Vater wurde in 09/2017 BSDK diagnostiziert

    Hallo
    Unterschiedliche Zeiten kommen von unterschiedlichen Einstellungen der Menge, wenn denn nichts anderes geändert wurde.
    Wir haben darauf geachtet das es möglichst immer gleich war, das hat meine Liebe am besten vertragen.

    Lieben Gruß und alles alles Gute weiterhin.
    Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Er soll sich auf alle Fälle warm einpacken. Der Papa meiner Arbeitskollegin hatte Chemo bekommen, zwar wegen Darmkrebs, der hat aber auch große Probleme wegen Kälte. Der hat sich extra dünne Handschuhe gekauft für den Kühlschrank und so.. Die hat er sogar vom Onkologen bekommen..
    Ansonsten ist er immer sehr warm eingepackt. Soll anscheinend helfen ;)
    Grüße
    Hallo Elaine,
    da kann ich dir leider nicht helfen.
    Ich weiß nur, dass man ein feuchtes Handtuch auf den Heizkörper legen soll. Damit allgemein mehr Luftfeuchtigkeit herrscht, also für die Nasenschleimhäute.
    Für Mund weiß ich erst recht nichts..
    Vielleicht hilfts..
    Wünsch euch alles Gute ^^
    Meiner Mama hat es sehr geholfen, täglich mehrmals mit Bepanthol Lösung zu gurgeln.

    Kapdolen Creme hatten wir auch gegen die Polyneuropathien. Ggf. ein TENS-Gerät verschreiben lassen, meine Mama hatte dazu spezielle Socken und Handschuhe, die den Strom überall verteilt haben.
    Hallo
    Ich hoffe er hat die 3 Chemo gut überstanden und der Krebs hat sich weiter auf den Rückzug begeben.
    Wegen dem Trockenen Mund hat meine liebe immer sehr viel getrunken (3 Liter Wasser mindestens) ist aber nicht jedermanns Sache.
    Das mit der Polyneuropartie ist auch damit einher gegangen das sie versucht hat z.B. die Nerven mit Übungen auf einen Igelball zu verbessern auch habe ich ihr ab und an mal die Füße Massiert.
    Ein Tens gerät haben wir auch das hat ihr nicht so gut gefallen.
    So ist jeder anders, aber wir haben viel Probiert und manches hat gut geholfen manches nicht.

    Alles gute zu dir was immer geholfen hat war, da sein für sie und ganz viel Liebe.
    Alles gute für euch.
    Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Hallo an euch alle ,

    das sind gute Tips , ich Danke euch allen sehr dafür .
    Die onkologen , hatten leider nicht viel dazu gesagt . Schön das es euch gibt .

    Ich werd da morgen gleich was davon besorgen.

    Übrigens die 3 Chemo war gestern und heute u morgen noch die Pumpe u dann wieder geschafft . Es geht ihm bis jetzt wirklich gut , ich war heute so froh , er sah so gut aus , total fit und tolle Farbe im Gesicht und hat mir freudig erzählt das er heute morgen 2 kg mehr auf der Waage hatte , ob das vom Kortison ist ?
    Oder wassereinlagerung ?

    er isst aber auch wirklich viel , hat guten Appetit .
    Er sagt auch das sein Völlegefühl nach dem Essen besser ist . Jetzt hoffe ich natürlich das dass schon ein Zeichen ist , das der Tumor kleiner geworden ist.

    Jetzt fängt es auch an leicht zu kribbeln in den Händen . Ein tense gerät habn meine Eltern schon länger für ihren Rücken . Er kann das ja mal probieren, wo wird das dann angeschlossen in dem Fall ? ?

    Ich danke euch für eure Antworten .

    Lg Elaine
    Danke dir Kate ....
    ich mach mir grade auch sorgen , wenn ich Silland Tread so verfolge und sollte mir vielleicht auch mehr sorgen bzw Gedanken um die Dosierung bei Folfirinox machen, da ja bei Papa seit Anfang der FU Bolus weggelassen wird . Auf die Frage warum , bekam ich ja als Antwort zu toxisch .
    Und Kathi Aussage fande ich auch richtig, deshalb hab ich mir darüber eher weniger Gedanken gemacht aber immer mehr denke ich jetzt , wenn dann richtig, man findet auch im Internet nur das Schema mit dem Bolus. .
    ich habe dazu jetzt nochmal den onkologen per Email in der Klinik gefragt . Mal sehen was er antwortet .
    Papa geht es soweit gut zum Glück , aber das hat ja nichts zu sagen bei diesem heimtückigen Krebs wie man immer liest:-(
    die Angst vor dem ct ist schlimm .

