Angepinnt Café "Zur alten Windmühle"

    Hallo zusammen.

    Liebe Andrea. Ich kann dich einfach nur drücken und weis, wie du dich fühlst.

    Liebe Hexe. Wo kann ich hier denn eine Frage stellen. Hab da ein Problem, auf das keiner einen Rat weis.

    Wünsch euch allen einen schönen Abend.

    Liebe Grüße
    Frieda
    Liebe Frieda - entweder in deinem eigenen Strang. Oder wenn es von allgemeinem Interesse sein könnte, einen neuen Strang aufmachen, auch unter "Informationen" (wenn es um Infos geht) oder - wenn es nicht speziell um Lungenkrebs geht - unter den allgemeinen Therapie- oder Diagnoseoptionen.
    Es grüßt die Hexe.
    Barbara, danke für den Kaffee und viel Spaß in London bei hoffentlich gutem Wetter. Esst für mich bitte eine Portion fish and chips mit - total ungesund, aber auch superlecker und einmal kann man (Frau) ja sündigen.

    Viele Grüße
    Anhe
    Loslassen kostet weniger Kraft als Festhalten; und dennoch ist es schwerer.
    ©Detlev Fleischhammel
    Moin, moin, danke Gina für das Frühstück. Ich stelle Melone und Schinken dazu.
    War schon in meinem kleinen Garten Unkraut jäten, bei den Temperaturen geht es nur morgens. Zum WE wieder über 30°, mag gar nicht daran denken.
    Wünsche euch allen einen sonnigen Tag.
    Heidrun
    Moin ... und Dank fürs Frühstück.

    Statt Garten nehme ich das Freibad - endlich mal wieder!

    Anderl schrieb:

    Hallo, nein nicht Urlaub - Arbeit! LG Andrea

    Hm ... ich bin immer so hin- und hergerissen, weil ich nicht weiß, was schöner ist: Arbeit zu haben oder Urlaub. Irgebdwie macht letzteres ohne ersteres nicht so richtig was her, finde ich. Jedenfalls fühle ich mich so.
    Es grüßt die Hexe.
    Hallo, ist zwar schon spät, aber ich nehm auch noch was vom Frühstück - am Liebsten die Melone (aber ohne Schinken - obwohl vielleicht teilen mit Armani :whistling:???).
    Also zum Thema Arbeit: ich bin froh, dass ich mich noch etwas betätigen darf, da komm ich mir nicht so nutzlos vor, und tatsächlich man freut sich auf die freien Tage!
    Im Freibad war ich schon seit meine Kinder klein waren nicht mehr. Wir haben einen wunderschönen Badesee hier im Ort (10 min von mir), an den könnte ich aber nur ohne meinen Armani (Hundeverbot vom 15.5. - 15.9.), also fahr ich wenn es so heiß ist mit dem Fahrrad an einen Baggersee ca. 1/2 Stunde von mir, geh mit Mani schwimmen und radel dann wieder heim. Sonne liegen kann und mag ich nicht mehr, Kiosk mit Kaffee gibts nicht und außerdem ist es fad .....
    Aber in zwei Wochen haben wir Urlaub - 12 Tage Toskana, Nähe Florenz! Kleines Häuschen mit großem Garten und einem Schwimmteich. Alle sind dabei - mein Mann, meine beiden Töchter und natürlich Armani! Da freu ich mich schon drauf.
    So, ich wünsch allen einen schönen Tag - heute keine Arbeit! Grüße Andrea
    Ich liebe mein Freibad über alles und genieße es, dort Menschen zu beobachten, zu schwimmen, in der Sonne zu liegen und zu lesen. Irgendwie muss ich in einem früheren Leben eine Amphibien-Existenz geführt haben. Bleint vielleicht nicht aus, wenn man an einem Fluss und einem Kanal geboren und aufgewachsen ist.

    Anderl schrieb:

    ich bin froh, dass ich mich noch etwas betätigen darf, da komm ich mir nicht so nutzlos vor,

    Ja - das hätte ich auch gerne. Und ich vermisse den Umgang mit Kollegen.

