Angepinnt ​Unsere gemütliche Kaffeelounge für alles Wichtige und Unwichtige

    Liebe Liz,

    es tut mir sehr leid, dass Deine AHB kein Erfolg war. Es sind wohl andere Kliniken am Chiemsee nicht so gut wie St. Irmingard.

    Bei Rückenschmerzen (LWS) kann ich leider auch mitreden. Seit 10 Tagen habe ich wieder - wie schon in der Simssee-Klinik - grausliche Schmerzen am Ilu-Sakralgelenk (ISG). Ich habe bereits einen Termin wegen der LWS-Beschwerden zur Facetten-Infiltration am Donnerstag, 15. September. Da soll der Röntgenarzt gleich eine Spritze gegen die Schmerzen im ISG verabreichen. Bis dahin muss ich aushalten. Ich helfe mir mit "Thermacare" und ausnahmsweise, wenn die Schmerzen zu stark werden, mit "Tilidin" und "Tramadol", welche mir mein Hausarzt heute (beim Blutabnehmen) verschrieben hat.

    Liebe Liz, ich wünsche Dir alles Gute und nur ganz wenig, am besten gar keine Schmerzen
    Mieze-Mädi

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Mieze-Mädi“ ()

    Liebe mieze,liebe sonstige Lounge-sitzer,

    der operateur hat mich leider vorerst auf Warteschleife gelegt.
    Er will ein neurologisches gutachten der HWS und ein CT. Der neuro sieht mich heute , wahrscheinlich stundenlang.
    Das CT ist nächste Woche, also wird erst danach entschieden(am 29.9.) wo er infiltriert.
    Ich versuche es mit allen Schmerzmitteln, die zuhaus rumligen, aber nichts hilft.
    Es wird also bis in den oktober dauern.

    herzliche halbtaube Grüße

    LIZ
    Augen zu und durch! 8)
    Liebe Liz,

    ich hoffe sehr, dass Dir irgendein Schmerzmittel endlich hilft.
    Ich nehme schon seit 2 1/2 Wochen, seit der ISG-Schmerzen, die wirklich brutal sind, alles Mögliche. Aber bei mir hilft auch nichts. Aber morgen werde ich hoffentlich erlöst. Da wird Facetten-Infiltration gemacht.
    Anschließend treffe ich mich mit meinem Schwiegertiger. Da ihre Nachbarin Lungenkrebs hat, kann ich mir wahrscheinlich alles über diesen - auch meinen Lungenkrebs - anhören. Aber wenn ich keine Schmerzen mehr habe, lasse ich die Tiraden gerne über mich ergehen.

    Liebe Liz, ich drücke Dir fest die Daumen, dass Du bald aus der Warteschleife kommst und die Schmerzen nicht allzu schlimm sind.

    Pfiad Di
    Mieze-Mädi
    Hallo Ihr LIeben,

    ich wollte auch mal wieder reinschauen. wie geht es euch allen, ich hoffe doch gut.

    Mir geht es weiterhin gut, alle Nachsorgetermine sind durchweg positiv.

    Es sind nun schon über drei jahre her wo mir der ungeliebte Gast entfernt wurde und es darf gerne so bleiben.

    Ich wünsche euch weiterhin alles Gute und Liebe und verbleibe mit den allerbesten wünschen

    Euer Ludwig

    P.S. Wqas haltet Ihr mal von einem Treffen in Köln 2017 ?
    Um Siegen zu können muss man kämpfen, wer nicht kämpft hat schon verloren.
    Hallo @Ilka Christin,

    nun muss ich doch gleich mal eine kurze Rückmeldung geben- habe mir natürlich die von dir angekündigte Reportage nicht entgehen lassen und möchte dir mitteilen, dass die Geschlechtsumwandlung in meinen Augen wirklich super gelungen ist :thumbsup: ... äußerlich deutet nichts mehr auf deine männliche Abstammung hin und obwohl du ja aufgrund deines Tumors eine logopädische Unterstützung abgelehnt hattest, geht deine Stimme durchaus als tiefe Frauenstimme durch. Man hat dir angemerkt, wie groß der Leidensdruck war und wie glücklich du mit deiner neuen Identität bist.

    Toll auch deine Mama, wie sie damit umgeht, dass ihr Holger nun Ilka ist....und das mit 79 :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

    Ich wünsche dir viel Glück und alles Gute
    Christel

    mit ihren über alles geliebten Eltern für immer im Herzen

    Papa +15.10.12 (Prostatakrebs)
    Mama + 9.02.14 (Bauchspeicheldrüsenkrebs / Schlaganfall)
    Liebe Chris,
    vielen Dank für die positive Rückmeldung. Das tut sooo gut. Ich werde das auch an meine Mom weitergeben, die wird sich vielleicht freuen.
    Liebe Grüße
    Ilka Christin
    "Es ist nie zu spät."

