After-Chemo-Thread, oder jetzt fängt das Leben wieder an

    Danke Claudia,

    an Scheidegg hab ich auch schon gedacht.. warst du zufrieden?

    Alternativ denke ich noch an die Marillac Klinik in Bad überkingen.....

    @Belle: die wirren Träume hab ich auch immer wieder mal- besonders übel war es vor der Befundverkündung nach der OP... :/

    Ich persönlich glaube, dass du schon alles tust, was man eben tun kann- mehr geht nicht. Setz dich doch nicht gar so unter Druck.. Ich weiß-leicht daher geredet, aber wenn du schon selbst sagst , dass du den rest des Tages nach so einer un-erholsamen Nacht zu nix zu gebrauchen bist...wo soll's denn herkommen mit der Energie..?
    Was du tun kannst: versuche nach Möglichkeit einen erholsamen Schlaf zu bekommen. Damit machst du schon ganz viel und tankst die Kraft, die du in deinen Therapien brauchst.

    Maßnahmen? das geht von Autogenem Training / Relaxation nach JAcobson über Yoga, Meditation, bis hin zu Baldrian oder im Ausnahmefall auch mal Medikamente. Sprich mal mit deinem Hausarzt. es gibt ein rezeptfreies Präparat, was gut hilft. Schick mir eine PN, wenn du mehr wissen möchtest.

    Liebe Grüße

    Kombat
    - Stay strong - :evil:
    Hallo Ihr Lieben!
    Liebe Aquabella, es gibt noch mehr Männer, die Dir gefallen werden! Ich hatte auch nicht beim ersten Glück und war ganz schön traurig. Mach weiter! Seit mehr als einem Jahr wurde ich fündig und bis auf die Entfernung (500 km die uns trennen) ist alles sehr schön und passt gut. Am Anfang der Woche bin ich 500 km morgens zur Arbeit gefahren und es ging sehr gut. 4:30h etwa los, aber das müssen andere ja auch zu irgendwelchen Schichten....
    Liebe Belle, was Du für Dich tun kannst? Schau was es gibt und suche Dir etwas das passt. Z.B. aus der komplementärmedizin? Mistel? Ansonsten einfach das genießen was geht, leben und den Moment leben. Kleine Ziele setzen...einfacher gesagt als getan, ich weiß!
    Such Dir was für den Kopf. Arbeit? Gibt es Hobbies, die zu kurz kommen? Du tust mit allem was Dir gut tut was für dich und entspannst.
    Deine Sorge kann ich so gut verstehen!
    Liebe Drachenkopf: viel Spass auf Deinem Kurztrip - Wahnsinn!
    Liebe Finja,
    es sind kleine Momente und die Erfüllung großer Wünsche - alles hat seinen Platz. Hauptsache es tut gut! Sich belohnen hat doch was von sich ins Leben stürzen, oder? Mutig mittenrein in das was das Leben bietet! So ein Bild habe ich jedenfalls wenn ich das tue. Es ist wie Ballast abwerfen, ein wenig über die Stränge schlagen, nur für sich selbst da sein. Und Belohnen geht mit 5 Minuten rausgehen aber auch mit einem Hauskauf, ode einer Reise die man sich schon sein Leben lang gewünscht hat.
    Ich bin ein "Naturkind" und freue mich an vielem draussen, aber auch einfach an Menschen um mich herum, zu denen ich eine Verbindung habe. Das kostet nicht viel. Aber ich finde auch mein Haus schön.

    Ich nehme auch Vitamin D, Vitamin K2 (das über zu dosieren ist schwierig) und Magnesium. Falls man davon zu viel nimmt, hat man einen Knoblauchgeschmack im Mund und einen Knoblauchgeruch in der Nase. Das hatte ich noch nicht.

    Gestern war ich bei der Onkologin zu der mich die Frauenärztin geschickt hat.
    Sie hat mir Anastrozol empfohlen. Wenn ich will für 5 Jahre. Sie meinte, dann hätte ich noch Optionen, wenn eine Wiedererkrankung eintreten sollte, da es z.B. für Letrozol Studien gäbe um es mit anderen Mediakamenten zu verbinden um ein wirksames Geschütz zu haben. Sie empfiehlt eine Knochendichtemessung. Bei Bedarf Denosumab.
    Nimmt jemand das auch und wie ist das so was Nebenwirkungen betrifft? Ich konnte alle Fragen stellen. Toll fand ich, dass sie sich nicht als "allwissende Halbgöttin" darstellt sondern meinte, dass vieles im Fluss ist und es durchaus verschiedene Theorien gibt. Ich habe sie nach Bisphosphonaten gefragt. Sie sagte mir, dass es zwar Studien gibt die darauf hinweisen, dass bei bestimmten Bisphosphonaten Schläferzellen ausgemerzt werden, aber man darüber noch zu wenig weiß.
    Es war sehr angenehm und ich werde ihren Rat befolgen. Sie ist auch versiert, was komplementäre Medizin angeht und sprach mich auf Equizym an - das habe ich mir gerade wieder bestellt und nehme es. Es soll gut für die Schleimhäute sein, und das Linsenextrakt tut auch meinen Augen gut, das habe ich schon beim Makulaödem gelernt. Also wieder Disziplin...Nimmt das jemand von Euch auch und in welcher Dosis nehmt Ihr das und zu welchen Zeiten? Ich weiß dass man wegen des Selens kein Vitamin C eine Stunde vor und nach der Einnahme zu sich nehmen darf. Was ist noch zu beachten?

