After-Chemo-Thread, oder jetzt fängt das Leben wieder an

    Liebe Mädels,
    ich lese seit Wochen nur still mit, abends bin ich meistens einfach zu müde, um nach dem Lesen der neuesten Ereignisse noch zu antworten, da ich mittlerweile wieder voll arbeite. Jep, Wiedereingliederung - COMPLETE!

    Es tut mir sehr leid, was euch die verschiedensten Stellen für Steine in den Weg legen und hoffe sehr, dass ihr auch das meistert!

    Ich muss mal gerade mit einer Frage dazwischengrätschen, wenn das ok ist? Ich finde dazu keinen passenderen Thread, falls ich damit hier falsch bin, einfach meckern bitte :)
    Also, Chemo TCHP Ende August 2017 beendet, 3 OPs, dann seit November Tamoxifen sowie Bestrahlung Nov - Jan. Meine Tage hatte ich seit der Diagnose im April nicht mehr. Im Mai 2018 hatte ich so etwas, was ich zu den "Blutungen, die unter TAM passieren können" gezählt habe. Aber nun sieht es aktuell so aus, als wäre meine Periode wieder da! Fühlt sich zumindest alles original "wie früher" an.
    Bedeutet das wohl automatisch, dass da noch ne Chance besteht, irgendwann schwanger zu werden?
    Oder kann das alles und auch nichts bedeuten und ich sollte mir besser keine zu großen Hoffnungen deswegen machen?
    Ich steiger mich da gerade sehr rein und hoffe einfach, dass es bedeutet, dass alles wieder "funktioniert".
    Meinen Doc sehe ich leider erst in 2 Wochen wieder...

    LG vom Bienchen
    Hallo @Bienchen,

    ich war bei Erstdiagnose 45 und noch nicht in den Wechseljahren. Mir wurde gesagt, die Chance das die Periode wiederkommt liegt bei 50:50. Ist aber nicht passiert, ein Ultraschall der Eierstöcke hat ergeben, dass sie klein und verkümmert sind. Je näher man dran ist an den Wechseljahren
    je eher bleibt es weg. Ich bin froh.
    Aber umgekehrt ist es natürlich auch so, wenn deine Periode wieder regelmäßig ist, dass die Eierstöcke ihre Funktion wieder aufnehmen. Allerdings würde ich mir dann Gedanken machen ob Tam wirkt. Klär das unbedingt beim Arzt ab,
    lG Siena

    Neu

    ... bei meiner Bekannten die auch sehr früh ( mit ) 30 an BK ist/ war ! Kam zwar keine Periode aber dafür ein Baby !!!! Sie war 2 Jahre nach Ende der Therapie schwanger ( zu dem Zeitpunkt eine ziemliche Überraschung) ! Du siehst alles ist möglich!
    Übrigens erfreut sie sich bester Gesundheit... das ist jetzt alles 7 Jahre her !!!

    Neu

    @RidingGeli,

    schön, dass Du wieder an Bord bist! 8o Erhol Dich gut in der Reha und werde schnell wieder fit. Du hast hier gefehlt.

    @allgaeu65 , Glückwunsch zum langweiligen Ergebnis. Jetzt kannst Du die Zeit bis zum nächsten "TÜV" genießen.

    @Bienchen,
    ich habe nach meiner Chemo 2014 meine Periode bis heute nicht mehr bekommen. Um herauszufinden, ob die Rückkehr Deiner Tage ein gutes Zeichen sind und eine Chance besteht, schwanger zu werden, kannst Du von Deinem Gyn einen Hormonspiegel machen lassen. Draus können Rückschlüsse auf die Eizellreserve etc. geschlossen werden. Zur Wirksamkeit vom Tamoxifen brauchst Du Dir aber keine Gedanken machen. Das blockiert ja die Andockstellen vom Östrogen und verhindert nicht die Bildung wie die Aromatasehemmer.

    Liebe Grüße
    Nicole
    Am Ende wird alles gut. <3 Und wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. ^^
    -
    Oscar Wilde -

    Neu

    Hi MoKo, Lebersono bekomme ich auch. Außer
    Weinflaschen
    ist da nix drin und soll so bleiben.

    RidingGeli, was machst Du für Sachen. Gute Besserung.

    Bienchen, durch die Chemo kommt man schon autonatisch in die Wechseljahre. Und TAM ist ja kein Verhütungsmittel. Damit kann man
    auch schwanger werden.

    Das Wochenende war sehr schön. Der Familientag der Schützen war ein voller Erfolg. Gestern war dann Bürotag privat angesagt.
    Gerade haben wir uns in der Firma die Filme angesehen, die wir auf der Tagung gedreht haben. Die waren super lustig und wirklich toll.
    Wenn die auf dem Laufwerk abgelegt sind werde ich mich von zu Hause einloggen und die meinem Mann mal zeigen.

    Euch allen einen guten Start in die Woche
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:

    Neu

    Hallo zusammen,

    danke für eure Antworten.

    @allgaeu65 Mir ging es eher drum, ob es theoretisch noch möglich sein könnte, falls wir es in 1-2 Jahren nach Rücksprache mit dem Doc versuchen dürfen. Eigentlich wäre das bei uns nämlich für dieses Jahr geplant gewesen - genau wie die Hochzeit letztes Jahr.... alles ein großes 'eigentlich' - schönen Dank auch, Krebs!
    Dass Tam nicht zur Verhütung gedacht ist, weiß ich ;)

    Ich hoffe einfach weiter, dass es in nicht allzu entfernter Zukunft klappt - mehr kann ich jetzt eh nicht machen.

    LG vom Bienchen

    Neu

    Liebe @Bienchen,

    gib dem Körper Zeit. Wenn Du noch weit von den Wechseljahren weg bist (und so klingt es), dann besteht eine gute Chance, dass sich alles wieder einpendelt und Du auch wieder einen normalen Zyklus bekommen kannst. Ich kenne auch Frauen, die nach Chemo schwanger geworden sind. Es ist teils ein mühsamer, geduldiger Weg, aber er besteht.

    Liebe Claudi @allgaeu65, so soll das sein! Und nächstes Mal prostet ihr von außen der Leber zu ;)

    Ich hatte heute Nacht mal wieder einen furchtbaren Krampf im linken Bein bzw der Wade. Das hab ich neuerdings häufiger. Aber so extrem noch nie. Es schmerzt immer noch leicht. Und ja, Magnesium nehme ich. Ätzend.

    Vorhin bin ich zudem echt vom Glauben abgefallen - es scheint hierzulande wirklich die unterschiedlichste Behandlung und Betreuung zu geben. Eine liebe Bekannte mit Lymphknotenmetastasen hatte heute Verlaufs-Kontroll-CT. Die Meta ist seit letztem Jahr bekannt, seit gut einem Jahr nimmt sie Ibrance (und verträgt es gut). Heute - ich weiß noch nicht, ob das erstmals eine andere Radiologie oder anderer Arzt war, hat man ihr eröffnet, dass sich ihre zwei Knochenmetastasen in der Wirbelsäule verknöchern. Man könnte sagen, "Prima, so soll das sein" - allerdings nur, wenn man auch davon wusste. Sie hat einen furchtbaren Schock bekommen. Die waren wohl auch auf früheren Bildern, aber ihr hatte niemand zuvor was von denen gesagt (und scheinbar stand es in keinem Bericht?). Manchmal weiß man nicht, was man sagen soll.
    Liebe Grüße, Belle

    Neu

    @Snutje
    Glückwunsch!


    @RidingGeli
    Ach du liebe Güte, da weiss ich gar nicht, was ich sagen soll. Ich freue mich sehr, dass alles nochmal gut gegangen ist und es dir gut geht. Ein Hoch auf deine Freundin.


    @die Belle
    Na die frohe Botschaft ist ja mal deutlich in die Hose gegangen...



    Ich hab mir heute meinen Wiedereingliederungspkan erstellt beim Doc. Ab der 2. Augustwoche geht es wieder los bei mir. 6 Wochen lang Schritt für Schritt. Dann wieder voll arbeiten ab Ende September. Aber keine Angst: bis Jahresende muss ich noch 7 Wochen Urlaub verpulvern. So hab ich immer wieder Pausen zwischendrin, wenn ich voll arbeite.
    Ich hab lange überlegt, ob ich ich wirklich bald wieder anfangen soll. Besonders auch wegen der Beförderungs-Sache. Ich hab mich entschieden, es zu tun. Ich möchte meinem Dienstherrn zeigen, dass ich die Beförderung wert bin. Ich werd sie mir zurück holen. Dass ich wieder da bin. Dass ich krank war, aber jetzt wieder fit.
    Ich will gesund sein und bleiben. Und wer gesund ist, kann auch arbeiten gehen ;)
    Brattig daheim bleiben hilft mir nicht weiter. Rumgammeln und quasi "krank" bleiben wird meine Beförderung auch nicht zurück bringen und Körper & Seele auch nicht gut tun.


