Metastasierender Brustkrebs - Erfahrungen mit Ibrance

    Neu

    Liebe @FriederikeH , freut mich und baut mich auf, wenn Ich höre, dass die NW auch wie bei dir im 9.Zyklus etwas weniger werden. Übelkeit und Schwindel hab ich leider oft, auch in der Pausenwoche, da ändert sich bei mir fast gar nix. Hautreaktionen immer an den Schwachstellen der bestrahlen Haut gegen Ende des Zyklus. Ja, morgen in Stg. die Katheter-US und ich hoffe, dass es diesmal klappt, Danke fürs Daumendrücken. Hast du eigentlich schon wieder Kontrollen außer Blut gehabt, ich muss Montag wieder und werd hören, was der Onkologe zum Ct-Ergebnis sagt. LG Margarete

    Neu

    Hallo, vielen Dank an Alle für die Tipps und Erklärungen zu xGeva. Beim nächsten GynOko-Termin werde ich mal nachfragen ob das Medikament was für mich ist.
    Liebe @Merlin 1707Pepe, meine Daumen sind für Deine morgige Katheder-US gedrückt.
    Liebe @PrimKnochenMets, liebe @Kati die Entzündungen im Oberkiefer wurden bei mir auch erst nicht bemerkt da keine Schmerzen auftraten. Mein Zahnarzt meint es war gottseidank noch keine Kiefernekrose, einen Teil des Knochens konnte noch gerettet werden aber leider zuwenig um das Implantat zu verankern, ich soll künftig vierteljährlich kontrollieren lassen.
    Liebe Grüße Renate

    Neu

    Nun melde ich mich auch mit guten Nachrichten ! Das Sommermärchen gibts auch für mich. Das Kontroll CT Körperstamm hat keinerlei Auffälligkeiten gezeigt, der US Brust heute war auch unauffällig und der TM ist gesunken. Ich bin SEHR glücklich und Schwebe heute auf einer rosaroten Wolke aus Hoffnung, Kampfgeist und Glück ! Scheinbar braucht Ibrance wirklich ein paar Monate (ich habe 4 Zyklen hinter mir) um den TM zu beeinflussen. Dieser Zyklus ist auch der 1. seit Einnahme in dem ich mich nicht so schlapp, müde und erschöpft fühle. Ich habe es geschafft, mich 1 Wo zu gedulden, bis ich heute mein persönliches Gespräch mit der Ärztin hatte. Auch darauf bin ich stolz, denn bis heute morgen, war ich gar nicht aufgeregt. Endlich hat mich mein „gutes Gefühl“ mal nicht getäuscht. Ich danke euch allen für die gedrückten Daumen und mitmachenden Worte. Und ich wünsche ALLEN die aktuell bangen, warten oder sich mit NW, Therapien und anderen Baustellen rumschlagen, von ganzem Herzen, dass bald Ruhe einkehrt .....
    ich freue mich jetzt auf unseren Urlaub in 3 Wochen und einen hofffentlich entspannten Urlaub
    schlaft gut !
    fall seven times, stand up eight

    Neu

    Sorry,ich war am WE unterwegs,habe kurz mitgelesen,kann nicht auf alle eingehen.
    Ich habe für alle die Daumen gedrückt,die sie nötig hatten.
    Freue mich für @ Sternchen 76,das Ibrance wirkt,ja unser Sommermärchen und das @ Merlin170Pepe
    die alten Sandsäcke von den Leisten bekommt,Toi,Toi für alle Untersuchungen,die bei dir liebe Margarete und den anderen Mädels hier anstehen.
    Bin ja nä.Woche im 11 Zyklus und hatte das mit der Übelkeit u.Magendruck in den ersten 2 Monaten
    stärker,dann regelmäßig Soor rote Stellen im Mund,Gaumen,usw.Ab März hatte ich jeden Monat einen gr.Lippenherpes,immer Juckreiz auf der Haut und jetzt wieder den 2 ten Monat Übelkeit und Bauchdruck.u.d.Polyneuropathie an den Händen u.Füssen verschlimmert.
    Irgendwas ist immer,Hauptsache es wirkt bei allen gut"
    Gute Nacht ihr Lieben hier
    Tue alles was dir gut tut und glücklich macht !

