Protonenbestrahlung

    Hallo Ute,
    habe zufällig gerade deinen Post hier gelesen.

    Wegen der Metastase am Hirnstamm:
    Mit Protonenbestrahlung (z.Bsp. Rinecker Proton Therapy Center München) können auch Tumore oder Metastasen bestrahlt werden, die auf Grund ihrer Lage, also zum Bsp. am Hirnstamm, für eine normale Bestrahlung nicht zugänglich sind.
    Nur als kurze Info vlt für eine Zweitmeinung...

    Liebe Grüße,
    Kate
    Liebe Ute,
    auf meinem Seminar am Wochenende habe ich einen Mann getroffen, vor 2 Jahren Rachenkrebs. In der "normalen" Klinik sagten sie, über die Protonenbestrahlung wollten sie mit ihm net mal reden.( er ist nach zweimaliger Chemo völlig zusammengebrochen) Er hat dann trotzdem dort alles hingeschickt. Zuerst meinte die Klinik, an der Stelle ginge Protonenbestrahlung möglicherweise nicht, aber sie haben es dann trotzdem versucht und er meinte, es habe länger gedauert, aber er habe keinen Krebs mehr und sei unbandig dankbar.
    Ich habe mich damals ja auch danach erkundigt, man benötigt aber eine Zusage der GKV, denn es ist nicht im normalen Leistungskatalog drinnen.
    Da bei mir die Krankenkasse von einer anderen übernommen wurde und ich seitdem bei meinen Alternativen Methoden eh immer Ärger mit der Kostenübernahme habe, war d kein Weg hin.
    Aber ich würde dir aufgrund meiner Recherchen sehr dringend empfehlen, dort eine Anfrage zu stellen.
    Leibe Grüße und alles Gute
    Angelika
    17.8.2015 Ø 3,5 cm; Adeno linker unterer Lungenlappen , T2M0Nx, OP und schulmedizinische Vorgehensweise von mir abgelehnt; 9-2015 3,2 ; 1-2016 3,0 cm; 5-2016 3,0 ; 31.10.2016 3,1 ; 26.1.17 PET Tumor schwach leuchtend, 2-17 Lymphknotenbiopsie o.B.; 12-17 2,6 cm Radiologe gratulierte, 3/18 CT unverändert; 6-18 3. Jahr in Folge Hyperthermie KfN. München, 8/18 2,9 cm

    Protonenbestrahlung

    Die vorhergehenden Beiträge wurden aus einem anderen Strang hierher verschoben.

    Zur Protonenbestrahlung ist generell zu sagen, dass sie a) nicht für alle Tumore/Metastasen sinnvoll und möglich ist und dass sie b) nicht von allen Kassen und in allen Fällen ünernommen wird.
    Es grüßt die Hexe.
    Hallo,

    da wir letztes Jahr im Rinecker Proton Therapy Center in München waren, möchte ich zu den Kosten noch etwas sagen.

    Die Protonenbestrahlung ist nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen enthalten.
    Manche Kassen haben jedoch Verträge mit solchen Kliniken.
    Die AOK Bayern bsp.weise trägt die Kosten für die Behandlung im Rinecker Center.
    Man braucht dazu auch nichts beantragen und auch nicht in Vorleistung gehen, dort wird quasi direkt über die Versichertenkarte abgerechnet.