    Schöne Woche euch ....

    lg Elaine
    Hey Silland ,

    danke der Nachfrage .
    Bin zur Zeit irgendwie total im Stress .
    Papa hatte am Montag 4 te Chemo , heute Pumpe ab u er ist wieder sehr sehr müde . Aber wenn es nur nicht viel mehr wird .
    Hände u Füße tun bei Kälte sehr weh .

    ThemaT. Marker , hieß es ja bei unseren onkologen vor Ort , das dieser erst nach der 4 ten Chemo bestimmt wird . er hat dann heute blutabgenommen bekommen dafür . Weist du wie lange das dauert bisda ist ?
    Die Helferinnen sagten nämlich gestresst als Papa danach fragte .... diese Woche brauchen die nicht mehr anzurufen , das dauert :/(

    jetzt rückt die Stunde der Wahrheit immer näher . Ich habe wieder solche Angstgefühle .
    Erstelle grade ein Video mit Bildern für meine eltern zu Weihnachten mit der kleinen , ich muss mich wirklich zusammen reißen , mir stehen ständig die Augen voll Wasser . Papa sah voriges Jahr noch so gut aus , richtig kräftig ... mein Papa eben . Und jetzt ist er so verändert . Das schmerzt so sehr . Ich freue mich gar nicht auf Weihnachten .

    Lg u gute Nacht
    Hallo Elaine,

    wir zahlen die Bestimmung des Markers selbst, weil doch Krankenhaus nur bis 20000 bestimmen lässt.
    Die lassen es im eigenen Labor bestimmen, aber nur Dienstags und Donnerstags. Da bekommt man es dann an den jeweiligen Tagen.
    Beim Hausarzt wird es an ein Labor gesandt, da sind die Ergebnisse immer einen Tag später da, bereits um 8 Uhr; ist also von Labor zu Labor unterschiedlich.
    Muss aber ganz ehrlich sagen, dass ich schon nachfragen würde diese Woche.

    Ich wollte auch für meine Eltern ein Fotobuch vom Urlaub machen. Hab ich aber jetzt nicht mehr gemacht..
    Auch das mit Weihnachten kann ich sehr gut verstehen. Fand Weihnachten immer schön inkl. Plätzchen backen und Wohnung dekorieren.
    Hat mich heuer nicht wirklich interessiert. Habs zwar trotzdem gemacht, weil ich immer für alle gebacken hab.. Sonst kommts Papa komisch vor.. Aber Spaß hats nicht gemacht.
    Nicht mal der Schnee zu Weihnachten ist wirklich toll.

    Aber wir hoffen nun auf gute Ergebnisse. Ich drück die Daumen für nächste Woche ;)

    Liebe Grüße
    Ja vielen Dank Silland , ich ringe die ganze Zeit mit mir ob ich einfach morgen anrufen soll in der Praxis , aber einerseits habe ich Angst mir / uns Weihnachten ganz zu vermiesen :( , wenn was schlechtes raus kommt wäre es nämlich so . Dann geht das alles wieder los diese Panik u unendlichen sorgen .
    Darf ich fragen was die tumormarker Bestimmung kostet ?
    würde mich echt interessieren .

    Zu weihnachten sieht es bei mir genauso aus , sehr lustlos , nur so halb dekoriert .
    Man kann sich einfach nicht freuen .

    Wir hoffen und beten für unsere lieben weiterhin .

    lg
    Hallo wir bezahlen um die 10€ dafür.
    Lieben Gruß Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Wir zahlen nicht ganz 18 Euro.
    Mehr als 30 Euro wird angeblich nirgends verlangt hat man uns mal gesagt.
    Nun gut, dass musst du wissen ob du es wissen möchtest.
    Die Angst hab ich auch..
    Aber die Unsicherheit macht mir persönlich noch mehr Angst.

    Wie gesagt, ich drück ganz fest die Daumen.

    Alles Gute
    Hallo,
    Kann das mit Weihnachten gut nachvollziehen. Versucht aber trotzdem, das Beste draus zu machen und die dunklen Wolken zu vertreiben. Wir haben letztes Jahr auch einbisschen weihnachten gefeiert, obwohl Mama kurz zuvor verstorben war. Papa wollte gar nichts machen und es war teilweise auch komisch-verkrampft, aber ich bin froh, dass wir das gemacht haben. Kein Mensch wusste, was dann noch alles kam - zum Glück.
    Und dieses Jahr ist wieder alles anders.
    Was ich sagen will: genießt die Zeit!
    Liebe Grüße Bella
    Okay das mit den Markern werde ich denk ich erstmal so den onkologen überlassen.
    Mittwoch ist die Stunde der Wahrheit sozusagen :(
    weis allerdings nicht ob man den Befund direkt vom Radiologen mit geteilt bekommt.

