mein bisheriges Leben mit Krebs

    @salome

    Liebe Monika

    Du nimmst es wirklich zu persönlich, ich lese deine Beiträge auch aber mir geht's dann wie den anderen, das hat überhaupt nichts mit dir zu tun.

    Ich lese hier im Forum bei vielen nur mit und habe noch nie geantwortet.

    Also Kopf hoch und nicht alles so eng sehen.

    LG mausi
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -
    Hallo Salome,

    es gibt auch andere Aspekte sich nicht so zu beteiligen. Mir fällt es sehr schwer, weil es mir gut geht. Seit meiner OP vor zwei Jahren sind die Nachuntersuchungen im grünen Bereich. Da finde ich nicht so die richtige Worte im Forum, denn ich lese von so vielen Fällen denen es um so viel schlechter geht als mir. Das muß ich immer erst einmal verarbeiten. Das ist so eine Mischung aus Trauer (das so viele so unter Krebs leiden) und Dankbarkeit, das es mir (momentan) so gut geht.
    Ich lese viel und fühle so richtig mit. In Gedanken bin ich immer dabei.

    Lg. Michael
    Mein Lieblingsspruch war immer: Warum den Kopf hängen lassen, wenn einem das Wasser zum Hals steht.

    salome schrieb:

    ich werde es auch mal von dieser seite betrachten das ich in
    meinen blog schreibe.

    Hallo genau das mache ich auch so, wenn geantwortet wird schön :D aber muss nicht. ;)
    Im Kompass konnte man noch sehen wie viele auf das Thema zugriffen haben da konnte man gut sehen das bei ca 300 zugriffen höchstens einer geantwortet hat.
    Ich schreibe ich für mich, quasi ein Tagebuch oder wie es heute heißt einen Blog (Komisches Wort!)

    Ich habe dein Thema auch abonniert und lese hier mit aber antworten kann ich nicht immer.

    Alles Liebe zu dir und immer von der Seele wegschreiben.

    Das passt meiner Meinung nach dazu:

    "Tanze als würde dich niemand sehen,
    liebe als wäre dein Herz nie gebrochen,
    singe als würde dich niemand hören und lebe als gäbe es kein Morgen."
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    nach dem wir am wochenende auf dem campingplatz waren beginnt morgen wieder
    die normale woche. als erstes müssen wir zum termin wegen dem planungs-ct das
    die bestrahlungen beginnen können. gleichzeitig wird beim ct auf den lk. geschaut ob
    die chemo was gebracht hat. und als zweites geht mein mann wieder ins fitnesscenter
    seine ausdauer und seine muskeln stärken.

    lg.-salome
    danke ihr beiden den termin haben wir hinter uns. das planungs-ct wurde gemacht
    und den bescheid ob es noch eine chemo gibt wird uns dienstag mittwoch gesagt.
    der erste termin für für bestrahlung steht fest 12.8. geht's los. nun weiss man wenigstens
    fast bescheid.

    lg.-salome
    @salome

    Hallo Monika

    Der 12.8 sehr guter Tag, da kann nichts schief gehen, denn das ist mein Hochzeitstag :)

    Für Dienstag oder Mittwoch alles gute.

    LG mausi
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -
    @salome

    Der 21.
    Die ersten 7 Jahre haben wir in wilder Ehe gelebt und zur großen Entrüstung meiner Uroma auch noch ein uneheliches Kind gezeugt :D pfui :P

    Als meine Tochter geboren wurde war meine Uroma schon 82 und natürlich hatte sie ganz andere Ansichten, am besten wäre gewesen kein Sex vor der Ehe. Oh ich schweife ab. :)

    LG mausi
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -
    wir sind immer noch in warteposition ob es nun morgen die 3. und letzte chemo gibt.
    seit wir am 13.7. beim planungs-ct waren haben wir noch keinen bescheid. das macht
    einen ganz schön hibblig diese warterei. können ärzte überhaupt mitfühlen was für
    uns warten bedeutet.

    lg.salome
    Hallo salome,

    Ärzte könnten bestimmt nachvollziehen, was diese Warterei für Patienten bedeutet, wenn sie die Zeit hätten, darüber nachzudenken. In vielen Kliniken herrscht ein derart hohes Arbeitsaufkommen, daß die wenigsten Ärzte sich an einzelne Patienten erinnern. Auch in der normalen Hausarztpraxis wird immer mehr, auch von Ärzten, beklagt, daß zu wenig Zeit für den Patienten verfügbar ist, um auch den menschlichen Aspekt zu berücksichtigen. Wer das Glück hat, noch einen Behandler zu haben, der neben dem medizinischen Gespräch Zeit hat oder sich nimmt, hat den Jackpot.

