Figo 3b-Tumor??? -"Go Messi, go!"

    Knuddel-Danke!

    Da ich es hier mit den Schmeilies nich so wirklich hinkriege und mir auch immer wieder mal was verschwindet (mit dem Tablet), schreibe ich eben Klartext!

    Hatte heute und gestern Nacht (auch solche Docs gibts! :) :) :) ) recht interessante Doc-Gespräche. Beide Damen seeeeeeehr gut informiert und hilfsbereit!
    Beide, obwohl sie sich nicht kennen, im Falle EK-bedingter Bauchfellkarzinose (nicht bei "richtigem" Bauchfellkrebs) HIPAC- und PIPAC-skeptisch und das als eher späteren Versuch ansehend, haben mir doch Mut gemacht.
    Beide kamen mit dem gleichen Weg:
    1. Mammographie am Donnerstag
    2. BRCA-Test so schnell wie möglich
    3. CT in 5-6 Wochen zum Vergleich (Zu Weihnachten leuchte ich dann :D :D :D )
    4. Neue Gespräche mit Berlin
    5. Und sobald die Geschichte wirklich gesichert ist, drauf, was geht! Sprich Chemo - welche, das ergibt sich dann!

    Bis dahin muss ich eben schauen, dass das Kopfkino Stromausfall hat, ich hoffe, dass das auch klappt!

    Weg mit dem Dreck!!!
    Euer Tündeli
    Das Leben ist halt lebensgefährlich!
    Drum brauch I Kampfsocken!

    Tündeli schrieb:

    Beide, obwohl sie sich nicht kennen, im Falle EK-bedingter Bauchfellkarzinose (nicht bei "richtigem" Bauchfellkrebs) HIPAC- und PIPAC-skeptisch und das als eher späteren Versuch ansehend, haben mir doch Mut gemacht.

    Haben die beiden (oder wenigstens eine von ihnen) näher begründet, warum? Mich interessiert das, weil ich zumindest den Hype um Herne nicht so ganz nachvollziehen kann.

    Und ich wünsche dir sehr, dass das mit dem Stromausfall klappt!
    Es grüßt die Hexe.
    liebe tündel,

    mich interessiert das auch!
    glaub mich erinnern zu können, dass du mal in deinem kk-thread geschrieben hast, dass deine gyn nicht viel von pipac hält weil die gefahr besteht, dass der messi sich dann woanders breit macht bzw organe befällt (od so ähnlich). u bei engelchen u claud war es dann ja wirklich innerhalb kürzester zeit so =O ich war da richtig geschockt nach den guten ergebnissen die sie in herne eingefahren hatten. oder ist das zufall u der tumor wäre so u anders wieder wo aufgetaucht ?(

    alles liebe u gute für dich!
    heidilara
    Hmhmhmhm!
    Wie sag ichs meinem Kinde?

    Es ist wohl so, dass beide finden, dass das bei EK (bitte jetzt nur da, weil sie da Spezis sind), dass das nicht so wirklich erprobt und ausgereift sei. Und das, was du, liebe Heidilara schreibst, noch dazu!
    Hmmmmmm, und auch mein Lieblingschirurg scheint nicht wirklich begeistert von zumindest PIPAC zu sein, ich hatte es irgendwann mal angesprochen, aber keine wirkliche Antwort bekommen.

    Meine Gyn-Onkoline hat mehrere wirklich Langzeitüberlebende, die auch ohne HIPAC und PIPAC über 10 Jahre überlebt haben. Sie ist zwar seeeeehr aufgeschlossen, Neuem gegenüber, aber es muss für sie auch überzeugend klingen! Und das tut es wohl nicht!
    Wenn ich aber unbedingt wollte, dann würde sie mich auch machen lassen und mich auch weiter behandeln!

    Ich denke, jeder muss das selber entscheiden, was er will
    Euer Tündeli
    Das Leben ist halt lebensgefährlich!
    Drum brauch I Kampfsocken!
    Hallo Tündel,
    der Meinung deiner Onkolinen bezüglich der HIPEC-OP bzw, Sugarbaker-Methode möchte ich mich definitiv nicht anschließen. Die Methode gibt es seit mindestens 20 Jahren. Sie wurde von Dr. Sugarbaker in den USA "erfunden" und z.B. Dr. Müller wendet sie seit ca 15 Jahren in Deutschland an. Die Studienlage in Deutschland dazu ist ziemlich mau. Ich kenne nur eine Studie von Dr. Zivanovic. Er hat die OPs in Bonn gemacht, ist aber noch vor Studienabschluss nach New York gewechselt. Von daher weiß ich jetzt nicht für welches Land veröffentlicht wurde. Er hat die HIPEC-OP übrigens von seinem Doktovater Prof. Piso (Regensburg) gelernt.
    Was bei der HIPEC-OP unbedingt zu beachten ist, lass sie nur von jemanden durchführen, der er schon seit vielen Jahren macht und zwar so um die 100mal pro Jahr. Das ist eindeutig keine Probieren-wir-mal-aus-OP. Besonders da die Chemogabe in den Bauchraum nur Sinn macht, wenn die Tumorreste sehr gering sind. Und gerade dies kann nicht jeder. Die beiden obengenannten können es.
    Ich sehe die HIPEC-OP als Chance an und nach der 1.OP sehe ich ehrlich gesagt keinen großen Unterschied zwischen Eierfrauen und anderen Bauchkrebslern.
    Aaaaaaaha!

    Dann ist HIPEC nicht das, wo sie nicht so wirklich dafür sind, denn das wird in der Charité auch gemacht!!!

    Da muss ich nochmal genau nachfragen!!!

    Das HIPEC ist doch das mit dem Ausspülen mit warmer Chemobrühe, oder???Mit aufgeschnittenem Bauchi???

    Gut, da hab ich dann was falsch verstanden!!!

    Und PISO wär soooooooo weit weg ja nun nicht, jedenfalls näher als Berlin! Nun müssten die Herren nur noch zusammenarbeiten!
    Euer Tündeli
    Das Leben ist halt lebensgefährlich!
    Drum brauch I Kampfsocken!
    Hi Tündel,
    ganz so platt wie von Dir formuliert, würde ich es nicht sagen.
    In der Charite Berlin wird HIPEC auch gemacht von Frau Prof. Rau, die auch gerne mal bei Prof Piso assistiert. HIPEC bedeutet erstmal Bauch auf, alles rausschneiden (und nicht nur das, was so allgemien geht, sondern richtig ordentlich), dann wird der Bauch ca 45min mit erwärmtem Chemo-Cocktail (auf Wunsch zusammengemixt) chemisch gesäubert und natürlich ordentlich ausgeleitet und Bauch wieder zugenäht. Bei genauem Lesen findest du da 2 Schwierigkeiten, nämlich die Tumorentfernung unter mind 1 cm (kann bekanntlich nicht jeder Skalpellhalter) und die ordentliche Durchführung der HIPEC (ohne das Reste verbleiben, aber die Brühe trotzdem überall vorbei gekommen ist, was wiederum Entfernung aller Verwachsungen bedeutet). Daher würde ich auch nicht überall HIPEC machen lassen, sondern nur von darin erfahrenen Operateuren. Am besten haben sie es direkt von Sugarbaker gelernt.
    Es gibt übrigens auch Videos dazu im Internet, aber ich mochte mir das bisher nie anschauen.

    Der TM kaprioliert!

    Sooooo, ein Update!

    Nachdem bei der letzten Kontrolle der Ca125 ja bei knapp 28 war und sich stantepede in Richtung "zu hoch" bewegte :( :( :( , geruhte er nun, das Gegenteil zu tun und auf 18,4 abzusinken! Oh yeah! :) :) :)

    Am Dienstag hab ich dann noch Ct und Nierensono!
    Vielleicht hat der Begucker beim letzten Mal ja auch geschielt und die "beginnende Peritonalkarzinose" war doch nicht das, was er glaubte!

    Mann, wäre das oberaffengeil! Ich werde berichten!
    Euer Tündeli
    Das Leben ist halt lebensgefährlich!
    Drum brauch I Kampfsocken!
    huhu!

    Ct gerade vorbei!
    Im Bauchi wohl nix zu sehen, aaaaaaber unter der Leber irgendwas, nicht näher zu Bezeichnendes, Proredigientes, was seit dem letzten Ct größer geworden ist!
    Zitter, Bibber!!!
    Er meinte, es könnte (!!!) Flüssigkeit in irgendwas (???) sein. Zyste??? Wasser in Verwachsung??? Am Rand dunkler als in der Mitte (???)
    Ist jedenfalls größer geworden!
    Hmmmmmpf
    Evtl. sollte man ein MRT machen, sagt er!
    Will er auch in den Befund reinschreiben, dann kann ich mir den Termin selber machen!

    Befund sollte wohl heute noch kommen!
    So wirklich ins Auge gesprungen ist ihm wohl nix, aber was weiß ich schon, wie Tumor im Ct aussieht?

    Das, was mein ungeübtes Glubschauge gesehen hat, war ein längliches, hell- bis etwas dunkler graues, glattgerändertes Etwas, das sich direkt zwischen Unterseite der Leber und rechter Niere befindet! So ein bisschen wie ein überdimensionales Pantoffeltierchen sah dieses Dings aus!

    Jetzt hocke ich in der Praxis von Super-Urodoc und warte auf das Nierensono, in der Hoffnung, dass der vielkeicht eine Erklärung für das Dingens hat!

    Wat nu, wenn keiner ne Erklärung hat???

    Wenn Messidreck, dann: "Weg mit dem Dreck!"
    Euer Tündeli
    Das Leben ist halt lebensgefährlich!
    Drum brauch I Kampfsocken!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tündeli“ ()

    Hallo @Tündeli ,

    da drücke ich doch ganz fest die Daumen, daß es sich tatsächlich "nur" um eine Zyste oder ähnliches handelt. Du hast ja auch schon einiges durch, da wäre es doch an der Zeit, daß man etwas ruhiger und unaufgeregter seine Tage gestalten kann. Bitte gib Bescheid, wenn Du etwas weißt.