    Ich war heute beim Zahnarzt...
    Nach der Reha warten, wie befürchtet, noch ein paar Baustellen, bevor es mit Biphosphonaten los gehen kann.
    Größtes Problem: eine rezidivierende Entzündung (ja, ich bei bei dem Wort "Rezidiv" auch kurz Schüttelfrost beim Doc bekommen) im Oberkiefer. In meinem Leben war 2 mal der Oberkiefer angeknackst und ein Frontschneidezahn halb ausgeschlagen (Unfall beim Spielen, Badeunfall, Sportunfall). Immer der selbe Zahn. Der hing jedes Mal quasi noch am seidenen Faden. Beim letzten Mal hat nur die Zahnspange verhindert, dass er ganz futsch war.
    Da dieser vor 12 Jahren abgestorben ist und der Kiefer sich entzündete, wurde in einer großen OP die Wurzeln gekappt, die Entzündung aus dem Kiefer geholt, die Krone gesetzt usw...
    Tja, seit letztem Jahr ist die Entzündung wieder da. Und muss weg, bevor es die Bisphosphos gibt.
    D.h. Krone aufbohren, alles ausschaben im Kiefer usw. Wenn das nicht klappt, muss die Krone getauscht werden, der Kiefer wieder aufgeschnitten usw. Und bei noch größerem Pech kommt denen beim Wechseln der Krone der ganze Zahn entgegen und ich brauch ein Implantat.

    Ganz ehrlich? Ich würd am liebsten schreiend weglaufen. Man kann vieles mit mir machen, aber beim Zahnarzt hört der Spaß auf. Ich kann nichtmal ne Narkose machen, weil ich in den letzten 12 Monate 3 hatte, Tablettenchemo bekomme und der Zahnarzt sagt, das lassen wir dann mal lieber.

    Ich hatte sooo gehofft, dass das ganze Kortison die Entzündung ggf gekillt hat. Aber mein Doc hat mir quasi den Zahn schnell gezogen und meinte, wir brauchen nichtmal ein neues Röntgenbild. Das Kortison kann, in Ermangelung von Blutgefäßen, die gekappte Zahnwurzel im Kiefer nicht erreichen. Und selbst wenn es die Entzündung im Kiefer für den Moment im Kiefer geplättet hat, so sitzen die Bazillen weiter im Zahn selbst und krabbeln früher oder später wieder hoch und der Spaß geht von vorne los.

    Es muss gemacht werden, ich komm nicht länger drumrum =(
    You haven't seen the best of me,
    I'm still working on my masterpiece <3

    Neu

    Oh je @Käthe, das hört sich ja fies an. Und dann noch ohne Narkose??
    Ich muss zugeben, dass ich mich seit Chemo noch nicht wieder zum ZA getraut habe aufgrund des regelmäßigen Zahnfleischblutens - Herceptin lässt grüßen.
    Nächste Woche ist meine letzte Herceptin-Infusion (17 / 17). Irgendwann im August / September werde ich also definitiv mal wieder beim ZA vorbeischauen.
    Bin mal gespannt, welchen neuen Spruch die Helferin auf Lager hat, sofern ich sie sehe - die hatte nämlich letztes Jahr kurz vor Chemo-Start, nachdem wir uns kurz unterhalten hatten, gemeint, dass ich "ja die totale A...karte gezogen hätte". War mir in dem Moment etwas zu locker-flockig... ;)

    LG vom Bienchen

    Neu

    Oh man Käthe, zur Pest kommt noch Cholera dazu.......
    Snutje, herzlichen Glückwunsch und willkommen im After-Chemo ^^

    Gestern war dann mein Alptraum da... das Schreiben vom Sozialamt wegen meinem SBA. Er würde ja Ende diesen Jahres ablaufen und ich solle mal
    alles einreichen und dann würden sie prüfen. Wieso denken alle das man nach 5 Jahren "geheilt" ist ??? Das man angeblich keine körperlichen Beschwerden wegen
    der AHT hat oder auch psychisch vielleicht angeknackt ? Ich werde jetzt Atteste meiner Ärzte sammeln und dann zusammen mit unserer Schwerbehindertenvertretung
    ein Anschreiben aufsetzen. In dieser Umstrukturierungszeit ist es wichtig einen SBA zu haben. Schon alleine wegen einem eventuellen Altersteilzeitangebot. Mal sehen
    was so jetzt kommt.
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:

