Kleines großes Glück nach hartem Weg

  • Hallo Ihr Lieben und ein frohes neues Jahr mit den allerherzlichsten Grüßen und viel Kraft für alle


    War um Weihnachten rum sooooo beschäftigt und wir haben unseren Urlaub in vollen Zügen genossen, da bin ich nicht mehr zum Schreiben gekommen.


    Ich muß nur noch drei Tage arbeiten und dann ist erstmal Mutterschutz. Ein seltsames Gefühl: 15 Jahre habe ich Vollzeit gearbeitet, während ganz viele meiner Freunde schon lange Familie gründeten. Aber mein Traummann ließ noch auf sich warten und kurz nachdem wir ein Paar wurden, kam die Diagnose. Dass nun plötzlich so viel unerwartete Freude auf uns wartet, macht mich jeden Tag neu dankbar.


    Das Baby ist PUTZmunter, steppt auch Nachts fröhlich in mir. Ich werde schon langsam nervös, wenn nur mal 20 min Ruhe ist :D


    Mir graut davor, einige Monate nach Geburt dann wieder Mammo und MRT etc. zu haben, ich habe gemerkt, wie die Untersuchungspause mir da sehr viel Streß genommen hat, auch wenn es objektiv natürlich vorher wie nachher die gleichen Gründe zur Sorge oder auch nicht Sorge gibt.


    Im Prinzip haben wir das Meiste fertig vorbereitet, da steht nicht mehr viel aus. Nur nächste Woche muß ich im Akkord einen Entwurf für ein Masterarbeitskonzept entwickeln, weil ich einen Termin mit meinem Professor habe. Das ist 2014 ins Wasser gefallen und ich will die Elternzeit nutzen, das endlich abzuschließen. Habe so viel Arbeit und Herzblut ins Studium gesteckt, es ärgert mich sehr, dass das dann den Therapien und der nachfolgenden Kraftlosigkeit zum Opfer gefallen ist.

    Und so rostet das Gehirn nicht gleich ein 8o


    Bisher bin ich noch erstaunlich beweglich für den 9. Monat, aber ich habe ja auch fleißig Yoga gemacht. Gestern war der erste Termin nach Weihnachten und das habe ich aber gemerkt: wer rastet, der rostet.

  • Liebe Mohnblume,


    schön dass es dir und dem Zwurgl so gut geht.


    Ich erinnere mich grad daran, als ich dann vor dem Mutterschutz noch meinen ganzen Jahresurlaub und noch 200 Überstunden abgefeiert hab.. ET war der 14.9. für mein Kind, ich hab dann Anfang Mai aufgehört zu arbeiten..*kicher.. das war aber gut so, denn 2003 war dieser mega-fiese Jahrhundertsommer gewesen...


    Ich wünsch dir eine entspannte Zeit und eine problemlose Geburt. Hast du schon eine Nachsorge-Hebamme?


    Liee Grüsse MoKob

  • Liebe mohnblume79 ,


    das hört sich richtig gut an. Schön, dass es Dir und Eurem kleinen Menschlein so gut geht.


    Genieß die nächsten Wochen, in denen Du schon zu Hause bist, in vollen Zügen.


    Liebe Grüße

    Nicole

    Am Ende wird alles gut. <3 Und wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. ^^
    -
    Oscar Wilde -

  • Die Hälfte vom Mutterschutz ist rum und so gut wie alle letzten Vorbereitungen sind getroffen. Eine ganz merkwürdig "zeitlose Zeit", die dummerweise so Manches aus der Erkrankungszeit triggert, weil es ähnlich abläuft (wenn auch aus völlig anderem Grund). Aber das Verabschieden von den Arbeitskollegen, Anträge bei der Krankenkasse, unstrukturierte Tage...


    Der Knüller war die Anmeldung in der Geburtsklinik: die haben umgebaut und das Zimmer, wo ich früher meine Chemos bekam, ist jetzt das Hebammenzimmer fürs CTG <X. Das hätte ich ja nicht gebraucht, meine Psyche fand das gar nicht toll. Egal: Augen zu und durch, es ist eine andere Zeit jetzt und wenn das Baby mal da ist, wird sich das auch greifbarer anfühlen als jetzt, wo man noch "nur dick" da irgendwo durch die Gänge watschelt und das Ganze noch etwas abstrakt ist.

