T 790 M Mutation, nach Tarceva folgt nun Tagrisso

    Liebe Heidrun,

    ich nehme Tagrisso und habe keine Immuntherapie. Das hast du wohl verwechselt. Ist ja nicht schlimm. Ich hoffe, dir geht es gut ?

    Hallo zusammen,

    war einige Tage in meine alte Heimat gereist, weil meine Schwester 60 Jahre wurde. Da bin ich nicht so oft zum Lesen gekommen und zum Schreiben schon gar nicht. Nun muss ich alles nachlesen. Leider hatte ich mir eine dolle NNH-Entzündung (Sicherlich von meinen Enkeln) eingefangen . Heute sollte eigentlich meine Darmspiegelung sein, doch wegen der Entzündung habe ich den Termin auf den 5.2. verschoben. Bin noch total kaputt.
    Am 2.2. muss ich wieder zu meinem Onko-doc wegen der Blutwerte.
    Ansonsten geht es mir gut und das hoffe ich von allen.

    LG Mona
    Liebe Mona,
    habe mich erst einmal über Tagrisso informiert, das hatte ich verwechselt.
    Mir geht es gut, mache z.Zt. Atemtherapie bei meiner Logopädin, bei ihr habe ich ja im
    letzten Jahr meine Therapien gehabt und habe sehr viel gelernt. Um das Rp. mußte ich beim
    Lungenarzt kämpfen.
    Wünsche dir gute Besserung.

    Liebe Grüße
    Heidrun
    Hallo Mona und hallo an alle anderen Tagrisso-Nehmer

    Ich wollte mich mal wieder bei Dir / Euch melden. Mein CT-Kontrolltermin steht: 19.2.18. bitte Daumendrücken für langweilige Ergebnisse.

    Ansonsten finde ich, daß meine Nebenwirkungen etwas besser geworden sind( kaum Durchfall aber immer noch Schleimhautbrennen,brechende splissige Nägel).
    Die aktuellen Nebenwirkungen sind eher dem Fentanyl-Pflaster anzulasten (Übelkeit und Schlaflosigkeit).Leider plagen mich auch Wechseljahrsbeschwerden. Aber egal, Hauptsache Tagrisso hält den Krebs in Schach.

    Melde mich, wenn es was neues gibt. Einen schönen Sonntag.
    Liebe Marlene,

    schön, dass du dich gemeldest hast, man macht sich doch sonst Sorgen. Prima auch, dass die NW nicht mehr ganz so schlimm sind. Welche Schleimhäute brennen denn bei dir besonders ? Meine Nägel könnten auch besser sein, doch das ist das kleinere Übel. Ja, die Hauptsache ist Tagrisso hält den Krebs in Schach

    Natürlich sind meine Daumen für ein Superergebnis am 19.2. gedrückt.Mache es uns anderen nach. Und melde dich , wenn du ein Ergebnis hast.

    LG Mona
    Ein kurzes Updates:

    Am 2.2. war ich ja wieder zur Blutkontrolle. Die Werte waren im wesentlichen fast alle im grünen Bereich. Meine Bauchspeicheldrüsenwerte sind etwas heruntergegangen. Nur die Tumormarker sind nach wie vor erhöht. Das kann eigentlich nur von Tagrisso kommen, weil ja vorher die Werte immer im Referenzbereich waren. Erst seit Tagrisso sind sie erhöht.
    Der Arzt war ganz begeistert wie gut meine Haut aussieht. Unter Tarceva war das ja manchmal ein richtiges Drama. Ich hoffe , dass das nun auch so bleibt. Am 29.3. ist mein nächstes CT (nach a. 4 Monaten).

    Am 5.2. hatte ich meine Darmspiegelung. Die Ärztin meinte nach der Untersuchung, dass sie nichts besorgniserregendes gesehen habe. Proben hat sie aber genommen und am Mttwoch ist dann die Auswertung dazu. Festgestellt hat sie einige Divertikel. Mal sehen was sie am Mittwoch noch so sagt.

    LG Mona
    Liebe Mona,

    bis jetzt klingt das doch ganz hervorragend :thumbsup:

    Ich denke mal, auch am Mittwoch wird die Ärztin nichts besorgniserregendes sagen.

    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag :thumbup:

    Liebe Grüße
    Angi


    Glaube an Wunder, Liebe und Glück!
    Schau nach vorn und nicht zurück!
    Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du!

    <3 <3 <3
    Liebe @mona48,
    das sind doch ganz ausgezeichnete Nachrichten - möge es dir noch lange gut gehen damit. Wie sich die Marker unter Tagrisso verhalten, sollten eigentlich deine Ärzte erklären können... Ich würde mir jetzt erstmal keine weiteren Gedanken machen, in einiger Zeit erneut die Marker nehmen und irgendwann wird ja wieder CT sein, dann wird sich zeigen wie die Marker zu interpretieren sind.

    LG und alles Gute
    DGNW
    Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.

    Seneca (4 v.Chr. - 65 n.Chr.)
    Hallo @Angi0612 , @dagehtnochwas, @Laborratte und @Pet1968,

    danke euch Lieben für eurer Feedback. Die Auswertung der Proben von der Darmspiegelung liegt nun vor. Lt. meiner Ärztin alles paletti und sie war sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Eine Kontrolle ist vorläufig nicht notwendig. Nun habe ich wenigstens auf der Strecke für die nächsten Jahre Ruhe.

    Lieber DGNW, wegen der Tumormarker hast du zwar recht, doch so ganz eindeutig kann mir das keiner beantworten. Es kann viele Ursachen haben. Vergleichen kann ich das mit anderen Betroffenen leider auch nicht, da bei niemanden, die ich kenne, die Tagrissso auch nehmen, Tumormarker ermittelt werden. Vielleicht ist das bei den anderen auch so. Na, auf jeden Fall werde ich das im Auge behalten und ja mein nächstes CT ist ja schon am 29.3.

    Euch allen alles Gute.

    LG Mona
    Liebe Ratte,

    Das hört sich bei Dir ja super positiv an.Leider dauert es bei mir mit der Auswertung noch bis Anfang März. Aber da ich noch nicht gleich eine Hiobsbotschaft gehört habe, habe ich die Hoffnung, das es ein, für mich, gutes d.h. langweiliges Ergebnis geben wird.



    In guter Hoffnung LG Marlene
    Kurzes Update,

    Die liebe Ratte hatte bei Heidi "Lungenkrebs nach 5,5 Jahren Eileiterkrebs" einen Link zu der Wirkung von Protonenpumpenhemmern auf die verschiedene Krebsmedikamente eingestellt.
    Das hat mich natürlich auch gleich beunruhigt und deshalb habe ich gleich heute bei meiner Apotheke nachgefragt, denn man weiß ja nie.
    Manchmal habe ich auch Pantropanzol genommen und ich will natürlich nicht, dass Pantropazol die Wirkung von Tagrisso verringert.

    Mir wurde die Fachinformation von Astra Zeneca, dem Hersteller von Tagrisso, ausgedruckt übergeben.

    Dort steht unter Pkt.4.5 Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und sonstige Wechselwirkungen, Auswirkungen von Wirkstoffen zur Magensäurehemmung auf Osimertinib (Tagrisso)

    " In einer klinischen pharmakokinetischen Studie führte eine gleichzeitige Gabe von Omeprazol nicht zu klinisch relevanten Veränderungen der Osimertinib-Exposition. Arzeimittel, die eine Veränderung des pH-Werts im Magen bewirken, können ohne Einschränkungen gemeinsam mit Tagrisso eingenommen werden."

    Pantropazol ist genau wie Omeprazol ein Protonenpumpenhemmer. Ich lese das so ,dass man Pantropazol einnehmen kann.

    Auf jeden Fall werde ich trotzdem meinen Onkologen nochmals befragen, wenn ich am Donnerstag zum CT fahre. Ich werde euch berichten.

    Ja, am Donnerstag ist nun die nächste CT-Kontrolle und zwar nach ca. 6 Monaten der Einnahme von Tagrisso. Was werden die Bilder zeigen und was die Blutwerte ? Meine NW halten sich nach wie vor in Grenzen, nur ab und an habe ich Magenbeschwerden.

    LG an alle
    Mona
    Ihr Daumendrücker
    liebe Heidi, liebe Heidrun, liebe Angi, liebe Gina58,liebe Renate, liebes Samtpfötchen, liebe Evelyn und liebe Ratte eurer Daumendrücken hat geholfen . Vielen Dank für eure moralische Unterstützung und dass ihr an mich gedacht habt. Wir sind doch hier eine tolle Truppe.

