Psychosomatisch? Nein BSDK!

    Tauscht man die Begrifflichkeit "Ratschĺäge" in wohlgemeinten "Rat" oder "Tipps" sind alle Schläge gar nicht da und ich denke, im gesamten Forum ist auch nicht ein einziger Beitrag geschrieben worden, um einem anderen gezielt weh zu tun, denn jeder würdigt die Geschichte, den unermüdlichen Einsatz und die Hingabe aller.

    Alles Liebe, Angie
    Achje Rudi und Heike, ich hätte mir erfreulichere Nachrichten gewünscht. Umso mehr wünsche ich euch ganz, ganz viel Kraft, dass ihr auch das übersteht.

    Zum anderen kann ich nichts dazu beitragen da ich euch viel zu wenig kenne um Ratschläge dahingehend zu erteilen. Was ich aber glaube ist, dass sich Rudi und Heike in den fünf Jahren auf irgendeine Art und Weise schon darüber verständigt haben.
    Moin Moin..
    Hallo, als erstes möchte ich bitten das leidige Thema psychosomatische Klinik ,oder Psychologen auszuklammern. Ich habe dazu klargemacht was ich davon halte, ich weiß es ist nicht böse gemeint, aber es ist in meinem Fall noch relativ kontraproduktiv.

    Eigentlich ist es so, wie in den Pressemitteilungen oder im Internet, wenn wegen Depression irgendetwas geschrieben wird wird darunter garantiert die Nummer der Telefonseelsorge eingeblendet.
    Was schlimm ist, das dort der Eindruck ermittelt wird, das die einen weiter vermitteln können.
    Nach dem Motto ruft dort an und alles ist gut.

    Nein, das ist nicht so, die machen etwas wesentlich wichtigeres, sie haben Zeit für einen Menschen, hören ihm zu, mehr eigentlich nicht.
    Wie gesagt ich bedanke mich für die Ratschläge, kann sie aber leider nicht anwenden aus oben benannten Gründen, ich weiß seit 50 Jahren was gut und was nicht gut für mich ist.

    Ich möchte aber darauf hinweisen, dass ich ja nicht ohne Hilfe bin, mein Glauben!

    So jetzt kommt aber mal wieder zu dem Thema um was es hier eigentlich geht, meine Liebe ist noch im Krankenhaus, die Sono Untersuchung haben alle nicht viel gebracht. Es ist schon wieder bei der Erstdiagnose 2013, 2014, auf dem Sono bei meiner lieben nicht viel zu erkennen.
    Einfach zu viel Luft.
    Leber Gallen Werte immer noch zu hoch, bis gestern war sie haben allerdings nicht Gelb.
    Heute oder morgen wollen sie eine Sonografie von innen machen und eventuell bei Verstopfung einen Stend setzen.
    Wir wissen leider nicht, wie sich die Tumormarker entwickelt haben, und auch ein CT das heutiger stattfinden sollte, findet naturgemäß nicht statt.

    Wie geht es mir?
    Es ist ruhig hier Zuhause, ich komme etwas zur Ruhe habe schlecht geschlafen, kümmere mich um den Haushalt und fahre heute Nachmittag zu meiner lieben. Mal sehen wie's weitergeht.

    Wie gesagt ich bin immer dankbar für Anmerkung Tipps und einfach nur ein Kleintext dass man es gelesen hat, der gerade das, dass auch andere daran teilhaben ist es was die meisten hier Kraft gibt.

    Und noch mal ich bin nicht böse nur manchmal wird man halt auf dem falschen Bein erwischt.
    Danke allen die hier schreiben und gelesen habe.

    Lieben Gruß Rüdiger

    Ich lasse mich dir Herr, und bitte Dich:

    Mach ein Ende aller Unrast! Meinen Willen lasse ich Dir.
    Ich glaube nicht mehr, dass ich selbst verantworten kann
    was ich tue und was durch mich geschieht.
    Führe Du mich und zeige mir Deinen Willen.

    Meine Gedanken lasse ich Dir.
    Ich glaube nicht mehr, dass ich so klug bin, mich selbst zu verstehen,
    dieses ganze Leben oder die Menschen.
    Lehre mich Deine Gedanken denken.

