After-Chemo-Thread, oder jetzt fängt das Leben wieder an

    Danke Ihr Lieben <3

    Liebe Gitta, mein Port ist direkt bei der Brust-OP rausgeflogen. Daher habe ich Zometa über die Vene bekommen. Überhaupt kein Problem,
    total easy.
    Das Firmenkarate war sehr schön gestern. Ich habe die Kollegen ganz schön gescheucht. Danach zu Hause Sauna gemacht und dann die Tasche gepackt.
    Ich arbeite heute 6 Stunden und dann zum Onkodoc. Hoffe der ist heute mal was pünktlicher. Sobald ich aus dem KH bin rufe ich meinen Mann an und
    wir fahren ins Allgäu.

    Bis später Eure Alpenclaudi die bald aus den Alpen grüßt ^^
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:
    @Chippendale
    Achso, okay. Aber bei so erfreulichen Nachrichten ist es ja okay, wenn der Doc ungefragt Infos verteilt ;)
    Ich weiss schon, warum da bei mir keiner was zu sagt.
    Manchmal fühl ich mich, wie in kleines Kind, dass ein Bild gemalt hat. Alle rssten total aus und tun so, als wäre man ein Mini-Picasso, um das Kind bei Laune zu halten. Egal wie dämlich das "Gemälde" am Ende aussieht.
    So fühl ich mich manchmal bei den Ärzten. "Ja fein ist der Tumor geschrumpt, ja feini feini feini" oder "Das hat das Käthemausihasi aber gaaaaanz toll gemacht mit der Chemo".

    So, jetzt nochmal ab aufs Töpfchen, danach zum Doc die Leberwerte checken lassen. Und dann ist auch schon Wochenende. Juhu.


    Euch allen einen wunderbar sonnigen Freitag.
    You haven't seen the best of me,
    I'm still working on my masterpiece <3
    Hallo ihr hübschen,
    ich muss mich doch nochmal melden, weil ich mich grade furchtbar aufrege.
    Ich hab Post von der Beihilfe für meine "Reha" bekommen. Ich muss jetzt ernsthaft nach Köln zum Gutachter zur Untersuchung antanzen. Die haben meine Unterlagen schon dahin geschickt usw. Erst wenn die Beihilfe das Gutachten hat, bekomme ich die Zusage für die Reha. Oder besser gesagt AHB.
    Wenn nichtmal Krebs ausreicht, damit ich die "AHB" einfach so genehmigt bekomme, was muss der Gutachter dann bitte feststellen, dass ich das echt benötige? Pest, Cholera, Maul-und-Klauen-Seuche? das hab ich alles nicht. Ich bekomm die AHB niemals genehmigt, ich eh es schon kommen... :cursing:
    Vor Juni gibt es nur einen einzigen freien Termin in dieser dämlichen Gutachtenstelle. Dafür muss ich dann meinen seit Wochen bestehenden und schwierig zu bekommenden Termin beim Psychoonkologen absagen. Das geht mir alles sowas von auf die Nüsse, das kann ich euch gar nocht sagen.
    Ich hab jetzt nochmal bei der Beihilfestelle angerufen. Die beharren darauf, dass ich ne REHA und keine AHB bekomme, weil ich ja nach der OP noch bestrahlt wurde. Und das obwohl ich sogar in den Vorschriften einen Passus gefunden habe wo drin steht, dass eine AHB sich auch nach Chemo und/oder Bestrahlung anschließen darf *hust*
    Die böse E-mail ist jetzt unterwegs. Es ist doch nicht mein Job, die Vorschriften der BBhV richtig zu lesen. Wenn die dafür zu blöde sind, dann soll man mich doch bitte in Ruhe lassen damit. Ich möchte einfach nur eine ganz normale AHB. Keine Reha, keine Kur, nichts anderes. Die Beihilfe geht mir echt gewaltig auf den Zeiger!

    Hinzu kommt,dass ich eben beim OnkoGyn war, wegen der "hohen" Leberwerte. Ich hab mir jetzt 14 Tage lang in die Hose gemacht, weil ich da jetzt extra nochmal außer der Reihe für antanzen musste. Meine Werte sind trotz Chemo so gut wie seit 10 Monaten nicht. um das 0,5 fache bis doppelte erhöht. Ja, was erwartet der gute Arzt denn bitte? Ehrlih, als ätteich keine anderen Hobbys außer zum Arzt zu laufen...
    You haven't seen the best of me,
    I'm still working on my masterpiece <3

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Käthe“ ()

    Ich denke jeder bekommt eine AHB???? Oder täusche ich mich da ?

    wir sind gestern super durch gekommen. In 5 Stunden und 10 Minuten waren wir da. Um 22.15 saßen wir auf der Couch. Mein Mann hatte mich vom Krankenhaus abgeholt. Blutwerte top, TM im Normbereich, Sono top
    Kein Scheiß in Leber,Nieren,Bauchspeicheldrüse
    bin soweit erst mal gesund.

    im Juni ist dann Knochendichtemessung und MRT Brust. Die Messung habe ich gestern nicht gemacht, weil die aus der Zeit waren.

    so, bin jetzt ins Dörfchen
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:
    @allgaeu65
    Das klingt klasse! Ich wünsche dir ein super schönes Wochenende.

    @die Belle
    Nein, leider nicht. Unsere behördeninterne Beihilfestelle wurde vor ein paar Jahren aufgelöst und das BVA hat unsere Beihilfe übernommen. Die machen das für diverse Behörden. Seitdem ist das alles viel schlechte rund komplizierter geworden.
    Dabekommt man dann z.B.auch mal ne Rundmail auf den Dienstrechner mit der netten Info "Bei uns sind so viele Leute krank, deswegen müsste ihr alle Rechnungen bis 3000€ erstmal vorstrecken."
    Und dann sitzt man da und kann gucken, wie man den Mist erstmal bezahlt bekommt.
    You haven't seen the best of me,
    I'm still working on my masterpiece <3
    Ach jetzt ist wieder der ganze Text weg, weil ich Dummchen meine Finger nicht in Zaum halten konnte. Neuer Versuch!

    Liebe @Käthe,

    während deiner gesamten Erkrankung gab es anscheinend keinen Abschnitt, bei dem dir nicht Steine in den Weg gelegt wurden. Umso bewundernswerter finde ich, mit welcher Energie und Kraft, du deine für dich wichtigen Behandlungsschritte durchgesetzt hast. Wegen der AHB setzt du die Bürohengste auch aufs Töpfchen.

    @allgaeu65, gratuliere dir zu den guten Ergebnissen. Genieße deine Urlaubstage.

    AHB und Reha dienen doch beide dem Wiedererlangen der körperlichen und geistigen Kräfte, oder?
    Erklärt mir doch bitte den Unterschied der beiden.
    Nach meiner Ersterkrankung nahm ich diese nicht in Anspruch. Wegen dem damaligen
    Zerbrechen meiner Familie, ging es mir psychisch sehr schlecht. Geholfen hat mir meine Berufstätigkeit, in den Stunden dort waren der Schmerz und die Traurigkeit wie weggeblasen.

    Diese Woche hatte ich ja des Gespräch mit dem weiteren Onkologen, den mein OnkoGyn ins Boot geholt hat. Er nahm sich sehr viel Zeit für das Gespräch.
    Am Montag wird jetzt eine Biopsie der Läsion an der Leber durchgeführt. Nach seiner Aussage kommen durchaus andere Ursachen dafür in Frage als eine Metastase.

    Jetzt muss ich lernen meine Ängste in den Griff zu bekommen.

