Papa (55) hat gekämpft bis zum Schluss und wollte noch so gern bleiben (Bsdk)

  • Man kann Sinupret schon auch "vorbeugend" nehmen, wenn man weiß, dass man immer wieder mit den Nebenhöhlen Probleme hat.

    Ich warte aber zumindest bis ich Schnupfen habe.

    Wenn ich merke es fängt mit Halsweh an, nehme ich gleich das Echinacea Mund- und Rachenspray von Wala. Und Zink und Imupret.

    Wenn die Nebenhöhle anfängt: Nasenspray, Sinupret, Nasendusche und inhalieren.

    Mehr oder leider eher weniger konsequent...


    Mannose bei Blasenentzündung ist super!

    Vorbeugend und auch akut.

    Sonst neben Angocin auch Cystinol- das ist speziell für Blasenentzündung.

    Antibiotikum braucht es, wenn man Blut im Urin sieht oder man Fieber dazu bekommt. Dann hat man Angst, dass die Nieren in Mitleidenschaft gezogen werden.

  • Hallo zusammen,


    ohne die Kompetenz des Apothekers (oder der Apothekerin) schmälern zu wollen, so gebe ich zu bedenken, dass man bei auftauchenden Symptomen, gleich welcher Erkrankung, immer zuerst einen Arzt des Vertrauens aufsuchen sollte.



    Liebe Grüße, Helmut

  • Ich danke euch.


    Ja Helmut, verstehe ich. Bin aber sehr froh, dass Fiona auf sowas hinweist, da einem das sonst keiner sagt.

    Außerdem ist es bei meinem HA so, dass ich bei einer "normalen" Nebenhölenentzündung anrufe und das angebe. Da kommt man nicht zum Arzt. Rezept bekommt man keins - ist nicht verschreibungspflichtig und Krankmeldung geben einen die Arzthelferinnen.

    Diese Woche hab ich aber darauf bestanden, da es sich komisch anfühlte. Blut wird morgen abgenommen. Hab ich extra mit Doc besprochen. Bei vorletzter Erkrankung hatte ich Fieber und es war anders. Ich hab gleich auf Blutabnahme bestanden; Abstrich wurde dann auch gemacht. Ende vom Lied war Influenza mit bakteriellen Infekt zusätzlich.

    Grüße

  • Natürlich ist ein Arzt Besuch wichtig, wenn es keine "normale" Erkältung ist, wie man sie sonst gewohnt ist.

    Die Erfahrung, die Silland schildert, dass man gar nicht bis zum Arzt kommt bzw der dann nach 2 Minzten Gespräch entscheidet, wie lange man krank geschrieben wird, habe ich auch gemacht. Ohne Untersuchung.

    Nachdem Silland aber schon geschrieben hatte, dass sie Montag nochmal zum Arzt geht, habe ich nicht nochmal extra darauf hingewiesen.

    Bei Blasenentzündung endet die Selbstmedikation bei Blut im Urin und bei Fieber.

    Würde jeder immer sofort zu einem Arzt gehen wären diese völlig überlastet. Ein bisschen Selbstverantwortung ist dem Patienten schon zuzutrauen.

    Aber ich betone nochmal: sobald es ungewohnte Symptome in Ausprägung oder auch die Dauer der Erkrankung länger als gewohnt sein, ist ein Arztbesuch unverzichtbar.

  • Genau so sieht es heutzutage leider aus. Wie auch immer, ich bin dankbar so etwas zu erfahren.

    Jeder muss selbst wissen, wann man zum Doc geht bzw vll sogar, dass man sich beim Doc nicht abwimmeln lässt..Der Hinweis an sich ist aber gut;)

    Grüße

  • Heute Nacht noch weniger geschlafen, aber es ist trotzdem besser. Das erste mal ohne Temperatur. Da fühlt man sich gleich besser. Heute beim Doc angerufen, alles geschildert, auch das erstmals keine erhöhte Temperatur mehr vorhanden ist und Lichtempfindlichkeit (vorallem durch grellen Schnee) auch besser wurde und siehe da. Ich brauch nicht zur Blutabnahme kommen. War mir auch recht, da es erträglicher wurde - brauchte nicht mal Ibu. Sie meinte sowas braucht einfach seine Zeit; das geht nicht so schnell. Das wars..

    Aber ich brauch trotzdem noch eine Krankmeldung. Seh trotzdem noch krank aus und bin es auch noch auch wenn es mir nach einer Woche endlich wirklich mal besser geht (von 7 Tagen war ich 3 Tage krankgeschrieben). Hab das auch gesagt wegen Krankmeldung. Sie muss das zuerst mit Arzt besprechen. Vll muss ich nochmal rein. Soll mir recht sein. Als ich kam war Krankmeldung für diese Woche ausgefüllt. Versteht das noch einer?!

