Eierstockkrebs: Nochmal gutgegangen

    Moin Moin Dieter

    dieterz schrieb:

    ​Wenn ich jetzt auf meinen bösen Mann im Ohr hören würde könnte ich mir den Tag verderben und dem Gedanken "Hoffentlich rächt sich das nicht" mehr Raum geben - kriegt er aber nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Du bist schlauer als ich, denn ich habe genau diesem kleinen Teufel in meinem Ohr viel zu viel Platz eingeräumt.
    Ergebnis ist bekannt. :/

    Ich wünsche euch von ganzen Herzen alles gute und ja, es ist alles gut!

    Lieben Gruß Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    So Ihr Lieben,

    wir sind wieder zurück - aber die nötigen Infos gibt's nur "Etappenweise" :D

    Beim GYN die Untersuchung war alles ok. Jetzt fehlt der TM - den gibt's die nächsten Tage. MrT, Sono sowie Toras ist erst am 29. März.

    Hab mir auch auf Anraten von Jule66 mal BRCA Kontakt geben lassen. Hat der GYN auch sehr bereitwillig gemacht. Anruf - Termin erst am Anfang Mai. Mal sehen das da rauskommt.

    Werde bei Aktualität weiter berichten!

    lg Dieter

    Nichts ist unmöglich - und erst recht nicht hoffnungslos!


    Hallo Ihr Lieben alle,

    die 1. Hürde wäre genommen - habe vorhin die ´Blutwerte bekommen und gleich vorweg: sie sind wieder etwas gesunken. Sie waren zwar nicht wesentlich gestiegen, nur ganz leicht, aber es ist doch immer wieder etwas beruhigend, wenn es auch wieder rückwärts geht.

    Also im Einzelnen

    CEA - 0,63
    CA125 - 5,3
    HE 4 - 54,7

    ergibt einen folgedessen ebenfalls etwas gesunkenen ROMA Index von 6,23 % !

    Da MrT usw. erst am 29. stattfindet müssen wir uns da noch etwas gedulden. Aber der "Grundstein" für ein relativ entspanntes Heute dürfte hier gelegt sein! :D

    Allen einen möglichst positiven Tag und nur das Beste!!!!!!!!!!

    lg Dieter

    Nichts ist unmöglich - und erst recht nicht hoffnungslos!


    Hallo @dieterz

    verhaltener aber deutlich hörbarer Aplaus.

    Applaus.gif

    Richtig Krachen lassen wir es erst nach MRT (ich möchte es ja nicht bschreia)

    Aber Gratuliere zu den TOLLEN Werten.

    Lieben Gruß

    phoenix
    "Wenn Liebe einen Weg zum Himmel fände und Erinnerung zu Stufen würden, dann würde ich hinaufsteigen und dich zurückholen"
    (Unbekannt)
    __________________________________________________________________________________________________________________________________

    Mein Mann/meine Liebe :

    Geboren 22/4/52
    Kleinzelliges Bronchialkarzinom ED 9/12
    Für immer ins Licht: 05.07.14 17 Uhr15 ;(
    So meine Lieben,

    und jetzt ganz offiziell hier: Satz mit X - war wohl nix :D

    MrT - o.B.
    ​Oberbauchsono - o.B.
    Torax - o.B.

    Diese Ergebnisse haben wir heute gleich nach einem anschliessenden Arztgespräch bekommen.
    Hausarzt und GYN werden entsprechend benachrichtigt!

    Gluck gluck gluck gluck..................... Aaaaaahhhhhhh :D :D

    lg Dieter u. Jo

    Nichts ist unmöglich - und erst recht nicht hoffnungslos!


    Hallo Dieter,
    ich freu mich auch für Euch beide.
    Liebe Grüße
    Waltraud :thumbup:
    09/07 Plattenepithelcarzinom rechtes Stimmband pT2 cN0 G1
    (Laserresektion)Stimmband Carzinom geheilt

    10/07 Adenocarzinom rechter Lungenunterlappen pT2 pN2 pR0
    pM0 G2 IIIA
    12/12 Knochenmetastasen
    Behandlung mit Tarceva und X-Geva +Calcium + Vit.D
    seitdem Stillstand der Metastasen
    seit September 2017 Therapiepause
    Einen schönen guten Morgen miteinander,

    ja, es ist sehr erleichternd bis erfreulich, gute Nachrichten zu bekommen. Hier haben wir diese was das Thema Rezidiv im "Anmarsch" bis heute wirklich viel Grund dazu gehabt.

    In dem uns inzwischen ja auch schriftlich vorliegenden Befund gibt es allerdings eine abschliessende Formulierung, welche uns etwas die Sorgenfalten auf die Stirn setzt. Keine Panik, das Gefühl kenne ich schon, das ist es nicht - Sorgen schon!

    Der letzte Teil des Befundes lautet:

    "Bei Zustand nach Ovar-CA ergibt sich kein Hinweis auf eine Intrahepatische Metastasierung.
    Allenfalls empfiehlt sich aufgrund einer relativen Kleinheit der Nieren die gelegentliche Überprüfung der Funktionsparameter"

    Da könnte natürlich auf Unangenehmes und wenig Wünschenswertes dahinter stecken - oder auch nicht!!!

    Deswegen sind wir heute erst einmal zum Blutbild "erstellen" ! Erneutes Kontrollsono wird auch noch Folgen - Termin holen wir uns heute! - Der wohl hier wichtige Kreatininwert soll üblicherweise zwischen 0,5 und 1,1 liegen. Hier war er in den letzten 4 Jahren immer bei 0,7 bzw. 0,8 ! -

    Da war voehr in keinem MrT die Rede davon!!

    Da meine Frau keine Beschwerden wie Schmerzen oder ähnliches hat - gehen wir mal davon aus, dass sich hier keine grösseren "Aktivitäten" entwickeln.

    Warten wir mal ab.

    Ansonsten alles soweit gut!

    lg Dieter

    Nichts ist unmöglich - und erst recht nicht hoffnungslos!


    Hallo Dieter
    Kannst du dich noch an die letzten Monate bei uns erinnern?
    Wegen einer unklaren Formulierung, habe ich fast einen Herzkasper bekommen.
    Keine Panik bitte!!!!!!
    Alles ist gut, sicher.
    Schauen lassen und vielleicht noch mal den Arzt anrufen was er genau meint.
    Bei Nieren ist das Blutbild ja sehr aussagekräftig, und wenn man noch sono macht, sollte alles klar sein.

    Mach nicht den gleichen Fehler wie ich, es ist Frühling der Garten und die Natur ruft.
    Seit einfach Glücklich das KEIN Rezidiv ansteht!

    Morgen fällt und der Himmel auf den Kopf und dann waren alle Sorgen umsonst.
    Lieben Gruß Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Danke lieber @RudiHH - nö, ich verfalle nich tin Panik, nur in Sorge, was mich zur Aufklärung der Situation motiviert!
    ​Da ich mit Panik ebenfalls vor ca. 30 Jahren schon einmal 4-5 Jahre lang zu tun hatte, kenne ich den Unterschied sehr wohl.

    ​Alles gut! - Sono und Arztgespräch inkl. Blutergebnis ist am Mittwoch !

    Schaun wir mal :)

    lg Dieter

    Nichts ist unmöglich - und erst recht nicht hoffnungslos!


    Mein lieber großer Freund @dieterz, keine Sorgen machen. Meine Tochter hat 3 Nieren, eine Schrumpfniere und eine Doppel Niere. Auch hier sind regelmäßig Kontrolluntersuchungen der Funktionsparameter angedacht.

    Alles ist jut bei Josie.

    Liebe grüße mausi
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -
    Huhu Dieter!

    Kontrolle hab ich alle Naselang!
    Hatte ja bei Diagnose den riesigen Harnleiterfelsen (d = 2cm)
    Genug trinken ist wichtig!
    Der Kreatininwert schwankt mit den getrunkenen Hektolitern!

    Wirklich wichtig für die Nierenfunktion wäre die Kreatinin-Clearence, die man über eine 24h-Urinsammlung bestimmen kann.

    Macht euch nicht allzu viele Sorgen, es wird beobachtet und ernst genommen und das ist wichtig!

    Möge es so weiter gehen!
    Euer Tündeli
    Das Leben ist halt lebensgefährlich!
    Drum brauch I Kampfsocken!

    Tündeli schrieb:

    für die Nierenfunktion wäre die Kreatinin-Clearence, die man über eine 24h-Urinsammlung bestimmen kann.


    @Tündeli und @dieterz

    Kann ich zu eurer beiden allgemeinen Erheiterung beitragen bzgl. 24 Std. Sammlung zur Clearance-Berechnung?

    Sissel soll 24 Std. Urin sammeln (wg.Clearance).
    Habe einen Zettel und ein Proben-Pöttchen mitbekommen.
    Sonntags früh ging´los.
    Sehr gewöhnungsbedürftig, aber hilft ja alles nix.
    Montags früh, endlich fertig, 24 Std. rum. Gott sei Dank.
    Den Eimer endlich ins Klo kippen können. Spülung. Fertig. Aud nimmer Wiedersehn.
    Doof nur, dass ich erst danach merkte, dass ich nix ins Pöttchen abgefüllt hatte, ich Trottel. Früh morgens ist einfach nicht meine Zeit ...
    Der Doc und die Angestellten haben sich halbtot und schlappgelacht, als ich rotköpfig um 8 Uhr am Montag in der Praxis beichten musste.
    Ergo: das Ganze nochmal von vorn am nächsten Wochenende.
    So blöd kann man sein, also ich jetzt.

    Ich wünsche euch alles Allerbeste und schöne Ostertage :thumbsup:

    Sissel
    Sapere aude
    Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
    (Immanuel Kant)
    Danke @mausi69 - @Tündeli

    Hi @Sissel - wirklich erheiternd. Ich glaube aber nicht, dass dies zu DEINER Erheiterung beigetragen hat. :D

    Hat aber mit der von Dir erwähnten Blödheit m.E. nichts zu tun - es liegt in der Natur des Menschen, das er nicht immer alles in der "richtigen" Reihenfolge abarbeitet" - Wiederholungen fördern den Lernerfolg :D

    Das gilt übrigens grundsätzlich!!!!!!!!!!!

    lg Dieter

    Nichts ist unmöglich - und erst recht nicht hoffnungslos!


    So - nächste Ergebnisse !

    ​Also eine wiederholte Sonographie der Nieren hat die vorhereige "Feststellung" nicht bestätigt - sie hätten normale größe!!!!
    ​Jetzt frage ich mich einmal ganz dähmlich "wieso gibt es unteschiedliche Beurteilung einer doch eigentlich offen sichtbaren Nieren"
    ​Ich bin jetzt natürlich geneigt ein halb volles Glas zu sehen, weil dies dem persönlichen Gemüt viel besser tut!!!

    Zumal habe ich mit Nierensonographie meine etwas sehr flexible Einstellung - natürlich begründet!!!!

    ​Bei meiner damaligen Gallen-OP wurde auch ein Sono gemacht und dabei festgestellt, dass ich auf beiden Nieren eine Zyste hätte.
    Wohlgmerkt - in einem Krankenhaus!!!!

    ​Nach einem Hausarztwechsel wurde eine check up gemacht, bei dem ich fragte, wie groß denn inzwischen meine Zyste an den Nieren sei. "Welche Zyste" fragte der Doc während der Untersuchung "ich sehe keine"! - Und nu??? - Auch nach wiederholter Untersuchung bei einer nochmals anderen Doc wurde auch nichts gesehen.

    ​Fazit - ich darf nun glauben was ich möchte - und ICH suche mir den angenehmeren Teil!!!

    Die Blutwerte bei der Blutsenkung bei meiner Frau waren alle normal und gut!!!

    ​Also weiter geht's - Oleeeeeeeee !!!!!!!!!

    lg Dieter

    Nichts ist unmöglich - und erst recht nicht hoffnungslos!


    hallo,
    bzgl. Zysten an der niere
    genau da können sie sich bilden und wieder verschwinden, ohne dass was gemacht wird.
    Von eurem kreatininwert hätte ich gerne was ab, das wäre dann für beide ordentlich. Ich mit meinen 1,3 werde für jedes KontrastCT erst stundenlang vorher und hinterher wieder gewässert, sprich, ich muss bald einen Tag auf dem gang oder im Aufenthaltsraum der HNO verbringen.
    Die 24Stunden-Urin-Sammelei hatte ich auch schon zweimal.Ein Mann hätte sich wirklich leichter getan. Aber alles geht vorüber.Wichtig war nur das gute Ergebnis der Untersuchung.
    Nach 24 Stunden Dauerregen scheint es bei uns jetzt aufzuklaren. Die Osterfeiertage sind ja fast rum.
    Nun ja, die Bügelwäsche hat sich gefreut.

