Angepinnt Selbsthilfegruppe Zungenkarzinom

    Hallo Alex,

    wenn die Anrede richtig ist, ist der Avatar deine Nichte.

    Nicht schön, das am Freitag wieder an deinem Hals rumgeschnitten wird, aber die Entnahme einer Probe geht bei allen was du schon hinter dir hast, in der Frühstückspause. :thumbsup:

    Es gibt in unserem Thread einige, die eine ähnliche Operation hinter sich haben. Meine war vor zehn Jahren und es wird immer noch besser mit dem Geschmack und Geruch, auch wenn das essen immer noch schwerfällt. Aber wie Wangi schon schrieb: Lies dich erstmal ein wenig ein.

    Liebe Grüße
    Boebi

    @Wangi, böse böse. Mods hauen nicht, Mods streicheln! :P
    "Ich habe keine Angst vor dem Tod. Ich möchte nur nicht dabei sein, wenn´s passiert." Woody Allen

    Meine Beiträge unterliegen dem Copyright und dürfen ohne meine Zustimmung nicht veröffentlicht werden.
    Hallo Claudia,

    sehr schön dass du den Urlaub wagst. Ich war ja 2016 in Kalifornien und hatte auch so meine Bedenken. Wir, mein flugerfahrener Sohn und ich, sind mit Lufthansa geflogen und da muss ich sagen hat sich das Personal sehr viel Mühe gegeben. Mein Sohn hatte für mich vegetarisches Essen vorbestellt. Im ersten Flugabschnitt ging das super. Die Stewardess hat mir auf Nachfrage auch einen Kaffee gemacht den ich trinken konnte, Super. Auf dem Weiterflug war das Essen ein bisschen scharf, da haben sie mich aber mit Kaffeesahne gut versorgt und dann ging das auch. In Kalifornien hab ich mich gut am Frühstücksbufett versorgen können, beim rum fahren hatte ich immer Bananen dabei. Abends konnte ich mir Brot und Tee auf dem Zimmer machen, da ja die amerikanischen Hotels fast Alle mit Wasserkocher/Kaffeemaschine ausgestattet sind. Und dann waren wir bei einer italienischen Restaurantkette, Olive Garden. Total super, da gabs Tiramisu OHNE Alkohol, das war so lecker. Finde sowieso dass sich die Amerikaner sehr viel Mühe gegeben haben mir meinen Aufenthalt zu erleichtern.
    War wirklich eine tolle Erfahrung dass auch Menschen mit unseren Einschränkungen verreisen können, man muss nur ein bisschen tricksen ^^ .

    Liebe Grüße

    Wangi
    Es sind die Begegnungen mit Menschen,
    die das Leben lebenswert machen.

    Guy de Maupassant; aphorismen.de/zitat/15977

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Wangi“ ()

    @Wolfgang: Hey Wolfgang, ich komme aus dem Kreis Segeberg und mein Ursprung ist Hamburg. So ein wenig verstehe ich platt weil mein Schwiegervater das spricht. Ich meine auch zu erinnern das mein Vater das auch gesprochen hat.

    Hochdeutsch ist mir aber lieber, da verstehe ich alles :)

    @an alle die mir schon geholfen haben: ich erkenne mich zu 100 Prozent wieder wenn es um die Schluckbeschwerden geht bei meiner geliebten Schokolade oder Säure, die leider in Wein enthalten ist. Mit der Schokolade komme ich klar, weil ja Nutella geht, aber mit Wein zum essen irgendwie überhaupt nicht. :( ...... werde ich aber wohl müssen.

    Am Freitag gehe ich wieder in die Klinik, habe eine Halsspiegelung weil sich da eine Beule eingeschlichen hat, die die Ärzte genauer anschauen wollen. Na, dann sollen sie das mal tun.

    Wünsche euch allen einen tollen Tag, hier scheint total die Sonne .....
    Liebe Grüße

    Tante Alex <3 :thumbsup:
    @Tante Alex : dann willkommen hier :) ,
    ich drück Dir die Daumen, daß das es nur beult,
    weil die Lymphe sich neue Wege sucht, und sich verirrt hat....

    Das ist doof, findet sich aber irgendwie zurecht....

    Mein Zungengrundkarzinom ist schon 5 Jahre her: Schokolade geht bei mir schon lange wieder :)
    Menno, war die scharf anfangs ;( .... und trocken :S ... dann eher geschmacklos und trocken...
    und gut ein Jahr später bekam sie langsam dieses schmelzige zurück, das sie haben sollte :P
    Bei Wein ist es bei mir leider immer noch so, daß der meist nicht schmeckt, auch Fruchtsaft ist nach wie vor zu säure-scharf.... Aber ein Glas Sangria im Spanien-Urlaub geht ;) inzwischen :whistling:

    Hier im mittleren Süden ist auch fein Sonne!
    Liebe Grüße
    Bruni

    Neu

    Hey und guten Morgen alle zusammen, irgendwie hatte ich mich hier vertüddelt und ich dachte ich hätte euch schon geantwortet.
    Erstmal Danke für Daumendrücken liebe Bruni, der Schnellschnitt hat ergeben, das es einfach unruhiges Gewebe ist was vermutlich aus kleine Verletzungen der vier Speiseröhrenweitungen entstanden ist. Ich soll Freitag noch mal anrufen, dann liegt das 100 Prozent Ergebnis vor.

    @Boebi: die Anrede Alex ist völlig in Ordnung, so werde ich auch überwiegend in der realen Welt genant. Das auf dem Foto bin aber ich, nicht meine Nichte. Die ist viiieeeeelllll kleiner <3 aber das meintest Du glaube mit Avatar, richtig?

    euch allen einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße

    Tante Alex <3 :thumbsup:

    Neu

    Hallo Alex,

    also erstmal tief Luftholen und der Rest kommt auch noch in Ordnung.

    Liebe Grüße
    Boebi
    "Ich habe keine Angst vor dem Tod. Ich möchte nur nicht dabei sein, wenn´s passiert." Woody Allen

    Meine Beiträge unterliegen dem Copyright und dürfen ohne meine Zustimmung nicht veröffentlicht werden.

    Neu

    Hallo Alex,

    ich bin zwar kein "Zungengrund" aber "Kehlkopf". Ich denke, dass auch ich Deine Frage mit beantworten kann.
    Bei mir wurden nach 6 und 12 Monaten Panendos gemacht. Danach nie wieder (Das war vor 17 Jahren).

    Ich bin aber etwa 2 mal im Jahr bei meiner HNO (in Hamburg, Praxis an der Oper). Dort werde ich immer wieder sehr intensiv angeschaut. Zitat meiner HNO Ärztin: Jetzt werden wir wieder (noch) intensiver schauen, damit mögliche Nebenwirkungen der Bestrahlung nicht negativ erscheinen können.
    Strahlenschäden tauchen manchmal nach ca. 15 Jahren auf.
    Aufgrund Deiner Frage und Wangies Antwort darauf, überlege ich, ob ich vielleicht jetzt mal eine Panendo machen lassen sollte. (Vorsorge ist besser als hinterher schauen.)

    Noch ein Hinweis für Dich, ich kommen ursprünglich aus dem Norden des Kreises SE.

    Lieben Gruß
    Wolfgang

    Neu

    Hallo Alex,

    eine Panendoskopie nur wenn sie wirklich nötig ist und das war das letztemal vor sieben Jahren. Zweimal im Jahr gehe ich zum HNO zur Spiegelung.

    Darauf besteht die MKG bei der TU-Nachsorge und die ist bei mir wieder alle 3 Monate mit einer Sonograhie.

    Liebe Grüße
    Boebi
    "Ich habe keine Angst vor dem Tod. Ich möchte nur nicht dabei sein, wenn´s passiert." Woody Allen

    Meine Beiträge unterliegen dem Copyright und dürfen ohne meine Zustimmung nicht veröffentlicht werden.

    Neu

    Danke euch für die Antworten. Ich bin da wohl mal wieder ein Sonderfall :whistling: Aber jetzt habe ich mal Anhaltspunkte was eigentlich so der Rhythmus ist.

    @Wolfgang: wo denn aus dem Norden? Ich bin fix im Kreis unterwegs aufgrund einer bestimmten Ausbildung bei der Freiwilligen Feuerwehr. Jetzt bist Du aber woanders, richtig?

    Liebe Grüße euch allen und einen schönen Tag!
    Liebe Grüße

    Tante Alex <3 :thumbsup:

    Neu

    Hallo Alex, du siehst aber auch an den Antworten wie verschieden das gehandhabt wird.
    Kommt ja auch auf so viele Faktoren an. Meinen Tumor hatte man ja damals trotz Ultraschall und MRT nicht gesehen, da sind die Ärzte jetzt vielleicht vorsichtiger.
    Ich mag die Panendo auch nicht so, schon wegen den Zugängen für die Narkose, und dann der Aufenthalt im Kh und das Ganze drum herum, bin aber froh dass meine Ärzte da doch so gründlich sein wollen.
    Klar bringt das auch Geld in die Kasse, ich habe bei meinen Ärzten aber nicht das Gefühl dass sie das nur deshalb anordnen.

    Lieben Gruß

    Wangi
    Es sind die Begegnungen mit Menschen,
    die das Leben lebenswert machen.

    Guy de Maupassant; aphorismen.de/zitat/15977

    Neu

    @Wangi: Ja, so war es bei mir auch. Sie hatten mir eine Metastase raus operiert und dann war das Geschrei groß "wo ist dieser Tumor"......Als das riesen Ding (T4) dann raus war, kam 8 Wochen später bei einer zufälligen Panendo wieder Arschlochzellen ...... das war letztes Jahr und ich habe ist jetzt glaube 5 weiter gehabt.
    Mittlerweile sind die Ärzte und ich ein gespieltes Team, ich bekomme Kinderzugänge (weil meine Venen so klein sind), die Kinderpflaster (weil meine Hand so schmal ist) und der Arzt kommt nur noch mit den Kindergeräten bei mir durch weil ich so stark bestrahlt worden bin. Wir lachen alle nur noch darüber. Habe mir jetzt auch ein Shirt in der Kinderabteilung gekauft :D ich bleibe auch nicht mehr im Krankenhaus, wenn ich wach bin, packe ich gedanklich schon wieder meinen Rucksack zusammen und sobald ich aufstehen kann...... ja, da kommen die dann schon mit dem Zettel, wo ich unterschreiben muss und wir lachen wieder alle :) Gründlich finde ich auch gut, den Rotz will ich nicht wieder haben und sicherlich denkst Du auch so.....

    Lieben Gruß

    Alex
    Liebe Grüße

    Tante Alex <3 :thumbsup:
  • Benutzer online 3

    3 Besucher