht hoffnungslos!


      Hallo @tati477 - Tanja,

      von mir, auch stellvertretend für @The Witch , der zuständigen Moderatorin im Lungenkrebsforum, ein herzliches Willkommen im Krebs-Infozentrum. Da Du ja schon das richtige Unterforum gefunden hast, wünsche ich Dir einen hilfreichen Austausch. The Witch ist im Augenblick vergrippt, wird aber, wenn sie wieder online ist, Dich auch noch begrüßen.
      Wir hoffen, Du fühlst Dich wohl in unserer Gemeinschaft.

      Auf ein harmonisches Miteinander.

      Viele Grüße
      Anhe
      Loslassen kostet weniger Kraft als Festhalten; und dennoch ist es schwerer.
      ©Detlev Fleischhammel
      Alle neuen Mitglieder im Forum möchte ich ebenfalls herzlich begrüßen.
      Kontakte, Austausch und Infos sind hier einfach super.
      Noch kann ich alle täglichen Beitrege lesen, aber gewiss nicht zu allen schreiben.
      Muss ja auch nicht sein, denn es gibt immer irgendeine Rückmeldung auf Beiträge.

      Mit liebem Gruss, Renate
      Adeno ED : 30.03.13 ( nach Thoraxprellung )
      Rauchstopp 14.04.13 , OP 02.05.13 Lobektomie li o.
      IB / pT2 ( 42mm ) pN0 ( 0/24), cM0, L0, V0, G2, R0,
      Chemo habe ich abgelehnt.
      2013 AHB und 2014 Reha in Ahlbeck, bis 08/17 NU ok,
      MRT 03/17= keine Filiae

      Hallo Anhe, hallo Gina 58, hallo alle zusammen,
      auch euch nochmal vielen Dank für die nette Begrüssung. Bin noch nicht lange hier aber fühle mich schon sehr wohl.
      Bin wie sicher alle hier, über jeden Tip und Erfahrungsaustausch sehr dankbar.
      Wünsche allen einen schönen Tag.
      Lg Tanja
      Ein herzliches Hallo an alle!
      Hier meine kurze Vorstellung: ich bin selbst nicht betroffen, sondern kümmere mich um eine Freundin, die alleine lebt und im Januar diesen Jahres die Diagnose Darmkrebs im Stadium IV erhiehlt. Ich begleite sie zu den Arztbesuchen und informiere mich soviel ich kann, da sie alleine damit völlig überfordert ist. Vielleicht bekomme ich hier weitere Anregungen oder Austausch.
      Liebe Grüße
      Mariatheresa

      Neu

      Hallo @mariatheresa ,

      herzlich willkommen im Krebs-Infozentrum, auch wenn der Anlaß einer Registrierung in einem Krebsforum nie ein schöner ist. Toll, daß Du Dich um Deine kranke Freundin mitkümmerst, es ist sehr wichtig, daß man da die nötige Unterstützung erfährt und nicht alleine (gerade wenn man alleine lebt) den Diagnostik- und Therapiemarathon durchleben muß. Vielleicht magst Du in dem Unterforum Darmkrebs einen eigenen Thread einrichten, so daß Du dort Deine Fragen stellen kannst und entsprechende Antworten bekommst.

      Fühl Dich wohl in unserer Gemeinschaft, wir wünschen Dir einen hilfreichen Austausch.

      Viele Grüße
      Anhe
      Loslassen kostet weniger Kraft als Festhalten; und dennoch ist es schwerer.
      ©Detlev Fleischhammel

      Neu

      Hallo
      Auch von mir ein Herzliches willkommen.
      Alles gute zu euch.
      Lieben Gruß Rüdiger
      Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

      Wir werden Kämpfen!
      Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
      Psychosomatisch? Nein BSDK!

      Neu

      Hallo Mariatheresa,

      ich bin auch als Freundin meiner Freundin Heike seinerzeit bei all diesen lieben Kämpfern hier gelandet-und geblieben. Meine Freundin hatte ein Glioblastom IV (Hirntumor) und mir am 24. Mai 2010 ihren letzten Atemzug geschenkt. Das war eine grauenhafte Zeit für sie und auch mich, also die Tatsache, dass man ihr medizinisch nicht mehr helfen konnte war das Schlimme, denn sie war erst 48 und hatte 5 Kinder.

      Es ist gut, dass auch Du für Deine Freundin da bist -vergiss aber bitte nicht, auch auf Dich selbst aufzupassen. Auch Du wirst viel Kraft brauchen für euren Weg.

      Ich wünsche euch nur das Beste!

      Herzlichst,
      Angie

      Neu

      Hallo @mariatheresa
      ich heiße Dich auch ganz herzlich willkommen und wünsche Euch alles Gute auf Eurem Weg.
      Da ich selbst Betroffene bin (Lungenkrebs) weiß ich, wie wichtig es ist, wenn man von jemandem
      begleitet wird.
      Liebe Grüße
      Waltraud
      09/07 Plattenepithelcarzinom rechtes Stimmband pT2 cN0 G1
      (Laserresektion)Stimmband Carzinom geheilt

      10/07 Adenocarzinom rechter Lungenunterlappen pT2 pN2 pR0
      pM0 G2 IIIA
      12/12 Knochenmetastasen
      Behandlung mit Tarceva und X-Geva +Calcium + Vit.D
      seitdem Stillstand der Metastasen
      seit September 2017 Therapiepause
    • Benutzer online 4

      4 Besucher