    Neu

    @Bienchen, ich habe mich mit Deiner Frage viel beschäftigt, weil bei mir der Zyklus unter TAM erstmal 2 Jahre komplett weg blieb (ich bin auch triple positiv) und ich schon dachte "na klasse das war's ja wohl". Ich habe eine sehr gute Gyn in der Reha gehabt und eine Fruchtbarkeitsberatung in Heidelberg, mit denen ich sehr gute Gespräche hatte. Es ist in jedem Fall ein ermutigendes Zeichen, wenn der Zyklus wiederkommt und es bedeutet auch keinesfalls ein erhöhtes Rezidiv Risiko. Dass TAM nicht wirkt wenn die Mens wiederkommt, ist laut Aussagen aller meiner beratenden Ärztinnen eine Legende. TAM wirkt an den Rezeptoren in den Brüsten. Wenn die Eierstöcke wieder anspringen, heißt das nicht, dass TAM seinen Job nicht macht.
    Alles andere im Hinblick auf Kinderwunsch kann man erst sagen/messen wenn man TAM absetzen oder unterbrechen (für Kinderwunsch) würde. TAM verfälscht die Meßwerte, d.h. solange Du TAM nimmst, kann Dir niemand sagen, ob Werte wie AMH (AntiMüllerHormon) und Weiteres auf Fruchtbarkeit hindeuten. TAM verschwindet nach etwa 4 Monaten aus dem System und dann kann man aussagekräftige Werte nehmen.
    Ich habe mir zu Beginn meiner Erkrankung Ziele gesetzt, z.B. "Ich nehme mindestens 2 Jahre die AHT und vorher denke ich nicht mal dran, was jetzt noch ist oder nicht." Das hat mir enorm geholfen, den Druck oder die Sorgen diesbezüglich einfach "aufzuschieben". Es gibt so viele andere Gedanken und Aufgaben so nah an den Therapien, wie Du noch bist, dass ich nicht weiß, ob man da noch eine Schippe draufwerfen muß.
    Was ich auch gelernt habe: ein Zyklus, der vor den Wechseljahren unter TAM nicht wiederkommt, muß in Schritt 1 auch nichts bedeuten, denn TAM kann den Zyklus ordentlich durcheinanderwerfen. Wenn Dein Zyklus sich jetzt also wieder einstellt oder unregelmäßig ist usw. lass Dich davon nicht entmutigen.
    Und wenn die Zeit für Dich gekommen sein sollte:
    "Nicht müde werden
    sondern dem Wunder
    leise
    wie einem Vogel
    die Hand hinhalten."
    Hilde Domin


    Allen anderen lieben Mitstreiterinnen hier viele Grüße, ich komme zwar zum Lesen aber nicht weiter zum Antworten. Unsere Firma wird aufgelöst, ab 1.7. habe ich einen neuen Arbeitgeber, wir ziehen um und müssen vorher noch renovieren - der Wahnsinn tobt im vollen Gange.
    Drücke Euch allen die Daumen für die verschiedensten Baustellen.

    Neu

    @Käthe: ich kann deinen Horror vor Zahnproblemen absolut nachvollziehen. Ich lasse solche größeren Sachen NUR mit Narkose machen. Und ehrlich- MIR wärs wurscht, ob das dann die 4., 5. oder 6. Narkose in diesem Jahr wäre. Das muss kein Mensch ertragen. Es sei auch drauf hingewiesen, dass Lokalanästhetika in entzündetem Gewebe oft nicht richtig wirken.. Ich drück dir alle Daumen, dass du das ertragbar abwickeln kannst. Chapeau, dass du dich bezüglich Arbeit durchkämpfen willst. Zeig's allen! 8)

    @allgaeu65: das mit dem SBA ist wirklich dämlich. Vor allem könnten die sich mal die 5 Jahre langsam aus dem Kopf schlagen. Dei Erkenntnis, dass eher 10 Jahre "Heilungsbewährung" (was für ein Wort..) angebracht sind, hat sich doch schon bis Timbuktu rumgesprochen.. Ich würde mir auch allerzügigstens diverse aussagekräftige Atteste einsammeln, und denen dann elegant um die Ohren hauen. Gleiches werd ich tun. Ich erwäge sogar, vorher schon einen Verschlechterungsantrag zu stellen. Bei der Litanei an Zusatzdiagnosen, die ich inzwischen hab', fühl ich mich wie 94...

    @mohnblume79: na da ist ja Einiges los bei Dir! =O Umziehen? nanü? Wenn ich dir künftig weiter Postkarten schicken darf, brauch ich dann aber mal deine neue Adresse ^^
    Mir reicht schon das Gehampel mit der Nachlassauflösung meiner Eltern, das ist beinahe sowas wie ein Halbtagsjob inzwischen.. frag nicht..
    MoKoNiara... soon to come...meine eigene website... <3

    Neu

    MortalKombat schrieb:

    Ich erwäge sogar, vorher schon einen Verschlechterungsantrag zu stellen. Bei der Litanei an Zusatzdiagnosen, die ich inzwischen hab', fühl ich mich wie 94...


    Das halte ich für absolut sinnvoll.
    Ich habe die Erfahrung machen müssen, dass man eher berentet wird, als den Ausweis verlängert bekommt.
    So habe ich jetzt die Teilerwerbsminderungsrente, aber nur einen GdB von 30.
    Liebe Grüße, Jule

    "Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will."
    Albert Schweitzer

    Neu

    ich habe jetzt schon Termine beim Onkodoc, Gyn und Zahnarzt. Fehlt nur noch der Augenarzt. Mein Kollege von der Schwerbehindertenvertretung wetzt auch schon
    die Messer und wird mich bei dem Antrag und dem Anschreiben unterstützen. Mal schaun..............

