After-Chemo-Thread, oder jetzt fängt das Leben wieder an

    @allgaeu65
    2002 waren wir 10 Tage in Schottland, einfach ein Traum, allerdings auch ziemlich anstrengend durch den etwas gewöhnungsbedürftigen Linksverkehr, besondes im Kreisverkehr macht das Gehirn Zicken, aber wie gesagt ein Traum. Mein Mann war vor drei Jahren auf seiner jährlichen Männertour nochmal da und war wieder begeistert. Ich konnte die letzten 3 Jahre nicht wirklich viel fahren, da ich meine Schulter nicht richtig bewegen konnte, hatte einen verschleppten Tennis und Golfarm der zur foozen shoulder wurde und erst ein Oesteopath mir helfen konnte und das hat gedauert. Wenn ich dann bald die OP und Bestrahlung hinter mir habe werde ich mich aber wieder auf mein Motorrad setzen.
    Hallo Ihr beiden Motorradbräute, hoffentlich könnt Ihr bald wieder los. Eifel mit Motorrad? da würde ich mich dann als Beifahrerin bewerben. ;)
    Schottland - schon mit dem Auto ein Traum - und dann: Ihr beide im Rheinland unterwegs? Jetzt beneide ich euch ja ein wenig. Wegen der Hysterie und dem absolutem Verbot meiner Mutter habe ich leider keinen Motorradführerschein. Damals wäre es einfach gewesen. Weil ich nur mit Sondergenehmigung und Gutachten und MPU meinen Führerschein erhielt, habe ich mich nie wieder daran getraut, Ich wollte keine schlafenden Hunde wecken. Natürlich habe ich mich später geärgert, dass meine Mutter mich beeinflussen konnte. Meine Eltern waren Motorrad gefahren (Meine Mutter und 2 meiner Geschwister mit) , mein Vater hatte öfter kleinere Unfälle, da hatte sie um mich zu viel Angst. Heute mit einer 22-jährigen Tochter kann ich das verstehen, denn um die mache ich mir auch Sorgen.
    Schottland ist wunderschön, da kann es Dir passieren, dass Du 4 Stunden fährst und keinem auto begegnest. Höchstens mal einer großen Kuh, einem Fuchs oder Dachs...
    An den Linksverkehr gewöhnt man sich schnell, Ausserdem rechnen die Briten immer mal damit, dass einer auf der falschen Seite fährt. Ich habe erstmal mit dem Fahrrad geübt. Auf meinem Weg zum College wo ich ein Jahr studieren durfte, waren 3 2-3-spurige Kreisel. Mit dem Auto fiel mir das dann nicht mehr so schwer.
    Allerdings später wieder in Deutschland habe ich beim überqueren der Straße ständig in die falsche Richtung geschaut.
    Also schön vorsichtig danach!
    Auf das es bald Frühling werde....
    LG
    Resi

    RESI schrieb:

    .
    An den Linksverkehr gewöhnt man sich schnell,


    stimmt, das hat mich auch überrascht. Allerdings konnte man auch erstmal langsam üben, wenn man in Harwich von der Fähre fuhr, bevor es dann auf die Autobahn ging (allerdings im Auto, Motorrad wäre nichts für mich).

    @RESI und jetzt noch einen Motorradführerschein machen, das ginge nicht?
    Liebe Grüße, Belle
    @RESI,
    ich habe den Motorradführerschein auch erst mit 42 gemacht, meine Eltern waren damals auch dagegen, aber ich war es irgendwann leid immer nur als Sozius zu fahren. Meine Eltern waren aber auch da noch nicht sonderlich begeistert aber irgendwann nabelt man sich dann doch ab.

    Also nur Mut

    Lg Ute
    Liebe @die Belle,
    da würde ich erstmal mein Chemo Hirn trainieren müssen um die theoretische Prüfung zu bestehen. grins.
    vielleicht mache ich das noch mal, ist aber gerade nicht das Vordringlichste. Da muss ich aber erst mal bei meiner Augenärztin vorsichtig vorfühlen, was da auf mich zu kommt. Den ganzen Kram nochmal so wie bei Führerschein will ich nicht. Da habe ich beim Segelschein schon kapituliert. Wäre zu teuer und aufwändig geworden. Zu mindest mein eines Auge ist nach dem Austausch der Linsen besser geworden. Kommt ja immer ein bisschen darauf an, was gemessen wird, ob der Fokus auf Entfernung liegt oder nicht. Da sehe ich jetzt besser. In der Nähe halt nicht mehr, da stören die Faserverklebungen im Glaskörper mehr als in der Ferne. Das hat mir die Chemo hinterlassen.
    Also dann im nächsten Leben...Für die nächsten 9 muss ja auch noch was bleiben.Grins.
    LG
    Resi
    Liebe @koelnerin,
    Angst haben Eltern sicher immer, man bleibt immer der Kind, egal wie alt man ist.
    Ich bin da mittlerweile etwas toleranter geworden, seit ich alleine für meine Tochter verantwortlich bin. Kann meine eltern mehr verstehen. Das wo drüber ich früher gelacht und die Augen verdreht habe, mache ich heute selbst.
    Aber auf der anderen Seite denke ich, hätte ich mich bei manchem einfach durchsetzen sollen.
    Macht meine Tochter auch und ich überlebe es..
    Hallo ihr Lieben,

    nur kurz, ich bin etwas in Eile: gestern musste ich heftig erbrechen (NACH der Chemo.... menno!) und weiß nicht ganz genau, was der Grund war. Es ging mir aber ziemlich elend. Nach viel Schlaf, Kamillentee und Zwieback ist jetzt alles soweit in Ordnung. Mal schauen, vielleicht war doch nur das Essen verdorben...

