Ebenfalls BSDK bei meinem Vater (Sept. 2017)

    Liebe Silland!

    Ich bete für euch, drücke alle Daumen und hoffe mit dir und deinen Lieben für ein Wunder.
    Mir fehlen in diesen Situationen immer die Worte.... einfach weil man so fassungslos und hilflos ist, wenn es wieder bei einem unserer Lieben so schnell und plötzlich bergab geht.

    Ich glaube wir sind in diesen Tagen alle in Gedanken bei dir.

    Silland, du hast das letzte Jahr so toll gemeistert, du hast dich aufgeopfert und alle Hebel in Bewegung gesetzt. Aber irgendwann liegt es nicht mehr in unserer Hand, so hart das auch ist und so sehr es auch weh tut.

    Ich denke an dich, hoffe ihr könnt deinen Papa noch mal mit nach Hause nehmen. Ich würde es euch so sehr wünschen....es macht mich auch immer wieder fassungslos und wütend. Diese Sch..... Krankheit, das hat doch niemand verdient.

    Ich drück dich ganz fest!!!!!!!
    Ninjetta
    Danke dir. Ich bin jetzt im KH als Begleitperson mit dabei. Im KH verstehen sie auch nicht wie er noch arbeiten konnte. Ich versteh es ja selbst nicht.
    Vll bringt beten was ;)
    Die einzige Hoffnung die ich irgendwie noch habe.
    Mensch, ich hock jetzt am Gang und heul vor mich hin :(
    Papa reagiert nicht immer, aber er bekommt alles mit, das ist wahnsinn.
    Vorhin hab ich ihm ein halbes Joghurt gegeben, das aß er immerhin.
    Ja, mach ich. Nur ich möchte gerne bei ihm sein und kann nicht da ich einfach nicht aufhören kann zu weinen. Bescheuert, aber es geht nicht. Ich denk mir immer, jetzt ist er noch da, ich kann bei ihm sein, aber die Tränen hören nicht auf. Ich schluchze nicht mal mehr, aber die Tränen laufen und laufen. Total bescheuert. Ich mag nicht dass Papa das sieht, sonst macht er sich solche Sorgen.
    Und ich starr gerade extra auf mein Handy da die Leute sonst auf die Idee kommen und mich ansprechen. Obwohl ich am Gangende vorm Fenster sitze.. Ist wohl schon alles interessant..
    @Silland Ich bin seinerzeit trotz Tränen zu Papa gegangen. Er hat mich verstanden, wir haben auch zusammen geweint. Danach ging es uns beiden besser.
    Ich habe auch versucht mich zusammenzureißen und nicht zu weinen, aber im Nachhinein betrachtet war das Unsinn. Es war besser die schlimmen Gedanken mit ihm zu teilen.
    Wie auch immer du entscheidest, es muss sich für Dich gut anfühlen.
    Drück dich
    Bella
    Es tut so weh das alles zu lesen, mir zerreißt es den Magen, wir kennen uns fast ein Jahr. Höhen u Tiefen haben wir mit einander geteilt.
    Du bist so eine tolle Tochter.
    Als Papa im KH war, war es was die Ärzte und Schwestern angeht genau so! Das bringt einem zu allem Elend noch mehr in Stress.
    Kann dein Papa keine hochdosiert Antibiose u kortison bekommen für die Infektion ?
    Ich verstehe das nicht, was ist da nur in 2 Tagen passiert.

    Ich hoffe u bete das er es schafft u da wieder raus kommt Silland . Bitte ....
    Liebe Silland, geh zu deinem Papa und weine....
    Ich habe es auch getan, anders ging es auch nicht, sonst hätte ich nie zu ihm gehen können, hab ja nur geweint. Auch jetzt laufen mir wieder die Tränen, es ist immer noch so nah !!!

    Ich bete für Euch und meine Gedanken sind bei Euch.

