Psychosomatisch? Nein BSDK!

    Psychosomatisch? Nein BSDK!

    Moin Moin..
    Ich bin aus einem anderen Forum hierher gewechselt und möchte meine Geschichte nun auch hier weiterführen.

    Begonnen hat alles so ca im August 2013, meine Liebe beklagte sich über Bauchschmerzen und viel Luft im Bauch.
    Nach dem der Hausarzt eine Gastritis diagnostiziert hat, bekam sie dagegen Medikamente.
    Das half nur kurz und wir gingen immer wieder zum Arzt.
    Es wurden immer wieder mit Ultraschall Bilder gemacht auf denen man nichts sehen konnte außer Luftansammlungen und bei den Magen- Spiegelungen wurde auch nichts gesehen.
    Sogar bei zwei Krankenhaus Aufenthalten wegen der starken Schmerzen wurde nichts gefunden.
    Ihr wurde gesagt das die Schmerzen psychosomatisch sind und sie zum Psychiater gehen soll.

    Im Januar 2014 kam sie kurz hintereinander ins Krankenhaus und beim zweiten mal hat endlich mal ein Arzt ein CT gemacht.
    Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs mit Metas in Leber, Bauchfell, Lymphknoten und Lunge.

    Ein Schock !
    Hier ein Auszug aus meinem alten Schreiben aus einen anderen Forum:

    Seit der Diagnose ist alles schlagartig anders.
    Das gesamte Leben ist wie unter einer Glocke.
    Vieles was wichtig war ist unwichtig, vieles was selbstverständlich war, ist unendlich wertvoll geworden.
    Es ist wirklich so, man kann erst, wenn der Krebs einen geliebten Menschen betrifft, erahnen was andere in dieser Situation fühlen.

    Mir bricht es das Herz wenn ich sehe was er aus diesem so lebenslustigen, liebevollen und guten Menschen gemacht hat, mit dem ich 35 Jahre verheiratet war und den ich schon aus der Schule kenne.

    Morgen gehen wir zu einen Onkologen, den ich dank dieses Forums in HH gefunden habe.
    Er soll sich sehr gut mit Bauchspeicheldrüsenkrebs auskennen.
    Vielleicht ja, vielleicht kann er noch etwas helfen.

    Ich habe mich auch schon mit einen Hospiz kurzgeschlossen denn alleine schaffe ich das nicht.
    Sie soll möglichst zu hause bleiben aber nicht leiden müssen.

    Seit gestern Vormittag ist sie zu hause, ihr geht es sehr schlecht sie erbricht sich dauernd und kann nichts essen.
    Sie ist nur noch ein Schatten ihrer selbst.

    So war es im Januar 2014!

    Danach ging das Gewicht und der Zustand meiner Lieben sehr schnell in den Keller.
    Wir hatten einen Paliativ Dienst bei und der uns Half mit den Medikamenten und später auch mit der künstlichen Ernährung.
    Im Februar wurde in dem Krankenhaus die Chemo mit dem Folfirinox Schema medscapemedizin.de/artikel/4900690angefangen die an ende März bei dem Ambulant Tätigen Onkologen Prof.Dr.Klapdor in Hamburg fortgeführt wurde.
    Leider nicht ohne Nebenwirkungen denn sie hat einmal eine Lungenembolie bekommen und mußte in KH. und einmal hatte sie einen HB wert unter 4. :cursing:
    Ich musste sie zu hause wiederbeleben und dann mit Notarzt ins KH 6 Bluttransfusionen.

    Wie gesagt nur eine Zusammenfassung der Ereignisse bis ca. April 2014.
    Was ich im KH gelernt habe ist, dass man bei der Diagnose um eine gute Behandlung kämpfen muss, Ärzte geben einen gerne auf!
    Ich bin jedenfalls in dem KH Beliebt wie Weltraumherpes! :evil:
    Meine Liebe war der Liebevolle Teil. :love:

    Jedenfalls ging die Chemo weiter und ihr Zustand besserte sich ab da.
    Ich schreibe Morgen wie es weiter ging und geht mir tun die Finger schon weh...
    Lieben Gruß an alle die das Lesen und entschuldigt bitte mein Rechtschreibung und das fehlen einiger Satzzeichen. ;(
    Rüdiger
    --------------------------------------------------
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Hallo Rudi und Deine Liebe,

    schön das Ihr auch hier seid, obwohl ein anderer Anlass des Kennenlernen natürlich schöner gewesen wäre.

    ich habe im anderen Forum immer still bei dir mitgelesen und mich gefreut, wie toll du und deine Liebe durch alle Höhen und Tiefen geht <3
    Liebe Grüße Susanne :thumbup:
    Hallo Rudi,
    bin heute vom anderen Forum hierher gewechselt und freue mich, dass Du auch hier bist.
    Ihr beiden macht das so toll, wünsche Euch weiterhin alles Gute, Kraft und Stärke. Werde gerne hier
    wieder mitlesen. Fühlt Euch mal gedrückt!

