update

    Hallo alle meine Lieben hier. Mal kurz schreiben was inzwischen passiert ist. Ich war hier voll im Stress. Betreuungen für meine Schwester, und meine beiden Töchter beantragt .. und auch schon durch. Tochter lag Intensiv, Nierenstau. Mein Mann wurde an beiden Knien operiert. Ich musste ihn jeden tag zum Dr fahren. Dann zwischendurch nach Frankfurt zu meiner Tochter. Sie hat Nierensteine, und jetzt wurde ihr eine Schiene geschoben, und am Donnerstag gesprengt. So.. nun zu silly.... war auch bei ihr etwas stressig. Sie wurde auf Methadon umgestellt. Das lief nicht so wie es sollte. Nun gut.. ist jetzt eingestellt. Ct waren bisher sauber. Nächste ist am 9.4. die Tomormarker sind angestiegen. Sie hat wieder Krämpfe im Bauch und durchfall. Sie wurde ja im August 2016 operiert. Da waren ähnliche Symptome. Aber... Man muss ja auch mal gutes hier berichten. Sie hat schon 1,5 Jahre geschafft. Das sah am Anfang ja auch anders aus. Ihre schmerzen in Armen und Beinen hat sie immer noch ganz stark. Sie kann ohne Rollator nicht weit laufen. Also bis jetzt.. seh ich es alles erst mal gut. Auch wenn mich ihr Symptome und TM etwas beunruhigen. Dann hat sie Sodbrennen bekommen. fast jedn tag hat sie das. Wir haben auch eine weiter Reha eingereicht. Warten wir mal ab, was am 9.4 das Ct sagt. Ich werde mich bemühen hier wieder öfter zu sein. Ich lese aber alles was es hier bei Euch neues gibt. Manchmal mit einer Träne im auge, manchmal mit einem Lächeln. Möchte einfach wissen wie es Euch allen geht. Ihr begleitet mich schon so lange, . Mausy ist ja sowieso immer da, (meine Gute)
    so nun werde ich mal sehn was ich so koche heute. Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Tag. Ganz doll und immer an Euch denkend ...Gilla
    Hallo Gilla,
    vielen Dank für Deine Nachricht - habe mich schon oft gefragt, was bei Euch so los ist. Du hattest es ja wirklich nicht einfach, ich freue mich, dass alles relativ gut aussieht. Hoffen wir mal, dass die Symptome bei Deiner Schwester auf keine Verschlechterung hindeuten (darf einfach nicht sein. punkt.). Für den 9. sind die Daumen gedrückt.
    Liebe Grüße
    Bella
    Hallo Gilla,
    es ist schön von Dir zu lesen. :)
    Für den 09. drück ich ganz kräftig die Daumen. Ich hoffe auch das die Ängste bei deiner Schwester nicht mehr ihren Alltag bestimmen?! Für deine Tochter auch gute Besserung.

    Und Dir wünsche ich eine kleine Verschnaufpause um Kraft zu tanken.

    ganz liebe Grüsse
    Babs
    Hallo ihr lieben, danke euch allen.. Heute bekam ich blutwerte über tm. Sie sind wieder gestiegen. Cea auf 11,2. der 19.9 auf 44,6.onkologin hält es für bedenklich
    Müssen ct abwarten. Da sie aber verschiedene symptome wie 2016 hat, habe ich zum ersten mal wirklich angst vor dem ct. Aber wenn ich dann an rudi und heike denk.. Muss ich gelassen bleiben. Die beiden gehn ja durch himmel und hölle. Jeder hier trägt sein paket. Und ich bin froh euch alle zu haben. Aber jeder muss irgendwie dadurch. Allen einen schönen abend
    Gruss gilla

    gillamaus schrieb:

    Das muss man selbst finnanzieren?


    Nein, man kann, wenn man die Voraussetzungen nicht erfüllt. Aber wenn alle Therapien ausgereizt sind, Chemos nicht wirklich anschlagen, dann kann man einen entsprechenden Antrag an die Krankenkasse stellen. Ich denke, in Zusammenarbeit mit Euren Onkologen sollte das machbar sein (hoffe ich zumindest). @Jule66 kennt zumindest einen Fall, wo das so praktiziert wurde.

    Viele Grüße
    Anhe
    Dum spiro, spero - Cicero
    Ich kenne mittlerweile sogar 2 solcher Fälle, beides Brustkrebs in fortgeschrittenen Stadium. Der Onkologe reicht die Kostenübernahme bei der kk dann ein. Wenn man den Test selber zahlen muss, weil sich die kk weigert, kostet das ca. 5000 Euro.
    Liebe Grüße, Jule

    "Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will."
    Albert Schweitzer
    Hallo
    Ich drücke die Daumen für das CT wir hatten die Situation ja leider auch im Herbst.
    Alles erdenklich gute zu dir und deinen Lieben.
    Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Das ist toll!!!!!
    Die Tumormarker können aus verschiedensten Gründen nach oben gehen: zum Beispiel wenn der Tumor zerfällt, oder wenn irgendwo im Körper eine Entzündung steckt, die NICHTS mit dem Tumor zu tun hat und verglichen mit Krebs unbedeutend ist. Ich glaube es gibt noch andere Möglichkeiten, die mir gerade nicht mehr einfallen wollen.
    Liebe Grüße Bella
    Hallo ihr lieben. Hatten einen termin bei unserer onkologin. Ct besprechung. Sie teilte uns noch mal mit das alles ok wäre. Sie möchte aber das silly eine darmspiegelung macht. Der cea ist jä auf 11,2. hm.. Klärt mich mal auf... Sieht man den darm im abdomen ct nicht? Sie hat ja wieder grosse übelkeit nach jedem essen. Und sie erzählt mir immer das der stuhlgang extrem riecht. So wie damals nach op. Er ist wie gehächselt. Vor 2 tagen mit etwas blut. Kann den bsdk in den darm streuen? ...... Rudi und heike... Ihr seid so toll. Ich kann mich nur verbeugen. Ich wollt ich hätte so viel kraft. Zugegeben... Das ct war zwar gut.. Aber ich hab immer angst. Sie schläft wieder ständig wo sie sitzt ein. Ich denk oft.. Bei den meisten kam es nach ca 1,5 jahren zurrück. Will nicht jammern.. Sorry. Ich denk an alle hier. Und lese alles mit. Lg gilla
    Hallo Gilla,
    im CT sieht man den Darm schon.
    Die dunklen Punkte im Darm die man im CT immer gehäuft sieht ist zB Luft. Den aufsteigenden, absteigenden und Querkolon sieht man sicher. Den Sigmateil müsste man logischerweise auch sehen (den erkenn ich aber persönlich nicht im CT), sorry.
    Weiß nur, dass der CEA ganz häufig bei Darmkrebs als Marker dient. So wie eben CA 19-9 bei Bsdk am häufigsten.
    Hast du gefragt weshalb Darmspiegelung gemacht werden soll?
    Grüße
    Hallo

    gillamaus schrieb:

    Ihr seid so toll. Ich kann mich nur verbeugen. Ich wollt ich hätte so viel kraft. Zugegeben... Das ct war zwar gut.. Aber ich hab immer angst. Sie schläft wieder ständig wo sie sitzt ein. Ich denk oft.. Bei den meisten kam es nach ca 1,5 jahren zurrück. Will nicht jammern..

    Angst ja ich sitze hier und habe Angst! Jetzt gerade wo ich dir schreibe, ich zittere sogar.
    Tränen in den Augen und auch Wut, weil es hier so viele Schicksale gibt und man es fast nicht aushält, zu lesen wie schwer es ist für alle.
    Ja BSDK kann in den Darm streuen ist sehr verwandt, deshalb ist bei meiner lieben auch alle 3 Jahre Darmspiegelung dran.
    Aber bitte bleibe ruhig schnell machen lassen, der Stuhl kann auch von der BSD "Stinken" und Ölig Dünn sein.
    Rotes Blut im Stuhl kommt meistens von Hämorriden wenn es aufliegt.

    Du Jammerst nicht sicher nicht!
    Ohne Angst keinen Mut und ja, wir können nur trotz allem, mutig weitergehen und das beste hoffen.
    Hilflosigkeit ist es die mich und auch viele andere erschreckt, zu sehen das man trotz allem machtlos ist.
    Aber ist man das wirklich?
    Man kann nur begleiten dabei sein und nähe geben, aber das kann schon mehr helfen als man es jemals vermuten würde.
    Alles gute zu euch.
    Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Hallo silland. Unsere onkologin spricht nie einen verdacht aus. Sie meinte.. " waren Sie mal beim gynekologen, ünd hatten Sie in letzter zeit mal eine darmspiegelung. " beim gynek. Waren wir vor 14 tagen. Darmspiegelung.. Glaub 2015. nur um alles aus zuschliessen meinte sie. Aber. ... Würde erst im mai gehn.. Weiss nicht warum. Also kann man nur leicht den darm darstellen denk ich. . mal sehn was tm in 14 tagen machen. Lg
    Hallo rudi, es ist die hilflosigkeit.. Sie fragt mich so viel, ich lese schon alles was mir unter die augen kommt, aber es ist bei jedem anders.. Der verlauf. Oft denk ich.. Sie ist doch krebsfrei.. Eigentlich
    . warum hat sie solche schmerzen in den armen und beinen das sie morgens kaum aufstehn kann. Versteh es einfach nicht. Und silly.. Sie sagt.. " hab 1,5 jahre geschafft.. Dann wirds bald so weit sein. " was soll ich sagen.. Ausser.. Unsinn.. Es kommt nicht zurrück. Alles mist. Wenn sie frei ist von krebs.. Warum gehts ihr oft so schlecht
    Alles liebe
    Hallo ihr Lieben. Seid 1 Woche ist Silly in reha. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hatte sie einen schlaganfall. Ihre linke Hand und das linke Bein sind betroffen. Sie hatte großes glück. Im Gesicht war nach einigen std alles wieder ok. Was kommt noch alles.... LG gilla
    Hallo Holland... was nimmt sie ? Sie nimmt xarelto zur blutverdünnung. Durch die blutverdünnung hat sich ..laut dr.. kalkablagerung in der rechten hirnhälfte gelöst und etwas verstopft. Dies löste den schlaganfall aus. Ja ich denke sie hat glück gehabt..keine sprachverlust oder ähnliches.. nur linkes Bein und linke Hand sind betroffen LG