    Viele Grüße
    Anhe
    Dum spiro, spero - Cicero

    Tündeli schrieb:

    Das, was mein ungeübtes Glubschauge gesehen hat, war ein längliches, hell- bis etwas dunkler graues, glattgerändertes Etwas, das sich direkt zwischen Unterseite der Leber und rechter Niere befindet! So ein bisschen wie ein überdimensionales Pantoffeltierchen sah dieses Dings aus!

    Hallo @Tündeli - in dem Bereich, den du beschreibst, liegt die rechte Nebenniere. Ich drücke dir sehr die Daumen, dass damit nix ist.
    Es grüßt die Hexe.
    Tja,

    auch die Gyn-Onkoline mit all ihrer Erfahrung weiß nicht, was das "Dings" ist!!! :) :) :) Im US ist es völlig schwarz und heute war es eher oval, nix mehr mit Pantoffeltierchen.

    Sie hat auch mit dem Begucker von der Radiopraxis geredet, der spIelt auch eher im Dunkeln!
    Allerdings sind sie sich einig, dass es irgendwas mit Flüssigkeit im Innenleben ist und dass es gewachsen ist! Nix wirklich Bööööses! Nur was? Zyste, Lymphozele, "Dings".... Es muss aber weiter beguckt werden!

    Was auch immer es ist, morgen wird es per MRT beguckt, dann CT und MRT verglichen und zu Prof. Sehouli in die Charité-Virchow in Berlin zum Begutachten verfrachtet! Der kriegt ja Geld dafür, also soll er auch gucken! Operiert hat er klasse, und gucken kann er auch noch gut, is ja jünger als ich :D :D :D !

    Ein wenig beruhigter bin ich nun doch!
    Zumal wirklich kein Prof. und kein Doc so wirklich an mein Bauchi ran will, um da rumzuschnippeln, zumal es da drinnen wohl aussieht wie unter meinem Sofa!
    Da muss nun wirklich keiner rumwurschteln, weder im Bauchi, noch unterm Sofa - Hihihihi!

    Ich werd euch berichten!
    Euer Tündeli
    Das Leben ist halt lebensgefährlich!
    Drum brauch I Kampfsocken!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tündeli“ ()

    Wieder mal alles wech!! Grrrrrrr!

    Mir, liebe Simi, wären die Pantoffeltierchen auch lieber!

    Haaaaallllllöoooöoo, ihr alle!!

    Bin schon wieder raus aus dem MRT, uffä!
    Das nachste Mal geh ich in die Tierklinik! Die Schweinderl haben ein 1. offenes und 2. viiiiiel geräumigeres Gerät!
    Die Arme so eng angequetscht, dass sie mir die Haare beim Hin-und Herschieben ausgerupft haben. Aaaaauuuuaaaa!
    Und uber meinem Bauchi so eng, dass ich kaum Luft holen konnte um sie lange genug anzuhalten!!! Pffffffffff!

    Aaaalso, es sind insgesamt drei flüssigkeitsgefüllte Dingse, von denen auch jetzt noch keiner weiß, was es ist!
    1x das unter der Leber, das größte!
    2. eines am Ap-li, bzw. Flüssigkeit in und um seineHernie, auch in Kapsel.
    3. eines am Scheiden- oder Rektumstumpf, dieses hatte auch Sehouli schon gesichtet, wohl das, welches wir hier bei uns auch schon im Sommer gesichtet hatten.

    Die beguckende Dame meinte nun, man müsse das große Dings vermutlich punktieren, um festzustellen, ob da nicht maligne Flüssigkeit drin wäre!
    Sooooo jedenfalls könne man nix sagen, außer dass es gewachsen ist!
    Tja.....

    Mir kam die Idee mit Lymphozelen? Aber es wurden ja keine Lymphknoten entfernt?

    Ach, was weiß ich schon?
    Euer Tündeli
    Das Leben ist halt lebensgefährlich!
    Drum brauch I Kampfsocken!
    Huhu Frau Tündeli :)

    ich lese eigentlich immer nur still hier mit , aber die Lymphozelen-Idee hatte ich auch direkt. Und bei dem ganzen Gewebe und Zeugs was sie bei dir aus dem Bauchli geholt haben , war bestimmt auch der ein oder andere Lymphknoten dabei, oder? Kann man das überhaupt vermeiden? Auf jeden FALL wurden unter Garantie Lymphbahnen durchtrennt, was auch zu Lymphozelen führen kann. Dummerweise, kann man wohl wirklich erst nach punktieren wirklich sagen was sich da so rumtreibt....

    Grüße Kerstin
    Hallo liebes Tündeli,

    habe heute an Dich gedacht und feste Daumen gedrückt.