    Jesus sagt: "Wer mein Wort hört und dem glaubt, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben.
    Joh. 5, 24
    Hallo alle zusammen, ich bin neu hier und Angehörige von einem. Krebskranken. Meine Ma hat Kieferkrebs mit Beteiligung der Zunge, ich bin zeitweise sehr traurig über die Situation weil ich Angst habe vor der Zukunft. Ich hoffe ich finde hier Menschen mit den ich mich austauschen kann und vl mal einfach "jammern" kann. Danke.
    1 Minute die man sich ärgert,sind 60 glückliche Sekunden die man verpasst.
    Hallo Bruni,
    da ich hoffe daß das Kaffetrinken Annekathrins kleinste Sorge ist, möchte ich dazu sagen:
    Bei Kehlkopfkrebs ist das ziemlich das Schwierigste was überhaupt geht. Der Kaffee hat so eine Konsistenz, daß er sehr gerne gleich wieder aus dem Tracheostoma läuft und daher in der ersten Zeit eingedickt werden muß.
    Wie es bei Zungenkrebs ist weiß ich nicht.
    Liebe Annekathrin,
    es wäre schön,wenn du uns etwas mehr verraten würdest über das Krankheitsbild deiner Mama. Dann könnten wir dir vielleicht auch Ratschläge geben.
    Liebe Grüße
    Renate
    Hallo Bruni, hab ich richtig gelesen dass du gerade in Kanada unterwegs bist?
    Wenns so ist :thumbup: Super. Meine Kalifornien Reise, obwohl nur so kurz, hat mir sooooo viel gebracht, ich habe so einen Schub bekommen,
    schwebe immer noch auf Wolke 7 ^^

    Lieben Gruß an Alle

    Wangi

    P.S.: Wohin sollte nochmal das nächste Treffen gehen? :D Duck und weg :saint:
    Es sind die Begegnungen mit Menschen,
    die das Leben lebenswert machen.

    Guy de Maupassant; aphorismen.de/zitat/15977
    Hi Wangi,
    Übermorgen gehts nach Kanada -
    Heut sind wir noch durch NY gerannt und genießen das Drumherum sehr ....
    Sehr beeindruckend hier.
    Wow..... Tut sehr gut , sowohl reisen, als auch der blick in eine andere Welt :)
    LG :)

    P.S. Nicht Wolke 7 - aber so ein irres Dauergrinsen.... :D
    Stimmt, NY ist beeindruckend, war 1999 mit Familie da. Von Florida (Tampa) über Washington mit dem Auto hoch gefahren, war toll.
    Meine tollste Reise war allerdings 1998, 4 Wochen mit Camper durch Australien :love: . Wer mal die Möglichkeit hat da hin zu kommen sollte das auf jeden Fall tun, es ist überwältigend.

    Lieben Gruß

    Wangi
    Es sind die Begegnungen mit Menschen,
    die das Leben lebenswert machen.

    Guy de Maupassant; aphorismen.de/zitat/15977

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Wangi“ ()

    So ihr Lieben, jetzt habe ich meinen jährlichen TÜV auch hinter mir. Mein Proff ist immer wieder begeistert wie gut Alles geworden ist. Kurz eine Schrecksekunde weil ein Schleimklumpen die Sicht versperrt hat, musste mich kurz räuspern, nochmal geguckt, Alles in Ordnung ^^ . Mitte 2017 wird MRT gemacht, Ende 2017 wieder jährliche Kontrolle und Frühjahr 2018 Panendoskopie, haben wir ja aus gemacht die nur alle 2 Jahre zu machen, dazwischen das MRT.
    Ich gehe ja zusätzlich noch zu einem anderen HNO der Ultraschall vom Hals macht, zwischen den ganzen anderen Sachen.
    Was wirklich Spannendes habe ich also auch nicht zu bieten ;) ^^ :D

    Lieben Gruß

    Wangi
    Es sind die Begegnungen mit Menschen,
    die das Leben lebenswert machen.

    Guy de Maupassant; aphorismen.de/zitat/15977
    Hallo @Wangi,

    wie langweilig. Gratulation und weiterhin so wie jetzt. Alternative ist nur noch besser machen.
    Jetzt kannst Du also ganz toll Weihnachten feiern.

