Vitamin D

    Neu

    Vielen Dank für eure Genesungswünsche.
    Ich habe mich selbst entlassen, bin jetzt wieder Zuhause.
    Dummerweise hatte mich der RTW ins nächst gelegene Krankenhaus gebracht und die haben keine Urologie.
    Haben also außer Schmerzbekämpfung nichts für mich getan.
    Es hieß gestern: laufen und saufen.
    Hätte ich ja gerne gemacht, aber da ein Nieren-CT im Raum stand, habe ich mich nicht getraut, das Zimmer zu verlassen- das CT ist nie gemacht worden. Es war ein 4 Bett-Zimmer und die Nacht war schrecklich- nähere Ausführungen möchte ich euch ersparen.
    Bis auf leichte Nachwehen geht es mir wieder gut.
    Aber das sind Schmerzen- sie hatten bei mir die komplette Schocksymptomatik wie Erbrechen, Kaltschweiß und Krampfanfälle ausgelöst, so dass mein Mann mich nicht nach Hannover fahren konnte, wo es Krankenhäuser mit Urologie gibt.
    Mir ging es einfach zu schlecht. Und zwar von jetzt auf gleich.
    Gut, dass mein Mann im Januar auch einen Nierenstein hatte, so dass ich das gut einschätzen konnte.
    Ich dachte echt, mein letztes Stündlein hätte geschlagen ;(
    Liebe Grüße, Jule

    "Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will."
    Albert Schweitzer

    Neu

    liebe @Jule66 gute Besserung und ich bin schon nachdenklich geworden über die Aussage meines Onkologe , dass man VitaminD lieber nicht so ohne weiteres höher dosiert einnehmen sollte und bei der Einnahme von xGeva die Werte sehr genau kontrollieren sollte und evtl. wenn der Wert an der oberen Grenze ist, auch mal nur jeden 2. Tag eine Tbl.einnehmen sollte, in dem Falle bei mir ist das Ideos und da ist auch Vitamin D enthalten. Leider kenn ich deinen jetzigen Zustand aus wirklich schmerzvoller Erfahrung in früheren Jahren und wünsch dir, dass du dich schnell erholst. LG Margarete

    Neu

    Liebe Pätzi,

    das sieht mir so aus als sei da noch ein Rechenfehler drin.

    Wiegst Du nur 38kg?
    Oder hast Du mit dem Vitamin-D-Wert gerechnet, den Du unter 20.000 I.E. erreicht hast? Dann wären die 10150 I.E. doch nicht die Gesamtdosis pro Woche, sondern die, welche Du auf die 20.000 I.E. noch drauf packen musst.

    Liebe Grüße
    Finja
    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben. Mut ist die Entscheidung, dass etwas wichtiger ist als die Angst. (Ambrose Red Moon)

    Neu

    Oooh nein =O

    Habe den Zielwert, also 50 der Tabelle mit dem aktuellen Wert der Tabelle also 40 genommen. Das ist der Faktor 25 diesen dann mit meinem Gewicht 58 multipliziert 25x58=1450/Tag, d.h. x7 pro Woche sind dann die 10150!? O.K. Du meinst dann sicher nicht pro Woche sondern zusätzlich.? Ich frage morgen erstmal nach und dann melde ich mich wieder. Aber ich denke es wird dann sinnvoll sein, einfach eine Tablette pro Woche mehr zu nehmen. Habe ja die mit 20.000 IE

    Neu

    Hallo pätzi,

    ja, ich hatte gemeint zusätzlich, sofern der von Dir angegebene Wert in ng/ml ist, also rund 30.000 I.E. pro Woche. Sollte der Wert in nmol/l bestimmt worden sein, müsstest Du sogar noch mehr drauf legen. Wenn Du 30.000 I.E. pro Woche nehmen willst, kannst Du auch im Wechsel eine Woche 20.000 und eine Woche 40.000 I.E. nehmen, das ist bei Vitamin D kein Problem. Aber auch mit dauerhaft 40.000 I.E. wärst Du bei diesem Ausgangswert nicht über den Bereich von 50-70ng/ml hinaus. Es wird ja immer häufiger sogar empfohlen auch dieser Bereich empfohlen bis 70 ng/ml, wobei ich selbst immer um die 50 bzw. leicht darüber anpeile.

    Wenn Fragen auftauchen, melde Dich gern.

    Liebe Grüße
    Finja
    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben. Mut ist die Entscheidung, dass etwas wichtiger ist als die Angst. (Ambrose Red Moon)