    War ja heute auch bei der Untersuchung und weiß auch nicht, was wirklich bei mir los ist. Ich schreibe aber noch in meinem Faden.

    Ich glaube, solange es nur drei mit Flüssigkeit versehene "Dinge" sind, von denen keiner weiß, was es tatsächlich ist, muss man optimistisch bleiben. Ich weiß, es ist schwer, mir geht es ja genauso.

    Viel schlimmer wäre doch gewesen, wenn es sofort geheißen hätte, das sind Metastasen und jetzt muss man wieder handeln.
    Gut, vielleicht muss man irgendwann wieder handeln, aber dann dient das sicher nur dazu, dass dann endgültig Schluss ist. Aber trotzdem darf man die Hoffnung nicht aufgeben, dass man ohne Rezidiv durchkommt. Das wünsche ich Dir und all den anderen lieben Mitschreiberinnen von ganzem Herzen!

    Liebe Grüße
    Heidi


    Sooooooo:
    * zystisch septierte Flüssigkeitskollekton entlang der im Leberhileus, der GB-Loge und des Leberunterrandes mit verstärkem Wandenhacement, z.B. Hinweis auf initiale Peritonalkarzinose, DD nach abgelaufener Cholezystitis?
    * Tumormarker? ggf. Punktion und histolog. Untersuchung
    * verstärktes peritoneales Enhacement an der Of. des re. Leberlappens und entlang des kaudalen Leberrandes
    * minimal Flüssigkeit in Ap-li's Hernie und kleine Zysten am Rektumstumpf
    * keine Organmetas
    * Mini-Nierenzysten
    * Fettleber und Gallensteine, aber zumindest das wussten wir ja schon!

    Das war das, was rauskam beim MRT!

    Ergo: Nix Genaues weiß man noch immer nicht, weil man eben nix Genaues sagen kann!

    Zitat der Onkoline: "Das kriegen wir hin!"
    Euer Tündeli
    Das Leben ist halt lebensgefährlich!
    Drum brauch I Kampfsocken!
    Liebes Tündeli,

    habe schon auf Deinen Befund mit Spannung gewartet. Schon schlimm, dass Du noch über das Wochenende warten musstest.

    Ich habe das jetzt 3 x gelesen und weiß jetzt natürlich als Laie nicht, was das alles letztendlich bedeutet.

    Das Zitat der Onkoline ist ja schon mal gut, darauf kann man aufbauen!

    Ich würde auf jeden Fall den TM engmaschig kontrollieren, denn da kann man am besten sehen, wie sich die Sache weiterentwickelt. Ein TM-Wert im Normbereich, wie er ja zurzeit bei Dir ist, lässt jedenfalls eine gute Entwicklung vorhersagen.

    Was soll ich sagen, um Dich aufzumuntern? Ich weiß es wirklich nicht, denn ich weiß ja zurzeit selbst, wie man unter diesen Ängsten leidet. Man kann sie ja nicht einfach ausschalten.

    Ich werde erst wieder am 6.11. wieder einen Schritt weiter sein, aber auch in ungewisser Richtung, ob ich das wieder schaffen kann.

    Ganz liebe Grüße
    Heidi


    Gestern vor zwei Jahren war meine große Op! Ap-li hielt seinen Einzug, so dass ich meinen zweijährigen zweiten Geburtstag feiert und er seinen auch!
    Groooooße Fete! Oh mei o mei, hat der Kleine eingekauft! Und ich muss es essen, damit er es ausspucken darf! :D :D :D
    Und dann verträgt ER es nicht und ICH kriege Bauchweeeeh!
    War dann doch nicht ganz so!
    Na egal, Hauptsache, wir leben und das auch noch gut!Ich bin ja soooooo froh, dass es, zwar mit Angst und Bammel vor und nach jeder neuen Untersuchung, bisher noch nicht zu einem Rezidiv gekommen ist, und ich bin mir meines Glückes völlig bewusst, aber ....

    Ap-li und ich hatten jedenfalls groooooße Party, wir haben auch Gspusili eingeladen und wir hatten "besonderes Glück", denn das Schwägermonster dampfte auch noch an, weil ich mit dem Minimonster weihnachtlichen Schnick-Schnack basteln sollte! Hmmmmpf!
    Mi-Mo war ja ok, aber Schwä-Mo musste ich an so einem Tag nun wirklich nicht haben! Ich hab sie dann zum Shoppen geschickt, fand sie super, nur -
    - ohne Gspusili, denn sonst würde unser Weihnachten ausfallen, weil zuviel Monat am Ende vom Geld übrig ist! Das fand sie nun nicht super, aber das Mi-Mo schon, denn der Onkel beim Basteln dabei.... :) :) :)

