Sofortaufbau vor Bestrahlung?

    @Jule131279

    Mein Gyn wollte eigentlich anrufen, sobald die Ergebnisse da sind.
    Jetzt ruf ich aber moegen erdtmal in der Klinik an und frag, ob die das Material jetzt beim Pathologen nochmal genauer untersuchen lassen. Haben sie ja nicht gemacht -.-

    Die Däumchen für wenig Nebenwirkungen am Donnerstag sind fest gedrückt :)
    You haven't seen the best of me,
    I'm still working on my masterpiece <3
    @Käthe wie ist die Zweitmeinung? Machst nochmal Chemo?

    Ich hatte gestern ja die 3. Chemo. Habe andere Tabletten gegen die Übelkeit bekommen. Mir war dann schon gestern Abend übel. Ist doch alles Mist.
    Dafür bekomm ich noch ein SchädelMRT. Mich macht das zuckende Auge wahnsinnig.
    Am liebsten möchte ich nochmal ein Bauchultraschall. Ich hab so brutal Schiss vor Metas.
    Wie geht ihr denn alle mit der Angst um?
    Gerne!

    Jule131279 schrieb:

    Am liebsten möchte ich nochmal ein Bauchultraschall. Ich hab so brutal Schiss vor Metas.
    Wie geht ihr denn alle mit der Angst um?


    Ja, das ist ein großes Thema, hat mich auch lange begleitet.

    Während der Chemo weniger, dafür hinterher schon sehr stark.
    Ich bin dem mit möglichst vielen Untersuchungen begegnet und habe mir Wissen über BK und TN angehäuft.
    Zum Glück hatte ich sehr empathische Ärzte, die mir so manches jenseits der Leitlinien ermöglicht haben.

    So hatte mein Hausarzt regelmäßig Tumormarker bei mir bestimmt und alle 3 Monate Oberbauchsono gemacht.
    Mein Gyn hat mich regelmäßig ins Mamma-MRT "gelassen " und wenn ich ein Zwicken irgendwo hatte, gabs auch schon mal ein Knochenszintie oder gar MRT der Halswirbelsäule.
    Für mich war das genau richtig, mich beruhigten die gründlichen Nachsorgen.

    Desweiteren hatte ich mir so einige Zusatzmedikamente besorgt, so z.B. Bisphosphonate und ASS100mg. Auch habe ich eine Untersuchung auf schlafende Tumorzellen über mich ergehen lassen- dafür wird Knochenmark aus den Beckenkämmen entnommen.

    Aber das sind Dinge, die sind für dich noch weit weg- wichtig ist erst mal, dass Du die Chemo gut schaffst.

    Wie spricht die Chemo denn bei Dir an?
    Liebe Grüße, Jule

    "Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will."
    Albert Schweitzer
    @Jule131279
    Das mit der Übelkeit tut mir sehr leid :( Ich hoffe es dauert wenigstens nicht so lange an.

    Ja, die Metas. Das sind ja die eigentliche Probleme bei der ganzen Sache. Ich versuch mir immer wieder zu sagen, dass Rückenweh, Bauchweh usw ja auch schon 25 Jahre vor dem Krebs da waren. Da war ja dann auch nie was...

    Das mit dem Kopf-MRT find ich gut. Ich habs leider noch nicht bekommen. Seit Pacli hab ich aber schonmal so "Fusseln" im Bild. Das hatte ich früher ab und an, seit Pacli aber häufiger. Im Mai war ich noch beim Augenarzt, da war bis auf die bekannte Sehschwäche nix auffällig. Wir beobachten das. Wenns nicht weg geht oder schlimmer wird, dann nochmal Augenarzt und MRT. Aber Probleme mit den Augen können auch von der Chemo kommen.

    @Jule66
    Ich weiss grad nicht, ob du es in deinem Buch geschrieben hast. Aber gibt es einen Zeitpunkt, ab wann man mit Aspirin und Bisphosphos anfangen soll? Mit Bestrahlung und ggf Tablettenchemo weiss ich gar nicht, wann man damit loslegen kann...
    You haven't seen the best of me,
    I'm still working on my masterpiece <3
    Ich glaube schon, dass ich es geschrieben hatte. Die Bisphosphonate hatte ich unmittelbar nach der OP begonnen. Solange nicht definitiv geklärt ist, ob wirklich ein “Hormonmangel Milieu“ vonnöten ist, damit sie wirken, ist es sicher von Vorteil, so früh wie möglich nach der Chemo zu beginnen. Denn da ist man in diesem Zustand. ASS hatte ich erst im April 2010 gestartet, ich musste es nach meiner diep flap OP nehmen, 6 Wochen lang. Letztendlich nahm ich es 3 Jahre. Also, ich hatte es ungefähr ein halbes Jahr nach der OP gestartet.
    Liebe Grüße, Jule

    "Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will."
    Albert Schweitzer
    Danke, dann frag ich mal beim nächsten Termin, wie das aussieht und ob sich das mit Bestrahljng und Tablettenchemo verträgt oder erst dzwischen, danach oder wie auch immer begonnen wird.

