Krebs : Angst und Hoffnung

    Krebs : Angst und Hoffnung

    Ein Hoffnungvolles "Hallo " an euch alle..... Ich würde mich freuen wenn hier viele schreiben Angehörige und Betroffene .....zu Thema Krebs....der unser aller Leben so veränderte.... Seit der Diagnose April 2013 von meinem Mann , ist nichts mehr wie es war, es tut mir immer gut meine derzeitige Verfassung nieder zu schreiben , danach fühle ich mich leichter, Angefangen von den Sorgen, die Angst, die Verzweiflung aber auch von der Hoffnung, der Zuversicht , dem Glauben und den schönen Momenten die so kostbar geworden sind auch die sollten hier geteilt werden, denn geteiltest Leid ist dadurch gemildert und die Freude verdoppelt sich.... Seit alle hier herzlich Willkommen ....

    Liebe Hoffnungsvolle Grüße an alle von Glaube
    Liebe Grüße Heike

    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , aber , dem Tag mehr Leben geben
    ( geht immer )
    Hallo Heike
    Bin doch auch da schreibe bei BSDK/Angehörige meine/unsere Geschichte weiter.
    Siehe meine Signatur. ^^
    Lieben Gruß zu euch.
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Guten Morgen alle zusammen ,
    Ich habe Angst meinen Mann anzustecken..... Ich bin so erkältet.....morgen will er wieder zur Chemo...
    Ich halte Abstand zu gut es geht, aber geht das in einer Wohnung ?

    Seine Erkältung und Bronchitis ist schon so gut abgeklungen.....


    Liebe Grüße Heike

    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , aber , dem Tag mehr Leben geben
    ( geht immer )
    Rudi.....Mensch....hab's gerade erst gesehen, wie freue ich mich...und so viele, von denen ich immer gelesen habe, Berlinette, Glaube39, Biene...wie schön....freue mich echt riesig euch alle hier zu treffen.
    Ihr werdet sehen, hier ist alles ganz entspannt....ein respektvolles Umgehen miteinander....wir sind eine große Familie

    mit ihren über alles geliebten Eltern für immer im Herzen

    Papa +15.10.12 (Prostatakrebs)
    Mama + 9.02.14 (Bauchspeicheldrüsenkrebs / Schlaganfall)
    Hallo Chris....
    Das hört sich gut an, eine große Familie.... Und ohne Angst schreiben zu können was einen bewegt und was man für Erfahrungen gemacht hat, ohne gelöscht zu werden....
    ich hoffe das noch viel mehr hier her finden werden, denn ohne euch hier, würde ich mich ganz schon verloren fühlen in meiner Situation.


    Liebe Grüße Heike

    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , aber , dem Tag mehr Leben geben
    ( geht immer )
    Hallo Heike
    Das mit der Erkältung ist Mist aber ich denke mal das sie von ihm zu dir gekommen ist und er somit Antikörper dagegen haben dürfte.
    Bei uns war es einfach so das ich genau aufgepasst habe und mir andauernd die finger gewaschen habe.
    Keine "Rotzfahnen" rumliegen lassen im anderen Zimmer geschlafen usw.
    Sie hat nichts abbekommen.
    Sind gerade wieder Drin waren beim Onko Blutwerte sind sehr gut für 5 Tage nach Chemo.
    Nur heute Morgen Schwarzer Stuhl :cursing: aber könnte auch von der Roten Beete gestern kommen. ?(
    Worauf man nicht alles achten muss. ;)

    Gute Besserung zu dir und deinen Lieben
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!

    Chris_7819 schrieb:

    Rudi.....Mensch....hab's gerade erst gesehen, wie freue ich mich...und so viele, von denen ich immer gelesen habe, Berlinette, Glaube39, Biene...wie schön....freue mich echt riesig euch alle hier zu treffen.
    Ihr werdet sehen, hier ist alles ganz entspannt....ein respektvolles Umgehen miteinander....wir sind eine große Familie


    Chris
    Du warst der letzte Tropfen drüben mein Thema ist auch geschloßen worden gestern.
    Hatte aber schon vorher alles gesichert und hier angefangen zu schreiben.
    Siehe meine Signatur.
    Schön das du auch hier bist!!!!

