Metastasierender Brustkrebs - Erfahrungen mit Ibrance

    Neu

    Hallo grimmi78,
    spezifisch hat er nichts genannt. Weiß nur das Johanniskraut die Therapie beeinflusst. Steht auch im Beipackzettel. Ich kläre immer alles im BZ ab wenn ich was einnehmen möchte/Soll! Der Hausarzt hat eh keinen Plan davon.
    @Fluppy
    lag das wirklich am Letrozol das es nicht mehr gewirkt hat? Was nimmst du jetzt statt dessen?

    Neu

    Hallo @grimmi78 , habe gerade von einer Frau Dr. Lotze-Schneekloth von der med.-wissenschaftl.Abteilung Dr.Loges eine Mail bekommen mit dem Inhalt, dass bei Ihnen keine Angaben vorliegen zum Thema Wechselwirkungen Curumin/Ibrance, dass aber grade einige Laborversuche laufen, die Ergebnisse wären aber sehr widersprüchlich. Vielleicht wäre aber ein Auslassversuch in Absprache mit meinem Onkologen über einen gewissen Zeitraum eine Möglichkeit. „
    Für mich heißt das nix anderes, als dass da evtl. schon was im Busche ist ! Ich lass es genau wie du jetzt einfach mal weg, bis ich wieder - von wem auch immer - etwas höre -pro oder kontra.
    würde die Mail gern schicken,weiß aber nicht wie, funktioniert nicht so richtig.
    LG Margarete

    Neu

    Merlin 1707Pepe schrieb:

    habe gerade von einer Frau Dr. Lotze-Schneekloth von der med.-wissenschaftl.Abteilung Dr.Loges eine Mail bekommen mit dem Inhalt, dass bei Ihnen keine Angaben vorliegen zum Thema Wechselwirkungen Curumin/Ibrance, dass aber grade einige Laborversuche laufen, die Ergebnisse wären aber sehr widersprüchlich.


    Hi, weiss jemand, welches Institut diese Laborversuche mit Curcumin durchfuehrt, Pfizer? Ich habe von meiner Aerztin gesagt bekommen, keine Grapefruit mehr zu essen, da es da wohl schon nachgewiesenermassen Wechselwirkungen in der Leber mit Ibrance gibt. Es steht auch inzwischen auf dem Beipackzettel hier in Spanien.

    Neu

    Danke dir @ Siena für dein Mitfreuen.( Ich liebe die Toskana,Eisessen in Siena am Campo,einfach dort auf dem Boden sitzen,hm...)
    Liebe @pätzi ,das ist Schwer zu sagen o.zu 100% festzulegen.
    Fakt war halt bei ED G3 T4,N3a,M0 L1 V1 -Hormonpositiv 12/12 Her neu neg.Ki67 20% ,Lymphangiosis carcinomatosa.
    Chemo vor Op /Studie 4 EC,nix gebracht,Krebs unter EC v.4,5 cm auf 6,8cm gewachsen ,so das der Pathologe am Gewebe keine Spuren der Chemo sehen konnte.Danach 36 Toasten d.Lymphabflusswege.Danach dann Start mit Tamoxifen,Enatone Spritze,Zometa 1/4 jährlich.
    Dann kein Zometa mehr,bringt keinen Nutzen.Nach 3—4Jahren u.Tamoxifen eine Thrombose im re.Uarm.Tumorkonferenz-Entfernung der Adnexen und danach auf Letrozol umswitchen.Das ging 4 Jahre gut (insgesamt März 2009-5.8.18) 8 Jahre gesund als Hochrisikopat.
    Ich hatte Anfang 17 noch ein CT v.der LWS,alles sauber!Freute mich,nicht mehr unter Hitzewellen zu leiden,dann kam im Sommer die Probs mit der Atmung,Leistungsabfall,Nachtschweiß.Ichbin dankbar für meine 8 Jahre,aber bei V1 L1und das Letrozol
    konnte die Metastasen nicht aufhalten??Aber was genau passiert ist,jetzt muss aus diesem Zustand ein Stillstand und gute Lebenszeit werden.
    Gute Nacht oder auch guten Morgen.
    Regina
    Tue alles was dir gut tut und glücklich macht !

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Fluppy“ ()

    Neu

    @Fluppy, mache mir sowieso viel zu viel einen Kopf. Könnte zur Zeit ständig heulen und frage mich wieso ich die ganze quälerei noch mache. Werde damit nicht fertig wie andere. Habe so eine Angst vor einem Progress, der ja kommen wird. Bin auch schon länger in psychologischer Behandlung, aber die können die Krankheit auch nicht wegzaubern!!!

