Mein Leben ohne Dich

    Hallo Mausi,

    ich antworte dir hier, weil der Ursprung im Lungenkrebsforum steht (wo er nicht hingehört):

    mausi69 schrieb:

    Lokal fortschrittenes hepatisches metastasiertes pankreaskopfkarzinom, explorative laparatomie, Leber Metastasen rechts Leberlappen Seg. IV Adenokarzinom

    Ja, das ist genau das, was Cecil auch vermutet hat: Deine Mutter hatte ein Pankreaskarzinom, das ein Adenokarzinom war. Also nicht zwei verschiedene Karzinome.
    Es grüßt die Hexe.
    Liebe Hexe!

    Das ist ganz lieb von euch das ihr mich da aufgeklärt habt. Bis heute habe ich gedacht sie hätte zwei unterschiedliche Tumore gehabt!

    Lieben dank mausi
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -
    Dazu war meine Mama nicht mehr in der Lage! Sie hat auch seit der op keine Arztberichte mehr gelesen!
    Alleine schon die Fahrt zur onkologischen Praxis (halbe Stunde Fahrt) war für sie sehr anstrengend! Sie war ja nur noch haut und Knochen auch die Porternährung brachte nicht mehr viel!

    Das Krankenhaus in dem meine Mama behandelt wurde ist ein Lehrkrankenhaus der charite Berlin. Bis auf den behandelnden onkologen waren wir sehr zufrieden!
    Ein Beispiel um Mama an die Porternährung anzuklemmen wollte er sie drei Wochen stationär aufnehmen! Letzten endes hat das unser Pflegedienst übernommen!
    Dieser onkologe war leider sehr auf Profit aus anders kann ich mir sein verhalten nicht erklären!
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Helmut“ () aus folgendem Grund: Postings zusammengeführt

    Dann kannst du die vermutete Profitorientierung abhaken.
    Die Versorgung von Kassenpatienten wird über Fallpauschalen abgerechnet. Vereinfacht ausgedrückt ist in jeder Pauschale eine Liegezeit einberechnet. Wird diese unterschritten und der Patient früher entlassen, hat das Krankenhaus einen höheren Erlös. Wird die Liegezeit dagegen überschritten, deckt der abrechenbare Betrag diese zusätzlichen Kosten nicht.
    Beispiel: Ein Krankenhaus bekommt für eine Blinddarmoperation die festgeschriebene Summe X, unabhängig davon, ob der Patient 3 oder 13 Tage stationär behandelt wurde. Aus diesen Gründen kommt es auch zu den häufig kritisierten "blutigen Entlassungen".
    Mir war das damals ein Rätsel warum man die Mama drei Wochen stationär aufnehmen wollte! Doch völliger Schwachsinn, denn den Port hatte sie schon und man brauchte nur die Ernährung dran hängen!

    Ist ja jetzt auch egal! Der Arzt war trotzdem in meinen Augen kein Mensch mehr nur Arzt der Patienten abfertigte und das leid dahinter nicht sehen wollte. Denn anders sind seine Äusserungen Mama gegenüber nicht zu erklären gewesen!

    Lg mausi
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -
    Ihr Lieben!

    Heute vor fünf Monaten ist meine Mama für immer eingeschlafen und es tut noch genauso weh wie am ersten Tag!

    Sie fehlt in vielen Momenten meines Lebens. Auch jetzt wo Papa sich von seiner Mama verabschieden muss! Jetzt bin ich es die ihn am kommenden Freitag auf der Beerdigung stützen wird und ihn tröstet!

    Mein großer starker Papa was kann er noch alles ertragen? Er hat mich heut schon angerufen mit einer so traurigen Stimme, mir fehlen schon die Worte um ihn zu trösten.

    Mausi
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -
    Liebe Mausi,

    es tut mir sehr leid, dass du hier im Forum persönlich angegriffen wirst……ich kann es nicht verstehen und weiß, dass dir das sehr weh tut, doch du sollst wissen, dass du viele Freunde hier hast.