    Ich hatte nämlich auch erst gedacht, dass ich das Capecitabin während der Bestrahlung nehme (bei anderen Krebsarten sind Radio-Chemotherapien ja durchaus bekannt). Aber davon wurde mir z.B. abgeraten.
    Deswegen muss ich mal fragen, wie das mit ASS und Bisphosphos aussieht.
    You haven't seen the best of me,
    I'm still working on my masterpiece <3
    Die Fusseln vor den Augen sind "fliegende Mücken" Fasern, die sich im Glaskörper lösen und verklumpen. Nach der Chemo hat sich das bei mir
    verstärkt. Lass mal den Augendruck messen, auch der hat sich bei mir durch die Chemo verändert. Untersuchung der Netzhaut würde ich empfehlen und auch die Linsen können Schaden nehmen. DIW habe ich aber schon vorher austauschen lassen müssen. Seit der Chemo sind meine Augen noch trockener als vorher.
    Die Übelkeit kenne ich auch und das nichts half. Nux vomica war das einzige was linderte.
    Ansonsten ist es schön wenn's nachlässt ;)
    Danne Resi,
    sobald ich weiss, wie jetzt die nächsten Termine aussehen, rif ich beim Augenarzt an und erbettel mir einen Termin. Das dauert ja immer ewig lange bei den Augenärzten, bis man da mal dran kommt.
    You haven't seen the best of me,
    I'm still working on my masterpiece <3
    @Käthe,

    sag beim Augenarzt Bescheid, dass Du Chemo bekommen hast und die nächste geplant ist. Dadurch hatte ich bei meinem Doc innerhalb von einer Woche einen Termin. Meine Augen haben sich durch die Chemo leider um 1 Dioptrien auf beiden Seiten verschlechtert...

    Sollte Dir Dein Augenarzt keinen zeitnahen Termin anbieten können, frag mal im BZ nach, ob sie Dich bei einem Konsiliar-Arzt vorstellen können. Das hatte meine Gyn mir als Alternative angeboten.

    Liebe Grüße
    Nicole
    Am Ende wird alles gut. <3 Und wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. ^^
    -
    Oscar Wilde -
    Hallo zusammen, liege seit gestern flach. Diese Neulastaspritze haut mich immer um. Habe so Schmerzen :0(
    Meine Hausärztin wird auch künftig Tumormarker bestimmen und Oberbauchsono machen. Da bin ich sehr froh drum.
    Wie die Chemo anschlägt weiß ich leider noch immer nicht. Habe erst am 19.3. Ultraschall.

    Wie geht es euch heute?
    Ohje, das klingt nicht so schön :( Musst du die Spritzen denn zwingend nehmen oder sind die eher prophylaktisch?

    Bei mir ist alles gut soweit. Gibt noch nix wirklich neues ;)

    @grimmi78
    Danke für ddn Tipp ;)
    Wäre ja nichtmal gelogen, kommt ja noch Tablettenchemo hinten dran :D
    You haven't seen the best of me,
    I'm still working on my masterpiece <3

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Käthe“ ()

    Hey!

    Ich hab die Neulasta auch prophylaktisch bekommen, weil ich die EC dosisdicht alle 14 Tage erhalten hab. Du wahrscheinlich auch oder?

    Ich fand die Neulasta auch das anstrengendste an der ganzen Chemo, aber nach zwei Tage ging es dann wieder aufwärts ;-).
    Bei Pacli und Carbo hab ich Neupogen gespritzt, das war wesentlich verträglicher:-)..

    Mir wurde gesagt, ich kann auch mal ne Ibu nehmen, wenn die Schmerzen arg schlimm sein sollten..

    Hier gibt's soweit nix Neues. Hab mir die Woche mit Terminen und Verabredungen zugebombt :-).