    <3 liche Grüße Petra
    ED 05/13 re. OL, Stadium IV, inoper. NRin, 3 Pleurod.malig. Pleuraergüsse, Pneumothorax re., Metas re. u. li. Lu-flügel , am Zwerchfell, BWK 5, vergrößerte Lymphknoten überall, div. Rundherde. Carbopl./Vinorelbin b. 12/13, seit 02/14 Erhalt.therapie Alimta. 8 Hirnmetas u. Oedem, im Frontalhirn, 10 Bestrahlungen.
    1 Therapie mit Gemzar. abgesetzt NW[/lexicon], Fentanylpflaster,jetzt austherapiert
    Moin Rudi,

    ich freue mich, dich hier lesen zu können. Du weißt, wie ich das meine: ein herzliches Willkommen in diesem, noch jungen, Forum.

    Eure Geschichte kenne ich ja bereits und wir sind uns schon des öfteren über den Weg gelaufen. Trotzdem, was du heute geschrieben hast, berührt auf's Neue. Euer Wille zu überleben, euer Kampf gegen Windmühlen, das beeindruckt. Was mir persönlich auffällt, das ist dein manchmal aufblitzender Humor. Stellenweise schwarz (wen wundert das?), doch gerade das zeigt mir deine Kraft.

    Bei Fragen oder Problemen kannst du dich gerne an das Team der Moderatoren wenden. Sicher wirst du dich noch an das Aussehen und die Technik dieses Forums gewöhnen müssen.


    Alles Gute auf eurem Weg, Helmut
    Zeit zum Weinen, Zeit zum Lachen.
    Moin Moin...
    Erst einmal Danke für eure Worte!!!!
    Ihr kennt die Geschichte ja schon nun will ich sie mal weiter erzählen für die neu angekommenen.

    Ab April ca ging es stetig aufwärts trotz aller Widrigkeiten und Nebenwirkungen.
    Den Paliativ Dienst und das Pflegebett konnten wir ab ca Juli abbestellen/ zurückgeben.
    Sie nahm stetig Zu die Ct,s wurden immer besser.
    Die Chemo wurde bald darauf etwas Reduziert das Oxiplatin wurde weggelassen weil die Nervenschäden nicht mehr Tolerierbar waren.

    Der Krebs steht seit dem und die Metas sind klein oder weg! :thumbsup:

    Um es Kurz zu machen:
    Bei der Diagnose hatte sie nur noch sehr Kurz zu leben und einen CEA Wert von 84000 U/ml jetzt einen Wert von 14 U/ml.
    Wir haben damals alle Zweifler zu unserer Goldenen Hochzeit eingeladen in 15 Jahren.
    Und es gab viele davon das wird eine sehr sehr große Feier! :thumbsup: :love:

    Eigentlich haben wir mit dem angefangen wie viele es als Ende erleben.
    Erst Paliativ Pflege und abschied.

    Nur bei uns lief das anders es ist ein Wunder, als was anderes kann ich es nicht bezeichnen.
    Wir gaben nicht auf Kämpften gemeinsam und holten uns Hilfe.
    Am meisten hat uns unser Glaube geholfen, denn wer bittet dem wird gegeben! (Matthaeus 7:7) bibeltext.com/l12/matthew/7.htm
    Das Glaube ich ganz fest und ich bin so dankbar das ich das erleben kann.

    Ich möchte hier jetzt Schluss machen mit dem gestern und dem was war und weiter berichten was ist.
    Es soll Mut machen weiter zu kämpfen gegen diese so schreckliche Krankheit.

    Lieben Gruß und einen gesegneten Tag
    Rüdiger
    --------------------------------------------------
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Moin Moin...
    So nachdem ich die Vorstellung hier gemacht habe mit der hoffentlich Mut machenden Vorstellung mal zum Alltags "Geschäft".
    Gestern war nicht unser tag ein Tag nach der Chemo ist immer ein komischer tag.
    Man hat sich an die Woche davor gewöhnt und nun ist wieder die Krankheit im Vordergrund.
    Das wiederholt sich alle 2 Wochen, es ermüdet einen und ich will mich nicht daran gewöhnen.

    Meine Liebe ist dann immer so erschöpft und fertig das mir Angst und Bange wird .

    Heute Morgen geht es besser wie sie sagt aber sie liegt noch im Bett. Ich bringe ihr gleich mal Frühstück oder vielleicht steht sie ja auf und wir frühstücken zusammen.