    Zum Abendessen hätte ich Rührei mit frischen Pfifferlingen zu bieten.
    Es grüßt die Hexe.
    Ja, das stimmt Hexlein. Wenn man arbeitet, weiß man Urlaub noch mehr zu schätzen. 8)
    Ich liebe ebenfalls das Wasser. Strandspaziergänge oder einfach nur sitzen und aufs Meer gucken.
    Hab gerade Nordsee gebucht. Morgen nach der Arbeit geht's los. Hab ja Montag noch frei.

    Gute Nacht, schlaft schön
    Gina
    Hallo Zusammen,
    heute hat meine jüngere Tochter ihre Führerscheinprüfung gemacht und bestanden - jetzt sind sie Beide erwachsen!
    War schon beim Obi und hab noch ein paar Pflänzchen und Blümchen gekauft, die ich heute noch einplanze. Später fahr ich dann mit meinem Armani an den Baggersee zum Baden und heute Abend wird gegrillt!
    Allen ein schönes, heißes Wochenende und liebe Grüße
    Andrea
    Ihr Lieben,
    @Witch
    kann ich auch ein Lied von singen. Pack Dich ins Bett, dunkel und ruhig und ausschlafen.
    Meine Migräne hat sich "rausgewachsen". Seit meiner Kopf OP vor 24 J. habe ich keine Migräne mehr gehabt. Früher, weiß ich noch, grundsätzlich zum Wochenende kam eine Attacke. Mein Hausarzt hat mir immer eine Spritze gegeben. Die hat auch geholfen, aber auch sehr müde gemacht. Ich mußte immer ins Bett.

    Aber was ich Euch erzählen wollte. Ich habe heute Bescheid von der Rentenversicherung bekommen. Normale Altersrente für Schwerbehinderte, ohne Abzüge, ab 1.9. Bis dahin bekomme ich ja noch ALG I.
    Es sind ca 300 € mehr bei raus gekommen, wie ich gerechnet hatte. Jetzt muß nur noch der Bescheid von der Witwenrente kommen. Die wird ja auch erhöht. Meine Rente ist ja weniger, als mein ALG I.
    Warum das nicht in einem Umschlag verschickt werden kann, ist mir natürlich auch unerklärlich.
    Aber gut. Warte ich halt, soll wohl kommen.
    Stell doch mal einer die Heizung ab. Geht ja gar nicht. 25° reicht mir.
    Liebe Grüße
    Waltraud
    09/07 Plattenepithelcarzinom rechtes Stimmband pT2 cN0 G1
    (Laserresektion)
    10/07 Adenocarzinom rechter Lungenunterlappen pT2 pN2 pR0
    pM0 G2 IIIA
    12/12 Knochenmetastasen
    Behandlung mit Tarceva und X-Geva +Calcium + Vit.D
    seit dem Stillstand der Metastasen
    Guten Morgen an alle Mitschwitzenden,

    ich schließe mich Waldi an: Könnte bitte jemand die Heizung runterdrehen? Puhhhh - selbst im Schatten war es zu heiß und ich glaube, nur am/im Wasser kann man es aushalten. Irgendwie vertrage ich diese Hitze auch nicht mehr so...

    Waldi: Nicht nur, daß wir uns mit körperlichen/seelischen Befindlichkeiten rumschlagen müssen - da brauchts eigentlich nicht noch finanzielle Sorgen und 300 Euro mehr als gedacht, erleichtert vielleicht doch ein wenig, auch wenn wir alle wahrscheinlich noch nicht einmal annähernd an unseren früheren Lebensstandard anknüpfen können. Insofern: Jeder Euro mehr erfreut!

    Witch, was mach das Schädelsausen? Beser? *Daumen drück*

    Für alle gibt es heute ein leichtes Frühstück, bestehend aus Honigmelone mit Schinken, oder Müsli mit frischem Obst und Kaffee oder Tee nach Wahl. Kommt mir gut durch diesen heißen Tag.

