Psychosomatisch? Nein BSDK!

    Benutzer-Avatarbild

    Beitrag von „Bella69“ ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: Leider missverständlich ausgedrückt ().

    Neu

    Hallo @Bella69
    Bei mir kam auch schon mal was falsch rüber, denke das passiert jedem mal im Forum.. Weiß aber wie du es gemeint hast.
    Das was du geschrieben hast ist natürlich richtig, um aber nochmals auf Luises Frage zurückzukommen.
    Mein Papa hat ja multiple Lebermetastasen. Trotzdem sind seine Leberwerte nur minimal erhöht und seine Blutwerte sind bisher Top wie bei einem Gesunden..
    Er hatte auch bisher noch nie wegen Übelkeit geklagt.
    Es MUSS also NICHTS schlimmes bedeuten.
    Spekulationen bringen sowieso nichts..
    Abwarten und Daumen drücken für die beiden.

    @RudiHH
    Im übrigen wurde erst diese Woche bei einem Bekannten die Gallenblase enfernt.
    Dem war auch ab und zu übel, hatte Juckreiz und zT Schmerzen
    im Bauchraum sowie einen Blähbauch..
    die Blutwerte waren auch erhöht, da er eine Entzündung der Gallenblase hatte, hervorgerufen durch Gallensteine.
    Soll heißen, es muss nicht dieses Mistding sein!
    Kopf hoch, ich drück euch ganz fest
    Liebe Grüße

    Neu

    Moin Moin...
    @Bella69 und alle anderen.
    Alles ist gut!!!!! :ka
    Ich freue mich über jede Nachricht.

    Im Moment komme ich nicht so recht zum Schreiben, aber ich lese alles auch die PM,s.
    Bitte entschuldigt.
    Morgen ist der Tag beim Onkologen gerade hat meine Liebe was gegen den Juckreiz unternommen Kalt geduscht. 8|
    Aber sie sagt das hilft.
    Der Blähbauch ist durch die Heilerde besser geworden, nur sie muß noch sehr aufpassen was sie isst.
    Blutzucker ist dann auch besser.

    Morgen wissen wir hoffentlich dann schon mehr, dann habe ich auch die Blutwerte vom HA und der Onkologe macht ja dann die fehlenden Werte hoffentlich .
    Soviel erst einmal dazu.
    Danke für eure Hilfe!!!!! :love:

    Lieben Gruß Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!

    Neu

    Moin Moin..
    So noch einmal nach geschlafen.
    Im Moment geht es ihr etwas besser der Magen ist noch nicht ganz wieder am Start aber das Laute Rülpsen ist fast weg.
    Die Juckerei ist was neues, es fehlt ja auch ein Teil der Leber, vieles ist wie 2013 vor der Diagnose, deshalb und wegen dem Anstieg der Tumormarker (Werden Morgen noch abgenommen) diese Sorge.
    Leider hat sie auch Gewicht verloren nicht viel, 3Kg, aber besorgniserregend ist es für mich schon.

    Wir werden weiter machen bitte habt Verständnis wenn ich nicht jedem Antworten kann mir fehlt etwas die Kraft momentan.
    Allen einen guten und schönen Tag.
    Was heute ist ist Morgen schon Vergangenheit.
    Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!

    Neu

    RudiHH schrieb:

    Auch wir hatten eine unerfreuliche Nacht.
    Gleich geht es zum Onkologen hoffentlich hat der was im Petto für sie.
    Gestern am Tage alles besser heute Nacht dann schwerer Rückfall.


    Lieber Rüdiger,

    ich drücke meine Daumen, daß der Onkologe Entwarnung geben kann und der jetzige Zustand ein vorübergehender ist und eine plausible Erklärung bzw. Diagnostik Euch ein wenig die Angst nimmt. Toi toi toi :!:

    Viele Grüße
    Anhe
    Loslassen kostet weniger Kraft als Festhalten; und dennoch ist es schwerer.
    ©Detlev Fleischhammel

    Neu

    Hallo
    Ultraschall ergab Probleme mit den abfluß der Gallengänge.
    MRT abwarten ist angesagt und dann sieht man was da ist. Wahrscheinlich ein Stein, das wäre möglich.
    Übrigens die leberwerte liegen alle im Bereich um das 20 fache erhöht.

    Jetzt erstmal das neue Ziel anvisieren, nähsten Montag MRT.

    Meine Liebe macht jetzt was schönes, mit Stiefmutter in Gartenmarkt und Essen gehen.

    Ich bräuchte 2 Xxxl Burger und Ruhe.

    Lieben Gruß und Danke.
    Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!

    Neu

    Durchatmen pppuuuhhh ausatmen ... Kann mich anhe absolut anschließen war bei meinem Mann kurzem so mit gallensteinen volle Galle und der doc meinte erst mal schauen was da in der Leber los ist..... " zu seinem Glück" wurde die Galle zügig entfernt und die Werte gingen über ein Jahr erst wieder danach langsam runter.... Ich schick dir virtuell mal den Mega Bürger mit allem was dazugehört, auch mächtig kleckern und bisschen schimpfen dann beim Essen... Guten HUnger jetzt !!

    Neu

    Hallo Rüdiger,

    erstmal sacken lassen und ausatmen, lasst die Docs schauen und dann machen.

    Meine Schwiegermutter war ma ordentlich gelb, es wurde Panik hoch drei der Ärzte geschoben, nach dem der Gries ausgespült war, wurden die Werte besser.

