Immuntherapie nach Tagrisso und Giotrif

    Immuntherapie nach Tagrisso und Giotrif

    Hallo ich möchte mich kurz vorstellen.
    Ich heiße Heidi und bin 54 Jahre alt. Ich lebe allein mit meinen 2 Töchern zusammen.
    Ich bin Selbständig und arbeite als Schneiderin.
    Im August 2017 bekam ich folgende Diagnose :
    Adeno-Bronchialcarcinom rechts zentral EGFR-Mutation Exon 19 C 34.0 RG ED cT2a cN3 cM0
    Seit dem 1.September 2017 nehme ich das Medikament GIOTRIF.
    Auf diesem Weg möchte ich mich gerne mit Betroffenen , die Erfahrungen mit dem Medikament haben austauschen.

    Liebe Grüße Heidi

    Hallo @Heidi64,

    ​zunächst einmal ein ganz herzliches Willkommen von mir als zuständiger Morderatorin für den Lungenkrebs-Bereich bei uns hier im Krebs-Infozentrum - auch wenn deine Diagnose kein schöner Anlass zum Kennenlernen ist. Wie ich sehe, hast du ja bereits einen entsprechenden Strang zu Giotrif gefunden.

    Eine Frage: Bist du nicht operiert worden? Und wenn nein: Warum nicht?
    Es grüßt die Hexe.
    Hallo Hexe.
    Dankeschön für das herzliche Willkommen.
    Die Diagnose bekam ich nach einer Lungenspiegelung . Und danach wurde mir noch ein Lymphknoten entfernt.
    Den Krebs in der Lunge kann man nicht operien,sagt mein Arzt ,wegen seiner Beschaffenheit.
    Ist nicht klar abgegrenzt,mehr so ausgefranzt unddrüsenartig. So hat er mir das beschrieben.

    Gruß von Heidi
    @Heidi64

    Liebe Heidi,

    herzlich willkommen im Forum - auch wenn der Anlass bescheiden ist .... aber hier findest Du viele nette Leute die dir beistehen und wenn möglich, jederzeit Fragen beantworten und ganz wichtig .... immer die Daumen halten!

    Zu Giotrif: Ich habs selbst 1/2 Jahr genommen - Nebenwirkungen waren echt gut händelbar (Magen/Darm und Haut) - und der Rundherd war nach dieser kurzen Einnahme verschwunden!
    Leider sprachen die anderen Rundherde (zwar minimal klein - zwischen 1 und 3 mm) nicht an - deshalb nehme ich Giotrif nicht mehr.
    (Auch eine Biopsie und dann eine OP haben leider keine Mutation im EGFR mehr ergeben)

    Ich drücke ganz fest die Daumen, dass das Medikament lange bei Dir anspricht.
    Hast Du denn schon Ergebnisse?

    Liebe Grüße
    Angi


    Glaube an Wunder, Liebe und Glück!
    Schau nach vorn und nicht zurück!
    Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du!

    <3 <3 <3
    Hallo Angi,
    ich nehme Giotrif seit 1.September 2017.Im Krankenhaus war ich im August . Dann wurde 3 Wochen geforscht und danach hat mein Arzt mir GIOTRIF verschrieben.
    Ich muss nun alle 4 Wochen zum röntgen und dann bekomme ich ein neues Rezept.
    Bei mir sieht's so ganz gut aus,bin zufrieden wenn es so noch ein wenig weitergeht.Hast du einen Tipp für eine gute Hautcreme ?
    Das hört sich nicht gut an bei Dir,tut mir leid.Nimmst du ein anderes Medikament ?
    Die Leute hören sich wirklich alle sehr nett an , deshalb habe ich mich auch entschlossen beizutreten.
    Es ist leichter mit Beteiligten zu sprechen

    Liebe Grüße Heidi
    Hallo Heidi,

    keine Sorge, mir gehts gut :D ich bin ein sehr positiver Mensch und ich mach mir keine Sorgen :D

    Im Augenblick mache ich eine Immuntherapie ... ist von den Nebenwirkungen her auch sehr ok - nicht mit einer Chemo vergleichbar.