    Anhe
    Moin ...

    Waldi - Glückwunsch! Ich kämpfe seit Monaten, dass meine Arbeitsamtstante endlich mal begreift, dass ich keine vorgezogene Rente wegen Schwerbehinderung bekommen kann, weil ich die Anwartschaften nicht erfülle und auch nicht mehr erfüllen kann. Ich habe zwar seit meinem 16. Lebensjahr immer gearbeitet, auch während meiner Schulzeit und meines Studiums - aber leider viele Jahre leider nicht versicherungspflichtig. Und freiwillig einzuzahlen hat das Geld nie gereicht. Meine Sachbearbeiterin hat sich allerdings darauf versteift, mir nur befristete geringfügige Stellen zu vermitteln, weil "Sie können dann ja bald in Rente gehen ..." ...

    Anhe schrieb:

    nur am/im Wasser kann man es aushalten

    Ebend - und desbalb kommt euer Hexlein jetzt auch knusprig braun gebraten aus dem Freibad zurück. Wo es nicht mal sooooooooo voll war ...

    Ich kenne solche Scherze wie Kopfschmerzen und Migräne normalerweise gar nicht (mal abgesehen von übermäßger Feierei mit Alkohol). Aber ich glaube, mit dieser Migräne allmählich ein Muster zu erkennen: Die kommt offenbar, wenn ich mich körperlich übernommen habe. Das erste Mal hatte ich das im letzten Jahr in der Klinik nach einem sehr anstrengenden Sport-Tag. Und vorgestern hatte ich auch etwas heftig geackert - mit dem Rad ins Freibad und zurück, doppelte Ration schwimmen und anschließend Möbel auseinandergebaut und runtergeschleppt, weil eine Nachbarin einen Anhänger hatte, um Zeug zum Wertstoffhof zu fahren. Im Frühjahr hatte ich das mal nach einem mehrstündigen Fußmarsch durch den Wald. Auftreten tut das dann immer in der Nacht danach. Und es ist gepaart mit heftigen Muskelschmerzen.
    Es grüßt die Hexe.
    Du hast da was falsch verstanden, Hexlein - es heißt "Sport in Maßen", nicht Leistungssport. :evil:

    Aber im Ernst: Immer, wenn bei uns in der Zeitung was über Ü100-jährige steht, haben die sich eher mäßig bewegt. Bisschen wandern, bisschen Garten, vielleicht a weng Schwimmen - keine Exzesse. 8o

    Cecil schrieb:

    Du hast da was falsch verstanden, Hexlein - es heißt "Sport in Maßen", nicht Leistungssport.

    (Hoch-)Leistungssport habe ich mit 18 schon aufgegeben - aber es stimmt schon, dass ich zum Überehrgeiz tendiere. Ich bin immer noch stolz, dass ich das Schimmabzeichen in Gold ohne Alterszuschlag hinkriegen würde - vom Tauchen mal abgesehen, das schaffe ich nach der Lungen-OP nicht mehr.
    Es grüßt die Hexe.
    Ich denke, dass "die Alten" sowieso immer in Bewegung waren. Kaum Autos vorhanden. Wenig Automatisierung. Urlaub eher nah als fern usw.

    Wir dagegen .... hocken fast den ganzen Arbeitstag vor'm Schreibtisch oder sonst irgendwie auf'm Stuhl oder stehen/bewegen uns in einer Weise, bei der Ärzte vermutlich ständig geneigt sind korrigierend einzugreifen (Landwirtschaft, Dienstleistungen, Einzelhandel, medizinische Berufe). Dann raffen wir uns 1 bis 2x die Woche auf und denken: Jetzt aber ...... mindestens dolle Schwitzen!!!
    Hallo zusammen.

    Findet denn keiner den Schalter für diese Sauna? Bei uns hatte es heute Mittag 32 Grad im Schatten. Da will doch kein Hund mehr vor die Tür. Ich stell euch anstatt Kaffee mal liebe Eistee rein. Ist besser bei der Hitze.

    Liebe Cecil, wie recht du hast. Die Haltungsschäden, die unsereins heute hat, sind alle hausgemacht. Ebenso unsere Gewichtsprobleme. Aber wer bin ich, der im Glashaus den ersten Stein wirft. Sitz selber den ganzen Tag am PC und der Wind wird es nicht so schnell schaffen, mich wegzublasen :rolleyes: .

    Ich wünsch allen einen schönen Restsonntag ohne heftige Gewitter. Ein schöner Landregen würd´s auch tun.

    Liebe Grüße
    Frieda
    Hallo Frieda,

    das mit der Sauna kann ich leider nicht. Das Wetter ist zum Glück immer noch etwas, wo der Mensch nicht dran drehen kann. Da funktioniert auch keine Genmanipulation.

    Also ich habe keine Gewichtsprobleme.
    Mich hat mal eine Onkoprofessorin (offensichtlich Magersüchtig von der Figur her) untersucht und mir geraten doch etwas abzunehmen. Daraufhin habe ich zu ihr gesagt, dass wenn ich ihre Figur hätte, den Krankenhausaufenthalt damals nicht überlebt hätte. Ich brauche dieses Polster zum Überleben.
    Die nächste Untersuchung durfte dann ein Assistenzarzt übernehmen.
    Zu diesem Arzt gehe ich jetzt seit etwa 5 Jahren und als er sich selbständig gemacht hat, bin ich eben dorthin gefahren wo er jetzt praktiziert.
    Ich habe ihm erst jetzt gesagt, warum er mich damals untersuchen musste. Er hat sich dazu einen Kommentar nicht verkneifen können.

    So, Ihr lieben, das war mal aus meiner langen Krebskarriere eine kleine, aber wie ich denke nette Begebenheit. Wir kommen jetzt wieder zum Genuß.

    Wer mag, darf sich in der Lounge bei den Kehlköpfen seinen Meieristengrog abholen.
    Ich habe genügend ins Kühlfach gestellt.

    Alles Liebe und immer guten Appetit
    Wolfgang
    Guten Morgen,

    nachdem die Honigmelone mit Schinken vergammelt ist, stelle ich heute nur Kaffee zur Verfügung..... pffffffffffft.......

    Wolfgang, Dein Meieristengrog ist kalorientechnisch aber nichts für schmale Hüften ;) und so beschränke ich mich nur auf die Buttermilch...Danke.

    Euch allen einen heute erträglichen Tag mit annehmbaren Temperaturen.

    Anhe
    Loslassen kostet weniger Kraft als Festhalten; und dennoch ist es schwerer.
    ©Detlev Fleischhammel
    Morgen zusammen,

    nachdem alle Untersuchungen wieder abgeschlossen sind, hab ich mich mal eine Woche aus dem Verkehr genommem und einfach abgeschaltet.

    Jetzt sitz ich wieder im Büro, schaue auf eine Regenwand, die ab und zu von Blitzen aufgehellt wird und schaue mal was der Tag so bringen wird.

    Wünsche allseits einen guten Start in die Woche.

    LG
    Tiff
    Viele verfolgen hartnäckig den Weg, den sie gewählt haben, aber nur wenige das
    Ziel. (Friedrich Nietzsche)
    Guten Morgen zusammen.

    Regen, wo ist er :?: Bei uns hatte es um sieben schon 20 Grad. Ich konnte heue Nacht kaum schlafen wegen der Hitze. Trotzdem stell ich euch frischen Kaffee rein für alle, die erst mal wachwerden müssen ;) .

    Lieber Wolfgang. Mir ging es schon öfter so, das Ärzte meinten, mein Hüftgold wär etwas zu viel. Ich antworte dann immer darauf, das dies meine Reserve für schlechte Zeiten wär. So manchen Hungerhaken weht es doch bei dem was wir durchmachen glatt aus den Socken. Ich hab zwar ein paar wenige Kilo durch meine Leberdiät abnehmen können. Dies seh ich aber nur als positiven Nebeneffekt und werd mich auf keinen Fall schlank hungern.

