Diese Achterbahn macht mich fertig!

    Herzliches Beileid! Jetzt war es vielleicht doch schön, dass sie zu Hause war und Du sie begleiten konntest. Jetzt für Dich viel Kraft und einen guten Start ins Weiterleben für Dich. Denn auch wenn es schwer vorstellbar ist: Du hast noch ein Leben vor Dir und das kann schön sein!
    @Mike64

    Lieber Micha

    Was man tief in seinem Herzen besitzt,
    kann man nicht durch den Tod verlieren.

    Joh. Wolfgang v. Goethe

    Es tut mir aufrichtig leid. Ich wünsche dir Kraft und Zuversicht mit der Trauer leben zu können.

    Sie ist jetzt an einem schöneren Ort, einen Ort ohne Schmerzen und Angst.

    Mausi
    Vielen vielen Dank nochmal an alle, die meinen Weg bis hier hin begleitet haben. Ihr wisst gar nicht, wie Ihr mir geholfen habt!

    Ich würde auch ganz gerne hier, vieleicht so als "kleiner Revoluzer" :D , noch anderen versuchen weiter zu helfen. Vieleicht sind meine Erfahrungen ja für "Neue" ganz brauchbar!?

    BTW, gibt es hier irgendwo eine Checkliste, was man alles beachten und machen muß, nach dem Tode eines Angehörigen?

    Ich ersticke hier gerade in Anträgen, Formularen und sonstiger "deutscher Gründlichkeit" . Der braucht ne Sterbeurkunde, der andere das Stammbuch, der nächste die Volmacht usw. puuuuuuh...ich war noch nicht mal, seit dem 15. wieder oben ;( Gehe auch erst hoch, wenn die von dem Leistungserbringer, endlich das Pflegebett abgebaut haben, geht vorher gar nix!

    Ich höre sie Nachts immer noch schreien und rufen, das ist total gruselig. Selbst beim Metzger wirst überall daran erinnert, weil da Haxe und Schüttelbrot herum liegt...hat sie immer gerne gegessen :(

    Morgen kommt der Pfarrer und nächste Woche ist die Beerdigung im Friedwald. Wir haben da einen Familienbaum. Eine 8 Meter hohe Eiche, die sich um eine Erle gedreht hat. Ich wünschte das Ganze wäre schon vorbei!

    Und was glaubt Ihr denn wer jetzt, nach ausgiebigem Urlaub, auf einmal über die Stadt und den Bestatter anfragen lässt, wann denn meine Frau beerdigt wird? GENAU! Der edle Ritter auf dem weißen Pferd...ihr Bruder! JETZT will er dann wieder seinen Heiligenschein polieren und einen auf Show machen. Ich hoffe niemand verrät den Termin!

    Euch allen ein schönes und schmerzfreies Wochenende!

    LG

    Micha
    Hallo Micha,
    mach dir keine Gedanken, es ist völlig normal, dass du den Raum nicht betreten kannst. Mein Papa hat nie wieder das Schlafzimmer betreten, in dem Mama gestorben war. Vielleicht hätte er das mit der Zeit geschafft, aber es kam ja nicht mehr dazu. Mir ist es auch schwer gefallen, in das Zimmer zu gehen aber einer musste ja die Sachen holen. Es wird besser mit der Zeit, aber manches kann ich auch jetzt immer noch nicht machen.
    Und ja, von der Wiege bis zur Bahre Formulare, Formulare...
    Alles Gute für Dich in der nächsten Zeit!
    Liebe Grüße
    Bella
    Ach so, bei uns hat der Bestatter das meiste erledigt; die hatten auch eine Liste, wo man was hinschicken soll. Vielleicht kann man Dir da weiterhelfen

    Mike64 schrieb:

    gibt es hier irgendwo eine Checkliste, was man alles beachten und machen muß, nach dem Tode eines Angehörigen?


    Micha auch bei uns hat das Bestattungsinstitut alles für uns erledigt. Das einzige was Papa selbst machen musste, beim Rententräger die Witwenrente beantragen.

    Das du das Zimmer nicht betreten kannst ist normal, gebe dir Zeit.

    Viel Kraft zu dir, du wirst auch das schaffen.

