Metastasen?

    Metastasen?

    Hallo Zusammen. Ich bin 36 Jahre alt und an Eierstockkrebs erkrankt. Ich wurde am Februar 2017 wegen eine Zyste operiert. Leider wurde dies nachhinein als Tumor im Eierstock diagnostiziert. Ich wurde mit offenen Bauchschnitt 28.03.2017 erneut operiert. Aus mein Magen wurden alles raus genommen. Bin gerade mittendrin einer Chemotherapie. Jetzt, nun war ich am Montag bei meiner Frauenarzt in Nachkontrolle. Mit Bösen gedacht, Metastase im Magen zu haben. Die Meinung bezieht sich auf 3,92 cm großes dunkles Fleck im Ultraschall.
    Ich habe einiges über Internet gelesen. z.B. ein dunkles Fleck was gutes sein sollte da ein weißes Fleck an Tumor bedeuten würde oder dass es einer Schattierung über Luft ausgefüllten Darms handeln könnte...
    Ich bin Physisch im Ende. Mit Gedanken, muss ich noch eine dritte Operation überstehen, inkl. Chemo mit harten Mitteln?

    Falls jemand darüber mehr weißt oder mutet, für jeden Antwort bin ich sehr Dankbar!
    Hallo TikTak,
    ich bin vor zwei Jahren an Eierstockkrebs erkrankt, kann mir also ungefähr vorstellen, wie es dir geht. Vielleicht kann ich dir ein wenig Mut machen. Es gab 2015 immer wieder mal Tage, wo ich dachte, das ist nicht zu schaffen. Die Chemo ist nicht toll, aber unsere einzige Chance, wieder geheilt zu werden. Ich hatte Figo 3b und bis jetzt noch kein Rezidiv. Mir geht es relativ gut, was ich 2015 nicht zu hoffen gewagt hätte. Was das jetzt an deinem Magen ist, musst du einfach abwarten. Ich hatte in den letzten zwei Jahren immer mal wieder falschen Alarm. Klar, das ist nervend, aber umso glücklicher ist man dann, wenn die ganze Aufregung umsonst war.
    Jetzt wünsche ich dir, dass sich der Fleck als harmlos herausstellt und für die Chemo möglichst wenig Nebenwirkungen.
    Liebe Grüße Silvi