    Alles Liebe für dich

    mit ihren über alles geliebten Eltern für immer im Herzen

    Papa +15.10.12 (Prostatakrebs)
    Mama + 9.02.14 (Bauchspeicheldrüsenkrebs / Schlaganfall)
    Hallo zusammen,

    der betreffende Thread wurde vorübergehend geschlossen, damit sich alle beruhigen und das Thema auf's Neue überdenken können. Ein Weiterführen an dieser oder einer anderen Stelle bitte ich, zu unterlassen.


    Eine gute Nacht, Helmut
    Zeit zum Weinen, Zeit zum Lachen.
    Liebe Christel, babs und nala!

    Danke euch ihr Lieben!
    Bin leider immer noch ein wenig verunsichert und weiß nicht recht ob ich hier in meinem thread noch weiter schreibe!

    Es ist für mich eine Art Tagebuch, mir geht's besser wenn ich aufschreibe wie ich fühle! Es tut mir leid wenn ich manche damit nerve!

    Es freut mich für jeden der einen weg gefunden hat mit seiner Trauer umzugehen, leider habe ich meinen noch nicht gefunden!

    Ich wünsche allen einen ruhigen Sonntag!

    Mausi
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -
    mausi, nicht aufhören, auch ich verarbeite wie helmut so schön schreit hier meine Trauer, es gibt phasen da schreib ich mehr und phasen da ist es weniger, aber hier ist dein thread der dir gehört und du sollst und darfst hier ruhig deine gedanken niederschreben, ich schreibe in meinem gerne was ich meiner mama alles sagen möchte,

    alles liebe nala
    Meine Mum
    ED 11.11.2011 Gallengangskrebs

    10.08.1944 - 12.02.2012


    Begrenzt ist das LEBEN doch unerschöpflich die Liebe

    (Ihara Saikaku)
    Lieber Helmut!

    Ja es ist meine Trauer die ich hier in Worte fasse und ja ich tue mich schwer damit einen weg zu finden um mit der Trauer zu leben!

    Es gibt auch etwas positives was mich gestern mit stolz erfüllte und das möchte ich hier gerne schreiben!

    Es kam gestern ein Brief vom Pflegedienst der die Mama so liebvoll betreute bei Papa an!

    Zitat:

    Sehr geehrter Herr ...,

    Wir, die Mitarbeiterinnen der häuslichen Krankenpflege ..., erinnern uns gerne an Frau ...
    Zwar durften wir Frau ... nur eine kurze Zeit ihres Lebens begleiten, doch war es für uns eine Bereicherung ihre Ehefrau kennen gelernt zu haben, auf die wir nicht verzichten möchten.

    Freude, Respekt und Wertschätzung haben wir während der gesamten Zeit der Betreuung von Frau ... erfahren dürfen, wodurch lebhafte und schöne Erinnerungen an ihre Ehefrau uns stetig gegenwärtig bleiben.
    Zitat Ende!

    Das hat mich stolz gemacht und ich habe mich an diese Zeit mit einem lächeln zurück erinnert! Alle Schwestern sind gern zur Mama gekommen!
    Es war ein tolles miteinander!

    Heut an Totensonntag denke ich wirklich ohne große Traurigkeit an Mama und ich weiß das sie immer bei mir ist!

    Nala danke dir ich werde meinen thread weiterführen, für mich weil es mir gut tut!!!!

    Lg mausi
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -
    Liebe Mausi,

    eine wirklich schöne und herzliche Geste vom Pflegedienst, die zeigt, dass hier Menschen mit Herz und Einfühlungsvermögen arbeiten.