    Heute habe ich Gespräch beim Onkodoc zum pathologischen Ergebnis plus Brustkontrolle nach OP. Und ein Gespräch mit seiner Kollegin zum Thema Misteln... Hätte vorher gern die neue Leitlinie für Brustkrebs gelesen, finde sie aber nicht :( Beim Zometa frage ich mich ja noch immer, wie teuer es mich kommen wird und ob sich an der KK-Haltung was ändert, wenn die Leitlinien sich in diesem Punkt tatsächlich ändern sollten.

    @allgaeu65, gut, dass es mit dem Knie nun doch glimpflich auszugehen scheint. Das freut mich für dich.

    Und allen Zweiradfreunden: ich war immer zu feige für diese Maschinen und habe mich als Sozius nie wohl gefühlt. Und das wird sich wohl nimmer ändern... Aber an euch: habt Freude und genießt die Freiheit und den beginnenden Frühling!
    ______________________
    Lieben Gruß
    c.onny

    Der Weg wächst im Gehen unter deinen Füßen...
    Reinhold Schneider
    Liebe Conny,
    ich wünsche Dir alles Gute für das Gespräch. Meine Tochter hat gerade auch so einen Brechdurchfall. In der Arztpraxis hörte ich, dass das gerade grassiert. Dort durfte ich in einem separaten Raum warten. Vielleicht hast du das auch eingefangen?
    Mir sagte die Ärztin gestern dass die Leitlinien nur in Bezug auf Bisphosphonate als Ergänzung zu Aromatasehemmern geändert wurden. Ich kann die Leitlinien auch nicht finden. Danach bliebe nur off-label-use für mich, da ich Tam nehme. Ich konnte immer noch nicht herausfinden, wann man sich bei einer Patientin für Tam und wann für Aromatasehemmer entscheidet.
    Vielleicht kann mir ja hier jemand dazu was sagen.
    LG
    Resi
    Resi, schau mal, Jule hat die Änderungen gefunden... Hab dir auch eine PN dazu gesendet... Ich werde das heute mal ansprechen und sage dir hinterher Bescheid. Mein Arzt befürwortet die ja ohnehin und setzt sie ein. Es fragt sich nur, ob sich an der Finanzierung jetzt etwas ändert...
    ______________________
    Lieben Gruß
    c.onny

    Der Weg wächst im Gehen unter deinen Füßen...
    Reinhold Schneider
    Liebe Mädels,

    könnt ihr mir einen Gefallen tun und mal in euren Schwerbehindertenausweis bzw. in den Feststellungsbescheid dazu schauen? Folgende Fragen:

    * Ist euer Ausweis auch nur zwei Jahre gültig?
    * Steht bei euch als berücksichtigte Gesundheitsstörung auch "Chronische Gewebeneubildung der Brustdrüse" oder steht da Mammakarzinom?

    Ich habe das Gefühl, mein unfähiger ehemaliger Frauenarzt hat da nicht das Richtige in den abgefragten Bericht geschrieben?! Nachher habe ich einen Termin mit meinem neuen Gyn, mein bisheriger Onkodoc. Da könnte ich ggf. gleich insistieren und die um ihre Darstellung bitten, wenn das lohnt... Dann würde ich einen Widerspruch schreiben...

    Danke!
    ______________________
    Lieben Gruß
    c.onny

    Der Weg wächst im Gehen unter deinen Füßen...
    Reinhold Schneider

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „c.onny“ ()

    Hallo @c.onny ,

    hm...mein Schwerbehindertenausweis ist schon "etwas älter", er wurde 2004 ausgestellt. Das Krankenhaus hat diesen beantragt. Bei mir ist er unbegrenzt ausgestellt worden bzw. bis zum normalen Renteneintrittsalter (bin mir aber ziemlich sicher, daß dies die Ausnahme ist/war). Generell scheint es aber so zu sein, daß diese Ausweise nur befristet ausgestellt werden. Warum die Schwerbehinderung ausgestellt wurde, ist nirgends vermerkt, nur der Grad der Behinderung.

    Viele Grüße
    Anhe
    Dum spiro, spero - Cicero
    Danke, liebe @Anhe.

    Ich habe mich blöd ausgedrückt :( . auch bei mir stehen die Gesundheitsstörungen nicht auf dem Ausweis selbst, aber im Feststellungsbescheid. Und von den Mädels hier habe ich - meine ich - gelesen, dass immer für 5 und nicht für 2 Jahre ausgestellt wird. Zumal bei mir auch noch eine Nachprüfung im Sept 16 stattfinden soll...
    ______________________
    Lieben Gruß
    c.onny

    Der Weg wächst im Gehen unter deinen Füßen...
    Reinhold Schneider
    2 Jahre kenne ich nur bei DCIS, sonst 5 Jahre Heilungsbewährung. Bei mir hat der Sozialdienst im Waldfriede die Unterlagen zusammengestellt und eingereicht, da ich erst operiert wurde. Im Feststellungsbescheid steht Neubildung Brustdrüsengewebe oder so ähnlich (und Funktionsstörung der Wirbelsäule). Ich habe GdB 90. Hier unter Punkt 6 findest du, was dir zusteht (+evtl. Vorerkrankungen).betanet.de/betanet/soziales_re…chwerbehinderung-532.html
    LG,
    wildflower
    @c.onny
    meiner wurde 2009 ausgestellt, direkt auf 5 Jahre.
    Fälschlicherweise bekam ich einen GdB von 60, das ist der Neoadjuvanz geschuldet.
    Man ist zunächst von 3 befallenen LK ausgegangen, was Stadium 2 bedeutet hätte.
    Dafür die 60...
    Nach der Chemo wurden noch 16 Lk entnommen, leider zeigte sich da noch ein befallener LK X( - also waren es 4 und damit Stadium 3, was einen GdB von mind. 80 zur Folge hätte haben müswsen.
    Aber die Äxxx vom Versorgungsamt haben ihn nicht erhöht...
    Egal, jetzt ist er sowieso weg und das ist auch gut so.
    Liebe Grüße, Jule

    "Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will."
    Albert Schweitzer
    Liebe @wildflower, die fünf Jahre sind das, was mich auch so stutzig an meinem Bescheid macht... Die anerkannte Höhe lässt sich für mich schwer überprüfen. Ich habe ja auch zwei anerkannte Vorerkrankungen. Was meine Ärzte denen vom Amt gesendet haben, weiß ich allerdings nicht. Vielleicht lasse ich mir das mal schicken...


    Liebe @Jule66, danke dir für deine Nachricht. Also bei mir sind es 70% für den Brustkrebs (der aber so anders benannt wird -> ist das richtig?), die Colitis Ulcerosa und das Asthma... Ich wundere mich vor allem über die zwei Jahre und die Kontrolle schon in diesem Jahr ?( ...
    ______________________
    Lieben Gruß
    c.onny

    Der Weg wächst im Gehen unter deinen Füßen...
    Reinhold Schneider
    Huhu, hatte heute vormittag sehr viel zu arbeiten.
    Unser Konzern wird mal wieder umstrukturiert, und alles ist geheim, und ich mittendrin als Controlling Stammdaten :/
    Also ich habe 60% und auch auf 5 Jahre begrenzt. Ich versuche gerade diesen unbegrenzt zu bekommen. Habe einen Antrag gestellt mit Infomaterial aus dem Internet, warum und weswegen usw. Das Amt hat auch meinen Gyn schon angeschrieben und der hat ein Ströphchen geschrieben. Mal schaun :rolleyes:

    @koelnerin
    , liebe Ute, was fährst Du denn ? Mein Mann eine RT 1200 LC und ich F 650 GS :thumbup: Ich habe den Mopedführerschein auch erst mit 44 gemacht. Ist Mann selber schuld, ich saß immer hinten drauf und habe es geliebt. Und eines Tages sind wir dann eine Woche von Nauders (Reschenpass) aus nach Bozen, Meran, Stilfser Joch usw gefahren. Und da war er, mein Entschluß und nie bereut.
    Ich bin sogar während der Chemozeit gefahren. Musste zwischen den Zyklen ja immer Blut abgeben, und bin dann mit Motorradklamotten, Tuch und Glatze dort einmarschiert. Das war ein Auftritt :D
    @RESI, Eifel für Tagestour ist zu weit. Wir fahren ins Bergische, Wuppertal, Remscheid,Wermelskirchen

    Heute noch mal den Abend mit GG genießen, der ist morgen bis Freitag auf Dienstreise in Mannheim
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:
    Ihr fragt Euch jetzt vielleicht, wieso hat die eine PCR, wenn doch noch ein befallener LK gefunden wurde ?( - und das zurecht.
    Ich will es erklären und Euch damit nahelegen, was mit Heterogenität eines Tumors gemeint ist.
    Auch ich konnte das nicht fassen, ebenso wie die Ärzte im BZ.
    Ich bin also in die Pathologie gegangen und habe mir das von Dr. Wirtz (einige kennen ihn schon 8o ) und seinem Prof. erklären und zeigen lassen.

    Man sah in dem besagten LK ein großes Narbenfeld, vermutlich der G3 Anteil, der erfolgreich von der Chemo ins Nirwana befördert wurde.
    Daneben war aber ein aktives Areal, das als G1 eingestuft wurde... :S , welches natürlich nicht von der Chemo angegriffen wurde.

    Also, jeder Tumor enthält verschiedene Areale, in meinem Fall hochaggressive und weniger aggressive.
    Deswegen werden Stanzen aus unterschiedlichen Regionen entnommen und alle angeschaut.
    So kommt es auch zu unterschiedlichen Aussagen über den Ki67 oder die Menge an Hormonrezeptoren etc.
    Mein Tumor muß also sowohl G3 Areale als auch G1 Areale enthalten haben.
    Na, das blöde G1 Areal ist nun weg und damit hat sich es.
    Eine PCR hatte ich trotzdem :thumbsup:
    Liebe Grüße, Jule

    "Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will."
    Albert Schweitzer
    Ich war im September 2015 bei der SB-Versammlung meines Dienstherren. Dort sprach ein Potsdamer Anwalt zum Thema SB-Recht. Es hieß, dass die schwerste Erkrankung zählt + zweite Krankheit i.d.R. die Hälfte der entsprechenden Prozente. Dritte Krankheit kam im Beispiel nicht vor.
    Die Bezeichnung im Feststellungsbescheid ist so allgemein gefasst, dass sie eigentlich nichts aussagt. Da kannst du nur schauen, ob alle Erkrankungen irgendwie erwähnt werden. Ich würde die Gutachten der beteiligten Ärzte direkt anfordern und dann ggf. mit Hilfe einer Krebsberatungsstelle beim Versorgungsamt Widerspruch einlegen und deren Gutachten anfordern.
    In der AHB erzählte eine Mitpatientin, dass ihr Asthma keine Rolle gespielt hätte, da sie medikamentös gut eingestellt sei.
    LG,
    wildflower
    Liebe @wildflower, so werde ich das machen. Ich lege jetzt erst einmal förmlich Widerspruch ein und lasse mir alle Unterlagen aushändigen, die maßgeblich waren für diese Entscheidung. Das wird auch so im Netz empfohlen. Dann schaue ich, wieso es zu der kurzen Frist gekommen ist und ob das mit den Prozentsätzen richtig ist... Kannst du mir evtl. den Potsdamer Anwalt nochmal mit einem Namen benennen? Dann würde ich ggf. mit dem dann Kontakt aufnehmen, wenn es um die Widerspruchsbegründung geht.

    Danke dir sehr!
    ______________________
    Lieben Gruß
    c.onny

    Der Weg wächst im Gehen unter deinen Füßen...
    Reinhold Schneider
    Kurze Antwort @conny:
    bei mir sind es nicht genau 5 Jahre - Antrag Jan15, Ende und Überprüfung 8/2019, also ein paar Monate weniger.
    Es steht nur "Erkrankung der Brust links, brusterhaltend operiert, in Heilungsbewährung" im Bescheid, also nichts von Mammakarzinom.
    Und dann noch die anderen Erkrankungen, wobei meine Schilddrüsenentzündung noch fehlt. Aber das werde ich bei der Überprüfung angeben. Bekam auch so 80% und bekam den Hinweis von einem Sachkundigen: ich sollte es dabei belassen, damit der Arbeitgeber nicht auf den Gedanken käme, dass ich die Arbeit nicht mehr ausführen kann.
    Conny, Du hilfst mir gerade beim Berge abtragen, grins, denn ich muss noch ein Foto abgeben für den Ausweis, habe bisher nur den Bescheid. Dazu habe ich begonnen meine Krankenakte zu sortieren und auszumisten.
    Erzählte ich schon, dass meine Ärztin den Abschlussbericht der Klinik versehentlich geschreddert hat? Ich brauche den doch noch für 2 andere Ärzte! Immer kümmern, i mag nimma...
    Auf euch andere gehe ich gerade aus Zeitnot nicht ein, finde die Berichte aber sehr lesenswert!
    LG
    Resi
    Liebe @RESI, ich habe den Widerspruch eben geschrieben und werde mir nun erstmal die Unterlagen kommen lassen, die die sich so zusammen gesammelt haben. Meine Ärzte haben mir davon natürlich keine Kopie gegeben... Merkwürdigerweise ist bei mir der Brustkrebs erst an 3. Stelle genannt... Alles sehr merkwürdig. Und da steht auch nichts von BET oder Heiliungsbewährung. Ich nehme fast an, mein ehemaliger Gyn hat an der Stelle aufgehört mit seinen Schilderungen, an denen ich in die Therapien gegangen bin. Und nichts geschrieben von BET und Chemo...

    Aber der geschredderte Abschlussbericht macht ja auch Mut =O ... Ich habe immer alles gescannt, bevor ich irgendwas aus der Hand gegeben habe und habe dadurch massenhaft Papier hier. Soll ich in deinem KH anrufen??? Bin gerade sehr aktiv und könnte das glatt auch noch erledigen... :thumbup:
    ______________________
    Lieben Gruß
    c.onny

    Der Weg wächst im Gehen unter deinen Füßen...
    Reinhold Schneider
    Liebe Conny, gute Idee! Habe mit einer Freundin abgestimmt, dass die eine das macht wo die andere keine Lust zu hat und umgekehrt. Ein bisschen verrückt, aber eigene Fenster putzen finde ich totlangweilig. Da fällt mir meist was besseres ein. Aber fremde Fenster putzen macht mir nix...
    Mal sehn wie wir das kultivieren.
    LG
    Resi
    Guten Abend!

    Resi, das finde ich eine tolle Idee! Und wenn es etwas gibt, was ihr beide nicht gern macht? Würfelt ihr dann?

    Conny, du kannst dich beim Integrationsfachdienst beraten lassen. Hast du da schon einmal Kontakt aufgenommen?
    Mir riet man dort, dass ich auf jeden Fall Widerspruch einlegen soll, ganz gleich, was für ein Bescheid herauskommt. Denn nur dann bekommt man Einsicht in die Unterlagen und kann sehen, ob sie überhaupt alles berücksichtigt haben. Und ich hoffe, dass du dort auch einen Hinweis findest, warum der Ausweis bei dir nur für 2 Jahre ausgestellt wurde und es im Herbst eine Nachprüfung schon geben soll. Merkwürdig finde ich das auch, dass dies bei dir so anders entschieden wurde und würde da an deiner Stelle nachhaken.

    Drachenkopf, wie war deine erste Bestrahlung? Am Montag habe ich schon meine letzte Bestrahlung. Ich kann nur sagen, auch die Zeit vergeht und zwar schneller als ich anfangs glaubte. Anstrengend und nervig finde ich, täglich 1,5-2 Stunden für die Strahlentherapie (inkl. Weg und Warten) zu verlieren. Manchmal war ich etwas müde, sodass mir dann im Taxi manchmal die Augen zufielen, aber immer, wenn ich dann wieder auf der Arbeit war, war die Müdigkeit weg. Das letzte Drittel der Strahlentherapie war/ist bei mir nicht so gut, davor hatte ich keinerlei Beschwerden. Doch dann wurde die Haut rot. Extrem ist es am Hals: Knallrot und an einer (bisher) etwa 4cm großen Stelle ist dort die Haut offen. Das ist sehr schmerzhaft. Seit gestern ist nur noch Boost-Bestrahlung, also nichts mehr auf den Hals. Die Narben ziehen sich jetzt durch die Strahlentherapie faltig zusammen und dadurch schmerzen die Armbewegungen etwas, zumal ich jetzt keine Narbenpflege oder -massage oder Dehnungsübungen für den Arm machen darf - alles erst nach der Strahlentherapie wieder.
    Hilfreich finde ich sehr das Hemd aus einem reinen Wolle-Seide-Gemisch mit kurzem Arm, das ich unter dem Kompressions-BH trage zur Zeit. Ansonsten: Haut trocken halten. Im gesamten Bestrahlungsgebiet nur tupfend abtrocknen und nur selten und kurz duschen (bzw. jetzt zum Schluss darf ich gar nicht mehr duschen). Da ich lange Zeit nicht ahnte, dass der Hals so weit mitbestrahlt wird, habe ich diesen leider normal abgetrocknet erst mit dem Handtuch. Aber wer weiß, vielleicht wäre es dennoch so gekommen.

    Meine Haare wachsen ziemlich grau nach. X/ Ich hatte vorher nicht ein graues Haar, bin erst 40. Zwar wusste ich, dass passieren kann, dass sie nach der Chemo grau sind, hatte aber ehrlich gesagt, bei meinem Alter dennoch nicht damit gerechnet...

    Muss noch etwas tun hier und bin gerade erst 'rein, daher nur kurz, aber mit ganz lieben Grüßen an euch und an Kamel! :)

    Viele Grüße
    Finja
    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben. Mut ist die Entscheidung, dass etwas wichtiger ist als die Angst. (Ambrose Red Moon)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Finja“ ()

    Morgen meine Lieben, hier scheint voll die Sonne heute. Da mache ich es mir doch glatt gemütlich im Büro
    Mein lieber Ehemann ist heute morgen auf Dienstreise gefahren. Er bleibt bis Freitag in Mannheim. Also gehört die Fernbedienung heute Abend mir
    alleine :D
    Ab 10.00 habe ich heute nur Besprechungen und heute nachmittag von
    16.00-17.00 gebe ich in der Firma beim Betriebssport Karate.

    @Finja, aua das hört sich ja schmerzhaft an. :ka Apropo Haare, ich hatte auch erst graue Haare und je länger die wurden desto dunkler. Jetzt habe ich sogar goldene Strähnchen reingemacht
    weil ich zu dunkel wurde,
    Habt einen schönen Tag und an die lieben Grillhühner
    die Sonnencreme nicht vergessen beim Grillen
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:
    Moin Mädels :D ,
    heute kommt endlich unser neues Bett. Wir haben die letzten Tage auf einem Luftbett geschlafen weil wir unser Wasserbett abgebaut hatten zwecks Renovierung. Bett ist verkauft und da blieb nur die Couch oder eben Luftbett. Hatte was von Camping und ich stelle fest, ich bin zu alt für so nen Scheiss.
    Liebe @Finja, ich bin auch grau wie ne Maus, zum Glück gibt es Tönungen.

    Liebe @RESI, also wenn du gerne fremde Fenster putzt darfst du dich gerne hier austoben, bei freier Kost und Logie. ^^

    Liebe @algeau65, viel Spaß, das hört sich toll an. :thumbup:

    Ich geh geh morgen zum Frisör, die matte kommt ein Stück ab. Diese Locken machen mich wahnsinnig, gefällt mir überhaupt nicht, ich seh aus wie ne Oma. =O
    Liebe Grüße, Katja.
    Liebe Katja,
    schau mal mein Profilbild an, ich weiß auch noch nicht so recht, wo das hingehen soll. Dieser Afrolook in grau ist schon speziell. Bei mir gehen die Meinungen auseinander: Frauen finden es schön und sagen es steht mir gut, bei Männern kommt meist sowas wie "Du siehst aus wie Tante Beate" oder "Du siehst aus wie Oma Finchen". Ich warte denn mal ab...
    Tja, aber besser als Schwitzen unter der Perücke!
    Kleine Sorgen im Vergleich zu dem was wir durch haben. Aber man möchte ja auch gemocht werden...
    LG Resi
    Hallo Zusammen

    Liebe Conny - bei mir ist es 80% und 5 Jahre - und es hat die Sozialarbeiterin in KH gemacht. Warum macht es nicht wieder deien Sozialarbeiterin? Eignetlich denke ich, es ist sowieso besser den Ausweis nach der ganzen Behandlung zu machen - dann hat frau länger was davon z.B. die Woche Urlaub, jetzt ist ja schon 3/4 Jahr davon weg!