    Liebe Mortal Kombat
    ich war in Masserberg in Thüringen zur AHB und fand es dort sehr gut und diesen Sonmmer war ich in einer anderen Paracelsus Klinik, in Bad Gandersheim. Das fand ich richtig klasse, dorthin würde ich auch jedes Mal wieder gehen. Scheiddeg ist auch eine Paracelsusklinik nicht? Deren Konzept gefällt mir.
    Als Studentin habe ich mir 4 Jahre lang in Düsseldorf in einer Paracelsusklinik mein Studium verdient und fand es dort auch gut (lange her, in den 80ern...)

    Ich hatte mit einer Misteltherapie begonnen, aber aufgrund des Stresses mit meinem Arbeitgeber abgebrochen. Ich habe die Ruhe nicht. Ich würde gerne wieder anfangen. Meine Krankenkasse (die TKK) zahlt das, so wie Homöopatie.
    Ach ja, auch beim homöopatischen Arzt wäre mal wieder ein Termin fällig. Die Tropfen (für mich: arsenicum album) täglich haben mir gut getan und tun es weiter, aber es müsste überprüft werden, ob es noch stimmt.
    es ist wirklich erstaunlich, aber ich hatte das Gefühl, dass ein anderes ausprobiertes Homöopatisches Mittel nicht so gut wirkt.
    Ich konnte mir das nie vorstellen, dass so ein Bruch teil einer Substanz wirkt! aber schon währen der Chemo war Nux Vomica das einzige dass mir half.
    Also mache ich mir keine Gedanke über das warum und lass es passieren.
    Es gibt wohl doch mehr zwischen Himmel und Erde als wir uns erklären können.
    Schaffe ich gerade einfach nicht.
    Ich hoffe dass es mal aufhört, dass ich mich so viel Zeit mit Anwälten etc. wegen meines Arbeitgebers rumschlagen muss und in meiner Freizeit wieder Zeit für mich habe.

    Euch einen schönen Abend
    liebe Grüße
    Resi
    Mortal Kombat, ja Scheidegg ist super. Ich würde immer wieder dorthin fahren

    Belle, genau wie Mortal sagt, setz Dich nicht zu sehr unter Druck

    Resi, ich nehme Equizym MCA eine morgens und eine abends

    Seit dem neuen Update in der Firma kann ich mich nicht mehr einloggen
    muss jetzt vom Handy aus schreiben. Scheisse
    Heute Termin beim Orthopäden wegen meinem Fuß. Mal sehen. So long
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:

    RESI schrieb:


    Bei Bedarf Denosumab.
    Nimmt jemand das auch und wie ist das so was Nebenwirkungen betrifft?


    Liebe Resi,

    Zu Denosumab (Xgeva) hatte ich dir schon einiges geschrieben und warum ich auch denke, dass es eine gute Wahl sein könnte: After-Chemo-Thread, oder jetzt fängt das Leben wieder an
    Die Nebenwirkungen sollen auch weniger sein, insbesondere für die Nieren soll Xgeva verträglicher sein und nicht diese akuten Beschwerden (nach der Spritze sich wie mit starker Grippe fühlen) machen wie Zometa. Auftreten können Hypokalzämien bei Xgeva häufiger als bei Zometa, aber da kannst du ja mit einer an Calcium reichen Ernährung vorbeugen, Werte bestimmen lassen und ggf. Calcium einnehmen.
    Was hast du denn über Nebenwirkungen gefunden als du dich informiert hast?

    Liebe Grüße
    Finja
    Weihnachtsoratorium - wie wunderbar! Da werdet ihr sicherlich einen tollen Konzertabend haben, liebe @Finja. Vielleicht sollte ich hier auch mal schauen, das führt zumindest gut in die Weihnachtszeit ein. Und heute viel Spaß auf dem Weihnachtsmarkt. Da werde ich mich dann eher fernhalten. Krücken und Menschen(massen) sind eine nicht so gute Kombi. Schade, denn hier in der Nähe gibt es zwei sehr schöne Weihnachtsmärkte.

    Liebe @RESI, das klingt nach einem guten Arztgespräch und einem ebenfalls guten Plan. Wer wann lieber Zometa oder Xgeva gibt, das scheint auch ein wenig Lotterie zu sein. Wenn alles überzeugend klang, dann würde ich es versuchen.