    Liebe grüße mausi
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -
    Hi Micha
    Es ist alles normal. Natürlich denkst du überall an deine Frau. Auch das du sie hörst ist normal. Du bist mit ihr an deine Grenzen gegangen. Bis sich dein Körper erholt oder du wieder ein fast normales Leben führst vergehen so einige Jahre. Jeder hat seine eigene Zeit. Mein Mann ist jetzt 3 Jahre Tod. Ich denke jeden Tag an ihn.Die riesengroße Traurigkeit ist nicht mehr da, Aber mein KÖRPER denkt sich immer wieder neue Sachen aus. Es ist halt ein Leben was ich so nie wollte... Trotzdem hab ich ganz gut die Kurve bekommen....Ich mache es für die Kinder und hab es meinem Mann auf den Totenbett versprochen...Alles braucht seine Zeit Die Beerdigung habe ich damals in die Hände des Bestatters gegeben,...
    Ich wünsche dir viel Kraft die Schmerzen des Verlustes auszuhalten. Man schafft es,auch wenn man es im Moment nicht für möglich hält.
    LIEBE Grüße
    Jessie
    Reinhard die Liebe meines Lebens
    28.07.1958 - 14.07.2014
    Plattenepithelkarzinom im Mundboden
    Hallo @Mike64!

    Eine Checkliste man googeln oder als Infoheft im Buchhandel erwerben.
    Ich kann voll nachvollziehen, mit wie vielen bürokratischen Formularen Du Dich gerade herumplagen musst!
    Habe als selbst Beamtin eine Rente beantragt, alles tutti und kapiert.
    Am WE kam ein dicker Brief mit Fragen nach Vorversicherungszeiten in der GKV vor der Beamtung , ca. 10 Seiten Antrag + 15 Seiten Merkblätter.
    Bin 65, ca. 30 Jahre Beamtenstatus, zuvor angestellt bzw. familienversichert in einer GKV.

    Da kommen so Gedanken wie:
    " ich glaub, mein Schwein pfeift" oder
    " ich glaub, mein Hamster hustet" oder
    " wasn das ??? "

    Dabei habe ich selbst in einer Behörde etliche Anträge aufgenommen, doch an meiner eigenen Sache musste ich gerade lange kauen.

    Mein Rat an Dich: Hol Dir zur Not Hilfe, aber nicht unbedingt und ausschliesslich vom Bestattungsunternehmen!
    Hier im Forum wird zum Glück Wert auf eine Zweitmeinung gelegt!

    Es wird eine große Weile dauern, bis Du wieder klar nach vorn schauen kannst, Du hast heftige Erlebnisse gehabt.

    Mit liebem Gruß, Renate und alles Gute für Dich!!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „kradabeg14“ ()

    Nachtrag:

    Na klar kannst Du hier weiter schreiben als Angehöriger und inzwischen Trauernder!
    Deine Erfahrungen können sicher auch anderen Betroffenen helfen!
    Der Abschied von Deiner Frau muss kein Abschied vom Forum sein, denn hier wird eben diese Situation sehr ernst genommen.

    Mit liebem Gruß, Renate
    Moin Mike

    Lass dir zeit. Deine Frau ist noch nicht mal beerdigt.mein man ist schon fast vier Monate tot und ich könnte auch immer nochmal wieder weglaufen. Wenn es so ist tue es. Nimm deine Hunde und lauf. Weine wenn dir danach ist und lass dir von niemanden vorreden wie du zu trauern hast. Hör auf dich und deinen Körper und wenn Arbeit der weg ist geh arbeiten .Aber setzen dich nicht so unter Druck. Ganz liebe grüsse und viel Kraft für die kommenden Tage.
    Lieber Micha.
    Ich schließe mich allen, die Dir bereits geschrieben haben, mit ihren Hinweisen und Wünschen an. Gib Dir Zeit, den Verlust zu verarbeiten.
    Ich habe damals nach dem Tod meiner Mutti nur noch funktioniert, fühlte mich, wie betäubt. Ich war nur froh, am Tag danach nicht arbeiten zu müssen. Ich bin die Stätten meiner frühen Kindheit abgelaufen und konnte meinen Tränen freien Lauf lassen.
    Den ganzen notwendigen Erledigungen habe ich mich in den Tagen danach gestellt. Ich wünsche Dir viel Kraft für die kommende schwere Zeit.
    Mit vielen Grüßen.
    Wolle2.
    Hallo Mike
    Du darfst und sollst deine Trauer ausleben. Es ist ein Prozess, damit deine Seele es versteht. Jeder hat seine eigene Zeit,und verarbeitet den Verlust anders.
    Viel Kraft
    LIEBE Grüße
    Jessie
    Reinhard die Liebe meines Lebens
    28.07.1958 - 14.07.2014
    Plattenepithelkarzinom im Mundboden
    @all,