    Liebe Grüße :)
    Katzenmama6

    Sternchen76 schrieb:

    er Unterschied zwischen Reha und AHB würde mich auch interessieren


    Guten Morgen zusammen :)

    falls es jemanden interessiert ^^ : Wir haben einige Unterforen, die allgemein gehalten sind, weil sie im Grunde alle interessiert. Nennt sich deswegen: Allgemeine Foren krebs-infozentrum.de/index.php/Board/51-Allgemeine-Themen/

    Da sind so Sachen wie
    Nachsorge /Rehabilition
    Behinderung / Hilfsmittel
    Rente / Krankenkasse
    Umgang mit der Erkrankung - gerade dort sind viele Informationen rund um die Ernährung zu finden ;)
    rechtliche Aspekte

    Diese Bereiche sind untergliedert in reine Informationen mit vielen Links zu entsprechenden Seiten und dem Austausch. Dort tauschen wir unsere Erlebnisse, Kenntnisse etc pp miteinander aus.

    Ich schreibe das nur, weil ich merke, dass bei Euch viele Fragen gestellt werden, die dort "abgehandelt" werden. So hättet Ihr schon mal einen Anfang zur weiteren Recherche.

    viele Grüße in die Runde :)
    JF
    Liebe @Gartenengel11,

    danke fürs Daumendrücken.
    Genieße weiter die schönen, erholsamen Tage am Meer, mit hoffentlich vielen leichten Stunden, in denen die Erkrankung in den Hintergrund verschwindet und du dich ganz leicht und frei fühlen kannst.
    Hallo @J.F.
    danke für den Hinweis auf die Unterforen. Werde mich da schlau machen.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Katzenmama6
    Danke für die Glückwünsche!

    Im Moment genießen wir das sonnige Allgäu. Gestern 16 km Wanderung zur Gaisalpe und zurück. Heute arbeitet mein Mann am Kellerausbau und ich habe eine Runde gedreht. Wir bauen Dusche und WC unten ein und eine kleine Küche, so das wir immer hier her kommen können, auch wenn unsere Wohnung vermietet ist.

    so, bleibt gesund Mädels
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:
    Aber sicher dat Belle ^^

    Mann war das ein Gewitter gestern hier in den Alpen. Holla die Waldfee. Und jetzt wieder strahlend blauer Himmel. Ich gehe gleich eine Runde, mein Mann werkelt und heute Nachmittag fahren wir zum Wertstoffhof.
    Morgen Vormittag fahre ich dann nach Kreuzthal und kaufe bei einem Imker verschiedene Honige ein und Gelee Royal. Das hat mir während der Chemo gut getan.

    Hat sich einer gestern die Reportage von Jenke angesehen ? Ich fand es eigentlich sehr gut gemacht, nicht zu emotional. Vielleicht habe ich auch schon einigen Abstand gewonnen. Nur als die Fotosession kam hat mir das Herz weh getan.

    liebe Güße von der Alpenclaudi aus den Alpen
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:
    Moinsen zusammen!

    Mein Kurztrip nach Sylt Ende April über 5 Tage mit einer Freundin hat mir wirklich gut getan. Das war ein Versprechen, das sie mir gab, als ich krank wurde. Ich wollte unbedingt noch Sylt sehen, bevor ich sterben muss ( Drama..). Und sie sagte, dass wir das tun werden. Auch dieser Gedanke hat mich- neben einigen andren Dingen- durch die Therapiezeit gebracht. Haben wir also nun Sylt besucht! Ich fand's toll- abgesehen von den Schickimickies..

    Ich glaub, SO viele Fotos hab ich noch nie in so kurzer Zeit gemacht. Ich bin wie eine Verrückte am Malen--- die ganzen Eindrücke wollen gestaltet werden.. ( ja, das Avatar ist eins meiner Bilder.. mehr n Experiment.. eigentlichmal ich am liebsten abstrakt.)
    Neben dem Sport gibt mir das Malen zugleich den Freiraum aber auch die Struktur, die ich brauche. In der Tat werde ich wohl bald ausstellen dürfen. Ich freu mich so!

    @Claudi: herzlichen Glückwunsch zum 5- Jährigen <3
    Ich hab in 2 Wochen - am 20.5. mein 1 Jähriges Überleben.. hoffen wir mal, dass es noch eingie Jährchen werden..

    ich wünsch euch einen Tag voller Lächeln.
    Liebe Grüße

    von MoKo
    - Stay strong - :evil:
    Liebe @MortalKombat,

    toll, dass Dir der Trip nach Sylt so viel neue Energie gegeben hat! Und wenn Dein Avatar einen Vorgeschmack auf Deine anderen Bilder und die in Aussicht stehende Ausstellung ist, dann kann ich nur meinen Hut ziehen! Ich bin künstlerisch so was von unbegabt, da werde ich ganz neidisch, wenn ich das sehe <3

    Genieß den Schwung und lass es Dir gut gehen.

    Liebe Grüße und das Lächeln gebe ich gerne an Dich zurück,
    Nicole
    Am Ende wird alles gut. <3 Und wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. ^^
    -
    Oscar Wilde -
    Liebe MoKo! Das Bild ist sehr schön. Ich male und zeichne auch und finde das sooo entspannend. Ich gehe gerne zum Aktzeichnen. Das habe ich während der Therapie wieder angefangen, bin aber noch nicht so frei wie früher. Leider habe ich viel zu wenig Zeit.
    Toll dass Du Deine Bilder zeigen kannst!
    Euch allen hier einen schönen Maitag. Ich werde meinen Geburtstag wohl draussen im Apfelgarten feiern können. Das wäre so schön!
    Hallo ihr hübschen,
    schön zu lesen, dass ihr es euch gut gehen lasst und eure Freizeit mit vielen tollen Dingen wie Malen, Partyvorbereitungen und Reisen verbringen dürft :)


    Heute war Bestrahlung 30/36 und ich musste zum Hautarzt. Das Muttermal auf der erkrankten Brust, steht seit eben amtlich auf der Abschussliste. Es ist (wahrscheinlich) durch die Bestrahlung deutlich dunkler geworden. Sowas gefällt dem Doc natürlich nicht.

    Wegen Chemo und Bestrahlung kann das gute Stück erst Ende des Jahres raus - die Wunde soll ja gut und schnell heilen. Meine Urlaubspläne und die der erste kollidieren da leider etwas, sodass ich schlussendlich erst kurz vor Weihnachten die OP haben werde.
    Wieder Nadeln in die Brust, wieder kein Weihnachtsfest ohne Gesundheitsstress.
    Juhu, ich freu mich -.-
    Aber was sein muss, das muss wohl sein. Ich würde mir nunmal auch ungerne den nächsten ungebetenen Krebs-Gast ins Haus holen...


    Genießt noch alle etwas die Sonne. Ab morgen soll das ja leider erstmal vorbei sein.
    You haven't seen the best of me,
    I'm still working on my masterpiece <3

    Käthe schrieb:

    Das Muttermal auf der erkrankten Brust, steht seit eben amtlich auf der Abschussliste


    Liebe @Käthe,

    was das Entfernen des Muttermals angeht, kann ich Dich beruhigen. Ich habe bereits einige Muttermale entfernt bekommen und Du wirst Weihnachten bestimmt ohne Stress feiern können. Das ist nur ein klitzkleiner Eingriff und ganz schnell wieder vergessen. Vielleicht stanzt Dein Arzt es auch per Laser raus, dann bleibt nicht mal ne Narbe zurück. Ich drücke Dir jedenfalls die Daumen, dass die Histo da völlig unauffällig sein wird.

    Liebe Grüße
    Nicole
    Am Ende wird alles gut. <3 Und wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. ^^
    -
    Oscar Wilde -
    Guten Abend zusammen.

    Die Biopsie der Läsion auf der Leber lies sich problemlos durchführen, der Arzt beherrschte sein Metier. Obwohl nur oberflächlich mit Vereisungsspray betäubt, empfand ich keine Schmerzen.
    Lediglich das Durchstoßen der Bauchwand erzeugte ein Druckgefühl.
    Anschließend durfte ich 4 Stunden, mit einem Sandsack auf dem Bauch, auf dem Rücken liegend, im Bett entspannen.
    Ich hoffe das histologische Ergebnis am Freitag zu erfahren.
    Heute war ich beim Zahnarzt zur Vorbereitung auf das Biphosphonat. Dabei stellte der Zahnarzt per Röntgenaufnahme fest, das sich links im Unterkiefer ein Weisheitszahn versteckt. Sollte es da mal zu einem Wachstumsschub kommen wäre das fatal. Dienstag habe ich nun einen Termin beim Kieferchirurgen. Meine Meinung dazu: 67 Jahre wollte er nicht an die Oberfläche, vielleicht will er das nie! Außerdem müssen zwei Zähne raus.

    Liebe @MortalKombat und @RESI,
    ich beneide euch um das Talent des Malens. Ich glaube in Bildern kann man wunderbar seine Gefühle ausdrücken. Leider bin ich so gar nicht kreativ.
    Liebe @Käthe,
    erst kürzlich, wurde bei einer Freundin, ebenfalls ein verändertes Muttermal entfernt und war gutartig. Wie schon die Vorschreiberinnen erwähnten, wirklich ein kleiner Eingriff.

    Hoffentlich bleibt das Wetter morgen sonnig, wir haben nämlich einen Biergartenbesuch geplant.

    Euch allen einen schönen Feiertag :)
    Katzenmama6
    Hallo MoKo das werden wir auf jeden Fall haben. Ich hoffe Ihr habt den Feiertag etwas trocken genießen können. Wir waren in Tracht am Stammtisch gewesen.

    Mein Mann ist wirklich fleißig. Gerade fugt er die Fliesen, so daß der Installateur und Elektriker kommen können wenn wir wieder weg sind. Es sieht so aus, das der Keller dann voll funktionsfähig mit Dusche und Toilette ist, so daß wir Silvester hier übernachten können obwohl unsere Wohnung oben vermietet ist. Oben Geld verdienen und trotzdem hier sein. Wir werden sogar zum Auftaktspringen das erste Mal sein. Juchuuuu.

    Gleich sind wir bei einem Einheimischen zum Mittagessen eingeladen, danach Käse einkaufen und Abends zum Abschied im Luitpold essen gehen. Ich habe schon alles gepackt. Morgen Vormittag geht es nach Hause. Mein Mann hat Versammlung und Montag geht es wieder ins Büro. Schönes Wochenende Mädels.
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:
    Hallo zusammen!

    Liebe Claudia, da habt ihr ja viel geschafft und wie schön, dass ihr dann auch selbst dort ins 2019 werdet feiern können. Wann zieht ihr eigentlich ganz dorthin. ;) Kommt gut zurück morgen.

    Mir machen meine beidseitigen Lymphödeme zu schaffen. Die OP-Folgen der Unterleibs-OP sind jetzt kaum noch zu spüren endlich. Ich habe das gleich schon für kleinere Wanderungen (hier vor Ort und an einem Tag im Harz) genutzt. Pfingstmontag fahre ich an die Nordsee für 10 Tage und freue mich schon riesig darauf. Und dann im Juni starte ich mit der Onkologischen Trainingstherapie und bin dann im August hoffentlich fit genug für meinen Kraul-Schwimmkurs. Übermorgen werde ich einmal testen, ob ich schon wieder auf einem Fahrrad sitzen kann. Nach den Zwangspausen durch die Operationen, vor allem die letzte Operation, hält mich gerade nichts mehr, ich möchte nur noch 'raus und mich bewegen. :)

    Ein schönes Wochenende euch und viele Grüße
    Finja
    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben. Mut ist die Entscheidung, dass etwas wichtiger ist als die Angst. (Ambrose Red Moon)
    Hallo zusammen, da bin ich wieder, zürück aus dem Paradies ^^

    Ich bin zwar schon seit einer Woche wieder da, aber komme erst jetzt dazu, wieder einmal ins Forum zu gucken. Was für Ferien wir hatten? Bei uns gibt es Ende April/Anfang Mai immer 2 Wochen Frühlingsferien, dafür Ostern, Himmelfahrt und Pfingsten "nur" die normalen Feiertage.
    Es war unbeschreiblich schön. Hätten schon fast Flitterwochen-Qualität gehabt. ^^ Die Landschaft, das Resort, die Tauchgebiete, .... alles zum Schwärmen. Wir haben getaucht, so viel das Herz begehrte, ganz viele wundersame Kreaturen gesehen, die ich schon lange mal selbst sehen wollte und fotografiert, was die Kamera hergab.. Und dazwischen herrlich entspannt und nichts getan. Das ist dann die ganzen Strapazen der langen Reise und des Jetlags schon wert. Auch wenn die Heimkehr happig war - Sonntag zurück und Montag gleich wieder los. Zum Glück nur kurz, weil dann Himmelfahrt und Brücken-Freitag schon wieder freie Tage beschert haben. Am Donnerstag waren wir schon wieder im Zürichsee, schliesslich muss die Ausrüstung entsalzen werden. ;) Am Freitag Motorbootmanöver üben, denn bald geht die Saison der Überwachungseinsätze los. Und jetzt 2 gemütliche Tage im Ferienhaus meines Schatzes, mit Kuhgebimmel im Ohr und Heuduft in der Nase.

    Bezüglich meiner Stelle hat sich noch nichts getan. Die Frau von der IV war nicht so fleissig wie versprochen. Sie will jetzt endlich mal meinen AG kontaktieren und vielleicht gibt es dann ein Gespräch. Noch habe ich ja meine Stelle, aber das Ende kann jederzeit kommen. Und dann möchte ich im Voraus schon einen Plan B haben. Ich weiss ja nicht einmal, ob ich mich auf dem Arbeitsamt melden soll, denn eigentlich wurde mir ja gekündigt. Doch per wann ich denn eine neue Stelle brauchen würde, weiss ich ja auch nicht. Wenn es mir gut geht, darf ich ja bleiben. Und was ich suchen kann, mir zumuten kann (oder muss? Das Arbeitsamt sieht sicher mehr Stellen als zumutbar an als medizinisch sinn machen), das ist ja auch nicht so klar.
    Ob ich von der Rente leben kann? Ich habe keine Ahnung, wie viel es sein wird. Es wird bestimmt nur eine Teilrente - und dafür brauche ich schon ein Quentchen Glück (oder Verständnis). Ich weiss auch nicht, ob die Rente dann zusätzlich zu meiner Witwenrente kommt oder anstelle. Das gilt es alles zu klären in der nächsten Zeit. Dazu werde ich dann auch die Sozialberatung der Krebsliga beiziehen. Auf meiner Pendenzenliste steht ausserdem, dass ich mein Budget mal revidieren muss. Inzwischen hat sich ja sowieso einiges geändert, da ich ja mein Haus an meine Tochter verkauft habe. Der Erlös soll allerdings mein Altersbatzen werden. Sie hat auch nicht alles bereits bezahlt, sondern stottert den Betrag monatlich ab. Ich brauche das Geld ja jetzt auch noch nicht so dringend.

    @Finja: Wie schön, dass du die Unterleibs-OP kaum noch spürst und bereits wieder nach Bewegung gierst. Auch wenn die Lymphödeme natürlich lästig sind. Ich drücke dir die Daumen, dass es gut vorwärts geht mit der Therapie und du die Fitness fürs Kraulen erreichst. Schwimmen tut einfach gut.