    Ich wünsche Euch für morgen, daß die Chemo laufen kann und die Ärzte mit Euch ein Gespräch suchen.

    Viele Grüße
    Anhe
    Dum spiro, spero - Cicero
    so ich hab mein mann zur chemo gebracht ca.5-6 stunden dauert es.
    vorher hatten wir ein gespräch mit seiner frau doktor (onkologin).
    die strahlenärztin hat gesagt wenn sie nicht wüsste das der patient
    was hat würde sie es nicht glauben es ist weg die 2 chemos haben
    geholfen. nun bekommt er heute seine 3 chemo und die Bestrahlungen
    adjuvant hinterher. man war das eine gute nachricht ich freu mich ganz
    dolle für meinen mann und die frau doktor hat sich auch sehr für ihn gefreut.
    nun muss ich warten bis ich ihn abholen kann, mache in der zeit einen braten
    lecker essen freut er sich bestimmt.

    liebe grüße von einer frohen salome :whistling:
    liebe salome,

    dein beitrag ist okay u wenn es hier einen "gefällt mir-button" gäbe hättest du ganz sicher einige likes :D
    lies mal ein wenig zurück in deinem thread was du dir vorgenommen hast ;)
    es schreiben nun mal nicht alle auf alles, viele lesen es einfach u freuen sich bestimmt mit dir!
    das ist doch in den anderen threads ähnlich, also sei nicht eingeschnappt od unsicher, sondern schreib einfach munter drauf los!
    wenn du fragen hast od es mal probleme geben sollte bekommst du hier jede menge fachliche u mentale unterstützung, da bin ich mir ganz sicher.

    jedenfalls super, dass dein mann die chemo so gut vertragen hat u ihr euer essen genießen konntet :thumbup:
    weiter so!

    liebe grüße
    heidilara
    @salome

    Liebe Monika

    Deinen Beitrag habe ich gestern auch gelesen, und wie schon in einen früheren Post von mir erklärt, schreibe ich nicht immer.

    In meinem thread schreibe ich auch Gedanken an meine Mama auf, ich schreibe für mich und sitze nicht und warte das jemand auf meinen Post reagiert. Ich denke du musst dir bewusst machen das du hier in einem krebsforum bist und nicht in einem anderem sozialen Netzwerk wo man sich rege austauscht.

    Natürlich freut man sich wenn jemand gute Ergebnisse verkünden kann, aber ich muss auch ehrlich gestehen das die Botschaft in deinem Post nicht deutlich rauslesbar war.
    Erst heute beim nochmaligen lesen habe ich entdeckt das man den Krebs nicht mehr nachweisen kann. Ich freu mich sehr für euch.

    Also bitte versuche nicht immer gleich so beleidigt darauf zu reagieren wenn nicht so auf deine Post's reagiert wird, wie du es gerne hättest.

    Bitte nicht falsch verstehen du bist eine Liebe, musst dich halt nur daran gewöhnen das nicht immer reagiert wird.

    LG mausi <3
    Meine Mama
    ED BSDK 05.02.2014
    28.07.1949 - 22.06.2014

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    - Jean Paul -
    Hi Salome,

    ganz ohne meinen Senf geht es doch nicht :)

    Ein ganz klein wenig von mir zum Thema Antwort auf Posts:-)

    Bevor ich dieses Forum hier finden durfte, war und bin ich noch in so manch anderem Forum zugange. Einen Unterschied habe ich hier von Anfang an ganz schnell mitbekommen:
    In den anderen 4 Foren geht es Ruck - Zuck und rats fats mit Antworten - deren Inhalt extra ohne zu diskutieren an Intellekt, einiges zu wünschen übrig lässt. Oberflächlich eben, weil es im Grunde keine wirklich lebensnotwendigen und lebensabhängigen Themen sind - purer Alltag eben!!!

