After-Chemo-Thread, oder jetzt fängt das Leben wieder an

    Neu

    Liebe Mädels,
    ich lese seit Wochen nur still mit, abends bin ich meistens einfach zu müde, um nach dem Lesen der neuesten Ereignisse noch zu antworten, da ich mittlerweile wieder voll arbeite. Jep, Wiedereingliederung - COMPLETE!

    Es tut mir sehr leid, was euch die verschiedensten Stellen für Steine in den Weg legen und hoffe sehr, dass ihr auch das meistert!

    Ich muss mal gerade mit einer Frage dazwischengrätschen, wenn das ok ist? Ich finde dazu keinen passenderen Thread, falls ich damit hier falsch bin, einfach meckern bitte :)
    Also, Chemo TCHP Ende August 2017 beendet, 3 OPs, dann seit November Tamoxifen sowie Bestrahlung Nov - Jan. Meine Tage hatte ich seit der Diagnose im April nicht mehr. Im Mai 2018 hatte ich so etwas, was ich zu den "Blutungen, die unter TAM passieren können" gezählt habe. Aber nun sieht es aktuell so aus, als wäre meine Periode wieder da! Fühlt sich zumindest alles original "wie früher" an.
    Bedeutet das wohl automatisch, dass da noch ne Chance besteht, irgendwann schwanger zu werden?
    Oder kann das alles und auch nichts bedeuten und ich sollte mir besser keine zu großen Hoffnungen deswegen machen?
    Ich steiger mich da gerade sehr rein und hoffe einfach, dass es bedeutet, dass alles wieder "funktioniert".
    Meinen Doc sehe ich leider erst in 2 Wochen wieder...

    LG vom Bienchen

    Neu

    Hallo @Bienchen,

    ich war bei Erstdiagnose 45 und noch nicht in den Wechseljahren. Mir wurde gesagt, die Chance das die Periode wiederkommt liegt bei 50:50. Ist aber nicht passiert, ein Ultraschall der Eierstöcke hat ergeben, dass sie klein und verkümmert sind. Je näher man dran ist an den Wechseljahren

    Neu

    je eher bleibt es weg. Ich bin froh.
    Aber umgekehrt ist es natürlich auch so, wenn deine Periode wieder regelmäßig ist, dass die Eierstöcke ihre Funktion wieder aufnehmen. Allerdings würde ich mir dann Gedanken machen ob Tam wirkt. Klär das unbedingt beim Arzt ab,
    lG Siena

    Neu

    ... bei meiner Bekannten die auch sehr früh ( mit ) 30 an BK ist/ war ! Kam zwar keine Periode aber dafür ein Baby !!!! Sie war 2 Jahre nach Ende der Therapie schwanger ( zu dem Zeitpunkt eine ziemliche Überraschung) ! Du siehst alles ist möglich!
    Übrigens erfreut sie sich bester Gesundheit... das ist jetzt alles 7 Jahre her !!!

    Neu

    @RidingGeli,

    schön, dass Du wieder an Bord bist! 8o Erhol Dich gut in der Reha und werde schnell wieder fit. Du hast hier gefehlt.

    @allgaeu65 , Glückwunsch zum langweiligen Ergebnis. Jetzt kannst Du die Zeit bis zum nächsten "TÜV" genießen.

    @Bienchen,
    ich habe nach meiner Chemo 2014 meine Periode bis heute nicht mehr bekommen. Um herauszufinden, ob die Rückkehr Deiner Tage ein gutes Zeichen sind und eine Chance besteht, schwanger zu werden, kannst Du von Deinem Gyn einen Hormonspiegel machen lassen. Draus können Rückschlüsse auf die Eizellreserve etc. geschlossen werden. Zur Wirksamkeit vom Tamoxifen brauchst Du Dir aber keine Gedanken machen. Das blockiert ja die Andockstellen vom Östrogen und verhindert nicht die Bildung wie die Aromatasehemmer.

    Liebe Grüße
    Nicole
    Am Ende wird alles gut. <3 Und wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. ^^
    -
    Oscar Wilde -

    Neu

    Hi MoKo, Lebersono bekomme ich auch. Außer
    Weinflaschen
    ist da nix drin und soll so bleiben.

    RidingGeli, was machst Du für Sachen. Gute Besserung.

    Bienchen, durch die Chemo kommt man schon autonatisch in die Wechseljahre. Und TAM ist ja kein Verhütungsmittel. Damit kann man
    auch schwanger werden.

    Das Wochenende war sehr schön. Der Familientag der Schützen war ein voller Erfolg. Gestern war dann Bürotag privat angesagt.
    Gerade haben wir uns in der Firma die Filme angesehen, die wir auf der Tagung gedreht haben. Die waren super lustig und wirklich toll.
    Wenn die auf dem Laufwerk abgelegt sind werde ich mich von zu Hause einloggen und die meinem Mann mal zeigen.

    Euch allen einen guten Start in die Woche
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:

    Neu

    Hallo zusammen,

    danke für eure Antworten.

    @allgaeu65 Mir ging es eher drum, ob es theoretisch noch möglich sein könnte, falls wir es in 1-2 Jahren nach Rücksprache mit dem Doc versuchen dürfen. Eigentlich wäre das bei uns nämlich für dieses Jahr geplant gewesen - genau wie die Hochzeit letztes Jahr.... alles ein großes 'eigentlich' - schönen Dank auch, Krebs!
    Dass Tam nicht zur Verhütung gedacht ist, weiß ich ;)

    Ich hoffe einfach weiter, dass es in nicht allzu entfernter Zukunft klappt - mehr kann ich jetzt eh nicht machen.

    LG vom Bienchen

    Neu

    Liebe @Bienchen,

    gib dem Körper Zeit. Wenn Du noch weit von den Wechseljahren weg bist (und so klingt es), dann besteht eine gute Chance, dass sich alles wieder einpendelt und Du auch wieder einen normalen Zyklus bekommen kannst. Ich kenne auch Frauen, die nach Chemo schwanger geworden sind. Es ist teils ein mühsamer, geduldiger Weg, aber er besteht.

    Liebe Claudi @allgaeu65, so soll das sein! Und nächstes Mal prostet ihr von außen der Leber zu ;)

    Ich hatte heute Nacht mal wieder einen furchtbaren Krampf im linken Bein bzw der Wade. Das hab ich neuerdings häufiger. Aber so extrem noch nie. Es schmerzt immer noch leicht. Und ja, Magnesium nehme ich. Ätzend.

    Vorhin bin ich zudem echt vom Glauben abgefallen - es scheint hierzulande wirklich die unterschiedlichste Behandlung und Betreuung zu geben. Eine liebe Bekannte mit Lymphknotenmetastasen hatte heute Verlaufs-Kontroll-CT. Die Meta ist seit letztem Jahr bekannt, seit gut einem Jahr nimmt sie Ibrance (und verträgt es gut). Heute - ich weiß noch nicht, ob das erstmals eine andere Radiologie oder anderer Arzt war, hat man ihr eröffnet, dass sich ihre zwei Knochenmetastasen in der Wirbelsäule verknöchern. Man könnte sagen, "Prima, so soll das sein" - allerdings nur, wenn man auch davon wusste. Sie hat einen furchtbaren Schock bekommen. Die waren wohl auch auf früheren Bildern, aber ihr hatte niemand zuvor was von denen gesagt (und scheinbar stand es in keinem Bericht?). Manchmal weiß man nicht, was man sagen soll.
    Liebe Grüße, Belle