    Kerzen benötigst Du ja nicht, brauchst ja nur in Kinderaugen zu schauen, denn die Leuchten um diese Zeit besonders stark.
    Und sie leuchten in die Zukunft...

    Lieben Gruß
    aus Potsdam
    Gisi und Wolfgang
    Moin Moin..
    Mona alles gute!
    Wangi Herzlichen Glückwunsch zu dir!
    Tolle Urlaubsbilder da würde ich auch gerne mal hinkommen.

    Hier ist Ruhe eingekehrt alles gut! (Hoffe ich)

    Lieben Gruß Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Hallo zusammen,

    ich soll euch alle ganz herzlich von unserer @Ursa2 grüßen.
    Ihr Rücken ist jetzt titanverstärkt und mit viel Kraft und Physio versucht sie wieder fit zu werden.
    Nebenbei ist sie mit Räumen und einem Umzug beschäftigt.

    Liebe Grüße
    Geli
    Vergangenheit ist Geschichte,
    Zukunft ist Geheimnis,
    aber jeder Augenblick ein Geschenk. (Ina Deter)
    Hallo Geli,

    vielen Dank für deine Rückmeldung. Grüße unsere Ursa2 bitte lieb zurück, wünsche ihr Alles Gute und ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr. Und das Selbe wünsche ich dir natürlich auch.

    Lieben Gruß
    Wangi
    Es sind die Begegnungen mit Menschen,
    die das Leben lebenswert machen.

    Guy de Maupassant; aphorismen.de/zitat/15977
    Hallo Geli,

    richte bitte Liz einen Gruß von mir aus, das sie ein ruhiges Weihnachtsfest verlebt und im neuen Jahr wieder auf die Beine kommt.

    Dir ein friedliches Weihnachtsfest und viel Gesundheit im neuen Jahr.

    Liebe Grüße

    Boebi
    Meine Beiträge unterliegen dem Copyright und dürfen ohne meine Zustimmung weder weiterverwendet oder anderweitig veröffentlicht werden.
    Hallo Boebi,

    danke für das ruhige Weihnachtsfest.
    Ich habe es im KH verlebt, zusammen mit zwei neuen Stents.
    Was ich (und auch mein HA) für einen heftigen Anfall von Angina Pectoris hielten und die beschwerden dem H5 und H6 zuschrieben, war ein Hinterwandinfarkt. Nach Betäubung des H6 unter CTam 31-10. gingen die beschwerden deutlich zurück und bestärkte uns in unserer falschen Annahme.
    Nach einem Monat hatte ich wieder einen heftigen Anfall mitten in der Nacht, wo ich wirklich glaubte , ich müsse über den Jordan. aber dank Nitrospray sublinqual ging er auch vorbei.
    Ab da war ich aber ziemlich schlapp.
    Am Mittwoch vor Weihnachten ging ich mit dem Hund nur eine vielleich 5 m hohe Böschung hoch und da packte mich der Krampf wieder und wuchs sich auch noch zu irren Schmerzen im Bauch aus. Da klickte es bei mir (Herzinfarkt beim weiblichen geschlecht wird oft als Darmbeschwerde abgetan) und nicht erkannt. Es war mir schon etwas mulmig, aber Bei uns haben die Ärzte Mittwochnachmittage dicht. Für die Notaufname im KH fühlte ich mich noch nicht krank genug und am späten Nachmittag hab ich angefangen, die Fettschicht von den Küchenhängeschränken zu kratzen. Der schlimmste Dreck ist jetzt wenigstens weg.
    Am Donnerstag ging es mir auf der Hunderunde genauso, darum kürzte ich nach dem ersten Krampf ab.
    Und zuhause bat ich meinen Mann , mich zum HA zu fahren. Der nahm Blut für einen Schnelltest (hat nichts ergeben), fand tatsächlich per Ultraschall einen renitenten Dünndarmabschnit) und dann nochmal Blut für den Tropononintest.
    Ich sollte auf seinen Anruf am nächsten Morgen warten, wo das Ergebnis da wäre. Am 23.12 Freitag neun Uhr kam´s:
    Sofort in die notaufnahme vom KH. Ich warf einiges aufs Bett, was ich fürs KH brauchen würde, machte eine kleine ebene runde mit dem Hund und dann ab. Der HA wollte das KH verständigen,Aber als ich mich anmeldete , musste ich noch drei Stunden warten. Dann ging´s Schlag auf Schlag: Braunüle in die hand Krankengeschichte,EKG,Röntgen von Lunge und Ellbogen in drei Ebenen, zuweisung eines zimmers, Ruf zum Herzsono. Da ich da schon oft genug dort war, ging ich alleine hin, es war dringend, die Ärztin wollte gehen, der Bringdienst hatte schon feierabend.
    Da kams:
    Sie hatten schon einen herzinfarkt.?
    Ich , ja einen hinterwandinfarkt schon länger.
    Das was ich sehe, ist aber ein neuer Vorderwandinfarkt.
    Als sie fertig war, tappte ich wieder auf Station.
    Kaum angekommen, wollte ich mich dem Mittagessen widmen, um 15:15 ist´s langsam Zeit.
    Da kam der Chef, den ich zum letzten Mal 2013 im juli gesehen hatte.
    Sofort aufhören!. in einer guten Stunde treffen wir uns zum Herzkatheder im 1.Stock.
    Es scheint mein Schicksal zu sein, immer wenn ich im KH gerade essen will, kommt der Ruf vom Chef.
    Er machte mir auch Vorhaltungen warum ich nicht früher nach den Anfällen gekommen sei. Aber das war doch immer am Wochenende und dann ging es ja wieder.
    Kurz darauf brachte er noch persönlich den Aufklärungsbogen.
    Was drin steht, wissen Sie ja.
    Ich unterschrieb und begann dann , die vier Seiten zu studiern.Anno 2013 hatte ich ja keine Zeit dazu:
    Bevore ich durch war, kam die Schwester mit dem OP-Hemd und dann schön im Bett liegen und von der Schwester zum OP kutschiert.