    Papa ist ziemlich in sich gekehrt, hab das Gefühl er verschweigt etwas. Aber vielleicht bilde ich es mir nur ein . Klar, er macht sich genauso Gedanken wegen Weihnachten u wie es weitergeht .

    Danke dir bella, ja wir müssen das beste jetzt draus machen , es ist abe einfach unvorstellbar wenn er nicht mehr da wäre. Da dreht sich mir total der Magen um .

    Wie ist es dieses Jahr bei euch ? Wie geht es deinem Papa mittlerweile ?

    Unser kleiner Sonnenschein bringt uns dann doch jeden Tag nochmal auf andere Gedanken , Opa spielt sehr viel mit ihr , das tut ihm gut .

    Ich wünsche euch allen trotz allem tolle besinnliche Weihnachtstage im Kreise eurer Familien

    auf bald ihr lieben ...

    elaine .
    Hallo Elaine,
    Wir mussten uns im April auch von Papa für immer verabschieden. Das war schon ziemlich hart, deshalb bin ich froh, dass wir auch die Erinnerungen an das seltsame Weihnachtsfest vom letzten Jahr haben. Deshalb auch meine Anmerkung, das Weihnachtsfest mit schönen Erlebnissen z u füllen, egal was dann auch kommen mag.
    Für uns ist dieses Jahr wieder alles neu, mal sehen wie es wird.
    Ich wünsche Euch auf jeden Fall ein schönes Fest und einen erfolgreichen Kampf gegen das Mistvieh
    Alles Liebe Bella
    Hallo @Elaine16,

    ich kann deine Gefühle nachvollziehen. Als Krebsbetroffene und auch als Tochter kenne ich diese Ohnmacht.
    Meine Kinder waren klein, meine Mutter lag in der Klinik. Es war klar, dass sie das nächste Fest nicht mehr erlebt, trotzdem war es mir wichtig, dass unsere Kinder ihr Weihnachten hatten.
    Jahre später hatten wir die gleiche Situation mit der Schwiegermutter. Die Kinder waren älter und konnten mit in die Klinik kommen. Danach waren wir in der Mette, meine Jungs durften als Messdiener nicht fehlen. Wir haben das Weihnachtsfest trotzdem gefeiert.

    Feiert Weihnachten, denn selbst man heute als gesund gilt, weiß man nicht, ob man nächstes Jahr noch dabei ist.

    Im Umfeld hatten wir im Dezember zwei Todesfälle, die total überraschend kamen. Gegen Unfälle ist keiner gerüstet. Als ich erkrankte, habe ich meinen Sohn "in den Hintern getreten", dass er seine Ausbildung 200 km entfernt antrat. Als Eltern ist man Wegbegleiter und man muss die Kinder loslassen können - auch im Umkehrschluß.

    In diesem Sinn wünsche ich euch, gemeinsame Stunden voller Liebe und Zuneigung, denn deine kleine wird dich brauchen.

    Liebe Grüße
    Geli
    Vergangenheit ist Geschichte,
    Zukunft ist Geheimnis,
    aber jeder Augenblick ein Geschenk. (Ina Deter)
    Liebe Bella , das tut mir unendlich leid .
    Ich habe das in deinem Tread nicht mehr gelesen , sonst hätte ich nicht gefragt .
    Ich habe dir eine PN geschrieben .

    du bist sehr stark , was kann ein Mensch noch aushalten :(

    fühl dich gedrückt u Danke für deine Worte und wünsche .

    Lg Elaine
    liebe Geli,

    auch dir danke für deine wahren Worte .
    Es baut mich wirklich auf , zu wissen wieviel Menschen gute Worte für mich haben und denen es wirklich nicht besser geht, im Gegenteil , eure Schicksale sind alle wirklich hart und doch zeigt ihr alle eine unendliche Stärke , das bewundere ich so sehr .
    Ich werde es mir zu Herzen nehmen und genau das machen !
    Tausend Dank dafür .

    Auch dir wünsche ich wie allen anderen ein schönes Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben und alles erdenklich gute für das neue Jahr .

