Lungenkrebs und Schulterschmerzen

    Lungenkrebs und Schulterschmerzen

    Hallo zusammen,

    Kurz zu mir: ich habe die Diagnose Nichtkleinzelliges Bronchialkarzinom am 26.01.16 erhalten.ED: pT2 N3 M1b Stadium 4 mit Metastasen in der Lunge, im Kopf und in der Wirbelsäule (HWS, BWS, LWS und Becken). Das ist eine EGFR Mutation mit Exon 19 deletion.

    Im Februar 2016 erfolgte die Bestrahlung des Kopfes und der Wirbelsäule. Seit März 2016 nehme ich Giotrif.Ich habe allerdings die Tabletten bereits 3 Mal pausieren müssen (u.a. wegen schlimmer Nagelbettentzündung, Hautausschlag, Durchfall...).

    Ich war zu Hause von Januar bis September 2016 und im Oktober habe ich eine stufenweise Wiedereingliederung begonnen mit 2 Std. täglich.Ich arbeite inzwischen 6 Stunden am Tag. Meine letzten Verlaufskontrollen Anfang Februar waren zum Glück stabil. Mir geht es den Umständen entsprechend eigentlich gut, wären nicht diese schlimmen Schmerzen in der rechten Schulter und die Erschöpfung ab und zu. Der Primärtumor liegt im Mittellappen also rechts (ist aber von 3 cm auf 9 mm geschrumpft).
    Könnte das sein, dass die Schulterschmerzen mit dem Tumor zusammenhängen? Ich bin so langsam am verzweifeln...Die BTM Tabletten helfen nicht mehr so gut.
    Hat jemand hier das gleiche Problem mit der Schulter?
    Ich bekomme übrigens XGEVA alle 4 Wochen.
    Ich hatte bereits ein MRT der Schulter. Das war unauffällig.

    Liebe Grüße
    Josi79
    Hallo Josi,

    wird der Schmerz denn aktuell stärker oder ist er konstant? Welche Medikamente nimmst du gegen die Schmerzen? Wie haben sich die Knochenmetastasen in HWS und BWS entwickelt? Es ist gut möglich, dass entweder durch die Metastasen selbst oder aber durch Umbauvorgänge wie Sklerosierung (Verknöcherung) auch durch die Xgeva Therapie Nerven in dem Bereich gereizt sind und der Schmerz in die Schulter zieht. Hattest du schon Physiotherapie (manuelle Therapie)?

    Liebe Grüße
    p.
    Hallo Peraspera,

    Vielen lieben Dank für deine Antwort. Die Schmerzen sind aktuell stärker. Ich habe letzte Nacht kaum geschlafen da ich zusätzlich ein Brennen in der Schulter hatte. Das mit der Sklerosierung kann gut sein. Im letzen Bericht war die Rede von Mehrsklerosierung.

    Ich nehme inzwischen 30 mg Targin 2 X am Tag (Morgens und Abends) und zusätzlich dazu Oxycodon 10 mg am Abend und 4 Tabletten Novalmin über den Tag verteilt.

    Nach der Bestrahlung hatte ich sogar eine neue Metastase im BWK9, ansonsten sind alle anderen Knochenmetastasen unverändert geblieben.

    Manuelle Therapie hatte ich letztes Jahr vor Diagnosestellung und seitdem nicht mehr...

    Liebe Grüße,
    Josi
    Hallo @Josi79,

    ​als zuständige Moderatorin des Lungenkrebs-Bereiches heiße ich dich herzlich willkommen hier bei uns im Krebs-Infozentrum. Es ist zwar nicht unbedingt schön, sich hier kennen zu lernen, aber ich wünsche dir, dass du Antworten auf deine Fragen bekommst. Auf ein gutes Miteinander!
    Es grüßt die Hexe.