Der Thread von Anne-Mie2

    Lieber Wolfgang und die anderen,
    Vielen Dank für deine Meinung. Ich glaube nicht, dass es bei mir die Psyche ist, stehe damit aber nach 6-jähriger Leidenszeit ohne Befund ziemlich alleine da. Egal was kommt, ich lass es euch wissen. Gehe sowieso fest davon aus, euch nach euren Ratschläge und Meinungen noch häufiger befragen zu müssen.

    Bin übrigends Mitglied eines Sterbehilfevereins. Wie steht ihr dazu? Ist "so" eine Diskussion hier erlaubt? Erwünscht?

    LG Anne-Mie
    @Wangi, ein Psychoonkologe wäre gut, die normalen Psychotherapeuten kennen sich mit so was nicht aus. Psychoonkologen werden aber m. W. nur nach einer Krebsdiagnose von der KK übernommen. Sollte ich so eine Diagnose bekommen, wäre dies einer der ersten Schritte für mich. Ich fühle mich nämlich "getötet" von dem Arzt, der mich damals geröngt hat. Nur: er weiss und ich weiss, dass ich das niemals beweisen kann...
    "die normalen Psychotherapeuten kennen sich mit so was nicht aus" Doch, tun sie. Denn bei dir geht es nicht um Nachsorge bei Krebs, bei dir geht es um Angst vor einer Erkrankung. Danach solltest du den Psychotherapeuten aussuchen. Aber ganz ehrlich, du willst ja gar nichts Anderes hören als dass du Krebs hast, sorry wenn ich das so krass sage, aber so kommt es rüber! Wie schon gesagt, du hattest während einer Untersuchung ein schlimmes Erlebnis, da aber gleich von "getötet" zu sprechen beweist doch dass deine Psyche damit nicht fertig wird. Wie soll denn jetzt, nach all den Untersuchungen noch Krebs festgestellt werden? Warum akzeptierst du nicht dass du Keinen hast? Wie ich und auch Andere hier schon mehrfach gesagt haben, bei den Beschwerden die du hast würden die Ärzte den Krebs längst sehen.
    Wenn du deshalb so verunsichert bist verstehe ich nicht wieso du nicht zu einem Psychotherapeuten gehst, das muss kein Psychononkologe sein, denn die beschäftigen sich mit den Problemen die man hat um mit dem Krebs umzugehen. Dein Problem ist ein Anderes.
    Aber ich glaube wir drehen uns hier wieder im Kreis
    Alles Gute weiterhin

    LG Wangi
    Es sind die Begegnungen mit Menschen,
    die das Leben lebenswert machen.

    Guy de Maupassant; aphorismen.de/zitat/15977
    Hallo Anne-Mie,

    wenn man monatelang, jahrelang täglich in Krebsforen jeden, absolut jeden Beitrag liest - und ich muss davon ausgehen, dass dies weder objektiv noch nach allen Seiten orientierend stattfindet - und sich so eine Erkrankung erarbeitet, dann manifestiert sich so etwas im Kopf und verändert den Blick bis hin zum eingebildeten Kranken. Wir hier werden Dir nicht helfen können, denn es ist völlig egal was wir Dir hier erklären, näher bringen, DU wirst an DEINER Einbildung hängen bleiben. Du hast ALLES an technischen, operativen und medizinischen Möglichkeiten erhalten und es ist NICHTS dabei herausgekommen. Also bleibt Dir nur das Festhalten an Deinem Horrorerlebnis, das Du nun verherrlichst. Denn was anderes ist es nicht. Wann siehst Du es ein, dass DU dringendst psychische Hilfe benötigst? Wie wäre es mit einer psychosomatischen Auszeit in einer Klinik? Denn Du schreibst ja immer wieder, dass Du von dem oder jenem überzeugt bist, dass Du dies oder jenes überprüfen musst. Du glaubst keinem Arzt und überlasst Deine Lebenszeit - statt zu leben und das Leben zu genießen - unnötigem Hinterherjagen eines Hirngespinstes. Das liest sich jetzt sehr hart, aber ich denke, dass verhätscheln in Deinem Fall der falsche Weg ist und Dich nicht erreichen wird. Denn zwanzig Jahre Krebs ohne erkennbaren Krebsbefall gibt es weder bei onkologischen noch bei hämatologischen Erkrankungen.

    Lebe, Anne-Mie, lebe. Vergeude Deine Zeit nicht. Irgendwann wirst Du Dir die Frage stellen müssen, was Du mit Deiner Lebenszeit angefangen hast. Schaue mit offenen Augen mal in den Krebsforen und Du wirst merken, dass wir alle versuchen zu leben. Klar, wir müssen uns mit massiven Therapien und deren Folgen sowie mit der Erkrankung selber herumschlagen, Tag für Tag, aber wir versuchen unser Leben mit Leben zu füllen. Und das passiert bei Dir nicht mehr. Schon lange nicht mehr. Sagst Du selber. Lass Dir helfen.

    viele Grüße
    JF
  • Benutzer online 1

    1 Besucher