    Liebe alle, ich weiß nicht, ob ich mir Druck mache. Unterschwellig vielleicht. Ich suche einfach nach mehr Aktivität im im Schach halten der Metastasen. Es mag auch ein stückweit an der Immobilität liegen, da fühle ich mich ohnehin festgenagelt und ohne Internet würde ich wohl durchdrehen. Oder könnte auch ganz pragmatisch nun keine Weihnachtsgeschenke suchen. Ich hab derzeit das Gefühl, ich nehme "nur" alle Medikamente und durchlaufe die Therapien. Aber, ist das genug? Seufz. Na, ihr wisst ja, meine Geduld und ich, wir sind extrem dicke.
    Liebe Grüße, Belle
    Liebe Belle!

    die Belle schrieb:

    Weihnachtsoratorium - wie wunderbar! Da werdet ihr sicherlich einen tollen Konzertabend haben, liebe @Finja. Vielleicht sollte ich hier auch mal schauen, das führt zumindest gut in die Weihnachtszeit ein. Und heute viel Spaß auf dem Weihnachtsmarkt. Da werde ich mich dann eher fernhalten. Krücken und Menschen(massen) sind eine nicht so gute Kombi. Schade, denn hier in der Nähe gibt es zwei sehr schöne Weihnachtsmärkte.


    Vormittags ist es auf den meisten Weihnachtsmärkten doch leer von montags bis freitags. Voll ist es eher abends, an den Wochenenden und direkt vor Weihnachten. Da könnte ich mit meiner Mutter, die ja im Rollstuhl unterwegs ist, auch nicht gehen. Heute war das kein Problem, dabei waren wir sogar am Nachmittag dort.
    Ja, schau doch einmal, was bei euch so für Weihnachtskonzerte angeboten werden. Vielleicht ist etwas Schönes dabei?

    Liebe Grüße
    Finja
    Ich könnte gerade schreien. Ich war gestern beim Orthopäden, da ich mit meinem operierten Fuß schlecht gehen kann.
    Ich humpel fast nur weil mein Sprunggelenk schon seit langem weh tut und auch dicker innen wird wenn ich längere Zeit
    stehe oder gehe. An Step-Kurs ist schon lange nicht zu denken. Nach Röntgen und US das Ergebnis. Durch den extremen Knick-
    Senkfuß ist der Fuß komplett instabil und durch die Fehlbelastung die Sehne entzündet und Wasser im Gelenk. Jetzt muß ein Spezialist
    im Gelenk was versteifen damit der Fuß stabil wird. Mindestens 6 Wochen den Spezialschuh (den großen kompletten) und dann laufen lernen.
    Ausfall 8-10 Wochen. Oh mann, werde die OP wohl nach Karneval machen. Bis dahin ....... humpeln

    Traurige Grüße und ein schönes erstes Adventswochenende
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:
    och nö Claudia... ;(

    das hört sich ja äußerst bescheiden an...
    Megablöd, wenn man nicht gescheit laufen kann. Von sportlichen Aktivitäten ganz zu schweigen..
    ..da hilft wohl nur den Fuß so gut wie möglich schonen, hochlegen, und alsbald operieren lassen... damit es wieder gut wird.

    Ich drück dich mal feste :ka
    - Stay strong - :evil:
    Liebe Claudia - und das passiert Dir Wirbelwind! Tut mir leid, aber nicht zu ändern. Das zeigt mal wieder dass die Erziehung zur Bescheidenheit nix taugt. Sobald das kleinste Wehweh da ist, sollte man hartnäckig auf der Matte stehen Aber ich habe es ja selbst vor kurzem erlebt: dann wird ein Arzt auch durchaus mal sauer. Anstrengend und ausserdem haben wir alke so viel mit den ständigen Arztbesuchen zu tun, dass es reicht.
    Ich wünsche Dir gute Besserung. Hilft es den Fuss mit Einlagen in die richtige Richtung zu drängen? Ich hoffe Du hast gutes gegen die Schmerzen.
    Gute Besserung
    Danke Ihr Lieben. <3

    Ja, Belle es passt dann gut. Der Doc der operiert hat für das Gespräch zur OP ja eine Wartezeit von 4-6 Wochen und erst dann
    wird der OP Termin festgelegt. Dann ist es ja schon Januar und ich fahre ja vom 18.1.-27.1. zur Skiflug-WM. Also Gespräch erst danach.

    Liebe Resi, Einlagen trage ich ja schon seit Jahren. Ich hatte die Beschwerden seit Juli, hatte aber gedacht das wird schon. Fehlanzeige. Nun ist der
    Plattfuss so schlimm das etwas versteift werden muss. Jetzt muss ich da durch in der Hoffnung nächstes Jahr wieder Sport machen zu können

    Werde jetzt Sport ziemlich zurückfahren und auch weiterhin schonen.

    So, gleich Feierabend. Mein Mann holt mich ab und dann sind wir beim Steuerberater für 2016 die Unterlagen unterschreiben. Dann
    wird gemütlich Sauna gemacht
    und dann Couching. Bis denne
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:
    Guten Morgen!