    Meine Pläne lasse ich Dir.
    Ich glaube nicht mehr, dass mein Leben seinen Sinn findet in dem, was ich erreiche von meinen Plänen.
    Ich vertraue mich Deinem Plan an.

    Meine Sorgen um andere Menschen lasse ich Dir.
    Ich glaube nicht mehr, dass ich mit meinen Sorgen irgendetwas bessere.
    Das liegt allein bei Dir. Wozu soll ich mich sorgen?

    Die Angst vor der Übermacht der anderen lasse ich Dir.
    Du warst wehrlos zwischen den Mächtigen.
    Die Mächtigen sind untergegangen, gestorben, Du lebst.

    Meine Furcht vor meinem eigenen Versagen lasse ich Dir,
    Ich brauche kein erfolgreicher Mensch zu sein,
    wenn ich ein gesegneter Mensch sein soll nach deinem Willen.

    Alle ungelösten Fragen, alle Mühe mit mir selbst, alle verkrampften Hoffnungen lasse ich Dir.
    Ich gebe es auf, gegen verschlossene Türen zu rennen,
    und warte auf Dich, Du wirst sie mir öffnen.

    Ich lasse mich Dir. Ich gehöre Dir, Herr.
    Du hast mich in Deiner guten Hand. Ich danke Dir.

    (Jörg Zink)

    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Lieber Rüdiger.

    RudiHH schrieb:

    Es ist ruhig hier Zuhause, ich komme etwas zur Ruhe habe schlecht geschlafen, kümmere mich um den Haushalt und fahre heute Nachmittag zu meiner Lieben. Mal sehen, wie's weitergeht.

    Damit ist das Wesentlichste gesagt. Du brauchst etwas Ruhe und möglichst etwas Schlaf.
    Ich wünsche Dir viel Kraft, deiner Lieben helfend zur Seite zu stehen.

    RudiHH schrieb:

    ich weiß seit 50 Jahren, was gut und was nicht gut für mich ist.
    Ich möchte aber darauf hinweisen, dass ich ja nicht ohne Hilfe bin, mein Glauben!

    Ich hoffe für Heike und für Dich, das die kommende Zeit wieder besser wird.

    Mit vielen Grüßen.
    Wolle2.
    Lieber Rüdiger,
    Heike ist im KH das ist gut, denn der Juckreiz kam ja von den hohen Bilirubinwerten, hoffentlich findet heute das ERCP statt, der Gallengang wird freigelegt und wenn nötig ein Stent eingesetzt, das hatte ich auch. Dann gehen auch die hohen Werte schlagartig zurück . Tut mir so leid, dass ich nicht schon eher Deinen Thead gelesen habe, aber auf diese Möglichkeit, dass der Gallengang dicht ist hätten die Ärzte auch etwas früher kommen können.
    Wir hören uns und ich drücke die Daumen für eine schnelle Untersuchung.
    Eure Marie
    Lieber Rudi,
    Ich lese Euren Pfad gerade im Krankenhaus. Seit gestern bin ich ohne Gallenblase. Ich habe hin und her überlegt ob ich das machen soll. Es gab auch Warnungen aber in meinem Fall war der Eingriff nötig.Seit ich Teenie bin hatte ich gefühlt 1000 dieser schmerzhaften Koliken. Im August die letzte wobei auch die Spiegelung - ERCP - gemacht wurde (keine schlimme Untersuchung) die Gallengänge sind mittlerweile so vernarbt, dass sich kleinster Grieß festsetzt. Ich kann mir also lebhaft vorstellen wie es Heike schmerzlich geht. Bei mir zwickt es heute noch von der OP, aber lange nicht so schlimm wie bei einer Kolik. Muskelkater, weil der Bauch zur OP aufgeblasen wird. Ansonsten traue ich dem ganzen noch nicht ganz... Heute Mittag setzte man mir irrtümlich Kohlsuppe mit Bockwurst vor, darauf habe ich einen Tag nach der OP dankend verzichtet.
    Ich weiss nicht wie viel komplizierter der Eingriff für Heike ist. Es wäre schön, wenn sie durch den Stent Erleichterung erhält.
    Zu Dir, Rudi: ich spüre Dein Leid, finde es schade dass Du wenig "leibhaftige" Menschen um Dich herum hast zum Reden. Ich verspüre oft Lust auf dem Weg an Hamburg vorbei bei Euch vorbei zu schauen und zu erzählen. Ich spüre wie Du leidest, aber ich muss manchmal laut lachen über Deine Phantasie und Deinen Galgenhumor. Da hätte ich gerne mehr von. Beinahe hätten wir uns ja schon kennen gelernt. Wenn ich davon nichts mehr lese und spüre, dann würde ich mir sehr viele Sorgen um Dich machen.
    Alles Liebe und gute für Euch!
    Hallo Moin
    Ich würde so gerne so viel schreiben aber mir geht so viel durch den Kopf und ich habe nicht geschlafen heute nacht.
    @RESI gute Besserung komm heil wieder aus den KH.
    Alle danke wirklich großen dank für die Worte sie helfen mir sehr.