    Ich wünsch euch ein schööööööönes Wochenende!
    Euer Tündeli
    Das Leben ist halt lebensgefährlich!
    Drum brauch I Kampfsocken!
    Aaaaalso, zu allererstmal wünsch ich euch mal ein gutes, krankkeitsarmes, nebenwirkungs- und schrmerzfreiers 2016. Mit exorbitant guten Tumormarkern, CTs, MRTsen und was es da sonst noch so gibt!
    :) :) :)
    So, meine Lieben, nachdem meine beliebten Monstergeschichten anderswo wohl bald Geschichte sein werden, werde ich nun hier zur allgemeinen (nicht aber meiner) Erheiterung beitragen - grumpfl!
    Nachdem nun aber Lächeln bekannlich die vornehmste Art ist, jemandem die Zähnchen zu zeigen, erzähle ich Monstergeschichten und..... lächle dabei - Grrrrrrrrrrriiiiiiihins! :D :D :D

    Kürzlich nun hatte Gspusili Geburtstag und wie immer bei Familienfeiern und wenns was umsonst gibt, kraucht das Monster aus seinem Bau. Zunachst rief es um ca. 11.oo an und teilte mit, es sei um 13.irgendwas am Bahnhof abzuholen. Das wäre ja gut machbar gewesen....
    Aber wie immer..., klappte das nicht!!! Grrrrrr!
    Gspusili schon unterwegens, musste - natürlich im vorsylvesterlichen Bahnhofsstau stehend - zurückbeordert werden, weil Madame den Zug verpasst habe und nun erst um 15.irgendwieviel an der Bushaltestelle unten am Berg wäre.
    Nun bot sich Gspusilis Sohn an, Madame auf dem Weg einzusammeln, Frage nur, an welcher der immerhin 10 Haltestellen da unten! Tja, Rundreise war angesagt beim Sohn, der nun reichlich sauer durch den Ort sauste!

    Dann war Madame endlich und (un)glücklich da, war es ihr zu kalt, der Kaffee zu stark, die Torte zu süß, der Wein zu sauer und das Geschenk zu klein und das nächste Problem bahnte sich an!

    Wie sollte Madame nun nach Hause kommen? :? :? :?
    Es war organisiert, dass ihre Tochter Nr 3 sie holen sollte. Tja, aber was soll sie denn machen, wenn diese (natürlich einfach so und unangekündigt - pffffffft) nach Österreich zum Skifahren fährt???
    Es war natürlich weder einfach so, noch unangekündigt!!!
    Madame hatte sich mit Tochter Nr. 3 und Mama vom Mi-Mo völlig überworfen und darf nun nicht mal mehr in die Nähe des Mi-Mo.mSie wusste ganz genau, dass niemand sie holen würde!!!! wüüüüt!
    Das sagte sie uns erst um 21.oo als alle (inklusive meinereiner, exklusive Sohn Nr. 1 von Gspusili)schon einiges intus hatten! Sohn Nr. 1 hat sie heimgefahren, nachdem sie schon lauthals spekulierte, dass sie bei uns oder dem nun mit einer neuen Freundin versehenen Freund von Gspusilis verstorbener Mama schlafen zur können! Uuuuufffffä!

    Wir alle kriegten bei diesen Aussichten Schnappatmung und machten ungebügelte Gesichter!
    Sie meinte dann beleidigt, dass es eine Sauerei wäre, dass sie nicht mal mehr in die Wohnung der Mama dürfe, worauf meine Gspu-Schwiegertochter (von Gspu-Sohn Nr.m1) lakonisch meinte, die Mutter sei seit drei Jahren tot und F. habe eine Neue und das sei nun deren Wohnung, basta!

    Uff, das war die letzte aus 2015!

    Bald gibts ne Neue, denn sie kommt immer wieder - wie das schlechte Wetter!
    Euer Tündeli
    Das Leben ist halt lebensgefährlich!
    Drum brauch I Kampfsocken!
    Aaaaaalso, liebe Anhe..... und alle, die es noch wissen wollen.....

    Das Schwägermonster (Schwä-Mo) ist die (Halb)Schwester meines Freundes, dem Gspusili!
    Das Minimonster (Mi-Mo) ist ihre Enkelin, die Tochter von Monstertochter Nr. 3!

    Das Schwä-Mo ist einer der Nägel zu meinem Sarg! :( :( :( Sie macht ständig nervende Sachen, kommt unorganisiert und unangemeldet zu allen unmöglichen Zeiten, hat allerhöchste Ansprüche, am Ende vom Geld meinstens noch extrem viel Monat über... usw. usw. usw.

    Ihre allerhöchsten Ansprüche versucht sie mit aller Macht durchzukriegen, meist scheitert sie an mir :D :D :D , allerdings häufig auf Kosten vieler, kleiner Nerven meinerseits. V.a., weil Gspusili seeeeehr gutmütig ist, was seine letzte, verbliebene Schwester angeht - egal welchen Scheixxxx die Madame baut! :( :( :(

    Aber ich zeige ihr die Zähne: Grrrrrrrrrrrrins! - Lächelnd! :D :D :D
    Euer Tündeli
    Das Leben ist halt lebensgefährlich!
    Drum brauch I Kampfsocken!
    Hallo, meine Gutsden! ;) :) ;)

    Meine Nachsorge läuft mal wieder..., GsD guckt hier gleich jemand drüber, so dass ich nicht lange warten muss, bis ich was weiß! - pffffffff, Obwohl es immer so ist: Nix Genaues kann man nicht sagen, weil man nix sagen kann!

    War gerade in Ct und MRT!

    Ct-Lunge: nix Neues!
    MRT-ABDOMEN: Großes Dings unter der Leber scheint sich verschoben zu haben, Flüssigleit schwappt wohl rauf und runter
    Uuuuuund dann: zwei neue kleine Dingse, nicht eindeutig zuzuordnen, auf der linken Seite, irgendwie neben der Milz.

    Doc tippt am ehesten auf "Dings" oder Peritonealkarzinose, Gyn-Onkoline mag kein Punktieren bei EK!

    Keine freie Flüssigkeit, kein Nierenstau!
    Ich scheine Dingse zu produzieren, von denen niemand weiß, was das ist. Drinnen ist wohl Flüssigkeit, welche auch immer, Blut aber wohl nicht! Hmmmpf!

    Man sieht mich wieder mal nix Genaues nix wissend!
    Watn nu?
    Euer Tündeli
    Das Leben ist halt lebensgefährlich!
    Drum brauch I Kampfsocken!
    Moin @Tündeli ,

    nunja, nix genaues weiß man nicht und mich persönlich machen solche Aussagen immer "unrund".

    Tündeli schrieb:

    Watn nu?


    Tja.... gute Frage, nächste Frage. Punktieren mag Deine Gyn-Onkoline nicht, aber ich denke, so "einfach" den Ist-Zustand belassen ist auch nicht so prickelnd, oder? Ich kenne mich bei EK nicht wirklich gut aus und kann deshalb noch nicht mal annähernd etwas schlaues dazu sagen. Was sagen denn Deine Ärzte (außer, daß sie nichts sagen)? Wait and see?

    Viele Grüße
    Anhe
    Dum spiro, spero - Cicero
    Liebe Anhe!

    Ja, so ähnlich!
    Hatte gestern noch Kontakt mit ihr, sie meinte, dass sie nach Durchlesen des Befundes (ja bei uns geht es so schnell!) und den unauffälligen Markern nix Besonderes oder Behandlungswürdiges sehen tät!
    Das wird aber in der Tumorkonferenz und auch mit Sehouli nochmals durchgesprochen und dann sehen wir weiter!

    Da ich zu Zysten und Abzessen neige, könnte es natürlich auch sowas sein!
    Möge ihnen ein Licht aufgehen!
    Euer Tündeli
    Das Leben ist halt lebensgefährlich!
    Drum brauch I Kampfsocken!
    Hallo Tündele. Du bist hier ja auch!
    Deine Dings ... wenn es "nichts Besonderes oder Behandlungswürdiges" ist, dann behalte jetzt erstmal Ruhe. Wir können auch gerne mal wieder das Telefon in die Hand nehmen. Und ich muss auch noch was auf die Reise schicken, was Weihnachten schon da sein sollte. Wenn ich es nur finden täte..... ;(
    Ich wünsche mir, dass deine Dings nur dumme Dings sind und alles gut ist.
    Deine Geli
    _____________________________
    Geli


    Plie (Papa) 1933-2013 (Darmkrebs, LK-Metastasen, Hirnmetastasen)
    Mama 1939-2014 (BSDK, Herzinfarkt)

    Ne neue Monstergeschichte

    Hallo Geli, ja ich schon lange hier!

    Und fur euch alle:
    Eine neue Monstergeschichte, die ist zwar schon ein paar Tage alt, aber doch erheiternd, zumindest fur euch, wenn auch weniger fur mich! ;) ;) ;)

    Haaaaaccccchhhh, jaaaaaaa!

    Da is frau krank, Kopfschmerzen, leichtes Fieber und mal wieder ne fette Eiterbeule am Hintern, die einfach nicht verschwinden will, dann muss natüüürlich das Telefon klingeln!
    Grrrrrrrrr
    "Hier Tündeli bei Gsppsili! Wer da?"
    "Hier dein Schwägermonster, ich komme jetzt auf einen Kaffe zu euch, kann mein Bruder mich am Bahnhof abholen?"
    "Nöööö, der muss Schnee schaufeln und ich bin krank!"
    "Zu dir will ich ja auch gar nicht, ich muss was mit meinem Bruder bereden!"
    "Der is nu aber nicht da!" - Meine Güte, is die so doof oder tut sie nur so???
    "Na dann komm ich eben mitm Bus!"
    Sprachs und legte auf. So eine Pestbeule! :( :( :(

    Ne halbe Stunde später stand sie nu leibhaftig vor Gspusilis Tür und klingelte, dass die Klingel fast von der Wand fiel! Ich stand nun extra haudig vor ihr, verfilzte, schweißig feuchte Haare, fiebrig glühende Augen und in ein wallendes, scheußliches, aber puhwarmes Flanellnachtgewand gehüllt, das meine Astralschönheit voll zur Geltung brachte.