    Ich wünsche euch einen schönen, besinnlichen ersten Advent!
    Gestern hatte ich Infostandbetreuung auf einem kleinen Adventsmarkt, heute Nachmittag dann auf einem anderen. Morgen steht ein langer Arbeitstag an. Am Dienstag begleite ich meine Mutter ins Krankenhaus zu einem ambulanten Stentwechsel. Mich strengen die Arbeit und die vielen Arzt- und Behandlungstermine sehr an. :|

    Hier schneit es zum ersten Mal in diesem Winter und es liegt richtig viel Schnee, der vermutlich aber spätestens morgen wegtauen wird.

    Liebe Grüße
    Finja

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Finja“ ()

    ich wünsch euch auch einen schönen ersten Adentssonntag-Abend.


    Bei uns liegt jetz schon ordentlich Schnee..
    für heut abend ist noch Butterplätzchen backen angesagt.
    Eben hab ich mich durch die Seite der Öffentlichen Verkehrsmittel gewühlt, um eine passende Verbindung für meine Fahrten in die Strahlenklinik zu finden..
    - Stay strong - :evil:
    Ich wünsche Euch auch einen schönen Advent. In dem Ballet in dem ich gerade bin ist Pause.
    Nussknacker ist eine schöne Einstimmung auf den Advent.
    Übrigens bin ich hier mit der Frauenselbsthilfe nach Krebs.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RESI“ ()

    Hallo zusammen,

    bin schon in der Klinik, morgen um 9 Uhr ist es soweit.
    Ich habe durchaus Respekt, bin aber insgesamt sehr zuversichtlich und freue mich sehr, dass ich die Kokosnuss in meiner Brust bald loswerde. Ich will den Expander gerne als Trophäe behalten.

    Weil einige von Euch so lieb zu meinem Herzschmerz geschrieben haben: Ich weiß noch nicht, ob und was das wird. Er ist ein sehr ungewöhnlicher Querdenker und genau das finde ich faszinierend. Wir sind in vielerlei Hinsicht verschieden, respektieren aber unsere Unterschiedlichkeit sehr. Was mich verunsichert ist sein Verhalten. Er sagt was anderes, als er tut - nur eben ganz anders, als ich es bisher kannte. Er sagt, dass er mich sehr gern hat und verbingt gerne und viel Zeit mit mir. Er sagt, dass er nicht bis über beide Ohren verliebt ist, benimmt sich aber so, als ob er es wäre.

    Mein Fokus ist jetzt erst einmal die OP. Solange es mir damit gut geht und ich gerne Zeit mit ihm verbringe, lasse ich das jetzt erstmal so weiterlaufen und sehe mir das mal weiter an. Kommt Zeit, kommt Rat...

    Wünsche Euch allen einen schönen Sonntag Abend. Auch wenn die nächsten Tage sicher eher ungemütlich werden, freue ich mich schon sehr, dass bald wieder ein Stückchen Normalität (in Form einer natürlich anmutenden Brust) in mein Leben zurückkommt.

    Aquabella
    Alles gute für Dich Aquabella.
    Der OP Saal wird eng bei so vielen, die Dich begleiten. Trophäen sind nett! Mein Port steht im Setzkasten. Den wollte das Krankenhaus nicht rausrücken (Titan, Rohstoff den man zu Geld macht) aber ich war hartnäckig. Meine Tochter wird mir als Silberschmiedin etwas daraus machen.
    Guten Abend!

    Liebe Resi, "Nussknacker" habe ich vor einigen Jahren auch als Ballett gesehen - sehr schön! Ich hoffe, du hattest mit den anderen Frauen einen schönen Abend.

    Was macht ihr eigentlich, wenn andere euch gegenüber distanzlos reagieren, mit dem, was sie sagen? Mir geht das so mit einigen Kolleginnen. Es sind Kolleginnen, mit denen ich sehr wenig zu tun habe. Da wird mir auf die Brust gestiert und dann kommen Bemerkungen, wo manche sich ganz sicher und froh sind, dass ich die Brust behalten konnte (was laut ihnen das Wichtigste sei), andere sind sich ganz sicher zu sehen, dass da gar nichts mehr sei, sie wohl aber einen "Ansatz" hätten stehen lassen und noch eine andere wollte wissen, was denn dann mit den Brustwarzen sei. Auch beliebt: Spekulationen über meine Prognose. Ich kenne ja schon Sprüche aus der Zeit der Chemo, in der ich ja weiter arbeiten ging. Doch mich machen solche Sprüche erneut sprachlos, denn das, was mir daraufhin einfiel, wollte ich lieber nicht sagen. Wie reagiert ihr auf so etwas?

    Liebe Grüße
    Finja
    Liebe Aquabella, dann genieße einfach zwanglos die Zeit mit ihm <3

    Wir sind dann am Freitag doch noch raus gegangen und haben noch ein Freundespaar getroffen. Am Samstag
    war dann Gänseessen vom Schützenverein. Die Gänsekeule superzart und ein wirklich netter kurzweiliger Abend.

    Gestern war dann Extremcouching mal angesagt. Nach dem Frühstück haben wir beide uns "umgebettet" auf die
    Wohnzimmercouch und haben Wintersport geschaut. Mein Mann ist erst gegen 15.00 aus dem Pyjama raus in die
    Sportklamotten um in den Keller in die Sauna zu gehen.
    Abends hat er dann was im Wok gezaubert. Das rumgammeln hat mal richtig gut getan.
    Dann schönen Wochenstart für Euch.
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:
    Liebe Aquabella,
    auch ich wünsche dir ein gutes Gelingen für deine OP. Gut, dass du so positiv da reingehen kannst. Bezüglich deiner Beziehung schließe ich mich Allgaeu an, genieße die gemeinsame Zeit. Einfach den schönen Moment leben und nicht schon immer in die Zukunft schauen.

    Liebe Finja,
    leider kann ich dir zu deiner Frage keine Antwort beisteuern. Da hatte ich wohl großes Glück mit meinen Kolleginnen und Freunden. Solche Respektlosigkeit ist mir nicht begegnet. Vielleicht kannst du dir für derartige Situationen ein paar "passende Sätze" zurecht legen. Ich bin ein sehr ironischer Mensch und würde warscheinlich dementsprechend reagieren. Z.B., wenn mir jemand auf die Brust starrt, "na, genug gesehen, oder soll ich mich gleich mal oben frei machen?. Aber, dass wäre wie gesagt, nur meine Variante damit umzugehen.

    Liebe Allgaeu, der von dir beschriebene Sonntag entspricht genau meinem Geschmack, für meinen Mann und mich ist dieses "chillen"
    am Sonntag immer wichtig um für die neue Woche aufzutanken. Wobei gestern bei und großes Adventskaffeetrinken stattfand. das war auch sehr schön, Stiefmama, mein Schwiegervater, meine Schwester mit Familie und unsere Kinder waren da, jeder hat etwas mitgebracht. So konnten wir ganz entspannt die Adventszeit einläuten.
    Ich wünsche allen eine schöne Woche.
    Liebe Grüße
    cosiema
    Liebe cosiema,

    es war für uns doppelt so schön, da wir ja fast an jedem Wochenende was vor haben. Ich habe es auch so genossen am Samstag bis 10.00
    zu schlafen und dann die Weihnachtssachen vom Speicher zu holen. Habe dann die Krippe aufgebaut und meinen Adventskranz für Küche
    und Wohnzimmer gebastelt bzw. zusammengestellt. Hach ich liebe die Adventszeit.

    Heute werde ich meine Lieblingssendung "Club der roten Bänder" ansehen. Mein Mann wollte heute mal zur Versammlung seines anderen
    Schützenvereins gehen. Dann gibt es morgen wieder einen Weckmann zum Frühstück ^^

    übrigens, Du hast so einen herrlich sarkastischen Humor wie ich :thumbsup:
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:
    Oh lecker Weckmänner. Ja die vermisse ich fürchterlich! Dieses Jahr habe ich es nicht geschafft mit einen im Reinland abzuholen! HEIMWEH!
    Tja Finja. Diese gedankenlosen Menschen finde ich auch anstrengend. Mittlerweile kommt bei "guten Ratschlägen" der Kommentar: das kannst Du ja dann so machen, wenn Du betroffen bist"...! Freundliche Neugier befriedige ich - ich bin selbst neugierig.
    Heute war ein Gespräch mit dem Arbeitgeber. Erfreulich. Vielleicht wird ja doch noch alles gut? Jedenfalls haben sie gemerkt dass ich mich gut informiere, mir Rechtsbeistand hole und um mein Recht kämpfe. Aber anderthalb Jahre Stress und Druck.
    Mal sehen....
    Alles Liebe für Euch.
    Moin zusammen, das war nix mit dem Weckmann. Resi, kann Dir also nix abgeben. Mein Mann war erst so spät
    von der Arbeit zu Hause, daß er keine Lust mehr hatte. Er ist dann alleine in die Sauna und dann haben wir gemütlich
    auf der Couch den Club der roten Bänder gesehen.

    Heute nachmittag gehe ich zum Fitness. Ich darf ja nichts machen was meinen Fuß belastet. Ich werde dann zum Aufwärmen an das
    Rudergerät gehen und nach den Geräten auf

    Zu Hause werde ich dann die Betten beziehen. Mein Mann hat mir traumhafte bayerische Bettwäsche aus Oberstdorf mitgebracht. Die kommen
    jetzt drauf. Danach noch 2 Saunagänge. Mein Mann ist ja heute wieder nach Hamburg und kommt morgen wieder.
    Habt alle einen schönen Tag, Eure Claudia

    Ach ja, war gestern beim Gyn. Untenrum alles ok. US der Möppies auch
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:
    Liebe @Aquabella71, jetzt erholst Du Dich sicherlich schon gut von der OP! Lass Dich pflegen und hoffentlich ist das Ergebnis so, wie Du Dir wünscht.