    Ich habe von Bali aus auf dem Handy ab und zu im Forum mitgelesen, war aber zu bequem zum schreiben. Doch möchte ich noch auf die Beiträge eingehen, die mit den Spannungen im Nacken usw. zu tun hatten. Da bin ich ja selbst auch betroffen.
    Ich hatte vor der Chemo Ablatio der rechten Brust. Im KH bekam ich ein paar Übungen empfohlen, die ich auch brav gemacht habe. Zusätzlich habe ich mir Physio verschreiben lassen. Damit konnte ich einen recht guten Zustand wieder herstellen. Dann kam die Bestrahlung.
    Das Liegen während der Bestrahlung ging eigentlich noch ganz gut. Ich musste aber auch keine wirklich exotische Position einnehmen. Doch nach der Bestrahlung war der Zustand ganz deutlich schlechter als vorher, auch als die Haut wieder abgeheilt war.
    Zuerst gab es dann die Probleme mit meinem Daumen, die über ein Jahr gedauert haben. Ich habe verschiedenes probiert, Schüsslersalze, Massagen, Kortisonspritzen, Ergotherapie, Ostheopathie - ohne Erfolg. In der Ergo erfuhr ich, dass es durchaus einen Zusammenhang gibt zwischen dem Daumen und der Brust-OP. Nach über einem Jahr holte ich eine Zweitmeinung bei einer Handchirurgin ein, die mir beschied, dass ich wohl um eine OP nicht herumkomme. Es ist zwar nur ein kleiner Eingriff, aber ich hatte trotzdem Bedenken, weil das die operierte Seite betrifft, auf der ich nicht einmal Blutdruck messen lassen sollte. Als ich mich mit diesem Gedanken abgefunden und die OP terminlich auf November verlegt (wo ich weniger tauche) hatte, ist der Daumen dann von selbst wieder geheilt. Vielleicht war er einfach dauer-gereizt durch die viele gut gemeinte Zuwendung. Jedenfalls ist das Thema vorläufig erledigt.
    Inzwischen fing aber die Spannung im Nacken an. Das ist bei mir an und für sich nichts aussergewöhnliches, das hatte ich auch vor der OP ab und an mal wieder - Bildschirmarbeit, Last zu tragen, ... Die jetzige Physiotherapeutin konnte aber auch wieder einen Zusammenhang mit der OP oder eben auch mit der Bestrahlung feststellen. Das wurde dann auch in der Reha nochmals bestätigt, wo ich wegen der Fatigue und der häufigen Spannungskopfschmerzen war. Dort haben sie teilweise dann nach BOEGER behandelt und diese Therapie setze ich nun auch fort. boegertherapie.com/boeger-ther…bentherapie/therapie.html Es geht darum, dass Vernarbungen und Verklebungen im Gewebe gelöst werden. Ich kann noch nicht über bahnbrechende Verbesserungen berichten und es ist auch nicht ganz eindeutig, ob es daran oder an anderen Veränderungen liegt, dass ich kaum noch Kopfschmerzen habe. Aber vielleicht will das jemand hier auch mal ausprobieren. Ich bekomme eine normale Verordnung für Physiotherapie, mache sie aber bei Therapeuten mit dieser Zusatzausbildung.

    Gibt es gerade ein paar freie Daumen? Am Montag geht's in den Ultraschall im Oberbauch. In den Ferien, als ich meine "Bikinifigur" mal im Spiegel anschaute, entdeckte ich links, gleich unterhalb der Rippen eine kleine Ausbuchtung. In der Regel kann ich solche unerklärlichen, angstmachenden Veränderungen gut wegstecken, indem ich einfach mal abwarte und beobachte. Meist geht es von selbst wieder weg. Hier war es aber nicht so und die Stelle ist auch tastbar, tat aber nicht weh. Zuhause, beim Unterrichten, fing sie dann aber doch zu schmerzen an (ist sicher nur wieder der Kopf!), und ich konnte nicht aufhören danach zu tasten. Kurzerhand habe ich noch einen Termin beim Hausarzt bekommen, der auf ein Lipom tippt. Nun soll der nächste Schritt dieser Ultraschall sein. Danach sehen wir weiter. Natürlich eine Menge Stoff für das Kopfkino.

    So, das wär's für den Moment. Ein bisschen lang geworden, aber ich war ja auch schon länger nicht mehr hier.

    Geniesst den Sonntag, hoffentlich bei anständigem Wetter

    Drachenkopf
    Liebe Drachenkopf,

    meine Daumen sind für Dich gedrückt morgen und dass es ein Lipom ist. Bitte schreib dann, wenn Du beim Arzt warst. Ich hoffe sehr, es gibt Entwarnung.

    Für das Kraulschwimmen muss ich meinen linken Arm-Schulter-Bereich wieder flott bekommen. Der macht nicht so mit wie ich will, hat keine Kraft, ist in den Bewegungen eingeschränkt - es ist die Seite, auf der das Lymphödem schlimmer ist und auch ein wenig vom Brustmuskel entfernt wurde.

    Was Du schreibst von Eurem Urlaub, klingt toll. Nimm viel Kraft und Leichtigkeit davon mit in den Alltag, das wünsche ich Dir.

    Liebe Grüße
    Finja
    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben. Mut ist die Entscheidung, dass etwas wichtiger ist als die Angst. (Ambrose Red Moon)
    Liebe Finja

    Danke für die Daumen, betreffend dem Lipom habe ich tatsächlich Entwarnung bekommen. Es war nichts festzustellen. Auch beim Tasten finde ich die Stelle nun nicht mehr so deutlich spürbar wie letzte Woche.
    Der Arzt hat auch den ganzen Oberbauch geschallt, nicht nur die linke Stelle. Nichts Auffälliges, mit einer kleinen Einschränkung, dass die Milz vergrössert ist. Vermutlich hat sie dann alles davor nach vorne geschoben und den tastbaren Knubbel verursacht.
    Vielleicht war mein Immunsystem in Bali gefordert? Mein Hausarzt wird nun die Sache mit der Milz weiterverfolgen. Aber erst mal bin ich froh, dass weder der Knubbel noch auf der rechten Seite etwas gefunden wurde. Bei mir gehört ja der Oberbauch nicht zur Routine-Nachsorge, warum auch immer.

    Liebe Grüsse, muss gleich zum Unterricht

    Drachenkopf
    Liebe Drachenkopf, herzlich willkommen wieder zurück hier im Forum <3 Wieso wird der Oberbauch nicht untersucht ??? Ich bekomme immer Ultraschall Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse, Blase
    also alles was im Oberbauch rumschwimmt.
    Liebe Finja, noch müssen mein Mann und ich Vollzeit arbeiten. Wir sind beide 53 und planen mit 60 aufzuhören. Wir haben alle
    Versicherungen und Hypotheken und was weiß ich auf diesen Termin geplant. Falls das klappt, würden wir nicht für immer und ganz
    runter ziehen. Mal 3 Monate im Allgäu, dann wieder 1-2 Monate Düsseldorf usw.

    Wir sind am Samstag gut nach 5,5 Stunden hier gewesen. Und seit heute erster Arbeitstag :/ . Aber nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub :P
    Am Freitag nach Fronleichnam am 1.6. habe ich frei. Da treffe ich mich mit einigen meiner Glatzentanztruppe aus dem KK damals in Hamburg
    für das Wochenende. Juchuuuu

    So, muss tatsächlich was arbeiten. Bis morgen 8)
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:
    Liebe @Drachenkopf, jetzt ist es zu spät zum Daumen drücken, Untersuchung sch on gelaufen. Jetzt kann ich sofort gratulieren und mich mit dir freuen, dass der US nichts auffälliges zu Tage gefördert hat. Gott sei Dank ! Deine Angst kann ich gut verstehen, mich machen all die kleinen Verändrungen (die mich früher gar nicht interessiert haben) auch immer nervös. Danke auch für den Tipp mit „Boeger“. Das werde ich näc Woche bei der Physio sofort mal ansprechen. Ich bin auch eine von denen, mit dauernden Problemen im Schulter- und Nackenbereich. Und der Physiotherapeut gab mir letztens schon freundlich zu verstehen, ich solle mich entspannen .... er können nichts besonderes in den Muskeln entdecken. Bin sehr froh, wenn ich hier lese, dass es noch einigen von uns genauso geht und sie auch diese Verspannungen haben. Mich stört das schon, komme mir aber manchmal so vor wie ein kleiner Hypochonder ..... und Trau mich schon gar nicht mehr, mir ein Rezept für Physio zu holen, obwohl ich eigentlich der Meinung bin, es steht mir zu, wenn es mir weh tut ....