    Ich habe mich gestern auf die Wage gestellt und mein Gesicht dabei war was für den Preis "Blödestes Gesicht des Monats"! :cursing: ;(
    Wir haben wirklich Parallel 20 Kg zugenommen in 3 Monaten!!!!
    Bei ihr gut :thumbsup: bei mir verheerend. :thumbdown:

    Ich sehe aus wie ein Michelin Männchen aus der Reifen Wechsel Werbung.michelin.de/unternehmen/michelin-mannchen-bibendum
    Ich muss abnehmen!!

    In diesem Sinne Rüdiger.....Die Vergangenheit kannst du nicht ändern, aber die Zukunft schon.
    Rüdiger
    --------------------------------------------------
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Lieber Rudi!

    Ich freue mich, Dich und Deine immer so berührenden und gleichzeitig aufbauenden Zeilen hier lesen zu können.

    Mir ist es ähnlich wie Deiner Lieben gegangen. Mich hat man die längste Zeit als psychosomatisch "behandelt". Alles wurde untersucht, erst als mein Arzt selbst schwer krank war und ich einen anderen Mediziner aufgesucht habe, hat der Neue nach fünf Minuten gesagt...."die Bauchspeicheldrüse"....! Leider wie man sieht kein Einzelfall.

    Ich hoffe sehr, dass "ich" Eure goldene Hochzeit erlebe. Dann wird aber gefeiert!!!!

    LG. Farah
    Hallo,da bin ich. Hatte mich schon gewundert,warum du in deinem alten Thread nicht mehr geschrieben hast. Für alle,die mich nicht kennen,hier eine kurze Vorstellung....Mein Mann ist 53 Jahre alt,unsere Tochter 15. Im Mai wurde BSDK mit Lebermetas bei ihm festgestellt,keine OP mehr möglich. Seitdem alle zwei Wochen Chemo. Zur Zeit geht es ihm nicht so gut,er hat ständig Schmerzen trotz Morphium :( Aber,ich gebe die Hoffnung nicht auf.
    Hallo Biene703,

    auch Dir einen herzlichen Willkommensgruß. Vielleicht magst Du ja Eure Geschichte kurzgefaßt in das Forum stellen mit einem eigenen Thread. Dies wäre sicher interessant für alle neuen User, die Dich nicht kennen. Das ist jedoch keine Bedingungen - auch wenn es sehr hilfreich für uns wäre. Aber vielleicht magst Du ja auch gar nicht im Detail darüber schreiben.

    Viele Grüße
    Anhe
    Loslassen kostet weniger Kraft als Festhalten; und dennoch ist es schwerer.
    ©Detlev Fleischhammel

    Drea schrieb:

    viele von Euch vermisst, besonders dich Anhe.


    Hallo Drea,

    oups...das macht mich ein wenig verlegen. Aber ein fettes Dankeschön dafür und herzlich willkommen im Krebs-Infozentrum. Wir hoffen, Du kannst unsere Plattform gut annehmen und fühlst Dich wohl.

    Viele Grüße
    Anhe
    Loslassen kostet weniger Kraft als Festhalten; und dennoch ist es schwerer.
    ©Detlev Fleischhammel
    Hallo ihr ich versuche mich noch einmal euch hier mitzuteilen das ich nun auch hier bin , habe ich Vor ein paar Stunden schon einmal versucht....

    war aber wohl nicht richtig ....
    Liebe Grüße von Heike

    Nicht dem Leben mehr Tage geben, sondern dem Tag mehr Leben
    ---------- ------------ ---------- -------- ---------
    11.10.51- 22.02.15
    Werner wird immer seinen Platz, in meinem Herzen behalten
    Hier sind so einige die kenne....und ich freue mich bei euch sein zu können....
    besonders das Farah hier ist...... Freu....freu...
    mal schauen ob ich hier im Forum finde wo ich als Angehörige hingehöre.....werde euch aber bestimmt ab und zu Besuchen......
    ganz liebe Grüße von glaube
    Liebe Grüße von Heike

    Nicht dem Leben mehr Tage geben, sondern dem Tag mehr Leben
    ---------- ------------ ---------- -------- ---------
    11.10.51- 22.02.15
    Werner wird immer seinen Platz, in meinem Herzen behalten
    Lieber Rüdiger,

    ich lese immer wieder mal bei Dir rein.
    Deine Art zu schreiben tut so gut.
    Immer wieder liest man den Humor zwischen den Zeilen und Eure gemeinsame Hoffnung und Kraft.
    Auch Dein Glaube tut mir gut. Ich glaube auch.
    Daran, daß kein Krebs mir meine Mama nimmt, sondern nur Einer entscheidet, wie lange wir sie noch haben. Darauf vertraue ich tief.

    50 Jahre Ehe! Wie toll ist das denn?
    Vor so langer Zeit zu zweit verneige ich mich tief.
    Ich finde das so süß, daß ihr beide gleichzeitig gleichviel zugenommen habt.

    Alles Liebe für Euch beide!
    Moin Moin...
    Alle die mir geschrieben haben hier Danke :love:
    Ich freue mich das ich hier auch wieder eine Heimat gefunden habe.
    Man muss sich noch eingewöhnen aber das wird schon.
    Meiner Lieben ging es bis Mittag gestern ganz gut aber dann wieder starkes Zittern (Kein Schüttelfrost)
    Jetzt geistert sie schon wieder durch die Bude und ich habe hier zum schreiben, nicht meine Ruuuheee.... :cursing:
    Wir werden heute einfach zum Onko gehen und Blutkontrolle machen lassen.
    Morgen ist eh CT Thermin in der Stadt.
    Man ist wieder etwas Ängstlich aber nicht so wie noch früher.

    Mir ging es gestern nicht so gut hatte etwas wehmut wegen den Ereignissen im
    Mir ist da Forum doch wie so vielen ans Herz gewachsen.
    Was mich aber schon immer gestört hat war das verhalten des Betreibers und der Mods.
    Mich macht es Traurig und ich würde mich freuen wenn wir uns nicht weiter über "Die da drüben " auslassen würden, einfach Schweigen/vergessen würde reichen.


    Meine Motivation zu schreiben ist ja eigentlich das ich mit dem Guten Verlauf meiner Lieben ein bisschen Hoffnung in das Dunkel bringen will..
    Das will ich jetzt hier weiter machen.
    Vielleicht kann es ja irgend einem helfen so wie ein Positiver verlauf uns geholfen hat der drüben gestanden hat.

    So nun aber ich bin im Druck um 8 in der Innenstadt das heißt um 7 hier geschniegelt und gebügelt aus der Tür.. 8o

    Wer loslässt, wird nicht ärmer.
    Im Gegenteil - er bekommt die Hände frei für etwas Neues.


    Einen gesegneten Tag zu euch allen!
    Rüdiger
    --------------------------------------------------
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    So
    Blutbild ist gemacht und ausgewertet.
    Bis auf zu wenig Vitamin D :| alles im Grünen Bereich.
    Morgen CT wir sind hoffnungsvoll und gehen jetzt Monstersteak Essen.
    Geburtstagsessen meiner Stiefmutter...
    Lieben Gruß
    Rüdiger
    --------------------------------------------------
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Lieber Rudi, kurzer Gruß aus der Schule...meine Schüler haben gerade Stillbeschäftigung
    Ich bin froh, dir hier schreiben zu können, denn hier habe ich wieder Lust dazu.
    Ich drücke die Daumen fürs CT morgen.
    Grüße deine tapfere Frau von mir
    Bis bald
    LG Christel

    mit ihren über alles geliebten Eltern für immer im Herzen

    Papa +15.10.12 (Prostatakrebs)
    Mama + 9.02.14 (Bauchspeicheldrüsenkrebs / Schlaganfall)
    Gelilein.....du auch...ich glaub's nicht.
    Du Arme, bei dir ist es noch ganz frisch....du hast es sicher noch gar nicht realisiert.
    Wann wird deine Mama denn beerdigt?

    mit ihren über alles geliebten Eltern für immer im Herzen

    Papa +15.10.12 (Prostatakrebs)
    Mama + 9.02.14 (Bauchspeicheldrüsenkrebs / Schlaganfall)
    wie schön du dich freust... Danke dafür.
    Am Mittwoch ist Trauerfeier, Urnenbeisetzung später am Baum im Friedwald bei Papa. Ich muss was tun. Also habe ich was getan. Termin für ein tattoo, Erinnerung an meine Eltern. Morgen früh um 10. dabei bin ich über 40. aber ich brauche das.
    Das ist auch völlig in Ordnung liebe Geli...eine Freundin von mir ist schon über 60, sie hat ihr Enkelkind verloren und sich den Namen des Kleinen auf den Arm eintätowieren lassen.
    Viel Kraft für die Trauerfeier !

    mit ihren über alles geliebten Eltern für immer im Herzen

    Papa +15.10.12 (Prostatakrebs)
    Mama + 9.02.14 (Bauchspeicheldrüsenkrebs / Schlaganfall)
    Hallo Rudi!

    Toll das die Blutwerte im grünen Bereich sind und für morgen sind wie immer die Daumen fest gedrückt!

    Liebe Geli schön das du zu uns gefunden hast!! Ich hoffe es geht ein wenig besser, verstehen wirst du dennoch erst später was passiert ist! Ich drück dich ganz ganz fest ich habe so mitgelitten! Wäre schön wenn du deinen thread bei uns im Hinterbliebenen Forum aufmachst, denn es ist Rudi's thread!
    Noch mal schön das du da bist, ich werde versuchen dich etwas aufzufangen!!!

    LG mausi
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -
    Liebe Kaba, ich freu mich, dass Du auch hergefunden hast. Nun sind wir wieder fast alle zusammen. Ich habe heute nochmal bei Dir geschaut, aber was ich Dir geschickt hatte, alles weg.
    Bei Rudi und allen anderen lese ich auch immer wieder gerne rein. Man kennt sich und es ist so vertraut, als ob man sich schon ewig kennt.
    Macht´s gut
    Petra
    ED 05/13 re. OL, Stadium IV, inoper. NRin, 3 Pleurod.malig. Pleuraergüsse, Pneumothorax re., Metas re. u. li. Lu-flügel , am Zwerchfell, BWK 5, vergrößerte Lymphknoten überall, div. Rundherde. Carbopl./Vinorelbin b. 12/13, seit 02/14 Erhalt.therapie Alimta. 8 Hirnmetas u. Oedem, im Frontalhirn, 10 Bestrahlungen.
    1 Therapie mit Gemzar. abgesetzt NW[/lexicon], Fentanylpflaster,jetzt austherapiert
    Liebe Petra, ich bin so froh hier zu sein. .. hätte ich das bloß früher gewusst. . Längst wäre ich weg gewesen.. hab eh kaum noch was geschrieben drüben. Mir sind so viele hier ans Herz gewachsen. Und anhe macht das toll. .. jetzt wird klar warum sie dort gegangen ist. Mitfühlen ist das zauberwort, nicht draufhauen. Bin froh dass wir alle hier zusammen sind! Schlaf gut!
    Liebe Grüße von Kaba

    *Zeiten ändern Dich*
    (Bushido)
    Moin Moin...
    Mucki schön das auch du hierher gefunden hat.
    Alles nur erdenklich gute für die Chemo heute möge sie ihren Zweck erfüllen.
    Es sind so viele neue hier ist so viel geschrieben worden hier Klasse!

    Ich möchte euch noch auf den Text von den Admin dieses Forums aufmerksam machen-> Herzlich willkommen im Krebs-Infozentrum
    Vielleicht hat ja der eine oder andere noch Lust seine Geschichte aufzuschreiben und zu Präsentieren?
    Jedes aufschreiben hilft einem Selber und auch anderen.

    Bei uns ging es gestern hektisch zu, erst Blutbild dann Einkaufen dann Essen gehen und noch Nachmittag Kaffee Trinken.
    Meine Liebe kam an ihre Grenzen sie ist einfach nicht mehr dieselben wie früher, wo dann ich eher geschwächelt habe. :/

    Jedenfalls habe ich mich mal wieder gewaltig aufgepumpt, Ich habe ja einen Waschbrettbauch aber mir mit einer, dafür großen welle, der braucht Pflege! :thumbup: :D

    Noch schläft meine Liebe, also ist noch alles hier sehr Still es ist als wenn niemand da wäre.
    Ich weiß nicht ob man das vergleichen kann?
    Ich stelle mir das immer mal vor und es ist so schrecklich.
    Wie kommen nur all die zurecht die schon ihren Partner/Angehörigen verloren haben.
    Ich glaube das kann man sich nicht vorstellen ich bin ja seit meiner Lehre mit ihr zusammen gezogen und seit der Schule kenne ich sie.
    Alleine kenne ich eigentlich nicht.
    Ich habe allen Grund mich für mein bisheriges Leben zu bedanken.

    Herr, bei Dir bin ich sicher;

    wenn du mich hältst,
    habe ich nichts zu fürchten;

    wenn du mich aufgibst,
    bleibt mir keine Hoffnung.

    Ich weiß wenig von der Zukunft,
    aber ich vertraue auf dich.

    Gib, was gut ist für mich.
    Nimm, was mir schaden kann.

    Dir will ich es überlassen.

    Wenn Sorgen und Leid kommen,
    hilf mir, sie irgendwie zu tragen.

    Lass mich dich erkennen,
    an dich glauben und dir dienen.

    Herr, gib mir ein Kreuz nicht größer als ich tragen kann.

    Amen.

    Allen einen Gesegneten Tag.
    Rüdiger
    --------------------------------------------------
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Hallo Mucki, Fröschlisfrau, Mipli, schön, dass Ihr auch da seid. Es werden immer mehr User, toll!
    Rudi, nochmal danke für Deine Gebete/Gedichte, mir kommen immer die Tränen beim Lesen. Sie sind absolut zutreffend und ich hoffe auch, dass wir alle, egal auf welcher Seite, noch viel viel Zeit haben.
    lieben Gruß
    Petra
    ED 05/13 re. OL, Stadium IV, inoper. NRin, 3 Pleurod.malig. Pleuraergüsse, Pneumothorax re., Metas re. u. li. Lu-flügel , am Zwerchfell, BWK 5, vergrößerte Lymphknoten überall, div. Rundherde. Carbopl./Vinorelbin b. 12/13, seit 02/14 Erhalt.therapie Alimta. 8 Hirnmetas u. Oedem, im Frontalhirn, 10 Bestrahlungen.
    1 Therapie mit Gemzar. abgesetzt NW[/lexicon], Fentanylpflaster,jetzt austherapiert
    Moin Moin..
    So das CT ist durch.
    War ein guter Morgen gestern.
    Wir haben mal das "schlechte mit dem guten verbinden" etwas ausgebaut.
    Erst waren wir auf den Isemarkt der schönste Wochenmarkt in Deutschland würde ich behaupten!
    Dann zum CT in die Innenstadt dort beim raus gehen noch auf Ole von Beust ( Ja der die (fast)Milliarde in den Sand gesetzt hat die Elbphilharmonie ist noch lange nicht fertig), unseren ex Bürgermeister getroffen ,weiter an den Erbstrand da etwas gelaufen.
    Dann hat meine Liebe noch eine Freundin in der Hafencity getroffen und dann zum Essen beim Chinesen.
    Zuletzt musste ich meine Liebe zwar stützen, aber der Tag war wirklich sehr schön und das CT war darin verpackt.

    Es ist als wenn man einer Katze die Tablette geben möchte einfach in Leberwurst einpacken. :thumbsup:

    Ergebnisse gibt es dann Montag bei der nächsten Chemo.
    Kleines Andenken aus HH vom Erbstrand


    Hochnebel der sich aber schnell verflüchtigte.

    Herr lass mich heute
    aufmerksam zuhören,

    alles sorgfältig bedenken, wahrhaftig reden,

    überlegt schweigen, entschlossen handeln

    oder es überzeugt lassen.

    Lieben Gruß kraft und Hoffnung zu allen .
    Rüdiger
    --------------------------------------------------
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!

    RudiHH schrieb:

    Es ist als wenn man einer Katze die Tablette geben möchte einfach in Leberwurst einpacken.


    Rudi, du bist einmalig, der Vergleich ist super :D ....du schaffst es immer's auf den Punkt zu bringen.
    Ich wünsche euch beiden, dass das CT-Ergebnis genau euren Vorstellungen entspricht.

    mit ihren über alles geliebten Eltern für immer im Herzen

    Papa +15.10.12 (Prostatakrebs)
    Mama + 9.02.14 (Bauchspeicheldrüsenkrebs / Schlaganfall)
    Guten Morgen, ohohoh, was für ein schönes Bild!!!! Da wäre ich auch gern!!!! Unsere Untersuchung ist Freitag. Leider hat mein mann bis Donnerstag die Chemopumpe,da wird es ihm am Freitag nicht gut gehen,sonst würde ich deinen Rat beherzigen. Das ist eine sehr gute idee,den Tag zu einem schönen Tag zu machen....Liebe Grüße Sabine
    Sabine irgent etwas geht immer.
    Vielleicht etwas früher losfahren dann noch an einen Ort wo ihr gerne seit etwas Ruhe Tanken und dann weiter.
    Man hat dann Positive Energie und kann davon zerren.
    Das machen wir eigentlich fast immer so oder so ähnlich, damit geht man schon mal zuversichtlicher an die Sache heran.

    Wünsche euch alles nur erdenklich gute!
    Lieben Gruß

    Der Mann in der Elbe.
    Rüdiger
    --------------------------------------------------
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Lieber Rüdiger.....
    deine Zeilen zu lesen ......das tut mir auch immer wieder gut....auch wenn du in Sorge schreibst ....kommen Hoffnung und Glaube immer darin vor ....beides gibt auch mir immer wieder die Zuversicht.... Zu Glauben und zu Hoffen....

    Ich Wünsche euch und allen anderen hier.... Ganz viele gute Nachrichten....jedem so wie sie gebraucht werden.....
    Liebe Grüße von Heike

    Nicht dem Leben mehr Tage geben, sondern dem Tag mehr Leben
    ---------- ------------ ---------- -------- ---------
    11.10.51- 22.02.15
    Werner wird immer seinen Platz, in meinem Herzen behalten
    Moin Rudi,
    Montag werden dann wieder die Däumchen gedrückt für die CT-Ergebnisse !
    Ich bin ein bissl tüddelig, hatte gestern wieder "lang", d. h. 2 Antikörper.
    Nächste Woche dann noch mal nur der Eine.
    Am 21.11. CT und am 24.11. Arztgespräch.
    Wenn sich nix verschlechtert hat, nehme ich den Rest des Jahres FREI, will mich wieder mal "Normal" fühlen 8) .
    Ich bewundere Deine Liebe, dass sie so lange auf den Beinen sein kann :thumbup: .
    Liebe Grüsse
    die mucki

    Moin Moin...
    Hallo Heike ich hoffe das du gestern etwas für dich tun konntest?
    Das dein Mann wieder heil angekommen ist und die Chemo gut verträgt.

    mucki Bei der Chemo wird man auch leicht Tüddelig kann ich auch ab und an mal beobachten bei meiner Lieben.
    Alles gute beim CT !!! :thumbsup:

    Gestern war Ruhe Tag hier angesagt.
    Meine Liebe hatte Besuch von ihrer Freundin und ich habe mich in der Zeit zum einkaufen verpisselt.
    War auch nötig nach dem Tag davor.

    Ich vergesse manchmal das es nicht mehr ist wie noch Anfang letztes Jahr.
    Ich schwach und mit Geh wagen(Rollator) wegen einer Op und sie Fit wie ein Turnschuh. :love:
    Ein Jahr später ich Fit wie ein alter Gummistiefel und sie mit Rollator. ;(

    Sie kann zwar jetzt ohne laufen, aber sie braucht dann meine Hand wegen dem Gleichgewicht.
    Sieht aus wie Hänsel und Gretel im Dunklen Wald.
    Die böse Hexe ist der Krebs.
    Nur hat der nicht mit meinem Hunger gerechnet nicht: Knuper, knuper, kneischen, wer knupert an meinem Häuschen, sondern Mampf und Ups...schon alle? :whistling: :D
    Meine liebe würde mir dann wieder auf die Finger hauen : Du Vielfraß :D :rolleyes:

    Im ernst es ist ein Wunder das sie noch da ist, es ihr so geht wie es ihr geht.
    Das sieht man nur ,wenn man dicht dabei war, es gesehen hat wie es war und wie es jetzt ist.

    Ich möchte nicht wissen an wie vielen Wundern ich heute wieder achtlos vorbeigehe.
    Irgendwie hoffen wir alle auf ein Wunder nur wenn sie geschehen sehen wir sie oft nicht.

    Ich wünsche heute allen einen Wundervollen Tag.
    Rüdiger
    --------------------------------------------------
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Ach lieber Rudi.....
    zB ein Blick in die Natur.... Und es wimmelt nur so von den Wundern um uns herum .....
    Genau was du und deine Liebe erlebt, wie du schon sagt, die meisten Wunder nehmen wir nur wahr wenn wir sie in solchen Situationen erleben..... Mein Mann wird von den Ärzten auch als Wunder bezeichnet....
    ich nenne es noch , seinen starken Willen und sein fester Glaube daran das ein Wunder geschehen wird wo es ihm besser geht.... Mit besser wären wir erst einmal schon zufrieden....
    Mir ist im Moment noch viel nach Ruhe... Habe es aber schon Geschaft ein Bild hochzuladen. Nur sieht man nicht von wehm es ist.... Karin Hoffmeister hat es gemalt... Ein wundervoller Mensch.... Ihre Zeichnungen finde ich sind auch ein kleines Wunder..... Weil sie erzählen mit der Seele wenn man genau hinsieht und schenken ein Lächeln ... Sorry..... Das ich bei dir ins Schwärmen gekommen bin... Aber ein Seelen Pflaster tut uns allen gut.... Oder....
    Nur gutes für euch und alle anderen
    Liebe Grüße von Heike

    Nicht dem Leben mehr Tage geben, sondern dem Tag mehr Leben
    ---------- ------------ ---------- -------- ---------
    11.10.51- 22.02.15
    Werner wird immer seinen Platz, in meinem Herzen behalten
    Liebe Heike!

    Ich sehr Dich gerade online.

    Geht es Dir mit Deiner Erkältung schon besser?

    Ich sehe das auch so, wenn man schwer krank ist/war, sieht man alles, besonders die Natur mit anderen Augen.
    Im Moment freue ich mich so, dass ca. 8 Meisen auf meinen Balkon sich auf die Erdnüsse stürzen. Jetzt werde ich noch Rosinen streuen, darauf warten schon die Amseln. Die Natur ist ein großes Wunder und der Mensch sollte diese nicht zerstören.

    Die und allen anderen hier liebe Grüße
    Farah
    Liebe Heike,
    wie geht es Deinem Mann heute? Hat er noch sehr schlimme Schmerzen? Muss die ganze Zeit an Euch beide denken.

    Lieber Rüdiger, ich muss immer wieder schmunzeln, wie humorvoll Du schreibst, aber immer mit viel Hoffnung und Wahrheit darin. Wie viele Wunder sieht man nicht, weil man sie nicht kennt. Und die Natur mit ihren Wundern beachtet man manchmal gar nicht, weil man eine schlechte Zeit hat.
    Ich wünsche Dir und Deiner Lieben weiterhin alles Liebe, umarme Euch mal ganz fest. :love:
    <3 liche Grüße
    Petra
    ED 05/13 re. OL, Stadium IV, inoper. NRin, 3 Pleurod.malig. Pleuraergüsse, Pneumothorax re., Metas re. u. li. Lu-flügel , am Zwerchfell, BWK 5, vergrößerte Lymphknoten überall, div. Rundherde. Carbopl./Vinorelbin b. 12/13, seit 02/14 Erhalt.therapie Alimta. 8 Hirnmetas u. Oedem, im Frontalhirn, 10 Bestrahlungen.
    1 Therapie mit Gemzar. abgesetzt NW[/lexicon], Fentanylpflaster,jetzt austherapiert
    Moin Moin...
    So nach doch reichlich 14 Stunden Schlaf aufgewacht mit Gicht im Zeh. :cursing:
    Wie so ein kleiner teil meines Körpers doch Ärger machen kann.. :rolleyes: :evil:

    Egal Trinken und die Harnsäure verdünnen hilft.
    Meine Liebe hat gestern ein Treffen mit ihren Freundinnen in der Stadt gut überstanden aber sie war ganz schön fertig.
    Sie haben gut auf sie geachtet und sind nicht in die vollen Geschäfte rein...
    Ich habe zwei Stunden gewartet in einem Elektronikmarkt. 8o Ist so was wie das Småland bei Ikea nur für Männer! ( Der kleine Sebastian möchte aus dem Småland abgeholt werden)
    Was die Eltern aber mindestens eine Stunde Ignorieren. :whistling:

    Meine Liebe hat mich abgeholt, na ja ich musste sie ja auch fahren.
    Jeden Tag ein bisschen Trainieren das hat der Arzt gesagt.
    Machen wir heute wieder jeden Tag ein bisschen mehr.

    Petra ich hoffe alles gut gewesen???
    Heike: Erkältung besser? Ich konnte sie wieder mal abwehren.

    Farah
    m Moment freue ich mich so, dass ca. 8 Meisen auf meinen Balkon sich auf die Erdnüsse stürzen. Jetzt werde ich noch Rosinen streuen, darauf warten schon die Amseln. Die Natur ist ein großes Wunder und der Mensch sollte diese nicht zerstören.

    Da gebe ich dir recht.
    Wir sind die einigen Lebewesen die sich den Ast auf dem Sie sitzen selber absägen.

    Lieben Gruß an alle
    Rüdiger
    --------------------------------------------------
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Mensch Rudi, da hast du aber wirklich gut geschlafen heute Nacht. War sicher sehr anstrengend gestern im Småland....und dann noch die Aufregung, weil du vergessen wurdest, das schlaucht schon, du Armer. ;)

    Das mit der Gicht hätte jetzt nicht auch noch sein müssen....du weißt schon Rudi, das kommt vom guten Essen. :thumbdown:

    Aber Hauptsache, deiner Lieben geht es weiterhin gut...und da freue ich mich sehr mit euch. :thumbsup:

    mit ihren über alles geliebten Eltern für immer im Herzen

    Papa +15.10.12 (Prostatakrebs)
    Mama + 9.02.14 (Bauchspeicheldrüsenkrebs / Schlaganfall)
    Hallo Rüdiger...... Du hast Gicht.... ? Oh nein...... Deiner Frau geht es gut ? Oh ja :)
    mir geht es heute etwas besser
    dafür meinem Mann nicht so gut.... Zum Glück schläft er heute fast den ganzen Tag, so spürt er die Nebenwirkungen nicht so
    Liebe Grüße von Heike

    Nicht dem Leben mehr Tage geben, sondern dem Tag mehr Leben
    ---------- ------------ ---------- -------- ---------
    11.10.51- 22.02.15
    Werner wird immer seinen Platz, in meinem Herzen behalten

    Immer Daumendrück...

    Hallo Rüdiger !

    Will sagen, Du schreibst sowas von witzig und gleichzeitg grundernst, dass ich Deine Beiträge sehr gern lese!
    Dir und Deiner Frau wünsche ich weitere und positive Überlebenskämpfe, der Humor ist jedenfalls präsent.

    Apropos Vögel :

    Derzeit ziehen Wildgänse auf Ihrem Flug über Südberlin ( Neukölln, Nähe Skandal - BER )
    heute waren es hunderte, die in ihren typischen Dreiecksformationen lebhaft schnatternd über unser Haus flogen.
    Ich liebe diese Geräusche immer wieder sehr gern und tausendmal mehr als die unseligen Laubsauger.

    Gruss an Dich und Deine Frau ( und Daumendrück ), Renate
    NSCLC ( Adeno ) ED : 30.03.2013 ( zufällig anlässlich Thoraxprellung )
    Rauchstopp seit 14.04.2013 , OP am 02.05.2013 Lobektomie li o.
    Staging : IB / pT2 ( 42mm ) pN0 ( 0/24), cM0, L0, V0, G2, R0,
    Chemo habe ich abgelehnt.
    06/07 2013 AHB und 07/08 2014 Reha in Ahlbeck,
    bis 05/16 NU ok.