    Lieben Gruß
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    darf ich mich aus Erfahrung ganz kurz einschleichen:
    @Nur heute Morgen Schwarzer Stuhl aber könnte auch von der Roten Beete gestern kommen.

    Rüdiger, bitte nicht erschrecken, auch der Harn kann sich sehr rot färben von Rote Beete. ( in Ö. Rote Rüben)
    Lieben Gruß
    Heide
    Heiner,
    7 Wochen hindurch war ich täglich 12 Stunden bei dir im Krankenhaus, erst auf deine Bitte und gegen den massiven Widerstand aller Ärzte habe ich dich daheim in vertrauter Umgebung 9 Wochen liebevoll begleitet.
    Es war mein letzter Liebesbeweis für dich.
    Hallo @all

    nicht erschrecken, ich bin auch da :D

    Rudi, das kommt ganz sicher von den Roten Beeten - genauso wie der rot verfärbte Urin - war bei meiner Frau auch so, den hatte sie einige Zeit ziemlich viel gegessen als ihre Eisenwerte runter waren, neben dem eisenhaltigen roten Saft von Rotbäckchen hat es sehr geholfen, die Werte sind ohne Bluttransfusion wieder raufgegangen damals!

    Toll - somit wäre ja unsere "Familie" schon um einiges wieder angewachsen -

    Auch ich danke Euch das ihr alle wieder da seid!!!

    Liebe Grüße
    Dieter

    Nichts ist unmöglich - und erst recht nicht hoffnungslos!


    Ach ist das schön..... Es geht einen Mies ....man schaut hier rein und .... Muss Lächeln ....fühlt sich besser.
    Mich hat die Erkältung so erwisch, das ich heute Abend noch alles so geregelt habe das ich ersteinmal zu Hause bleiben kann, ohne schlechtem gewissen, na fast ohne. Was heißt geregelt , mein Dienstplan steht....Kollegen wissen Bescheid, das ich morgen wohl zum Arzt gehen muss, bei den Beschwerden.

    Ja Rudi ich hoffe auch das mein Mann immun ist , morgen geht es wieder zur Chemo für ihn, obwohl seine Erkältung noch nicht weg ist, aber die Bronchitis und die Blutwerte heute waren ok.
    Ich glaube das auch der dunkle Stuhl von der roten Bete kommt. Auch wie schon gesagt wurde kann der Urin rot werden.

    nun werde ich mal schlafen, schlafen macht in meinem fall doch gesund.....gute Nacht .....
    Liebe Grüße Heike

    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , aber , dem Tag mehr Leben geben
    ( geht immer )

    messaggio schrieb:

    darf ich mich aus Erfahrung ganz kurz einschleichen:
    @Nur heute Morgen Schwarzer Stuhl aber könnte auch von der Roten Beete gestern kommen.

    Rüdiger, bitte nicht erschrecken, auch der Harn kann sich sehr rot färben von Rote Beete. ( in Ö. Rote Rüben)
    Lieben Gruß
    Heide


    Danke für den Hinweis.
    Wir machen jetzt mal einen Stuhl test und dann sehen wir weiter.
    Lieben Gruß.
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Rüdiger.... Stuhl untersuchen ist gut.... Das ist man auf der sicheren Seite ....

    mein Mann hatte gestern wieder einen zu festen dicken Bauch, da wird einem Angst und Bange....auch hat er heftige Leisten und Rücken Schmerzen seit einigen Tagen .....

    Nächste Woche ist das CT.... da hoffe ich sehr auf ein Wunder..... Das meine Beobachtungen, alle keine Bedeutung haben..... Man mir laufen beim schreiben schon die Tränen .....ich habe verdammte Angst.....
    mein Mann ist ja nicht da.... Ist jetzt zur Chemo..... Komisch das man dann so labil ist, wenn man alleine ist.

    heute Nachmittag habe ich einen Arzt Termin, mich hat es so heftig erwischt , alles schmerzt, der Kopf sitzt voll, bekomme keine Luft beim Treppensteigen und mein Herz klopft mir bis zum Hals, bei nur wenigen Bewegungen ..... Das auch noch.
    Liebe Grüße Heike

    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , aber , dem Tag mehr Leben geben
    ( geht immer )
    Guten Morgen Heike,
    dass du deinen Gefühlen - wenn du allein bist - freien Lauf gibst, ist nur allzu verständlich. Das ständige Unterdrücken schlägt sich auf die Seele und die Gesundheit.
    Ach, wie gut ich das kenne.
    Wünsche dir, dass du dich bald wieder besser fühlst.
    Lieben Gruß aus Wien
    Heide
    Heiner,
    7 Wochen hindurch war ich täglich 12 Stunden bei dir im Krankenhaus, erst auf deine Bitte und gegen den massiven Widerstand aller Ärzte habe ich dich daheim in vertrauter Umgebung 9 Wochen liebevoll begleitet.
    Es war mein letzter Liebesbeweis für dich.
    Schreibe einfach mal warum ich immer zwischen Angst und Hoffnung lebe...

    Mein Mann lebt und kämpft seit April 13 mit dem Krebs. Er hat den harten weg bis hier durch gute Ärzte und seiner unermüdlichen positiven Einstellung geschafft. Die erste Diagnose Rektum Kazinom von 12 cm. Weitere Untersuchungen folgten, Ergebniss drei gr. Lebermeastasen. Beginn der Therapie 3 Monate Chemo, Erholung , Erfolgreiche Leber OP im August, 10 Tage nach der OP , Komplikation der Lunge/ Thorax Raum Schwere OP , gut überstanden, Erholung Chemo , Erholung , im Dezember Darm OP mit Legung eines Anus Präter , gut überstanden , am 3 Januar 14 , mit einem dicken Glückwunsch.... Geschafft ...Krebsfreie Krankenhaus Entlassung. Schmerzen der Li. Schulter seit August 13 .... Vermutung der Ärzte und meinem Mann kommt vom vielen liegen, Schmerzen werden unerträglich , Untersuchungen beim Ortophäden bis zu Befund schon Lähmung im Li. Arm, erneute Einweisung ins Krh. Ende Januar 14 , Befund 4 HWS Meastasen zwei davon bis in den Spinalkarnal. Lt. Ärzte bis auf noch eine bestrahlung der HWS austherapiert. Das konnte u.wollte ich nicht akzeptieren, nicht wo mein Mann so stark die ganze Zeit war und jetzt soll bald Schluss sein....nein...also behandelte Onkologin und den Chirugen der mein Mann ein Jahr betreut und operiert hat um Rat und Hilfe gebeten, weitere untersuchungen folgten ....mein Mann will weiterleben und wollte/ will nichts unversucht lassen... So wie ich. Ergebnis der Untersuchungen Erneute Lebermetastase , 1Lungen , Lympfe und noch im LWS metastasen....Schock....trotzdem ...alle wollten nicht aufgeben. Nun bekommt mein Mann Chemo .... ...Schluckbeschwerden nach der HWS Bestrahlung drei Monate lang , abgemagert ..Das war der Stand bis Juni 14 , alle 2 Monate gibt es ein neues ganz Körper CT. Immer Still stand. Im August konnte mein Mann nicht mehr, die drei letzten Chemos vom Zyklus wurden auf 50% reduziert , was im neuen CT im Anschluss zur Folge hatte, weitere neue sichtbare Metsatasen, in der Mils, weitere in den Knochen und in der Lunge und auch im Bauchraum was man durch die viele flüssigkeit nicht genau sehen konnte. Nun bekommt mein Mann eine ganz neue Chemo Zusammensetzung die 9 Woche hat heute begonnen , wegen Bronnchitis eine Woche später..... Das ist nur die Aufzählung.....Eine lange Zeit mit ganz viel Sorgen, Angst, Hilflosigkeit, Verzweiflung , immer wieder mir Hoffnung und Zurversicht liegt hinter uns und besteht noch...... Darum ist das Wunder so wichtig...... Das mein Mann dafür das er so Tapfer durchhält und kämpft.... Das es ein Wunder gibt beim nächsten CT das die Metas sich durch die neue Chemo zurückbildet haben...
    Liebe Grüße Heike

    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , aber , dem Tag mehr Leben geben
    ( geht immer )
    Ich bete für das Wunder!
    Vater, wenn man auf dich vertraut, betritt man den Bereich von Wundern.
    Es ist gut zu wissen, dass du keine Fehler machst, wenn du deine Pläne für uns aufstellst.   