    Ich wünsch allen einen erträglichen Tag mit kühleren Temperaturen.

    Liebe Grüße
    Frieda
    Moin. moin - Hexlein ich schicke unser derzeitges Wetter: 27°, Schwüle, richtige Waschküchenluft. Starkregen hatten wir heute morgen. ich wünsche mir einen Regentag!
    Wenn es ein wenig angenehmer wird, fahre ich für einen Tag an die Nordsee. Das habe ich früher oft gemacht, aber jetzt merkt man halt die Einschränkungen.
    Morgen ist das Sommerfest mit meiner Selbsthilfegruppe, es wird gegrillt- das ist immer sehr schön.
    Wünsche allen einen schönen Abend.
    Heidrun
    Liebe Heidrun - da wünsche ich dir doch mal, dass der von dir gewünschte Regen nicht morgen schon kommt.

    Anderl schrieb:

    inzwischen hat es nur noch 16 Grad

    In die Richtung dachte ich eben auch, als ich mal nach draußen musste. Aber Pustekuchen - sehr viel abgekühlt hat es sich nicht.

    (Von Starkregen sind wir ausnahmsweise mal verschont worden. Ich sollte das vielleicht unter der Rubrik "Wunder" verbuchen.)
    Es grüßt die Hexe.
    Morgen zusammen,

    hier im Rheinland haben die Regenfälle aufgehört und die Sonne macht wieder anstalten herauszukommen, nachdem sie gestern kaum zu sehen war. Wird wohl heute richtig schwül und tropisch. Aber was soll`s, wir können es eh nicht ändern.

    Ansonsten gilt das alte Arbeitsmotto: Das schönste am Montag vormittag ist der Freitag nachmittag.

    LG aus den Tropen
    Tiff
    Viele verfolgen hartnäckig den Weg, den sie gewählt haben, aber nur wenige das
    Ziel. (Friedrich Nietzsche)
    Guten Morgen zusammen,

    bin aus dem Allgäu zurück und muss mich am PC erst einmal im Forum orientieren. Das dauert sicher noch eine Weile. Lese erst einmal mit, wird dann schon werden. Hallo Tiff, wohne auch im Rheinland, genauer im Rhein-Erft-Kreis und Tropen ist gar kein Ausdruck.

    Allen einen angenehmen Tag und LG, Gerda
    Guten Morgen Gerda,

    schön, daß Du wieder an Bord bist. Eigentlich ist das Forum ganz einfach und falls Du Fragen hast, stehen wir gerne zur Verfügung, in erster Linie das Hexlein, zuständig für das Lungenkrebsforum. Dir auch einen annehmbaren Tag.

    Viele Grüße
    Anhe
    Moin ... und welcome back, Gerda. Ich hoffe, dein Urlaub war schön.

    Anhe schrieb:

    zuständig für das Lungenkrebsforum

    Vor allem aber auch für die Technik.

    Die Software, die hier im Einsatz ist, ist noch nicht so weit verbreitet, dass sie jeder kennen müsste - also habe ich alles Verständnis dieser Welt, wenn jemand fragt.
    Es grüßt die Hexe.
    Einen schönen guten Morgen, ihr Lieben - aufsteeeeeeeeeeeehen!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Kaffee ist fertig, für feste Nahrung verweise ich auf den Superduper-selbstfrischhaltenden-essbaresLiefernden-Hexenautomaten, der alles bereithält, was man so zum Frühstück begehren könnte.
    Es grüßt die Hexe.
    "Kein Frühstücker" gefällt mir, endlich mal eine Gleichgesinnte.