    Um 18;00 wurde ich schon in die STROKE UNIT gefahren, wo ich zur Überwachung bis zum Morgen bleiben sollte und mich 4 Stunden nicht rühren durfte, dass der druckknopfverschluß Zeit hatte, dicht zu werden.
    Leider konnte ich bei der OP nur ein Sechstel des Kontrollbildschirms sehen und den Doc und seine Helfer(unter anderem die OÄ, die für mich Überstunden schieben musste) nicht. da hatten sie mir einen riesenschirm vors Auge geschoben. Aber ich hab´s gefühlt am Bein. Es war so, als wenn man mit einer Spirale ein verstopftes rohr reinigen will, ist ja im Prinzip nichts anderes. Bloß die Medikamentenstents fürs Kanalrohr gibt es nicht
    Am Heiligen Abend mittags durfte ich wieder samt Bett auf mein Zimmer. Und so schlucke ich jetzt zusätzlich zu meinen vielen Medis Efient 10 für ein jahr, dass die Stents nicht sich zu setzen. Dann ein Mittel gegen das erhöhte Cholesterin(das hatten wir wegen der Beschwerden in den beinen seit einigen jahren abgesetzt) und ein weiteres wassertreibendes mittel, dasaber erst allmählich gesteigert werden soll, dass mein geschwächtes Herz nicht absäuft. Am 27.12. musste ich runter zum Kontrollherzsono. der Oberarzt sah nicht deutlich und wollte ein Kontrastmittel spritzen. die Braunüle vom 23.12. war aber inzwischen entfernt. Er versuchte es an drei verschiedenen Stellen ohne Erfolg, mir die Nadel zu setzen. Dann schrieb er seinen bericht ohne Kontrastmittel. Aber am Ort seines letzten Versuchs, am linken Oberarm, hat sich ein handtellergroßer bluterguss gebidet, der jetzt allmählich schwarz wird und immer weiter Richtung Hand wandert.
    Am 28.12 durfte ich am Nachmittag heim, als der Arztbericht fertig war.

    Vorläufig bin ich noch genauso schwach wie Anfang Dezember, aber mit der tendenz zu einer leichter Besserung.
    Wenn die Pumpe in sechs Wochen nicht verheilt ist, haben sie mir im KH mit einem Herzschrittmacher mit eingebautem Defibrillator gedroht.
    Es wird sich weisen.
    Am Montag habe ich erst mal den termin mit dem Chef, dessen Urlaub ich ja um zwei Stunden abgekürzt habe.

    Ich frag mich, ob ich nicht wieder den C6an der Wurzel anspritzen lassen soll, weil dann die ständigen stiche beim Atmen und die Druckschmerzen weniger wären.

    das werde ich hoffentlich am montag ansprechen.

    Ihr seht, Unkraut vergeht nicht so leicht, aber vorläufig sollte es nicht weiter abwärts gehen, wenn ich noch da bleiben will.