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Fluppy“ ()

    Neu

    @Sternchen76 , grossartige Neuigkeiten! Ich freue mich sehr und es bestätigt ja wirklich, dass Ibrance offensichtlich etwas braucht, um seine Wirkung zu entfalten. Toll, dann auf in den Sommer und geniesse die Zeit!

    @Merlin 1707Pepe , toll, dass es diese Mal geklappt hat! Wie geht es dir heute morgen?
    Meine nächste CT-Kontrolle ist (wahrscheinlich) erst im August. Aber für Montag drücke ich ganz doll die Daumen!

    @Fluppy , hast Du irgendwas gefunden gegen die Übelkeit und den Magendruck? Find ich schon ein bisschen unangenehm...

    Wünsche Euch allen ein schönes Wochenende!
    Friederike

    Neu

    HAllo @Sternchen76 , da freu ich mich sehr für dich und da wir mir der Ibrance-Einnahme ha gleich sind, hoffe ich am Montag auch auf eine Senkung des Tumormarkers. Wusste gar nicht, dass der deine erhöht war, freu mich aber, dass du das auch so siehst, das Ibrance einfach Zeit braucht. Dann kannst du na h diesen guten Nachrichten ja in den Urlaub starten, der dir so sehr vergönnt ist. @Fluppy , du bist für mich einfach ein Vorbild, liebe Regina und wünsche mir, dass die Übelkeit und Schwäche, die ich auch ab und zu habe, einigermaßen in den Griff zu bekommen ist. Ja, heut früh durfte ich aufstehen und die Ärztin hat mir gesagt, dass sie die Reizleiterstörung aufgrund eines WPW-Syndroms per Verödung beheben könnten und ich jetzt halt 3 Monate statt wie sonst Ass 100, Ass 300 einnehmen sollte. morgen früh darf ich nach Hause und freu mich bis Montag, dann bin ich ja bei Onkologen und da erwarte ich eigentlich nach dem guten Ct Befund nix. @FriederikeH , Danke fürs Daumendrücken und auch dir toi toi toi für August.
    schönes WE und liebe Grüße Margarete

    Neu

    Vielen lieben Dank für eure Glückwünsche. Ich bin SEHR glücklich seit gestern, und werde heute Abend erst mal mit 3 Freundinnen nach Köln fahren und das Leben genießen. Dann ist auch endlich mal wieder ein Cocktail erlaubt.
    @Merlin 1707Pepe , der TM (C 15-3) war nach 2 Monaten mit Ibrance leider gestiegen statt gesunken. Nicht dramatisch (51). Aber meine ist immer in einem sehr niedrigen Niveau. Nach der Chemo war er damals bei 19. Das hat mich im April mächtig nervös gemacht. Umso schöner nun den Erfolg zu sehen. Diesen TM wollen wir nun regelmäßig kontrollieren (alle 3 Monate) und davon machen wir abhängig, wie oft ich ein CT mache. Ich möchte diese Strahlung und Untersuchungen nicht inflationär....
    @pätzi , wir fahren in 3 Wochen los. Dann geht’s zum Gardasee. Sind im Hotel in Limone, wie im letzten Jahr, hat uns so gut gefallen, dass wir noch mal hinfahren. Ein paar Freunde von uns sind in der 1. Woche auch dort, und dann sind wir noch ne Woche alleine. Das wird bestimmt toll.
    @PrimKnochenMetswas sagen dein deine Onkologen zu der Idee Ibrance zu nehmen ? Hast d7 das mal angesprochen ?
    @alle, ich freue mich für uns alle, dass es hier doch überwiegend so viele gute Nachrichten gibt und auch einen tollen Austausch, der immer sehr positiv und konstruktiv ist. Hier in diesem Forum finde ich immer jemanden, der etwas weiß, wenn ich eine Frage habe. Das ist toll !