    Auf in eine neue Arbeitswoche!

    Die alte LIZ
    Augen zu und durch! 8)
    Ein freundliches HALLO - Euch allen :)

    ​ich hatte vorher irgendwann erwähnt, dass wir auf Empfehlung von unserer lieben @Jule66 einen BRCA Tesst starten wollten.
    ​Der Gesprächstermin 8.5.2017 rück jetzt immer näher. Werde nächste Woche die Überweisung vom GYN holen. So weit es möglich war, hab ich 6-7 Seiten von den Befunden meiner Schwägerin von den Philippinen bzgl. ihrer Brust-OP erhalten. Die sind zwar in englisch, aber ich hoffe, dass dies kein Hindernis in der Auswertung ist. Unser Ordner mit den Berichten ALLER Untersuchungen, OP, Chemo sowie TM sind lückenlos abgeheftet. Natürlich auch die jährlichen MrT's etc. inkl. den Mamos :D

    ​Die Sendung vor kurzem im 3-sat über das Liquid-Biopsie habe ich selbstverständlich verfolgt und bedanke mich vielmals für den Hinweis hier von unseren aufmerksamen Freunden! Dieses Thema werde ich natürlich ebenfalls dort ansprechen. Vielleicht machen die das aber auch von sich aus - werden wir sehen.

    ​Sonst ist alles gut hier. Wollte nur einen kurzen Zwischenbescheid geben über unsere weiteren "Aktivitäten" :D

    ​Allen einen schönen Tag und alles Gute und Positive!

    lg Dieter

    Nichts ist unmöglich - und erst recht nicht hoffnungslos!


    dieterz schrieb:

    Ein freundliches HALLO - Euch allen :) ich hatte vorher irgendwann erwähnt, dass wir auf Empfehlung von unserer lieben @Jule66 einen BRCA Tesst starten wollten. Der Gesprächstermin 8.5.2017 rück jetzt immer näher. Werde nächste Woche die…

    dieterz schrieb:

    ch hatte vorher irgendwann erwähnt, dass wir auf Empfehlung von unserer lieben @Jule66 einen BRCA Tesst starten wollten
    Hallo @dieterz, das ist ja super, dass ihr die Unterlagen erhalten habt! Ich drücke Euch die Daumen für einen negativen Test. Aber, wenn doch etwas sein sollte, müßte Deine Schwägerin sich ebenfalls testen lassen und die Eierstöcke entfernen lassen. Aber, soweit ist es ja noch nicht.
    Liebe Grüße, Jule

    "Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will."
    Albert Schweitzer
    Hallole alle miteinander,

    ​So - waren gesern beim Gespräch wegen besagtem Test! Wir wurden ca. 1 Stunde lang über alles wie und warum aufgeklärt und meiner Frau wurde dann ein Röhrchen Blut abgezapft. Hier werden dann wohl die wesentlichen 5 Gene von ca. 20.000 gecheckt. Dies dauert ca. 3-4 Wochen und wird von der Kasse bezahlt! - Je nach Befund wird in einem weiteren Gespräch geklärt, ob ein erweiterter Test angesetzt wird. Hier wird dann gegebenenfalls die ein Bericht bzw. Antrag an die Kasse über die Notwendigkeit angefertigt.

    ​Jetzt schaun wir mal wie es weitergeht - also der Anfang wäre gemacht. Und so hat man auch hierbei seine Wünsche und Hoffnungen.
    :D

    lg Dieter

    Nichts ist unmöglich - und erst recht nicht hoffnungslos!


    Hallo Ihr Lieben - und wieder mal ein up date :D

    zur obigen Situation warten wir immer noch auf einen Bescheid wegen dem BRCA - is noch nix gekommen. Die haben ja gesagt das kann etwas dauern. Ist ok, wir fühlen uns da auch nicht unter Druck!

    Letzte Woche am 20.6. waren wir ja wieder bei der Untersuchung welche erst einmal gut ausgefallen ist.

    Aber es kommt noch besser :D - die Blutwerte welche wir heute erst erhalten haben!!!!!

    CEA 0,5
    CA 125 - 3,9
    HE 4 - 49,9

    Das ergibt einen ROMA Index von 4,25 - im Gegensatz zum März von 6,25 !!!!!!!

    Unsere Werte waren eigentlich immer recht gut. Aber ssolche tollen Werte hatten wir das letzte mal im Dez. 2014 !!!