    Sie drängelte sich nun an meinereiner vorbei und stürzte laut nach ihrem Bruder rufend in die Wohnung. Ich versuchte dann, ihr nochmal klarzumachen, dass der Herr Bruder beim Schneeschaufeln sei und vorerst nicht wiederkäme.

    Nun meldete sie Wünsche an, Mittagessen, Kaffee, Kuchen... 
    "Ja, bin ich ein Restaurant fürs fahrende Volk???"
    "Ich bin schließlich seine Schwester und viel älter als du und du musst mich bedienen!"
    Aaaaaaaaah kreisch!
    "Ich muss gar nix, außer jetzt in mein Bett gehen! Und du wirst jetzt verschwinden!"
    "Oder was, was willst du denn schon machen? Du verkrebste Schlampe!"

    So, und dann hat es mir gereicht und ich hab ihr eine geschallert, dass es nur so rauchte! War zwar nicht die feune, englische Art, aber die in echt bayerische! :D :D :D
    Sie ist dann raus und hat auf der Treppe vor der Wohnung auf Gspusili gewartet. Drei Stunden, kalt wars auch... :) :) :)

    Als er dann kam, hat sie ihm alles brühwarm erzählt, nur eben so, dass ich ihr die Wohnungstür vor der Nase zugeschlagen hätte, sie erst mit der Polizei drohen musste, um eingelassen zu werden und ich ihr völlig grundlos eine geklebt hätte!

    Gspusili guckte mich völlig sprachlos an, die Augen voller riesiger Fragezeichen. Ich hab das dann total ruhig erklärt und meine Ruhe war das, was ihn von meiner Geschichte überzeugt hat. Und dass ich trotz Krankheit die Tür aufgemacht hab.

    Er hat sie sich dann geschnappt, ins Auto verfrachtet und zum Bahnhof gekarrt. Dann hat er sie rausgeschmissen und gesagt, dass sie sich nur noch auf ausdrückliche Einladung bei uns blicken lassen darf! 
    Ich fürchte nur, dass das nix nutzen wird, die sie kommt immer wieder, wie das schlechte Wetter!

    Was sie nun eigentlich sooooooo unbedingt wollte? 1500€! Damit sie in den Urlaub fliegen kann!
    Na, nich von uns!
    Euer Tündeli
    Das Leben ist halt lebensgefährlich!
    Drum brauch I Kampfsocken!
    Mindestens zwei zu wenig !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Hi Tündeli - Verwandschaft recht und schön - aber auf sowas könnte man doch guten Gelwissens verzichten.
    Auch wenn es meine Schwester wäre, es gibt Grenzen, und die zeige ICH dann!!!!!!!!!!!!!

    Gute Besserung!!! :D

    lg Dieter

    Nichts ist unmöglich - und erst recht nicht hoffnungslos!


    Schon, ja, doch!
    Besser, auch wenn das Loch im Hintern wohl noch mindestens 4 Wochen dauert!
    Pfffffffft!

    Das Schwä-Monster hat mal wieder angerufen, ich hab die Nummer gesehen und bin dreisterweise drangegangen!
    "Tündeli bei Gspusili....."
    "Keuch, Ächz!" knacks, knarz - aufgelegt!!!

    Böööööses Tündeli!
    "Ich bin gerne bös, ich bin gerne bös!" Igiiiiiiik, Grrrrrrrriiiiihins!
    :D :D :D

    Lächeln, bitte!
    Es ist die vornehmste Art, jemandem die Zähnchen zu zeigen!
    Grrrrrrrrrrriiiiiins!
    Euer Tündeli
    Das Leben ist halt lebensgefährlich!
    Drum brauch I Kampfsocken!

    Nu isser wieder da!

    :( :( :( Heeeeul :( :( :(

    Nu isser's wohl wirklich!
    Wieder da, der Mist-Messi, dieser eeeeeeklige Mietnomade!

    Die Tumormarker steigen!
    Beide wichtigen Marker sind außerhalb der Norm!

    Beim Ca125 hätte man ja noch auf die Entzündung durch den Eiter-Abszess tippen können, aber in Kombination mit dem He4 muss man nun schon fast mit einem Rezidiv rechnen!

    Was da aber nun im Raume steht, ist fraglich und kann erst nach weiteren bildgebenden Verfahren, MRT, CT, PET-CT, entschieden werden!
    Und auch erst nach dem Kongress nächste Woche und Zweitmeinungen von den EK-Päpsten!
    Was steht im Raum?
    1. Op per Bauchspiegelung zum Gucken mit der Möglichkeit, auf großen Bauchschschnitt auszuweiten, wenn moglich und nötig! Dann auch gleich Rückverlegung von Ap-li (nur wenn ohne Zwischen-Ileostoma möglich!) und Entfernung meiner steinreichen Gallenblase.
    2. sofort große Op
    3. neue Chemo, falls das Ganze inoperabel sein sollte!

    Vielleicht hab ich ja Glück und es ist operabel! Allerdings wird mein Ap-li bleiben, wenn es nicht ohne "Zwischen-Ileostoma" gehen sollte!
    Dann behalte ich lieber meinen kleinen, braven Ap-li!
    (ohne den Ileo-Leuten nahetreten zu wollen)

    Druckts mir die Däumerl, dass das alles so läuft, bitte!
    Im Moment geht mir der Ar..... auf Grundeis, in echt!
    :( :( :(
    Euer Tündeli
    Das Leben ist halt lebensgefährlich!
    Drum brauch I Kampfsocken!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tündeli“ ()

    Mensch Tündeli, das sind bescheidene Nachrichten, weiß gar nicht was ich dazu sagen soll. Hast Du schon Termin für bildgebende Untersuchungen (unabhängig von dem Kongreß?) und werden die stationär im Krankenhaus gemacht?

    Natürlich wünsche ich Dir nur das Beste und drücke die Daumen. Hoffentlich ist es kein Rezidiv!

    Anhe
    Dum spiro, spero - Cicero
    Ach Menno, @Tündeli,

    das hört sich nicht so erfreulich an. Weißt du, wann du in die Diagnostikmühle kommst?

    Ich wünsche dir das Beste und denke dran, dein Blumenstrauß enthält noch viele Blümchen um dem Messi das Fürchten zu lehren. Ich denk an dich.

    Liebe Grüße
    Geli
    Vergangenheit ist Geschichte,
    Zukunft ist Geheimnis,
    aber jeder Augenblick ein Geschenk. (Ina Deter)
    @'Tündeli

    Ich drück Dir auch gewaltig die Daumen !

    Habe selber auch irgendwie erhöhte Werte und muss zu diversen Untersuchungen und habe obendrein Zahnprobleme.

    Ist nicht so schön, was älterwerden alles so mitbringt.

    Und Krebs ist echt das Mieseste, weil so unberechenbar.

    Mit liebem Gruß, Renate
    Adeno ED : 30.03.13 ( nach Thoraxprellung )
    Rauchstopp 14.04.13 , OP 02.05.13 Lobektomie li o.
    IB / pT2 ( 42mm ) pN0 ( 0/24), cM0, L0, V0, G2, R0,
    Chemo habe ich abgelehnt.
    2013 AHB und 2014 Reha in Ahlbeck, NU`s bis 08/2018 unauffällig
    Hi @Tündeli

    Mensch was soll das!!!!! - Das war so nicht ausgemacht!!!!! - Schmeiss den Kerl raus, der hat da nichts verloren!!!!!

    Tut mir so Leid! - Bin mir aber sicher, das Du alles erdenkliche versuchen wirst, da wieder einigermassen heil rauszukommen!

    Hier ist alles erdenkliche gedrückt das dies auch klappt! - Bitte halte uns auf dem Laufenden

    lg Dieter

    ps - meiine Frau ist am 29. 2. wieder beim TÜV - hoffen wir das Beste lieber Leser !!!!

    Nichts ist unmöglich - und erst recht nicht hoffnungslos!


    tündel, meine liebe :love:
    ich denk viel an dich u das schon länger, seit du von diesen "dingsen" in deinem bauchi geschrieben hast, war mit etwas bange... aber du hast eine lange zeit sehr gut u ohne rezidiv überstanden u wenn jetzt wieder etwas da sein sollte, wünsch ich dir von ganzem herzen, dass du es wieder so souverän angehst u packst! noch besser wär natürlich, wenn erst gar nix im busch ist u bis du bescheid bekommst, schick ich dir viele kraftpackerl u nerven aus stahl!


    alles liebe u gute :ka
    heidilara

    Daaaaaaaanke!

    Ihr Lieben!

    Ich danke euch allen für eure lieben Worte, Gedanken und Kraftpakete!
    Ich kann sie soooooo sehr gebrauchen! Ich hab nicht vor, aufzugeben!

    Mich kriegt der Scheixxxxxkerl nicht, HABEN SIE DAS VERSTANDEN, HERR MISTMESSI?????

    Nix ist schlimmer als diese Ungewissheit!

    Aber das kennt ihr alle ja auch!
    Auch euch halte ich die Daumen, auf dass alles so wird, wie wir uns alle das wünschen!

    Mögen wir alle bessere und gute Nachrichten bekommen!
    Euer Tündeli
    Das Leben ist halt lebensgefährlich!
    Drum brauch I Kampfsocken!
    Liebe Tündeli,
    Hab mich jetzt auch hier angemeldet. Du hast mir mit deinem Bericht über deine Erkrankung sehr viel Mut gemacht. Habe nun gelesen, dass du dir wieder Sorgen machen musst. In Gedanken bin ich bei dir und wünsche dir von Herzen gute Ergebnisse. Auf jeden Fall drücke ich dir ganz fest die Daumen.
    Gruß Silvi