Brustaufbau mit Eigengewebe

    Brustaufbau mit Eigengewebe

    Hallo ihr lieben. Ich bin heute zum ersten mal in so einem Forum und hoffe ich mache alles richtig. Ich war im Dezember 2013 an Brustkrebs erkrankt danach folgte das volle Programm Chemotherapie, Brusterhaltende op, Bestrahlung. Darauf hin Gentest machen lassen positiv BRCA1. Daraufhin wurden mir 2015 die Eierstöcke entfernt. Ende November 2016 wurden neue Knoten entdeckt aber zum Glück gutartig,aber deshalb wurde mir geraten eine Mastektomie durchführen zu lassen. Im Mai 2017 wurde das gemacht- gleich mit Aufbau mit Silikonkissen. Leider hatte ich Wundheilungsstörung und musste noch fünf Mal operiert werden die rechte erkrankte Brust hat das Kissen nicht angenommen dieses wurde dann im November 17 entfernt. Anfang 2018 hat mich mein Frauenarzt zu einem plastischen Chirurgen überwiesen der hat sich meine Geschichte angehört und angesehen und gesagt in die erkrankte Brust hätte nie Silikon rein gedurft. Er riet mir zum Aufbau mit Eigengewebe aus dem Bauch. Dieses ließ ich im Mai 2018 machen und wie nicht anders zu erwarten Wundheilungsstörungen. Jetzt ist die OP fast drei Monate her und ich bekomme auf einmal Schmerzen im Unterbauch-ziehen, brennen, stechen, wenn ich liege hab ich das Gefühl wie wenn was schweres auf meinem Bauch liegt,erschöpft... eigentlich mit dem Nerven am Ende. Hat das wer von euch auch so erlebt also diese Schmerzen im Unterbauch nach der eigengewebsentnahme? Im September steht dann auch noch eine OP an und zwar muss das Silikonkissen aus der linken Brust entfernt werden da sich eine Kapselfibrose bildet und es in einigen Fällen Krebs verursacht hat...ganz toll. Und nach diesem langen Kampf und leiden, Schmerzen, Verzweiflung und nicht arbeiten können wird man vom Staat im Stich gelassen...
    Freue mich über Antwort
    Hallo @Yvi75,

    herzlich Willkommen bei uns im Krebs-Infozentrum.

    Da hast Du Op- mäßig ja ganz schön was hinter Dir.
    Man hört öfters, dass es bei Silikonaufbau nach Bestrahlung große Probleme geben kann.
    Nun hast Du in der betroffenen Seite Eigengewebe drin- gut so.

    Auch ich , triple negativer Tumor 2009, Chemo,Mastektomie mit Bestrahlung und Wiederaufbau mit Eigengewebe, BRCA2, kenne die Schmerzen am Bauch nach Diep Flap. Das kann leider länger dauern- aber wenn die Schmerzen so stark sind, geh besser mal zum Arzt.

    Darf ich fragen, warum Du keinen Doppel-Diep hast machen lassen?

    Ich selber habe 2010 den Diep Flap auf der betroffenen Seite bekommen, den Gentest aber erst 2017- der dann auch noch positiv war. Ich habe dann sofort (innerhalb von 4 Wochen) die Eierstöcke entfernen lassen und ein halbes Jahr später die gesunde Brust. Leider kam für mich nur noch Silikon in Frage, mein Bauch war ja schon weg. Obwohl der Silikonaufbau viel schmerzhafter und langwieriger als der Diep Flap Aufbau war, ist am Ende doch noch alles gut gegangen.

    Wir haben hier einen guten "Mutanten-Thread, lies doch da mal hinein. Thread der Mutanten- BRCA, Check2, Palb2, andere und nicht identifizierte Mutationen

    Nun wünsche ich Dir einen guten Austausch hier.
    Liebe Grüße, Jule

    "Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will."
    Albert Schweitzer