    Seid alle herzlich gegrüßt, auch Miezemädi und Riding Geli aus den anderen Abteilungen

    Die alte, vielfach zusammengeflickte LIZ
    immer meh:r
    Fehlerhaft In Allen Teilen;
    kurz sein FIAT, wie mein Mann mich nennt
    Augen zu und durch! 8)
    Jesses Liz,

    das liest sich nicht gut. Da hast Du aber verdammt viel Glück gehabt. ppuuuuhhh .... ich wünsche Dir, dass alles gut verläuft und auch gut verheilt bzw einheilt. Hoffentlich soweit, dass der Herzschrittmacher nicht notwendig wird. Wobei, es liest sich doch eher danach. Rechnen tust Du scheinbar auch damit. :ka

    Liebe Liz, mach langsam, bitte. Überholspur überlass anderen.
    Ich drück Dich mal ganz toll und wünsche Dir alles Gute.
    herzliche Grüße
    JF
    Hallo ihr Lieben,

    ich musste zwischen Weihnachten und Silvester zum Zahnarzt, Wurzelbehandlung an einem Vorderzahn, na toll. Und dass wo ich so ein Zahnarzt-Schisser bin ;( .
    Deshalb kommt für mich auch kein Implantat in Frage, das würde ich nicht auf mich nehmen, wo ja auch nicht klar wäre wie lange die bei meinem bestrahlten Kiefer halten würde. Mein Zahnarzt war natürlich im Urlaub und ich konnte wieder feststellen wie gut Meiner Spritzen setzen kann *AUA*. Und Mein ZA kennt mich halt schon länger, der macht auch mal Pausen. Ich konnte zum Schluß meinen Mund nicht mehr offen halten. Aber egal, sie hat die Wurzelbehandlung gut hinbekommen, aber auch gleich gesagt wenn der Zahn noch mal muckt muss der Raus. Und dann kommt bei mir auch eine Teleskop.Prothese zum Einsatz. Ich habe noch einige eigenen Zähne, Gottseidank, mein ZA kämpft auch um Jeden. Ich hoffe dass ich damit zufrieden bin. Sonst gibts welche fürs Glas :D .

    Renate, was macht das 2. Enkelchen? Ich bin in meinen Kleinen soooooo verknallt, das ist der Hammer! Bin immer froh wenn ich ihn sehe und ich hoffe es geht ihm genauso. Und er wickelt mich natürlich total um den kleinen Finger ;) ^^

    Liebe Grüße

    Wangi
    Es sind die Begegnungen mit Menschen,
    die das Leben lebenswert machen.

    Guy de Maupassant; aphorismen.de/zitat/15977
    Mann oh Mann LIz,

    das braucht nun wirklich keiner, schon gar nicht an Feiertagen wo die Ärzte auch keine Lust haben.
    Gegen Deine Aktion war mein Infarkt reiner Urlaub. Bei mir gings ohne Stent. Die Haben NUR die "Leitungen" mit ner "Flaschenbürste" gereinigt.

    Dann Medikamente und AHB - fertig.

    Aber so eine Aktion wie bei Dir möchte ich nicht haben.

    Jetzt sei aber extrem vorsichtig und achte noch mehr auf Deine Gesundheit.

    Ich wünsche Dir ein gesundes 2017 ohne irgendwelche Krankheiten..

    Alles Liebe
    Wolfgang

    Der immer noch erschrocken vor dem PC sitzt
    Hallo Liz alte Freundin,

    wie oft habe ich dir und wie oft soll ich dir noch sagen, dass du es langsam angehen sollst. Das muss und musste doch alles nicht sein.

    Lass doch endlich mal andere die Leiter hochsteigen und mach ruhige Spaziergänge mit deinem Hund in der Ebene.

    Ich weiß nicht ob ein Schrittmacher nicht auch die bessere Überlegung ist. Mein Schwager hat seinen mit 45 bekommen und er lebt damit hervorragend. Meine Schwiegermutter hatte einen schon vor dem jetzt bekommenen Lungenkarzinom und lebt mit beiden Sachen inzwischen wieder ohne größere Einschränkungen. Leider immer noch mit Rauchen.

    Alte Freundin, lass endlich mal andere was machen.

    Liebe Grüße und ich drücke dir die Daumen.

    Boebi
    Meine Beiträge unterliegen dem Copyright und dürfen ohne meine Zustimmung weder weiterverwendet oder anderweitig veröffentlicht werden.
    Hallo Liz ( @Ursa2 ),

    du machst Sachen, das braucht doch kein Mensch. Erstmal gute Besserung und mach langsam, gerade bei diesen Tiefkühlwerten. Nicht immer hier rufen, hat mir mein Operateur zugerufen.

    Liebe Grüße
    Geli
    Vergangenheit ist Geschichte,
    Zukunft ist Geheimnis,
    aber jeder Augenblick ein Geschenk. (Ina Deter)