    Liebe Fin-ja:
    Schön dass der eine Teil Bestralung zu Ende ist! :thumbsup: Nur noch Boost - das ist ja für das Narbengebe, weil da sich nach der OP gerne noch evtl Tumorzellen herumtreiben. Ich bekomme den Boost immer gleich nach jeder Betrahlung - das finde ich recht angenehm - so dauert es nur 29 X!

    Ich habe heute Halbzeit mit der Bestrahlung. Außer ein wenig seltenes Ziepen an der Narbe, habe ich bislang nichts.
    Ich halte es auch recht trocken! ich habe mir von der Ärztin genau zeigen lassen wo bestrahlt wird, damit ich es beim Waschen ausspare und auch wegen der KG.
    Gestern musste ich2 Std warten auf meine Bestrahlung - der PC wollte moprgens nicht recht hochfahren und so gab es einen Rückstau. Ich habe nur einmal erlebt dass ich nicht warten musste, da hatte ich Termin 8.05 Uhr. Aber auch andere frühe Termien waren mit Wartezeit verbunden. Meistens auch 1 - 3/4 Std. Ich nehme mir ein Kreuzworträstelheft mit um meinen Kopf zu trainiren, aber oft komme ich nicht dazu. Ich treffe immer wieder dieselben Frauen - wir sind ein netten Trüppchen!

    Meine Haare waren am Anfang weiß und dünn, daher habe ich sie abrasiert als sie 5mm waren, jetzt sind sie normal dick und braun-grau meliert - wie gehabt! Aber sie wachsel so langsam! Mir ist es immer noch zu kalt ohne Mütze zu Haise rumzulaufen. Nur wenn so eine Hitzewelle kommt..... aber das kennt ihr ja.
    Warum kommt eine Hitzewelle nicht wenn frau friert? Da könnte ich es brauchen!

    Heute tun mir mal wieder der ganze Rücken weh und die Hände. GSD ist das nicht immer so. Blöde Chemo-Nachwirkungen!!
    Gestern habe ich mit Kühlpads und Wärmfalsche "Weschelbäder" für die linke Hand gemacht, an der ich, nach dem Schub 4 Wochen nach Ende der Chemo, noch sehr starkes Kribbeln (Polyneuropathie) habe. Manchmal echt ätzend alles, manchmal mag ich es einfach nich aushalten! :cursing: Ich freue mich, wenn es wieder weg geht! Rechts ist es schon deutlich besser geworden. Das macht Hoffnung! :)

    Nächsten Sonntag sind hier Wahlen (BW) - ich bin ja so gespannt darauf! Eine Freundin gibt eine Wahl-gucken-Party.

    Liebe Grüße, Kamel
    Ein Kamel kann die Chemowüste und die Sandsturmbestrahlung aushalten und durchqueren - der Krebs nicht! Ich kehre heil zu meiner Oase zurück.
    Liebe @Kamel, den Antrag hat meine Sozialarbeiterin gemacht... Aber benannt wurde da der alte Gyn. Den habe ich verlassen, als ich zur Chemo gewechselt bin. Und wahrscheinlich hat der nur Teile der Wahrheit geschrieben... Ich habe nach Finjas Rat nun einen Widerspruch eingelegt und alle Unterlagen angefordert. Die schaue ich mir dann an und entscheide, ob ich das allein mache oder mir Hilfe suche. Ich lasse es jedenfalls nicht bei den zwei Jahren und dabei, dass bei mir die "chronische Neubildung" nur die anerkannte Dritterkrankung ist...

    Das mit der Polyneuropathie ist blöd! Aber die Reize, die du setzt, könnten mit etwas Geduld schon helfen, oder? Auch wenn Geduld eine kostbare, seltene Ware ist...

    Auch hier schon wieder HAARE..., ich lese nur noch was von Haaren. ICH habe gar keine Haare, auch 6 Wochen nach Ende der Chemo nicht. Bei mir fallen jetzt nur die Wimpern aus :( . Mir tun übrigens auch immer mal wieder meine Knochen in unterschiedlichen Körperregionen weh. Die nach Misteltherapie befragte Onkologin erzählte mir, dass Equizym da ganz gut helfen kann. Ich habe dann gestern Equinovo verschrieben bekommen von der ihr für die Strahlenzeit. Wegen Selen und weiteren guten Dingen, die mir in der Bestrahlung helfen sollen. Und gegen die wehen Knochen.

    Ach, und dann ist auch die erste Zometa-Infusion verabredet: Nächste Woche Donnerstag geht es los :)
    ______________________
    Lieben Gruß
    c.onny

    Der Weg wächst im Gehen unter deinen Füßen...
    Reinhold Schneider
    PS: Ich habe zwar keinen ausdrücklichen Auftrag ;) , aber ich denke es ist kein Problem, wenn ich euch berichte:

    Mona läuft nun schon wieder langsam den KH-Gang entlang. Es geht ihr inzwischen besser :) Ich freue mich sehr und Mona, wenn du hier mal wieder liest:
    Du bist ne tapfere Frau und ALLES WIRD GUT :) !
    ______________________
    Lieben Gruß
    c.onny

    Der Weg wächst im Gehen unter deinen Füßen...
    Reinhold Schneider
    Guten Abend!

    Mal ein Tipp, falls jemand auch offene Hautstellen durch die Strahlentherapie bekommt: Sobald ein Gebiet nicht mehr bestrahlt wird, kann dort ein Biofilm-Pflaster drauf, wenn es offene Stellen geben sollte. Da ich jetzt am Hals und unter der Brust offene Stellen haben, schickten sie mich heute auf Station und dort versorgte man meine Wunden so. Das ist sehr angenehm und soll damit wohl deutlich schneller verheilen. Seitdem die Biofilm-Pflaster drauf sind, schmerzt es etwas weniger, wenn ich den Hals drehe. So kann nichts in die Wunde kommen, das Tuch klebt nicht an der offenen Hautwunde fest und es reiben die harten Gewebeschichten, die sich durch das Tannosynt, was ich drauf machen sollte, gebildet hatten, nicht an der Kleidung und reißen dann auf und noch größere offene Stellen. Nur während die Stellen noch bestrahlt werden, darf man das noch nicht drauf machen.

    Kamel, schön, dass du auch schon Bergfest bei der Strahlentherapie hast! Ich drücke dir die Daumen, dass du die Strahlentherapie weiter so gut verträgst. Bei mir kam es erst recht zum Schluss, dass die Haut so arg reagierte.

    Dann kann ich ja noch hoffen, dass die Haare nicht grau bleiben. Mit Löckchen hatte ich gerechnet, zumal ich früher durch Hormonveränderungen auch schon einmal Locken bekam. Aber dass sie bei mir schon grau werden, da war ich doch etwas verwundert.

    Conny, ich glaube, lange wirst du auch nicht mehr warten müssen bis auch bei dir die Haare wieder sprießen.

    Einen schönen Abend euch und viele Grüße
    Finja
    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben. Mut ist die Entscheidung, dass etwas wichtiger ist als die Angst. (Ambrose Red Moon)
    @Kamel, hoffentlich werden Deine PNP's besser. ich drücke Dir die Daumen
    @c.onny, mein erster Flaum kam 11 Wochen nach der letzten Chemo. Die war Anfang September und am 4.11.
    Danke für die Info und ganz liebe Grüße an Mona <3
    Viel Erfolg für die Zometainfusion. Ich bekomme im Mai meine letzte Infusion. Kleiner Tipp den man mir auch gegeben hat. Es kann, also KANN zu NW kommen wie bei einer schweren Grippe mit Gliederschmerzen. Ich hatte das nur bei der 2. Infusion. Es ist bekömmlicher :D wenn Du die langsamer einstellen lässt, also nicht in 15 Minuten sondern 30 Minuten.

    Ich war gestern so platt. Den ganzen Tag Besprechungen für die Strategieprojekte. Bin auch nicht mehr so schnell und frisch in der Birne :/ Dann nachmittags in der Firma Karateunterricht gegeben.
    Bin mal gespannt wann ich wieder darf. Morgen um 8.10 bin ich beim Orthopäden. Heute nachmittag habe ich um 15.00 professionelle Zahnreinigung. Bei dem schönen Wetter werde ich zu Fuß zum Zahnarzt gehen.
    Bis später
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:
    Liebe Mädels, holt die Gläser raus:

    Ich habe gerade mit Mona telefoniert, sie hat heute den pathologischen Befund erhalten:

    ALLES IST FREI VON KREBSZELLEN !!!

    Die vielen Daumen haben gewirkt und nun kann sich Mona nur noch ihrer Genesung widmen. Sie hat noch ziemliche Schmerzen und ist nur eingeschränkt mobil. Und es wird auch noch ein bisschen dauern, bis sie sich von dieser großen Operation erholt hat. Aber die Ärzte sind mit ihr zufrieden, auch was ihre noch vorhandenen Beschwerden angeht.

    Aber ist das nicht toll? Ich bin so glücklich, dass es diese gute Nachricht gibt. Was für ein schöner Tag!

    Liebe Grüße an alle!
    ______________________
    Lieben Gruß
    c.onny

    Der Weg wächst im Gehen unter deinen Füßen...
    Reinhold Schneider

    Peaches79 schrieb:

    Ohh wie toll. Was wurde denn genau operiert @c.onny ? Die Lymphknoten?


    Liebe @Peaches79 , nachdem ja die Eierstöcke schon kürzlich prophylaktisch entfernt worden sind wegen BRCA1 (und dabei die Tumoren gefunden worden sind), waren jetzt die Gebärmutter, das Bauchnetz und die Lymphknoten dran.
    ______________________
    Lieben Gruß
    c.onny

    Der Weg wächst im Gehen unter deinen Füßen...
    Reinhold Schneider
    Liebe Mona,
    das sind wunderbare neuigkeiten, echt toll- dafür haben sich die Strapazen gelohnt!
    Jetzt kann es nur noch aufwärts gehen! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
    Liebe Conny - du kannst sie besuchen? Oder ist alles per Mail?

    Liebe Fin-Ja. Danke für den Hinweis mit dem Plaster- werde es mir merken. Heißt es nur Biofilm-Plaster oder hat es noch einen anderen Namen? Wie lange bleibt es drauf? Wie bekommst du es bei der dünnen empfindlichen Haut, ohne das die Haut erneut aufgerissen wird, wieder runter?

    Liebe Grüße,
    Kamel
    Ein Kamel kann die Chemowüste und die Sandsturmbestrahlung aushalten und durchqueren - der Krebs nicht! Ich kehre heil zu meiner Oase zurück.
    Liebe @Kamel, ich kann Mona auch besuchen :) . Wenn sie wieder zu Hause ist, werde ich das auch mal machen. Aber heute hatten wir telefoniert... Wir hatten uns beim Krebskongress in Berlin persönlich kennengelernt und einen schönen Tag miteinander dort verbracht.
    ______________________
    Lieben Gruß
    c.onny

    Der Weg wächst im Gehen unter deinen Füßen...
    Reinhold Schneider
    @c.onny, welch schöne Nachricht Dann bestelle bitte Mona die aller <3 lichsten Glückwünsche

    Ich war eben beim Orthopäden. Ich darf ab nächste Woche wieder Karate trainieren, aber mit Bandage. Habe Arthrose im Knie und einen Knorpelschaden. Also Reizknie mit Erguß wird mich immer wieder erwischen || Wie sagte der Doc : Tja, jetzt haben sie graue Haare im Knie ;)
    mein Mann kommt heute aus Mannheim wieder. Abends sind wir dann zur Tour de Menue bei einem Italiener. In Unterrath den Gatto Verde. 6-Gang Menue mit begleitenden Weinen

    So, muss noch was erledigen und gleich nach der Bandage suchen. Pfüerti :D
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:
    Graue Haare im Knie ist lustig. Tja, ich frage mich gerade wo ich schon überall graue Haare habe....
    Sei schön vorsichtig!!! Ordentlich erwärmen und laaaangsam!
    ich gehe heute abend tanzen. Der Italiener klingt verlockend. Wenn ich mal wieder im Landeshauptdorf bin melde ich mich und bitte um eine kulinarische Führung ;)
    Das Menü ist gerade aber nix für mich, denn heute Abend soll meine Kleines Schwarzes passen!!! Habe Lust mich zum Tanzen fein zu machen. Ich hoffe der Tanzpartner fällt nicht tot um. Denn als wir uns das erste Mal zum spazieren gehen und beschnuppern getroffen haben gabs bunte Jeans mit Blümchen, Wanderschuhe, Rollkragenpullover und Outdoor Parka!
    LG
    Resi
    @RESI, wenn Du hier bist oder absehen kannst wann Du hier bist, bitte sofort melden. Dann würde ich mich sehr gerne treffen :thumbsup:

    Gleich noch von 13.30-14.30 eine Besprechung. Um 15.30 mache ich Feierabend und dann rauscht Muddie ins Sanitätshaus für die Kniebandage
    Zu Hause noch bügeln und auf Göttergatte warten.
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:
    Hallo Mädel's
    mal ganz kurz melden unser Internet ist wieder da ich habe zwar ab und an mit dem Hany geschaut aber schreiben ist damit eine echte Qual.
    Die Nachrichten über Mona sind ja wunderbar.

    @allgaeu65 mein Mann fährt eine CB 1300 und ich eine 7 fifty, wobei mein Mann meine verkaufen möchte und mir was anderes holen will, aber darübdr diskutieren wir gerade noch.

    @Conny, ich hatte am 29.12 meine letze EC und seit Anfang März wachsen meine Haare wieder, wenn das soweiter geht brauche ich auf Malle tagsüber nur noch einen Sonnenschutz.


    LG
    Ute
    Ich will morgen auch tanzen gehen! Und hoffe, die Puste reicht für Quickstep und WiWa. Falls nicht, bleibe ich bei Tango und Rumba, LaWa.
    Liebe Resi: ich wünsche dir, dass er gut tanzen und gut führen kann. Da ich beide Rollen tanze, bin ich manchmal gnädiger mit den Männern. Anderseitz sollten die Männer sich mal führen lassen und zu merken, welche Führung gut tut.

    Meine Blutwerte sinken gerade, auf 2,6 Leukos, HB: 1.1, Eryth.: 3,7 (alles noch nicht schlimm, aber sollte man beobachten), und dazu fängt meine Gürtelrose, an der selben Stelle wie damals bei der Chemo, wieder an zu blühen, tut aber nicht weh! War 2 Std bei der Hausärztin (11-13.00Uhr) und eine weitere Blutkontrolle wollen sie heute nicht mehr machen, erst am Montag, obwohl der Bluttransport noch nicht da war. Wollten wohl Feierabend machen.

    Blutwerte sollte man während der Bestrahlung immer wieder kontrollierten, denn wenn das HB zu niedrig wird, bekommen die evtl, Tumorzellen Sauerstoffnot und verändern sich, damit sie nicht so abhänging sind von Sauerstoff, und damit werden sie resistenter. Meine Klinik macht es nicht, deshalb mache ich es bei der Hausärtzin. Auch der Eisenwert und die Luekos sollten einigermaßen gut sein.

    Liebe Grüße, Kamel
    Ein Kamel kann die Chemowüste und die Sandsturmbestrahlung aushalten und durchqueren - der Krebs nicht! Ich kehre heil zu meiner Oase zurück.