"Das Geschäft mit der Angst" Sendung über "Alternativ" Medizin

    "Das Geschäft mit der Angst" Sendung über "Alternativ" Medizin

    Die Sendung finde ich sehr interessant. Der Link stammt von einer Userin aus einem anderen Krebsforum, ist aber öffentlich. Ich hatte von der Sendung auch gehört. Meine Meinung über Alternativ Medizin zur Krebsheilung, nicht zu verwechseln mit der Komplementärmedizin, hat sich nach anschauen der Sendung noch verfestigt.


    ardmediathek.de/tv/die-story/K…86242&documentId=37194522

    Lieben Gruß

    Wangi
    Es sind die Begegnungen mit Menschen,
    die das Leben lebenswert machen.

    Guy de Maupassant; aphorismen.de/zitat/15977
    Hallo Wangi,

    ich fand die Sendung auch sehr gut und ich stehe den ganzen "Wundermitteln" auch mehr wie skeptisch gegenüber. Aktuell ist ja wieder Methadon und RSO-Öl auf dem Zettel der "Superheilmittel". Mal abgesehen von den Himbeeren, Aprikosenkernen, Unkraut mit Eisen, usw. usw...

    Andersherum heißt es aber doch auch immer, dei Natur hält vieles bereit, für viele Krankheiten, etc. Warum nicht auch für Krebs? Daraus aber ein Geschäft zu machen, nur mit der Angst totkranker Menschen, ist eine Sauerei und gehört strafrechtlich verfolgt!

    Auch wir haben schon über 2500 Euronen in den Sand gesetzt, für solche Mittelchen, die dann nie gekommen sind... :(

    LG
    Mike
    Hallo,
    Mich stört etwas das Wort Geschäftemachen im Zusammenhang mit der Alternativmedizin. Man kann zur Alternativmedizin stehen wie man will, man kann sich darauf einlassen oder nicht, es ist die freie Entscheidung des jeweiligen. Das eine wie auch immer geartete Leistung entgeltlich erfolgt, sollte wohl erwartbar und auch nicht unanständig sein. Die Schulmedizin bietet ihre Leistung meistens auch nicht gerade zu einem Samariterpreis an. Pharmaunternehmen verdienen gerade in Deutschland ein sehr gutes Geld und die Leistung ist nicht immer dem Preis entsprechend. Zum Beispiel das Thema Scheininnovationen. Weil aber wohl viele GKV Versicherte nie eine Rechnung​ sehen, glauben sie wohl es würde nicht viel kosten. Auch Schulmedizin ist zum Teil unanständig teuer und nicht jedes Medikament hat ein gutes Preis/Leistungsverhältnis, um es mal vorsichtig auszudrücken.

    Lieben Gruß,
    dagehtnochwas
    Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.

    Seneca (4 v.Chr. - 65 n.Chr.)
    Ich denke das Geschäftemachen bezieht sich da auf die gezeigten negativen Beispiele. Wo z. B. die eine Patienten viel Geld für den sog. Heilpraktiker bezahlt hat und auch für die vorgegaukelten Guten Ergebnisse von den, waren es Röntgenuntersuchungen?, die aber gar nicht der Wahrheit entsprachen.
    Wie ich schon geschrieben habe, es geht dabei um alternative Medizin bei Krebs, nicht um zusätzliche Massnahmen.
    Und bei den gezeigten Beispiele war es ja nun so dass man da auf keinen Fall von Verbesserung des Zustandes von den Patienten ausgehen konnte und dafür wird dann noch viel Geld verlangt?
    Und wenn von Geschäftemacherei die Rede ist heißt es ja nicht dass es im Umkehrschluß kostenlos sein muss. Ich kann mir aber nicht vorstellen dass man einen Menschen der Einem nur die Hände auflegt und dabei Laute murmelt Hunderte von Euros dafür bezahlen muss. Das ist in meinen Augen Scharlatanerie.
    Beste Beispiel hatte ich jetzt im persönlichen Umfeld. Es ging nicht um Krebs sondern NUR um Arthrose und da wurden von einem "Heilpraktiker" Tabletten für viel Geld angeboten. Wenn man sich aber die Zusammensetzung angeguckt hat, hätte man die Sachen bei DM oder Rossmann für zirka 10 Euro bekommen können. Und geholfen haben sie letztendlich auch nicht. Nur gehts dabei nicht um Leben und Tod wie bei Krebs,

    @'Mike64
    Ich kann doch aber auch einen akuten Blinddarm nicht mit Natur heilen, also hat auch die Natur ihre Grenzen. Und die sehe ich absolut bei einer akuten Krebs Erkrankung. Ich bin absolut dafür zusätzlich mit natürlichen Mitteln dem Körper zu helfen, auch um die Behandlung zu unterstützen und die Nebenwirkungen zu mildern. Aber auch da würden bei mir die Alarmglocken läuten wenn es da um Unsummen geht. Gottseidank haben wir in der heutigen Zeit Möglichkeiten um uns zu informieren

    Gruß Wangi
    Es sind die Begegnungen mit Menschen,
    die das Leben lebenswert machen.

    Guy de Maupassant; aphorismen.de/zitat/15977
    Hi Wangi,

    "Heilpraktiker"??? Hör mir blos auf!!! Der Heilpraktiker in meiner Strasse, hat meine Frau über 10 wichtige Wochen gegen einen "Darmpilz" behandelt, für ein heiden Geld. So mit Blechstäben anfassen zur "Austreibung", Kot, Urin in ein Gefäß und darauf spucken und "drei mal schwarzer Kater", (Zugegeben, den Kater hab ich dazu gedichtet),

    In diesen 10 Wochen ist der Tumor dann auch in die Bauchdecke eingewachsen und somit nicht mehr operabel! Bei den Anzeichen hätte der Typ sie sofort ins Krankenhaus schicken müssen.

    So viel zum Thema Heilpraktiker!

    Was passiert wenn der mir mal begegnet....nun ja...

    VG
    Mike
    Oh Mike, schlimm dass ihr so etwas erfahren musstet. Und genau vor solchen Sachen hat ja der Bericht gewarnt, nicht vor zusätzlicher Essens Umstellung, Bewegung, Psychische Entspannung. Das Alles kann hilfreich sein. Aber so etwas wie ihr erlebt habt brauch kein Mensch und da kann man sehr gut von Geschäftemacherei mit der Angst reden

    Lieben Gruß

    Wangi
    Es sind die Begegnungen mit Menschen,
    die das Leben lebenswert machen.

    Guy de Maupassant; aphorismen.de/zitat/15977