    Eine Herzlichkeit, Toleranz und Akzeptanz habe ich nur hier wirklich gefunden. Viele lesen nur, weil sie vielleicht nicht alles in Worte fassen können oder sich vielleicht auch nicht so recht trauen. Sei aber sicher, das ganz viele lesen können!!!!! - So auch ich!!!! Ich lese in vielen Beiträgen ohne zu Kommentieren, weil ich Interesse am Schicksal von Menschen habe, die gleiche oder ähnliche Wege gehen müssen wie meine Frau und ich!!!! Das ich in diesem Beiträgen nicht schreibe zum einen, weil ich trotz Interesse nichts fruchtbares beitragen kann und zum anderen mir häufig auch die Worte fehlen!!!!

    Sei nicht traurig, wenn nicht gleich eine Reaktion kommt. Es geht eben nicht um Alltagsschnack, sondern um tief greifende Themen, bei denen man sich sehr wohl überlegt, was man wie am besten formuliert, ohne einem anderen zu nahe zu treten, weil er mit seinem Nerven wegen seiner Krankheit sowieso schon extrem belastet ist. Aber Du wirst hier immer war genommen und wirst auch nie ins leere schreibe und immer eine Reaktion bekommen.

    In diesem Sinne - Kopf hoch , wir sind alle füreinander da - und ohne Ausnahme natürlich auch für Dich!

    Sei lieb gegrüßt von
    Dieter

    Nichts ist unmöglich - und erst recht nicht hoffnungslos!


    Hallo Salome,
    habe vor ein paar Stunden auch geschrieben, weiß nicht, wo die geblieben ist?
    In etwa so: es freuen sich ganz bestimmt alle mit Euch, ich auf jeden Fall. Bin von meiner ersten Chemo gestern allerdings ziemlich platt, so dass ich am PC noch kein Update schreiben konnte und mobil gehen nur wenige Zeilen.
    euch weiterhin alles Gute, Gerda
    ich versteh es vollkommen was ihr schreibt, aber grad gestern ich bin so
    übergesprudelt vor freude. so ein gutes ergebnis kämpfen wir doch schon
    ein 2.mal gegen den krebs und ich speziel mein 2. mann verstarb 1999 an krebs
    und diesmal so ein glück das alles wieder gut wird. natürlich müssen wir noch 35 bestrahlungen
    haben aber ich denk mal das verkraftet er auch und wenn es schwierig wird nehmen wir eben urlaub.
    und dann ist niemand da mit den ich meine freude teilen kann, da wurde ich traurig.

    lg.salome
    danke mausi das drücken tat gut, ich bin damit noch nie viel verwöhnt worden.
    diese woche war ganz schön heftig an terminen wird zeit das wir morgen rausfahren
    hätten das ja schon heute gemacht mein mann hatte termin bei seinem rheumatotlogen.
    mal aufgezählt-termin bei onkologin gutes ergebnis freu und anschließend chemo-danach
    neue brille abgeholt-termin werkstatt asu und tüv- termin rheumatologe- dazwischen noch
    der elektriker zu haus licht ging nur am relais zu schalten nun wieder ganz.
    nun mach ich vorbereitungen für morgen -nudelsalat-steak marinieren-gemüse und grillkäse.
    und dann zwar ein kurzes aber ruhiges wochenende genießen. mein mann ist ganz schön
    abgespannt die nachwirkung der chemo und dann macht ihn das eine mittel bissel unruhig
    und reizbar, das vergeht aber auch wieder so ab eine woche dann kommen die anderen
    nebenwirkungen. ist schon alles ein sch... aber wenn das ziel gesund werden heisst kann
    man mit umgehen.