    Liebe @RESI, es wäre wirklich schön, wenn es da doch noch ein Happy End gäbe! Ich glaube ja schon, dass sich Hartnäckigkeit auszahlt, aber der ganze Ärger und den seelischen Stress, den Du dafür auf Dich nehmen musst. Das muss nicht sein.

    Liebe Claudia @allgaeu65, Gammel was? ;) Ich kenn sowas gar nicht mehr. Die Kinder schlafen auch an Wochenenden nicht länger als bis maximal 7.30 Uhr und dann ist zumeist auch schon Action angesagt, gern inklusive erstem Wortgefecht...Ich kann das aber ohnehin ganz schlecht genießen, wirklich nichts zu tun. Wundert Euch wahrscheinlich nicht wirklich ;)

    Liebe @Finja, ich bin ja selten sprachlos, aber das finde ich nichtmal mehr respektlos. Das ist dreist und übergriffig. Ich hätte da auch den ein oder anderen bissigen Spruch parat. Mir ist das glücklicherweise nie begegnet. Enge Freundinnen waren natürlich neugierig und die haben bsw auch mal die Prothese gesehen und angefasst. Es war dann aber eher, dass sich alle für ein optisch tolles Ergebnis freuten. Ich sehe es häufig durch meinen Sohn, dass dummdreiste Kommentare eigentlich ein Ausruf von Unwissenheit und der Suche nach Antworten sind. Da muss man den Spieß umdrehen. Ich sag ihm auch immer, er soll sagen "Wollt ihr was wissen?" statt sich anstarren zu lassen (er ist mit nur einer Hand geboren). Das klappt für ihn mal besser, mal schlechter. Wenn die Kolleginnen nicht auch Freundinnen sind, dann überschreiten sie eindeutig Grenzen. Das Thema Prognose ist auch bescheiden. Was soll das? Niemand kann dazu was Verlässliches sagen? Ich bin aber mittlerweile davon überzeugt, dass es schlicht aus Unwissenheit über die Krankheit und falschen Bildern im Kopf entsteht. Krebs, das heißt für viele ohne Wenn und Aber "so gut wie tot". Ich finde bsw auch diese mitleidigen Blicke sehr anstrengend - jetzt noch mehr. Das entspricht weder mir, noch hilft es mir. Ich bewege mich ja ohnehin in einer Grauzone und weiß selber noch nicht so ganz, was es heißt, mit Metastasen zu leben. Im Kopf der Allgemeinheit: Metastasen = ganz ganz furchtbar. Dabei geht es mir gar nicht schlecht. Ich kann eben nur nicht laufen derzeit (ich gehe im Haus aber wieder frei!). Auch diese Sätze "Also, wie Du das alles machst, ich könnte das nicht", die finde ich schwierig. Damals wie heute. Da muss einfach jeder seinen Weg finden. Und das lernt man vielleicht auch nur, wenn man nicht betroffen ist. Ich wünsche Dir, dass Du für Dich eine Methode findest, um Abstand zu solchen verletzenden Kommentaren zu finden! Und Deiner Mama eine erfolgreiche OP!

    Ich bin seit Freitag im doppelten Sinne lahmgelegt. Ich hab eine fette Erkältung mit allem drum und dran. So schlimm hatte ich das seit Jahren nicht. Und dabei hab ich ja kaum Kontakt zur Außenwelt. Das hat mich ganz schön umgehauen. Und ich hab immer nur darauf geschielt, kein Fieber zu bekommen. Bei Fieber jeglicher Art muss ich mich sofort in der Klinik melden. Die schlimmsten Tage scheinen überstanden, wobei jetzt der Husten einsetzt. Auch anstrengend.

    Heute Abend feiern wir Sinterklaas - Wink zu @RESI. Die Kinder sind schon mächtig aufgeregt, haben Lieder geübt. Äpfel, Möhren und Wasser für Americo stehen bereit. Gleich werden die Geschenke eingepackt und in den großen Sack verfrachtet. Es wird wohl das letzte Jahr sein, dass Töchterchen noch wirklich an Sinterklaas glaubt. Und wenn pakjesavond vorbei ist, dann müssen sie noch Stiefel putzen - falls der Nikolaus heute Nacht kommen sollte. Ich sag Euch, das ist immer ein Gedrängel an der Haustür ;)
    Liebe Grüße, Belle
    Liebe Belle auf der "Wiederholungstaste" zu sitzen das Gefühl kenne ich zur Zeit sehr gut und dann kommt der Moment wo ich mir nur sage:" Nicht denken, nur nicht denken!"
    Pflege zur Zeit meine defekte Lunge und warte darauf das ich vielleicht morgen erfahre wann mit der Chemo begonnen werden kann.
    Vielleicht findest Du ja etwas, was Dich auf andere Gedanken bringt- ich wünsche es Dir!