    So jetzt Gruppenmeeting :whistling: und um 16.00 na Hus und dann bügeln. Um 19.00 ist dann Karate. Mal sehen was das Sprunggelenk morgen sagt, blablablablabla :rolleyes:
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:

    Neu

    Moin, das Training gestern war sehr schön aber auch sehr anstrengend. Habe mit meiner Schwägerin sogar halben Freikampf gemacht. Das Sprunggelenk
    hat gehalten, wohl auch da der Meister mich manche Stände nicht hat machen lassen. Muskelkater hält sich in Grenzen. Geschlafen habe ich durch den Sport
    wie ein Baby.

    Mein Mann ist wieder nach Hamburg. Um 6.20 ging dann der Flieger. Ich werde heute wieder Firmenkarate geben und den Tag dann mit Sauna ausklingen lassen.

    Schönes Bergfest Euch allen
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:

    Neu

    Hallo Mädels ich melde mich nur mal kurz um zu berichten das der Umzug soweit gut gelaufen ist! Habe nur aktuell kein Internet...

    Haltet die Stellung, ich lese mich hier durch wenn wieder alles läuft (oder ich am Wochenende Internet bei Schwiegervater hab)!

    Neu

    Hallo Ihr Lieben,

    auch von mir gibt's Neues:
    Ich hab heute mein Nachsorge/Vorsorge Bauchsono bei meiner HÄ ( Internistin) gehabt, und alles okay.
    Die Tumormarker sind auch niedrig.
    Ca15-3: 21U/ml ( n<25),
    und CA12-5: 11 U /ml ( n< 35). Ich hoffe das bleibt so.
    Schilddrüse auch okay, Blutbild gut, Gpt nur noch mit 42 gering über Normal ( 35).

    Das hat mich alles sehr begeistert, so dass ich danach erst mal genüßlich bei e...a und Ro....n einkaufen war. Danach war ich allerdings irgendwie fix und fertig (vermutlich alles an Adrenalin verschossen vor lauter Aufregung), hab mich erst mal eine Stunde zu Bett gelegt, bis mich der Herr Sohn geweckt hat, weil Hunger...

    Heut weihe ich meine neue Schmorpfanne von S...b ein- ein riesen Trumm mit 34 cm Durchmesser. Zum Glück passt sie in den Ofen.. *uffz..
    ich hab mir gestern ein neues Kochbuch geleistet wo nur Gerichte drin sind, die aus 1 Pfanne kommen. Sehr praktisch.
    Da gibts heut ein Bratwurst-Cassoulet mit weissen Bohnen, Kürbis, Tomätchen .. ich bin mal gespannt.
    Allerdings muss ich jetzt noch andre Pfannen kaufen-- äääh.. weil ich für meine keinen Deckel hab. den gibts nicht so groß.. grmpf... einige Gerichte müssen abgedeckt werden zum Schmoren.. menno...
    Das zieht wieder Kreise...
    MoKoNiara... soon to come...meine eigene website... <3

    Neu

    Hi MoKo,

    die Leber muss sich nach der Chemo wieder regenierieren. Das gibt sich wieder.

    Bei WW heute wieder Erfolg gehabt. Insgesamt jetzt 8 kg weg. Von 81,8 jetzt auf 73,7 heute morgen. Nur noch 3,7 dann bin ich am Ziel.
    Mühsam aber es geht. Liebe MoKo ich esse dann heute bei Dir, nur die Bratwurst passt nicht in den Punkteplan ;)
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:

    Neu

    ach claudi, ich hab auch schon mal mit Ww 9 Kilos weg gehabt. und dann.. wurde meine Mutter krank und starb nach 10 Monaten. aus wars mit dem Abnehmen.. :(

    Aber Glückwunsch und Respeeeekt zu deinem Erfolg! top!

    Die Bratwurst holst du wieder rein, wenn ich dich eine Stunde im Fitti rumscheuche :D


    also los, komm vorbei !

    ( fänd ich im Ernst mal toll-- dich persönlich zu sehen.. )
    MoKoNiara... soon to come...meine eigene website... <3

    Neu

    Claudi, pfeif mal auf die Punkte! Und Glückwunsch ;)

    Zu einer Verlängerung des Schwerbehindertenausweises drücke ich Dir die Daumen - Du hast Recht, es is nicht okay, da eine Zeitspanne bei einer chronischen Krankheit festzulegen. Du hast aber ja schon viele Hebel in Bewegung gesetzt und die helfen Dir hoffentlich weiter! Und mich hast Du erinnert, meinen Ergänzungsantrag doch endlich mal einzureichen. Hab ich seit der Metadiagnose alles hier, aber noch nicht weggeschickt.