    Danke Amen
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Liebe Heike,
    nach deinem Bericht fehlen mir die Worte. Ihr seid 2 Kämpfer!
    Heiner,
    7 Wochen hindurch war ich täglich 12 Stunden bei dir im Krankenhaus, erst auf deine Bitte und gegen den massiven Widerstand aller Ärzte habe ich dich daheim in vertrauter Umgebung 9 Wochen liebevoll begleitet.
    Es war mein letzter Liebesbeweis für dich.
    Liebe Heike,

    ich drück dich mal, was ihr alles schon durchgemacht habt - Hut ab. Du bist eine so starke Frau, Dein Mann konnte keine bessere Kämpferin an seiner Seite haben! Für die Chemo heute sind sämtliche Daumen gedrückt. Pass gut auf dich auf, lass dich krank schreiben - so schlimm erkältet wie du bist!

    Alles Liebe

    Anette
    Wenn du es nicht ändern kannst, musst du damit leben
    "Brokeback Mountain"
    Hallo ihr lieben....
    danke euch für eure Zeilen..... Mir geht es echt Mies .....zwar mit einem schlechtem Gefühl meinen Kollegen gegenüber.... aber ich bin nun ersteinmal bis Montag zu Hause und zum ausruhen verdonnert.
    Gut das ich am Samstag noch Holz gesägt und gespalten habe, das reicht eine ganze Zeitlang...und der Ofen kann gefüttert werden.... Sicher wir haben auch eine Heizung... die ist auch an ..... Aber wir sind es gewohnt das Hauptsächlich mit Holz zu heizen, besonders mein Mann legt darauf großen Wert.

    Meine Große Sorge ist mein Mann.... Gestern Nacht musste er um 4 aufstehen weil er die Magenschmerzen kaum ausgehalten hat.....hat später auf dem Sofa noch etwas geschlafen...um 9:30 Uhr kam das Taxi zur Chemo.... Was muss das für ein Gefühl sein.... zu wissen wie sehr einem die Chemo zusetzt und trotzdem hinfahren zu müssen weil man auf ein Wunder hofft .....von dem man " Mann " natürlich nicht spricht .
    Am 27.11. Ist das GK. CT erst.... Bis dahin heißt es hoffen, hoffen, beten, Glauben
    Liebe Grüße Heike

    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , aber , dem Tag mehr Leben geben
    ( geht immer )
    Liebe Heike,

    es tut mir so leid, dass die Situation gerade so trostlos für dich und deinen Mann ist, ich kann deine Hilflosigkeit nachempfinden.
    Kann er nicht die Schmerzmitteldosis erhöhen, er soll sich doch nicht quälen.

    Ich drücke die Daumen für das CT am 27.11 und hoffe mit euch, dass das sehnlichst erwartete Wunder eintritt.

    mit ihren über alles geliebten Eltern für immer im Herzen

    Papa +15.10.12 (Prostatakrebs)
    Mama + 9.02.14 (Bauchspeicheldrüsenkrebs / Schlaganfall)
    Liebe Christel,
    ich danke dir... Oh doch mein Mann hat Morphin Ampullen für zwischendurch , eben für Schmerzspitzen.... Die hatte er auch genommen und seine Wundertropfen ( die selbsthergestellten Magentropfen)
    ;) Aber bis die Medikamente wirken , dauerte halt....
    Für den Fall das es mal ganz arg wird , haben wir die Notruftelefonnummer vom Pallitativ .... Das gibt schon Sicherheit .....zum Glück haben wir sie lange nicht gebraucht.