    So, das CT ist gelaufen. Der schriftliche Bericht und die Blutwerte waren zwar heute noch nicht da, doch wir haben uns die Bilder wieder gemeinsam angeschaut.. Es ist ein weiterer Rückgang in der Lunge zu verzeichnen, nur noch relativ wenig zu sehen von den Rundherden. Ist das nicht wunderbar ? So kann es weiter gehen bis alles verschwunden ist. Ich hoffe, dass wir nichts übersehen haben. Auf jeden Fall ist es bei der Lunge eindeutig. Tagrisso hat weiterhin seinen Dienst getan. Ich bin soooo froh. Das CT umfasste auch die Abdomen und auch hier konnte mein Onkologe nichts finden. Ich denke, dass auch die Radiologen nichts gesehen haben. Na, ich warte doch noch den schriftlichen Befund ab. Die Blutwerte werden mir ebenfalls zugesandt. Der Arzt wollte sich nochmal melden sollte es einen Anlass geben und bis jetzt hat er sich nicht gemeldet. Nun hoffe ich natürlich das beste.
    Wenn ich alle Berichte habe, werde ich euch davon berichten.

    Ihr Lieben nun wünsche ich euch allen ein schönes Osterfest mit eurern Lieben.

    LG Mona
    Liebe Mona,
    ich freue mich sehr für dich. Das klingt sehr sehr gut. Ich wünsche dir einen kompletten Rückgang.
    Da warst sicherlich SEHR erleichtert, habe an dich gedacht und dir gute Energie geschickt.
    SO eine Untersuchung ist halt immer sehr belastend.
    Aber jetzt kannst wieder positiv in die Zukunft sehen - Ostern kann kommen!!
    Liebe Grüße
    Angelika
    17.8.2015 Ø 3,5 cm; Adeno linker unterer Lungenlappen , T2M0Nx, OP und schulmedizinische Vorgehensweise von mir abgelehnt; 9-2015 3,2 ; 1-2016 3,0 cm; 5-2016 3,0 ; 31.10.2016 3,1 ; 26.1.17 PET Tumor schwach leuchtend, 2-17 Lymphknotenbiopsie o.B.; 12-17 2,6 cm Radiologe gratulierte, 3/18 CT unverändert; 6-18 3. Jahr in Folge Hyperthermie KfN. München, 8/18 2,9 cm
    Liebe Mona,

    klasse - mensch das freut mich!
    <3 lichen Glückwunsch :thumbsup:

    Aber bei soviel gehaltenen Daumen kann ja nix schief gehen (ich hatte ja meine 2 Miezen auch verpflichtet - aber die waren den ganzen Tag heute draussen .... mhh .... aber die Menschendaumen haben ja gereicht!)

    Jetzt kannst Du im Kreise Deiner Lieben ein schönes Osterfest feiern und auf Eiersuche gehen!

    Liebe Grüße
    Angi


    Glaube an Wunder, Liebe und Glück!
    Schau nach vorn und nicht zurück!
    Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du!

    <3 <3 <3
    liebe @mona48,

    mensch ist das klasse. was für eine nachricht. bin ganz geflasht. Da wird sich dann kommende Woche sicher noch die @Heidi mit ähnlichen ergebnissen anschliessen...
    Schöne Feiertage wünscht

    DieRatte
    Mein Ratrace for Life

    Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg
    in einer Kupferrüstung zu stehen und »Scheiß Götter!« zu rufen.

    (Terry Pratchett)
    Liebe @mona48, :)

    ich habe mich so sehr für Dich gefreut!!! :thumbsup:

    Ja, das ist ganz wunderbar, dass Tagrisso wirkt und hoffentlich noch sehr sehr lange, bis all diese Biester Deiner Vergangenheit angehören.

    Da ist Dir aber ein ganz großer Stein vom Herzen gefallen. Den Rumms habe ich bis zu mir nach Hause gehört. Leider kann ich Dir heute erst davon berichten.

    Ich glaube nicht, dass der schriftliche Bericht schlechter ausfällt, als Dir die Radiologin schon vorab mitgeteilt hat. Da fällt die Warterei auf Bericht und Blutwerte schon etwas leichter.

    Jetzt wünsche ich Dir entspannte und hoffentlich sonnige Ostertage! Der Osterhase ist schon im Anmarsch, der ist gerade bei mir vorbeigelaufen auf dem schnellsten Weg zu Dir.

    Ganz liebe Grüße sendet Dir
    Heidi :*


    Hallo,

    Liebe Gina 58, liebe Evelyn, liebe Angelika, liebe Angi, liebe Ratte, liebes Samtpfötchen, liebe Heidrun, lieber DGNW und liebe Heidi,euch allen ganz vielen lieben Dank für eurer Feedback. Es ist wirklich schön, wenn wir uns gegenseitig unterstützen. Es tut gut, wenn man nicht allein ist, denn keiner weiß im Voraus wie welche Therapie wirkt. Tagrisso wirkt wirklich gut und ich hoffe auch, dass es noch eine ganze Weile seinen Dienst tut. Die Angst vor jeder Kontrolle ist halt trotzdem da. Ihr versteht das ja. Zu den Blutwerten weiss ich auch noch nichts.
    Mir geht es aber gut, wenn ich von den kleinen Zipperleins absehe.

    Liebe Heidi, ein Gespräch mit dem Radiologen hat es nicht gegeben. Die Bilder habe ich mir zusammen mit dem Onkologen angeschaut. Deshalb hoffe ich ja, dass im Bericht des Radiologen nichts anderes steht.Ganz beruhigt bin ich erst, wenn der schriftliche Bericht da ist und keine anderen Aussagen getroffen worden sind. Ja, mir ist ein großer Stein vom Herzen gefallen. Dir wünsche ich natürlich, dass du bald deinen Bericht bekommst und er nur gute Ergebnisse enthält.

    Nun wünsche ich weiter allen Tagrisso-Nehmer gute Ergebnisse.

    Ach,wegen der Einnahme von Pantropazol und Tagrisso habe ich nachgefragt. Er bestätigte mir auch, dass man es problemlos nehmen könne. Er hat so ein Programm im PC und hat auch doch nochmal nachgeschaut. Auch daraus ging hervor, dass keinerlei Bedenken bestehen. Das wollte ich euch noch mitteilen.

    Ihr Lieben, nochmals danke und ich hoffe, dass ihr alle demnächst gute Nachrichten vermelden könnt.

    Nun kann Ostern kommen. Meine Kinder und Enkelkinder sind bei mir die Feiertage.
    Euch allen wünsche ich schöne Osterfeiertage, viel Spaß beim Eiersuchen, was ja mit kleinen Kindern besonders viel Spaß macht. Mal sehen wie das Wetter wird, doch wir müssen es trotzdem nehmen wie es kommt.

    LG Mona
    Hallo zusammen,

    ich wollte euch berichten, wenn der Bericht der Radiologie und die Blutwerte vorliegen.

    Nun liegt mir beides vor.
    Im Bericht des Radiologen steht zusammengefaßt, dass die pulmonalen Verdichtungsherde weiter regredient sind , keine neu abgrenzbaren Tumormanifestationen und der Pankreas ohne Nachweis einer Entzündung oder Raumforderung ist. Genau so haben wir das am Donnerstag auch gesehen. Als Beispiel nannte er einen Herd, der vormals 11x5 mm und jetzt nur noch 6x3 mm ist. Das ist doch klasse.
    Bei den Blutwerten sind alle außer den Bauchspeicheldrüsenwerten und dem CEA im grünen Bereich. Die Werte sind zwar minimal gefallen, doch immer noch zu hoch. Mein Onkologe sagte wieder, das kann nur mit Tagrisso zusammenhängen. Auf jeden Fall werde ich die Werte im Auge behalten. Vielleicht finde ich mal jemanden, der mir eine Antwort gegben kann.

    Das war nun der endgültige Ergebnis.

    So und nun habe ich die Flüßkreuzfahrt auf 2 Flüssen in Frankreich (Rhone, Saone) gebucht.Sie geht schon am 23.4. los, bin ganz gespannt.

    LG Mona
    Liebe Mona,

    ich gratuliere Dir - so geile Ergebnisse .. so kann es bleiben!

    Vielleicht kannst Du ja mal bei der Herstellerfirma von Tagrisso anrufen - habe ich damals bei Giotrif auch gemacht. Die waren sehr nett und es hat mich damals eine Ärztin zurückgerufen, die mir all meine Fragen beantwortet hat.

    Die Flukreuzfahrt in Frankreich .... mhh - wenn ich ehrlich bin beneide ich Dich da ein wenig .... ein wenig viel :thumbup: - mit Deinen tollen Ergebnissen kannst Du diesen Urlaub genießen ohne Ende.

    Liebe Grüße
    Angi


    Glaube an Wunder, Liebe und Glück!
    Schau nach vorn und nicht zurück!
    Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du!

    <3 <3 <3
    Liebe @mona48,
    Wow, na wenn das keine Frühlingsgefühle in jeder Hinsicht verursacht/verstärkt, dann weiss ich auch nicht. Ich wünsche Dir ganz viel Spass und wundervolle Eindrücke auf deiner Kreuzfahrt.

    LG DieRatte
    Mein Ratrace for Life

    Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg
    in einer Kupferrüstung zu stehen und »Scheiß Götter!« zu rufen.

    (Terry Pratchett)
    Liebe Angi, liebe Evelyn, liebe Ratte , liebe Heidrun und liebe Petra,

    danke, danke für eure guten Wünsche.
    Ich hoffe nun, dass nichts dazwischen kommt (man weiß ja nie) und mir die Kreuzfahrt gut tut.Ich denke , das man auf dem Schiff die Gegend toll genießen kann und es vielleicht nicht ganz so stressig ist. Naja, ich habe aber trotzdem alle angebotenen Ausflüge gebucht. In die Gegend komme ich bestimmt nicht mehr und so wollte ich nichts verpassen. Ausruhen kann ich mich ja anschließend auf dem Schiff. Ich hoffe, dass auch das Wetter mit spielt, denn bei Mistwetter ist das nicht so schön.
    Es ist nun wirklich kein Schnäppchen, doch man gönnt sich ja sonst nichts. Wichtig ist mir , dass es meiner Seele gut tut, denn da habe ich im Moment schon Bedarf. So ganz richtig freuen kann ich mich noch nicht. Das kommt bei mir immer erst so kurz davor.
    Ich werde vielleicht mal kurz berichten.

    Liebe Angi, beim Hersteller von Tagrisso werde ich nochmals nachfragen. Das habe ich bei Tarceva auch immer gemacht. Mal sehen, ob sie mir eine Antwort geben können.

    LG Mona
    Liebe @mona48 ,

    ich freue mich sehr mit Dir und den Ergebnissen. Da ist jetzt erst einmal durchschnaufen angesagt und dann kommt hoffentlich auch die Vorfreude auf die Reise. Eine liebe Freundin von mir unternimmt auch im Mai eine Rhone-Flußkreuzfahrt. Jetzt wünsche ich Dir erst einmal schöne Tage mit ganz viel Sonnenschein und mit ganz viel Freude am Hier und Jetzt.

    Herzlichst,
    Anhe
    Dum spiro, spero - Cicero
    Liebe Anhe,

    danke für deine lieben Worte und Wünsche.Du hast recht, nun kann man wieder durchschnaufen.
    Bin ja irgendwie wirklich auf die Reise gespannt. Deiner Freundin wünsche ich auch viel Freude und Spaß bei ihrer Reise bei wunderschönem Wetter.

    Herzliche Grüße
    Mona
    Liebe @mona48, :)

    auch ich wünsche Dir eine schöne Zeit bei Deiner Flusskreuzfahrt!

    Habe ich noch nie gemacht, aber ich war schon öfters in Frankreich. Bin da erblich vorbelastet.

    Ich hoffe sehr, dass Du hier mal auch davon berichtest.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

    Heidi


    Hallo zusammen,

    ich hatte doch geschrieben, dass ich bei der Herstellerfirma von Tagrisso wegen meinem erhöhten CEA nachfragen wollte und ob das eventuell mit der Einnahme von Tagrisso zusammenhängt.
    So und nun habe ich angerufen. Am folgenden Tag rief mich ein Herr an, der für die Patientensicherheit und die Nebenwirkungen in Deutschland zuständig ist.
    Ich erklärte ihm nochmals den Sachverhalt (Ansteigen des CEA, obwohl der Tumor (Rundherde) rückläufig ist und meine Sorge, dass sich woanders was entwickeln könnte). Er fragte dann nach den genauen Werten und wir kamen auch auf die Harnsäure zu sprechen.

    Seine Antwort dazu war, dass ihm nicht bekannt ist, dass die Erhöhung des CEA von der Einnahme von Tagrisso kommt. Darüber hatte wohl noch niemand berichtet, was mir auch nicht abwegig erscheint. Bei keinem,die hier schreiben, und die Tagrisso nehmen, wird der CEA ermittelt .
    Er erklärte weiterhin, entscheidend sei immer das Ergebnis des CT und nicht der Wert. Ob der Wert erhöht ist oder nicht, kann ganz viele Ursachen haben, was wir ja auch alle wissen.

    Außerdem sagte er, dass der CEA-Wert auch ansteigen kann, wenn der Tumor zerfällt. Auch meine Harnsäurewerte sind etwas über dem Grenzwert. Das spricht auch für den Zerfall von Zellen. Auch dieser Wert sei auch dann erhöht , wenn die Zellen zerfallen . Das hatte mir schon mal meine Internistin erzählt als ich wegen der Bauchspeicheldrüsenwerte bei ihr war, hatte daran aber nicht mehr gedacht. Bei ihr war auch mein Harnsäurewert erhöht und in dem Zusammenhang sagte sie mir es. Das war noch vor meinem 1. CT, Ende November.

    Nach allem was ich ihm erzählt hatte, geht er davon aus, dass mein erhöhter CEA mit dem Tumorzerfall in Verbindung steht. Die Rundherde sind rückläufig , die Harnsäurewerte sind seitdem erhöht.

    Dann habe ich mir nochmal meine Blutwerte der letzten Jahre angeschaut. Der CEA als auch die Harnsäure waren bis zur Einnahme von Tagrisso im grünen Bereich, die Harnsäurewerte sogar im mittleren Bereich und das, obwohl ja meine Rundherde immer ein bißchen gewachsen sind. Erst seit der Einnahme von Tagrisso sind sowohl der CEA als auch der Harnsäurewert (von vorher so bei 3,9 bis 4,9, jetzt auf 6,8 - Grenzwert ist 6 ) angestiegen. Der Anstieg des Harnsäurewertes hatte sich bei der 1.Blutabnahmen nach 14 Tagen Tagrisso gezeigt (war da 5,8). Bei der darauf folgenden Entnahme war er schon bei 6.8 und ist seitdem immer so bei 6,7 bzw. 6,8.

    Nun hoffe ich mal, dass er recht hat. Tatsache ist ja wirklich, dass meine Rundherde entweder verschwunden oder verkleinert sind, insgesamt ist schon ein ganz schöner Rückgang zu verzeichnen. Das spricht für seine Erklärung und eine andere Erklärung kann mir keiner geben. Seine Erklärung erscheint mir plausibel und wird auch von anderen gestützt. Trotzdem werde ich die Werte im Auge behalten.

    Lieber DGNW, deshalb haben mich deine Harnsäurewerte interessiert. Du schreibst ja, dass deine Werte schon immer im oberen Grenzbereich waren, d.h. also, dass bei dir kein Anstieg wie bei mir war. Danke für deine Ausführungen.

    Nun ist es bald soweit .Am 23.4. geht meine Flußkreuzfahrt los es los. Da auf dem Schiff kein WLAN ist, werde ich nur kurzfristig hier vorbei schauen.
    Euch allen alles Gute und bis dann.

    LG Mona
    Liebe @mona48,
    ganz viellen Dank für die Erklärung - sehr interessant was du da herausgefunden hast. Alles in allem bist du ja auf einen guten Weg und kein Wölkchen sollte die Freude über das Erreichte trüben..
    Alles Gute für deine Schiffsreise - eine tolle Sache denke ich.

    Schöne Zeit!

    LG DGNW
    Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.

    Seneca (4 v.Chr. - 65 n.Chr.)
    Liebe Mona,

    das gibt doch wirklich weiteren Grund zur Hoffnung.
    Danke für deine Recherche, hilft sicherlich dem einen oder anderen weiter.
    Viele schöne Eindrücke, nette Begegnungen und gute Erholung für deine Kreuzfahrt!!
    Angelika
    17.8.2015 Ø 3,5 cm; Adeno linker unterer Lungenlappen , T2M0Nx, OP und schulmedizinische Vorgehensweise von mir abgelehnt; 9-2015 3,2 ; 1-2016 3,0 cm; 5-2016 3,0 ; 31.10.2016 3,1 ; 26.1.17 PET Tumor schwach leuchtend, 2-17 Lymphknotenbiopsie o.B.; 12-17 2,6 cm Radiologe gratulierte, 3/18 CT unverändert; 6-18 3. Jahr in Folge Hyperthermie KfN. München, 8/18 2,9 cm
    Hallo Mona,

    ich husche hier mal kurz herein. Tagrisso, Wirkstoff Osimertinib, ist genauso ein Proteinkinase-Inhibitor wie das Glivec, Wirkstoff Imatinib. Glivec wird bei CML eingesetzt. Bei meiner Mutter steigt seit einiger Zeit ebenfalls die Harnsäure. Laut Hämatologe eine Nebenwirkung des Glivecs. Also, warum nicht auch bei Tagrisso in bestimmten Fällen? Leider steigt mit der Harnsäure auch die Gefahr von Gichtanfällen. Bitte behalte das im Auge. Ansonsten wünsche ich Dir eine tolle Zeit auf dem Flussschiff.

    viele Grüße
    JF