Angepinnt Café "Zur alten Windmühle"

    Neu

    Liebe Mieze-Mädi,

    sprich auf alle Fälle mit den Ärzten / Narkoseärzten.
    Wenn das mit dem Handgelenk-Blutdruckmessgerät nach der Lungen-OP und beim Schlaganfall gegangen ist, dass dürfte das bei einer (meiner Meinung nach eher harmloseren) Zehen-OP doch bestimmt auch gehen. (Bitte jetzt nicht falsch verstehen)
    Bekommst Du denn eine Vollnarkose?

    Ich drück die Daumen, aber die Ärzte haben bestimmt Verständnis.

    Liebe Grüße und einen schönen Tag
    Angi


    Glaube an Wunder, Liebe und Glück!
    Schau nach vorn und nicht zurück!
    Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du!

    <3 <3 <3

    Neu

    Hallo Mieze-Mädi,

    ich melde mich mal zum Thema “Hammerzehen“.

    Als ich noch laufen konnte wurden bei mir nacheinander jeweils die ersten drei Zehen links und rechts verschraubt. Beim ersten mal wurde das mit vollnarkose gemacht. Beim zweiten mal wurden nur die Nerven im Bein betäubt und ein Schlafmittel gegeben. Hat den Nachteil das du drei Tage nicht laufen kannst. Laufübungen sind da nicht möglich, das Gefühl fehlt.

    Ansonsten bekommst du einen Vorschuh und wirst am zweiten Tag aus dem Bett gejagt, Bewegung ist abgesagt.

    Alles keine große Sache und du kannst endlich wieder schmerzfrei laufen.

    Du kannst allerdings nicht mehr barfuß im Sand laufen, weil du mit den Zehen nicht mehr krallen kannst.

    Deine Schuhe müssen auch mindestens eine bis zwei Nummern größer sein. Der Fuß ist halt gestreckter.

    Also, alles keine große Sache und du bist endlich schmerzfrei beim Laufen.

    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig die Angst nehmen und dir Mut machen.

    Liebe Grüße
    Boebi
    "Ich habe keine Angst vor dem Tod. Ich möchte nur nicht dabei sein, wenn´s passiert." Woody Allen

    Meine Beiträge unterliegen dem Copyright und dürfen ohne meine Zustimmung nicht veröffentlicht werden.

    Neu

    Lieber Boebi,

    ich danke Dir für Deine Nachricht. Im Sand laufe ich sowieso nicht, da wir meistens nur nach Österreich oder Bayern in Urlaub fahren. Ich habe von meiner Hallux-Valux-OP noch einen Spezialschuh, den ich auch in die Klinik mitnehme. Schmerzfrei laufen werde ich trotzdem nicht mehr können. Dazu zwicken mich PNP und Morton-Neurom viel zu sehr. Aber ich will endlich den zusätzlichen Schmerz des Hammerzehs weg haben.

    Dir alles Liebe und Gute

    Mieze-Mädi

    Neu

    Liebe @Mieze-Mädi,

    Was wird denn bei dir genau gemacht? Eine Verschraubung? Bei mir wurde eine sogenannte hemi-cap verbaut. Dadurch bleibt der Zeh weitgehend beweglich. Ist schon ein paar Jahre her und funktioniert trotz viel Laufsport immer noch top.
    Mir wurde neben einer Vollnarkose auch eine örtliche Betäubung angeboten. Hab mich aber mit Vollnarkose wohler gefühlt. War top. Quasi Licht aus - Licht an - fertig.

    LG DieRatte
    Mein Ratrace for Life

    Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg
    in einer Kupferrüstung zu stehen und »Scheiß Götter!« zu rufen.

    (Terry Pratchett)

    Neu

    Liebe Laborratte,

    ich komme eben von der OP-Vorbereitung und vom Gespräch mit der Anästhesistin. Ich erhalte eine Vollnarkose, weil eine PDA wegen meiner Rückenbeschwerden nicht möglich ist. Darüber bin ich froh, weil dann kann der Blutdruck während der Vollnarkose gemessen werden kann.

    Mein Hammerzehe wird nach Hohmann mit Verkürzung Zeh und Draht operiert.

    Liebe Grüße ins schöne Baden-Württemberg
    Mieze-Mädi

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Mieze-Mädi“ ()

    Neu

    Liebe @Mieze-Mädi,

    ich denke auch, eine Vollnarkose ist besser - und wie schon die liebe Ratte geschrieben hat: Licht aus - Licht an - fertig.

    Ich heb die Daumen - aber alles wird gut gehen! Wünsch Dir bei der Narkose einen Traum :thumbsup:

    Liebe Grüße und einen schönen Tag
    Angi


    Glaube an Wunder, Liebe und Glück!
    Schau nach vorn und nicht zurück!
    Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du!

    <3 <3 <3

    Neu

    Danke, liebe Angi.

    Dann hoffe ich nur, dass am Montag (OPTermin) die S-Bahn keine Mucken macht. Am kommenden Wochenende wird doch die Stammstrecke (Freitagabend bis Montag 4.50) total gesperrt. Um 10 Uhr muss ich in der Arabella-Klinik erscheinen, OP erfolgt dann um ca. 12.00 in der Herzogpark-Klinik.

    Liebe Grüße
    MiezeMädi