    Ich bin dann mal wieder im Bestrahlungsmodus. Gestern Planungs-CT, heute Simulation. Und beide Male durfte ich ewig warten. Das nervt, zumal man da ohnehin so ferngesteuert ist. Ab morgen geht es los und ich hoffe, es bringt was bzw vertreibt die Meta im Brustwirbel und in den Knochen ist dann Ruhe und dass ich keine Nebenwirkungen habe. Magen und Darm liegen im Strahlenfeld.
    Liebe Grüße, Belle

    Neu

    Liebe Belle, mein kleines
    Leuchtfeuerchen
    . Dann zertrümmer mit den Strahlen die bösen Teufelchen. Das wird klappen. Immer feste druff.
    MoKo, ja das wäre lustig. Man hat immer so ein Bild von einer Person und dann der Überraschungseffekt 8o ups, hatte ich mir ja ganz anders vorgestellt.
    Und die Bratwurst ist bestimmt auch nach einer Stunde Karate auch verdampft. Uss
    Wo wohnst Du denn ? Im Rheinland ?

    Gestern war es wieder so warm und ich bin froh, daß es gerade regnet und kühler ist. Heute nachmittag bin ich mit unserer Sekretärin unterwegs. Wir organisieren
    die Weihnachtsfeier unserer Abteilung. Zuerst Minigolf im Schwarzlicht und 3D und danach zum Portugiesen essen. Wir klären beim Minigolf was ab und beim Portugiesen
    wollen wir den Termin reservieren und das Essen besprechen. Danach machen wir Probeessen :P ^^

    Mein Mann fliegt in Hamburg erst um 20.50 ab und wird gegen 22.30 wohl zu Hause sein.

    Habt alle einen schönen Tag, Eure Claudi
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:

    Neu

    liebe Belle, ich wünsch dir einen guten Start und eine stressfreie Bestrahlung. Hau dem Ding eins auf die 12 ! X/

    Claudi, nix Rheinland- ich bin im schönen Franken zu Hause. Adidas-Stadt... wo der Loddar Matthäus herkommt....
    Herzogenaurach kennen viele nicht, aber Nürnberg und Erlangen. liegt ja alles nah beieinander.

    Ich hab heut früh meine Handtasche und Sporttasche gegriffen und mal wieder meinen recht nervösen Sprößling in die Schule chauffiert- Chemie-Schulaufgabe gleich in der ersten Stunde. der Ärmste... Direkt danach hab ich mich ins Fitti begeben. ich war ne ganze Weile alleine.. seltsam irgendwie.. obwohl noch so früh, war es trotzdem schon wieder nahezu unerträglich warm für mich. ( Klimaanlage haben die da keine, nur ein paar Ventilatoren).. bei solchen Bedingungen muss ich gut auf mich aufpassen, dass ich mich nicht übernehme und zusammenklappe.
    Danach gings zum Einkaufen- ich Dödel hatte meinen Zettel daheim gelassen.. na prima.. also kurzerhand improvisiert für heute abend- frische Tortellini mit Salbeibutter udn Parmesan. Das geht eigentlich immer.
    Wir bekommen späters auch noch Besuch von Nachbarn auf ein Glas Sekt- da will ich Würstchen im Blätterteig als Häppchen dazu machen. Morgen muss ich dann nochmal einkaufen gehen fürs Wochenende. Morgen mittag chauffiere ich den Gatten nach Nürnberg, wo er bei der DTM bis Sonntag zugucken wird.

    jetzt hab ich grad n kleines Kreislauf-Tief und werde mich wohl n halbes Stündchen ablegen müssen. danach möcht ich malen, und um 15.30 hol ich den Sohn aus der Schule ab. Ich will seine arme neurodermitisgeplagte Haut etwas vorm UV Licht schützen..
    MoKoNiara... soon to come...meine eigene website... <3

    Neu

    Hallo in die Runde,
    mich bedrückt mal wieder etwas
    meine Bestrahlung war Ende April 2018 zu Ende.
    Vor 4 Wochen hatte ich eine Bronchitis mit Auswurf ( ist aber wieder ok)
    ABER seit es so heiss ist ( bin derzeit im Süden bei 30 Grad ) habe ich regelrechte Atemnot.
    Ich bekomme tatsächlich schlechter Luft ab und zu auch Reizhusten! Natürlich macht mich das leicht nervös... kann jetzt gar nicht richtig entspannen
    Kennt das jemand von euch ?
    Kann das von der Hitze kommen?
    Lunge würde Ende März geröntgt , da war alles o. B.!

    @ die Belle , ich wünsche dir eine stressfreie Bestrahlung und das der Ar.... richtig eins drauf bekommt ✊
    @Drachenkopf , echt Wahnsinn mit was man sich noch dauernd auseinandersetzen muss!
    Ich bin derzeit in Elternzeit und habe KEINE Unterstützung bekommen!! Habe meine Elternzeit damals auf 2 Jahre gelegt, Diagnose war im 1. Jahr, seit 1 Jahr bekomme ich 0,00Cent !! Da man während der Elternzeit kein Krankengeld bekommt!
    Habe mich zuerst auchmega verarscht gefühlt... aber mittlerweile rege ich mich nicht mehr darüber auf! Unser System ist manchmal einfach nicht zu kapieren! Lass dich nicht stressen!
    @ Käthe das tut mir wirklich leid was du derzeit für einen bürokratischen Stress hast !!
    Ich hoffe du hast alles bald ausgefüllt und kannst dann durchstarten!
    lg Sternchen

    Neu

    Hallo @Sternchen 81,

    mir fallen da spontan 3 Sachen dazu ein:
    Erstens: Bist du Allergikerin? Das Gleiche hat mich meine HÄ gestern nämlich auch gefragt. Dieses Jahr scheint es mit den Pollen extrem zu sein. Da kann Husten mit Auswurf vorkommen.