    LG Snutje

    Neu

    Liebe Belle, na dann pflege mal gut Deine fette Erkältung und gute Besserung

    Liebe Cosiema, zu St. Martin bzw St. Nikolaus gibt es die Weckmänner oder Stutenkerle. Das ist Stutenteig der
    wei ein Männchen geformt ist und eine Tonpfeife im Arm hat. Die Augen sind aus Rosinen. Es gibt den natur oder
    mit Zuckerglasur und Mandeln drauf. Lecker aber teuflisch klebrig.
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:

    Neu

    Hallo Allgaeu,
    danke für die Erklärung. Stutenkerl ist hier bei uns auch ein Begriff, die gibt es auch bei einigen Bäckereien zu kaufen.
    Liebe Belle,
    hoffentlich verschwindet dein Infekt schnell wieder. Den Hustwn, der ja meistens zum Schluss kommt, finde ich immer extrem quälend da er einem den Schlaf raubt.
    Snutje, du bekommst hoffentlich bald Klarheit, wie und wann es weitergeht.
    LG
    cosiema

    Neu

    Ja - das böse Wort Krebs! Aber ich glaube alles was nicht unversehrt ist macht Menschen Angst und man möchte es beherrschen. Ich bin auch neugierig, wenn ich was sehe, dass mir fremd ist und registriere und beobachte. Es ist immer eine Gradwanderung. Respekt vor anderen Menschen ist die Grundlage und man muss jedem den Raum lassen auszuweichen.
    Ja @die Belle Sinterklaas kapoentje
    ...viel Vergnügen!

    Neu

    Moin Mädels,
    gestern der Sport war sehr gut. Ich bin nicht auf dem Laufband gewesen und habe meinen Fuß geschont. Zum Warm up war ich
    auf dem Fahrrad und danach Rudergerät. Danach zu Hause 2 Saunagänge.
    Ein wenig Muskelkater habe ich heute.

    Dann habe ich gemütlich gechillt. Heute gebe ich wieder Karate in der Firma und mein Mann kommt aus Hamburg. Dann genießt alle heute das Bergfest
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:

    Neu

    Hallo ihr Lieben, da bin ich wieder

    Wohl behalten zurück von meinem Kurztrip nach Bangkok. Natürlich wäre länger schön gewesen, aber dieses Jahr bin ich sowieso schon verwöhnt, da will ich nicht klagen.
    Es war ein absoluter Traum. Eine Hochzeit ist sowieso schon etwas Schönes, aber so eine exotische. Toll organisiert, die Brautjungfern und Best Men in traditionellen Thai-Kostümen, chantende Mönche, ein strahlendes Brautpaar, und all die fremden Rituale. So etwas erlebt man sonst wohl nie.
    Am Tag darauf dann Party am Strand. Eine Baldachin im Sand für das Paar und die Begleiter, Vollmond, eine Band, die romantische Musik spielt - hach! Mir kommen gleich wieder die Tränen, es war soooooo schön. Als einzige anwesende Verwandte meines Bruders musste ich dann auch noch ein paar Worte sagen. Bin am Ende vor lauter Freude in Tränen ausgebrochen. Die Frau ist absolut passend für meinen Bruder - kein Wunder hat er so lange warten müssen, bis er sie gefunden hat.
    Der Reisestress war weniger schlimm als ich ihn mir ausgemalt hatte. Auf der Hinreise so gut wie keinen Jetlag, jetzt nur die ersten paar Tage, was bedeutet, dass ich problemlos zum Arbeiten aus dem Bett gekommen bin, da schon Stunden vorher wach. Also nicht weiter tragisch.
    Hier ist wieder viel los. Erstens muss ich Arbeit nachholen und zweitens geht es nun vorwärts mit meinem Umzug. Ich ziehe ja vom 1. und 2. Stock ins Erdgeschoss, da meine Tochter im neuen Jahr oben einzieht. Am Montag haben wir die neuen Pulte geholt, jetzt werde ich nach und nach unser neues Büro einrichten. Auch der Küchentisch ist schon gezügelt. Am Wochenende folgt dann die Kücheneinrichtung und das Wohnzimmer. Es wird ein paar Wochen noch ein bisschen turbulent sein, bis alles seinen festen Platz hat. Und obwohl es emotional auch herausfordernd ist, ein Zuhause aufzugeben, in dem ich über 25 Jahre gewohnt habe, bin ich nicht wirklich weg. Die neuen Räume sind gemütlich. Zudem ist es eine Möglichkeit, mit meinem neuen Partner die Räume gemeinsam zu gestalten.

    So, jetzt muss ich mich aber endlich an die Arbeit machen.

    Liebe Grüsse euch allen
    Drachenkopf

    Neu

    Das hört sich traumhaft, exotisch und sehr romantisch an, liebe Sylvia! @Drachenkopf

    Mach langsam Claudia ;)

    Ich hatte heute einen herrlich normalen Tag! Erstmals hab ich wieder die Kinder zur Schule gefahren, war mit Junior im Adventsgottesdienst seiner Schule und bin dann ins Nachbarstädtchen gefahren (30km), um mit einer Freundin in einem wunderbaren Restaurant am Wasser zu frühstücken.

    Einen schönen Nikolaustag Euch allen!
    Liebe Grüße, Belle

    Neu

    Liebe Belle, das klingt sehr schön. Toll dass Du das schaffst und geniessen kannst.
    Liebe Silvia Drachenkopf.
    Traumhafte Beschreibung! Liebesglück rührt mich auch immer sehr. Dass Du die Wohnung mit Deinem Partner zusammen gestalten kannst finde ich schön.
    Liebe Claudia, sein vorsichtig! Vielleicht Wattebäuschchen werfen und Streichholz stemmen?
    Ich wünsche Euch allen einen schönen Nikolaus!
    Dateien

    Neu

    Liebe Belle, es geht nach oben die Kurve, prima !!!!!
    Liebe Rosi, ich und Wattebäuschchen, ha :love:
    Liebe Sylvia, das hört sich sooooooo romantisch an. Und so wie Du das beschrieben hast hat man das Gefühl dabei gewesen
    zu sein.

    Das Firmenkarate war gestern wieder richtig klasse. Ich habe die Kollegen so richtig gequält :D Heute nachmittag suche ich zu Hause
    erst einmal die
    Fernbedienung des Receivers im Schlafzimmer. Seit ich die Betten am Dienstag bezogen habe ist die aus dem Schlafzimmer verschwunden. Keine Ahnung
    Mein Mann ist gut nach Hause gekommen und ist heute in Köln. Ich schätze mal auf einen gemütlichen Abend mit Sauna heute. Auf geht's, morgen ist Freitag.
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:

    Neu

    Du hast sie aber nicht mit in die Wäsche gesteckt, oder? @allgaeu65

    Danke fürs Mitfreuen. Ja, Fortschritte sind da und normale Tage wichtig. Heute ist schon wieder ein eher doofer. Gefühlt sitze ich den Tag nur ab - na ja, Physiotherapie hatte ich zumindest - ich kann überhaupt keine Qualität im Ausruhen und Nichtstun finden.
    Liebe Grüße, Belle

    Neu

    in der Wäschetrommel war sie nicht, ich muss gleich mal in das Spannbetttuch auf dem Trockengestell nachsehen. :/
    Danach mal unter dem Lattenrost. Irgendwo muß das blöde Ding ja sein. Drückt mir bitte die Daumen.
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:

    Neu

    Ich hatte heute gedacht, dass ich meinen Geldbeutel beim Rad fahren in der Dunkelheit verloren hätte, zumal mein Göga ihn erstmal an den Stammplätzen nicht fand. Er kam zum Glück auf die Idee vor der Haustür nach zu schauen, er lag ganz friedlich da. Es wäre eine Riesenrennerei geworden, da Frau ja nicht dazulernt. Ich habe immer alle Papiere mit im Geldbeutel.
    Vergangenheit ist Geschichte,
    Zukunft ist Geheimnis,
    aber jeder Augenblick ein Geschenk. (Ina Deter)

    Neu

    Ja, das kenne ich. Die Dunkelheit macht mich verrückt. Und müde! Los, wenn es gerade mal hell ist und im Dunklen zurück. Heute hatte ich mir vorgenommen nur die Kernzeit im Büro zu bleiben. Dann fiel mir doch noch was ein... ;(
    Noch ein paar Tage, dann werden die Tage wieder länger. Jeden Tag einen Hahnenschrei pflegte meine Mutter zu sagen.
    Ich nehme ordentlich Magnesium, Vitamin D und K2 - in der Hoffnung, dass es hilft.

    Neu

    Naja ich habe das Glück Rentnerin zu sein. Früher bin ich in der Mittagspause immer draußen gewesen. Vitamin D und Magnesium nehme ich auch. Wir wohnen zwar in der Stadt, aber zwei Flüsse mit tollen Grünflächen sind fußläufig, da bin ich immer mit dem Rad unterwegs, auch jetzt.
    Vergangenheit ist Geschichte,
    Zukunft ist Geheimnis,
    aber jeder Augenblick ein Geschenk. (Ina Deter)

    Neu

    Moin, wahrscheinlich
    hatten wir zu heißen Sex
    aber die Fernbedienung lag mittig unter meiner Matratze ?(
    Sie lag wahrscheinlich im Spalt und als ich die Matratze angehoben habe um das Spannbettuch drum zu machen, ist sie
    wahrscheinlich runtergeflutscht. Mein Mann hat sich einen abgegrinst.

    Heute werde ich früh das WE einläuten. Erst zum Fitness, dann Sauna und dann sind wir privat zum Glühweinabend eingeladen.
    Morgen habe unsere Männer Jahreshauptversammlung vom Schützenverein und wir FRauen gehen in ein polnisch/böhmisches Restaurant.
    Da bin ich mal gespannt. Sonntag ist verkaufsoffener Tag. Da werden wir nach dem Ausschlafen in die Stadt gehen.
    Habt alle ein ganz tolles Wochenende und einen schönen 2. Advent. Eure Alpenclaudi die schon die Tage zählt wann es wieder
    in die Berge geht.

    Ach ja, und ich nehme seit Beginn der AHT Vitamin D mit Calcium
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup: