Ich möchte mich vorstellen

    Ich möchte mich vorstellen

    Hallo,

    mein Neujahrsvorsatz: ich möchte mich in diesem Forum anmelden nachdem ich schon eine Weile mitgelesen habe. Angemeldet habe ich mich auch, doch noch nichts geschrieben......
    Es gibt ein paar Thread die passend sind. BRCA-Mutanten, Chemo- gemeinsames Durchstehen, Metastasen, kleine Kinder......
    Da ich also nicht weiß wo ich mich einreihen soll mach ich nun einfach ein neues Thema auf um mich vorzustellen.

    Ich heiße Anja, Jahrgang 68, wohne im Großraum Stuttgart, verheiratet, drei Kinder (6, 13 und 16).

    ED mit einem inflammatorischem Mammakarzinom war 03/14. Übliche Therapie mit 4x EC, 12x Taxol weekly, Herceptin, Brust weg und Bestrahlungen. Es wurde dann eine BRCA2-Mutation festgestellt und deshalb die Eierstöcke entfernt. Einnahme von Tamoxifen.
    Mir ging es wieder gut, ich freute mich meines Lebens.

    September 2017 dann die Diagnose von Knochenmetastasen...... Nicht nur eine sondern viele...... Und ein paar Lebermetastasen gab es auch noch dazu. Das Timing war ganz klasse, denn am nächsten Tag wurde meine jüngste Tochter eingeschult.
    Ich hatte starke Schmerzen, vor allem in der Hüfte, konnte kaum laufen, deshalb bekam ich zuerst 14 Bestrahlungen an der Hüfte und an der Wirbelsäule. Glücklicherweise bestand keine Bruchgefahr.

    Seit Oktober bekomme ich im drei Wochen Abstand Taxotere, Herceptin und Perjeta. Dazu noch alle vier Wochen XGEVA. Fünf Chemos habe ich schon hinter mir, eine steht noch aus.
    Nach drei Chemos sah man bei einer Lebersono schon keine Metastasen mehr, und hey, es waren insgesamt zehn Stück, die größte 6cm!!!! :) Ein wahnsinniger Erfolg und eine tolle Motivation.

    Tamoxifen nehme ich nicht mehr, da die Metastasen nun hormonnegativ sind.

    So, das die Kurzform von mir. Ich freue mich auf einen Austausch mit euch.

    Liebe Grüße
    Anja
    Hallo @ushuaia - Anja,

    herzlich willkommen im Krebs-Infozentrum, auch wenn der Anlaß für eine Registrierung in einem Krebs-Forum nie sehr schön ist. Hab Dank für Dein Vorstellungsposting, welches doch einiges von Dir und Deiner Erkrankung preis gibt.

    Wie Du schon geschrieben hast, gibt es einige Threads hier im Brustkrebs-Unterforum, die für Dich geeignet sind, um dort mitzuschreiben. Einfach in den passenden Threads einklinken und loslegen.

    Wir wünschen Dir einen hilfreichen, vielleicht aus tröstlichen Austausch und freuen uns auf Dich.

    Auf ein harmonisches Miteinander.

    Viele Grüße
    Anhe
    Loslassen kostet weniger Kraft als Festhalten; und dennoch ist es schwerer.
    ©Detlev Fleischhammel
    Liebe ushuaia,
    ich möchte dich auch willkommen heißen.Natürlich ist der Anlass nicht schön, aber hier im Forum findet man wertvolle Infos und der Austausch mit
    den Foris ist doch sehr schön, gerade wenn es einem nicht so gut geht mit einer neuen Diagnose.
    Ich gehöre zu den Mutanten und habe einen kleinen Sohn , auch erste Klasse, bin fast der selbe Jahrgang wie du.
    Toll das die Chemo so gut anschlägt,
    da hast du ja schon einen guten Erfolg erzielt. Hast du Unterstützung zuhause, mit 3 Kindern ist es ja auch nicht so leicht alles zu schaffen.
    Ich sende dir ganz viel positive Energie aus dem Norden,
    lg Zuversicht
    Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von der Zukunft. Konzentriere dich auf den gegenwärtigen Moment.
    -Buddha-
    Hey @ushuaia (ungewöhnlicher Name) herzlich willkommen.
    du hast ja eigentlich wirklich alles getan um gesund zu bleiben. Total blöd jetzt. Aber du wirst sehen, dass es vielen hier so geht. Mich eingeschlossen.
    Toll, dass die Metas in der Leber weg sind.

    Komm doch zu uns in den fortgeschrittenen Thread. Du bist natürlich überall willkommen :!: