After-Chemo-Thread, oder jetzt fängt das Leben wieder an

    Und wenn ihr einfach nur entspannt für Euch heiratet? Und dann irgendwann eine Party zu Hause schmeißt? Oder am Badesee oder was weiß ich?

    Ich nehme übrigens so'n Muffin, klingen sehr sehr sehr lecker!

    Und sei morgen stolz auf Dich! Du hast unglaublich viel geschafft.
    Liebe Grüße, Belle
    Jo - so ein Muffin nehme ich auch!
    Aber heute noch nicht. Ich war gerade bei meiner Hausärztin. Ich habe eine eitrige Mandelentzündung. Im Bett liegen ist zwar das einzige das geht. Aber Kopf Hals und alle Knochen tun weh. Ich weiss ich jammere auf hohem Niveau. Aber Schmerzen habe ich einfach so satt...
    Ich werde sicher abnehmen denn schlucken tut weh. Gleich gibt es ein paar köstliche Haferflocken mit heissem Wasser und Bananen. Normalerweise lieber mit Yoghurt, aber das soll wegen der Antibiotika nicht und ich will das die Wirken. Hoffentlich verträge ich das Zeug. Hatte ich noch nicht oft.
    Was nettes: seit 3 Tagen keine Hitzewallungen. Meine Temperatur ist leicht erhöht. Normal liegt sieimmerunter 36 Grad. Jetzt drüber. Wenn das der Schlüssel gegen die Hitzewallungen ist, sollte ich doch mal wieder über Mistel nachdenken, da diese die Temperatur erhöht. Ich war verunsichert weil hier im Netz auch Argumente gegen die Erhöhung der Temperatur kamen. Wegen der Sammlung von Nebenerkrankungen.
    @RESI,

    ich wünsche Die gute Besserung. Hoffentlich schlägt das Antibiotikum schnell an und Du kannst wieder besser schlucken.
    Hast Du Eiswürfel zu Hause? Die zu lutschen tut mir bei Halsentzündungen immer sehr gut...

    @Käthe,
    hast Du schon mal daran gedacht, für Eure Hochzeit für gewisse Details einen Wedding-Planner in Anspruch zu nehmen? Der könnte Euch gewisse Orga-Geschichten abnehmen und die müsste auch gute Kontakte für eine Outdoor-/Gartenhochzeit haben. Vielleicht gibt es ja auch einen schönen Park bei Euch in der Nähe und Ihr fragt einfach mal bei der Stadt oder Gemeinde, ob es möglich ist, da zu feiern... Ich drück Dir die Daumen, dass Ihr ne schöne Location findet...

    Liebe Grüße
    Nicole
    Am Ende wird alles gut. <3 Und wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. ^^
    -
    Oscar Wilde -
    Danke für den Tipp mit den Eiswürfeln. Ich werde mir Säfte und Himbeeren und Ananas einfrieren. Auf das einfache bin ich gar nicht gekommen...
    @Käthe - Freunde von mir haben am Strand bei uns an der Ostsee gefeiert. War total schön. Und als ich noch in Düsseldorf gewöhnt habe war ich bei einer Hochzeit am Rhein. Man könnte einen Strandabschnitt mieten. Auch im Volksgarten habe ich schon Hochzeiten gesehen - dort habe ich mal gewöhnt. 2015 am 15.5. hat meine Schwägerin auf einem Schiff in der Nähe der Rheinterrassen gefeiert Hochzeit gefeiert. Das war toll, weil man immer kleine Spaziergänge machen konnte.
    Ich bin sicher Ihr findet was! Streut Euren Wunsch möglichst weit. Dann kommen Euren Freunden und Bekannten auch noch Ideen.ich weiss dass es in der Stadt reichlich Oasen gibt!
    Liebe @Käthe,

    was Familienfeiern angeht, hat meine Familie auch eine etwas eigenartige Einstellung.
    Zur Hochzeit unserer einzigen Nichte kamen meine ältere Schwester und Ehemann auch nicht, mit der Begründung, sie müssten ja extra aus dem Allgäu nach München anreisen. Und ich könnte dir noch mehr solche Beispiele aufzählen.

    Freue dich morgen einfach über den Abschluss der Bestrahlungszeit und genieße mit dem Team, einen deiner sich sensationell anhörenden Himbeer-Creamcheese Muffins mit weißer Schokolade. Zum Abschluss meiner Bestrahlungen habe ich damals auch einen Schoko Marmorkuchen für das Team mitgebracht. Vor dem Aufzug löste sich dann der Boden des Kuchenbehälters und der Kuchen brach in zwei Teile. Das tat dem Geschmack aber keinen Abbruch und das Team freute sich über das Mitbringsel.

    @die Belle, ich freue mich mit euch über den gelungenen Auftritt eures Sohnes. Das Gefühl kenne ich auch. Meine Tochter tanzte einige Jahre Ballett und trat u. a. im Nussknacker als Mäusekönig auf. Da war ich auch mächtig stolz auf sie.

    Allen liebe Grüße
    Johanna
    Gute Besserung liebe @RESI
    Meine Mandeln mussten schon als Kind wegen ständiger Entzündung raus. Ich empfehle ne dicke Portion Vanilleeis ;)



    Leute, ihr werdet es nicht glauben. Die Strahlentherapie-Praxis hat grade angerufen.
    Das Atemgerät ist eben kaputt gegangen und wird erst morgen repariert.
    Drückt mir alle Daumen, dass ich morgen Nachmittag/Aabend meinen nun abgesagten Termin noch nachholen kann.
    Wieso war klar, dass mir das genau morgen passieren muss? Ich wusste es. Heute hat der Tisch schon beim Einstellen gezickt, da lag ich da und dachte schon "bitte bitte jetzt nicht kaputt gehen".
    Sowas kann auch wiedrr nur mir passieren. Ehrlich jetzt mal, wundern tut mich das wirklich nicht... =(
    You haven't seen the best of me,
    I'm still working on my masterpiece <3
    Danke. Es MUSS einfach klappen. Es ist nur das Atemgerät kaputt, nicht das Bestrahlungsteil. Zur Not halt ich einfach so die Luft an oder so.
    Das sollte doch morgen ein gutes Zeichen werden. Und jetzt sowas. Es muss einfach klappen morgen. Die Uhrzeit ist mir egal, aber ich will das morgen unbedingt über die Bühne bringen.
    You haven't seen the best of me,
    I'm still working on my masterpiece <3
    Hallo @ Käthe !

    Genau wie bei mir, meine letzte wurde wegen Defekts abgesagt !
    Ich hatte mich so gefreut,nicht mehr 70 km tgl.fahren zu müssen, ich war echt sauer....!
    Am nächsten Tag konnte ich meinen letzten Bräunungstermin nachholen.

    Drücke dir die Daumen Käthe,das alles zu deiner Zufriedenheit läuft und du einen Geburtstagshaken an die Bestrahlerei machen kannst
    LG Regina
    Hatte gedacht,das ich nie mehr in diese Maschine muss!
    Nach 8 Jahren war ich zur stationären Bestrahlung dort,es war komisch wieder unter den Bräuner zu müssen.(10x 3 Gy).
    Tue alles was dir gut tut und glücklich macht !
    Liebe @Käthe

    Alles Liebe zum Geburtstag!!! Ich wünsche Dir jetzt vor allem anderen mal einen schönen Tag!!! Die Muffins klingen super, am liebsten käme ich vorbei und schnorrte einen. ;)

    Ich hab meine Bestrahlung damals in der Praxis ohne Atem-Gerät gemacht. Die Ärztin hat angesagt: "einatmen - Luft anhalten - weiteratmen" und fertig. War kein Problem, schaffst Du!

    Ich drücke die Daumen!!!
    Moin meine Lieben <3 ,

    das Firmenkarate war wieder klasse. mann was haben die Männer geschnauft, ich bin aber auch ein böses Mädchen
    Dann freue ich mich gerade wie ein Schnitzel. Mein Mann hat seinen Mobilfunktarif verlängert und für mich ein I PAD Pro bestellt. Juchuuuu, ich kann mein Mäusekino endlich beiseite legen.
    Ich habe immer noch seit 2013 mein I PAD 2.

    Gleich habe ich die vorletzte KG für mein Bein. Habe noch Muskelkater von vorgestern drin. AUA. Nachmittag werde ich dann an die Attacke Bügeln gehen.

    Liebe Finja, ganz dolle Besserung für Dich
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:
    Guten Morgen liebe @Käthe,

    alles Gute zu deinem Geburtstag wünsche ich dir. Mach dir einen schönen Tag auch ohne die unflexible bucklige Verwandtschaft!
    Ich hoffe dein letzter Bräunungstermin geht noch problemlos über die Bühne und wir können heute auch noch Glückwünsche zum
    Behandlungsende verteilen.

    Alles andere wird sich fügen, die anstrengende Hochzeit wirst du überstehen. An Kleid und raspelkurze Haare kann ich mich auch
    noch gut erinnern. Das ist für einen selber erstmal gewöhnungsbedürftig, aber eigentlich auch total spannend... hatte immer
    Jean Seberg in Außer Atem vor Augen, hatte genau so eine Straßenköter-Haarfarbe nur leider nicht diese zarte Figur :/

    Habt ihr eine Lieblingskneipe oder einen Lieblingsitaliener wo ihr feiern könnt. Im Herbst dann halt drinnen...
    finde sowas auch immer schön, kein erzwungener Tanz, keine dusseligen Spielchen. Meine Schwester hat das vor 26 Jahren in unserer rumpeligen Stammkneipe zum Entsetzen der angereisten Verwandtschaft getan und die Ehe hält immer noch...
    und für den einzig wichtigen Tanz des Abends, den Hochzeitstanz, ist Platz in der kleinsten Ecke...

    wie auch immer, du wirst deinen Weg gehen.. bist ein toughes Mädchen und ich hoffe du bleibst uns hier auch nach Therapieende
    noch ein bisschen erhalten :ka

    ganz liebe Grüße
    Siena
    Liebe @Käthe, auf Dich! Und das Leben! <3 Alles Liebe zum Geburtstag und natürlich einen großen Packen Mut, Ignoranz und Träume im Gepäck. Das große Schleiflein denkst Du Dir jetzt ;)

    Hab einen schönen Tag und hoffentlich kannst Du einen Haken unter die Bestrahlung setzen. Bei uns gab es auch kein Atemgerät.

    Allen anderen auch einen schönen Tag! @Siena, ich musste schmunzeln, an Jean habe ich auch immer gedacht.
    Liebe Grüße, Belle
    Liebe @Käthe - der Geburtstag ist da und damit hoffentlich auch das Ende der Bestrahlung. Ich hatte einen Tag länger, weil ein Bestrahlungsgerät kaputt war. Ich hoffe es kommt alles so wie Du es Dir wünscht und heute ist Schluss!
    Der Tag ist jedenfalls Deiner und Du machst was schönes draus - und wenn es nur ein Besuch in einem schönen Cafe auf der Terrasse ist wo Du den Mai geniessen kannst. Lustig, dass Du auch ein Maikind bist! Die haben ja bekanntlich Kampfgeist und das Herz auf der Zunge. Ich weiss wovon ich rede - mein Geburtstag war Sonntag ;-).
    Und irgendwie fallen die Stiere bei allem Stress immer auf die Füsse bzw. Hufe?. Ich wünsche Dir jedenfalls alles gute für den Tag, das neue Lebensjahr und die zahlreichen die danach noch kommen. Ganz liebe und herzliche Glückwünsche und Respekt vor einer so jungen toughen Frau. Das muss ich mal loswerden.
    Alles Liebe und Gute
    Liebe @Käthe

    von mir auch alles Liebe zum Geburtstag! Ich wünsche Dir einen schönen Tag - versuch, ihn unabhängig von allen anderen vor allem so zu gestalten, dass er was besonderes für dich wird.

    Und falls das mit der letzten Bestrahlung erst morgen klappt: dann hast Du eben morgen auch noch was zu feiern. Versuche, es gelassen zu sehen (ja, ich weiss, lässt sich immer leicht sagen...).

    Ganz liebe Grüsse,
    FriederikeH
    @Käthe

    auch von mir die allerherzlichsten Glückwünsche und hoffentlich hat das komische Gerät heute doch noch seinen Dienst getan! Ansonsten darfst Du morgen von mir mal gegentreten.

    Deine Verwandtschaftsgeschichte fand ich sehr traurig und sie hat mich an meine Erlebnisse erinnert. Meinen Geburtstag im Mai 2014 habe ich im Krankenhaus nach der Lymphknotenresektion erlebt. Mein Vater und seine 2. Frau haben weder eine Karte noch ein paar Blümchen geschickt, es gab einen winzigen kurzen Anruf. Besuch erhielt ich von ihnen zufällig Monate später in der Chemotherapie, weil die Tochter der Frau meines Vaters einige Orte weiter heiratete. Für die Hochzeit sind sie gekommen. Ich hatte ja nur Krebs, dafür war der Weg zu weit für einen Besuch, da wurde lieber in Urlaub gefahren, da mußte ich Verständnis für aufbringen.
    Ich habe daraus gelernt: meine WAHLVerwandtschaft sind die Menschen, die von Herzen an meiner Seite sein wollen und dies zeigen. Das ist wahre Familie. Es ist nicht leicht, die Menschen nicht zu brauchen, die mich nicht brauchen (vor allem wenn es die Menschen sind, die uns theoretisch am nächsten stehen sollten) und ich arbeite auch noch daran. Aber wenn eine lebensbedrohliche Erkrankung nicht reicht, um einfache Wünsche (Geburtstagsbesuch) zu erfüllen, dann müssen wir lernen, uns innerlich zu entfernen, um nicht ständig enttäuscht zu werden.

    In diesem Sinne alles Liebe und ich wünsche Dir ganz viele Menschen, die wissen dass DU so wie DU bist ein Geschenk bist!!! Hier kann man das aus allen Zeilen und Deinem ganzen Wesen lesen, ich bin mir sicher, im "richtigen Leben" bist Du noch wunderbarer!

    Liebe @Käthe,
    alles alles Gute zum Geburtstag und Glückwunsch zur nun hoffentlich abgeschlossenen Bestrahlung!
    Ich hab übermorgen Geburtstag und am 20.5. dann 1- Jähriges (Überleben)...

    Es ist wirklich traurig und mach tmich wütend, was ich da über Deine Familie lesen muss-- ich bin einfach fassungslos. :(


    Was deine Hochzeit und den ganzen Trauzeugen-Stress angeht: Da kann ich mich nur den Vor-Schreiberinnen anschliessen: Halt dir Stress vom Hals-!
    Zieh zu der Hochzeit an was DIR bequem ist. Quäl dich doch nicht mit einem beschi..nen Kleid rum, wenn du dich unwohl fühlst. Und die Ansprüchlichkeiten des Brautpaars spotten ja wohl jeder Beschreibung. Und nochwas: 1000 Euro ausgeben für STRESS?-> never ever! 8|

    Und was Eure Buchugne angeht: Man muss den Restaurants etc ja nicht sagen, dass es ne Hochzeit ist.. ;) kann man ja sagen "Feier".. "Veranstaltung".. vielleicht entspannt das die Buchungssituation?

    Ansonsten an Euch Lieben alle: Ich schaff es leider nicht, auf alle einzelnen Beiträge detailliert zu antworten, aber ich freu mich zu lesen, dass es bei euch allen ( @Drachenkopf, @Belle , @Finja) aufwärts geht. @RESI, dir gute Besserung!

    Es geht mir soweit ganz gut, wie gesagt: am 19. Geburtstag, am 20.5.17 hab ich den Tumor getastet...
    ich bin nach wie vor mit Nachlassregelungen beschäftigt, und arbeite auf meine Ausstellung hin, die irgendwann im Juli sein soll. Ausserdem renne ich brav 3 mal die Woche ins Fitti :-). Die Gelenkschmerzen scheinen derzeit nachzulassen.. ich hoffe, der Trend bleibt so.

    Ich wünsch Euch schöne Pfingsten <3
    https://www.mokoniara.de
    meine Bilder...meine eigene website... <3
    Liebe @Käthe,

    ich gratuliere dir ganz herzlich zu deinem Geburtstag und hoffe, dass du neben den Sonnenstrahlen auch noch die anderen Strahlen abbekommst ;-).

    Zur Not dann halt morgen!

    Lass dir den Tag nicht vermiesen und feier dich und das Leben!

    Leider verpasst deine Familie diesen besonderen Tag mit ihrer Tochter/Schwester/Enkelin zu verbringen, die in den letzten Monaten nicht nur dem Krebs die Stirn gezeigt hat, sondern auch alle, selbst die kleinsten Steine, die ihr in den Weg gelegt wurden, in für mich beeindruckender Weise beiseite geräumt hat.
    Behalte dir deinen Mut und deine positive Lebenseinstellung!

    Ganz liebe Grüße ans Geburtstagskind!
    @Käthe Auch von mir alles Gute zum Geburtstag!!! Hat es mit der Bestrahlung noch geklappt? Lass dir von allen Unwägbarkeiten und der Familie nicht den Tag verderben, das hast du nicht verdient!
    Das mit der Hochzeit klingt für mich ziemlich abschreckend... für mich wäre das auch definitiv nix! Und mir vorschreiben lassen was ich anziehen soll? :thumbdown:
    Ihr lieben Mäuse,
    ich komme leider erst jetzt dazu, aber ich danke euch allen von ganzem Herzen zu bedanken ♡
    Ich hab mich über eure warmen Worte, Glückwünsche und guten Ratschläge zum Thema Hochzeit (die eigene und fremde) sowie die zur Familie sehe sehr gefreut.

    Termin 36/36 hat geklappt. Fertig mit Bestrahlung.
    Es war ganz toll. Meine Wartezimmer-Omi hatte zur gleichen Zeit den Ausweichtermin bekommen und wir konnten uns nochmal sehen.
    Das Team hat sich sehr über die Muffins gefreut, ich hab Schokolade von den "Strahlemädchen" bekommen und die Stimmung war super.
    Wie sagte es meine liebste MTRA heute? "Das beste Geschenk machen Sie sich heute selbst"
    Recht hat sie.

    Der Tag war gut. Die Haare sehen wieder ordentlich aus, der Bauch ist voll mit Muffins und Abendessen.

    Und wisst ihr was? Ich hab heute erfahren, dass ich bald befördert werde. Ziemlich gutes Timing :D
    Nicht so cool war, dass mein OnkoGyn mir ne Woche Chemopause verordnet hat heute (die lieben Leberwerte mal wieder), aber davon lass ich mich heut nicht ärgern.


    Ganz liebe Grüße,
    eure verdammt glückliches Geburtstagskind ♡
    You haven't seen the best of me,
    I'm still working on my masterpiece <3
    Juchhu! Das muss gefeiert werden. Ich freue mich sehr dass alles gut gegangen ist. Ich weiss noch: ich war am letzten Strahlentag sogar etwas wehmütig. Schliesslich hatte ich eine intensive Zeit dort verbracht und es bedeutete auch die letzte Fahrt mit "meinem" Taxifahrer. Aber das kümmern um die AHB (2 Widersprüche...) hat dann abgelenkt und das kurieren der Verbrennungen. Die gelangweilte Ärztin habe ich nicht vermisst und die -sorry - dumme und faule Sozialtante auch nicht...aber die ganzen netten Damen MTRA und Empfang etc.
    Moin Ihr Lieben,

    Käthe, na die Muffins alle verdaut ? :D

    Ich werde heute früher Schluß machen und gehe dann ins Fitness-Studio. Wir bleiben heute zu Hause, morgen treffen wir uns in der Altstadt mit
    der Crew. Im Juli segeln wir ja mit einem Katamaran von Mallorca nach Menorca und zurück.

    Sonntag oder Montag werden wir je nach Wetter

    Wünsche Euch allen ein frohes Pfingstfest und schönes Wetter
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:
    Happy Birthday liebe @MortalKombat. Auch wenn die Party erst morgen steigt hoffe ich, dass du heute einen grandiosen Tag hast ♡


    Ich wünsche euch allen ein super schönes Pfingst-Wochenende und bedanke mich nochmal herzlichst für die vielen lieben Glückwünsche von euch.
    You haven't seen the best of me,
    I'm still working on my masterpiece <3
    Hallo zusammenn,
    ich hoffe ihr genießt alle ein super schönes langes Wochenende. @MortalKombat, ich hoffe du hattest in tolles Geburtstagsfest und konntest dich ordentlich feiern lassen.


    Ich wollte euch nur kurz berichten, dass ich die Nacht einen echt komischen Traum hatte. Heute weiß ich seit 11 Monaten, dass ich Brustkrebs habe/hatte.
    Ich hab geträumt, dass ich im Krankenhaus war zu irgendwelchem Nachuntersuchungen. Erst dachte man, ich hätte Eierstock-Metastasen (ich hatte hin und wieder mal ein Zwicken rechts, wie kurz vor der Periode. Hab da mal mit meinem Doc drüber gesprochen, der hat aber nix unauffälliges festgestellt). Mir ist im Traum sofort das mit dem Zwicken wieder eingefallen, dann auch, dass mein Gentest negativ war usw. Am Ende wurde nix bösartiges gefunden. Ich weiss noch, dass ich in der Klinik in diversen Abteilungen war, immer auf der Suche nach etwas, dass ich noch machen könnte, damit der Krebs nicht wieder kommt. Am Ende war ich bei einer mir völlig unbekannten Ärztin, mit der ich gesprochen habe. Sie hat ihre Hand auf (m)einen Aktenstapel gelegt, mich angeguckt und mir gesagt "So wie ich das sehe und bei Ihren Daten einschätze, müssen Sie gar nichts weiter machen." Dann konnte ich gehen.
    Das ist das letzte, was ich weiß. Ich bin noch vor dem Weckerklingen wach geworden und das sogar verhältnismäßig früh, obwohl wir gestern spät im Bett waren und ich momentan echt schlecht aus den Federn komme.
    Ich habe noch nie bisher vom Krebs geträumt (zumindest nicht, dass ich mich dran erinnern kann). Verrückt, wie im Traum tatsächlich existente Umstände (mein Eierstockzwicken) ganz bewusst und logisch da eingebaut worden sind. Als die mir mit den "Eierstockmetas" ums Eck kamen hatte ich mega Bammel. Und am Ende war ich einfach super froh, dass ich jetzt "fertig" war. Die Stimmung war super entspannt, das Gespräch ruhig, die Atmosphäre angenehm und friedlich.



    Kaum bin ich ein Jahr älter, schon geht es los mit dem verrückt werden :D
    Entweder hab ich jetzt echt einen an der Murmel und phantasiere mir hier irgendwelche Wunschträume zusammen, oder aber ich wollte mir selbst was mitteilen. Es hat sich jedenfalls verdammt gut angefühlt und ich danke Frau Doktor McDreamy herzlich für ihre wundervolle Einschätzung ♡
    You haven't seen the best of me,
    I'm still working on my masterpiece <3
    Sehr naher und realistischer Traum, @Käthe.

    Ich hatte einen Traum zwischen Entdeckung durch mein Tasten und der Stanzbiopsie.

    Ich kann mich nur noch erinnern, dass ich ganz realistisch träumte, ich hätte einen hormonpositiven BK.
    Nun- das ist es ja nicht geworden, obwohl ich einen ( BRCA2-typischen) positiven haben sollte.

    Aber, ich wußte quasi schon vor der Stanze, dass es BK ist. Und der Traum sollte Recht behalten.
    Liebe Grüße, Jule

    "Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will."
    Albert Schweitzer
    Mir ging's ganz ähnlich. Nur ohne Traum. Noch vor dem Ergebnis der Stanze wusste ich, dass es böse war und stellte mich gedanklich auf das Schlimmste ein. Als der Doc mir dann alles sagte und eben auch, dass Chemo ansteht, war ich 'halbwegs gefasst', da ich damit gerechnet hatte. Das war so ein ganz sicheres Gefühl. Hat nichts mit Pessimismus oder so zu tun. Ich glaube, diese 'Vorbereitung' auf das Ergebnis hat mich davor bewahrt, in ein tiefes Loch zu fallen.
    LG vom Bienchen
    Liebe @Käthe, danke der Nachfrage... ;) Es wurde gefeiert, gleichwohl ich mir da doch etwas zu viel aufgebürdet habe.. es war sehr sehr anstrengend. Und ich denke, dass ich nächstes Jahr nicht feiern werde. Gestern waren dann nochmal Gäste ( meine engsten Freundinnen) da-- und ich hab den ganzen heutigen Tag gebraucht, um mich zu erholen....

    ich plane morgen zu meinem neuen Lieblings-Laden zu fahren und mir ein paar Rahmen und noch so ein paar nette Sachen zu holen ( Künstlerbedarf....). Es gab ein paar Gutscheine zum Geburtstag...

    Ausserdem steht nun die Reservierung zum Wellness-Wochenende Ende November mit meinen Freundinnen ^^ wir haben ein neues Hotel gefunden, das nur eine Fahrstunde entfernt ist! Eine von uns war schon da zum Anschauen und Testen. Besser geht's nicht! Morgen werd ich da anrufen und meine Fußmassage buchen ...

    Ich kann mich im Übrigen nicht erinnern, ob ich schon mal vom Krebs geträumt hab... ?(
    Allerdings habe ich am 20.5.17, als ich den Tumor getastet habe, sofort gewusst, dass DAS nix Gutartiges ist. ||
    https://www.mokoniara.de
    meine Bilder...meine eigene website... <3
    Moin zusammen,

    das war ein tolles Wochenende. Am Samstag habe wir die Segelcrew kennengelernt. Alles lustige und coole Leute. Wir 8 sind dann durch die total volle
    Altstadt gegangen. Am Wochenende war bei uns hier die Jazz-Rally. Sonntag sind mein Mann und ich Motorrad gefahren. Am Niederrhein Richtung Wegberg,
    Rommerskirchen, Dormagen, Neuss und dann zu uns. In Dormagen haben wir beim Bauern dann frischen Spargel gekauft.

    Abends waren wir privat bei Freunden im Garten zum Grillen eingeladen. Gestern hat mein Goldstück dann seine Taschen gepackt. Am Samstag fahren die 3 Jungs
    auf Motorradtour in die Alpen. Erste Etappe ist Regensburg.
    Heute morgen ist mein Mann nach Hamburg bis morgen. Ich werde Bad und
    später Sauna machen
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:
    Liebe @MortalKombat, alles Liebe noch nachträglich! Du hast Dir ja ein Traumgeburtstagswochenende ausgesucht!

    Ihr hattet hoffentlich alle schöne Pfingsttage! Wir waren auf Langeoog und es war beim dem Kaiserwetter natürlich traumhaft. Die Kinder waren sogar in der Nordsee baden - brrrr. Heute sind noch Ferien und gleich kommen Freunde mit Kindern. Ich bereite gerade den Rest vom Picknick vor und dann wollen wir an den Badesee.
    Liebe Grüße, Belle
    @MortalKombat Alles Gute nachträglich zum Geburtstag!!!

    @Käthe Glückwunsch zum Bestrahlungsende, passend zum Geburtstag!!!
    Ich hab in all den Monaten nie vom Krebs geträumt, und auch überhaupt keine irgendwie schlechte Träume gehabt. Aber auch ich hatte von Anfang an das Gefühl das dieser Knoten nichts harmloses ist, auch wenn der Gynäkologe erst etwas anderes behauptet hat. Als dann Wochen später die Diagnose kam hat mich das gar nicht mehr umgehauen. Genauso hatte ich aber die ganze Therapie durch das Gefühl das der Krebs mich dieses mal nicht kriegt.

    So langsam schleicht sich aber bei mir auch eine unterschwellige Angst (oder eher Sorge?) ein das die Geschichte noch nicht vorbei ist. Was wenn Mini-Metastasen übersehen wurden (und die Chemo sie nicht erwischt hat - was unwahrscheinlich ist, aber naja...)? Was wenn das Tamoxifen nicht wirkt? Habe ich vielleicht doch eine Genmutation (getestet wurde ja nur BRCA1/2)? Komischerweise habe ich gar nicht so sehr Angst davor das der Krebs tatsächlich zurück kommen könnte, aber die Ungewissheit macht mir im Moment doch etwas zu schaffen.

    Ich fühle mich im Moment auch ein wenig überfordert vom Alltag. Ich habe das Gefühl wieder funktionieren zu müssen, und das andere das von mir erwarten. Chemo überstanden, Brust operiert, Krebs weg, Haare wieder da, dann ist doch alles wie früher! Ist es aber nicht... Und ich fühle mich schon wieder gefangen in der Tretmühle, wie vor der Diagnose. Ich arbeite zwar noch nicht so viel, aber der Umzug rückt näher, und ich kümmere mich jetzt auch noch um den Haushalt von Schwiegervater, der mit einem offenen Bein nicht viel hinkriegt (aber Auto fahren will... seufz. Alte Leute sind manchmal echt schwierig.) In diesem Rentnerhaushalt ist seit Jahren bis auf das allernötigste kaum noch etwas getan worden, es gibt reichlich zu tun. Immerhin bezahlt mich Schwiegervater dafür. Im Garten gibt es um diese Jahreszeit auch reichlich zu tun. Dazu kommen noch die Termine zur Lymphdrainage und Reha-Sport. An manchen Tagen fehlt mir auch einfach die Energie. Dann fühle ich mich als hätte man mir den Stecker rausgezogen, und selbst kleine Dinge werden zur Herausforderung. Mir fehlt im Moment echt ein richtiger freier Tag, an dem ich gar nichts machen muss. Kein Garten, kein Haushalt, keine Termine... Da freue ich mich schon sooo sehr auf die Kreuzfahrt im August! Wir fahren zwar Anfang Juni eine Woche mit dem Wohnwagen an die Nordsee, aber da haben wir schon so viel geplant, das wird sehr schön aber auch sehr anstrengend. Auf dem Schiff brauche ich mich um gar nichts zu kümmern.

    Genug gejammert. Nächstes Wochenende geht es erstmal mit der ganzen Familie nach Hamburg, mein Bruder wird 50. Da freue ich mich schon drauf, auch wenn es sicher anstrengend wird.
    danke @Sabrina und @die Belle für die Glückwünsche ^^

    im Übrigen kann ich deine Gedanken bezüglich : " Alles rum an Therapie- jetz wieder zur Tagesordnung übergehen sollen" sehr gut nachvollziehen. Mir kommt es auch so vor, also wollte mich ein gut Teil meiner Umwelt wieder dahin schieben, wo ich vor der Krankheit war. Aber das wird nix. Das geht erstens nicht und zweitens will ich das auch nicht. Und ich kann drittens nicht. Punkt. Es ist alles anders. Dass es da auch positive Dinge gibt, stimmt einen ja auch optimistisch. Wer will schon gern in dem Gedankenkäfig der Krebsangst bleiben. Aber man ist einfach nicht mehr unbedarft. das Wissen, das Erlebte.. es läßt sich nicht aus meinem Bewusstsein tilgen.
    Und ich hab auch Tage, wo ich deutlich spüre, dass weniger Kraft da ist. An manchen Tagen bin ich erstaunt, was ich bewältigen kann. Aber richtig planbar ist das nicht.
    https://www.mokoniara.de
    meine Bilder...meine eigene website... <3
    Hallo zusammen

    Ich schliesse mich gleich hier an

    Erstens, mit den guten Wünschen an die beiden Geburtstagsmädels, @MortalKombat und @Käthe.
    und zweitens zum Thema "zur Tagesordnung übergehen".

    Auch mein Umfeld, in erster Linie mein berufliches, ist der Meinung, jetzt sei wieder der Normalfall angesagt. Und da ja auch meine Onkologin mich ab September 17 wieder 100% arbeitsfähig geschrieben hat, muss das wohl stimmen. Aber wie früher ist es definitiv noch nicht. Arbeitsfähig ja, aber leistungsfähig? Ich muss weiterhin haushälterisch mit meiner Energie umgehen und tappe trotz guten Vorsätzen und den Tipps und Tricks aus der Klinik immer wieder in die Falle, mir zu viel aufzubürden. Und dann fällt wieder eine Meditationspause aus oder ein Mittagsschlaf weg.
    Bis jetzt habe ich noch nichts von der Sachbearbeiterin der IV gehört. Muss wohl zuerst wieder selbst aktiv werden.

    Das Pfingstwochenende war auch bei mir sehr schön. Viel Faulenzen und ausschlafen, ein paar Pendenzen von meinem Umzug, zwei Tauchgänge im Rhein mit grossen Welsen und Hechten und Maitanz im Gartenrestaurant.

    So, muss los, die Arbeit ruft

    Allen einen guten Tag heute
    Drachenkopf
    So, heute ist der große Tag für die Entscheidung da, ob ich mit Karate anfangen darf. Ich habe gleich um 12.00 einen Termin bei dem Fußpapst Dr. Schemmann in Velbert.
    Wenn die Sehne nicht mehr entzündet ist und das Wasser aus dem Sprunggelenk ist, vielleicht darf ich wieder anfangen. Zwar mit Bandage und erst 1x die Woche, aber
    überhaupt. Drückt mir bitte die Daumen.

    Ich sitze im Moment im Büro, werde gleich kurz unterbrechen, den Wagen holen und dahin fahren. Danach wieder parken und zur Arbeit. Doofer Tag, ist aber so.
    Nachmittags gebe ich dann wieder selbst Karate.

    Mein Mann war gestern in Hamburg in der Elbphilharmonie. Da war ich schon etwas sauer. Ohne mich und mit 2 KOlleginnen das erste Mal sich das anschauen. Hat er auch gemerkt
    und hat mir ein Wochenende in HH versprochen wo wir uns das dann ganz romantisch anschauen. Geht gar nicht.

    So, bis morgen. Melde mich dann mit den Fußnachrichten :D
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:
    Nee, Claudi, das geht gar nicht ;)! Und toi, toi, toi für den Fuß!!! Ich drück die Daumen.

    Und ja, wir müssen auf uns aufpassen, sonst macht das keiner. Insbesondere im beruflichen Umfeld gehen eben alle davon aus, wenn wir (wieder) gut aussehen, ist auch alles gut. Dass dem nicht so ist, dafür müssen wir Raum schaffen. Man kann es den Leuten auch nicht verübeln und man selber (zumindest ich) will ja auch wieder "normal" ticken. Mittlerweile hab ich eingesehen, dass die Psychologin seinerzeit doch recht hatte - das alte Leben gibt es nicht zurück. Das muss aber ja nicht schlechter sein. Und wir können durchaus auch mal stolz darauf sein, was wir bewältigt und weggesteckt haben. Ich hatte lange nach den Therapien ein ausgeprägtes Fatigue. Das hat mich enorm gebremst. Mit der Meta-Diagnose war das erstaunlicherweise schlagartig weg. Ich bin auch nicht mehr so leistungsfähig, aber sicherlich immer noch über dem Schnitt vieler - wenn die Latte aber sehr hoch liegt...tja ;) Also, lasst Euch von niemandem hetzen und sagen, wie ihr zu sein habt. Von außen kann das niemand beurteilen. Aber wir sollten ernsthaft und gut in uns hineinhorchen.
    Liebe Grüße, Belle
    @allgaeu65: liebe Claudi, ich hoffe dein Termin verlief erfolgreich. Und dass dein Mann ohne dich in die Elbphilharmonie geht.. also bitte... geht GAR nicht. :cursing:

    Ich war heut bei der Friseurin, meine Schafslocken in Form bringen lassen. ---grusel--- die Frisur sieht aus wie ein Betonhelm.. naja.. *seufz.. sie sollen halt weiter wachsen....
    heut ist es hier gescheit schwülwarm.. bäh... bei jeder Bewegung Schweissausbruch..
    Außerdem hab ich mir irgendwie den Nacken verlegt, es sticht bei bestimmten Bewegungen am Hinterhaupt. ja ganz super.
    Die rechte Schulter spackt auch gescheit rum.. deutliche bewegungseinschränkungen. Wenn sich das innert dernächsten 4 Wochen NICHT bessert, tapp ich doch mal zum Orthopäden.. *so garkein Bock auf Ärzte hab
    https://www.mokoniara.de
    meine Bilder...meine eigene website... <3
    Danke euch, gut zu lesen das es nicht nur mir alleine so geht!

    @allgaeu65 Mein Mann war auch ohne mich in der Elbphilharmonie, als ich in der AHB war... naja, ich war dann etwas später ohne ihn dort. Gemeinsam wäre aber schon toll gewesen! Ich hoffe mit dem Fuß ist alles soweit OK!

    Puh, habe gestern meine Steuererklärung fertig gemacht. Das schafft mich jedes Jahr aufs Neue. Und heute war ich bei der Krankenkasse wegen Einkommensnachweis, Beitragsberechnungen und Zuzahlungen. Die Dame war erst etwas genervt, als sie dann aber zwischen den Belegen die Rechnungen für die Chemo und die Perücke entdeckt hat war sie anschliessend sehr hilfsbereit X/
    Jetzt bin ich reif fürs Sofa. Heute früh erst noch zur Lymphdrainage und Physiotherapie (um 7 aus dem Haus, das ist so überhaupt nicht meine Zeit...), danach zur Krankenkasse, danach in der Stadt noch ein paar Dinge besorgt und die Dokumente für die Steuererklärung abgeschickt, eben noch knapp 2 Stunden arbeiten gewesen. Und in meiner "Mittagspause" noch ein paar Sachen aussortiert. Montag Abend bekommen wir die Wohnungsschlüssel! :thumbsup:

    @MortalKombat Gute Besserung mit dem Nacken! Ich kriege die Verspannung aus der Schulter auch irgendwie nicht weg... Ich war letzte Woche auch beim Friseur. Hätte ich mir auch irgendwie sparen können. Die Locken sind einfach nicht ordentlich zu kriegen. Wenigstens habe ich wenig Arbeit damit, und die Locken verbergen schön die wilden Wirbel, die mich früher fast Wahnsinnig gemacht haben! Von mir aus dürfen die Locken gerne bleiben
    danke Ihr Lieben <3 , dafür habe ich als Entschuldigung ein Wochenende dort versprochen bekommen :P

    Juchuuuuuuuuu, ich darf ab sofort wieder selbst Karate machen. Da werde ich nächste Woche direkt mal aufschlagen. Orthese muss noch
    bis August getragen werden, aber scheixx drauf, ich darf wieder trainieren. Die Zehkorrektur und die Metallentfernung sind auch pillepalle.
    Das werde ich aber erst im Oktober erledigen.

    Mein Mann war gestern wieder aus HH zurück und hat mir mein IPad Pro gestern eingerichtet. Mönsch ist das riesig, mein altes Pad 2 ist ein
    Mäusekino dagegen. Werde heute zum Apple Laden fahren und mir eine Hülle kaufen.

    Hi Mortal, ich kann das schwülwarme auch nicht mehr so besonders vertragen. Und wenn man sich verlegt, daß sind wirklich fiese Schmerzen. Gute Besserung

    habt einen schönen Tag. Hier schüttet es seit heute morgen
    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup:
    Hallo zusammen!

    Ich glaube, dass es auch schwer ist für Außenstehende einzuschätzen oder nachzuempfinden, wie es sich anfühlt, Krebs zu haben / gehabt zu haben und erst recht, was frau damit kann und was nicht - wobei es da ja auch eine sehr große Spannweite gibt. Es ist sicherlich für jede, egal aus welchen Gründen, schwierig, Belastbarkeitsgrenzen anders als bisher durchzusetzen, auch wenn es ganz wichtig ist. Bei mir ist das ja auch ein Dauerthema, auch wenn es besser geworden ist, wie ich es ansprechen kann.

    Zur Zeit bin ich an der Nordsee auf meiner Lieblingsinsel und genieße bei wunderschönem Wetter das Radfahren und Wandern. Nach der letzten OP ist es das erste Mal, dass ich wieder Rad fahren kann, auch wenn ich noch aufpassen muss, nicht zu weit zu fahren, da es sonst noch zu sehr schmerzt. Ich hatte die ganzen Wochen davor wieder so viel, dass ich zu wenig schlief - merke das hier dann wieder, wie mir das gefehlt hat, denn ich schlafe hier ein, sobald ich irgendwo sitze. X/

    Liebe Claudia, sehr schön, dass Du wieder Karate machen darfst. Kann mir vorstellen, wie Du diese wiedergewonnene Freiheit genießt. :thumbup:

    Euch einen schönen Tag und Claudia und allen, bei denen es gerade regnet, schicke ich ein bisschen Sonne vorbei.

    Viele Grüße
    Finja
    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben. Mut ist die Entscheidung, dass etwas wichtiger ist als die Angst. (Ambrose Red Moon)