    Alles Liebe zu Euch

    Michaela
    Ein Engel sein nur für einen Tag und Dich wiedersehen ..... <3 <3
    ich bin auch in Gedanken bei dir.. das liest sich alles so schlimm und ich weiß noch wie gestern wie sich das anfühlt.. er zerreißt einen.. ich bete auch für ein Wunder, ein paar muss es doch geben.. kann dir niemand beistehen? Dass du nicht alleine alles tragen musst und dich auch mal jemand in den Arm nimmt und mit dir redet?
    Hallo,
    ich sitz jetzt bei Papa im Bett, hab die Betten zusammengeschoben. Ich hoffe immer noch auf ein Wunder.
    Und ich kann es nicht oft genug sagen, wer uns ins Gebet schließen möchte darf es sehr, sehr gerne tun. Vll helfen die da oben :)
    als ich vorhin kurz beim duschen zuhause war war im Briefkasten Post.
    Bekannte haben uns wegen Papa geschrieben. Der Text war so liebevoll und er passte wie die Faust aufs Auge.
    Ich hoffe sehr, dass die Ärzte nicht recht haben. Papa musste schon so viel überstehen. Es ist schlimm ihn so zu sehen.
    Bitte Gott, hilf und mach dass er es packt, bitte!!
    Hätten wir nicht schon früher darauf bestanden die Lunge zu röntgen..

    Lg
    Ich bin bei Papa und weine nicht
    Mir kullerten zwar Tränen runter, als ich eure lieben Worte gelesen habe, mensch, mensch, mensch
    Aber ansonsten halte ich momentan dicht ;)
    er braucht uns.
    Mama gehts gar nicht gut, sie haben ihr vorhin was zur Beruhigung gegeben.
    Immerhin ist der Katheter gut gefüllt, Heißt also, dass Niere arbeitet..

    Wir wurden vorhin gefragt ob der Pfarrer kommen soll.
    wir wollen nicht, dass Papa das mitbekommt.
    Vorhin sagte er zu meinem Freund, das wird schon wieder. Könnt ihr euch das vorstellen?
    Gleich kommt Mama wieder. Wir bleiben zu dritt im KH.
    Ich fühle mich zurückversetzt in unsere Zeit. Meine Tochter war auch rund um die Uhr bei uns. Ich stand komplett neben mir, stand unter Tavor.
    Ich werde meiner Tochter das niemals vergessen. Du bist genauso toll!!!!!!
    ich glaube noch immer an Wunder.
    Bleibt stark und gebt die Hoffnung nicht auf.
    Ein Engel sein nur für einen Tag und Dich wiedersehen ..... <3 <3
    Ich hätte euch gerade geantwortet, war aber alles wieder weg. Aber hey, hat auch eine gute Seite.
    Ich hab Ablenkung.
    Mir kamen gerade so richtig die Tränen bei euren Worten.
    Wenn so viele daran glauben dann muss es doch irgendwie ein Fünkchen Hoffnung geben nur leider atmet Papa nicht wirklich gut.
    Er hat es vor ca 18 Jahren schon mal geschafft, da meinten die Ärzte auf Intensiv auch, dass er dem .. näher ist, als am Leben. Und er hats geschafft!!
    Nur damals hatte er keinen Krebs..
    er schwitzt wie verrückt.
    Hat aber immerhin 1,5 Joghurt gegessen seit Mittag und getrunken hat er auch vll einen halben Liter seit Mittag.
    Man sieht wie er kämpft, wisst ihr was ich meine?
    Gestern sagte er zu mir, xxxxx ich glaub ich muss sterben, aber ich möchte doch noch so gerne leben. Der Gedanke lässt mich nicht los.
    Und vorhin meinte die Nachtschwester, dass es so ungerecht ist mit 55 aus dem Leben gerissen zu werden! Die Altenheime sind voll von Leuten die fast doppelt so alt sind und sterben MÖCHTEN. Ja, ich dachte mir das gleiche bereits schon vorher.. Das Leben ist nur leider nicht gerecht.
    Vll kann es damit etwas gut machen, dass es doch wieder wird.
    Ich bete dafür, dass es irgendwie wieder wird und dass ich Papa noch eine Zeit habe. Ich will ihm das Haus zeigen, bei der Hochzeit von Papa zum Altar geführt werden. Ja, das alles wünsche ich mir und noch viel mehr.
    Ich denke an Euch und wünsche euch, dass er die Krise überwindet. Ich kann nachvollziehen wie du dich fühlst.

