Angepinnt Café "Zur alten Windmühle"

    Liebe Mieze-Mädi,

    sprich auf alle Fälle mit den Ärzten / Narkoseärzten.
    Wenn das mit dem Handgelenk-Blutdruckmessgerät nach der Lungen-OP und beim Schlaganfall gegangen ist, dass dürfte das bei einer (meiner Meinung nach eher harmloseren) Zehen-OP doch bestimmt auch gehen. (Bitte jetzt nicht falsch verstehen)
    Bekommst Du denn eine Vollnarkose?

    Ich drück die Daumen, aber die Ärzte haben bestimmt Verständnis.

    Liebe Grüße
    Angi


    Glaube an Wunder, Liebe und Glück!
    Schau nach vorn und nicht zurück!
    Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du!

    <3 <3 <3
    Hallo Mieze-Mädi,

    ich melde mich mal zum Thema “Hammerzehen“.

    Als ich noch laufen konnte wurden bei mir nacheinander jeweils die ersten drei Zehen links und rechts verschraubt. Beim ersten mal wurde das mit vollnarkose gemacht. Beim zweiten mal wurden nur die Nerven im Bein betäubt und ein Schlafmittel gegeben. Hat den Nachteil das du drei Tage nicht laufen kannst. Laufübungen sind da nicht möglich, das Gefühl fehlt.

    Ansonsten bekommst du einen Vorschuh und wirst am zweiten Tag aus dem Bett gejagt, Bewegung ist abgesagt.

    Alles keine große Sache und du kannst endlich wieder schmerzfrei laufen.

    Du kannst allerdings nicht mehr barfuß im Sand laufen, weil du mit den Zehen nicht mehr krallen kannst.

    Deine Schuhe müssen auch mindestens eine bis zwei Nummern größer sein. Der Fuß ist halt gestreckter.

    Also, alles keine große Sache und du bist endlich schmerzfrei beim Laufen.

    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig die Angst nehmen und dir Mut machen.

    Liebe Grüße
    Boebi
    Meine Beiträge unterliegen dem Copyright und dürfen ohne meine Zustimmung weder weiterverwendet oder anderweitig veröffentlicht werden.
    Lieber Boebi,

    ich danke Dir für Deine Nachricht. Im Sand laufe ich sowieso nicht, da wir meistens nur nach Österreich oder Bayern in Urlaub fahren. Ich habe von meiner Hallux-Valux-OP noch einen Spezialschuh, den ich auch in die Klinik mitnehme. Schmerzfrei laufen werde ich trotzdem nicht mehr können. Dazu zwicken mich PNP und Morton-Neurom viel zu sehr. Aber ich will endlich den zusätzlichen Schmerz des Hammerzehs weg haben.

    Dir alles Liebe und Gute

    Mieze-Mädi
    Liebe @Mieze-Mädi,

    Was wird denn bei dir genau gemacht? Eine Verschraubung? Bei mir wurde eine sogenannte hemi-cap verbaut. Dadurch bleibt der Zeh weitgehend beweglich. Ist schon ein paar Jahre her und funktioniert trotz viel Laufsport immer noch top.
    Mir wurde neben einer Vollnarkose auch eine örtliche Betäubung angeboten. Hab mich aber mit Vollnarkose wohler gefühlt. War top. Quasi Licht aus - Licht an - fertig.

    LG DieRatte
    Mein Ratrace for Life

    Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg
    in einer Kupferrüstung zu stehen und »Scheiß Götter!« zu rufen.

    (Terry Pratchett)
    Liebe Laborratte,

    ich komme eben von der OP-Vorbereitung und vom Gespräch mit der Anästhesistin. Ich erhalte eine Vollnarkose, weil eine PDA wegen meiner Rückenbeschwerden nicht möglich ist. Darüber bin ich froh, weil dann kann der Blutdruck während der Vollnarkose gemessen werden kann.

    Mein Hammerzehe wird nach Hohmann mit Verkürzung Zeh und Draht operiert.

    Liebe Grüße ins schöne Baden-Württemberg
    Mieze-Mädi

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Mieze-Mädi“ ()

    Liebe @Mieze-Mädi,

    ich denke auch, eine Vollnarkose ist besser - und wie schon die liebe Ratte geschrieben hat: Licht aus - Licht an - fertig.

    Ich heb die Daumen - aber alles wird gut gehen! Wünsch Dir bei der Narkose einen Traum :thumbsup:

    Liebe Grüße
    Angi


    Glaube an Wunder, Liebe und Glück!
    Schau nach vorn und nicht zurück!
    Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du!

    <3 <3 <3
    Danke, liebe Angi.

    Dann hoffe ich nur, dass am Montag (OPTermin) die S-Bahn keine Mucken macht. Am kommenden Wochenende wird doch die Stammstrecke (Freitagabend bis Montag 4.50) total gesperrt. Um 10 Uhr muss ich in der Arabella-Klinik erscheinen, OP erfolgt dann um ca. 12.00 in der Herzogpark-Klinik.

    Liebe Grüße
    MiezeMädi
    Liebe Mieze-Mädi,

    danke für den Lacher wegen "Gluteus Maximus" - und Du wirst sehen, nach der OP wirst Du auch "lachen" und Dir denken: das ging mir ja alles am Gluteus Maximus vorbei :thumbsup:

    Alle Daumen sind gedrückt - ich denk an dich!

    Liebe Grüße
    Angi


    Glaube an Wunder, Liebe und Glück!
    Schau nach vorn und nicht zurück!
    Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du!

    <3 <3 <3
    Liebe Anhe,

    in Bayern hatten wir letzte Woche Traumwetter bis 24 Grad. Aber am Montag soll eine Kälteeinbruch mit Regen kommen, also ein Wetter zum"ins Krankenhaus legen" Danke für die guten Gedanken. Ich staune immer über Dein "bayrisch" Respekt!

    Liebe Angi, ich erzähle Dir mal etwas über den Gluteus maximus. Als ich kürzlich bei der Facetteninfiltration an meinem Rücken war, sagte ich dem adligen Orthopäden (ich wollte vornehm sein),dass meine Rückenschmerzen bis zum Gluteus maximus ausstrahlen. Darauf sagte der adlige Doktor: aha bis zum A...Muskel. Das A-Wort hat er vollständig ausgesprochen.
    Ich danke für Deinen Trost. Es ist wirklich unbegreiflich. Brust OP und Lungen-OP habe ich überstanden und jetzt habe ich Angst vor der lächerlichen Hammerzeh-OP. Ich glaube, dass das am Alter liegt, In jüngeren Jahren denkt man sich vielleicht weniger.

    Liebe Grüße
    MIeze-Mädi
    Ich bins schon wieder,
    Das Taxi von der Klinik bis Gröbenzell hat 52,90 Euro gekostet. Mal sehen, was die Krankenkasse dazu meint.
    OP mit Vollnarkose war in Ordnung. Wie Laborratte schon sagte: Licht aus und Licht an, so einfach war es auch. Allerdings war es - wie immer - sehr schwierig mit der Braunüle. Nach dem 5. Versuch in den Arm hat die Anästhesistin es entnervt ausgegeben und sie in den Fuß platziert.
    Erst habe ich im Zimmer allein gelegen, aber am Dienstag stand um 7.00 Uhr! ein Ehepaar in meinem Zimmer und die Ehefrau hat das zweite Bett belegt. Aus war es mit meinem Einzelzimmer, welches ich versichert habe.
    Gott sei Dank habe ich mein Handgelenk-Blutdruckgerät benutzen dürfen. Blutdruck 179 : 105. Aber bei der Aufregung hat man halt keine 120 : 80.
    Meine Schmerzen sind fies, aber ich habe die OP Gott sei Dank hinter mir. Werd scho wern!!!
    In diesem Sinne...
    Liebe Grüße
    Mieze-Mädi
    Liebe Mieze-Mädi,

    schön, dass Du die OP gut überstanden hast - aber das war ja klar :thumbsup:

    Und bekommst Du denn keine Schmerzmittel?
    Wenn ja - dann lass Dir was anderes geben, man muß Dich doch schmerzfrei hinbekommen.

    Alles liebe - erhol Dich gut <3

    Liebe Grüße
    Angi


    Glaube an Wunder, Liebe und Glück!
    Schau nach vorn und nicht zurück!
    Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du!

    <3 <3 <3
    Liebe Angi,

    mit den Schmerzmitteln ist es so eine Sache: Ich habe Voltaren (Wirkstoff Diclofenac) und Ibuprofen. Ich muss auch Clexane (gegen Thrombose) spritzen. Beide Schmerzmittel darf man nicht nehmen, wenn man Clexane spritzt (steht im Beipackzettel) Also trinke ich heute Nachmittag lieber eine Weinschorle; die hilft vielleicht auch gegen die Schmerzen.

    Liebe Geli,
    alles Gute für Deinen Mann!

    Mieze-Mädi
    Liebe Mieze-Mädi,

    prima, dass du die OP gut überstanden hast. Weniger schön, dass du nun so große Schmerzem hast. Hoffentlich kann dir was verschrieben werden, dass du nehmen kannst, was du gut verträgst und vorallem was dir hilft.
    Wünsche dir gute Besserung und Erholung.

    LG Mona
    Danke liebe Mona,

    Da ich erst in 2 Wochen (mit dem Taxi) zu meinem Orthopäden nach München zum Draht- und Fadenziehen fahren kann, muss ich wohl bis dahin die Zähne zusammenbeißen. Alle Schmerzmittel, die ich daheim habe, enthalten den Wirkstoff Diclofenac oder Ibuprofen. Aber ich muss nur 5 Tage Clexane spritzen. Dann kann ich spätestens nächsten Montag wieder meine Schmerzmittel nehmen, falls es dann noch nötig ist.

    Viele Grüße
    Mieze-Mädi
    Ihr Lieben,

    heute wird der Draht (sieht aus wie eine Rouladen-Nadel) gezogen. Ich hoffe, dass dann endlich die fiesen Schmerzen aufhören.

    Hoffentlich kommt das Taxi, das ich bereits am Samstag bestellt habe, pünktlich, da die Sprechstundenhilfe meines Orthopäden gesagt hast, dass ich spätestens um 11.30 Uhr da sein muss.

    Viele Grüße
    Mieze-Mädi
    Liebe Petra,

    vielen Dank fürs Daumendrücken. Der Draht war (ich habe ihn als Andenken mitbekommen) 10,5 cm lang.
    Erstaunlicherweise hat das Herausziehen nicht weh getan. Nur die Entfernung der Fäden hat etwas gezwickt. Alles überstanden!
    Jetzt ist es aber gut, ich werde Euch nicht mehr mit meinem Hammerzeh belästigen. Ich weiß, dass ihr andere, viel schlimmere Sorgen habt.

    Viele Grüße nach Australien, liebe Petra

    Mieze-Mädi
    Liebe Mieze-Mädi,

    schön dass Du das ärgste überstanden hast - nun kann es mit Deiner Zehe nur noch aufwärts gehen. Ich hoffe die Schmerzen sind jetzt auch besser.
    Und was soll der Unsinn, dass Du uns belästigst .... mach Dir blos keine solchen blöden Gedanken!
    <3

    Liebe Grüße
    Angi


    Glaube an Wunder, Liebe und Glück!
    Schau nach vorn und nicht zurück!
    Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du!

    <3 <3 <3
    Liebe Angi,

    die Zehe tut schon noch weh - den Spezialschuh muss ich noch 4 Wochen tragen.

    Da mein Katzi den ganzen Tag in der Arbeit ist , wollte ich Euch tagsüber von meiner Angst wegen meiner Hammerzeh-OP und deren Folgen informieren.
    Ich weiß, dass ihr mehrheitlich ganz andere gesundheitliche Sorgen habt. Deswegen hatte ich Angst, dass ich Euch mit meinem "Bisschen" belästige. Das ist schließlich ein Krebsforum

    Liebe Grüße
    Mieze-Mädi

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Mieze-Mädi“ ()

    ... und die ersten Flöckchen fallen ....

    Allen einen schönen Tag - und lasst Euch vom Wetter nicht ärgern!
    ...dies gilt natürlich besonders für Petra .... Du hast es ja bei 29 grad besonders schwer ... aber du schaffst das schon :P

    Liebe Grüße
    Angi


    Glaube an Wunder, Liebe und Glück!
    Schau nach vorn und nicht zurück!
    Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du!

    <3 <3 <3
    Guten Morgen allerseits,
    ich wollte mal nachfragen ob von euch jemand Erfahrung mit Gluten und Hühnereiweißintoleranz hat-also beides zusammen.
    wäre dankbar für Tips und Hinweise, vor allem zur Weihnachtsbäckerei ;(
    Liebe Grüße Karin

    Und Pet1968,
    35 Grad braucht wirklich keiner, aber -10 auch nicht =O
    okay, dann antworte ich mir eben selber...die ersten Gehversuche bzgl Backen sind von leidlich bis super ausgefallen. Wenn also noch jemand ähnliche Unverträglichkeiten hat, würde ich mich über einen Austausch sehr freuen.
    wünsche euch allen eine schöne Restwoche
    Karin
    Hallo Karin

    nelida schrieb:

    wäre dankbar für Tips und Hinweise, vor allem zur Weihnachtsbäckerei


    Hier mal ein Link der sehr gute nützliche Tipps enthält.

    allergiefreie-allergiker.de/eiersatz/

    Hühnereiweiss Allergie und Zöliakie ist natürlich grosser Mist.

    Liebe grüße mausi
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -

    nelida schrieb:

    okay, dann antworte ich mir eben selber

    Liebe Karin,
    die Erfahrung mit der Kombi Gluten-/Hühnereiweis-Intoleranz ist zum Glück hier nicht so ausgeprägt, gut für die Menschen, schlecht für dein Vorhaben. Zum Thema Gluten könnte ich wohl einiges sagen, wenn gleich ich keine wirkliche Backerfahrung habe, bei Hühnereiweis bin ich außen vor.
    Glutenfrei backen gibt es eigentlich bei Trudels Kochbuch reichlich:
    glutenfrei-kochen.de/kb
    Ob man einfach das Ei durch die Austauschprodukte ersetzen kann, wage ich zu bezweifeln, genauso, wie glutenfrei Kekse meistens nicht so wie Weizenkekse schmecken, häufig gibt es da nur ein weniger schlecht - aber das ist sicher aus Erfahrungssache.

    Je nach Intoleranzgrad solltest du auch bedenken, wie stark deine Küchenutensilien "verseucht" sind. Z.B. darf keiner mit dem Messer in die Margarine greifen, wenn er vorher damit ein glutenhaltiges Brot bestrichen hat, dann ist die Oberfläche der Margarine kontaminiert. Gleiches gilt für alle eingesetzten Lebensmittel, Marmelade, Zucker, Salz etc. Möglichst die Backformen noch einmal gründlichst abwaschen, den Ofen, wenn man Umlauft hat, dann könnte da noch Mehl (von der letzten Pizza ;-)) herumwirbeln...
    Ist dir das alles klar?

    Lieben Gruß,
    dagehtnochwas
    Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.

    Seneca (4 v.Chr. - 65 n.Chr.)
    Lieber dagehtnochwas,
    danke für deine Antwort. Das mit den Rezepten ist eigentlich wirklich gut zu recherchieren, danke für deinen Tip. Viele Fertigprodukte enthalten halt einfach Soja-und das geht auch nicht bei mir.Aber als Vollzeitrentner hat man ja Zeit selber zu backen und zu kochen.
    Ich wüsste aber nicht wie das gehen soll, wenn man arbeitet.ich ernähre mich ja seit meiner Diagnose ausschliesslich Bio und die frischen Bio Lebensmittel müssen halt schneller verarbeitet werden.
    Was die Küchenuntensilien angeht wird meine Mitbewohnerin, welche ja meine Mama ist einfach dazu gezwungen das gleiche wie ich zu essen :thumbsup:

    Liebe Grüße von mir zu dir
    Hallo Mausi,
    also die Zöliakie Diagnose wurde nicht gestellt, eine Glutenintoleranz . Und das kann durchaus durch die Schädigung der Darmschleimhaut durch Chemotherapie entstehen, dann ist der Darm nicht mehr in der Lage Gluten aufzuspalten.Zumindest wurde mir das so erklärt.

    Liebe Grüße
    karin
    Hallo @nelida ,

    sorry, habe es jetzt erst gelesen, da ich nicht so oft hier im Forenteil bin. Ich habe ja auch so meine Probleme seit der Chemo mit Gluten und Trudels Kochbuch ist wirklich klasse. Plätzchen werden wunderbar nur Brot schmeckt definitiv nicht so, wie man es in Erinnerung hat.

    Was Eiweiß- und Sojaunverträglichkeit angeht, so schau doch mal bitte auf vegane Seiten. Da gibt es diverse Pülverchen als Eiersatz, ohne Gluten oder Sojazusätze.

    Toi toi toi und gutes Gelingen.

    Viele Grüße
    Anhe
    Dum spiro, spero - Cicero
    Hallo Anhe, dir auch herzlichen Dank.
    Mit Eiweißersatz habe ich schon erste gute Erfahrungen gemacht und auch Volleiersatz klappt gut bei Buchweizenpfannkuchen-da lag es eher an meiner nach wie vor ungeschickten linken Pfote, dass die Pfannkuchen nicht wirklich toll wurden.
    Jetzt begebe ich mich auf Weihnachtsplätzchen Rezeptsuche und wünsche Euch allen einen schönen Abend.
    Karin