    lg.salome
    Hallo
    Ich wollte dir einen Lieben Gruß und gute Wünsche da lassen für das Wochenende.
    Alles gute zu euch.
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    heute muss mein mann schon wieder wegen der striche für die
    bestrahlung hingehen. ein kreuz wollte ich nachmalen weil es
    so schwach war zog das durchsichtige pflaster ab und die
    striche waren weg sie waren am pflaster. warum macht man
    das so früh dran, bei dem wetter schwitzt man die striche weg.
    ansonsten ist jetzt die nebenwirkung mit der haut dran an händen
    und füßen kann man sie abpellen, die unruhe ist auch noch bissel
    da. in der woche merkt man es nicht so da lenkt die arbeit ihn ab.

    lg. salome
    liebe Salome die durchsichtigen Pflaster verbleiben eigentlich auf der Haut und man kann auch duschen gehen, klar das die Striche heller werden, aber es reicht trotzdem aus, das die Strahlen ihren Weg finden.
    ansonsten zeichnen die Strahlendamen die Linien nach, wenn sie zu hell werden.

    Alles Liebe
    Liebe Grüße Susanne :thumbup:
    liebe Susanne

    mein mann war ja nun heute da , sie haben alle drei pflaster abgemacht
    neue striche gezogen. den einen mit hilfe des tisches und dem grünen
    licht. es wurden keine pflaster mehr drauf gemacht und er hat einen stift
    mitbekommen wo er wenn sie blass werden alleine nachmalen kann.
    die haut unter den pflastern war rot das hat ihr nicht gefallen soll sich
    erst mal erholen. die erste bestrahlung steht ja erst am 12.8. an.

    lg. salome
    Hallo Salome,

    meine erste Bemalung habe ich drei Wochen vor der 1. Strahlentherapie bekommen, es war Winter, trotzdem hat mein Mann morgens und abends nachgemalt. Während der Bestrahlung wurde ich nahezu täglich nachgemalt, nie hat eine der Damen ein böses Wort gesagt, dass die Striche weg waren. Erst zum Schluss wurde mir ein Stift mitgegeben. Ein Pflaster wurde nicht geklebt. Nach der Strahlentherapie wanderten erst zwei BHs und anschließend drei Bustiers in die Altkleidersammlung, ich würde nicht helles anziehen. Ich drücke euch die Daumen, dass die Therapie ein Erfolg wird.
    Vergangenheit ist Geschichte,
    Zukunft ist Geheimnis,
    aber jeder Augenblick ein Geschenk. (Ina Deter)
    Hallo
    Alles gute zu euch!
    Ich :ka euch mal vorsichtig und möchte dir ein Kraft Paket da lassen.
    Lieben Gruß
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Moin Salome,

    mit solchen und ähnlichen Gefühlen bist Du nicht allein! - Aber ehrlich - es wird auch wieder besser!
    Ich weiss das, weil ich dies nur zu genau kenne und z.Zt. auch wieder etwas die Balance in mir wieder "korrigieren" muss. Und auch ich weiss, das ich nicht allein bin - und das gibt neue Kraft!

    Lieben Gruß
    Dieter

    Nichts ist unmöglich - und erst recht nicht hoffnungslos!


    danke für eure lieben worte , heut geht's mir wieder besser. nächste woche beginnen
    die bestrahlungen. 35 stück und kombiniert 1 mal die woche chemo insgesamt 6 mal
    chemo. da ist mir schon ganz schön bammlig, aber das werden wir auch noch schaffen.

    lg.salome
    Hallo Salome,

    so eine Therapie ist nie ganz einfach und wird mit jedem neuen Termin beschwerlicher. Aber ich denke, Du wirst ihn sehr verwöhnen, wenn er zu Hause ist, so kann er wieder Kraft tanken. Ich wünsche Deinem Mann sehr, daß der Marathon der Therapien erträglich ist.

    Viele Grüße
    Anhe
    Dum spiro, spero - Cicero
    Hallo Salome
    Ihr werdet es packen, denn ihr seid ein Team.
    Liebe kann Berge versetzen.

    Lieben Gruß
    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!
    Hallo Salome,
    sollte Dein Mann während der Bestrahlung Probleme mit der Speiseröhre bekommen, lasst Euch Tapilka (oder so ähnlich heißt es glaube ich) verschreiben. Legt sich ein wenig schützend auf die entzündete Speiseröhre. Habe auch viele Salbeibonbons gelutscht.
    Viel Erfolg und LG Gerda