    auch für Eure guten und lieben Wünsche, vielen vielen Dank!

    Es ist ultraschwer! Überall wird man erinnert! Meine Tochter, die ich seit 5 Jahren nicht gesehen habe, ist gestern gekommen und bleibt eine Woche, bis nach der Beerdigung.

    Sie räumt, mit einem Freund schon mal das Grobe weg, damit ich das nicht machen muss. Das ist sehr viel wert!!!

    Die Woche ist noch Beerdigung. Ich hoffe dieser oberheilige Bruder erscheint nicht! Ansonsten könnte es sein, daß ich hier demnächst aus dem Gefängnis posten muß!

    LG

    Micha
    Lieber Micha.

    Ich danke Dir ganz herzlich für die Kraftpakete. Zurzeit arbeite ich im Wasserwerk und muss mich stark beherrschen, um nicht von fremden Menschen erwischt zu werden.
    Auch Dir wünsche ich viel Kraft für die kommende Woche. Lass die Trauer zu, wenn sie Dich überwältigt.
    Ich freue mich darüber, dass Deine Tochter mit ihrem Freund gekommen ist und dir zur Seite steht.

    Ganz liebe Grüße und ein Kraftpaket schickt Dir, lieber Micha.
    Wolle2.
    Lieber @Mike64

    Mike64 schrieb:

    Ansonsten könnte es sein, daß ich hier demnächst aus dem Gefängnis posten muß!


    Das mach mal besser nicht. Erstens lohnt es sich nicht und zweitens hättest Du in der JVA keinerlei Internetzugang. Also nix mit posten aus dem Knast.

    Ich wollte Dir noch viel Kraft für die Beisetzung in dieser Woche wünschen. Ich habe die Beisetzung meiner Freundin in einem Friedwald als sehr schön (wenn man überhaupt von schön reden kann bei einer Beisetzung) und friedlich erlebt. Es war nicht so erdrückend, sondern friedlich und still, nur Vogelgezwitscher war zu hören.

    In diesem Sinne, halte die Öhrchen steif.
    Sissel
    Sapere aude
    Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
    (Immanuel Kant)
    Moin Moin,

    sorry, gerade erst gesehen, lieben Dank Euch allen. Die guten Wünsche kann ich sehr gut gebrauchen!

    Gestern war Beerdigung! Ja, auf meinem Geburtstag...aber was solls? Ich feier den jetzt nicht mehr...

    Da der Bruder doch da war, (Der dämliche Blumenladen hatte das Datum verraten), kam es dann auch am Parkplatz noch zum Stress, wollt der mich schlagen und meine Tochter auch!

    Ich hatte allerdings noch zwei Jungs dabei, die dazwischen gegangen sind. Einfach nur peinlich der Typ. Jetzt will er mich "besuchen". Soll er kommen! Bin gerade am "aufrüsten"

    LG und Danke nochmals!!!

