Panendoskopie

    Panendoskopie

    Hallo,

    ich habe mich neu hier angemeldet und habe eine Frage an Euch.

    Bei mir besteht der Verdacht auf ein Zungengrundkarzinom und ich muss eine Panendoskopie machen lassen.

    Da ich Probleme mit der HWS habe, habe ich große Angst vor der Untersuchung ( und natürlich vor dem möglichen Ergebnis ).

    Kann mir jemand sagen, wie er die Panendo vertragen hat bzw. mit was ich rechnen sollte.

    Vielen Dank im Voraus.

    LG Dagi
    Hallo @dagi2016 ,

    herzlich willkommen im Krebs-Infozentrum, auch wenn der Anlaß Deiner Registrierung kein sehr schöner ist. Es gibt hier bei uns eine Selbsthilfegruppe Selbsthilfegruppe Zungenkarzinom , wo Du viele Informationen sammeln kannst. Auch der zuständige Moderator für diesen Bereich, @boebi wird Dich bestimmt noch begrüßen und er sowohl viele User können Dir bestimmt Deine Fragen ausführlich beantworten.

    Wir wünschen Dir hier einen guten und hilfreichen Austausch. Auf ein gutes Miteinander.

    Viele Grüße
    Anhe
    Dum spiro, spero - Cicero
    Hallo Dagi,

    auch ich möchte Dich sehr herzlich im Krebs-Infozentrum begrüßen.

    Der Anlass sich hier im Thread „Kehlkopfkrebs und Krebs im Hals- und Gesichtsbereich“ zu melden ist sicherlich kein schöner, aber alle werden versuchen dir zu helfen und deine Fragen zu beantworten.

    Es wäre für dich hilfreich deine jetzigen und auch die später kommenden Fragen hier

    Selbsthilfegruppe Zungenkarzinom

    nochmal einzustellen.

    Im Thread „Selbsthilfegruppe-Zungenkarzinom“ werden dir deine Fragen sicherlich besser beantwortet. Eine Panendoskopie ist eine sehr einfache Untersuchung vor der du keine Angst haben musst. Meistens kann dir der Arzt das Ergebniss sofort mitteilen und jetzt kommt direkt die erste Frage: Soll im Zuge der Untersuchung eventuell auch eine Probeentnahme gemacht werden?

    Viele Grüße
    Boebi
    Meine Beiträge unterliegen dem Copyright und dürfen ohne meine Zustimmung weder weiterverwendet oder anderweitig veröffentlicht werden.
    Hallo,

    nachdem dagi nicht rübergewechselt ist, gebe ich hier mal schnell eine Antwort. Ich hatte insgesamt schon 3 Panendsokopien und das mit 2 Bandscheibenvorfällen in der HWS. Ich kann Dir die Angst nehmen, bisher hatt ich noch keine Probleme damit. Selbst nach der großen OP, die bei mir leider fällig war, hatte ich keine Probleme mit der HWS.

    Schöne Grüße
    Horst
    Hallo Dagi,

    ich habe auch schon mehrere Panendoskopien gehabt. Meine HWS ist zwar okay, aber ich habe Probleme mit der vorderen Halsmuskulatur und ein Nerv der an der Hals Aussenseite zur Schulter geht ist kaputt. Auch damit hatte ich keine Probleme bei der Pan. Mal hatte ich ein bisschen wie Muskelkater in der Schulter.
    Das Ganze wird ja unter Vollnarkose gemacht, von dem ganzen Geschehen bekommst du nichts mit. Ich denke auch dass eine Probe entnommen wird. Das merkst du aber nicht, vielleicht ein bisschen Halsschmerzen hinterher.

    Alles Gute

    Wangi
    Es sind die Begegnungen mit Menschen,
    die das Leben lebenswert machen.

    Guy de Maupassant; aphorismen.de/zitat/15977
    Hallo Ihr Lieben,

    vielen Dank für Eure Antworten.
    Jetzt gehe ich schon viel ruhiger hin!
    Allerdings habe ich mir nun natürlich passenderweise eine Halsentzündung zugezogen, so dass man erst mal sehen muss, ob die Untersuchung überhaupt gemacht werden kann :(

    LG Dagi

    p.s. Bitte Daumendrücken, dass es kein Karzinom ist!!
    Hallo,

    @boebi : ich habe eben erst gesehen, dass ich Deine Frage nicht beantwortet habe.

    "Soll im Zuge der Untersuchung eventuell auch eine Probeentnahme gemacht werden?"
    Ja, das soll gemacht werden.

    Im Moment weiß ich jedoch nicht, ob die Untersuchung überhaupt durchgeführt werden kann. Ich habe in der Nacht einen starken Husten und Kehlkopfschmerzen bekommen ( kein wunder, wenn alle um einen herum krank sind und man ständig angehustet wird :) ) Mal sehen, wie es morgen aussieht. Ich habe den Termin ja schon am Montag um 6:30 Uhr.

    Sorry auch, dass ich die Frage nicht im Thread "Selbsthilfegruppe Zungenkarzinom " nochmals eingestellt habe, aber irgendwie war ich nach der "Verdachtsäußerung" meines HNO etwas neben der Spur.

    LG Dagi