    Im Wartezimmer erzählte mir letzte Woche jemand, dass angeblich immer mehr Leute weggehen wegen dem Personal..

    Wenn ich so überlege versteh ich das nicht ganz. Wär ja kein Problem, wenn ich rein müsste.

    Zuerst aber zu sagen sowas dauert einfach, dann ich müsste vll rein und später ist Krankmeldung nach RS mit Arzt eine ganze Woche ausgestellt versteh ich nicht. Und.. Zuerst mit Doc besprochen, dass Blut abgenommen wird und lt Arzthelferin jetzt doch wieder nicht. Das versteht noch einer. Müsste das Wort vom Arzt nicht mehr Gewicht haben? :/

    Papa konnten sie damals nicht mal ein Rezept für Ergo ausstellen obwohl Bericht vom Neurologen vorlag. Das war ein Kampf! Ein paar Tage dauerte das. Zuerst kam ein nein, dann wurden wir so sauer. Hab einen befreundeten Facharzt kontaktiert.Aussage: Klar muss das gehen bei diesem Befund..

    Bei denen geht das aber nicht EINFACH. Papa hat es dann doch bekommen und die eine Behandlung die er noch bekam tat ihm so gut <3

    Grüße



  • Hallo Silland,



    War lange nicht mehr aktiv hier, habe deine Beiträge ehrlich gesagt, etwas überflogen, aber gesehen dich hats erwischt.. Wollte ganz liebe Grüße da lassen und dir gute Besserung wünschen.. Scheint irgendwie hartnäckig zu sein dein Infekt, hast hier ja einige gute Tipps bekommen, hoffe sie helfen.

  • Haben erfahren, dass unsere Nachbarin verstorben ist.Sie war damals als Papa ins KH kam auch dort. Da hab ich das letzte mal mit ihr gesprochen. Ebenfalls Krebs. Diese verdammten Krankheiten! :cursing:


    Und noch was wo wir nur die Augen überdrehen.

    Wir haben doch immer viel Schnee was Urlauber anlockt. Ab und zu auch Prominente.

    Der war mit der Familie hier. Frau und Kinder reisten ab, er blieb noch wegen "Pause vom Alltag". So nennt man das heutzutage. Jetzt stapft er mit ner anderen durch die Kante. hat der kein Gewissen? Und den fand ich mal gut..

    Grüße

  • Wie schrecklich, krebs hier krebs dort, wirklich an jeder Ecke hört man mittlerweile krebs krebs krebs.

    Zum Mond fliegen das geht, aber ein Heilmittel dagegen,das findet man nichts

    Ich hoffe die Krebsforschung wird voran gekurbelt.. Jeden Tag ein Stückchen mehr.


    Danke der Nachfrage Silland.. Mir geht's ganz gut, soweit.

    Habe viel zu tun. Habe ja ein neuen Job etc beansprucht mehr Zeit als gedacht & dann noch Haushalt uns kleinkind.. Puh, ich bräuchte Anschein auch mal "pause vom Alltag";)


    Manche haben kein gewissen, wie man sieht.. Jeder wie er mag, aber gut und fair ist das nicht :thumbdown:

  • Ja, die Nachbarin hatte zwar schon ein viel höheres Alter, aber allgemein hört man es ziemlich oft. Und trotzdem ist es nicht gut.


    Na dann viel Glück im neuen Job.


    Klar, es ist jedem selbst überlassen, nur das Hintergehen finden wir so schlimm. Man denkt einfach, dass diese Leute doch glücklich sein müssten, den Anschein machen sie zumindest immer. Sind gesund, haben gesunde Kinder, Familie - das ist doch das größte Glück der Welt, oder zumindest ein sehr, sehr großes Glück.

    Grüße

  • Mittlerweile bin ich abgesehen von Abgeschlagenheit und Husten auf dem Besten weg. Als es mir die letzte Zeit -vorallem letztes WE am Höhepunkt- nicht so gut ging dachte ich immer, wie schlimm es Papa gegangen sein muss. Bei mir halfen Ibu und er hatte trotz Hydromorphon solche Schmerzen. Klar kann man das an sichnicht vergleichen. Ich weiß nicht ob man versteht was ich meine. Den Gedanken hatte ich immer wieder, armer Papa

    Grüße

  • hey Silke

    das kann ich absolut nachvollziehen. es ist alles noch so präsent und , ganz ehrlich, meine Eltern haben mich immer betuedelt wenn ich krank war. dass man ihnen nicht so helfen konnte wie sie das konnten - das schmerzt . klar sind wir nicht so krank wie sie es waren, aber trotzdem...

    kann man nicht so ausdrücken....

    weiterhin gute Besserung

  • Hallo Silke, ich weiß, was du meinst.

    Ich denke auch oft, sehr oft darüber nach und es schmerzt immer noch.

    Liebe Grüße

    <3 Ein Engel sein nur für einen Tag und Dich wiedersehen <3