    Micha
    Mike64
    Wie unwichtig vieles geworden ist wenn man so krank ist.
    Familien Fehde ist und bleibt schwierig.
    Seine Wut versteh ich aber auch den Bruder der das Niveau nicht zu besitzen hat.
    Du warst so stark bleib es weiter und lasse dich nicht auf ihn herab.
    Er hat seine Geschichte wie wir alle.
    Lg Birgit
    Kann mich nur anschließen, er ist es in der jetzigen Lage nicht wert das du dich darauf herablässt und wenn er dich bedrohen sollte, bitte nix entgegnen sondern ruf die Polizei und bleib außen vor... Du kennst dich!!! Am besten und wir wissen alle das es dir schwerfallen wird aber denk daran !!! Kraft und Ruhe für dich und natürlich wirst du wieder Geburtstag " feiern" es ist ein Tag der Verbundenheit dann irgendwie okay...
    Lieben Dank Euch allen,

    klar ist er nicht wert, aber der Hass besteht weiter, er ist halt der, der sie hätte noch retten können, aber er hat es vorgezogen lieber in Urlaub zu fliegen, anstatt seiner Schwester das Leben zu retten! Und das ist nicht nur meinen Meinung alleine! Das sehen div. Ärzte und andere Fachleute ähnlich!

    Ich erwarte ihn jedenfalls, sollte er kommen, wird einer von uns es u.U. nicht überleben! Ich bin bereit!

    Mike64 schrieb:

    Ich erwarte ihn jedenfalls, sollte er kommen, wird einer von uns es u.U. nicht überleben!


    Ist er das wert? Oh Micha lass dich doch nicht auf sein Niveau runter. Nix auf der Welt kann dir deine Frau zurück bringen, streich diesen Menschen aus deinem Leben.

    Du hast eine Tochter die dich noch braucht!!!!

    LG mausi
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -
    Hallo Micha.

    Mike64 schrieb:

    klar ist er nicht wert, aber der Hass besteht weiter

    Deine Frau bringt dir keiner wieder. Ebenso ist es sinnlos, sich mit dem Bruder Deiner Frau sich zu befassen und sich selbst in Gefahr zu bringen, weil die eigenen Emotionen unkontrollierbar werden.

    Mike64 schrieb:

    Ich erwarte ihn jedenfalls, sollte er kommen, wird einer von uns es u.U. nicht überleben! Ich bin bereit!

    Lass es bitte sein, hier schließe ich mich allen Vorschreibern an. Begleite besser Deine Tochter und ihren Freund auf ihren weiteren Lebensweg. Dort wirst Du noch gebraucht.

    Viel Kraft und liebe Grüße schickt Dir.
    Wolle2.
    Hallo Mike
    Wie hätte der Bruder deiner Frau,Sie retten können..???. Meinst du er hätte mehr Einfluss auf deine Frau gehabt?
    Ich würde ihn gar nicht reinlassen. Was soll es bringen. Erst einmal müssen sich alle Gemüter beruhigen.
    Hass bringt gar nichts. Damit kann man keine Probleme lösen
    Ich wünsche dir das du eine für dich gute Lösung findest.
    Viel Kraft
    Liebe Grüße Jessie
    Reinhard die Liebe meines Lebens
    28.07.1958 - 14.07.2014
    Plattenepithelkarzinom im Mundboden
    lieber Mike -

    auch wenn der Bruder Deiner Frau keine Verzeihung verdient hat 8| -

    Du hast sie verdient. Dann wirst Du in Dir ruhiger werden.
    Denn Du bist im Moment der wichtigste Mensch in Deinem Leben....!
    Gewiss nicht er.
    Lass ihm nicht soviel Macht über Dich.

    Lass den Gedanken in Dir arbeiten.... es tut gut.

    Ich wünsch Dir viel positive Kraft, dann schaffst Du den Rest nun auch
    Liebe Grüße
    Bruni
    Hallo Micha,
    Bruni und die anderen haben recht. Versuche einfach, ihn nicht mehr in Deine Gedanken zu lassen. Und letztendlich ist es so: DU warst für Deine Frau da, hast gekämpft, vor Gericht gestritten und versucht, das beste aus der Situation zu machen. DAS ist entscheidend und sollte Dir helfen, das Ganze mit etwas mehr Gelassenheit zu betrachten.
    Ich schätze, Du bist immer noch in dem "Grummelmodus", in dem Du Dich schon eine ganze Weile befindest und nach der Achterbahnfahrt ist es auch nicht leicht, da raus zu kommen. Versuch es. Es gibt natürlich kein Patentrezept. Vielleicht suchst Du Dir ein paar Ruhepole, die Du täglich aufsuchen kannst. Das kann ein Spaziergang sein, einfach nur auf einer Bank sitzen und nichts tun. Die berühmte Tasse Tee trinken (oder Kaffee...) Die Gedanken zulassen, aber nicht festhalten, sondern sie weiterziehen lassen, indem man beispielsweise eine Blume ansieht oder ein Insekt beobachtet, oder, ...
    Das hat mir persönlich geholfen, aber es lässt sich nicht vermeiden, dass mich zwischendurch unverhofft die Trauer überkommt. Dann versuche ich dankbar zu sein, dass es mir möglich war, meine Eltern bis zum Schluss zu begleiten. Das durftest Du bei Deiner Frau auch und das ist mehr, als viele erleben dürfen. Vielleicht hilft Dir auch dieser Gedanke.
    Viel Kraft und Ruhe für die nächste Zeit
    Bella

    ulrikes schrieb:

    was machen deine Hunde? Konntet ihr euch schon wieder an "Gassi gehen " gewöhnen?


    Lieben Dank Euch allen,

    nö, mit dem Gassi gehen klappt wohl noch, wobei aktuell ist eher Wiese angesagt, ist ja auch 1.600qm groß.

    Was meinen Schwager angeht, nun ja, er will mich ja verprügeln, weil ich ja angeblich Schuld habe. Der ist tatsächlich so irre, das er mir seine Schuld anhängt, nicht zu fassen!

    Aber egal, das Haus ist mitlerweile innen und außen Videoüberwacht, die Polizei und die Nachbarn sind informiert, die Zimmerflak geladen und div. Fallen scharf gemacht und meine Doggis haben da sicher auch eine Kleinigkeit mitzureden, soll er kommen!

    LG

    Micha
    Lieber Micha.

    Mike64 schrieb:

    Aber egal, das Haus ist mitlerweile innen und außen Videoüberwacht, die Polizei und die Nachbarn sind informiert, die Zimmerflak geladen und div. Fallen scharf gemacht und meine Doggis haben da sicher auch eine Kleinigkeit mitzureden

    Ich hoffe, Du musstest von den bereitgestellten mechanischen und biologischen Waffen keinen Gebrauch machen.
    Ich wollte Dir einen Gruß hierlassen und wünsche nur, dass es dir einigermaßen geht.
    Wolle2.
    Hallo Wolle,

    vielen lieben Dank für Deinen Gruß.

    Bis jetzt habe ich noch nichts gebraucht, kann aber noch kommen. Der Typ ist so irre und selbstherrlich, dem ist alles zu zu trauen. Das schärfste ist, war ich gestern bei meinem Banker, zwecks weiterer Vorgehensweise mit der GmbH, wo meine Frau ja Geschäftsführer war. Hat der schon ein Schreiben meines "herzallerliebsten Schwagers" vorliegen, in dem er schon nach Vermögen meiner Frau und der GmbH nachfragen lässt, er wäre ja schließlich erbberechtigt X(

    Ist noch keine 8 Tage her die Beerdigung und schon kommen die "Greifer", ich könnte kotzen :cursing:

    Was er nicht weiß und was ich auch erst ganz zum Schluss verkünden werde, wenn bei dem schon jede Menge Anwaltskosten aufgelaufen sind, daß er auch einen riesen Berg an Schulden und Bürgschaften meiner Frau, für das Haus und die GmbH, miterben wird. Dann kann dieser geldgeile Vollpfosten nämlich für schlappe 275 tausend mit bürgen! Hehe...

    LG
    Micha
    Hallo Micha.

    Mike64 schrieb:

    Ist noch keine 8 Tage her die Beerdigung und schon kommen die "Greifer", ich könnte kotzen

    Diesen Menschenschlag werde ich nie begreifen. Ich bin nur froh, dass ich solche Probleme nie hatte. Abgesehen davon, dass ich nach dem Verlust eines geliebten Menschen wie betäubt war, musste ich zumindest nach außen hin normal funktionieren.
    Bleib bitte weiterhin cool und gehe die kommende Zeit mit kühlem Verstand an. Lass Dich nicht provozieren.
    Mit lieben Grüßen.
    Wolle2.
    Hallo Micha
    Ich bin ja auch nicht gehässig,Aber jeder kriegt das was er verdient. Schade das ich das Gesicht deines Schwagers nicht sehen kann ,wenn das Erbe verkündet wird.
    Wie ist das, er kann das Erbe doch auch ablehnen oder irre ich mich.

    Ich wünsche dir weiter viel Kraft alles durchzustehen, und die Trauer gut zu verarbeiten.

    Liebe Grüße
    Jessie
    Reinhard die Liebe meines Lebens
    28.07.1958 - 14.07.2014
    Plattenepithelkarzinom im Mundboden

    Mike64 schrieb:

    daß er auch einen riesen Berg an Schulden und Bürgschaften meiner Frau, für das Haus und die GmbH, miterben wird.


    Liegt kein Testament von deiner Frau vor und sie hat keine Kinder, erbst du 75% des Vermögens oder auch Schulden. Dem Bruder stehen nur 25% zu.

    Liebe grüße mausi
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -

    Wolle2 schrieb:

    musste ich zumindest nach außen hin normal funktionieren.


    Das ist ja der Seiltanz! Die Kunden interessiert es wenig, daß gerade Deine Frau gestorben ist...kommst Du nicht, kommt halt ein anderer! Danke für die Kraft, kann ich weiterhin gebrauchen, bei solch wiederlichen Menschen!

    @Jessie, ja, er kann das Erbe ablehnen, aber das muss er innerhalb von 6 Wochen machen. Wird er aber wohl nicht, weil die glauben ja hier wäre viel zu holen. Großes Haus, eine Firma, klar, gaaaaaanz viel Geld...Schön wäre es ja! Hier ist alles so ausgelegt, das es bei einem Supergau, so alles in allem plus-minus Null ausgeht, zumindest jetzt noch. Scharf sind die ja noch auf einen Betrag aus der gemeinsamen Rentenversicherung, der noch auf ihrem Konto ist. Davon muß sie denen wohl mal erzählt haben. Die habe ich mal aufgelöst, um ihr noch viele Wochen im Kloster, oder auch auf Wahlfahrten, wie Lourd und so, zu ermöglichen.

    Und jetzt beanspruchen die einen Teil davon...beim schreiben kommen mir vor lauter Wut die Tränen...

    LG

    mausi69 schrieb:



    Liegt kein Testament von deiner Frau vor und sie hat keine Kinder, erbst du 75% des Vermögens oder auch Schulden. Dem Bruder stehen nur 25% zu.



    Dann hat sich wohl die Rechtslage geändert. ?( Mein Kenntnisstand ist folgender:

    Wenn ich z. B. verheiratet wäre und Geschwister hätte, würde nur der Ehemann erben. Meine Geschwister bekämen keinen Cent.

    Wenn eine Frau nicht verheiratet ist und keine Kinder hat, dann wären die Geschwister der Frau die nächsten in der Erbfolge.

    Mike, ich hoffe, dass Du das Haus halten kannst und den Hunden nicht ihr Zuhause genommen wird.

    Ich wünsche Dir alles Gute!
    Heidi


    Hallo,

    vielen Dank für die Info!

    Als ich noch kinderlos verheiratet war, hätte bei meinem Tod mein Ehemann 3/4 und meine Schwester aus einer früheren Beziehung meines Vaters, 1/4 geerbt??? 8o Das ist mir jetzt neu!!!

    Aber das sind ja jetzt gute Nachrichten, denn diese Schwester ist Millionärin ohne Kinder und da würde ich ja, falls ich sie überleben würde, nach ihrem Tod auch 1/4 erben. Damit könnte ich ja im Tierschutz viel Gutes tun!

    Viele Grüße
    Heidi


    Vielen lieben Dank für die Info`s,

    wir haben ja ein sog. "Berliner Testament" gemacht, aber es ist noch nicht klar, ob das anerkannt wird, weil wohl Formfehler da drin sind. Der Text wurde zwar handschriftlich erstellt, aber der Briefkopf war ein gedrucktes Teil, was wohl auch nicht sein darf.