    Elaine
    Alles Gute auch von mir.
    Ich bete für euch.
    Lieben Gruß Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Hallo ihr lieben ,

    erstmal danke für eure wünsche .
    Sitzen grade in der Radiologie , was wieder toll ist , sie finden den Termin nicht den ich vor über 4 Wochen bereits ausgemacht habe .
    Wollten uns verschieben aber das sehen wir nicht ein ! Das ist doch nicht unsere Schuld !
    Jetzt müssen wir halt warten .
    Habe zwischenzeitlich bei der onkologischen Praxis angerufen wegen dem Tumor Marker ....
    mir fällt grade ein Riesen Stein vom Herzen,
    Im Oktober war er 2400 und jetzt ist er auf 371 gefallen . Juhuuuu
    Ich hoffe jetzt nur das dass ct nix anderes sagt .
    Leider dauert der Befund wohl 3 Tage .

    Lg ich drück euch ....
    Das mit der Radiologie ist Mist aber wichtig ist der Tumormarker das ist ja super!
    Keine Angst es wird besser sein.
    Wir hatten das ja auch das der Tumormarker gefallen ist und auch im MRT war alles besser.
    Alles gute zu dir weiterhin.
    Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Danke dir!
    Ich hoffe sehr das es vorangeht.
    Wir sind auch wieder am Ball und werden alles versuchen.
    Lieben Gruß Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Ich muss jetzt aber doch nochmal nach eurem wissen oder Erfahrungen fragen :
    kann Es sein, dass der Marke besser ist, aber das c’t keine Veränderung zeigt oder sogar schlechter ist?Es sein, dass der Marke besser ist, aber das c’t keine Veränderung zeigt oder sogar schlechter ist?
    was mir ein wenig Sorgen macht ist, dass Papa seit zwei Tagen ein komisches Gefühl im Magen hat und leichter Druck im Oberbauch, das hat er ja die ganze Zeit nie.

    Lg
    Hallo
    Das hatten wir auch mal das war eigentlich nicht schlecht und als Erklärung wurde gesagt das eine Größenänderung nicht unbedingt schlecht sein muss was bei uns auch der fall war denn der Krebs war an dieser stelle (BSD) einfach in Auflösung und sah deswegen auf dem Bild größer aus.
    So wurde es uns erklärt und im Endeffekt war es auch so scheinbar.
    Last euch nicht verrückt machen, was leichter gesagt als getan ist, siehe meine Postings...

    Habt ihr das CT immer beim Gleichen Arzt gemacht?
    Nach unserem Letzten auf einem anderen Gerät und einem anderen Arzt war meine wieder eine Milz gewachsen!!!!!!!!!!!!!

    Wenn der Tumormarker runter geht wirkt die Chemo, und das ist das wichtige im Moment.
    Das war bei uns so, aber ich möchte dazu sagen ich bin kein Fachmann aber habe langsam etwas Erfahrung zumindest was meine Frau betrifft.
    Alles alles gute zu euch weiter gehen Tag für Tag schritt für schritt.

    Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    @ Rudi , unglaublich oder, das so unterschiedliche Befundungen raus kommen können , das mit der Milz nachgewachsen ist echt gut ....ohhhh man .

    Ja wir waren bisher immer im gleichen Röntgeninstitut, wobei das letzte Ct im September im KH gemacht wurde . Müssten aber diese Befunde mit bringen heute .

    Ich weis auch nicht was das jetzt ist, ihm geht es seit 2 Tagen nicht so gut .
    Vom Magen her sagt er . Jetzt bilde ich mir natürlich gleich ein das der Tumor gewachsen ist , was ja eher gegen die gefallenen Marker sprechen würde .

    Hatte man bei deiner lieben die bauchfellmezas auf dem ct gesehen ?
    Wie ist der Marker zur Zeit bei ihr ?

    Danke Rudi u für euch auch alles gut , das es weiterhin so gut läuft wie in der Vergangenheit .

    Lg
    Als ich den Operateur fragte , sagte er : wir streben bei ihrem Vater immer noch den kurativen Weg an .
    Dies ist für mich auch sehr Unglaubwürdig gewesen , da man es einfach anders liest überall ( siehst du auch anfänglich in meinem Tread , konnte das selbst nicht glauben u bin auch jetzt noch kritisch ) .
    Nach dem Telefonat mit der onkologin u dem Prof (Operateur ) , hat sie mir das dann auch nochmal erklärt und sagte das er den Tumor bis ins Detail live gesehen hat und deshalb bei Papa die Chance auf op sieht . Er hätte den Tumor schon sehr lange u von der Biologie her sehe er den kurativen Ansatz .
    Was immer das genau heist .
    ich hoffe er hat recht .
    Der prof , ist ein sehr guter Leber u Pankreas Chirurg , zu vertrauen ist trotzdem schwer .

    Lg
    Moin..

    Elaine16 schrieb:

    Hatte man bei deiner lieben die bauchfellmezas auf dem ct gesehen ?


    Ja die waren sehr gut zu sehen!
    Nur kurz ich bin in eile gerade...
    Lieben Gruß
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Hey ihr lieben ,

    habe heute mit dem Arzt telefoniert und den Befund in der Hand . Ich bin sooo froh ....
    der Tumor ist kleiner geworden von 4 auf 3 cm , die pfortader ist frei und in der Leber ist laut Radiologe auser zystischen Läsionen (?) in Segment acht nichts beschrieben .
    Im Befund steht , grösenrückbildend zum vorbefund.
    Es besteht weiterhin eine enge topographische Beziehung zur vena mesenterica und zum pylorus .

    Ich bin so froh aber irgendwie ich trau Trau mich gar nicht richtig zu freuen ..wie eine Schutzmauer die man aufgebaut hat .
    Am 3.1 ist der Termin beim prof im pankreaszentrum .
    Mal sehen was er dazu sagt u ob er nun operieren will. Ich könnte mir laut Befund vorstellen , das papa eher z.b noch zwei Chemo Zyklen bekommt , da der Tumor ja noch in dieser Vene u im pylorus infiltriert ist .
    Was mir nämlich jetzt Gedanken macht , ob eine Chemo Pause jetzt nicht mehr schadet .
    Denn wenn er operiert werden würde , würde ja wie letztens mindestens 6 Wochen Pause sein .
    Was einem nicht immer alles neu im Kopf rum geht :-(.
    Aber das werde ich nä Woche natürlich fragen , , also meine Bedenken umd Ängste .
    Ich denke das der prof ein sehr erfahrener chirurg ist und dies denke ich gut beurteilen kann ,
    er bezog das auf die Biologie denke ich Silland ,
    Der Tumor konnte solange so vor sich her wachsen ohne viel zu streuen .
    Denke das heist oligometastasiert

    Bezgl knochenszintigramm , oder Pet , ist das standart das beim Pankreas alles zu machen ?
    Dachte wenn die lymphknoten frei sind und die Leber , sowie die Lunge ist eine weitere Streuung eher nicht passiert , aber das werde ich natürlich auch dann mal fragen . Wobei es ja wenn die Ärzte das vermuten oder ausschließen wollen , indiziert werden müsste ohne das man danach fragt . Das gehöre doch dann zum gesamten Status / standart ?

    Hat deine Frau das alles vor der op noch gemacht bekommen Rudi ?
    Wie war das bei ihr nach der op ? Chemopause und dann wieder adjuvante Chemo ?


    Ich drück euch alle mal fest für euer an uns denken etc ....

    lg
    Das ist doch wirklich gut :)

    Ich bin kein Fachmann bzw keine Fachfrau, weiß nur ein paar Leute, bei denen das vor Op gemacht wurde. In der Leber deines Vaters sind bzw waren ja Metastasen. In den mir bekannten Fällen wurde das zur Sicherheit gemacht. Ob das nun wirklich sein muss weiß ich nicht. Deswegen meine Frage an dich ;)

    ich freu mich wirklich so für euch, hoffe das alles gut wird

    Liebe Grüße
    Hallo Silland,

    Ist grade alles bisl viel bei uns... Ich krank die kleine krank und dann noch das alles mit Papa regeln und dann noch der Arbeitsbeginn , Elternzeit vorbei .

    Aber schön das du fragst .

    Stand heute :
    Papa hatte 6te chemo am 22.1.
    Jetzt geht es um die Op Entscheidung. Die uns sehr zu schaffen macht . Fraglich: sind 6 Chemos wirklich genug und dann muss 6 Wochen vor op und 6 Wochen nach op Chemo Pause sein mit Chemo.
    In der chemozeit ist man wie in ein Vakuum gepackt . Es läuft Ja, bzw es wird was gemacht. Jetzt wird alles wieder so real .
    Gestern der Termin bei der onkologin war dann auch sehr ernüchternd ... sie sagte der Chirurg muss sich anhand der ct Bilder 100% sicher sein, das er den Tumor im ganzen entfernen kann sonst geht der Schuss nach hinten los . Die Gefahr besteht das verbliebene tumirzellen dann durch die Op und die Chemo Pause relativ schnell wachsen sogar explodieren .
    Toll oder .
    Hat er dann vielleicht mit Chemo doch die bessere Lebensqualität oder ein längeres Leben!?
    Diese verträgt er ja relativ gut u sie schlägt auch an.
    Dann kommen diese Fragen wieder die man sich stellt. Was ist der richtige weg....
    Am 8.2. Wird nochmal ct gemacht u am 14.2 dann Termin beim Operateur zur Beurteilung des neuen ct.

    LG
  • Benutzer online 1

    1 Besucher