    Euch alles gute und ich drücke mal die Daumen.

    Liebe Grüße
    Geli
    Vergangenheit ist Geschichte,
    Zukunft ist Geheimnis,
    aber jeder Augenblick ein Geschenk. (Ina Deter)

    Neu

    Silland schrieb:



    @RudiHH
    Im übrigen wurde erst diese Woche bei einem Bekannten die Gallenblase enfernt.
    Dem war auch ab und zu übel, hatte Juckreiz und zT Schmerzen
    im Bauchraum sowie einen Blähbauch..
    die Blutwerte waren auch erhöht, da er eine Entzündung der Gallenblase hatte, hervorgerufen durch Gallensteine


    Ahne hatte dich zitiert, dass Beschwerden nachts schlimmer sind (bin nur gerade zu doof mit Handy zwei Zitate einzufügen..)
    -> Wenn sich die Beschwerden nachts verschlimmern (beim Liegen) ist es lt unserem Viszreal- und Gastroenteologen ein deutliches Zeichen, dass Gallensteine die Übeltäter sind. So sagte er es letzte Woche zu meinem Bekannten.. Juckreiz erklärte er durch Gallenstau..

    Egal was es ist, ganz viel Glück euch

    Neu

    RudiHH schrieb:

    Ultraschall ergab Probleme mit den abfluß der Gallengänge.


    Lieber Rüdiger, auch meine Daumen sind ganz toll gedrückt gewesen. Es gibt gegen Juckreiz, der vom erhöhten Bilirubin kommt, ein spezielles Medikament, dass nicht müde macht.Es heißt Colestyramin und gut verträglich, auf einer Webseite, die sich eigentlich mit Lebertransplantation beschäftigt, stehen auch noch andere Hinweise, bitte schaue einmal hier:http://lebertransplantation.eu/die-leber/symptome-von-lebererkrankungen/juckreiz-bei-leber-und-gallengangs-erkrankungen.html#therapie

    Liebe Grüße an Dich und Heike,
    Grummelprinzessin

    Neu

    Moin Moin..
    Danke für die vielen Hilfreichen Worte.
    @Grummelprinzessin Danke für den Link ich habe mir das Kopiert und wenn es meine Liebe will ab zum Arzt damit und sie hat dann hoffentlich etwas ruhe und ich auch.
    @Silland danke für deine Erfahrungen und ja es wurde Nacht schlimmer also könnte es stimmen.
    @RidingGeli Zum Glück wurde sie noch nicht Gelb, bei BSDK ist das meistens kein gutes Zeichen. || Darum danke für deinen Hinweis er macht Mut.
    @sanne Danke für deinen Bericht auch das gibt Hoffnung.

    Ich bin leider so etwas von feinhäutig geworden, ich sehe sofort beim kleinsten Geräusch die Geister der vergangenen Jahre wieder.
    Wie soll ich da herauskommen wieder Energie auftanken?
    Kann ich das jetzt schon? So für zwischendurch wäre gut.

    Mein Problem ist das ich wirklich nichts und niemanden habe außer meiner Lieben.
    Alles ist die letzten Jahre den Bach herunter gegangen Freundschaften sind Zerbrochen weil die nicht mit dem Krebs umgehen konnten.
    Aber es sind auch welche entstanden durch den Krebs, sehr wichtige Freundschaften für mich.

    Hobbys habe ich keine mehr, wirklich kein Interesse, ich habe einiges versucht, der Arzt meiner Lieben meinte sie ist mein Hobby, aber das stimmt nicht, denn dann würde ich mich noch sehr viel intensiver mit alle dem beschäftigen.
    Eigentlich habe ich vergessen wer ich bin.
    Vielleicht kennen das ja einige angehörige auch?
    Man geht vollends in der Aufgabe auf und ehe man sich versieht, wird man diese Aufgabe, und zwar so gut wie nur noch.
    Das Leben ist so vielfältig, aber ich habe Scheuklappen auf und sehe nur noch diesen Spalt.
    Irgendwie komme ich aus dem Rad nicht heraus laufe wie ein Hamster darin und es geht nicht voran.

    Gestern beim Onkologen bin ich fast verrückt geworden dort beim Warten.
    Als er dann sagte das es auch ein Gallengangstein sein könne, wäre ich am liebsten zusammen gesackt.
    Hoffnung ja das ist es Hoffnung.

    Ich danke euch für die Hoffnung.
    Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!

    Neu

    Lieber Rüdiger.

    RudiHH schrieb:

    Mein Problem ist das ich wirklich nichts und niemanden habe außer meiner Lieben.
    Alles ist die letzten Jahre den Bach herunter gegangen Freundschaften sind Zerbrochen weil die nicht mit dem Krebs umgehen konnten.

    Wenn man nicht mehr funktioniert, gehen viele soziale Kontakte verloren. Das gilt für jede Erkrankung und ist nicht auf Krebs beschränkt. Bei mir sind eine langjährige Freundschaft und meine Schwester übrig geblieben.
    Viele liebe Kontakte sind im KIZ entstanden, die mir viel Kraft gegeben haben und für die ich dankbar bin.
    Lieber Rüdiger, ich schicke Dir ein riesiges Kraftpaket und hoffe auf eine Entspannung für dich.
    Mit lieben Grüßen.
    Wolle2.