    LG
    fall seven times, stand up eight
    Hallo zusammen!

    Liebe Drachenkopf, sehr gut, dass es sich als harmlos herausgestellt hat. Ich hoffe, für die Milzvergrößerung gibt es ebenso eine harmlose Ursache. Bei mir würde normalerweise auch keine Sonografie der Organe durchgeführt. Das wird nur gemacht von einer lieben Internistin, bei der ich schon lange vorher in Behandlung war - statt wie vor meiner Krebserkrankung jährlich macht sie nun vierteljährlich Sonografie und auch die Tumormarker, von denen mein Onkologe nichts hält. Manchmal muss man andere Wege gehen, um eine umfassende Nachsorge zu bekommen. Am Mittwoch bin ich wieder dort.

    Liebe Claudia, eure Pläne hören sich gut an!

    Heute war ich zum ersten Mal nach der Operation wieder zum Schwimmen. Konnte ja nicht eher wegen der Entzündung, gegen die ich bis vor einer Woche noch Antibiotika nahm. Tat das Schwimmen gut! :)

    Liebe Grüße
    Finja
    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben. Mut ist die Entscheidung, dass etwas wichtiger ist als die Angst. (Ambrose Red Moon)

    Neu

    Liebe Finja, ja Sport tut gut. Ich erwarte auch sehnlichst den 23.5. herbei. Dann habe ich meinen Kontrolltermin bei dem Fußspezialisten. Ich hoffe,
    daß die Entzündung im Sprunggelenk weg ist und ich wenigstens 1x die Woche wieder selbst Karate trainieren kann.

    Gestern der erste Arbeitstag war soweit ruhig. Abends Sauna gemacht und danach haben Männe und ich Tomatensalat mit Mozzarella und Basilikum gegessen.

    Heute nachmittag habe ich meine drittletzte KG für mein Bein. Der Muskél ist jetzt völlig wieder hergestellt. Selbst beim Wandern habe ich nichts mehr
    festgestellt. Heute Abend habe ich dann die Fernbedienung für mich, da mein Mann Vorstandssitzung bei den Schützen hat.

    Habt einen schönen Tag noch.
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:

    Neu

    Liebe Sylvia @Drachenkopf, da freu ich mich erstmal mit Dir! Und für die Milz gibt es sicherlich auch eine Erklärung harmloser Natur. Wahrscheinlich sind wir alle einfach ein stückweit misstrauischer geworden und denken zu schnell eindimensional.
    Schön, dass ihr so eine gute und unbeschwerte (Unterwasser)Zeit auf Bali hattet. Ihr macht das schon richtig. Genau wie Claudia @allgaeu65 ;) Eure Pläne klingen gut. Wir wollen ja später ans Meer - und wehe, der Mist hier macht mir da einen Strich durch!

    Schön, dass Du schwimmen gehen konntest, liebe @Finja! Bei uns hat heute das Freibad geöffnet, es sind auch locker 26 Grad, aber das Wasser ist ja brrrr-kalt...Ich hab's aber auch mit Schwimmen nicht so ;)

    Heute Abend müssen wir in die Schule, da ist ein musikalischer Abend. Es gibt Theater, die Lehrerband spielt und der Chor singt - und mein Sohn hat sich tatsächlich für ein Solo gemeldet (Cohens Halleluja). Das hat mich sehr überrascht, der ist echt keine Rampensau. Wünscht mir Glück, dass ich nicht peinlich die ganze Aula vollheule ;)
    Liebe Grüße, Belle

    Neu

    Hallo Mädels,
    mensch, was sind das hier alles für tolle Nachrichten? Bali-Reisen (ich bin verdammt neidisch, liebe @Drachenkopf!), Erfolge beim Schwimmen und dem Muskelaufbau durch Krankengymnastik und anstehende Gesangseinlagen vom Sohnemann (das wird bestimmt ganz super). Nicht zu vergessen die guten Nachrichten vom Sono (das mit der Milz hat sicherlich irgendeine harmlose Ursache).


    Ich hänge derzeit an unseren Steuererklärungen. Die letzten Tage waren verdammt stressig. Mein Freund hat unseren Laptop runtergeworfen - Festplatte hinüber (da hatte @Sabrina mehr Glück als ich). Wir durften also erstmal nen neuen Lappi besorgen und ich meine Steuererkärung von vorne beginnen. Die ganzen Urlaubsbilder usw haben wir zum Glück immer noch auf Festplatte abgesichert. Trotzdem ist ne Menge Arbeit leider verloren gegangen, denn ich stelle grade unseren Reiseblog etwas um und das neue Logo, an dem ich 4 Tage und Nächte gesessen hab, war noch nicht auf der externen Festplatte abgesichert. Juhu, ich freu mich...

    Zudem nervt das Möppschen nach 34/36 Bestrahlungen inzwischen. Sieht ganz schön verkokelt aus (ich wusste nicht, dass ich so braun, ja stellenweise fast schwarz werden kann), die Haut spannt und es arbeitet innendrin ordentlich. Aber übermorgen ist es vorbei, an meinem Geburtstag.
    Leider haben mir alle abgesagt. Mama+Mann und meine Schwiegereltern sind im Urlaub. Oma und Opa hatten eigentlich versprochen mit meinem Bruder vorbei zu kommen, aber 40 km Autobahn sind denen unter der Woche zu stressig und außerhalb des Berufsverkehrs für ne Stunde vorbei kommen würde sich für sie nicht "lohnen" (das hat man mir knallhart so gesagt). Sie könnten auch mit dem Zug fahren, dauert von Bahnhof zu Bahnhof 20 Minuten. Aber Opa ist zu geizig fürs Zugticket und meint, er fährt nicht (mehr) mit der Bahn.
    Das ärgert mich alles sehr. 600km nach Bayern mit dem Auto zu fahren ist okay oder an die Mosel (da kommen die sogar hier vorbei, aber ihr glaubt ja nicht, dass die mal anhalten und aussteigen würden). Und wenn die am Wochenende herumtimgeln fahren die andauernd mit dem Zug, da ist das auch nie ein Problem. Mein Bruder könnte theoretisch mit seinem Semesterticket kostenlos herkommen, ist dafür aber schlichtweg zu bequem für... Papa muss lange arbeiten, meine beste Freundin ebenso und mein Schatz hat auch erst nachmittags Feierabend.
    Tjoar, eigentlich bin ich nicht so, aber dieses Jahr hätte ich es nett gefunden, wenn wirklich jemand vorbei gekommen wäre. Es ist das Ende der regulären Therapie und ich hätte das sehr gerne an dem Tag gefeiert.
    etzt geh ich halt zur Bestrahlung und danach zum Friseur an meinem Geburtstag und esse dann alleine vorm TV meinen Geburtstagskuchen (den ich mir auch selber backen muss). Abends geh ich dann einfach hier irgendwo mit meinem Freund was essen.

    Was gibt es sonst so neues?
    Mein Doc hat meine Tablettenchemo herab dosiert, weil meine Leberwerte um weitere 5% gestiegen sind. Ich könnte ausrasten, der Kerl ist so ein Hypochonder. Wenn morgen die Blutwerte wieder besser sind, nehm ich hin und wieder ein Tablettchen mehr, da kann dr sich auf den Kopf stellen.

    Zudem ist unsere Hochzeitsplanung für Frühjahr 2019 scheinbar auch schon wieder geplatzt. Ich hatte als Datum den 16.03.19 ins Auge gefasst. Aber leider kommen wir hier zu keiner Planung, weil mein Freund in seiner Trauzeugenrolle völlig eingenommen ist. JGA hier, Geschenk basteln da, Anzugkauftermine usw. Teilweise muss ich sogar mithelfen, weil meine bessere Hälfte mit den ganzen Planungen und Terminen gar nicht mehr nach kommt. Was bin ich froh, wenn die Hochzeit unserer Freunde endlich rum ist im Juli.
    Ich weiss, dass das echt fies von mir ist und eigentlich will ich nicht so sein. Es nervt mich einfach. Es nervt mich, viel Zeit und Geld für eine fremde Hochzeit investieren zu müssen, während ich mit meiner eigenen keinen Millimeter voran komme.
    Es nervt mich ständig gefragt zu werden " Was ist denn jetzt mit eurer Hochzeit?" und darauf keine Antwort zu haben.
    Wir waren letztes WE Klamotten shoppen. Mein Freund brauchte einen neuen Anzug, weil das Brautpaar gewünscht hat, dass am Polterabend/Hennanacht bitte etwas anderes getragen wird, als am Hochzeitsfest (kein Scherz).
    Alleine sein Outfit hat 450€ gekostet. Rechnet man mal beide JGAs (es muss natürlich weggefahren werden, in der Heimat feiern ist ja "uncool") mit ihren Fixkosten ein, sind das auch nochmal 400€. Mit Geschenken landen wir also bei über 1000€ an Ausgaben. Und da hab ich noch gar nix zum Anziehen...
    Letzteres gestaltet sich im Übrigen echt dramatisch. Ich hasse Kleidchen, Glitzer und co. Entsprechend schwierig ist es, etwas für mich zu finden. Zumal ich nichtmal auf mein gewohntes schwarz setzen darf (nicht gewünscht, zudem trägt mein Freund blau). Mit den furchtbar kurzen Haaren gefällt mir das alles noch viel weniger, als ohnehin schon =(
    Ich seh aus wie ein dicker kleiner Junge, den man in ein Kleid gezwungen hat
    Das klingt jetzt sehr sehr böse, aber manchmal wünsch ich mir die Glatze zurück. Damit sah ich zwar tierisch krank aus, aber okay. Jetzt sehe ich einfach nur k*cke aus und alle Welt denkt, dass das halt mein normaler Zustand wäre.


    So, ich hör jetzt mal auf rumzumoppern, davon wird es auch nicht besser. Ich wünsche euch einen wundervollen Tag, lasst es euch weiterhin gut gehen :)
    You haven't seen the best of me,
    I'm still working on my masterpiece <3

    Neu

    Liebe Käthe, ich kann Deinen Ärger verstehen. Die scheinen ja völlig zu verdrängen wie wichtig der Abschluss der Therapie an Deinem Geburtstag ist. Ich hoffe dass es doch noch eine Liebe Freundin und Deinen Freund zieht mit Dir zu feiern.
    Was die Bekleidung zur Hochzeit angeht: Du musst Dich wohlfühlen! Schwarz nicht gewünscht? Ich finde schwarz und blau passen. Du trägst einfach irgendwas in der blauen Farbe an Deinem Kleid. Du bist nicht die Hauptperson. Daher mach was Du willst. Schon merkwürdig dass jemand seine Gäste so "im Griff" haben muss!

    Neu

    Liebe @Käthe,
    boah, wie arschig - sorry - kann Familie sein. Ich ärger mich ja schon bei deinen Zeilen. Es tut mir so leid.
    Vielleicht musst du denen auch knallhart ins Gesicht sagen, wie sehr es dich verletzt, dass sie sich nicht mal an deinem Geburtstag bequemen können. Möglicherweise denken sie ja, es macht dir Nichts aus (du sagst ja, du bist sonst nicht so).
    Wo wohnst du denn? Vielleicht kann ich vorbeikommen und auf das Ende der Bestrahlung und das neue Lebensjahr anstoßen.
    Sei lieb gedrückt

    Neu

    Ach und bezüglich der Kleidung, wir haben uns damals auch eine bunte Hochzeitsgesellschaft gewünscht, weil es häufig auf Fotos nach Beendigung aussah. Jedenfalls haben unsere Gäste Wege gefunden: ein kleines Schwarzes kann man hervorragend mit einer bunten Stola o.ä. "aufpeppen". Da sollte keiner was zu meckern haben.

    Neu

    Liebe Belle,

    ich wünsche Dir einen ganz wunderschönen Abend! Hat sich Dein Sohn dieses Lied selbst ausgesucht? Es ist so toll. Und wenn die Tränen laufen, lass sie laufen und nimm dieses schöne Geschenk, dass Dein Sohn da steht und singt. :)

    Liebe Grüße
    Finja
    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben. Mut ist die Entscheidung, dass etwas wichtiger ist als die Angst. (Ambrose Red Moon)

    Neu

    Hallo liebe @Käthe,
    Auch ich würde übermorgen mit einem Geburtstagskuchen vor deiner Tür stehen. Leute die noch keine Krebstherapie erlebt haben, können nicht verstehen was das Ende für uns bedeutet. Wie sehr wir uns gequält haben und welche Ängste wir ausgestanden haben. Geburtstage, Urlaubstage Muttertage haben eine ganz neue Bedeutung bekommen. Auch wenn dir übermorgen keiner einen Kuchen backt oder Wunderkerzen anzündet hier denken ganz viele verwandte Seelen an dich, denn wir wissen was es bedeutet. Du kannst so stolz auf dich und das was du gestemmt hast sein.
    Auf Kleiderordnungen für Hochzeiten kann wirklich jeder gerne verzichten und ich kann dich gut verstehen ich konnte und kann mich immernoch nicht mit meiner Kurzhaarfrisur anfreunden. Mit solchen Dingen solltest du dich nicht stressen und es wäre auch nicht schlimm wenn du auf dieser Hochzeit aus der Reihe tanzen würdest.
    Also freu dich auf das Bestrahlungsende, auf deinen Geburtstag und die Hochzeit.

    Neu

    Danke für eure lieben und aufmunternden Worte. Das weiss ich sehr zu schätzen ♡
    Ich denk an euch, wenn ich in den Kuchen beiße. Und dann seid ihr alle ganz nah dabei.

    Meine Familie ist leider sehr sehr merkwürdig bei solchen Dingen. Meine Mum fährt inzwischen immer über meinen Geburtstag weg und seitdem sind Oma und Opa der Meinung, sie müssten auch nicht mehr kommen. Letztes Jahr hab ich eingeladen und das wurde als "Spaß" aufgefasst und es kam niemand. Da ich das nicht so lustig fand, hab ich diesmal betont, dass ich das ernst meine. Und Oma hatte versprochen zu kommen. Tja, jetzt wieder der Rückzieher mit dem Versuch, mir das ans Bein zu binden "das ist ja sonst auch alles so stressig für dich mit deinen Terminen". Ich hab mehrfach betont, dass es das nicht ist und ich die Bestrahlung beliebig zeitlich festlegen kann. Da kam dann nix und jetzt ist das ja alles sooo doof zeitlich und der Berufsverkehr und blablabla.
    Ich bin es müde und leid geworden, mich darüber zu ärgern. Ich bin seit Juni krankgeschrieben, besucht hat mich von meiner Familie niemand bisher. Ich werde zwar immer gerne für Geburtstage einbestellt oder höre ein "du kannst ja auch mal vorbei kommen", aber das ist immer nur eine Einbahnstraße. Ständig jammern alle, man würde sich so selten sehen, aber wenn ich nicht da vorbei schauen würde hin und wieder, dann würde man sich gar nicht sehen. Wenn ich in der Heimat bin und mich mit Freunden treffe, kommt danach auch immer ein "hättest ja auch mal vorbei kommen können". Ja, hätte ich. Aber ich hab inzwischen keine Lust mehr. Ich bin hier nicht der Laufbursche, während alle bequem auf dem Sofa sitzen können. Chemo, Bestrahlung, alles egal. Ich kann ruhig fast 100km für nen Besuch fahren. Die Herrschaften können das allerdings nicht.
    Am Wochenende haben Oma und Opa mich im übrigen "eingeladen" bei ihnen mein Geschenk abzuholen. Wie großartig. Hab ich richtig Bock drauf. Nicht.


    Zur Hochzeit:
    Das wird ein ganz großes Ding mit 200 Gästen und Kosten von über 30.000 Euro. Da wird auf Kleinigkeiten ziemlich viel Wert gelegt. Z.B hat mein Freund als Trauzeuge das gleiche Hemd zu tragen wie der Bräutigam, damit das auf Fotos schöner aussieht. Das Einstecktuch wird aus dem Brautkleid gemacht, da interessiert niemanden, ob ich mich gerne mit ihm abgestimmt hätte.
    Es nervt mich einfach abartig inzwischen. So sehr ich es den beiden gönne, es ist schwierig für mich. Weil es mir Stress und Kosten bereitet und ich ganz einfach neidisch und traurig bin, dass meine Hochzeit mal wieder hinten runter fällt.
    You haven't seen the best of me,
    I'm still working on my masterpiece <3

    Neu

    Ach Mensch @Käthe,

    da schwillt mir ja schon beim Lesen der Kamm! :cursing: Da würde ich am liebsten schnurstracks bei Dir vorbeikommen und Deine Family mal so richtig schön durchschütteln! Da scheint sich echt keiner Gedanken zu machen, dass Dich das verletzt... und Du hast schön Recht, Dir die "Gründe" dafür, dass man sich so selten sieht, nicht ans Bein binden zu lassen. Es gibt da so einen schönen Spruch: "Wer etwas will, findet Wege und wer etwas nicht will, findet Gründe..."

    Ich wünsche Dir jedenfalls, dass Du Dir mit Deinem Freund einen wunderschönen Abend machen kannst und Ihre Eure Zweisamkeit genießen könnt.

    Was die "Kleiderordnung" für die Hochzeit betrifft. Zieh das an, wonach Dir ist! Vielleicht findest Du ja einen tollen Hosenanzug oder was in der Richtung, in dem Du Dich super wohl fühlst. Solange Du nicht in weiß auftauchst und der Braut den Rang abläufst, ist es doch eigentlich egal, was Du anziehst. Wichtig ist doch vor allem, dass an dem Tag die Leute dabei sind, die man gerne hat...
    Ich finde es ja furchtbar, dass das Brautpaar so hohe Erwartungen an die Gäste stellt und dabei anscheinend auch wie selbstverständlich davon ausgeht, dass das jeder mal so eben auch locker finanzieren kann...

    Für Eure Hochzeit drücke ich Dir die Daumen, dass sich nichts mehr verschiebt. Ich weiß nicht, ob der aktuelle Bräutigam auch der Trauzeuge von Deinem Zukünftigen sein wird, aber ich würde ihn mal fragen, ob der sich für ihn dann auch so ein Bein ausreißt... Vielleicht nimmt das ein bisschen Druck und Stress raus und Ihr könnt Euch wieder mehr auf Euch konzentrieren. Als Neid würde ich Deine Verfassung nämlich nicht ansehen, sondern als verständlichen Wunsch, dass Deine Bedürfnisse an erster Stelle stehen - und das zu Recht! Das hast Du Dir nach den anstrengenden Monaten, die hinter Dir liegen, einfach verdient!

    Fühl Dich ganz fest gedrückt!

    Liebe Grüße
    Nicole
    Am Ende wird alles gut. <3 Und wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. ^^
    -
    Oscar Wilde -

    Neu

    Hallo @Käthe nochmals
    Die Familie kann man sich ja leider nicht aussuchen. Du wirkst aber vielleicht auf deine Verwandtschaft so taff, sie wissen wahrscheinlich gar nicht wie viel dir der diesjährige Geburtstag bedeutet.
    Bei der Hochzeit mit 200 Gäste kann man ja nur hoffen, dass sich alle Gäste so ein kostspieliges Event leisten können. Seltsam wo bei manchen Menschen die Schwerpunkte im Leben liegen

    Neu

    Oh ha, ich war auch schon auf einigen Hochzeiten bzw. habe einige Planungen mitbekommen, aber das toppt ja alles..

    Haltet durch liebe @Käthe und lasst euch nicht die Vorfreude auf eure Hochzeit nehmen in dem ganzen Trauzeugenstress..


    Ich bin in dem Jahr als ich selbst geheiratet habe kurzfristig als Trauzeugin einer guten Freundin eingesprungen. Ich fand es teilweise auch schwer beides unter einen Hut zu bringen und wollte mich manchmal (ganz egoistisch ;-)) nur auf meine Hochzeitsplanung konzentrieren.

    Mmh, das tut mir wirklich leid, dass deine Familie nicht wirklich die Bedeutung deines Geburtstags für dich erkennt.
    In dem Fall denk ich kannst du dann ruhig nochmal deutlich machen, dass du enttäuscht bist.
    Alles runterschlucken ist ja nie gut ;-).

    Ich hoffe du hast trotzdem einen schönen Tag und der Friseurbesuch ist doch schonmal was, auf das du dich freuen kannst :-).

    Die Steuererklärung muss ich auch noch machen und obwohl ich vom Fach bin hab ich so gar keine Lust drauf ;-)..

    Neu

    Danke euch beiden nochmal.
    Was die Familie angeht ärgert es mich fast am meisten, dass es mich ärgert. Sie waren schon immer so und irgendwie dachte ich, sie würden sich wenigstens jetzt mal etwas zusammenreißen. Naja, falsch gedacht. Ich hab leider auch weder Kraft noch nerven denen jetzt ordentlich ne Ansage zu machen. Ich hab schon genug Baustellen am Bein, das muss also warten. Fakt ist, dass sich da was ändern muss. Das werde ich später in Angriff nehmen müssen.

    Und zur Hochzeit: die ist deutsch/türkisch, daher die Größe. Und deswegen sind es auch zwei Termine (Hennanacht und Hochzeit a 200 Gästen).
    Ja, der aktuelle Bräutigam wird wohl auch später der Trauzeuge von meinem Freund werden. Ich weiss noch wie die beiden vor 2 bis 3 Jahren mal laut überlegt haben, dass es doch toll wäre kurz nacheinander zu heiraten. Ich hab damals schon gesagt, dass die Idee dämlich ist und die beiden das nie und nimmer schaffen, jeweils die eigene Hochzeit zu organisieren und gleichzeitig den Trauzeugen zu spielen. Aber auf mich hört ja niemand. Und wenn ich am Ende nicht der Depp der ganzen Sache wäre, fände ich es ja selber fast witzig, dass die beiden sich maßlos übernommen haben.
    Aber dass meine Hochzeit jetzt auf Ende 2019 rückt, finde ich ausgesprochen schade und doof. Das ist für mich einfach noch Lichtjahre hin.

    Naja, es nützt ja nichts. Ich kann meckern und maulen und es ändert sich nix mehr. Bis Juli wird keine Zei sein für unsere Planungen, so ist das eben. Und dann bekommen wir das mit März nicht mehr hin so flott. Und da wir nicht im Sommer heiraten wollen, wird es also Herbst 2019.
    Wenn man in den letzten Monaten nicht schon immer hätte einstecken müssen, wäre das ja okay soweit. Aber ich bin es so satt, ständig verzichten zu müssen. Geduld ist etwas, das wir Krebsies leider echt brauchen. Und wo ich mich einfach wahnsinnig schwer mit tue.
    You haven't seen the best of me,
    I'm still working on my masterpiece <3

    Neu

    Moin zusammen

    liebe Belle, wie war das Konzert ? Wie hat Dein Sohn gesungen ?
    liebe Käthe, wir im Rheinland sagen "puckelige Verwandschaft" ! Lass es, genieße den Geburtstag nur mit Menschen die Dir gut tun.

    Ich konnte nach der KG kaum gehen, ich hatte totale Gummibeine danach und heute habe ich Muskelkater in den Oberschenkeln. Mein Mann
    war gestern halbwegs pünktlich zu Hause und so konnten wir noch ein wenig quatschen.

    Heute Mittag bin ich bei Weight Watchers. Die kommen zu uns in die Firma. Nachmittags gebe ich dann Karate. Ich hoffe, ich bekomme nächste Woche selbst das
    GO wieder dafür.
    Euch einen schönen sonnigen Tag heute
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:

    Neu

    Ach @Käthe, welch armselige Argumente...Das tut mir sehr leid und ich wünsche Dir, nachdem wir Dich hier morgen mit Glückwünschen überschüttet haben, dass Du den Tag für Dich genießen kannst!

    Das ist wohl auch eine diese blöden Krebs-Lehren - besser für sich verstehen, was einem gut tut und nicht so viel Rücksicht auf alles und jeden nehmen. Die tun es im Zweifelsfall auch nicht.

    Bei mir kamen vor zwei Jahren Therapieende und Geburtstag auch (fast) zusammen. Ich hatte mich dann spontan für ein kleines Fest entschieden. Und ausgerechnet meine zwei besten Freundinnen sind nicht gekommen. Da war ich auch sehr enttäuscht.

    Und zu den Hochzeiten: Zieh an, was Dir gefällt!

    Und versuch Dich auf Eure Hochzeit zu freuen! Wieso muss das denn alles immens geschoben werden? Ich geb mal Anregungen mit auf den Weg, die nur bedingt nachahmenswert sind ;) Mit 26 hab ich das erste Mal geheiratet (da siehst Du dann schon den "Fehler"). Es war die "perfekte Hochzeit" mit Kutsche und allem pipapo. Schöne oberflächliche Bilder im Nachhinein. Vier Jahre später waren wir getrennt (zu dem Zeitpunkt 14 Jahre zusammen). Egal, es endete im Guten. Und ein Jahr später lernte ich meinen jetzigen Mann kennen. Mit 36 dann Hochzeit Nummer 2. Und die hätte nicht unterschiedlicher sein können. Innerhalb von zwei Monaten stand die Feier - die entspannt in unserem Garten stattfand. Die Gäste hätten nicht bunter sein können. Die Deutschen schnieke in Kostüm & Co, die Holländer in Jeans und relaxt. Es war ein absolut traumhafter Tag, von dem heute noch alle erzählen. Will sagen, macht Euch keinen Stress, das perfekte Fest für Euch zu finden. Macht einfach.

    @allgaeu65, ja, Sohnemann war großartig. Ganz objektiv. Es kamen nachher auch einige zu uns, die sagten, dass wäre so schön und echt gewesen, sie hätten Tränen in den Augen gehabt. Ich bin ganz stolz auf ihn. Und wer weiß ;) Vielleicht wird aus dem doch noch ein Bühnenstar?
    Liebe Grüße, Belle

    Neu

    Dann pass mal auf Belle, daß der nicht zu DSDS geht ;)

    Ich hatte nach meiner ganzen Wohlfühlbehandlung eine "alles ist vorbei Party" gefeiert und nur die Leute eingeladen die mich in dieser
    Zeit begleitet haben. Und da haben wir die Champagnerflaschen geköpft, also nicht alle. Mein Mann hat mir zu jeder Chemo wenn ich
    da hin gegangen bin, eine rote Rose und eine Flasche Heidsieck Champagner geschenkt. Die Rosen habe ich getrocknet und aufgehangen,
    der Champagner ist verdunstet :D
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:

    Neu

    Danke für eure lieben Worte ♡ Ich lass es mir morgen einfach so gut gehen und freu mich einfach darüber, dass ich die Beszrahlung geschafft hab.
    Ich hab grad schon Geburtstagsmuffins gebacken. Himbeer-Creamcheese mit weißer Schokolade - der Teig war schonmal klasse. Ich hatte extra ein Rezept für 10 Stück rausgesucht, damit mein Freund welche mit zur Abreit nehmen kann. Nen riesen Kuchen schaffen wir ja nicht zu zweit hier alleine nicht. Aber die Mengenangabe war mal wieder ne Katstrophe. Jetzt sind es also 16 Stück :D
    Ich werd morgen ein paar für das Strahlen-Team einpacken. Und ggf früher hinfahren. Eine nette Omi, mit der ich immer geplaudert hab im Wartebereich, hat morgen 30 Minuten vor mir auch ihren letzten Termin. Da überlege ich, ob ich ihr nicht auch noch einen Belohnungsmuffin mitbringe :)

    @die Belle
    Ein Kumpel von mir hat in der letzten Staffel von "The Voice of Germany" gesungen. Wenn dein kurzer älter ist, geht da eventuell noch was ;)


    Und zur Hochzeit:
    Das lustige ist ja, dass wir das alles gar nicht so "aufgeblasen" wollen. Wenn jemand im Bekanntenkreis einen Garten hätte, wir würden dort feiern. Hat aber niemand. Deswegen muss schon irgendwas angemietet werden und da geht es dann los.
    Wir haben sooo viele Lokalitäten angeschrieben. Die einen wollen 2000€ Raummiete, der nächste 15€ p.P nur für den Sektempfang und bei dem anderen muss dann ein Grillbuffet für 80€ p.P. hinzugebucht werden.
    Das ist alles eine Geldmacherei, unglaublich.
    Und wir möchten das alles überhaupt nicht haben. Aber sobald das Wort "Hochzeit" fällt wird alles unglaublich teuer und jeder hört die Kassen klingeln. Wir möchten eine entspannten Tag, gerne auch nur mit Brunch/Mittagessen und Kuchen. Danach finito. Mehr schaffen wir körperlich eh nicht. Kein DJ, keine weißen Tauben.
    Wir können und wollen nicht um 7 Uhr aufstehen müssen und erst am nächsten Tag um 5 Uhr tot ins Bett fallen.
    Jeder soll kommen, wie er möchte. Unsere Gäste sollen nicht Unmengen von Kohle für Klamotten ausgeben und sich in unbequemen Schuhe Blasen laufen müssen.
    Eigentlich ganz easy, sollte man meinen. Aber das zu bekommen scheint unmöglich. Entspannt heiraten ist nicht besonders angesagt scheinbar...


    Es mangelt uns zudem leider echt an Zeit. Diese Trauzeugen-Nummer frisst fast alles an Freizeit, was mein Schatz hat. Eine Reise für 20 Leute durfte er organisieren. Mit Bus Mieten, Hotel suchen und buchen, Aktionen planen und buchen. Wir sind doch kein Reiseveranstalter oder sowas.
    Zudem ist der Bräutigam leider det unorganisierteste Mensch auf der Welt.
    3 Mal hat er sich für das JGA-Wochenende andere Termine aufgehalst, sodass fast alles geplatzt wäre. Denn der JGA muss ja unbedingt eine Überraschung sein, da kann man nicht einfach den Termin absprechen vorher, neenee. Die Braut weiss ihren z.B. schon, weil sich jemand verplappert hat. Ein reisen Drama war das.
    Wir durften uns am Ende drum kümmern, dass jemand anderes die Oma in den Urlaub fährt. Haben 3 Mal mit der Chefin telefoniert und durften Dienstpläne abändern lassen, Ersatz bei den Kollegen suchen (die wir nichtmal kennen) usw.
    Bei der Verwandtschaft und im Freundeskreis Fotos fürs Geschenk sammeln. 70 Bilder sichten, bearbeiten, sortieren. Eine Präsentation basteln, Texte schreiben, usw. Und der beste Teil kommt erst noch, denn das muss natürlich alles noch auf Türkisch übersetzt werden, weil 1/3 der Gäste ja kein Deutsch spricht...



    Wenn mein Freund inzwischen das Wort "Hochzeit" hört, dann würde er am liebsten schreiend wegrennen.
    Das ist soosoo schade, weil wir eigentlich auch gerne planen würden. Aber dafür bleibt am Ende weder Zeit noch Lust übrig.
    You haven't seen the best of me,
    I'm still working on my masterpiece <3