    Heidelberg ist ganz sicher immer gut. Aber: Möchtest du da einfach nur eine Drittmeinung einholen oder dich da auch im Zeifelsfall behandeln lassen? Im letzteren Fall ist das natürlich ziemlich weit von dir. Und wenn du dich für eine heimatnahe Behandlucng entscheidest, stellt sich die Frage, wo. So ganz glücklich sieht mir deine Ärztewahl irgendwie nicht aus.
    Es grüßt die Hexe.
    Hallo Hexe,

    ich hab mich für Heidelberg entschieden, weil die Münchner Kliniken bei uns in München keinen guten Ruf haben!

    Von Heidelberg möchte ich gerne eine Beurteilung bei der Interdisziplinären Ambulanz und evtl. eine zusätzliche Bronchioskopie, da bei meiner vor zwei Jahren nicht genug Material herausgeholt wurde um auf Mutation ALK zu testen. Evtl ist auch eine Biopsie der Lymphknoten möglich/nötig? Da mein Mann in der Woche noch Urlaub hat, werden wir diesen Tagesausflug mit einer Übernachtung kombinieren. Wenn dann onkologische Behandlung nötig ist, so habe ich heute von meinem neuen Hausarzt (neuer Internist in meiner Hausarztpraxis) erfahren, dass es in Brannenburg eine Internistische Fachklinik für Onkologie und Naturheilverfahren (Veramed-Klinik Brannenburg) gibt. Hier kann man stationär und/oder ambulant versorgt werden. Mein neuer Hausarzt würde mich dann hier anmelden (Krankenkasse übernimmt die Kosten). Natürlich ist diese Klinik nicht unmittelbar bei mir (ca. 100 km), aber ich denke, das wäre es mir wert. Schau mal rein veramed.de.
    Liebe Grüße
    Andrea
    Wenn ich das richtig lese, sind die allerdings vor allem auf Brust- und Darmkrebs spezialisiert. Ich würde mir an deiner Stelle auf jeden Fall anhören, was die Heidelberger zu bieten haben und eventuell dort auch eine Therapie machen, wenn die da was für aussichtsreich halten.

    Am Montag hast du außerdem erst noch Termin beim Pneumologen, oder?
    Es grüßt die Hexe.
    Ja, aber da geh ich eigentlich nur zum Absichern meiner Entscheidungen hin und für Lufu.
    Der Pneumologe hatte mich damals zur CT geschickt und dann entschieden, dass ich gleich in die Lungenklinik zur Bronchoskopie soll. Also unbedingt haben muss man den glaub ich nicht.
    Die Veramed Klinik hat auch andere Krebsarten wie ich in den Erfahrungsberichten gelesen habe
    klinikbewertungen.de/klinik-fo…eramed-klinik-brannenburg
    Natürlich mache ich schon das was Heidelberg dann sagt, aber dass ich "nur" zu einer Chemotherapie nach Heidelberg fahre, glaub ich nicht. Die kann ja dann wirklich woanders verabreicht werden. Ich geh nur nicht mehr zu meiner alten Onkologin, die hat mirs Kraut ausgschütt, wie man bei uns so sagt .....
    Eine Bekannte (Krankenschwester) drängt mich seit Monaten nach Heidelberg zu fahren, sie hat dort vor einiger Zeit angerufen.
    Weiß allerdings nicht, was die mit mir anstellen sollen, da ja zur Zeit nichts zu behandeln ist.
    Hab hier meinen Onkologen (früher Uniklinik Essen ), der auch als onkologischer Konsiliarius in der Pneumologie tätig ist, sowie meinen Lungendoc.
    Mein Hausarzt ist Internist, geh allerdings dort nur hin, um Medikamente zu holen.
    Ja, Hexlein, ich habe auch einen Pneumologen, er war Oberarzt in der Lungenklinik, hat mich dort die Jahre in der Tagesklinik begleitet (alle Kontrolluntersuchungen). Seit 2 Jahren hat er eine eigene Praxis in Bremen und ich bin dort Patientin. Er ist ein top Arzt. Ich finde es ganz wichtig, bei einem Pneumologen in Behandlung zu sein.
    LG
    Heidrun