    Ich hab einiges ausprobiert - und kam mit folgenden Produkten am besten zurecht:
    Schampoo SebaMed Urea akut 5%
    und ebenso die Gesichtscreme von SebaMed Urea 5%

    Am besten Du gehst auch einfach mal in die Apotheke und läßt Dir Proben von diversen Cremes oder Lotions geben für trockene Haut und probierst sie aus.

    Liebe Grüße
    Angi


    Glaube an Wunder, Liebe und Glück!
    Schau nach vorn und nicht zurück!
    Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du!

    <3 <3 <3

    Heidi64 schrieb:

    Den Krebs in der Lunge kann man nicht operien,sagt mein Arzt ,wegen seiner Beschaffenheit.
    Ist nicht klar abgegrenzt,mehr so ausgefranzt unddrüsenartig. So hat er mir das beschrieben.

    Hallo Heidi - da man ja normalerweise eh einen ganzen Lungenlappen entfernt, verstehe ich das nicht ganz. Bist du in einem zertifizierten Lungenkrebszentrum in Behandlung?
    Es grüßt die Hexe.
    Hallo @Heidi64,
    herzlich Willkommen im Forum.

    Als ich das erste mal Giotrif nahm, bekam ich von meiner Ärztin im Krankenhaus einen Beutel dazu mit einer Anleitung zu Giotrif und einer "speziellen" Seife und Hautcreme.
    Der Beutel mit den Proben kam vom Hersteller von Giotrif. Seife: Dermowas pH6,5 und Creme: Excipial U10. Beide Produkte sind gut mir aber zu teuer.
    Meine Ärztin sagte, das ich alternativ auch eine andere PH neutrale Seife nehmen kann und bei der Creme darauf achten soll das sie Parfümfrei und für sehr trockene Haut ist.
    Ich bin dann auf deutlich günstigere Varianten umgestiegen, eine pH Neutrale Seife Drogerie Hausmarke und Sebamed Haut Akut Lotion Parfümfrei Urea 10% und benutze beide für den ganzen Körper. Mit beiden alternativen kam und komme ich (jetzt unter Tagrisso) bestens zurecht und erkenne keine Nachteile zu den teuren Produkten.
    Andere Forumsmitglieder, wie @Angi0612, haben bestimmt mit alternativen Produkten auch gute Erfahrungen gemacht und werden dir berichten.

    Viele Grüße
    Flower66
    Hallo Angi,
    das freut mich sehr zu hören.
    Ich bin auch ein positiver Mensch und wenn man irgendwann beschlossen hat zufrieden zu sein geht alles viel leichter.
    Ich hoffe das die Immuntherapie gut bei dir anschlägt,ist ja schön zu hören das die Nebenwirkungen sich in Grenzen halten.
    Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen das es so weiter geht.

    Ja,mit den Proben ,da hätte ich auch mal drauf kommen können! 8o Hab ich jetzt mal in Angriff genommen :thumbsup:

    Viele liebe Grüße Heidi
    Hallo Hexe,
    jetzt zu deiner Frage.
    Ich bin in Rotenburg (Wümme) in Behandlung. Dort ist eine Lungenklinik,Zwar nicht zertiviziert,aber ich fühle mich da gut aufgehoben.
    Die Ärtze haben ja das richtige für mich gefunden.
    Und ich bin so zufrieden ,wie es ist.
    Im August 2017 habe ich gedacht das ich Weihnachten,geschweige denn meinen Geburtstag im Januar,nicht mehr erlebe.
    Aber nach 3 Tagen mit GIOTRIF ging es mir schon viel besser.
    Kommte wieder normal atmem,ohne Geräusche und war auch nicht mehr so schlapp.
    Und so ging es immer weiter bergauf. Jetzt ist es so als wenn nicht's mehr da wäre,kann wieder ganz normal leben und alles machen wie vorher.

    Viele liebe Grüße Heidi
    Liebe Ratte,
    danke für das herzliche Willkommen.

    Dankeschön an alle.
    Bin ganz happy das ich mich hier angemeldet habe.
    Es ist eben einfacher sich mit Betroffenen auszutausche,obwohl ich in meinem Umfeld auch von ganz lieben Menschen umgeben bin.

    Liebe Grüße Heidi
    Liebe Flower66,
    danke auch an dich.
    Ich habe auch so einen Beutel bekommen.
    Die Seife hat meine hat zu sehr ausgetrocknet...Habe ich dann an meine Töchter weiter gegeben...ist für jugendliche fettige Haut besser geeignet.
    Die Lotion habe ich zunächst gar nicht benutzt,da ich am Körper keine Hautveränderungen hatte.Was sich aber aktuell gerade verändert,auch dort zeigen sich überall zunehmend trockene stellen.
    Die produkte sind mir auch zu teuer,deshalb bin ich auf der suche nach anderen Cremes.
    Mit SEBAMED habe ich auch schon gute Erfahrungen gemacht.
    Ich wünsche dir alles Gute,vor allen Dingen das, das neue Medikament gut anschlägt.

    Viele liebe Grüße Heidi

    Viel
    Hallo Heidi,
    herzlich willkommen auch von mir, und einen guten Austausch hier im Forum.
    Mein Mann hat ein Adenocarzinom und eine EGFR Mutation im Exon 19 genau wie Du.
    Er nimmt Giotrif 40 mg seit September 2016
    Für seine Haut benutzt er Parfüm und ph-neutrale Produkte meistens von Eucerin und Sebamed.
    Hauptsache recht fettend. ;)

    Gruß
    Samtpfötchen
    Hallo Samtpfötchen

    Dankeschön für das herzliche Willkommen.
    Liebe Grüße an deinen Mann.
    Dann nimmt er GIOTRIF ja schon ein Jahr länger als ich,freut mich zu hören.
    Ich habe mich jetzt erstmal mit Proben eingedeckt und werde mich jetzt durch die ganzen Cremes testen.

    Liebe Grüße Heidi
    Hallo Heidi,

    auch ich möchte dich herzlich hier begrüßen. Bin auch Betroffene und habe ebenfalls eine EGFR-Mutation im Exon 19 und jetzt auch im Exon 20. Zuerst hatte ich Tarceva genommen und jetzt nehme ich Tagrisso, weil ich eine T 790 M-Mutation habe.
    Zu Giotrif kann ich dir leider nichts sagen. Was die Haut betrifft, so kann ich das nur bestätigen was Samtpfötchen schreib. Wichtig ist eine fetthaltige Creme .
    Wünsche dir alles Gute Hier bist du auf jeden Fall gut aufgehoben und kannst dich mit einigen austauschen.

    LG Mona
    Guten Morgen Heidi,
    auch von mir ein herzliches Willkommen.
    ​Ich bin auch eine Betroffene und habe Giotrif 36 Monate nehmen dürfen. Die Hautprobleme habe ich gut mit Doxy in den Griff
    ​bekommen und als Pflege hab ich die Produkte von Avene genommen. Seit dem 14.12 nehme ich nun Tagrisso, da ich auch eine T 790 Mutation habe,
    ​Alles Gute auch von mir und ich freue mich auf de Kontakt mit Dir.
    ​Liebe Grüße
    ​Evelyn
    Cosima_55
    Hallo Evelyn,
    auch dir herzlichen Dank für das liebe Willkommen.
    Das freut mich natürlich zu hören, das GIOTRIF so lange bei Dir gewirkt hat,das ist ja der Hammer...Toll.
    Ich hoffe es geht Dir auch mit Tagrisso gut.
    Doxy das sind Tabletten ,oder ?
    Eine Bekannte hat mir heute eine selbstgemachte Creme mitgebracht,habe sie schon 2xaufgetragen,das Hautgefühl ist viel besser.
    Ich werde das Wochenende dazu nutzen die Creme ausgibig zu testen.
    Muss ja keinem Kunden die Tür aufmachen und mich nicht schminken....auch mal schön 8o

    Liebe Grüße Heidi
    Guten Morgen ,
    ich habe für mich jetzt eine sehr gute Creme gefunden.....kann ich nur weiterempfehlen.
    Vielleicht kann ich jemanden damit helfen.
    DERMASENCE Adtop plus
    Ansonsten steht diese Woche das übliche Prozedere an : Mittwoch Blutentnahme,Freitag zum Röntgen und zum Arzt.
    Ich bin immer etwas neben der Spur ,je näher der Termin rückt.....aber das ist wahrscheinlich bei euch genauso.
    Die Gedanken lassen sich einfach nicht abstellen! ;(


    Ich wünsche euch eine schöne Woche Heidi!
    @Heidi64

    Liebe Heidi,

    das geht bestimmt allen so - kurz vor den nächsten Untersuchungen.
    Ich habe immer sämtliche Symtome, Schmerzen und Muffelsausen .... von Minute zu Minute mehr.

    Aber meine Daumen sind schon in den Startlöchern um sie feste zu drücken .... sag Bescheid, wann genau Du Termin hast.

    Liebe Grüße
    Angi


    Glaube an Wunder, Liebe und Glück!
    Schau nach vorn und nicht zurück!
    Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du!

    <3 <3 <3
    @Heidi64

    Hallo liebe Heidi,

    hatte deine Frage bezüglich der Medikamente noch nicht beantwortet. Bitte entschuldige, istmir einfach durch die Lappen gegangen.

    Ich hatte ca. 9,5 Jahre Tarceva genommen. Die NW waren teilweise heftig, insbesondere Durchfall und Hautausschläge, manchmal Magenbeschwerden. Darunter war ca. 3 Jahre im CT nichts zu sehen. Danach sind die Metas aber stetig gewachsen, allerdings nicht immer alle und ganz wenig . Deshalb sollte ich es auch weiternehmen.
    Im August 2017 wurde eine Biopsie gemacht , wo man festgestellt hat, dass ich diese T 790 M-Mutation habe. Seit 19.9.17 nehme ich nun Tagrisso.Bei mir sind die NW unter Tagrisso kaum vorhanden, so dass ich schon Befürchtungen hatte, dass Tagrisso bei mir nicht wirken könnte. Das CT am 1.12. hat aber gezeigt, dass es bei gut gewirkt hat und ich hoffe, dass das noch eine ganze Weile so bleibt.
    Falls du noch andere Fragen hast, dann melde dich.

    Für deine Kontrolle sind auch meine Daumen gedrückt. So wie dir geht es vor einer Kontrolle wohl jeden hier. Mir ist davor auch immer ganz übel. Wird am Mittwoch nur geröngt oder hast du auch ein CT ?

    LG Mona
    Liebe Evelyn,liebe Angi und liebe Mona!

    Heute war es dann mal wieder soweit... :thumbsup:
    Blutwerte Okay und Röntgenbild auch .....Also einen Monat Verlängerung !!!!
    Dankeschön für Eurer Daumendrücken !!!
    Jetzt geht's mir wieder besser......bis in 4 Wochen

    Aber nicht's mehr zu sehen vom Lungenkrebs.....Ich bin jedersmal wieder total überrascht,und Dankbar.
    Ein halbes jahr ist mir durch diese Tablette schon geschenkt worden

    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüße aus dem Teufelsmoor :thumbup:
    Liebe Heidi,

    super - toll - das freut mich echt :thumbup:

    Ich bin in 4 Wochen dran, und hoff jetzt schon, dass ich so ein tolles Ergebnis wie Du bekomme.

    Ich wünsch ein ein tolles, entspanntes Wochenende <3

    Liebe Grüße
    Angi


    Glaube an Wunder, Liebe und Glück!
    Schau nach vorn und nicht zurück!
    Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du!

    <3 <3 <3
    Hallo liebe Mitleser
    Ich will mich auch mal wieder melden! Bei uns ist gerade Mistwetter,kann also im Garten nichts machen und so nutze ich mal die Gunst der Stunde 8o
    5 Tage nach dem tollen Ergebniss bin ich morgens aufgewacht und hatte diese Schmerzen am Schlüsselbein,genau diese Schmerzen mit denen mal alles anfing. ?(
    Und dann setzte sich das Gedankenkarussel in Bewegung.
    Bestimmt hat sich der krebs jetzt ein anderes Plätzchen gesucht.......Vielleicht in den Knochen oder im Hals....Da fühlte sich auch alles wieder so komisch an .
    Also es war nur so am rattern in mir,und Gedanken kann man einfach nicht abstellen :thumbdown:
    Habe das ganze Wochenende damit zugebracht mich wieder sehr ausführlich mit meinem Krebs zu beschäftigen.
    Mir ging es richtig schlecht.....Und ich bin da allein nicht rausgekommen.
    Dann habe ich mir bei der Krebsfürsorge einen Termin geholt.Die gute Frau sagte mir ,nachdem ich ihr mein Problem geschildert hatte ,ich sollte mal alles aufschreiben.
    Hatte ja wieder ein Wochende vor mir....So habe ich es dann dafür genutzt meine ganze Krankengeschichte aufzuschreiben.
    Es sind dann sage und schreibe 12 Seiten geworden.
    Den Termin für das Gespräch bei der Krebsfürsorge hatte ich dann am Donnerstag . Wie ich den Tag herbeigesehnt habe kann ich gar nicht beschreiben.Man war ich froh als ich mich endlich in's Auto setzen komme und dahin fahren konnte ;(
    Ich habe dann fast 2 Stunden dort erzählt und geheult.Das hat so gut getan.....Die Therapeutin war ganz verwundert das es mir nach dem tollen Ergebiss der letzten Untersuchung so schlecht ging.....sie erklärte mir aber das es wohl des öfteren vorkommt.
    Als wenn sich die Seele dann zu Wort meldet und mal sagen will : "Jetzt kannst du dich auch mal wieder um mich kümmern....Deinem Körper geht es schließlich wieder gut !"
    Das war für mich irgendwie plausibel,damit konnte ich etwas anfangen.
    Auch wenn der Termin zur nächsten Kontrolle noch eine Woche hin war ging es mir doch schon wieder sehr viel besser 8o
    Bei der Kontrolluntersuchung am 23.März habe ich meinem Dr.Klee dann auch von meinen Ängsten erzählt .
    Auf dem Röntgenbild immer noch alles gut . Um mich zu beruhigen hat er dann auch noch Ultraschall vom Hals gemacht,auch dort keine Knoten mehr zu sehen :thumbsup: und auch keine anderen Organe befallen!
    Ich bin sowas von Zufrieden nach Hause gefahren....Das könnt ihr euch sicher alle denken!
    Wahnsinn was da im Kopf alles so abläuft und daß sich die Gedanken durch nichts vertreiben lassen.
    Nur durch gute Gespräche in denen sich mal alles von der Seele reden kann .
    Und auch Tränen sind sehr wichtig,wie sagte die Therapeutin : "Tränen machen Platz füt die Seele ! "
    Aber auch das Schreibenhat mir sehr geholfen.
    Darum ist es mir auch ein großes Bedürfnis das hier alles auf zu schreiben.
    Vielleicht kann ich damit ja dem Einen oder Anderen ja auch etwas helfen.
    Ich bin sehr dankbar dafür,daß es die Krebsfürsorge gibt ! Die Menschen die dort arbeiten leisten sehr viel ! Hut ab Dafür !!!
    Ich bin wieder in der Spur und es geht mir gut 8o
    Ich habe durch dieses ganze Gedankengeratter jetzt mit Meditation angefangen, wollte ich auch schon gaaaaaaaaanz lange ;)


    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende mit positiven Gedanken und Taten,und freue mich auf den Frühling :) <3 :ka
    Liebe Grüße Heidi
    Liebe Heidi,
    so gut kann ich dich verstehen. Das Kopfkarussel macht uns verrückt. Bei mir geht es auch langsam wieder los, denn in 2 Wochen hab ich eine Bronchoskopie. Obwohl ich weiß,dass das CT vor 3 Wochen ohne Befund war, mach ich mich verrückt.
    Wie toll, dass du einen Therapeuten hast.
    Fühl dich gedrückt und liebe Grüße Evelyn
    Cosima_55
    Liebe Heidi,

    schön, dass es Dir wieder gut geht <3

    Das mit dem Kopfkino - ja, das kennt wohl jeder!
    Und das lässt sich wirklich auch ganz ganz schlecht abstellen ...

    Meditation ist da bestimmt ein sehr gutes Mittel ... mach ich immer, wenn ich nicht schlafen kann.

    Liebe Grüße
    Angi


    Glaube an Wunder, Liebe und Glück!
    Schau nach vorn und nicht zurück!
    Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du!

    <3 <3 <3
    Liebe Heidi,

    als ich die ersten verbesserten Ergebnisse hatte, musste ich auch bei allen möglichen und unmöglichen Gelegenheiten "grundlos" weinen, das war dann so schlimm, dass ich wusste, ich brauche professionelle Hilfe. Habe dann bei der Bayrischen Krebsgesellschaft einen Termin bei einer Psychoonkologin bekommen. Und ich kann das auch nur absolut empfehlen. Man kann nirgends so gut Sorgen abladen und auch los werden.
    Keine dummen Sprüch, kein "es wird scho wieder", kein "was hast denn, ist doch alles gut", kein, du siehst doch gut aus, funktionier doch wieder....
    Und weinen löst Schmerz und spült ihn weg, das hilft auch für die Genesung, denn Körper und Seele hängen nun mal zusammen.
    Freue mich für dich.
    Liebe Grüße
    Angelika
    17.8.2015 Ø 3,5 cm; Adeno linker unterer Lungenlappen , T2M0Nx, OP und schulmedizinische Vorgehensweise von mir abgelehnt; 9-2015 3,2 ; 1-2016 3,0 cm; 5-2016 3,0 ; 31.10.2016 3,1 ; 26.1.17 PET Tumor schwach leuchtend, 2-17 Lymphknotenbiopsie o.B.; 12-17 2,6 cm Radiologe gratulierte, 3/18 CT unverändert; 6-18 3. Jahr in Folge Hyperthermie KfN. München, 8/18 2,9 cm
    Hallo 8o
    Endlich finde ich mal wieder zeit hier zu schreiben wie es bei mir aussieht ,soviel ist schon wieder passiert.Ich weiß das mich hier alle verstehen.....ich gehe jeden Tag in's Forum und schaue was es neues gibt,nur hatte ich selbst in den vergangenen Monaten nicht die Kraft zum schreiben!

    Am 18.Mai war ich zur monatlichen Kontrolluntersuchung.....Blutwerte ,Gewicht und Röntgen.
    Mein Arzt schaut recht lange auf das Bild " Ist da jetzt was,oder ist da jetzt nichts?" ?(
    Ich sollte mir keine Sorgen machen,wir machen das nächste Mal mal ein CT....Nee schon klar.....Ist leicht gesagt :sleeping:

    Am Donnerstag 24.Mai, wache ich um 1.00 Uhr schweißgebadet auf =O was war das ???
    Ach,na ja vielleicht melden sich die Hormone nochmal zurück,wer weiß das schon?


    Danach habe ich so einen komischen Husten,als wenn der Hals ausgetrocknet ist,nur so ein Reizhusten.
    Komisch hatte ich so noch nicht... ?(
    Danach kommen Schmerzen in der Schulter dazu,die manchmal in den ganzen rechten Arm ausstrahlen...Sch...
    Diese Schmerzen kenne ich....
    Auch ist das Gefühl wieder da,das ich nicht richtig tief atmen kann....
    Neben Schmerzen im Becken und gelegentlich Kopfschmerzen....wird der Husten langsam immer fieser.
    Ab Anfang Juni werde ich nachts davon wach....Das fühlt sich nicht gut an =O,und mein nächster Termin ist erst am 18.Juni.
    Ich habe kein gutes Gefühl mehr GIOTRIF einzunehmen....und setze die Tabletten ab.
    Dann habe ich sie genau 9 Monate genommen!

    18.Juni erst Termin zu CT.Danach erzähle ich meinem Arzt vom meinen Beschwerden...Jetzt soll das Becken noch geröngt werden(wahrscheinlich vermutet er dort Metastasen!) .... macht er ja gerne der Krebs! Dann zum Lungenfunktions Test,danach Ultraschall von Hals (wegen der Lymphknoten ) und Bauch wergen der Leber.
    Soweit alles okay...keine Metastasen im Beckenknochen..Hals und Bauch auch alles gut.
    eimal noch Blut abnehmen....Hab auch langsam die Schnauze voll...was für ein Sch...
    MRT vom Kopf soll noch gemacht werden...Termin am Donnerstag in Hamburg-Harburg.
    Freitag 22.Juni wieder zum Besprechen. Er hat jetzt wohl alle Hebel in Bewegung gesetz nun gut....