    Liebe Grüße Heike

    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , aber , dem Tag mehr Leben geben
    ( geht immer )
    Ach ja,deine Worte könnten meine Worte sein.....mein Mann hat ja auch oft Magenschmerzen......und Rückenschmerzen.....regelrechte Schmerzspitzen.Jetzt wurde das morphium nochmal erhöht.Heute hatte er einen fast schmerzfreien Tag, obwohl er die Chemopumpe noch dran hat.Freitag Untersuchung.
    Liebe Heike, liebe Biene
    Ich hoffe für Euch, dass die Chemo Euren Männern hilft.
    Heike, ruhe Dich aus und kuriere Deine Erkältung, dass ist sehr wichtig. So was dauert lange und wenn es am Montag noch nicht geht, wäre es besser, Du gingst nochmal zum Arzt.
    Biene, für die Untersuchung am Freitag drücke ich Deinem Mann die Daumen. Hoffe, es geht alles gut.
    lg Petra
    ED 05/13 re. OL, Stadium IV, inoper. NRin, 3 Pleurod.malig. Pleuraergüsse, Pneumothorax re., Metas re. u. li. Lu-flügel , am Zwerchfell, BWK 5, vergrößerte Lymphknoten überall, div. Rundherde. Carbopl./Vinorelbin b. 12/13, seit 02/14 Erhalt.therapie Alimta. 8 Hirnmetas u. Oedem, im Frontalhirn, 10 Bestrahlungen.
    1 Therapie mit Gemzar. abgesetzt NW[/lexicon], Fentanylpflaster,jetzt austherapiert
    [color=rgb(128, 0, 128); ]guten morgen liebe Sabine und liebe Petra....und alle die lesen,
    Sabine .....und Petra.....ich wünsche euch beiden ganz viel kraft....und gute CT Ergebnisse .... Ich weiß garnicht warum mein Mann dieses mal so lange warten soll auf sein CT
    warum ist das erste so groß geschrieben ...? Egal[/color]
    Liebe Grüße Heike

    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , aber , dem Tag mehr Leben geben
    ( geht immer )
    Danke liebe Nella, Sabine, Anette , Petra und Farah.... Für eure Nachfrage wie es uns geht,

    mein lieber Mann hat ganz schön auszuhalten, jetzt hat er schon über eine Stunde Schluckauf, die Hausmittelchen helfen nicht und die Baclofen Tabl. auch nicht....seine längste schluckaufzeit waren 48 Stunden, das möchte ich nicht wieder miterleben und er sowieso nicht. Ein bisschen Rührei konnte mein Mann heute Abend essen.... besser wie nichts. Die Schmerzen halten sich heute in Maßen , aber dafür Übelkeit , Schluckauf und immer wieder Magenschmerzen.....
    Ich bin so froh, das nun ersteinmal Chemo Pause ist , auf jedenfall drei Wochen lang. Ich hoffe das er sich da erholt .... Wie immer sagt er nichts und klagt auch nicht..... Und man Sitz Hilflos daneben....kann nicht helfen.
    das ist hart ....das tut weh......

    Meine Erkältung ist immer noch heftig..... Aber die ist nicht s.... Wenn ich nach re. Schaue.

    liebe traurige Grüße an euch alle....
    Liebe Grüße Heike

    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , aber , dem Tag mehr Leben geben
    ( geht immer )
    Liebe Petra, weißt du schon etwas..... Nach deinem CT ?
    ich habe feste gedrückt....
    Liebe Grüße Heike

    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , aber , dem Tag mehr Leben geben
    ( geht immer )
    :thumbsup: Unsere Daumen liebe Sabine, sind sowas von gedrückt.... Ich denke ganz fest an euch....
    :thumbsup: Knuddel ....von Heike
    Liebe Grüße Heike

    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , aber , dem Tag mehr Leben geben
    ( geht immer )
    Liebe Christel, da musst du noch durch , heute müssen wir für Sabine ihren Mann die Daumen Drücken , dann darfst du kühlen....dafür schicke ich dir auch ein Magnum Eis...erst zum kühlen...
    Liebe Grüße Heike

    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , aber , dem Tag mehr Leben geben
    ( geht immer )
    Liebe Heike

    Vorneweg, Dir mal ganz fest gute Besserung, ich hoffe, Der Schnupfen ist bald vorbei... :/

    Es tut mir leid, dass es Deinem Mann so schlecht geht... Das mit dem Schluckauf kenne ich von meinem "Schwiegervater", er hatte dies tagelang... Es ist so schlimm, zuzuschauen und nichts tun zu können... Ich bin manchen Abend neben seinem Bett gesessen und konnte nichts tun! Ich hoffe, dass es ganz schnell wieder besser wird oder dass ein Mittel dagegen gefunden wird.

    Allen anderen hier, wünsche ich nur das Beste und auch meine Daumen sind dauergedrückt für alle die es brauchen können! :)

    Liebe Grüsse
    Lella
    hallo Melma , das ist schön das du nun auch hier bist...es ist zwar wieder etwas gewōnungsbedurftig, aber was haben wir denn sonst zu tun ;) als uns hier zurechtzufinden.
    Gut das dein Mann seine Bestrahlung hinter sich hat, bevor er mit der Chemotherapie beginnt. Ich drücke euch sehr die Daumen, das die Nebenwirkungen , nicht so belastend sind.
    Liebe Grüße Heike

    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , aber , dem Tag mehr Leben geben
    ( geht immer )
    Danke Lella..... Heute geht es mir etwas besser, aber an Arbeiten wāre echt non nicht zu denken gewesen.
    die ganze Nacht hatte mein Mann mit dem Schluckauf noch zu tun, gegen Morgen hat er dann noch mal 2 Baclofen 10 genommen, die haben dann geholfen und er sei eingeschlafen. Heute über Mittag war sein Sohn da. Seit 14:30Uhr schläft mein Mann nun tief und fest. Das wird ihm gut tun.

    ich wollte auch schlafen aber nach einer Stunde Dauerhusten habe ich es aufgegeben....
    das ist gemein, nun hat man Zeit mal zu schlafen und zu dōsen da lāsst einen der Husten nicht.
    Liebe Grüße Heike

    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , aber , dem Tag mehr Leben geben
    ( geht immer )
    Lieber Anhe , liebe Glaube ,
    danke für das herzliche Willkommen!
    Das, mit der Chemo ist so eine Sache! Mein Mann ist noch am hadern, ob er sie macht , weil man ihm keine Prozente nennt, die die Chemo an Besserung bringt! Ihm fehlt da der Sinn oder der Ansporn, oder wie auch immer , da eine Chemo ja auch ziemlich üble Nebenwirkungen haben kann ! Ich kann ihn einerseits verstehen , er hat jetzt gerade fast sein Normalgewicht wieder , außerdem ist er ja immernoch schlapp und müde und befürchtet eine Verschlimmerung ! Komplikationen hatten wir nach der Op ja schon genug !
    Und trotzdem bleibt dieses ungute Gefühl , diese Ungewissheit , ist es richtig oder falsch , muß man es machen um dem Krebs ein Garaus zu machen ??? Viele ?! Viele Ängste! Man will ja auch nichts bereuen ! Es ist seine Entscheidung und wie er entscheidet ich kann es verstehen , aber ob mit Chemo oder ohne man wird immer die Angst behalten !
    Ich wünsche eine Gute Nacht allerseits !!!
    Liebe Melma...
    du glaubst garnicht wie gut ich eure Angst verstehen kan...... du hast recht.... Ob mit oder ohne Chemo ....die Angst wird bleiben...... wenn ich sehe wie mein Mann bei der Chemo oft leidet.... Überlege ich schon ob es der richtige Weg ist.... dann denke ich aber auch gleich wieder und was wäre ohne Chemo, wäre er dann auch noch bei mir....sicher nun gibt es bei unseren Männern unterschiedliche Voraussetzungen ..... für die Chemo ..... Aber was richtig ist und was falsch...eine Möglichkeit wäre in einer Krebsberatungsstelle sich beraten zu lassen.... Ich bin froh bei Bedarf auch dort eine Ansprechpartnerin zu haben. Umarmung meine
    liebe......
    Liebe Grüße Heike

    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , aber , dem Tag mehr Leben geben
    ( geht immer )
    Ja , liebe Glaube ,
    es geht " nur " um die Minderung des Restrisikos für ein Rezidiv !
    Ich denke mein Mann wird dabei auch von unserem Nachbarn motiviert , bei dem es funktioniert hat ! Der , sagt immer : " warum etwas behandeln , was nicht da ist !" Ich glaube , daß ich für die Chemo entscheiden würde , um das Gefühl zu haben , alles getan zu haben ! Aber es ist sein Körper und ich respektiere die Entscheidung! Wie gesagt , wir hatten schon genug Komplikationen !
    Er hat auch Angst , daß sein Körper da irgendwann nicht mehr mitmacht ! Wenn man allerdings in so einem Forum liest , bekommt man mit das viele Erkrankte oder eigentlich fast alle , sehr viel aushalten !
    LG melma
    Ihr Lieben hier alle,
    vielen <3 lichen Dank fürs Daumendrücken, ich hoffe, es hat geholfen, weil

    ICH WEISS NOCH GAR NICHTS! *schnief*

    Habe meine Besprechung mit dem Onkologen erst am 25.11., so lange muss/will ich warten. Wir haben jetzt an diesem und am nächsten Wochenende was vor (seit Monaten wieder mal), besuchen Freunde im Westerwald, da will ich mich mit einer evtl. schlechten Diagnose nicht verrückt machen lassen. Daher erst wieder an meinem Chemo-Tag. Solange müsst Ihr noch drücken :D :thumbsup: - das ist gemein, oder??
    Macht´s gut Ihr Lieben und Euch allen ein schönes Wochenende
    Petra
    ED 05/13 re. OL, Stadium IV, inoper. NRin, 3 Pleurod.malig. Pleuraergüsse, Pneumothorax re., Metas re. u. li. Lu-flügel , am Zwerchfell, BWK 5, vergrößerte Lymphknoten überall, div. Rundherde. Carbopl./Vinorelbin b. 12/13, seit 02/14 Erhalt.therapie Alimta. 8 Hirnmetas u. Oedem, im Frontalhirn, 10 Bestrahlungen.
    1 Therapie mit Gemzar. abgesetzt NW[/lexicon], Fentanylpflaster,jetzt austherapiert
    Hallo, das Daumendrücken hat leider nicht geholfen.Verdopplung der Metastasen, Chemo abgebrochen. Jetzt wollen sie noch eine andere Chemo ausprobieren,aber ich glaube nicht, dass das noch was bringt, ehrlich gesagt.Das schlimmste ist, in die panischen traurigen Augen meines Mannes zu sehen.....
    Liebe Sabine....
    ich weis es ist bei solch einer Diagnose ganz schwer noch Hoffnung zu haben, aber bei meinem Mann war es genauso, auch er bekommt ja eine neue Chemo und das CT ist am 27.11. ich habe auch ich solch eine Angst. Aber ich hoffe hoffe auf ein Wunder....es gibt immer wieder Wunder..... auch werde ich beim Arztgesprāch am 03.11. nach der metadon Behandlung nachfragen . Was ich schon gehört und gelesen habe ist Metadon das Wunder.....
    liebe Sabine....lass dich ganz herzlich in die Arme nehmen .....ganz viel Kraft für euch
    Liebe Grüße Heike

    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , aber , dem Tag mehr Leben geben
    ( geht immer )
    Liebe Melma, was für eine schwere Entscheidung .... Ich weis von unterschiedlichen Vorgehensweisen und von beiden gibt es beide Ergebnisse .... Jeder Mensch ist auch ein Individuum.... Was für den einen richtig ist muss es für den anderen noch lange nicht sein. Der eine Körper kann viel ertragen, der andere nicht, wer weis da was richtig ist.... Ihr könnt euch nur da beraten lassen wo ihr Vertrauen habt und dein Mann muss die Entscheidung treffen mit der er sich wohl fühlt ...... Denn nur die kann richtig sein.... Und seine Gedanken in eine positive Richtung lenken.... Chemo ist meist gut aber auch nicht immer. :huh: Umarmung
    Liebe Grüße Heike

    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , aber , dem Tag mehr Leben geben
    ( geht immer )
    man hat wohl per Zufall herausgefunden, als man Metadon im Paliativ Bereich als zusätzliches Schmerzmittel eingesetzt hat, bei schwerstkranken Krebspatienten, das sich diese Menschen von Zeit zur Zeit immer besser fühlten , sie haben herausgefunden das die Besserung nach den Metadon gaben eingetreten ist, im CT war ein Rückgang der Krebszellen zu sehen. Nun wird diese Entdenkung weiter erforscht und Beobachtet.... und vielleicht ist das , das Wunder auf das so viele Menschen warten.
    Liebe Grüße Heike

    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , aber , dem Tag mehr Leben geben
    ( geht immer )
    Liebe Petra..... Natürlich werden die Daumen weiterhin gedrückt :thumbsup:
    Liebe Grüße Heike

    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , aber , dem Tag mehr Leben geben
    ( geht immer )