Eigene Homepage erstellen

    (...)

    Eine Frage an die Internetexperten:
    Wie habt Ihr eine eigene Webseite hinbekommen, in der Ihr zum Beispiel Eure Geschichte niedergeschrieben habt?

    Liebe Grüsse aus Köln

    Don
    "Ein Freund ist der, der dich an die Melodie deines Herzens erinnert, wenn du sie vergessen hast."
    Hallo @Donkoeln ,

    ich selbst habe keine eigene Homepage, aber wenn Du bei Google die Begriffe "Eigene Homepage erstellen, kostenlos" kommst Du auf diverse Seiten, die im Grunde vorgefertigt sind und die Du Deinem Zweck entsprechend gestalten kannst. Bitte immer genau die AGBs lesen, nicht daß nur die ersten drei Monate kostenlos sind oder andere versteckte Kosten auf Dich zukommen könnten.

    Viele Grüße
    Anhe
    Dum spiro, spero - Cicero
    Ich habe das hierher in ein neues Thema kopiert, weil es dazu doch einiges zu sagen gibt und Andere wohl was dazu beitragen können.

    Als erstes möchte ich anmerken, dass kostenlose Seiten so gut wie immer mit Werbung - auf die man in der Regel keinen Einfluss hat - zugepflastert werden. Da sollte man sich also gut überlegen, ob man nicht doch ein paar Euro im Jahr dafür ausgibt, damit man werbefrei bleiben kann. Außerdem ist genau zu unterscheiden zwischen kostenlosen Programmen zur Erstellung der Seiten und kostenlosem Hosting, d. h. Speicherplatz, wo die Seiten liegen.
    Es grüßt die Hexe.
    Hi Don Köln,

    hab leider eben erst Deinen Thread hier gesehen und kann Dir hierzu ein klein wenig erzählen:

    Ich hatte bei 1u1 eine homepage - kostenlos - mit Werbung und für 29 € halbjährlich ohne Werbung. Die Texte sind je nach Berreich vorgegeben, welche man aber nach Bedarf und Interesse bearbeiten kann, d.h. Wörter, Zeilen oder auch ganze Berichte löschen und durch eigene ersetzen!

    Auch die Überschriften und navigationsleiste kann man je nach Bedarf Teile löschen oder dazuschreiben. Dazu gibt es eine zusätzlich Navigationsleiste die man extra aktivieren kann, in welcher man Themen oder Schaltflächen dazuschreiben oder auch deaktivieren kann.

    Du kannst eigene - zum Thema passende Bilder oder kleinere Clips dazuladen, oder vorhandene - zu allgemein gehaltene vorbereitete Bilder löschen!

    Die Bearbeitung ist recht Bedienungsfreundlich und je nach Begabung und Verständnis für meine Begriffe relativ einfach und unkompliziert gehalten!

    Ich habe sie wieder abgeschafft, nachdem ich festgestellt hatte, das ich mich widerspreche.

    Ich bin eigentlich ein Gegner von "Gesichtsbuch" weil ich dort mein doch etwas privates Leben nicht für die ganze Welt einstellen will weil es zu viele Möglickeiten gibt, auch verdecktes einzusehen. - Und dann schaffe ich mir persönlich eine homepage um genau das gleiche zu tun, nämlich Gott und die Welt über Dinge zu informieren, die mein Privates sind???? Und ich schreie laut "wo bleibt" der Datenschutz???? Und stelle gleichzeitig dort rein, was ich alles habe, was ich tue und was ich lasse????

    Nach dieser Erkennis hatte ich dann kurzerhand diese wieder abgemeldet!

    Den letzten Teil von diesem meinem Post hast du zwar nicht gefragt, hab Dir aber ganz umsonst meine hierzu errungene Erkenntnis mitgegeben :D

    Muss jeder selber wissen und entscheiden, und hat häufig auch durchaus seinen Grund, warum er diesen Weg der Öffentlichkeit wählt!

    Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Spass (der durchaus dabei ist) und Erfolg, gleich wie Du Dich entscheidest :D

    Viele Grüße
    Dieter

    Nichts ist unmöglich - und erst recht nicht hoffnungslos!


    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „dieterz“ ()

    Hallo Donkoeln,

    ich kann dir wix.com empfehlen, ich habe damit schon 6 Webseiten erstellt, kostet nix, man kann sich gut in die einzelnen Funktionen einarbeiten, das Ergebnis sieht professionell aus und die Werbung ist sehr dezent

    Viel Erfolg

    Christel

    mit ihren über alles geliebten Eltern für immer im Herzen

    Papa +15.10.12 (Prostatakrebs)
    Mama + 9.02.14 (Bauchspeicheldrüsenkrebs / Schlaganfall)
    Hallo

    vorrangig ist sicher erstmal zu klären, was Du mit der Seite darstellen willst. Der Blob bei Googe ist kostenfrei (man braucht halt ein Google-Konto - aber das haben SmartphoneUser fast alle eh).

    Das Blog-System von Google ist komplett werbefrei und einfach eingerichtet. Er eignet sich in der Tat am besten, wenn man ein Tagebuch schreiben will. Ich nutze diese Blogs auch für mein Hobby Geocaching. Man muss kein großer Programierer sein, kann einfach drauf los schreiben, Bilder einfügen... alles in allem eine simple und schöne Sache...

    diagnosekrebstagebuch.blogspot.de/
    acachersblog.blogspot.de/

    Das tollste an der Sache ist, dass alle ihren Wissensdurst erlesen können und man nicht alles fünfmal erzählen muss.... Wenn mir was in den Anfangsmonaten auf den Sack gegangen ist (Sorry die Ausdrucksweise), war es die Tatsache, dass alle fünf Minuten einer anrief und haarklein wissen wollte, was los ist..... Da hilft sowas in jedem Fall....
    Liebe Grüße aus Solingen

    :rolleyes: liver

    Diagnose Krebs - ein Tagebuch