    Die ganze Zeit kreisen meine Gedanken...Ich habe eine ganz klare Vorstellung davon was gemacht werden soll und was nicht.
    Auch wenn ich es hier so ironisch schreibe ....Ich bin mit meinem Arzt zufrieden und auch das er mir alles genau erzählt wenn ich nachfrage....Alles gut :thumbsup:

    22.Juni Termin bei meinem Doc....Zum Glück ist im Kopf auch nix zu sehen ...außer das was da hin gehört! 8o
    Der Krebs (das sind ja sehr schlaue Zellen ! ) hat sich verändert und sitzt jetzt weiter oberhalb,daher auch die Schmerzen am Schlüsselbein und das Gefühl schlechter Luft zu bekommen ,Atemgeräusche sind auch noch dazu gekommen!
    Und wieder mal habe ich so ein Glück.... ich soll jetzt TAGRISSO nehmen.....Habe hier schon viel darüber gelesen...
    Da Iboprofen nicht gegen die Schmerzen wirkt,schreibt er mir Novaminsulfon auf :"Ist noch nicht morphinumhaltig" ....da bin ich aber beruhigt....
    Super....dann ist heute wohl mein GLÜCKSTAG 8o :thumbsup: Ich fahre sowas von happy nach Hause ...schon fast berauscht....
    Bin ich froh meinen Mädchen so eine tolle Nachricht überbringen zu dürfen ....Heute ist die Abschußfeier von meiner Jüngeren Tochter ( 16 Jahre )....und naürlich werden wir ( ich und meine älteste Tochter 18.Jahre) das heute zum Anlass nehmen ausgiebig zu feiern.....JUHU

    Heute war ich dann zur erste Kontrolle....mir war klar das es nicht schlecht ausgehen kann.....
    Und so ist es auch TAGRISSO wirkt.....was will ich mehr....
    Ich bin sehr dankbar dafür....Also nochmal Verlängerung.....

    Viel liebe Grüße von Heidi
    Liebe Heidi,

    es ist so schön zu lesen, dass es Dir gut geht und dass soweit alles gut ist.

    Das mit den Schmerzen bekommst Du sicherlich auch noch in den Griff .... und natürlich dass Tagrisso super anspricht - Daumen werden ganz doll gedrückt.

    Und nun viel Spaß beim Feiern .... haut so richtig auf den Putz <3 :thumbup: das hast Du Dir verdient.

    Liebe Grüße
    Angi


    Glaube an Wunder, Liebe und Glück!
    Schau nach vorn und nicht zurück!
    Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du!

    <3 <3 <3
    Liebe Heidi,

    willkommen in der Tagrisso-Gruppe. Hier sind ja schon so einige, die Tagrisso nehmen und bei denen es wirkt. Wie Evelyn schon schrieb, ist es wirklich eine geile Tablette. Ich wünsche dir von Herzen auch ganz viel Erfolg.dabei.. Schön, dass es dir nun besser geht. Das freut mich. Hoffen wir gemeinsam, dass Tagrisso lange wirkt.
    Ich habe am 19.9.2017 damit begonnen und am 2.8. ist die nächste CT-Kontrolle mit einem hoffentlich guten Ergebnis.
    Alles Gute weiterhin.

    LG Mona
    Hallo
    Heute vor einem Jahr begann die Therapie !
    9 Monate nahm ich GIOTRIF und es hat gute Dienste geleistet !
    3 Monate nehme ich jetzt TAGRISSO .....mal sehen wie lange das tolle Zeug hilft !

    Seit ca.1 Woche habe ich wieder so ein blödes Gefühl das da wieder was in mir arbeitet . Alle Anzeichen sind wieder da ,wie beim letzten Mal,als GIOTRIF nix mehr ausrichten konnte.

    Na gut ich muss jetzt einfach mal abwarten....Am Freitag muss ich wieder zur Kontrolle !
    Dann wird sich zeigen was los ist !

    Ich bin echt froh das ich hier schreiben kann.

    Ich wünsche allen Mitlesern einen schönen Sonntag
    Viele liebe Grüße Heidi
    Liebe Einfach Leben, liebe Heidi,

    Heidi hat recht. Der Wirkstoff von Tagrisso ist Osimertinib, von Tarceva heißt er Erlotinib. Bei Tarceva ist bekannt, dass die Einnahme von Protonenpumpenhemmern zusammen mit Tarceva die Bioverfügbarkeit herabsenken kann, aber nicht muss. Als ich das Ende 2013 gelesen hatte, habe ich sofort mit Pantroprazol aufgehört. Eine Wirkung hat sich bei mir dadurch aber nicht gezeigt. Das langsame Wachstum war ca. gleich geblieben . Man sollte es aber wirklich unterlassen, da ja jeder anders reagiert.

    Das Problem hat mich auch beschäftigt als ich mit Tagrisso begann. Im Beipackzettel und auch in den Hinweisen, die ich von der Klinik bekam, war darüber nichts ausgeführt. Die Nachfrage ergab, dass das unbeachtlich wäre. Habe dann nochmal mit meiner Apotheke gesprochen und die haben mir dann die Fachinformation von Astra Zeneca (Herstellungsfirma) übergeben. Dort steht unter Pkt 5:

    "In einer klinischen pharmakokinetischen Studie führt eine gleichzeitige Gabe von Omeprazol (auch ein Protonenpumpenhemmer) nicht zu klinisch relevanten Veränderungen der Osimertinib-Exposition. Arzneimittel, die eine Veränderung des pH-Werts im Magen bewirken, können ohne Einschränkung gemeinsam mit Tagrisso angewendet werden."
    Das hatte ich schon mal in meinem Thread geschrieben. Auf Grund dieser Aussage ist es mit Erlotinib nicht vergleichbar.

    Andere Erkenntnisse über Studien habe ich nicht.

    LG Mona
    Ihr Lieben,

    ich habe den obigen Beitrag zur Studie von @Einfach leben! ediert:

    1. Es handelte sich um ein Ganzzitat eines urheberrechtlich geschützten Textes, das keinesfalls ohne explizite Zustimmung des Rechteinhabers veröffentlich werden darf (dazu noch ohne korrekte Quellenangabe).

    2. Selbst ein Link auf die deutsche Übersetzung werden wir hier nicht dulden, da dieser Artikel offenbar ohne Registrierung auf der Webseite, von der er kopiert wurde, nicht zugänglich ist. Deshalb habe ich einen Link auf das US-amerikanische Abstract gesetzt.
    Es grüßt die Hexe.
    Hallo ihr Lieben,
    es gibt so viel zu lesen ,aber ob das immer alles so richtig ist ? bezweifel ich !Was ich schn alles machen sollte ! Und alle paar Wochen wird eine andere Sau durchs Dorf getrieben !Ich bin mit dem was bei mir gemacht werden kann zufrieden und dankbar...Ich habe schon 1 Jahr geschenkt bekommen! Es gibt auch viele Scharlatane ..... die etwas Versprechen... und der Patient möchte es glauben . Es gibt auch genug Menschen und Netzwerke die vorgeben etwas im medizinischen Bereich zu bewirken,und es sich gut bezahlen lassen .Ich habe das gerade vor ein paar Wochen selbst erlebt....
    Eine Freundin von mir hat sich komplett von der Schulmedizin abgewand......das muss auch jeder für sich selbst entscheiden (ich lasse auch nicht alles machen ).Aber wo die hingefahren ist und alles bezahlt hat läßt sich nur erahnen . Und was da alles gesagt wurde .Da sind Leute am Werk die dafür ausgebildet sind zu reden...und das können die !!!!!
    Für mich hörte sich das schon sehr nach Sekte an ! Nach Gehirnwäsche ! Man sollte mal seinen gesunden Menschenverstand einschalten,und nicht alles glauben was einem manchmal erzählt wird ! Sicher möchte jeder der von einer Krankheit betroffen ist geheilt werden....und die Medizin macht ja auch große Fortschritte!
    Aber wir (Menschen ) sollten uns auch immer wieder vor Augen führen das es nicht für alles ein Medikament gibt,und sterben müssen wir alle ! Ist noch keiner hier geblieben !

    Ich wünsche Euch einen schönen Tag
    Heidi
    Ich höre zwischendurch immer mal auf zu lesen. Mir wird das dann alles zu viel. Wenn ich eine neue Therapie bekomme oder Probleme auftauchen dann les ich wieder Mal ein bisschen oder frag hier nach. Ich nehme auch nur Medikamente bzw. Nahrungsergänzungsmittel nach Absprache mit meinem Onkologen. D.h. in meinem Fall im Moment nichts, außer dem Honig im Salbeitee ;)

    Gruß Käthe