  • Wenn es dir irgendwie gelingt, dann genieße diese zeitlose Zeit in vollen Zügen. Ich erinnere mich gut daran und ich fand sie ganz besonders, auch im Rückblick. Es ist irgendwie die Zeit, in der sich alles fokussiert und man sich innerlich bereit macht für die große Veränderung, die ein Kind mit sich bringt und die einen zur Mutter werden lässt. Die Verschiedenheit zum normalen Alltag, die du jetzt erlebst, wird sich noch extrem vergrößern, wenn euer Baby erst einmal da ist. Und damit ist diese Zeit jetzt eine gute Einstimmung und die Gelegenheit, sich bereit zu machen für etwas gänzlich Neues.


    Ich freue mich mit dir auf dein Kind und auf alles, was euch damit geschenkt wird 😍

    ______________________
    Lieben Gruß
    c.onny


    Der Weg wächst im Gehen unter deinen Füßen...
    Reinhold Schneider

  • Vielleicht ist gerade dieser Raum ein Geschenk? Du lässt die schmerzhaften Erinnerungen dort und nimmst quasi (D)ein neues Leben genau von dort mit :) - doch eigentlich ein schöner Gedanke?


    Aber dass es Dich zunächst triggert ist mehr als verständlich. Gut, dass Du es vorab nochmals gesehen hast - das ist doch besser für die Auseinandersetzung, als wenn Du unter der Geburt erst dort gelandet wärest. Für mich klingt es jedenfalls wie ein gutes Omen.


    Bald wird die Langeweile vorbei sein, genieße die jetzige Zeit und Ruhe noch so gut Du kannst.


    Wie schön, wenn so ein kleines Menschlein zu einem kommt - meine 3 sind ja schon erwachsen, mein Sohn fast 33... die Zeit klingt lang, ist aber in der Rückschau ruckzuck vorbei.


    Alles Liebe <3

    <3Alles was du erlebst ist nicht umsonst, denn alles führt dich dahin woher du kommst...<3

  • Ihr Lieben, ich freue mich, Euch vorstellen zu dürfen, dass unsere stolze ganz-Bald-Oma des Babies Aquamarin jetzt auch hier mitmischt. <3


    Mehr wird sie bestimmt selbst auch in anderen Threads von sich erzählen, bzw hat das im Profil schon gemacht.

  • Ich danke Dir, liebe mohnblume79, für diesen netten Empfang ! Das ist ein guter Einstieg, das ich hier als erstes meine unglaubliche Vorfreude auf dieses Dein/Euer/unser Baby teilen darf, das in meinen Augen ein echtes Wunderkind ist.
    Dass ich als Freundin Deiner Mama, die das leider nicht mehr erleben konnte, diesen Oma-Part übernehmen darf, macht mich sehr stolz und glücklich <3. Pass gut auf Dich und das Kleine auf und lass es Euch gut gehen :*

  • Pooth da bekomm ich gänsehAut pur und sag willKommen im schönsten Thread .... Genießt die grenzenlose Vorfreude und die Zeit jetzt und dann ... Dann beginnt die tollste Zeit überhaupt .....😍😍😍

  • Herzlich Willkommen liebe Aquamarin im Krebs-Infozentrum.


    Zum Oma- Part kann ich Dir ja noch nicht gratulieren, aber Deine Vorfreude ist deutlich spürbar.


    Ich konnte es nicht lassen und habe doch in Dein Profil geschaut- aber das sollten wir vielleicht im TN- Strang besprechen? Passt nicht in diesen Strang.

    Brustkrebs triple-negativ


    Fühl Dich wohl bei uns , ich wünsche dir einen guten Austausch hier.

    Liebe Grüße, Jule


    "Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will."
    Albert Schweitzer
    24911457bo.jpg

  • Oh, jetzt haben wir hier nicht nur ein Wunderbaby, sondern auch eine Oma <3<3


    Herzlich willkommen Aquamarin.

    das Leben ist wunderbar :thumbsup: und das lassen wir uns nicht kaputt machen :thumbup: