ACC - Adenoid-zystisches Carcinom im Gaumen

    ACC - Adenoid-zystisches Carcinom im Gaumen

    Hallo liebe Leute,
    ich habe leider oder zum Glück vor ein paar Tagen mitbekommen, dass ich ACC habe ...
    Der Tumor ist links im Weichgaumen und war schon groß und ich habe nichts gemerkt ...
    Seit letztem Jahr habe ich Juckreiz und zwar stark und seit 8 Monaten starken Husten vor dem Einschlafen.
    Jerzt huste ich nicht mehr, weil Cortisonspray vom Arzt bekommen habe, auch kein Atemnot mehr ...

    Aber psychisch bin ich am Ende.
    Ich bin vor einem Monat 25 geworden und leider vor zwei Jahr eine hübsche, gesunde Tochter zur Welt gebracht, die sehr sehr allein ist, wenn ich nicht mehr da bin.
    Ich weine gerade beim Schreiben.
    Ich weiß, ihr habt alles durch, aber niemand ist, denke ich, so elend wie ich ...
    Meine kleine hat es nicht verdient ... Sie ist 2 und hat niemanden außer mir.

    Ich mache nöchste Woche MRT und andere Untersuchungen und am 11.06 genau zwei Monatem nach meinem Geburtstag, werde ich operiert am Gaumen.

    Ich befinde mich, wie die Ärtze beim Abtasten vermutet haben, in Stadium II.


    Ich habe keine Angst, vor nichts und will kämpfen, nur wegen meiner Tochter.
    Ich fühle mich schuldig ...

    Aber ich weiß nicht, wie lange man höchstens leben kann?

    Überall steht, auf Englisch oder Deutsch oder Spanisch oder Persisch oder Türkisch, dass es keine Heilungschancen gibt und wenn der Tumor sich in der Lunge weiterverbreitet, kann man nichts mehr machen.

    Auf andere Seite habe ich gelesen, dass es Leute gibt, die mehr als 30 Jahre damit gelebt haben ...


    Also wie?

    Könnte mir jemand antworten?

    Ich wäre dankbar !!

    Bahareh
    Hallo @Bahareh_Scarlett ,

    herzlich willkommen im Krebs-Infozentrum, auch wenn der Anlaß einer Registrierung in einem Krebsforum immer eine belastende Komponente hat. Ich habe Dein Posting in einen eigenständigen Thread umgewandelt und hoffe, daß sich einige User melden, die Dir Deine Fragen beantworten können, obwohl Überlebensprognosen nicht sehr seriös wären. Es können Dir also nur Erfahrungswerte aus dem eigenen Überleben oder der Angehörigen mitgeteilt werden.

    Ich wünsche Dir einen hilfreichen Austausch.

    Viele Grüße
    Anhe
    Dum spiro, spero - Cicero
  • Benutzer online 1

    1 Besucher