    Ich glaube dir gerne, dass es dich stolz macht zu lesen, wie sehr deine Mama wertgeschätzt wurde.
    Nachdem mein Papa gestorben war, hatten sich im Webauftritt der Tageszeitung, wo die Todesanzeige online geschaltet war, mehrere seiner ehemaligen Schüler zu Wort gemeldet und ausgedrückt, wie sehr sie meinen Papa als Lehrer geschätzt hatten, das hat mich genauso mit Stolz erfüllt.

    Alles Liebe und ein extra dicker Knuddel-Smiley für dich83.gif

    mit ihren über alles geliebten Eltern für immer im Herzen

    Papa +15.10.12 (Prostatakrebs)
    Mama + 9.02.14 (Bauchspeicheldrüsenkrebs / Schlaganfall)
    Hallo
    Deine Mama muss ein guter Mensch sein wenn man sich so an sie erinnert.
    Genau wie du...
    Lieben Gruß und ein :ka
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Guten Morgen!

    Danke Rudi ja sie war wirklich ein sehr sehr guter Mensch und die Beste Mama der Welt und das sie so beliebt war, macht mich als Tochter unheimlich stolz!

    Ich werde mich langsam fertig machen, denn um acht steht mein Taxi auf dem Hof in Form meines Papa's und dann geht's auf nach Rostock. Hier regnet es zwar, aber drum machen wir uns einen schönen Tag.

    Mir geht's auch seit Samstag gut, abends rief Papa noch an und erzählte uns das er bei einer Geflügelausstellungeeine Gans gewonnen hat und nicht weiß wohin damit! Jetzt hat er sie bei bekannten zwischen geparkt und sie wird noch bis weihnachten gefüttert und dann gibt es einen schönen braten!

    Bis später und allen ein schönen Tag!

    Mausi
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -
    Liebe Mausi,
    ich werde meinen thread weiterführen, für mich weil es mir gut tut!!!!

    Mach das und schreibe Dir weiterhin Deine Trauer vom Herzen, das tut gut. Viele liebe Leute wollen Dich hier trösten, sowie Du auch andere tröstest.
    Ganz dicken Drücker
    Petra
    Hoffe, Du hattest einen schönen Tag mit Deinem Papa auf dem Weihnachtsmarkt und er war nicht zu traurig.
    ED 05/13 re. OL, Stadium IV, inoper. NRin, 3 Pleurod.malig. Pleuraergüsse, Pneumothorax re., Metas re. u. li. Lu-flügel , am Zwerchfell, BWK 5, vergrößerte Lymphknoten überall, div. Rundherde. Carbopl./Vinorelbin b. 12/13, seit 02/14 Erhalt.therapie Alimta. 8 Hirnmetas u. Oedem, im Frontalhirn, 10 Bestrahlungen.
    1 Therapie mit Gemzar. abgesetzt NW[/lexicon], Fentanylpflaster,jetzt austherapiert
    Hallo ihr Lieben!

    Ich bin zurück!!! Und??? Es war ein überwiegend schöner Tag!

    Papa und ich sind über den Markt gelaufen und auch in viele Geschäfte! Jeder hat etwas gekauft wenn auch nicht viel sind beide sehr sparsam!

    Ja und anschließend sind wir zur Tante. Wie vermutet erwarteten uns dort keine guten Nachrichten! Chemotherapie hat nicht angeschlagen laut Schulmedizin ist sie austherapiert!

    Nun versucht sie eine andere Variante, bin da nicht so begeistert aber es ist ihr Leben! Der Tumor ist gewachsen und hat in beide Lungenflügel gestreut, sie hat nichts zu verlieren sagt sie!

    So nun aber schnell den Kamin an und einen schönen Kaffee trinken!

    Ja babs fand ich auch den absoluten Lacher mit der Gans!

    Drücker an euch auch an dich meine liebe Petra!

    Mausi
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -
    Ihr Lieben!

    Morgen wider ein trauriger Tag! Mein Bruder ist auch angereist um unsere Oma auf ihren allerletzten weg zu begleiten!