    25% von 275 tausend an Schulden...*denk*...na dann kann er ja für 68.750 € auch bürgen 8o Und mein Banker hat schon mal angedeutet, was dann passiert, wenn ich nich mehr für die GmbH arbeiten will, bzw. den Laden vor die Wand fahre. Dann greift nämlich auch die Bürgschaft, von der er für 25% aufkommen muss :evil:

    Und ich mache dann ganz gemütlich eine neue Einzelfirma auf. Denn meine Kunden rufen nicht die GmbH an...sondern mich :saint:

    LG
    Lieber Wolfgang,

    danke der Nachfrage. Was soll ich sagen? Ich erwarte täglich Post von dieser drecks Verwandschaft, die wollen auf Teufel komm raus hier abkassieren. Wenns halt ums Geld geht... X(

    Ansonsten höre ich meine Frau jede Nacht noch rufen, das ist total unheimlich!!! Bin dann jedes mal wieder hellwach und das Kopfkino geht wieder los, puuuh. Und morgens dann total gerädert!

    Hab jetzt schon zweimal allen Mut zusammen gefassst und war mal in der 1. Etage, wo sie gelegen ist. Mag ja alles Einbildung sein, aber nach ein paar Minuten hab ich das Gefühl, ich bekomme keine
    Luft mehr und es zieht sich mein gesamter Brustkorb zusammen.

    Ich werd dann mal so nach und nach die beiden Etagen cleanen lassen, hab da ne gute Entrümpelungsfirma gefunden, vieleicht gehts ja dann besser.

    Für Dich hab ich noch ein paar Kisten Kraft weggestellt, die guten dunkelroten, sind unterwegs zu Dir! ;)

    Ach ja, hab wieder einen guten Kontakt zu meiner Tochter. Werd der jetzt erst mal, den vor Jahren schon versprochenen Führerschein zahlen. Leider wohnt sie 740km weit weg, aber vieleicht kommt sie
    wieder nach Hause!

    LG

    Micha
    Lieber Micha.

    Mike64 schrieb:

    Ansonsten höre ich meine Frau jede Nacht noch rufen, das ist total unheimlich!!! Bin dann jedes mal wieder hellwach und das Kopfkino geht wieder los, puuuh. Und morgens dann total gerädert!

    Das wird Dir noch längere Zeit so gehen, wenn du zur Ruhe kommst. Es war eine lange Zeit, in der Du deine Frau mit allen Höhen und Tiefen begleitet hast.

    Mike64 schrieb:

    Ach ja, hab wieder einen guten Kontakt zu meiner Tochter. Werd der jetzt erst mal, den vor Jahren schon versprochenen Führerschein zahlen. Leider wohnt sie 740km weit weg, aber vieleicht kommt sie wieder nach Hause!

    Ich wünsche Dir einen guten und stabilen Kontakt zu Deiner Tochter. Er wird Dir auch gut tun und dir Kraft und Halt geben. Dazu drücke ich meine Daumen.

    Mike64 schrieb:

    Für Dich hab ich noch ein paar Kisten Kraft weggestellt, die guten dunkelroten, sind unterwegs zu Dir!

    Ganz lieben Dank dafür. Ich kann sie gut gebrauchen. Lass Du dich nicht von deiner Verwandtschaft herunterziehen.

    Alles Gute und liebe Grüße.
    Wolfgang.
    Hallo lieber Wolfgang,

    kann ich tatsächlich gebrauchen. Dieser ganze "Tanz der Teufel" geht mir so langsam tierisch auf den Keks. Jeder will was von mir, keiner kommt in die Gänge aber die Krankenkasse
    zieht schon mal fleißig die neuen hohen Beiträge ein, obwohl noch nix geregelt ist wegen der GmbH und der Geschäftsführung.

    Die Verwandschaft zickt auch noch rum und will Geld, die Hundeklappe, die ich für 800€ hab einbauen lassen ist viel zu klein, aber ansonsten geht es^^

    In die 1. Etage kann ich immer noch nicht, auf der Treppe schnürt sich bei mir schon alles zusammen...

    Dir auch alles Gute von hier aus und meine Kraftpakete für Dich sind schon geschnürt.

    Alles Liebe aus dem Siegerland

    VG Micha