Psychosomatisch? Nein BSDK!

    Moin Moin..
    Gestern morgen Huii, heute nicht so.
    Die NW sind schwer einzuschätzen, erst heute alles gut, dann mit einmal extreme Schwäche und zittern am ganzen Körper.
    Kreislauf aber noch ok und auch kein Fieber Insulin auch im normalen Bereich.

    Mann wird immer wieder von der scheiß Krankheit gefordert, Ruhe und Vollgas immer im unsteten Wechsel, nichts ist vorauszusehen.

    Wenn man den geliebten Menschen so sieht könnte man nur noch schreien manchmal.

    Mittagessen ging aber sie liegt wieder.

    Lieben Gruß Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Ach Rudi, dieser ewige Kampf, es zehrt so an einem und ihr macht das ja schon Jahre mit.
    Ich bewundere euch so sehr.
    Deshalb lass dich nicht unterkriegen !!!
    Ich wünsche mir das es schnell positive Nachrichten von euch gibt. Ihr seit hier das Vorbild.

    Alles alles gute ....

    Neu

    Lieber Rudi, ich bin erst seit 2 1/2 Monaten als Angehörige „betroffen“ und was wir in der kurzen zeit schon mit Papa erlebt haben ist unfassbar. Unfassbar kraftzehrend. Ich kann also nur erahnen was Ihr schon erlebt habt und wie sehr einen das mitnehmen muss. Man darf als Angehöriger auch mal schwach sein. Die Energie ist sicher wieder da wenn sie gebraucht wird. Ich schicke Euch kraftvolle Gedanken

    Neu

    Moin Moin...
    Neuer Tag neuer Versuch...
    Es geht so Lala bei meiner Lieben, die Kraft ist noch weg, aber gut geschlafen hat sie.

    Auf mich achten dabei geht gerade nicht so, wobei ich schon besser bin als die Jahre zuvor, es ist ein Lernprozess, aber ich kann mich einfach nicht an Leid gewöhnen.
    Wie soll ich dann was für mich machen, wenn meine Gedanken doch nicht auch dabei sind?
    Nee da müssen wir gemeinsam durch.

    Bei der Hochzeit war klar das ich auch jetzt mitverantwortlich bin.
    Bin nun mal hoffnungslos ......

    Mal sehen was heute wird aber wir haben ja Zeit, was für ein Geschenk, eine Woche Chemopause.
    Das kommt mir fast vor wie in unserer gemeinsamen Jugend, wenn wir beim durchsuchen der Klamotten 5 Mark gefunden haben: Wir sind reich, was wollen wir machen? :thumbsup:
    Ja wir sind Reich, wir haben noch Zeit.
    Was wollen wir damit machen?

    Lieben Gruß Rüdiger

    Danke an alle hier! <3
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!

    Neu

    Moin Moin...
    Heute aufgewacht und meine Liebe war schon schwer in gange.
    Gestern dafür ein Tag voller Ruhe und schlaf.
    Manchmal komme ich nicht mehr mit aber es scheint sich ein Muster abzuzeichnen das so 2-3 Tage in der Woche es einigermaßen geht.
    Gut dann heute mal Klempnern und einkaufen vielleicht noch was anderes?
    Ich bin gespannt mal wieder die Welt vor meiner Haustür zu sehen.

    Lieben Gruß Rüdiger

    Vater im Himmel, mit Deiner schützenden Hand umgibst und hältst Du uns.

    Du willst uns vor allem Bösen bewahren.
    Mache unsere Pläne zunichte, wenn Sie Deinen Plänen zuwiderlaufen, und stehe uns bei, wenn wir zum Werkzeug Deines Willens werden.

    Gib uns die dabei Klarheit, zu sehen und zu unterscheiden, was unser Wille ist - und was der Deine.

    Amen.
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!

    Neu

    Guten Morgen lieber Rüdiger,
    ja das auf und ab, kenne ich von mehreren in der Zeit der Chemotherapie.
    Gut das es auch immer wieder ein „ auf „ gibt eine Zeit wo ihr spüren könnt das es aufwärts geht.
    Wenn diese guten Zeiten leider auch seltener sind, so geben Sie euch Hoffnung, schenken euch Zeit etwas schönes zu unternehmen. Ich wünsche euch von ganzem Herzen , eine gute Woche mit ganz viel Zeit und Kraft für etwas alltägliches und schönes.
    liebe Grüße v Heike

    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , dem Tag mehr Leben geben
    ( geht immer )
    Benutzer-Avatarbild

    Beitrag von „RudiHH“ ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().