    Heute soll das Sono von innen mit dem Stend laufen dann noch das versäumte CT ich habe alle aufnahmen der vorangegangenen hier und bringe sie gleich in KH zum Vergleich.
    Die Nacht war eine der nicht so guten bei mir ein Gefühl wie vor einer extrem wichtigen Prüfung macht sich breit.
    Ich habe einfach Angst um sie das sie wieder weint das ist für mich schwerer als alles andere zu ertragen.
    Ich sehe sie so gerne lachen.

    Sorry das ich manchmal nicht stark bin sondern nur ein kleiner Mensch.

    allen einen guten Tag mit hilfreichen Menschen.
    Liebe grüße Rüdiger

    Oft bin ich verzweifelt und weiß nicht weiter,
    dann bist Du, mein Gott, da und zeigst mir den Weg.
    Oft bin ich schwach und habe keine Kraft,
    dann bist Du, mein Gott, da und stärkst mich.
    Oft stehe ich nahe am Abgrund,
    dann bist Du, mein Gott, da und reichst mir Deine Hände.
    Oft ist es so schrecklich dunkel um mich,
    dann bist Du, mein Gott, da und führst mich in das Licht.
    Für die Kraft, die Du gibst, die Hände, die Du reichst,
    und das Licht, das Du leuchten läßt,
    dafür, Herr, danke ich Dir. Amen.

    C. Baumann

    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Guten Morgen,
    lieber Rüdiger, es ist ein guter Morgen ganz bestimmt. Unsere Daumen sind dafür gedrückt. Deine Angst und deine Sorgen , sind so etwas von verständlich.... aber der der liebe Gott ist bei euch , vertraue ihm.

    Liebe @RESI werde schnell Gesund, damit du den goldenen Oktober genießen kannst in deinem Garten.
    liebe Grüße v Heike

    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , dem Tag mehr Leben geben
    ( geht immer )
    Lieber Rüdiger,

    ich glaube, Du bist stärker als Du denkst. Du bist für Deine Liebste da und an ihrer Seite, das ist das Wichtigste und das machst Du sehr sehr gut. Das Weinen muss auch mal sein, aber es ist als Partner unheimlich schwer zu ertragen. Ich verstehe Dich sehr gut, mir geht es genauso.

    Ich drücke heute die Daumen und denke an Euch!
    Liebe Grüße,
    Lotta
    Lieber Rüdiger.

    RudiHH schrieb:

    Ich habe einfach Angst um sie, das sie wieder weint. Das ist für mich schwerer als alles andere zu ertragen. Ich sehe sie so gerne lachen.
    Sorry das ich manchmal nicht stark bin sondern nur ein kleiner Mensch.

    Du bist ein sehr starker Mensch, der auch einmal etwas schwach werden darf. Ich wünsche Deiner Lieben, das sie schnell wieder stärker wird und auch dir eine Stütze sein kann. Ihr Beide seid ein tolles Team.
    Mit vielen Grüßen.
    Wolle2.
    Auch wenn man seine Lieblingsmenschen lieber lachen sieht... Tränen reinigen die Seele und nehmen den Druck etwas -vielleicht täte Dir selbst das auch mal gut, gerade wenn so viele Gefühle in Dir rumoren->raus damit.

    Ich drücke euch ganz fest alles mir zur Verfügung stehende, damit Dein Schatz bald wieder lächeln kann.