    Papa schlägt sich ganz gut und doch wird es morgen für uns drei ein schwerer weg. Erinnerungen an das Begräbnis unserer geliebten Mama werden hoch kommen. Ich fürchte mich vor Morgen!

    Mausi
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -
    Mausi,
    du weit in meinen Gedanken bin ich bei dir, ich muss diesen Weg am kommenden Dienstag gehen, du kennst den Grund.
    Ich sende dir viel Kraft und fühl die gedrückt.

    Nala
    Meine Mum
    ED 11.11.2011 Gallengangskrebs

    10.08.1944 - 12.02.2012


    Begrenzt ist das LEBEN doch unerschöpflich die Liebe

    (Ihara Saikaku)
    Ihr Lieben!

    Danke euch von Herzen!
    Ja nala ich weiß das und ich weiß es auch zu schätzen!

    Mir ist bewusst das es der Lauf des Lebens ist das irgendwann der Tod kommt. Bei Oma kann ich sagen sie hatte ein erfülltes Leben! Hat neun Kindern das Leben geschenkt zwei von ihnen hat sie überlebt. Sie hatte das Glück all ihre Enkel und Urenkel aufwachsen zu sehen.

    Der Tod kam im schlaf und so wünscht man sich es für seine Lieben!

    Mein Bruder ist vor zwei Stunden daheim bei Papa angekommen und ist ihm heute Abend schon eine stütze!

    Wir drei zusammen schaffen wir das!

    Mausi
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -
    Hallo Mausi,

    wenn Du morgen Deine Oma auf den letzten Weg begleitest, dann tue das mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Das Gleichgewicht zwischen Trauer, weil sie gegangen ist und der Freude, daß Du sie gehabt hast.

    Für morgen wünsche ich einen friedvollen Abschied,
    Anhe
    Loslassen kostet weniger Kraft als Festhalten; und dennoch ist es schwerer.
    ©Detlev Fleischhammel
    Liebe Mausi,
    bei Eurem schwerem Gang morgen bin ich Gedanken bei Dir. Es ist immer traurig, einen Menschen zu verlieren, egal wie alt. Ich wünsche Euch einen Abschied mit schönen Erinnerungen an die Oma.
    lg Petra
    ED 05/13 re. OL, Stadium IV, inoper. NRin, 3 Pleurod.malig. Pleuraergüsse, Pneumothorax re., Metas re. u. li. Lu-flügel , am Zwerchfell, BWK 5, vergrößerte Lymphknoten überall, div. Rundherde. Carbopl./Vinorelbin b. 12/13, seit 02/14 Erhalt.therapie Alimta. 8 Hirnmetas u. Oedem, im Frontalhirn, 10 Bestrahlungen.
    1 Therapie mit Gemzar. abgesetzt NW[/lexicon], Fentanylpflaster,jetzt austherapiert
    Hallo Mausi,

    du kannst morgen deinen Vater mit deinem Bruder unterstützen. Ich denke an euch und wünsche eine würdige Trauerfeier, bei der ihr euch mit einem lachenden Auge an die Großmutter erinnern könnt.

    Alles Gute
    RidingGeli
    Vergangenheit ist Geschichte,
    Zukunft ist Geheimnis,
    aber jeder Augenblick ein Geschenk. (Ina Deter)
    Ich denke auch an dich liebes Mausilein...ich weiß, wie schwer Beerdigungen so kurz nach dem Tod der Mama sind....da kommt alles wieder hoch...war bei mir auch so.
    Deine Oma und deine Mama werden jetzt aufeinander aufpassen.
    Du wirst es tapfer durchstehen morgen! 83.gif

    mit ihren über alles geliebten Eltern für immer im Herzen

    Papa +15.10.12 (Prostatakrebs)
    Mama + 9.02.14 (Bauchspeicheldrüsenkrebs / Schlaganfall)
    Mausi alles gute für diesen schweren Tag.
    Unsere Gedanken sind bei dir Kraft und Trost zu dir.
    Lieben Gruß
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Liebe Mausi,
    ich schicke Dir mal einen dicken trostspendenen Drücker auf den Weg.
    Ich denke an Dich und Deinen Papa.
    Ich will Sommer
    -------------------------------------------------------------
    2 Männer(1988 + 1997), eine Mama(2013),
    beide Schwestern (2011 + 2015) an den Krebs verloren.
    Tante Mia, + am 10.10.- Scheixx Krebs
    Dezember 2017:Mein Papa beinahe gestorben, auf dem Wege der Besserung-
    Liebe Mausi,

    auch ich bin hier um dir "nochmals" viel Kraft und Mut zu senden, Du/Ihr schafft das!!! Ich bin in Gedanken bei dir und drück dich mal ganz dolle :ka

    Liebe Grüße
    Gabi
    Ich schau zurück auf eine wunderschöne Zeit.
    Warst die Zuflucht und die Wiege meines Seins.
    Hast gekämpft und jeden Moment mit mir geteilt.
    Ich bin so stolz... und werde für immer an deiner Seite sein!

    Meine Liebe - Mein Leben - Mein Glück - Mein Schatz
    Gunter
    *15.01.1965 - 22.05.2014 <3
    "I miss you so badly..."
    Ihr Lieben!

    Danke für eure lieben Worte und Gedanken!
    Es war eine sehr würdevolle Beerdigung! Für mich war die größte Hürde die Trauerfeier in der Kirche! Es wurden alle Lieder gespielt die auch bei Mama gespielt wurden. Es gab für mich kein halten mehr die tränen flossen in strömen. Alle wussten das es für uns drei besonders schwer war.

    Jetzt bin ich hier zu Hause ganz allein und hänge den Gedanken hinterher. Mein Bruder und ich haben heute noch mit Papa die Patientenverfügung und die Generalvollmacht ausgefüllt.

    Im Januar haben wir das alles mit Mama ausgefüllt und sie hat damals unter tränen gesagt ich will nicht sterben!

    Bei Papa habe ich die Generalvollmacht und mich überkam ein ziemliches Unbehagen. Mein Bruder meinte nur mausi es geht nicht anders ich bin zu weit weg. Er hat ja Recht trotzdem fühle ich mich nicht wohl.

    Lg mausi
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -
    Liebe Mausi!

    Ich habe Dir zwar vorher nicht geschrieben, aber heute so intensiv an Dich/Euch gedacht.
    Kann mir gut vorstellen, welche Trauer und Wehmut bei Euch war, wenn man nach so kurzer Zeit alles noch einmal erleben muss.

    Wegen der Vollmacht mache Dir bitte keine Gedanken. Das ist ja eine reine Vorsichtsmaßnahme, aber eine sehr wichtige. Ich kann sie nur jedem empfehlen, unabhängig vom Alter und Gesundheitszustand, denn im Notfall hat man als Angehöriger ohne Patientenvollmacht keine Rechte.

    Bitte versuche jetzt ein bißchen "herunter zu kommen", damit Du ein wenig Ruhe findest.

    Alles Liebe und Gute
    Farah
    Liebe Mausi,

    ein trauriger Tag geht langsam zu Ende.
    Ihr habt alles überstanden und gut gemacht.
    Dass die Trauer über Deine Mama erneut mit voller Wucht hochkam, ist doch verständlich.

    Bitte gehe davon aus, daß Du die Vollmacht für Deinen Papa in nächster Zeit nicht brauchst.
    Aber es ist doch beruhigend, wenn Du sie hast.
    Dass Dein Bruder so weit entfernt ist, ist schade. Du musst die Verantwortung in erster Linie tragen.

    Aber schau mal: Ich habe gar keine Geschwister.

    Jetzt ruh Dich erst mal aus und mache Dir ein möglichst schönes, 1. Adventswochenende.
    Drück Dich, Du Tapfere! <3
    Hallo Mausi,

    das war kein schöner Tag. Er ist vorüber und du hast ihn überstanden. Eigentlich ganz gut, wie ich lese. Klar, dass bei dieser Gelegenheit viele Gedanken an deine Mutter nach oben kommen.

    Zur Generalvollmacht: mach dir nicht so viele Gedanken im Voraus. Du kannst dir nicht vorstellen, wie viele Gedanken und Probleme sie dir erspart, solltest du sie mal für deinen Vater einsetzen müssen. Sei es die Kündigung im Karnikelzuchtverein (als Beispiel), über Bankangelegenheiten bis hin zum Behördenverkehr. Habt ihr auch eine Patientenverfügung abgeschlossen? Wäre genau so wichtig. Und auch da ist vieles (nicht alles, es gibt Grenzen), dann im Fall der Fälle ganz einfach. Ich weiß, wovon ich rede, denn ich 'darf' Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung seit mehr als 5 Jahren einsetzen. Meine Schwiegermutter hat Alzheimer. Was auch dir persönlich ganz wichtig sein sollte ist, die Unterschrift deines Vaters steht für ein großes Vertrauen und nimmt ihm auf der anderen Seite eine Menge Sorgen ab.


    Liebe Grüße, Helmut
    Zeit zum Weinen, Zeit zum Lachen.
    Liebes Mausilein,
    bin ganz stolz auf Dich, wie tapfer Du und Deine Familie den heutigen traurigen Tag überstanden habt.
    Die Oma hat ihr Leiden überstanden und ist erlöst, ich hoffe, dass Euch das etwas trösten kann.
    Die Patientenvollmacht ist sehr wichtig, die Hauptsache ist ja, dass für eventuelle Notfälle schon alles erledigt und vorbereitet werden konnte.
    Nun gönne Dir ein ruhiges und erholsames Wochenende nach dieser traurigen Woche.
    glg Petra, :ka
    ED 05/13 re. OL, Stadium IV, inoper. NRin, 3 Pleurod.malig. Pleuraergüsse, Pneumothorax re., Metas re. u. li. Lu-flügel , am Zwerchfell, BWK 5, vergrößerte Lymphknoten überall, div. Rundherde. Carbopl./Vinorelbin b. 12/13, seit 02/14 Erhalt.therapie Alimta. 8 Hirnmetas u. Oedem, im Frontalhirn, 10 Bestrahlungen.
    1 Therapie mit Gemzar. abgesetzt NW[/lexicon], Fentanylpflaster,jetzt austherapiert
    Lieber Helmut!

    Ja es geht mir soweit ganz gut!
    Eine Patientenverfügung haben wir heute auch ausgefüllt, mir ist bewusst wie wichtig dies alles ist. Mich erfüllt es mit stolz das Papa mich dort eingesetzt hat von du weißt ja warum hatte es dir drüben mal geschrieben!

    Und doch ist mir unwohl, aber ich kann nicht mal sagen warum!

    Lg mausi
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -
    Lieber Helmut ich denke damit hast du recht und hinzu kommt die Erinnerung unter welchen Umständen wir Mama's Verfügung ausgefüllt haben!


    Liebe Petra ich danke dir! Ich hoffe sehr das es dir den Umständen entsprechend gut geht!? Und bitte lass dich im Haushalt von deinen Lieben unterstützen.
    Alles liebe!!!!!

    Mausi
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -

    einen Tag später

    Ihr Lieben!

    Mir geht's wider einigermaßen. Papa ist heute sehr niedergeschlagen gewesen. Gestern als wir die vordrucke der Patientenverfügung und Vollmacht gesucht haben, fielen mir Arztbefunde und Entlassungsbriefe von Mama in die Hand!

    Schon damals Anfang Dezember 2013 war sie zur Darmspiegelung wegen starker rückenschmerzen die bis in den Oberbauch zogen. Damals sagte sie uns nur das man polypen gefunden hatte, leider war das nur die halbe Wahrheit wie ich gestern lesen musste.

    Ich denke sie hat damals schon sehr viel vor uns verschwiegen um uns nicht unnötig zu ängstigen.

    Papa meinte auch sie hat schon länger gewusst was los ist, denn auch er wusste nicht alles was diese Untersuchung anging!

    Das erklärt auch warum der Papa alle Arztberichte sofort weg schließen musste, sie hat sich damit gar nicht mehr auseinander gesetzt. Alles was sie wissen musste hatten ihr die Ärzte ja gesagt!

    Das war ihr weg mit der Krankheit umzugehen. Meine starke kleine Mami.

    Gestern auf der Beerdigung traf ich viele Freunde und bekannte meiner Eltern die mich schon Jahre nicht mehr gesehen haben, viele konnten gar nicht glauben wie sehr ich der Mama ähnlich bin und haben zwei drei mal geschaut. Eine ältere Dame hat sich sogar erschrocken dachte sie meine Mama steht vor ihr!

    Heute ist der letzte Abend das mein kleiner Bruder daheim bei Papa ist und es ist gut so das er doch zum Begräbnis gekommen ist. Der Papa hat uns gestern sehr gebraucht.

    Mausi
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -
    Liebe Mausi,

    das ist so schön, dass Du Deiner Mama ähnlich siehst und das den Menschen um Dich herum auffällt.
    Du bist ein Teil von ihr.
    Zu mir wird das auch oft gesagt, daß ich meiner Mama so ähnlich sei und es macht mich stolz.

    Ich drück Dich ganz lieb.
    Hallo !
    Mausi mein Beileid wegen dem Tod Deiner Oma, es tut mir ja so leid. Ich hatte es gelesen und oft daran gedacht, schon wegen Deinem Vater. Das wollte ich Dich auch noch fragen, lässt ihr die Vollmacht beim Notar unterschreiben ?
    Babs ich "kenne" Dich vom lesen, ich wünsche dir auch alles gute ich verstehe dich. meine mutter war ja auch teilweise krank, und mir ging es so wie dir. aber meine mutter bekam dann leider den Sekundenherztod
    ich bin meiner mutter leider gar nicht ähnlich, meine mutter war 1 kopf kleiner als ich, hatte anderes gesicht andere haare andere Figur
    lg

    der 1. Advent ohne Mama

    Ihr Lieben!

    Der erste Advent ohne Mama fing schon mit traurigen Gedanken an. Mein lieber Mann hatte Frühstück gemacht mit frischen Brötchen vom Bäcker und weil es so kalt war loderte sogar schon der Kamin.

    Schöner hätte doch der Tag gar nicht anfangen können. Aber da waren sie wider diese traurigen Gedanken und ich konnte nichts dagegen tun.

    Mein Mann hat es natürlich gemerkt und hatte sich was tolles ausgedacht. Einfach raus und hat mich zum Essen eingeladen.

    Das war eine super Idee, ich habe die Zeit genossen und die traurigen Gedanken waren fort.
    Jetzt sitze ich zu Hause bei einer schönen Tasse Tee und bin in Gedanken bei Papa. Ich habe ihn heut noch nicht angerufen, wüsste nicht was ich sagen soll? Schönen ersten Advent?? Wäre wohl nicht angebracht. Ist doch alles mist!

    Der kleine Bruder ist heut früh wider abgereist und er meinte es ist alles ok beim Papa! Also warte ich bis er sich meldet!


    @Luisa ich danke dir schön dich hier zu lesen. Gabi ist auch hier schreibt aber gerade nicht aktiv mit, ihr geht's soweit glaub ich ganz gut!

    Um deine Frage noch zu beantworten, nein lassen wir nicht vom Notar beurkunden ist nicht notwendig!

    Lg mausi
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -