Mich interessiert, wer an lobulärem BK erkrankt ist.

    Vermutlich habe auch ich eine Mischform, denn über 1 Jahr galt mein triple negativer als "lobulär". Habe ich nie geglaubt, denn der lobuläre zeichnet sich durch viele Hormonrezeptoren aus.
    Und die gibts bei meinem ja nun nicht :thumbdown:
    Später hieß es dann bei mir duktal- für mich ist er eine Mischform gewesen, fertig!

    Ich weiss nicht, worauf Deine Frage zielt, @Martina68?
    Liebe Grüße, Jule

    "Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will."
    Albert Schweitzer
    Hallo,

    naja, hier gibt es die triple negativen und überwiegend duktalen. Ich klinke mich ab und zu bei breastcancer.org ein. Dort gibt es einen extra Strang für Frauen mit lobulärem BK.
    Mich hat es einfach interessiert, wieviele Damen hier mit dieser selteneren Art sind.

    Grüße und
    Guten Morgen :)

    mir wurde kürzlich gesagt, dass lobulärer BK gerne ein anderes Metastasierungsmuster hat. Das war mir bis dahin gar nicht bewusst. Statistisch gesehen metastasiert er gerne in Magen, Darm, Bauchfell und weibliche Geschlechtsorgane. Aber für mich ist es wichtig zu wissen, auf was ich achten muss/sollte. Mit diesem Wissen fühle ich mich wohler. Man legte mir sogar nahe, darüber nachzudenken, in meine Nachsorge zB mal eine Darmspiegelung einzubauen. Habe ich in meinem ganzen Leben noch nie gemacht.
    Hat jemand von euch das vielleicht schon in seiner Nachsorge ? Was haltet ihr davon ?

    Und nach dem Fiasko mit den Eierstöcken im Januar habe ich nun mehrfach auch die Entfernung der Gebährmutter angesprochen ( unsere FMilienplanung ist abgeschlossen, und ich mache mich davor nicht verrückt) aber das möchte keiner wirklich. Eine Befürworterin unter den Ärztinen habe ich leider noch nicht gefunden.

    Ganz liebe Grüsse an euch alle und einen wunderbaren Sonntag wünsche ich euch.
    Bei uns ist es frühlingshaft warm und die Vögelchen Zwitschern .....
    fall seven times, stand up eight
    @Sternchen76,

    vor einer Darmspiegelung brauchst Du keine Angst zu haben. Sie ist keine große Sache. Das Trinken des Abführmittels zur Darmreinigung war für mich bei beiden der unangenehmste Teil davon.

    Nachdem bei mir der Verdacht auf ein Reizdarmsyndrom bestand, habe ich vor Jahren schon 2 hinter mich gebracht. In der Humangenetik in Frankfurt haben sie mir bei der Besprechung meines Gentests (BRCA2) aber auch dazu geraten, regelmäßig (alle 5 Jahre) eine Darmspiegelung machen zu lassen, da mit dem BRCA2-Defekt auch ein etwas höheres Risiko für Darmkrebs besteht. Die Spiegelung wird in der Regel mit einer Kurznarkose durchgeführt. Das hat den Vorteil, dass Proben - sofern nötig - schmerzfrei entnommen bzw. evtl. vorhandene Polypen oder ähnliches direkt abgetragen werden können. Es gibt aber auch Kliniken oder Praxen, die eine kombinierte Magen- und Darmspiegelung mit Kamerakapseln anbieten. Vielleicht gibt es da auch jemand in Deiner Nähe.

    Liebe Grüße
    Nicole
    Am Ende wird alles gut. <3 Und wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. ^^
    -
    Oscar Wilde -
    Liebe @grimmi78, vielen Dank für die Info. Momentan laufe ich von e8nem Arzttermin zum nächsten. Das ist echt anstrengend, zwischen Arbeit, Haushalt, Familie, und irgendwie wünsche ich mir dringend mal ein wenig Ruhe .... und nicht dauernd an die ganze Krankheit erinnert zu werden. Aber nützt ja nichts.... dann werde ich mich bald mal um eine Untersuchung kümmern. Probleme mit dem Darm habe ich zum Glück keine, deshalb bin ich entspannt und kann es noch ein wenig schieben..... alle 5 Jahre ist ja auch ok und gut in die Nachsorge einbaubar.
    fall seven times, stand up eight
    Hallo an alle,

    das sind doch einige hier.
    Bei mir sind bald 6 Jahre nach ED um. Keiner klärte mich über lobulär auf. Nicht mal ein MRT bekam ich. Bis heute nicht. Alle selbst bezahlt. Die Infos über diese BK Art sind alle aus dem www oder Büchern. Gut, nach2 Jahren Tamoxifen wurden mir die Eierstöcke und Eileiter entfernt damit ich Aromatasehemmer nehmen konnte. Die Gynäkologin wollte jetzt nach 5 Jahren das Verschreiben von Anastrozol einstellen. Ich besorgte eine Empfehlung von der Uni, bei der ich die jährliche Nachsorge mache, es zu verlängern. Ob es was bringt? Ja, zu meiner Beruhigung. Zumal diese Art von BK später als der duktale wieder auftauchen kann...

    Einen erholsamen Sonntag, Martina
    Hallo Zusammen,

    habe diesen Chat erst jetzt gesehen. Bin sonst von der Frkaktion BK Einnahme Ibrance. Habe leider auch die lobuläre Form. Viel zu spät erkannt. Meine Gyn (wo ich jetzt allerdings nicht mehr bin) redete sich auch raus, dass es nur schwer erkennbar ist. Wem nützt das??? Hätte sie damals ein CT/MRT angeordnet und sich nicht nur auf Ulraschall/Mammo verlassen, wäre ich wahrscheinlich noch zu retten gewesen!!! Bin da echt sauer drüber!!
    Hallo pätzi,

    mit über 5 cm war mein Tumor auch nicht gerade klein. Dazu 5,2 cm DCIS. Im Dezember Tastuntersuchung und im März dann das...
    vielleicht hast du in meinem Profil meine Karriere nachgelesen.
    Ich habe eine Frau kennen gelernt, die Krebszellen im Magen hat und eine Dame in meiner Letzten, die auch Bauchfellmetastasen hat. Sie haben sie aktuell im Griff.
    Alles Gute, Martina