    Bleib stark (und NICHT vergessen: Dir was gutes tun, damit Du aufrecht bleibst)!

    Dicken Drücker!
    Moin..
    Also erste Ergebnisse sind eingetrudelt.
    Sono von innen hat ergeben das die Gallengänge frei sind von außen war ach was zu sehen alles gut.
    Jetzt heute oder Morgen CT und danach noch ein MRT (Genauer?)
    Der erst Stein ist vom Herzen aber meine liebe bleibt noch im KH.

    DANKE allen hier die mitgefiebert haben noch ist die Kuh zwar nicht vom Eis, aber wir kommen dem Land wieder näher.
    Ich fahre jetzt hin und zeige ihr die lieben Nachrichten.
    KH ist immer schlim
    @RESI ich hoffe dir ergeht es gut dort wo du bist?
    Komm heil wieder.

    allen hier einen guten Tag noch und viele Hilfreiche Begegnungen.
    Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Klingt gut! Beruhigend. Grüsse an Heike. Ja, mir geht es hier gut. Natürlich habe ich Schmerzen und bin deswegen genervt und natürlich hatte ich auch Angst (hoffentlich finden die nix, wenn sie so genau schauen - die Angst vor Metas ist immer da) - aber das ist ein Vorteil bei allen Begleiterscheinungen: Wird genau geschaut und gibt es Entwarnung ist erst mal wieder Ruhe. Aber auf die ganzen spannenden Momente können wir gerne verzichten, oder?
    Weiter gute Nachrichten wünsche ich hier zu lesen.
    Danke.
    Bin gerade im KH bei ihr.
    Augen doch leicht Gelb.
    Aber keine Schmerzen und leuchtende Augen.
    Mal sehen was es nun ist/war.

    Chemo ist erst mal nicht.
    Egal heute leben wir.

    Lieben Gruß Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    @ Rüdiger - kaum ist man mal ein paar Tage nicht online, lese ich hier von deiner Heike. In den letzten 20 Jahren nach meiner Pancreas-CA-OP habe ich mindestens 1 - 2 x im Jahr eine Gallenwegsinfektion, lt. erfahrenen Ärzten, die ich hier wirklich habe, ist das für Panceas-Tektomierte die normalste Sache der Welt! (leider) aber bisher ging das mit Anitbiotika immer rec hat schnell wieder vorbei.-Jetzt -nachdem ich nach dem Tod meines Mannes etwas zur Ruhe gekommen bin, hat man leider innere Blutungen bei mir festgestellt -und heute erfahre ich nach einer Magenspiegelung, daß ich ein 12-Fingerdarm sowie ein Magengeschwür habe, das die Blutungen verursacht. Ab sofort stehe ich unter Medikamentenhochdruck und hoffe, daß die Blutungen schnell zum Stillstand kommen
    . Lieber Rudi, das mit den Gallenwegen bekommen die Ärzte normalerweise schnell wieder hin.
    In der Hoffnung, daß es nichts anderes weiter ist wünsche ich deiner Heike alles Liebe und weiterhin viel Tapferkeit.
    Dino
    Moin Moin...
    @Dinosaurier Was machst du für Sachen? ;(
    Danke für deine Worte und alles gute zu dir das es schnell wieder gut wird bei dir!!!!! :ka

    @RESI auch gute Besserung! Denke dran, Herbst und KH ist da wie Naturentzug auf hohen Niveau! 8o

    Gestern beim Besuch war ich erst doch entspannt wegen den Ergebnis, aber dann habe ich das Haar in der Suppe natürlich gefunden leichten Gelbstich in den Augen.
    Sofort wieder der Ko Arzt bei mir erwacht und ich wollte gleich Arzt Sprechen und Alarm usw... (Wie ich so bin wenn es um meine Liebe geht)
    Aber dieses mal habe ich angehalten und es meiner Lieben einfach überlassen meine Anmerkungen beim Arzt anzubringen so wie sie es will.
    Nicht den Wilden "Mann" machen und alles Regeln ist schwer, denn das bedeutet einen Moment der Hilflosigkeit zu entkommen.
    Mal sehen was heute wird CT ? ......

    Ich muß ja nun nicht immer den Bösen :cursing: geben bin ich ja auch nicht, eigentlich kann man mit Liebe <3 viel mehr erreichen.

    @Wolle zu dir alles gute heute und einen erträglichen Tag.
    @Silland Silke alles erdenklich gute und Kraft in dieser schweren Zeit zu dir.

    Danke für alles hier!
    Es ist sehr hilfreich wenn man sich nicht so alleine fühlt.
    Lieben Gruß Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Danke Rudi, dass Du trotz allem tröstende Worte für mich hast. Liebe Grüsse an alle hier. Morgen darf ich erst nach Hause. Aber ich überlege noch zu diskutieren. Ich kann in dem Bett hier nicht schlafen und mittlerweile tut jeder Muskel und Knochen weh und ich langweile mich zu Tode.
    Hallo Resi

    RESI schrieb:

    Danke Rudi, dass Du trotz allem tröstende Worte für mich hast.

    Ja und du?
    Hast doch auch trotz allem immer ein offenes Ohr für andere.
    Für mich ist das Normal ich kenne das nicht anders.
    Wenn jeder nur sein eigenes Unglück sieht, würde jeder auf Hilfe warten und jeder wäre alleine.

    Alles was du von anderen erhoffst das tue zuerst ihnen.
    (Matthäus 7)
    Das habe ich als Kind schon gelernt und es viel mir nicht schwer.

    Wenn sich jede nur um sich kümmert aus welchen gründen auch immer, wozu dann das Forum die Sprache die Liebe?
    Nicht wegschauen bedeutet auch mal sich der Gefahr auszusetzen verletzt zu werden.

    Die Menschen denken immer, die Hölle ist irgendwo wo es heiß ist, man verbrennt.
    Nein sie ist da wo niemand ,sogar Gott nicht mehr hinschaut, man ist allein mit allem.

    Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Lieber Rüdiger,

    ich freue mich so sehr zu lesen, das Du geschafft hast, die Entscheidung Deiner Liebsten zu überlassen und nicht wie eine Sirene loszugehen.

    SO stehst Du Deinem Schatz auf IHREM Weg in ganzer Liebe bei - BRAVO !!!
    So kämpft ihr endlich beide gemeinsam FÜR etwas und es geht nicht mehr Deine Kraft verloren in einem GEGEN etwas kämpfen.
    Du hast immer GEGEN das Mistvieh Krebs gekämpft-mit aller Kraft...

    Jetzt kämpft ihr gemeinsam F Ü R etwas, nämlich ein gutes Sein und einen guten Weg für Heike (Und somit auch Dich).

    Vielleicht verstehst Du
    irgendwann den wichtigen Unterschied. ;)

    Grüß Heike ganz lieb und LIEBE sie einfach & trage ihre Entscheidungen in Liebe mit.

    Alles Gute für euch!
    Hey,
    ich danke dir für deine Worte obwohl du aktuell selbst wieder ein großes Päckchen zu tragen hast.
    Was ich dem vorangegangenen noch anmerken möchte: Es ist manchmal schon gut es den Ärzten bzw deiner Heike zu überlassen.
    Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass mein Papa in seiner Situation - wohlgemerkt mit gerade mal 54 bzw 55 Jahren - sehr froh war jemanden an seiner zu sein der mit ihm kämpfte und der auch mal lieber zweimal auf die Finger schaut. Es ist nicht überall so, nur wo Menschen arbeiten passieren leider auch Fehler.
    Es ist also nicht ganz so verkehrt, wenn du in bestimmten Situationen bud der Matte stehst. Wohlgemerkt in bestimmten Situation und nicht immer ;)
    Dann merken sie auch, dass jemand dahintersteht, alleine das hilft schon.
    Grüße
    Moin Moin..
    Erst einmal Danke für eure Hilfe!!!!

    Gestern hat sich nach dem CT ergeben das nun doch Operiert werden muss sie ist auch noch Gelber geworden.
    Doch Gallengänge es sollen Montag Stend,s gesetzt werden.
    Danke @RESI für deinen Bericht darüber das nimmt mir die Angst.