    Zweitens: Nach Bestrahlung ( ich weiss ja nicht, wo dein Tumor gewohnt hat, also auch nicht ob und inwieweit die Brustwand / Lunge mitbetroffen ist von der Bestrahlung) kann es auch danach noch zu einer Strahlenpneumonitis kommen. Die behandelt man mit Cortison.

    Drittens: Husten und ATEMNOT erinnern mich an meine Lungenembolie im letzten Sommer. Wenn da auch noch Schmerzen beim Atmen bei sind-- sofort ab zum Arzt. Hast du denn eine schmerzhafte Stelle am Bein oder eine Schwellung (kann ein Hinweis auf eine tiefe Beinvenenthrombose sein) ?
    Für solche Fälle ist eigentlich dein Brustzentrum auch da. also- wenn du dich mies fühlst, ruf kurz an und fahr hin.
    Man sollte die Sauerstoffsättigung im Blut checken.. (da gibts inzwischen handy apps dafür, die sind ziemlich genau...)
    und die D-Dimere. Die geben Hinweise darauf, ob ein thrombotischer Prozess im Körper vor sich geht. dann erfolgt ggf eine erweiterte Diagnostik. Ich würde nicht übers Wochenende zuwarten- ehrlich gesagt. Aber das ist nur meine persönliche Meinung..

    ach und noch was. bei Hitze schlechter Luft kriegen kann auch mit der Ozonbelastung zu tun haben. Das reizt nämlich die Atemwege...
    MoKoNiara... soon to come...meine eigene website... <3

    Neu

    Hallo MoKo :)
    danke für deine schnelle Antwort!
    Allergikerin bin ich, zwar nicht nachgewiesene aber dieses Jahr im April hatte ich extrem Heuschnupfen und Niesattaken auf Birkenpollen!
    Mit dem Arztbesuch ist es eher schwierig sind derzeit in Kroatien! Und Pollen fliegen doch nicht am Meer , oder?
    Ich hoffe es hat was mit der extremen Hitze zu tun, habe auch das Gefühl es wird Nachts bessser! Wenn was akutes währe hätte man doch auch Nachts Probleme?!
    Diese Schei... Krankheit nervt mich sowas von!!!!!
    Der Urlaub war eigentlich zum Entspannen geplant!
    lg Sternchen

    Neu

    Liebe MoKo,

    schade, nix um die Ecke :/ . Wir sind auf dem Weg in die Alpen eine Nacht in Nürnberg. Aber da lohnt sich leider kein Treffen. Wir wissen nicht wann
    wir mit den Mopeds ankommen. Kurz duschen, umziehen, happihappi machen und schlafen
    Wäre lustig gewesen wenn Du hier in der Gegend gewesen wärst.

    Sternchen, mein Mann hat auch probleme mit der Luft. ich gehe auch mal von Allergie oder hohen Ozonwerten aus. So schnell wächst nix in der Lunge wenn
    die im März ok war. Entspann Dich meine Liebe <3
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:

    Neu

    Versuch Dich zu entspannen, liebe @Sternchen76 - und den Urlaub zu genießen. Versuch es mal mit bewussten Atemübungen. Also, tief ein- und ausatmen, lang ausatmen etc. Dazu findest Du sonst sicherlich auch was im Netz bei Youtube o.ä.. Ich hatte nach der Bestrahlung, die im Mai 2016 endete, im Juni dann auch plötzlich Atemprobleme, Stiche und Schwierigkeiten. Es kam wohl von der Bestrahlung. Ich hab in der Reha Atemübungen gelernt (war in einer Atemgruppe - das gibt es also sehr häufig). Und die Hitze samt Belastung für das Herz-Kreislauf-System könnte sicherlich ihr Übriges dazu tun.
    Liebe Grüße, Belle

    Neu

    @die Belle
    Dir alles Gute für die anstehende Bestrahlung. Brat dem Mistkrebs ordentlich eins über!


    Ich bin heute zur Reha angereist. Auf den Tag genau 1 Jahr nach Diagnose (wieder zu ein Datums-Zufall???).
    Die Klinik ist soweit ganz nett. Das Essen ist halt so, wie es immer in Krankenhäusern ist. Internet ist hier ne Katastrophe. Es war ein Kampf, euch hier kurz schreiben zu können. Meine Gruppe besteht mit mir aus insgesamt 11 Leuten zwischen 18 und 32. Bis auf 2 soweit alle ganz nett.
    Der Terminplan ist rappelvoll. Inklusive Wochenenden und Abende. Naja, mal sehen, wie es ab morgen so wird.