    Ist das Augenzucken besser geworden?
    Hallo zusammen,
    ich hazze heute meinen Ultraschall. Der Tumor ist schon um die Hälfte geschrumpft! Tschakka!

    Dafür lag ich die letzte Woche mit grippalem Infekt flach. Zum Glück habe ich eine Haushaltshilfe! Ich würde das sonst nicht schaffen. Sie konnte sich dann auch um meine 6 Monate alte Tochter kümmern.
    Ich dachte erst, es kommt alles von der NeulastaSpritze, aber meine Ärztin hat die Entzündungswerte geprüft.
    Habe mir jetzt mal Ibu600 verschreiben lassen.
    Das Augenzucken ist momentan weg. Mittwoch habe ich dann das SchädelMRT.

    Wie ist es euch ergangen? Gibt es was neues bezüglich OPs bzw. neuer Chemo?

    Liebe Grüße
    Jule
    Hey @Jule131279, das sind ja super Nachrichten :thumbsup:

    Ich hoffe, dass dein Infekt bald ausgestanden ist! Das hast du richtig gemacht, dass du dir eine Haushaltshilfe genommen hast! Vielleicht hätte ich das auch machen sollen :whistling: .

    Ich komm am Donnerstag auf den Op-Tisch und hoffe, dass ich mir bis dahin nichts mehr einfange..
    @Jule131279
    Das mit dem Tumorsind doch klasse Nachrichten ♡♡♡
    Der Rest ist natürlich nicht so pralle, ich hoffe der Infekt gwht schbell wieder weg.

    @Jen86
    Dass die OP verschoben wurde ist natürlich doof. Aber bia Donnerstag ist ja nicht mehr so lange. Hattest du jetzt eigentlich vorab noch die Biopsie bekommen?


    Ich war heute beim Gyn. Capecitabin ist quasi gekauft. Wir müssen nur noch klären, wann es los gehen kann. Gyn und ich sind für während der Bestrahlung, aber der Strahlendoc ist dagegen -.-
    You haven't seen the best of me,
    I'm still working on my masterpiece <3
    Oh schade :(
    Hat man dir denn dann erklärt, wofür das noch gut ist?
    Ich meine, sie sehen dann ja 30 Minuten später sowieso, ob sie was finden...

    Ich drück dir die Daumen, dass die OP gut läuft und du schnell wieder heim kannst. Und ntürlich für bombastisch gute Ergebnisse.

    P.S.: Nimm dir nen mehrfach Stecker mit. See Tipp von Jule war goldwert! Man ist die ersten paar Tage echt bewegungseingeschränkt und kann die Verlängerung fürs Handyladekabel super gut gebrauchen ;)
    You haven't seen the best of me,
    I'm still working on my masterpiece <3
    Guten Morgen!

    Dankeschön :-).
    Mir bringt das keinen Vorteil. Nur den anderen Patientinnen irgendwann, falls das Studienergebnis positiv ist und bei ihnen auf die Op verzichtet werden kann.
    Das Kabel hab ich natürlich vergessen. Ich checke heute schon ein, da ich in Frankfurt und somit 120 km von meinem Wohnort in Behandlung bin.
    So spar ich mir morgen das frühe Aufstehen und mein Mann und ich machen uns nach dem Narkosegespröch heute Vormittag noch einen schönen Tag :-).
    Aber ich werd dann mal die Lage checken und mir das Kabel vom Besuch mitbringen lassen ;-).

    Ich hoffe du kommst heute weiter in Sachen Chemo vor während oder nach Bestrahlung! Irgendwann will man ja auch mal wissen wie's jetzt weiter geht ne?

    Liebe Grüße
    Achso :)
    Na, dann bekommst du wenigstens einen Karma-Bonuspunkt für die gute Tat :)

    Das kann ich verstehen, dass du heute schon angereist bist. Ich hoffe du hast ein schönes Zimmer ubd wirst gut betreut.


    Bei mir ist es wie immer chaotisch. Hab heut rumtelefoniert und bin noch immer nicht weiter...
    Der Strahlentyp kann sich nicht dran erinnern mit meinem Doc telefoniert zu haben. Ich soll bis morgen warten, weil dann sein Kollege da ist, vllt war der es ja.
    Morgen Nachmittag ist aber eigentlich auch schon das CT -.-

    Hab dann nochmal in Essen angerufen, weil in deren Zweitempfehlung nix zur Strahlentherapie steht. Die wollen aber auf keinen Fall, dass ich erst die Chemo bekomme...

