DCIS ? rechts 11 Jahre nach CA links --- jetzt axilläres Tumorrezidiv

    DCIS ? rechts 11 Jahre nach CA links --- jetzt axilläres Tumorrezidiv

    Hallo zusammen,

    2016 habe ich mich auf dieser Seite vorgestellt und bin seit dem hauptsächlich stille Mitleserin.

    Nun wollte ich eigentlich, nach meiner Mammographie letzte Woche, im Mutmachthread guten Mutes verkünden - wieder alles OK!
    Ganz so easy ist es jetzt leider doch nicht.

    Ein verkalkter Bereich, der schon seit einigen Jahren vorhanden ist, hat sich seit der letzten Mammo 06/2016, wesentlich vergrößert, sieht suspekt aus und der Radiologe vermutet ein DCIS (Birads 4a).
    Nun habe ich nächste Woche bei meinem onkologischen Gyn. Termin zur weiteren Abklärung und denke eine Biopsie wird auf jeden Fall durchgeführt.
    Ich habe aber die Hoffnung, das es beim DCIS bleibt. Ich lasse mich überraschen und rege mich noch nicht auf (obwohl ich mir doch ein bisschen Gedanken mache.

    Katzenmama6

    Guten Morgen zusammen,

    wie ich bereits erwartet habe, hat mein Gyn. eine Vakuumbiopsie angeordnet. Zu meiner großen Überraschung habe ich bereits diese Woche in der Radiologischen Praxis einen Termin erhalten.
    Links habe ich ja seit 2007 ein Lymphödem, das sich jedoch seit Jahren ohne Behandlung nicht verschlechtert hat. Seit ca. 6 Wochen ist der Arm jedoch wesentlich dicker geworden und ich habe Beschwerden im Schultergelenk. Hier erfolgt nun ein CT um eine maligne Ursache auszuschließen.
    Ich versuche ja immer Untersuchungen mit Kontrastmittelgabe zu vermeiden, da bei mir eine Nierenschwäche Grad II vorliegt.
    Wichtiger ist es jetzt aber eine genauer Abklärung der Ursache.

    Viele Grüße.
    Katzenmama6
    Liebe Katzenmama6,

    meine Daumen für deine Ct sind gedrückt. Ich wünsche dir eine ganz harmloses Ergebnis bei der Abklärung deiner Bwschwerden!!
    Habe auch am 5.2. wieder mein jährliches Brust MRT in der MH Hannover. Trotz Mastektomie beidseitig und nur minimalem Restdrüsengewebe ist es mir wichtig. Habe in meinem Verwandten und Bekanntenkreis einige Frauen, bei denen die Tumore an recht ungewöhnlichen Stellen gewachsen sind.

    Liebe Grüße
    cosiema
    Liebe Cosiema,

    danke für deine guten Wünsche.
    Ich kann diese Untersuchungen immer relativ ruhig angehen und rege mich nicht so schnell auf, aber diesmal mache ich mir doch etwas Gedanken.
    Und ich befürchte, dass sich durch die Kontrastmittelgabe der GFR Wert meiner Nieren weiter verschlechtert. Da habe ich mehr Bedenken als vor dem Ergebnis der Untersuchungen. Das wird auf euch vielleicht eigenartig wirken, aber es ist so.
    Für dein jährliches Brust MRT drücke ich dir ganz fest die Daumen.

    Katzenmama6
    Liebe Pessimist, liebe RidingGeli,

    danke für eure guten Wünsche.

    Leider wurde gestern jedoch beim Ultraschall ein axilläres Tumorrezidiv links festgestellt, in einem Bereich der durch die Mammo nicht erfasst wird.
    Lt. Rücksprache mit meinem Gyn. erfolgt nun CT Hals bis einschl. Abdomen, Knochenszinti. zum Ausschluss von Metastasen und am 13.02. Stanze.
    Nach Anfertigung von drei weiteren Mammo Bildern wurde die Vakuumbiopsie rechts nicht durchgeführte, lt. Radiologen harmloser Mikrokalk im Bereich der Narbe Angleichungsop.
    Ich habe ja nach 4 Jahren den Aromatasehemmer abgesetzt, in einer psychisch schweren Phase, obwohl ich keine großen Nebenwirkungen hatte. Vielleicht ist das jetzt die Folge.

    Katzenmama6
    .
    Liebe Pessimist,

    danke für dein Mitgefühl.

    Ich hatte ja 10 krebsfreie Jahre und mit jedem Jahre wurde ich mir sicherer, zu den Glücklichen zu gehören, die von dem M...kerl nicht mehr behelligt werden.
    Nun ist es leider nicht so und ich hoffe, dass die anstehenden Untersuchungen keine weiteren Befunde ergeben. Dann wäre die Behandlung ja wieder kurativ.
    Wie sagte mein Arzt gestern optimistisch: Frau Ra.., ich mache sie schon wieder gesund. SEIN WORT IN GOTTES OHR!
    Jetzt heißt es abwarten und dann nehme ich den Kampf wieder auf. Ich habe ihm schon einmal gezeigt "wo der Bartel den Most holt".
    Bedenken habe ich, dass nicht alle zur Verfügung stehenden Medikamente eingesetzt werden können, wegen Erkrankungen, die sich in den letzten Jahren eingeschlichen haben.

    Liebe Grüße.
    Katzenmama6
    Liebe Kavallo,

    danke für deinen beruhigenden Zuspruch. Und zum Teil hat er sich schon positiv bewahrheitet.
    Danke auch an alle, die mir noch die Daumen gedrückt haben.

    Lt. CT sind die Organe frei von Absiedlungen. Darüber bin ich so froh und mir plumpste ein ganzer Haufen Steine vom Herzen.
    Es wurde aber der Bruch des 7. Brustwirbels festgestellt. Da erfolgt nun mit dem Szinti Klärung ob Metastase oder Osteoporose.
    Ich leide ja häufig unter starkem Reizhusten, vielleicht kann das die Ursache für den Bruch sein.
    Ich bin jetzt aber etwas optimistischer als vor dem CT.

    Liebe Grüße.
    Katzenmama6
    Liebe Pessimist,

    danke für deine guten Wünsche und dass du an mich denkst.

    Die Beschwerden im Schultergelenk sind gleichbleibend, hauptsächlich ein Druck und Brennen. Ich denke das kommt durch den Lymphstau und wird erst besser sobald Lymphdrainagen durchgeführt werden können. Leider bin ich im Moment sehr erkältet, das muss jetzt warten.

    Liebe Grüße.
    Johanna