    Ich habe meiner Familie und meinen Freunden ähnlichen Kummer bereitet. Alle sind froh, dass ich wieder da bin.
    Geli
    Vergangenheit ist Geschichte,
    Zukunft ist Geheimnis,
    aber jeder Augenblick ein Geschenk. (Ina Deter)
    Guten Morgen,
    die Nacht war fast ohne besondere Vorkommnisse. Der Nachtstuhl hat mal stark gezert an den Kräften. Sättigung heute Nacht um zwei oder so bei 83.
    Hab mir gerade Pulsoximeter geholt, Sättigung vorhin bei 87. Ich weiß nicht ob ich mich darüber freuen soll. Ich machs einfach.. Hoffentlich werden wir nicht wieder enttäuscht.
    Bitte, bitte nicht
    Hallo Silland ich hoffe mit Euch das alles wieder gut wird! Es ist furchtbar was ihr gerade durchstehen müßt. Auch wenn wir uns nicht kennen fühle ich mit Euch und bin in Gedanken bei Euch. Oh bitte lass es alles wieder gut werden! Ich finde toll das ihr alle da seid für Deinen Papa...das gibt ihm Kraft was auch immer geschieht! Ich hoffe wirklich für Euch das es einfach wieder gut wird! Liebe Grüße und ganz viel Kraft. Kat
    Hallo @batcat
    das wünschen wir uns auch sehr :)
    Hab gestern meinen Freund angefleht, dass er doch bitte helfen soll - war natürlich Käse, da er ja auch nichts machen kann. In der Verzweiflung sagt man schon unlogische Sachen. Da meinte er nur, dass er nicht mehr machen kann als beten. Hab dann darauf geantwortet, dass er die da oben mal zusammenscheißen soll, was die da oben denn fabrizieren. Verzeiht die Wortwahl. Die hab ich gestern verwendet.
    Naja, vll hilft es ;)
    Ich leide so mit dir Silland....es tut mir so schrecklich leid.

    Und dann wird mir wieder bewusst, dass ich selbst -in vermutlich nicht so ferner Zukunft - auch an deiner Stelle bin.
    Warum müssen wir das bloß alle durchmachen?
    Warum müssen unsere Eltern so etwas ertragen?
    Liebe Silland,

    hört sich nach Durchblutungsstörungen an?

    Wie geht es ihm sonst heute?

    Übrigens in deiner Situation darfst du sagen wonach dir ist.

    Mausi
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -
    Weißt du, ich weiß, dass es bald soweit ist und ich bin wieder am weinen wie ein kleines Kind. Eins muss man sagen, die Schwestern sind super. Vorhin hat sich eine zu mir am Gang gesessen, obwohl sie soviel Arbeit haben.
    Ich weiß es und trotzdem kann ich es nicht verstehen. Ich kann nicht daran denken ohne Papa nach Hause zu fahren, da dreh ich sonst durch.
    Das ist nicht zum aushalten. Wie soll denn das alles werden?
    Es tut mir Leid, dass ich euch hier volltexte, ich weiß nur nicht wo hin.
    Ich möchte davon laufen und alles vergessen. Wieso helft ihr da oben nicht??
    Liebe Silke

    Deine Verzweiflung kann ich so gut verstehen. Ich möchte so gerne helfen, dir irgendwie was tröstliches schreiben. Aber ich weiß nicht wo ich anfangen soll und ob du das überhaupt möchtest.

    Mausi die so sehr mit dir leidet
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -
    Liebe UserInnen,

    in Absprache mit Silke habe ich die folgenden Beiträge, in welchen von ihrer Trauer die Rede ist, nach hier

    Papa (55) hat gekämpft bis zum Schluss und wollte noch so gern bleiben (BSDK)

    in das Forum für Hinterbliebene verschoben. Wer sie in ihrer Trauer unterstützen möchte, kann das dort gerne tun.

    Ich wünsche ihr einen vertrauensvollen und hilfreichen Austausch.


    Liebe Grüße, Helmut
    Zeit zum Weinen, Zeit zum Lachen.
    Guten Morgen,
    Abschlussbericht vom KH hab ich geholt und ihn auch dem Prof weitergeleitet.
    Was da alles drin stand entsprach zum Teil so gar nicht den Fakten.
    Hab im KH den Chef nochmal darauf angesprochen an was Papa nun letztendlich starb.
    Das Hauptproblem war die Lunge, da sie voll war mit Metastasen. Die Atmung funktionierte nicht mehr zum Schluss..
    Im Bericht stand von der Lunge diesbezüglich gar nichts! Da stand was anderes. Tumorkachexie, obwohl weiter im Text steht, normaler Ernährungszustand, vierfach orientiert etc..
    Wie auch immer. Im KH sagte er Papa damals, dass er Nierenversagen hat. Stimmte übrigens auch nicht. Nicht mal anhand der Blutwerte.
    UND letztens im KH an dem Tag als Papa starb meinte er, dass er in der Lunge keinerlei Herde sieht!!!
    Die sieht man übrigens wirklich nicht. Zumindest keine großen. Die kleinen würde ich vll nicht kennen. Aber Prof meinte auch, dass keine Metastasen in der Lunge waren.
    Bin gespannt was Prof dazu sagt.
    Grüße
    So, der letzte Bericht bzgl Papas Tod :(
    hab im KH nochmal Chef gefragt, Mama war ja sowieso stationär. Der meinte dann entgegen seiner letzten Aussage, dass Papa KEINE Lungenmetas hatte. Er hat einen komisch langen Namen genannt, irgendwas mit Lympho... .
    Hab auch noch gefragt weshalb Papa nicht ruhig einschlief obwohl uns das jeder Arzt sagte.
    Er meinte dann, dass die Aussagen nicht in Ordnung waren. Niemand kann sagen wie jemand sterben wird.
    Er sagte noch, dass es so sein KÖNNTE, wenn sich Kohlendioxid im Körper ansammelt kommt es eben immer öfter zu ausfällen.. Nur das weiß niemand..
    Prof nannte ebenfalls das Lympho... und sagte, dass es eben das sein könnte. Zumindest lt Röntgen Thorax.
    Wobei das eine Tumorexplosion bedeutet hätte was auf diese kurze Zeit laut seiner Aussage unwahrscheinlich ist. Wohlgemerkt aber nicht in der Lunge, die war wirklich frei.
    Und andere Möglichkeit wäre, dass es von Chemo kam..
    Achja und Prof war froh, dass ich Chef nochmal fragte da wie bereits berichtet der Abschlussbericht so gar nicht stimmte. Das bestätigte mir auch nochmals der Prof..

    Für mich bzw uns ist es etwas mehr Klarheit.. Die zweite Option beschäftigte mich doch ziemlich. Wieder der Gedanke was wäre wenn.. Naja, es hilft alles nichts mehr. Tut mir Leid, dass es so lange dauerte mit meiner Rückmeldung.. Letzte Woche hatte ich nicht den Nerv das zu schreiben..

    Grüße und alles Gute
    Ich hoffe sehr, dass es für euch alle besser ausgeht - kämpft weiter und lasst euch nicht unterkriegen. Mein Papa hatte so gekämpft, leider hat er ihn nicht gewonnen. Es war ein unfairer Kampf. Trotzdem gibt es auch positive Ausgänge, vergesst das nicht.

    PS: ... Du bist da BESTE Papa wos gibt und i hob di so gern Papa :)

    Wenn ich den Namen nochmals hören würde würde ich ihn sofort wiedererkennen. Gibt es dazu einen anderen Fachbegriff? Einen wirklich längeren? Soweit ich es verstanden habe (ausnahmsweise hab ich nicht nachgefragt, da mich das mit Chemo beschäftigte) hängt es mit Lympho... zusammen die wohl die Atmung sprich die Lunge so beeinträchtigten,
    dass der Körper nicht mehr mit genug Sauerstoff versorgt wird.. Die Lunge selbst war frei, es war wohl im Zwischenraum.. Prof meinte wie gesagt es könnte Tumorexplosion sein, wobei das auf die kurze Zeit unwahrscheinlich ist, oder dass die Chemo das verursacht hat.. Es war was bzgl der Lymphe nur der Begriff begann mit Lympho....
    Liebe Grüße
    Hallo Silland
    Ich will dich noch mal drücken und dir alles erdenklich gute für die Zeit jetzt Wünschen.

    Silland schrieb:

    Mein Papa hatte so gekämpft, leider hat er ihn nicht gewonnen. Es war ein unfairer Kampf. Trotzdem gibt es auch positive Ausgänge, vergesst das nicht.

    Ja das ist so mir kommt es auch immer mal wieder so ungerecht vor was da passiert, warum da warum nicht hier warum?
    Wir haben in den letzten Jahren viele sehr liebe Menschen kennen gelernt mit dem Schicksal, leider sind viele davon schon gegangen, auch wenn sie noch so gerungen habe.
    Warum wir nicht? Ich kann es nicht sagen.

    Ich habe euch es so gewünscht das ihr noch viel Zeit miteinander habt.
    Alles gute zu dir, Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Danke dir @The Witch
    genau das war der Begriff wobei der Chefarzt Lymphoangiosis... sagte. Zu 100 % bin ich mir sicher.
    Es war wie oben beschrieben der Zwischenraum betroffen, Prof nannte das Interstitium. Und er erklärte, dass die streifige Verdichtung auf dem Röntgen von Mitte Juli bereits Parenchymverdichtungen gewesen sein sollten. Wo Chef doch meinte, dass es sich um Verdichtungen aufgrund Zwerchfellhochstand handelte wegen Verschiebung der ausgedehnten Lebermetas. Trotzdem verstehe ich bis heute nicht wie das alles so schnell gehen konnte die rasante Verschlechterung der letzten Tage.. Wie auch immer.
    Ich danke dir sooo sehr, dass du mir den Begriff wieder in Erinnerung gebracht hast.

    Kurz noch zu dir @RudiHH.
    Ich danke dir für deine netten Worte. Ihr habt so vielen Mut gemacht und macht es auch immer noch. Kämpft weiter ihr Lieben und wenn ihr mal wieder beim Prof seit sagt ihm doch liebe Grüße von Silke aus dem bayerischen Wald, vll kennt er mich auch ohne Nachnamen ;)
    Wegen Mama hab ich ihn letztens auch kontaktiert. Ich muss wieder sagen, der ist echt goldwert und unter anderem ein Ansporn gewesen fürs Medizinstudium.
    Wie auch immer, ich sollte hier eigentlich nicht mehr so viel schreiben, bin ja jetzt im Hinterbliebenenforum, leider :( (nicht falsch verstehen, ihr wisst wie ich es meine). Also alles Gute und verzeiht, dass es so lange dauerte..

    Ganz ganz liebe Grüße und tausend Dank für die Unterstützung im letzten Jahr.
    Hallo Silke
    Ja werde ich machen spätestens am 13.09 sehen wir ihn wenn alles gut geht.
    Alles gute zu dir und deinen Lieben.
    Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!