    Übrigens @Merlin 1707Pepe ich freue mich sehr mit dir über die gelungene Untersuchung. Ich habe Herzrhythmusstörungen seit der Chemo, bin Dauergast beim Kardiologen und er hat mit diese 7ntersuchung schon mehrfach angeboten, mit dem veröden. Allerdings habe ich etwas Angst und Trau mich nicht, denn die Herzrhythmusstörungen stören mich überhaupt nicht, sie sind einfach da, aber alles im grünen Bereich. Wenn ich dass bei dir so lese, bin ich aber etwas beruhigter, sollte es mal schlimmer werden und ich doch etwas machen lassen muss. N un wünsche ich dir für nächste Woche auch ganz viel positive Ergebnisse und bin gespannt, was bei dir so raus kommt. Wir haben ja fast zeitgleich mit Ibrance angefangen, und ich habe auch für dich ein sehr gutes Gefühl :thumbsup:
    fall seven times, stand up eight

    Neu

    Hallo@alle zusammen,jetzt muss ich mich doch auch mal wieder melden. Hier hat sich ja in den letzten Wochen viel getan,u das meistens im positiven Sinne. Das freut mich für jeden einzelnen von euch.
    Bei mir war es in den letzten Wochen nicht so prickelnd,weshalb ich auch nicht im Forum unterwegs war u abwarten wollte,wie sich das entwickelt.
    Ich hatte Ende Mai ein Kontroll CT,wo man fest stellte das die Metastase in der Leber, sich um wenige Millimeter vergrößert hatte. Ich brauch euch nicht zu sagen,was dann bei mir los war. Ich war am Boden zerstört u psychisch völlig im Eimer. Jetzt hatte ich diese Woche ein MRT von der Leber,wo man sonst nichts mehr fand. Das Kuriose ist,alle anderen Metas sind stabil u leicht rückläufig.
    Jetzt sind zwei Onkologen unabhängig voneinander der Meinung das ich mit Ibrance weiter machen kann u soll,aber mit den 100mg was mir auch recht ist wegen den teilweise doch schon heftigen Nebenwirkungen.
    Fange nach meiner Pause,mit dem 20Zyklus Ibrance an,u bis jetzt war immer alles gut. Ich vertraue jetzt mal darauf das die Onkologen recht behalten:Machen Sie sich nicht verrückt,aber das ist leichter gesagt als getan. Das Kopfkino ist auf Dauerbetrieb,was ich gar nicht von mir kenne,normal kann ich dem ganzen auch viel positives abgewinnen.
    Aber jetzt genug gejammert,Ich wünsche euch allen weiter ein schönes Sommermärchen u lasst euch nicht unterkriegen.
    Liebe Grüße Karin

    Neu

    @Sternchen76 , die EPU ist kein so großes Ding, man spürt das natürlich schon, wenn da am Herzen mittels Katheter die Störungen ausgelöst werden, aber ist ist wirklich auszuhalten. Wenn es dich aber nicht tangiert, würd ich das nicht machen lassen, ich hatte wirklich starke Probleme bis hin zur Kurzatmigkeit.
    Du bist auch noch jung und wenn’s auszuhalten ist, dann lieber so lassen, denn es gelingt eben nicht immer.
    liebes @Erdmännchen 2014 , Karin, das sind doch wirklich keine so schlechten Narchrichten und du nimmst Ibrance jetzt ja schon fast 2 Jahre, ich find das Ergebnis unglaublich motivierend und für dich doch auch positiv, Ibrance macht auch noch die letzte Lebermetastase platt. Wenn aber alle anderen rückläufig bzw.stabil sind, ist das denn auch eine Metastase? Erinner mich jetzt nicht, ob du sie hast biopsieren lassen.
    wünsche dir eine NW-freie oder gedämpfte Zeit und liebe Grüße Margarete

    Neu

    Hallo @Erdmännchen 2014,

    schön das du dich mal wieder meldest. Hatte die Tage an dich gedacht und mich gefragt, wie es dir wohl geht. Das Ergebnis ist ja sonst sehr gut. Wo befinden sich die anderen Metas? Wie erklären die Onkos das, dass nur die Meta in der Leber gewachsen ist? Habe dies allerdings in einem anderen Chat auch schon mal gelesen. Vielleicht sind die Lebametas besonders resistent?

    Neu

    Hallo Zusammen,

    vielleicht hat jemand einen Rat für mich? 2011 habe ich 6 Infusionen Zometa erhalten. Am Mittwoch bekomme ich eine Wurzelbehandlung. Ist eine Antibiotikaeinnahme erforderlich? Der Zahnarzt sagt es soll der Onkologe entscheiden. Der Onkologe sagt ja kann ich Ihnen verschreiben, kann ja nicht schaden . Aha. Hab jetzt das Rezept. Braucht man das Antibiotikum oder nicht? Habt Ihr vielleicht eine Erklärung für mich?

    Herzlichst
    Isi