Mammakarzinom - Willkommen im Club

    Mammakarzinom - Willkommen im Club

    Erkrankung Juli 2008 festgestellt Alter 55 Jahre - heute 61 Jahre
    BET Juli 2008, Tumor war 2,4 cm stark hormonpositiv, 1 von 12 Lymphknoten positiv, ansonsten keine Metastasen festgestellt.
    Ausschabung wegen einer Blutung und Port setzen in einer OP
    Chemo 3 FEC + 3 DOC leidlich vertragen
    Nach ersten Chemo Thrombose im rechten Bein und Lungenembolie.
    Bestrahlung
    seit Januar 2009 Letrozol - ich werde es noch eine Weile wiedernehmen
    seit Januar Lymphödem, jetzt wöchentliche MLD

    Zu meiner Familie gehören ein Ehemann, zwei Söhne 27 und 24 Jahre.
    Da ich vorher schon einiges zu verkraften hatte - ein Kind verstorben, drei Fehlgeburten - war ich sicher die Krankheit zu überstehen.
    Ich betrachtete die Therapiephase als Tunnel an dessen Ende wieder Licht zu sehen. Ich war ein Jahr krank geschrieben und konnte nach der AHB arbeitsmäßig da anknüpfen. wo ich aufgehört hatte. Weil mein GdB im Januar diesen Jahres auslief und ich keine Chance sah die GdB zu behalten, beschloss ich zum frühest möglichen Zeitpunkt in Rente zu gehen. So bin ich nun seit Oktober 2013 Rentnerin.

    Die Nachsorge habe ich ernst genommen und bislang waren alle Befunde immer langweilig.

    Loslassen kann ich das Thema Brustkrebs schlecht, da in meinem Bekanntenkreis etliche Frauen nach mir erkrankt sind und teilweise sind einige leider innerhalb kurzer Zeit verstorben.

    Den Titel habe ich gewählt, weil meine Schwester im Alter von 41 Jahren 2001 erkrankt war. Ihr geht es heute gut.
    Vergangenheit ist Geschichte,
    Zukunft ist Geheimnis,
    aber jeder Augenblick ein Geschenk. (Ina Deter)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RidingGeli“ () aus folgendem Grund: Rechtschreibfehler

    Hallo Riding Geli,

    dann möchte ich Dich ganz herzlich hier im KiZ willkommen heißen !!
    Auf eine tolle und gute Zeit !

    Viele Grüße
    Dirk
    „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ #Albert Einstein
    Update: Meine Knochendichte ist auch sechs Jahren AHT mit Letrozol über dem Altersdurchschnitt, die Abnahme ist etwas höher als im Durchschnitt.Ich kann also mit Vitamin D und Calcium schlucken weitermachen.
    Die Ärztin meinte, hier ist ein wenig mehr auf den Rippen mal von Vorteil. Bewegung dürfte somit ausreichend gewesen sein.
    Vergangenheit ist Geschichte,
    Zukunft ist Geheimnis,
    aber jeder Augenblick ein Geschenk. (Ina Deter)
    Heute ist ein denkwürdiger Tag.
    mein erstgeborener Sohn Michael ist sein 29 Jahren ein Engel, er durfte nur nur 8 Monate werden.
    Meine Schwiegermutter wurde 70. und ich durfte mitfeiern, mit dem Bestatter reden.
    Irgendwie ging der Tag rum.
    Vergangenheit ist Geschichte,
    Zukunft ist Geheimnis,
    aber jeder Augenblick ein Geschenk. (Ina Deter)
    Hallo Riding Geli,

    ich verstehe nicht recht, was es mit dem Gespräch mit dem Bestatter auf sich hat.. Aber dieses Datum hat Bedeutung für dich. Nun ist der Tag jedenfalls rum. Und ich hoffe, es ist besser für dich. Ich finde Michael einen sehr schönen Namen...ein Erzengelname :). Mein ehrliches Beileid zu deinem Verlust.

    Sandra
    Unsere größten Ängste sind die Drachen,
    die unsere tiefsten Schätze bewahren.
    Rilke
    Jetzt sind sieben Jahre seit der Diagnose vorbei, die diesjährige Mammographie und Sono im BZ lieferten keine bösen Überraschungen.
    Ich freue mich und hoffe weiterhin gesund zu bleiben.

    Das BZ ist umgezogen, das Team war wie immer nett und einfühlsam.
    Vergangenheit ist Geschichte,
    Zukunft ist Geheimnis,
    aber jeder Augenblick ein Geschenk. (Ina Deter)
    @RidingGeli

    Mensch Geli, das ist ein schönes Ergebnis. Und Frau und auch Mann sind vorher aufgeregt, weil wir alle noch von der Erstdiagnose wissen, wie schnell sich das Blatt gewendet hat. Ich freue mich mit Dir und wünsche Dir strahlende Laune fürs Wochenende.

    Dicken Drücker,
    Anhe
    Loslassen kostet weniger Kraft als Festhalten; und dennoch ist es schwerer.
    ©Detlev Fleischhammel
    @Anhe,

    danke das tut gut. Vielfach ist es ja so, dass Menschen, die das in der Familie oder im Freundeskreis noch nicht miterlebt haben, kein Verständnis dafür haben. Immer nach dem Motto. Du bist gesund, mach net son Geschiss.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Geli
    Vergangenheit ist Geschichte,
    Zukunft ist Geheimnis,
    aber jeder Augenblick ein Geschenk. (Ina Deter)
    Ach wie schön, liebe Geli! Ich freu mich mit! Möge es noch ganz lange immer so weiter gehen, dann lohnt sich auch die Energie, die man in den Tagen davor verbraucht...
    ______________________
    Lieben Gruß
    c.onny

    Der Weg wächst im Gehen unter deinen Füßen...
    Reinhold Schneider
    Guten Abend,

    mir geht es gut, doch nähert sich der 30. Todestag unseres 1. Kindes.
    Es ist schon ein merkwürdiges Gefühl zu wissen, dass er nie die Gelegenheit die Geborgenheit zu hause zu erleben, wir ihn nicht begleiten konnten ins Leben zu starten. Sein Todestag ist der Geburtstag seiner Oma.

    Mal sehen was dieser Tag für und dieses Jahr bereithält. Ich drücke einem ganz besonders die Daumen.

    Ich verkrümele mich dann mal gen Norden. Manchmal kommen immer die Erinnerungen. Aber weil es ihn nicht mehr gibt, haben wir zwei ganz besondere Söhne.

    Geli
    Vergangenheit ist Geschichte,
    Zukunft ist Geheimnis,
    aber jeder Augenblick ein Geschenk. (Ina Deter)
    Den jährlichen Termin habe ich etwas verschoben, irgendwann musste es dann doch sein.
    Ich bin ganz happy, dass der Befund okay ist. Acht Jahre liegt die Diagnose zurück, das Leben hat sich verändert.

    Ich bin toleranter geworden, nicht in allem.
    Ich genieße mit meinem Mann unser Rentnersein. Ein schöne Radtour entlang durch die heimische Gegend, ein Sonnenuntergang. Da wir zu Nachteulen mutiert sind, schaffen wir den Sonnenaufgang selten. Manchmal ein Urlaub.
    Hauptsache Zufriedenheit.

    Geli
    Vergangenheit ist Geschichte,
    Zukunft ist Geheimnis,
    aber jeder Augenblick ein Geschenk. (Ina Deter)

    RidingGeli schrieb:

    Ich bin ganz happy, dass der Befund okay ist. Acht Jahre liegt die Diagnose zurück, das Leben hat sich verändert.


    Ach, Geli :k

    für den ersten Teil :thumbsup: , für den zweiten Teil des zweiten Satzes ein tiefer Seufzer und ein Nicken. Ja, das Leben verändert sich. Was man daraus macht ist wichtig. Und Du hast einen Weg gefunden, Deinen Weg.

    Nur weil man der Krankheit einiges abgetrotzt hat und so einiges an Toleranz (manch einer sagt auch Geduld) gelernt hat, so muss dies nicht bedingungslos auf alles angewandt werden. Und erst recht nicht grenzenlos. Das wäre nicht zweckdienlich und höchst befremdlich bzw mißverständlich. Genieß Dein Rentnerdasein!

    herzliche Grüße
    JF
    Heute war ich bei der jährlichen Mammographie, wir erwartet ist alles okay. So kann es weitergehen.
    Genießen wir weiter den Sommer und das Leben.
    Gestern haben wir auf den 30. Geburtstag unseres Sohnes gefeiert.
    Vergangenheit ist Geschichte,
    Zukunft ist Geheimnis,
    aber jeder Augenblick ein Geschenk. (Ina Deter)
    Schön zu hören, liebe Geli....ganz sicher werdet ihr in 10 Jahren genauso gutgelaunt auf den 40. Geburtstag eures Sohnes anstoßen.

    Liebe Grüße
    Christel

    mit ihren über alles geliebten Eltern für immer im Herzen

    Papa +15.10.12 (Prostatakrebs)
    Mama + 9.02.14 (Bauchspeicheldrüsenkrebs / Schlaganfall)
    Liebe @Jule66,

    hoffen wir, dass es so bleibt. Bei uns hormonpositiven bleibt die Angst auch nach vielen Jahren aktiv.
    Im Frühjahr hat es eine Bekannte nach 13 Jahren mit Knochenmetas getroffen.

    Toll, dass du deine Geschichte zu Papier gebracht hast. Ich hoffe, dass das Buch bald zu beziehen ist. Leider kommt man ja von dem Thema nicht los.

    Liebe Grüße
    Geli
    Vergangenheit ist Geschichte,
    Zukunft ist Geheimnis,
    aber jeder Augenblick ein Geschenk. (Ina Deter)
    Hallo liebe @RidingGeli,

    auch von mir herzlichen Glückwunsch zu den guten Nachrichten.
    Auch ich bin dankbar für 10 krebsfreie Jahre. Obwohl auch hormonpositiv, bin ich recht optimistisch und fühle mich mit jedem Jahr sicherer.
    Für mich sehe ich das so: Warum soll ich mir deshalb jetzt Sorgen machen und dann sterbe ich mit 80 an Altersschwäche. Und sollte die Krankheit wieder auftreten, sage ich ihr wieder den Kampf an.

    In diesem Sinne wünsche ich dir viele weitere gesunde Jahre.
    Katzenmama6