    Liebe Grüße aus Bad Oexen ;)
    You haven't seen the best of me,
    I'm still working on my masterpiece <3

    Neu

    Liehe Käthe,

    eine ganz tolle Reha wünsche ich Dir.

    Wir bekommen heute Besuch und wollten eigentlich grillen. Nun ja, entweder setze ich mich auf den Grill oder wir wickeln uns in eine Wolldecke
    ein. Brrrrrrrr Donnerstag waren hier 30 Grad und jetzt fällt der Poppes bei 17 Grad ab.

    Mein Mann hat morgen von den Schützen Generalappell, ich werde ins Fitti gehen und MoKo suchen :D . Abends schauen wir uns dann das Deutschlandspiel an.
    Sonntag wollen wir dann das Grab meiner Eltern vom wuchernden Unkraut befreien. Abends müssen wir dann ins vereinslokal. Er muss das Essen für die Schützen
    noch bestellen. Nächstes Wochenende ist bei uns Schützenfest.

    Schönes Wochenende.
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:

    Neu

    Liebe Käthe ,auch ich wünsche Dir einen schönen Aufenthalt. vergiß nicht dabei die Zeit in vollen Zügen zu genießen

    Ich selber komme ganz langsam wieder in Richtung Alltag im Moment bin ich auf Kortisonentzug das letzte Kortison gab es am Montag und seit gestern passen mir meine Lieblingsschuhe wieder, leider sind meine Zehen total taub gibt es Tricks wie ich das wieder auf die Reihe bekomme.

    lg Snutje

    Neu

    Liebe @Käthe,

    hab eine gute Zeit und nutze sie vor allem für DICH! Konntest Du Deinen Freigang schon ansprechen?

    Liebe @Snutje,
    das haben ja leider sehr sehr sehr viele. Einiges reguliert sich im Laufe der Zeit. Hast Du es mit Vitamin B12 schon versucht? Die Fußgruppe in der Reha hat bsw auch viel sensitives gemacht: Einreiben mit Öl, Schüssel mit Erbsen füllen und darin laufen (sitzend ;)), oder eben der Igelball. Die Nerven brauchen neue Impulse - und Du leider Geduld.

    Liebe Claudi, Du darfst auch gern unsere 11 Grad haben... viel Spaß mit Eurem Besuch.

    Ich geh morgen Abend mit einer Freundin ins Theater und freu mich schon. Ansonsten ist hier Endspurt - noch drei Tage, dann sind Sommerferien. Am Freitag muss der Koffer meines Sohnes fertig zur Abholung sein, er fährt das erste Mal mit zwei Freunden in ein Feriencamp und ich muss dringend auf der Liste schauen, ob wir eigentlich alles haben oder noch was besorgen müssen.
    Liebe Grüße, Belle

    Neu

    allgaeu65 schrieb:

    .. ich werde ins Fitti gehen und MoKo suchen :D . .


    :D Claudi.... ich hab auch vor, morgen ins Fitti zu gehen.
    Schade, dass ihr so gar keine Zeit habt bei eurem Durchreise-Aufenthalt in NÜ. Sonst hätten wir uns auch zum Abendessen treffen können.... aber vielleicht n ander Mal?

    Heute hab ich meinen Mann zum Wochenendeinkauf geschleift, dann hab ich den Gatten nach Nürnberg geschippert zur DTM. Später hab ich noch 2 Bilder gemalt- mit Einem bin ich aber noch nicht happy.. mal sehen, ob ich das noch überarbeite.
    Zur Zeit brauch ich mittags/nachmittags immer mal eine Stunde Bettchen mit Schlafen.. na hoffentlich bleibt das nicht so 8| .. kann das nicht so recht einordnen, was das zu bedeuten hat...

    @Käthe, ich wünsche dir eine angenehme Reha! Lass dich nicht bevormunden! Tu das, was dir gut tut. Und sonst nix!

    @Snutje, was die PNP angeht, hat Belle schon das Wichtigste gesagt. Vitamin B Komplex, viele Reize, und GEDULD. Auch wenn wir die oft eigentlich nicht mehr haben...

    @Sternchen 81, gut zu hören, dass es dir besser geht :thumbup:

    @die Belle, mein Herr Sohn verweigert sich konsequent jedwedem Vorschlag, was Camps oä angeht ?( No chance. Er ist ein Nestling. Aber das hat auch Vorteile-- er kuschelt nämlich immer mal wieder noch mit seiner alten Mama <3

    So, ich leg die Füße hoch und zappe mich jetzt nach Herzenslust durch das TV Programm.
    MoKoNiara... soon to come...meine eigene website... <3