    Die Freude ist hier dementsprechend groß - nach 4,5 Jahren. Und ratet mal, was man sich wünscht =???????
    Richtig!!!!!!!!!!!!!!

    Dankbare Grüße
    Dieter

    Nichts ist unmöglich - und erst recht nicht hoffnungslos!


    dieterz schrieb:

    Unsere Werte waren eigentlich immer recht gut. Aber ssolche tollen Werte hatten wir das letzte mal im Dez. 2014 !!!


    Dieter das du alles in der wir Form geschrieben hast, finde ich mega. Und freuen tu ich mich gewaltig für Josephine und dich!!!!

    Liebe grüße mausi
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -
    Hallo Dieter
    Das sind mal wirklich sehr gute Nachrichten!
    Ich wünsche euch von Herzen das es so bleibt.

    98 kg? Ist doch gut!!!!!!
    Muskeln wiegen mehr als Fett!

    Lieben Gruß Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Hallo Dieter.
    Auch da alles gut!!!!!!! :thumbsup:
    Wir drücken jetzt schon alles was wir haben.
    Lieben Gruß Heike und Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Einen schönen Nachmittag,

    ​wir waren ja gestern beim Besprechungstermin wegen BRCA.
    ​Also gleich vorweg - wir sind nicht gerade happy, aber auch nicht besorgt!
    ​Bei meiner Frau wurde Mutation BRCA 1 ermittelt. Uns wurden zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen neben dem Mammographie und Gynotasten empfohlen - je früher desto besser WENN noch etwas kommen sollte.
    Es bedeutet für uns im Moment, dass evtl. Nachkommen (was auszuschliessen ist ) evtl belastet sein könnten. Ich kann das Gespräch nicht so direkt wiedergeben, aber ich denke unsere Freunde hier wissen Bescheid und wir können mit etwas mehr Kontrolle "normal" unser Leben leben - so lange Gott will!!!

    Lieben Gruß
    die Dieter*s :D

    Nichts ist unmöglich - und erst recht nicht hoffnungslos!


    Hallo Dieter.
    Ich kenne mich ja nicht so aus damit aber das ist nichts neues oder?
    Bloß nicht.
    Alles Gute zu dir und deiner Frau.
    Wenn du Bedarf hast ruf an.
    Lieben Gruß Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Nee is nix neuex und auch nicht beunruhigend - nur eine Empfehlung zu intensiveren Kontroll BEVOR es brenzlig werden könnte, FALLS etwas ansteht!!

    Keine Panik - hier auch nicht - alles ruhig und endspannt. So richtig zum Rasen Mähen :D

    lg Dieter

    Nichts ist unmöglich - und erst recht nicht hoffnungslos!


    dieterz schrieb:


    ​Uns wurden zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen neben dem Mammographie und Gynotasten empfohlen - je früher desto besser WENN noch etwas kommen sollte.



    Hallo Dieter,

    ich hätte eine Frage wegen "Gynotasten". Bedeutet das das Abtasten der Brust??
    Oder ist das was spezielles?

    Mammografie mache ich auch noch jährlich und Krebsnachsorge mit allem Drum und Dran alle 3 Monate und das im 7 Jahr.

    Liebe Grüße
    Heidi


    So meine lieben Freunde,

    damit der Kopf nicht glaubt er sei auch in Rente und bräuchte nichts mehr tun, hat er doch prompt eine neue Aufgabe ergattert.
    Er denkt und arrangiert wieder mal!

    Was den EK betrifft, scheint ja alles im grünen Bereich zu sein.

    Neu ist jedoch, dass bei meiner Frau im Bereich des Dekoltes eine etwa 4 cm fast quadratische ausschlagähnliche Hautveränderung ist, welche seit ca. 1,5 Monaten nicht abheilt. Wir dachten erst an eine allergische Reaktion von einem Kettenanhänger. Seiht aus wie kleine rote Punkte.

    Und schon sind wir wieder hellwach. Somit haben wir heute beschlossen, dies doch zumindest erst einmal beim Hausarzt anschauen zu lassen welcher ja dann beurteilen kann, ob ein Hautarzt hinzugezogen werden sollte - was ich natürlich schon wieder vermute und eigentlich auch erwarte. Selbstverständlich hab ich mich schon einmal über Symthome sowie Bilder über weissen und schwarzen HK etwas informiert und würde nach meiner laienhaften Betrachtung WENN etwas in befürchteter Richtung wäre, man diese nicht in "Schwarz" finden würde. Aber warten wir es mal ab.

    Am 11.8. ist erst mal Termin beim Hausarzt dann sehen wir weiter.

    Gerade jetzt, wo sich meine Frau mit einer ordentlichen Erkältung mit Hals, Nasen sowie Ohrenbeschwerden rumärgert.
    Es war aber schon immer von Vorteil, wenn man gewisse Informationen so früh wie möglich erhält.

    Aber nicht dass hier jetzt ein Missverständnis entsteht - hier herrscht keine Panik, sondern nur eine sachliche Betrachtung der Fakten, welche wir doch nicht einfach ignorieren wollen. Erst einmal ist Informationen und Befunde sammeln angesagt!

    lg Dieter

    PS: Und doch hoffe ich im stillen, dass ich hier keinen Thread in einem anderen Thema aufmachen muss !!!

    Nichts ist unmöglich - und erst recht nicht hoffnungslos!


    Hallo Dieter.
    Mist, aber muss nichts schlimmes sein.
    Draufschauen ist wichtig.
    Panik nicht. (Aber du weißt wer dir das sagt!)
    Kann das mit der Erklärung Zusammenhängen?

    Ich kann dich sehr gut verstehen.
    Meine Liebe sagt aua und ich.....

    Alles Gute zu euch.
    Lieben Gruß Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    So meine Lieben,

    wir waren ja letzten Donnerstag wieder beim TÜV und haben heute die Werte bekommen.

    CEA 0,50
    CA 125 7,5
    HE 4 47,9
    Vitamin D 36
    ergibt einen ROMA Index von 6,97 %

    Hätte da eine Frage, wofür ist der CA 15-3, den hat der Doc auch abgefragt!!!!

    Der CA hat sich fast verdoppelt,
    Der HE 4 ist um weitere 2,0 runter gegangen.

    Habe jetzt einmal zurückgeschaut - ich führe ja Liste :) -ähnlich erhöhte Werte hatten wir letztes Jahr im Sept. ebenfalls.
    Der positivere Teil ist, das der HE weiter runter gegangen ist - und der soll ja zuverlässiger sein.

    Also wir sind zufrieden und happy - und gehen heute abend Calorien fassen :D

    liebe Grüße
    Dieter

    ​PS - muss noch etwas nachtragen - auf dem Laborbericht stand noch der Satz


    ​""Bei unauffälligen Ergebnissen der beiden Tumormarker ist die Bestimmung des ROMA-Index nicht sinnvoll.""

    ​Ich denke, das bedeutet, das bei den Werten es unnötig ist, einen INDEX abzufragen - oder ??


    Nichts ist unmöglich - und erst recht nicht hoffnungslos!


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „dieterz“ ()

    Dieter....
    Schön, sehr schön.
    Eßt für mich mit.
    Bin ja am abnehmen.... :)
    Weiterhin alles gute.
    Lieben Gruß Rüdiger
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!

    dieterz schrieb:

    Hätte da eine Frage, wofür ist der CA 15-3, den hat der Doc auch abgefragt!!!!


    Hallo Dieter dieser Tumormarker wird häufig bei Brustkrebs Patienten genommen.

    Da dieser marker ein Zucker-Eiweiß-Molekül ist, das sich in den Lungenbläschen und in Milchgängen der Brustdrüsen befindet.

    Also ich denke reine Vorsichtsmaßnahme des Arztes.

    Supi Ergebnis. Alles liebe Mausi
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -
    Hallo @mausi69 -

    ​danke für die Auskunft, was ähnliches dachte ich mir - nachdem der "Gendoktor" in seinem Test BRCA1 gefunden hat, wird der GYN wohl aus Sicherheitsgründen jetzt auch (ohne was zu sagen :D ) einfach mitkontrollieren - der ist wirklich Spitze, kann ich nur jedem empfehlen - sehr gewissenhaft und auch geduldig und trotzdem locker und freundlich.

    Also der Wert von CA 15,3 zeigt 4,4 - ich weiss nicht wo hier der Grenzwert liegt, wenn man aktiv werden sollte - wird ich aber noch finden.

    Ich danke Dir Mäuslein :D

    lg Dieter

    Nichts ist unmöglich - und erst recht nicht hoffnungslos!