    Was die weiteren Ergebnisse des Ct,s waren hat meine liebe nicht gefragt vergessen wie sie sagt.
    Ja @Silland Silke es ist immer gut wenn man mit schaut das habe ich auch immer gemacht jetzt etwas weniger (na ja viel weniger) aber Montag bei der Visite Morgens bin ich dabei!
    Spätestens.
    Das KH wo sie jetzt liegt ist ein gutes gutes Arbeitsklima viel und Freundliches Personal und ja das erste mal das gleich am 2 Tag alle Medikamente stimmten!
    Also warum eingreifen wenn alles läuft?
    Sogar den Essensdienst den ich sonst immer in den KH gegeben habe, brauche ich hier nicht machen, das Essen schmeckt! ?( :thumbsup:
    Also ganz normal Besuchen Nachmittags 1-2 Stunden und gut ist es.

    .
    .
    .
    -
    Habe ich jetzt endlich gelernt mit der Hilflosigkeit umzugehen?
    Schieße ich übers Ziel hinaus, also mache ich zu wenig?
    Heike hat recht, man muss auch auf sich achten, mache ich auch, aber es fühlt sich manchmal nur komisch an.
    Gestern denke ich ok dann belohne dich mal also Hänchen Pizza u.s.w besorgt und gemütlichen Fernsehabend geplant.
    Nur es ist wie mit weglaufen man hat sich immer mit!


    Ich bin wer ich bin kann nicht aus meiner Haut.
    Jetzt sitze ich zu hause herum und bin wie gelähmt, auch kein zustand.

    Aber die Bude ist jetzt Pikobello alles gemacht und sogar meine Katzen "Mögen mich " (Liegt am Futter Hänchen!)

    Danke für eure Hilfe.

    Lieben Gruß Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RudiHH“ ()

    Genau @Pet1968 , @Silland und @HeikesFreundin haben es kurz auf den Punkt gebracht, lieber Rüdiger, sei stolz auf dich, Du bist immer für deine Heike da in Gedanken und wenn sie dich braucht stehst du wie ein Fels neben ihr, Handeln wenn nötig, sonst der liebe Besucher sein und was Anjie schreibt du musst auch an dich denken.
    Deine Heike weiß was sie tut, erst die eine Sache abschließen und dann weitere Fragen stellen, Schritt für Schriit. Wir sind in Gedanken bei Euch.
    liebe Grüße v Heike

    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , dem Tag mehr Leben geben
    ( geht immer )
    Hallo Rüdiger, ich bin ganz neue hier. Ich bin begeistert von Dir, was Du in diesen 5 Jahren geleistet hast. Mein Partner hat nach meiner Krankheit mich verlassen, obwohl er ein Christen ist. Du kannst Deine Ängste und Sorgen weiter christus geben.Unser Herr wird für Dich tragen.

    sei in meiner Gegenwart stille und erkenne, dass ich Gott bin! Je gehetzter du dich fühlst, umso mehr brauchst Du diesen geweihten Raum, in dem du mit mir Gemeinschaft hast. Atme langsam und tief ein und aus. Entspanne dich in meiner heiligen Gegenwart, während ich mich Dir in Liebe zuwende. So empfängst du meinen Frieden, den ich dir immer und immer wieder geben will.(Sarah Young)
    alles gute und Gott segnet Euch.

    Lieber Rüdiger,
    großes Lob an Dich, ich finde, Du hast einen wesentlichen Schritt geschafft bzw. sogar zwei oder drei!

    1. Du lässt Heike mehr Luft, um zu entscheiden, was für sie richtig ist.

    2. Ich hätte erwartet, dass Du ständig an ihrem Bett sitzt und um sie zu schützen an ihr klebst wie eine zweite Haut. Das tust Du nicht und das ist ein wichtiger Schritt!

    3.Du hast versucht, für DICH zu sorgen und es Dir trotz allem gemütlich zu machen. Bravo! Auch wenn es nicht wie gewünscht klappt-bleib dran.

    Nun sitzt Du "da" .... sinnieren und sich sorgen kann man auch auf einem anderen "Spielfeld". Nimm Dich mit in die Sonne-so tust Du Dir beim Angst haben und Sorgen machen zumindest auch etwas gutes ;) glücklicherweise geht "denken" ja überall.

    Mir ist es mehrfach passiert, dass ich in schwierigen Situationen, wenn ich mich aufgerafft habe raus zu gehen, ungeplant auf Menschen traf, mit denen ich dann ins plaudern kam. Und, ob Du es glaubst oder nicht, nicht nur ein mal ist es passiert, dass sie dasselbe "Thema" hatten wie ich und ich bereichert (und um einen Freund reicher) Wieder nach Hause ging. Einer dieser Freunde ist zB die Patentante meiner Großen geworden.

    Ich komme bei Dir immer wieder an die Grenzen des Glaubens bzw Deines Vertrauens in Gott.

    Ich kann nicht so schöne Gebete formulieren, aber glaube auch an Gott. Mir ging es zum Teil ähnlich wie Dir, wenn gesundheitlich krasse Sachen passierten.
    ZB blieb früher über zwei Jahre das Herz meiner kleinen Tochter immer wieder stehen und ich hatte Angst nicht rechtzeitig zu reagieren und eingreifen zu können. Natürlich wollte ich mein Kind nicht verlieren!

    Dann fuhr ich an einem Tag vom Krankenhaus nach Hause und sah in einem Kartenständer eine Karte, die mir förmlich ins Gesicht sprang:

    "Niemand fällt tiefer als in die Hand Gottes"

    Und ab dort konnte ich vertrauen, dass Gott das richtige tun wird für mein KIND. Und mir wurde klar, dass das richtige für mein Kind vielleicht nicht das sein könnte, was ICH mir wünschte - das hat mich fertig gemacht....bis ich mir klar gemacht habe:

    wie es sich auch entscheiden würde, mein Kind ist gut aufgehoben-entweder bei mir oder bei Gott. Und ich wusste:ich habe diesem Kind all meine Liebe geschenkt, die ich in meinem Herzen für es hatte. Wenn es zu Gott geht, dann geht es geliebt.

    Es ist nicht Deine oder meine Entscheidung, was immer auch passiert, Rüdiger. Es liegt in der Hand Gottes. Du weißt das und gerade deshalb stoße ich da an die Grenze Deines Glaubens.

    Schau I N Dich und finde, was es wirklich ist mit der Verlustangst, finde die wahre Ursache. Und dann gib sie ab an ihn! Meist liegt sowas in unserer Kindheit und wir bleiben in den Schuhen stecken. Wird es nicht Zeit sie auszuziehen? Mach Dich frei von altem Ballast-Du bringst den Müll doch auch raus-spätestens wenn er stinkt?

    Heike wird von Gott bestens versorgt, egal wohin er sie führt - Und sollte der Weg irgendwann nicht der sein, den Du Dir wünscht, dann ist es nicht als Strafe für Dich gemeint oder weil Du etwas falsch gemacht hast - sondern dann ist es so, weil Gott sein Kind nach Hause holt und befreit von allem was lastet... wie er alle irgendwann nach Hause holt. Vergiss das nicht.

    Lass jetzt auch Du Dich bestens versorgen und stärken - es ist alles da, Du musst es nur annehmen. Jetzt und immer.

    Herzensgrüße, Angie
    Hallo
    Nur kurz bin im Streß Kochen und so...

    Sternchen schrieb:

    Hallo Rüdiger, ich bin ganz neue hier. Ich bin begeistert von Dir, was Du in diesen 5 Jahren geleistet hast. Mein Partner hat nach meiner Krankheit mich verlassen, obwohl er ein Christen ist. Du kannst Deine Ängste und Sorgen weiter christus geben.Unser Herr wird für Dich tragen.


    Herzlich willkommen hier im Forum.
    Ich hoffe das du auch vielleicht etwas von dir schreiben kannst ?
    Hoffnung können alle gebrauchen, du schreibst ja das "Nach meiner Krankheit" das ist sehr schön das du den Krebs überstanden hast.
    Das dein Mann dich verlassen hat ist sehr schade, danke für deine Worte hier.

    Sternchen schrieb:

    Hallo Rüdiger, ich bin ganz neue hier. Ich bin begeistert von Dir, was Du in diesen 5 Jahren geleistet hast. Mein Partner hat nach meiner Krankheit mich verlassen, obwohl er ein Christen ist. Du kannst Deine Ängste und Sorgen weiter christus geben.Unser Herr wird für Dich tragen.


    HeikesFreundin schrieb:

    "Niemand fällt tiefer als in die Hand Gottes"


    Treffer genau das hält mich auch immer aufrecht. Danke.

    Pet1968 schrieb:

    Denke an Euch, und klasse das Deine Katzen denken das Du der beste Papa bist


    Wohl eher das Kleinere Übel aber Dosen aufmachen kann der... :D

    Silland schrieb:

    das ist doch eine sehr gute und gesunde Einstellung handeln wenn nötig und sonst einfach für der freundliche Besucher sein der sich liebevoll um seine Frau sorgt.


    Fühlt sich aber komisch an, aber so fertig wie ich im Moment bin geht nicht viel mehr.

    Danke für alles.
    Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Hallo tapferer Rüdiger, also doch Stent. Da wünsche ich Heike und Dir ein gutes Gelingen des Eingriffs. Wird ja sicherlich auch endoskopisch gemacht.
    Doch zuerst habt Ihr das WE auch wenn es im KH ist. So wie ich Euch kenne , werdet Ihr versuchen, das Beste daraus zu machen.
    Alles Liebe und Gute für Heike und Dich
    Marie
    Das kann ich leider bestätigen, es ist nicht einfach und komisch, aber es hilft nicht. Und um ganz ehrlich zu sein, ich hätte mir schon lange den Bericht der Radiologie ausdrucken lassen und je nachdem Ergebnis hätte ich es mit dem Onkologen gesprochen. Umso erstaunter bin ich auf dich, dass du das nicht gemacht hast :)
    Es ist WE, da kann man sowieso nicht viel ausrichten. Ich finde du machst das alles gut.
    Grüße
    Bei mir ist Sep. 2016 Eierstockkrebs festgestellt. FIGO 3C. Dann ist volle Programme, 2xOPs, 6xchemo und 21xAvastin. Seit Nov. 2017 bin ich wieder angefangen zum Arbeiten. Bis jetzt toi toi toi, Ich bin gesund.

    Der HERR lasse sein Angesicht über Dich leuchten und sei dir gnädig.
    Der HERR wende sein Angesicht dir zu und schenke dir Frieden.
    4. Mose 25-26
    Hallo @Sternchen

    stellvertretend für die sowohl im Eierstockkrebs-Forenteil als auch hier im Bauchspeicheldrüsenkrebs zuständige Moderatorin @Anhe heiße ich Dich hier im Krebs-Infozentrum herzlich willkommen. Da Du hier direkt bei "unserem" Rüdiger :k geschrieben hast, denke ich, dass Du Dich schon eingelesen hast und hoffe, dass Du hier bei uns den Austausch findest, den Du Dir erhoffst :) . Den Teil mit Deinem (Ex-) Partner liest sich nicht erfreulich, die Erkrankung ist es eh nicht. Der Teil mit dem Hinweis, dass Du die Therapie hinter Dir hast und den Einstieg in die Berufswelt, ggf inklusiv in einen "neuen" Alltag, geschafft hast, liest sich dagegen gut, verdammt gut :thumbup: . Weiter so :)

    Auf ein gutes Miteinander.
    viele Grüße
    JF
    Moin Moin..

    Silland schrieb:

    Und um ganz ehrlich zu sein, ich hätte mir schon lange den Bericht der Radiologie ausdrucken lassen und je nachdem Ergebnis hätte ich es mit dem Onkologen gesprochen. Umso erstaunter bin ich auf dich, dass du das nicht gemacht hast

    Ja früher wäre die Tinte nicht mal Trocken gewesen und ich wüste beschied.
    Was sollte ich machen gerade jetzt am Wochenende?
    Montag bin ich wenn meine Liebe es will bei der Visite dabei das reicht aus denn JETZT ist erst einmal die Leber/Galle dran.
    Einen schritt nach dem anderen irgendwie fehlt mir die Kraft etwas und ich muss vertrauen.

    Gestern ging es ihr nicht besser, wobei etwas weniger Gelb ,morgen soll sie Operiert werden.
    Schwach ist sie und ich vermisse sie sehr.
    Soory bin etwas am Ende aber es geht irgendwie weiter .
    Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!