    Danach also bei meinem OnkoGyn angerufen, der aber heute OP-Tag hat und mit einem Arm quasi schon im OP-Kittel steckt.
    Die Schwester hatte aber schon alle Chemo-Unterlagen zusammengesucht. Die gehen davon aus, dass es morgen los geht mit der Chemo...

    Das ist hier ein Chaos, sag ich dir. Jeder will was anderes. Ich bin doch kein Mediziner, ich weiss doch auch nicht, was der beste Plan ist. =/
    You haven't seen the best of me,
    I'm still working on my masterpiece <3
    @Käthe

    Ach herrje, musste mich gerade erstmal auf den neuesten Stand bringen. Das ist ja wirklich chaotisch. Du bist aber doch kein Ausnahmefall mit der Problematik?!
    Wie so oft kann man nicht verstehen, warum es da so viele unterschiedliche Meinungen gibt..

    Ich lieg jetzt schon schlafbereit in meinem Zweibettzimmer aus dem Jahr 1980 ;-)..
    Die Aufklärungsgespräche und Voruntersuchungen gingen mit Wartezeiten doch bis nachmittags. Immerhin konnten wir noch was Leckeres essen!
    Morgen früh ist erst die Biopsie und Drahtmarkierung und um kurz vor 12 geht's dann in den Op..

    Ich berichte dann ;)
    Guten Abend ihr Lieben!

    Ich melde mich hiermit zurück ;)
    Mir geht's es soweit gut und ich hab auch schon das leckere Klinik-Abendessen zu mir genommen ;).
    Wirklich was wissen tut man ja nicht nach der Op, außer dass ich stolze Besitzerin von FÜNF Wächterlymphknoten war, die entnommen wurden und ja jetzt untersucht werden.
    Hach, diese Ungewissheit immer :(
    Schätze vor Montag weiß ich
    noch nichts.

    Liebe Grüße an alle!
    Huhu Jen, freut mich, dass es dir soweit gut geht. Ich hoffe, die Schmerzen sind erträglich und die Drainagen stören nicht so sehr.

    Das Warten ist natürlich doof, aber der Montag kommt schneller, als du schauen kannst ;)

    Wurden dir nur die 5 Wächter (ganz schön viel) entfernt oder musstest du noch mehr LKs lassen?
    You haven't seen the best of me,
    I'm still working on my masterpiece <3
    Guten Morgen,

    die Nacht war bescheiden mit beidseitigen Drainagen wegen Brust und Port-Op + Kanüle im Hals. Der Druckverband macht seinem Namen ja auch alle Ehre ;).
    Es wurden wohl nur die Wächter entnommen. Normalerweise haben die Frauen wohl 1-3, ich hab gleich fünf gehabt, die alle ganz dicht beieinander lagen. Hat man selbst auf dem Bild nicht gesehen.

    So wie es sich angehört hat werde ich wohl auch schon am Wochenende entlassen ;)..
    Druckverband? Kanüle im Hals? Ohje, das klingt nicht nur alles sehr ungemütlich, sondern gefühlt auch nach ner größeren OP. Irgendwie dachte ich, du hättest auch "nur" die brusterhaltende OP bekommen.

    Ich wünsche dir, das die nächsten Nächte entspannter werden. Es wird jeden Tag besser mit den Schmerzen und der Bewegung :)
    You haven't seen the best of me,
    I'm still working on my masterpiece <3
    Achso, ach du liebes Lieschen, darüber hab ich mir noch nie Gedanken gemacht, wie das läuft.
    Ich hatte mich über den Druckverband gewundert, das kenn ich nur von den Leuten, die ne Mastektomie mit Sofortaufbau bekommen. Ich hatte zwei winzige Pflaster auf den BET- und Sentinelnarben, das wars schon.

    Dass du mit der Brust soweit zufrieden bist freut mich sehr. ♡
    You haven't seen the best of me,
    I'm still working on my masterpiece <3
    Halli Hallo,
    ich bin endlich wieder im w-lan!

    Mensch @Jen86 ich freue mich, dass alles so super geklappt hat! Ich hoffe alles verheilt auch ganz schnell. Wo hast du dein Baby untergebracht? Hast du deine Reha eigentlich mit Kind geplant? Ich suche schon nach Rehakliniken, möchte meinen Wurm gern mitnehmen. Sie ist doch noch so klein.