    Neu

    hallo an alle die wissen möchte, was die Fa.Pfizer zu Wechselwirkungen mit z.B. Curcumin zu sagen hat:
    hab eine E-Mail bekommen von Pfizer mit dem Inhalt, dass sie Informationen nur an medizinisches Fachpersonal weitergeben, auch was Untersuchungen betrifft, die Wechselwirkungen betreffen.
    Schade, denn es geht ja in erster Linie um uns. Die Empfehlung war, dass sich die behandelnden Ärzte mit dem Info-Sevice der Fa.Pfizer in Verbindung setzen sollen.
    LG Margrete

    Neu

    Ich glaube,das man bei Ibrance keine Grapefruit essen darf.
    @ pätzi,du schreibst,ob man sich die Quälerei noch antun soll?
    Aus vollem Herzen ♥️ J A ,nach dem herrlichen Wetter gestern und heute!
    Überall bricht das Leben mittels Knospen aus den Bäumen u.Pflanzen,alles sah welk aus und jetzt gelbe,rosa,rote,Blüten,Blätter,Schmetterlinge,Hummeln und vor allem die Live Vogelkonzerte!,,
    Die Sonne gibt mir Kraft,Mut und Wärme ,darauf zu hoffen,dieses Naturschauspiel noch viele Male bewundern zu dürfen.
    LG Regina
    Positiv Denken und sich nicht selber Maulwurfen ,schwer,aber möglich.
    Tue alles was dir gut tut und glücklich macht !

    Neu

    @Fluppy, lieben Dank für die lieben Worte. Möchte ja hier auch keine schlechte Stimmung verbreiten mit meinem Gejammer. Ist eben zur Zeit nicht so einfach, wenn die Laune so in den Keller rutscht. Treibe jetzt schon viel Sport.
    Muss am Wochenende die Rentensachen fertig machen. Hätte gerne zumind. eine Teilrente. Kannst du mir da ein paar Tipps geben wie ich das schnellstmöglich durch bekomme? Habe schon Online einen Termin für den 02.05. vereinbart, wo ich dann mit allen Unterlaqgen dort erscheinen soll. Kann ja nicht beeinflussen was die Ärzte in den Bericht schreiben.

    Neu

    Hallo pätzi,du verbreitest keine schlechte Stimmung,so fühlst du dich gerade und da darfst
    du auch mal jammern!
    Bow,ich bin schon fast 8 Jahre berentet,geholfen hat auch der VDK.
    Ich musste auch noch damals zu 2 Gutachtern.
    Vielleicht kannst du gezielt fragen,versuche gerne zu helfen.

    LG Regina
    Tue alles was dir gut tut und glücklich macht !

    Neu

    Hallo @Merlin 1707Pepe,
    meine Diabetes läuft besser als erwartet, ich hatte auch vorher nie wirklich schlechte HB1Ac Werte, aber da meine Moral nachgelassen hat, als ich die Krebs-Diagnose bekommen habe und ich wieder mehr Süßes esse seither, habe ich einen schlechten Wert befürchtet, aber ich hatte 5,8 - das ist ja eigentlich super. Das heißt für mich weitermachen so wie bisher. Was dicke Beine betrifft bin ich sowieso geschlagen. Ich habe Lipödem in den Beinen, schon seit vielen Jahren unbehandelt. Ich hatte dann ein halbes Jahr vor der Krebsdiagnose ein Therapie bei einem Spezialisten angefangen (Strümpfe und Lymphdrainage), die ich dann mi der Krebsdiagnose für mich abgeschlossen habe. Ich trage die Strümpfe hin und wieder, wenn die Beine zu dick werden, aber nicht ständig. Bist Du sicher, dass es bei Dir eine Nebenwirkung von IBRANCE ist?

    @pätzi,
    es tut mir leid, dass Du mental so schlecht drauf bist. Hoffentlich tut Dir das schöne Wetter und die Frühlingsstimmung gut und macht Deine Situation ein bisschen leichter.
    Was die Krebsdiät betrifft, bin ich völlig bei Dir, es ist alles Geschäftemacherei und wenn das alles so einfach wäre... Ich glaube nicht, dass sich der Krebs beeindrucken lässt von dem was wir essen oder nicht essen. Dann tue ich lieber was für meine gute Stimmung - und wenn das hilft, gegen den Krebs zu kämpfen, dann um so besser, aber auf jeden Fall habe ich dann meine Zeit sinnvoll genutzt.

    Liebe Grüße an Alle und genießt das herrliche SommerWE, das vor uns liegt
    Caroline

    Neu

    Hallo @ToughGirl , das freut mich, dass alles ok mit deinen Diabeteswerten ist, man brauch ja auch keine 2. Baustelle. Nein, ich glaub nicht, dass die angeschwollenen Beine von Ibrance kommen, sondern eher vom Letrozol. Unter Faslodex hatte ich das 2 Jahre überhaupt nicht, leider sind unter Faslodex die Metas ja gewachsen. Ich stör mich auch nicht so daran, denn ich kann die Beine ja zwischendurch auf meiner sonnigen Terrasse hochlegen, dann wird’s nach einiger Zeit wieder besser.
    Freu mich auch über das wunderbare Wetter und wünsche dir und allen anderen ein schönes WE
    Grüsse aus dem sonnigen Baden-Württemberg
    Margarete