    @Käthe bei dir ist ja echt der Wurm drin. Bin gespannt wie das weitergeht, wenn der eine das sagt und der andere das. Ich weiß nicht ob ich das so ertragen könnte.

    ich hatte ja meinen Kontrollultraschall und der Tumor ist um die Hälfte geschrumpft. Bin total happy. Die Ärztin allerdings war eher zurückhaltend. Naja, müssen die vielleicht auch.
    Jedenfalls hatte ich die Hoffnung auf BET. Aber da war sie noch nicht so dafür, wegen den „Satelitten“ . Die haben wir nämlich nicht geclipt, da ich ja immer von Ablatio gesprochen habe.
    jetzt hab ich aber Schiss vor einer Ablatio. Oh man!
    Mittwoch habe ich jetzt die vierte Chemo.
    Somit fällt Ostern quasi ins Wasser. :0(
    Dass dein Tumor schrumpft ist sicherlich ne gute Sache ;)
    Was die Brust angeht sollten dich deine Ärzte nochmal gaaanz ausführlich beraten.
    Wenn du dich nichts zur Ablatio überwinden kannst, nützt es ja auch nichts, diese zu erzwingen.
    Weisst du zufällig, wie weit die Satellitenherde vom Tumor entfernt waren? Ggf könnte man ja auch die Schnittfläche vergrößern und dieses Gebiet dann mit in die OP einbeziehen?
    You haven't seen the best of me,
    I'm still working on my masterpiece <3
    Hi @Jule131279,

    Käthe hat mir meine Worte quasi vorweggenommen :) . Vielleicht besteht die Möglichkeit etwas großzügiger zu schnippeln, aber ich glaube im Endeffekt würde ich auf die Empfehlung meiner Ärztin vertrauen..
    Bei mir wurde wohl auch etwas großzügiger operiert, da mein Arzt der Meinung ist, bei triple negativ sollte man nicht allzu knapp operieren..

    Schön, dass die Chemo bisher so gut wirkt und ich hoffe du kannst die Osterfeiertage trotzdem etwas genießen.

    Was die AHB angeht hab ich mir auch schon Gedanken gemacht, denke aber ich werde ohne meine Maus fahren. Ich hab erst ab 1.8. einen KiTa-Platz für sie und sie ist quasi keine Fremdbetreuung gewöhnt. Ich stell es mir auch sehr schwer vor, sie von jetzt auf gleich vormittags und nachmittags in die Betreuung zu geben, wo man in der KiTa doch wochenlang Eingewöhnung macht.
    Glaube ich könnte mich da null auf die Anwendungen konzentrieren..

    Ich liebäugel ein wenig mit Bad Waldsee..
    Wahrscheinlich werden wir es so machen, dass mein Mann und meine Tochter in der zweiten Woche nachkommen und quasi vor Ort Urlaub machen. Dann hab ich in der ersten Woche was, woaruf ich mich freuen kann und die dritte Woche krieg ich dann auch noch rum :) .

    Ich möchte die AHB aber auch wirklich zur Erholung nutzen, einfach um viel Zeit für mich zu haben und das Ganze einfach mal sacken zu lassen und zu verarbeiten..
    Hallo @Jen86!

    Wollte dir nur kurz berichten, dass ich während meiner AHB in Scheidegg (*traumhaft!!*)mitbekommen habe, dass eine junge Mutter mit einem Baby die Möglichkeit der "Mutter-Kind-Kur" dort genutzt hat. Die Klinik arbeitet zu diesem Zweck mit einer örtlichen Mutter-Kind-Klinik zusammen. In diesem speziellen Fall war es so, dass der Vater die komplette Zeit vor Ort war und die Betreuung übernommen hat. Die Mutter kam zu den Behandlungen dann in die Paracelsus-Klinik und hat dort alle Therapien mitmachen können, sozusagen ambulant. Ich habe nicht mit ihr gesprochen, daher kann ich leider nicht sagen, ob das quasi nur auf diese Weise möglich ist bei sehr jungen Kindern. Laut Prospekt geht Mutter-Kind erst ab 4 Jahren dort...
    Wahrscheinlich ist diese Möglichkeit leider nix für euch wegen der Großen? Ist vielleicht etwas kompliziert dann...
    Aber ich wollte es nicht unerwähnt lassen.

    LG vom Bienchen
    Hallo,
    @Jen86 @Bienchen @RESI
    ganz lieben Dank für eure Tipps für die Reha.
    ich werde mal mit der Rentenversicherung sprechen. Scheidegg würde mich total interessieren. Vielleicht rufe ich da mal an.

    @Käthe soweit ich mich erinnern kann (ChemoBrain), sind die Satelliten wohl verteilt.
    In Heidelberg wenden aie bei OP so ein Kontrastmittel an, welches die Krebszellen einfärbt zur OP.
    Hat davon schon mal jemand was gehört?
    Hallo Jule,

    Scheidegg kann ich auch empfehlen. Ich war da 3x schon. Als AHB und dann 2x als Reha. Wenn Du gerne Sport hast bist
    Du da klasse aufgehoben. Und das Mittagessen ist auch spitze sowie abends die Cafeteria mit den diversen Getränken.
    Ich war 2x im Januar und einmal im Mai da.
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:
    @allgaeu65 ich hatte gehofft, dass ich in die Paracelsus Scheidegg kann und von meinem Mann und Baby begleitet werden darf. Aber angeblich nehmen die keine Kinder bzw. erst ab 14. Muss nochmal nachfragen, denn ich brauch ja keine Kinderbetreuung, wenn mein Mann dabei ist.
    @Käthe ich hatte das mit den eingefärbten Krebszellen im TV gesehn. Wie genau die das machen weiß ich nicht. Eigentlich müsste die OP mit dem MRT Bild funktionieren. Obwohl
    ich da noch die extreme Stillbrust hatte.

    @Jen86 wie geht es dir? Verheilt alles gut?
    Hallo @Jule131279,

    die Paracelsus Klinik arbeitet dazu mit einer anderen Klinik vor Ort zusammen, d.h. du würdest die Paracelsus ambulant besuchen und in der Mutter-Kind-Klinik wohnen.
    So hab ich das zumindest verstanden...
    Schau mal hier (ich hoffe, der Link ist erlaubt??):

    klinikprinzregentluitpold.de/de/mama-hat-krebs.html

    Allen frohe Ostertage!

    Liebe Grüße
    vom Bienchen
    @Jule131279
    Die Wunden sind gut verheilt und das Taubheitsgefühl unter Arm lässt doch hoffentlich auch bald nach :| ..
    Ich bin aber schon froh, dass ich übernächste Woche wieder mehr heben darf als 1 kg. Immerhin läuft meine Tochter seit vorgestern schön an der Hand-hat wohl gemerkt, dass Mama sie gerade nicht hochnehmen kann ;).

    Mittwochmorgen bin ich von meinem Mann aus dem Bett geholt worden, er hatte das Klinikum am Telefon, das mir zur pcR gratuliert hat 8o . Ich war noch total benommen, aber soo erleichtert!

    Am Nachmittag war dann noch die Beisetzung von meinem Opa..Acht Wochen vorher hatten wir Oma bestattet :( . Es war schön, meiner Familie wieder mal ne positive Nachricht zu überbringen!

    Donnerstagnachmittag hab ich mir das Ganze beim Abschlussgespräch erstmal schwarz auf weiß abgeholt ;) .


    @Käthe Wie gehts dir während der Bestrahlung? Merkst du schon irgendwas an Nebenwirkungen? Ich werde nächste Woche auch mal die Strahlenklinik anfunken..

    @Bienchenund @allgaeu65: Danke für eure Infos zu Scheidegg! Scheidegg ist auch sehr weit oben auf meiner Liste und nächste Woche werd ich mich dann mal richtig damit beschäftigen, was es für Möglichkeiten hinsichtlich Begleitung Kind/Papa gibt.
    Es zieht mich auf jeden Fall Richtung Süden :) !
    Ach Jen, du kleiner Glückskäfer. Herzlichen Glückwunsch zur pCR. Ich freu mich sehr für dich (und bin selbstverständlich ein Fünkchen neidisch =P).

    Das mit deinen Großeltern tut mir leid, aber ich bin mir sicher, die zwei sitzen auf ihrer Wolke und padsen ganz besonderd auf dich auf.


    Mhm, von der Bestrahlung bemerke ich absolut nix bisher. Die Markierungen nerven, weil ich weder sporteln noch duschen kann, wie ich möchte.
    Und ich grübel noch, wann ich am besten die Chemo dazu nehme. Ich hab echt gar keine Lust, aber ja irgendwie auch keine andere Wahl...
    Naja, mal sehen, wie ich es mache.
    You haven't seen the best of me,
    I'm still working on my masterpiece <3